Forscher erwarten GPS-Störungen durch die Sonne

Forschung & Wissenschaft Die Sonne wird demnächst wohl in eine Phase erhöhter Aktivität eintreten. Davon gehen britische Forscher laut einem Bericht der 'BBC' aus und warnen vor Störungen im GPS-System. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Sollte es nicht in der Überschrift heißen: Störungen im GPS-System, durch Sonneneruption?
 
@Gothie: Störungen im GPS-System, durch Sonnenerektion. Der Almo-Pralla oder Hawei-Lula ist nichts dagegen. :-)
 
Wann genau geht es los? 2012?
 
@Simone: 2012 wird die höchste Sonnenaktivität seit langem erwartet, da meinen "Experten", das das Stromnetz auf der Erde ausfallen könnte, andere Physiker sagen, dass das praktisch unmöglich sei. Aber auch andere Satellitensystem könnten von Ausfällen betroffen sein, zb. Fernsehen.
 
@M!REINHARD: Na Gottseidank hab ich Kabelfernsehen^^
 
zu Weihnachten 2012 wird sich das Magnetfeld der Erde derart schnell umgekehren, dass sich sämtliche Haare der Menschheit statisch geladen senkrecht aufrichten - und dein GPS findet den Weg zum Frisör nicht. Desaster unterm Weihnachtsbaum.
 
@M!REINHARD: Wenn diese Experten vom Stromnetz der Erde reden - meinen die dann nicht eher das Stromnetz der USA? :)
 
@Simone: Ja wir sollten Emmerich fragen...
 
@Grayson: ...welches über Sat eingespeist wird :-)
 
@Simone: Egal ! Mein Hund findet bei der Abendrunde immer nach hause und zurück zum Auto auch, es muß ihm nur kalt genug sein, kräftig regnen oder er hat Hunger (Futterzeit). Also : Sonnenstrahlung und schlechtes Wetter sind für ihn kein Hinderderungsgrund! Zurück zur Natur!
 
@Pistolpete: Der ÖRR nicht :).
 
@monte: na dazu bedarf es aber keiner Sonneneruption. Da reichen drei Schneeflocken^^
 
Also kaufen wir jetzt alle Aktien von Papierkartenherstellern. :D
 
@VivaColonia: Jau, oder von Kompassherstellern..^^
 
@USA: Bringt auch nix, die Pole der Erde verschieben sich doch laut Weltuntergangspropheten :)
 
@enzephalitis: Es ist seit dem 16. Jahrhudert bekannt, das die Pole in andauernder Bewegung sind.
 
@enzephalitis: Die armen Pinguine, das wird ne Umsiedlung werden! :-)
 
@mil0: ich meinte nicht die "normale" Verschiebung, sondern diese reißerische, die innerhalb von wenigen Tagen vollzogen wird...
 
Na super, ich navigier mich schlechter durch Städte als jede Frau das könnte. Ohne Navi bin ich im Großstadtjungle aufgeschmissen :D Bis wann soll der spaß denn eintreten? Morgen? in einem Jahr? 2045?
 
@corpID: Wer weiß. 2006 hat die NASA herausgegeben, dass die Forscher besonders starke Aktivität in den Jahren 2010 - 2012 vermuten. Wenn es stark genug wird, wirst du vielleicht "Nordlichter" auch in unseren Regionen sehen.
 
@tinko:Nordlichter sehe ich hier im süden andauernd. sind aber eher orientierungslos. vielleicht leuchtet der polarstern tagsüber zu schwach, oder der deich ist nicht hoch genug.
 
@corpID: Oh Mann. Mach das Radio aus dann hörst Du auch kein "Jungle" mehr (>Jungle ist ein Stil der elektronischen Musik, der sich durch schnelle gebrochene Rhythmen, sogenannte Breakbeats, auszeichnet<Wikipedia). Das kann u.U. zu Orientierungsstörungen führen. Das Andere ist der wohl eher der Dschungel, sofern man deutsche Sprache benutzt. Aber auch beim GroßstadtJUNGLE gibt es Abhilfe, höre auf Deine Beifahrerin, die weiß, wo man Geld ausgeben kann. Oder gehe die Strecke immer mit (D)einem Hund, der kann sich orientieren (siehe weiter oben).
 
@corpID:
Ne verdammt das würde auch nichts bringen, da Radiowelle auch nicht schneller sind. Mist

Edit: Okay gebe mich geschlagen^^ Ich hätte recherchieren sollen...
 
@markus.baerlich: quatsch, die entfernung der Sonne zur Erde beträgt nicht ein Lichtjahr, sondern 7-8 Lichtminuten (soll heißen das Licht braucht von der Sonne 7-8 Minuten zur Erde).
 
