iPhone: 7 Millionen vergebliche Flash-Downloads

Handys & Smartphones Seit Jahren verbietet Apple die Nutzung der Flash-Technologie auf dem iPhone, dem iPod touch und neuerdings auch auf dem iPad. Offenbar ist das Interesse der Kunden sehr groß, zumindest zeigen das aktuelle Statistiken von Adobe. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
7 Mio. sind bei der Basis von 75 Mio. eher ziemlich wenig, oder? Wenn jeder 10te einmal im Monat ausversehen auf das Plug-In Symbol klickt, ist die Zahl schon höher. Und das ist nun wirklich realistisch.____ Adobes Argument in diesem "Kampf" werden immer schlechter.
 
@Rodriguez: Was denn? Apple hatte doch schon Adobe bei der CS4 64Bit Version Steine in den Weg geschmissen, weil sie kurzerhand das System so geändert haben das die CS4 Entwicklung sich massiv verzögert und dadurch weitere Kosten verursacht hätte, wäre Adobe auf diese Umstellung eingegangen. Dann die Geschichte mit dem App Store und den Alternativen Browsern. Oder die Kopplung an Apple Hardware beim Kauf von MacOS usw Apple hat sich dahingehend nicht gerade mit Ruhm bekleckert.
 
@Rodriguez: Wenn sich jeder 10ter über irgend etwas beschwehrt ist das sehr viel! Bei uns wird in der Regel schon ab 1% reagiert. Nur komisch, dass ausgerechnet wenn es um Apple geht ein Zehntel nichts wert ist. Verstehe mich jetzt nicht falsch, mir geht es nicht um Flash in sich, sondern um deine Ansichten, die man sich in der Geschäftswelt nicht erlauben sollte.
 
@Schnubbie: Haha... ja, kurzerhand. Die Umstellung auf Cocoa wurde beim Start von OSX im Jahre 2001 bekanntgegeben. Welches Jahr haben wir jetzt? Warum schaffen es alle anderen Firmen 64Bit Versionen rauszubringen? Evtl. weil sie in den letzten 9 Jahren an der Umstellung gearbeitet haben statt faul rumzusitzen? :) ____ Komische Argumente. Welche Geschichte mit alternativen Browsern. Es gibt genug alternative Browser im App Store, und eine Kopplung von Software und Hardware ist in der ganzen Technikwelt völlig normal, oder kaufst du dir eine Technisat software für deinen Humax? Wo ist überhaupt der Zusammenhang mit dem Thema?!?
 
@Rumulus: Es haben sich aber nicht 10% beschwert. Das hätte Adobe gerne. Wenn 7 Mio. eine Email geschrieben hätten mit: "Wir wollen Flash", dann wäre das richtig. Aber es haben 7 Mio. auf das Plug In Symbol geklickt. Aus welchem Grund steht da nicht. Wobei es ja nichtmal stimmt, sie haben 7 Mio. Klicks verzeichnet. Und deswegen mein Argument mit den versehentlichen Klicks. Wie viele versehentliche Klick gibt es deiner Meinung nach pro Monat auf dieses Symbol bei einer Basis von 75 Mio Menschen? Ich hätte auf mehr als 7 Mio. getippt.....
 
@Rodriguez: http://winfuture.de/news,38497.html Und faul herumszusitzen ist doch wohl eher eine bösartige Unterstellung und hat nichts mehr mit Objektivität deinersiets zu tun. ____ Und die Alternativbrowser sind wie in der anderen news bereits erwähnt nur "Skins" - alles Webkit Browser, keine echten Alternativen. ___ Und da Apple Hardware auf x86 Technologie basiert, ich sage nur Intel Prozessor wäre es auch kein Problem MacOS auf einem normalen Rechenr zu betreiben. Es geht ja mit div. Cracks die MacOS vorgaukeln es sei ein Apple Rechner. Da ist kein Technisat - Humax Vergleich Humbug. Wir sind nicht mehr in der Zeit von Apple IBM Power CPUs... und der Zusammenhang zum Thema. Apple hat schon immer versucht ihre Produkte möglichst vor Drittanbietern zu schützen.____ Thema ausversehen draufklicken... da steht dann das Adobe Flash Player benötigt wird um den Inhalt darzustellen. Da werden die wenigsten ganz ausversehen draufgeklickt haben, ansonsten muss ich denjenigen iPhone Besitzern doch eine gewisse Dummheit unterstellen, wenn sie überall ausversehen auf ja oder installlieren oder ähnliches klicken.
 
@Rodriguez: Mann drehe es dir nur einmal mehr zurecht! Was bedeutet es, wenn 10% etwas nutzen wollen es aber nicht können? Wie sollte eine Firma darauf reagieren, wenn ihnen die Zahlen bekannt sind? Dass ist der Kern, was du hier einmal mehr machst, ist nur eine Rechtfertigung zu suchen, damit Apple weiterhin deine Relligion Nummer 1 bleibt! An meiner Grundaussage von vorhin ändert es überhaupt nichts, egal ob es direkte Beschwerden gab, oder nicht. Was denkst du waren die 10% erfreut, dass sie Flash nicht installieren konnten! Wohl nicht und was heisst das?
 
@Rodriguez: 1. Wie kommst du auf 75 Mio Menschen? 2. 7 Mio Klicks bedeuten 7 Mio Mal proaktiv versucht das Plugin runter zu laden. Wenn das keine Hausnummer ist, dann gute Nacht. 3. von 3 auf 7 Mio Versuche in 