@glumada: ui, etwas schneller, wenn auch nicht so schnell wie das licht :-):

Wie lange braucht das Licht von der Sonne zur Erde?

Die Sonne ist im Mittel 149.597.870 Kilometer von der Erde entfernt, die Lichtgeschwindigkeit im Vakuum beträgt 299.792,458 Kilometer pro Sekunde. Das bedeutet also, dass das Licht für die Entfernung Sonne-Erde 499 Sekunden benötigt, also 8 Minuten und 19 Sekunden. (ds/9. Oktober 2000)
 
@markus.baerlich: Alle elektromagnetischen Wellen bewegen sich, wie meine Vorschreiber schon richtiggestellt haben, mit der Lichtgeschwindigkeit. Die Teilchen des Sonnenwindes benötigen aber wirklich etwas länger (sie haben ja auch eine Masse, deswegen können sie gar nicht auf Lichtgeschwindigkeit beschleunigt werden... Einstein usw.). Deine Idee mit nem Satelliten "auf halber Strecke" hatten schon andere. 1995 wurde die Sonde SOHO (Solar and Heliospheric Observatory) zum Lagrange-Punkt L1 gestartet. Am L1 heben sich die Gravitationskräfte von Erde und Sonne auf, wodurch die Sonde die gleiche Umlaufgeschwindigkeit wie die Erde um die Sonne hat und somit immer zwischen Erde und Sonne steht. Ein für die Erde gefährlicher Ausbruch der Sonne kann somit von SOHO erkannt und rechtzeitig (einige Minuten vor dem Eintreffen der Teilchen) zur Erde gefunkt werden um gefährdete Systeme (z.B. empfindliche Satelliten) herunterfahren zu können.
 
@Sebastian83: Danke für die aufschlussreiche Antwort :)
 
unabhängige forscher/wissentschaftler sagen das die sonnenaktivitäten abnehmen und das sich die erde abkühlen wird. das bedeuten das es kälter wird. somit stimmt die aussage der erderwärmung nicht und folglich kann auch dieser blödsinn nicht stimmen. siehe gefälschte daten der wissentschaftler die für die erwärmungslüge zuständig sind, siehe CLIMATEGATE.
 
@QUAD4: du hast, gelinde gesagt, nichts verstanden.
 
@QUAD4: Auf Eines hat die Sonnenstrahlung aber keinen Einfluß: Auf die Regeln der Rechtschreibung (Groß-/KleinSchrbg., das (ß) mit oder ohne ß oder s .
 
@QUAD4: lustig, dass inhalt und form immer wieder korrellieren :P wer nicht schreiben kann, kann meist auch nicht denken. so auch wieder hier.
 
@ckahle: das ist gelinde gesagt noch leicht untertrieben :-). so ein moron...
 
@QUAD4: HALLO?! das hier heißt winfuture und nicht rettetdieweltfuture oder klimaerwärmungsfuture. gefährliches halbwissen
 
GPS-System??? Global Positioning System System??? Irgendwie doppelt gemoppelt.
 
@JesusFreak: Na ja geht ja dann nicht mehr, daher Global-Positioning-Stau-System :-)...
 
@JesusFreak: So ist Deutsch nunmal mit seinen eingedeutschten fremdbegriffen. Vitrine (lat. Glas) Glasvitrine = Glasglas. Oder Düsenjet, jet (engl. Düse), also demnach auf Deutsch = Düsendüsen ... aber über das Nasenfahrad hat man damals herzlichst gelacht oO. Der gute Konrad Duden würde sich im Grabe umdrehen, wenn er davon wüßte, welch mancher Rabarber heute alles in seinen Duden fällt.
 
@kinterra: Jo stimmt schon, aber derartige Konstrukte scheinen legitim zu sein, da man sie als Pleonasmen bezeichnet.
 
Oh nein! Ohne GPS find ich doch gar nix mehr!
 
@Colonel Lynch: Hab ich nie gebraucht.
 
Bei den letzten großen Sonnenerruptionen war oftmals gar kein GPS Empfang möglich oder man wurde wirr und gefährlich geleitet ( gibt ja Leute die alles tun was das Navi sagt :p
Das war doch gerade mal 2005 oder 2004...
Traurig ist ja, wie wir uns oft von der Technik abhängig machen...das kann man aber selber ändern (größtenteils) wenn man will.. aber von der "Natur" abhängig zu sein, ist arg grausam....
 
... die erwarten alles... frage mich ernsthaft, wie glaubwürdig die noch sind ! sage nur Klima- Erderwärmung... bin gespannt, was die sich noch einfallen lassen um uns abzuzocken... !
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles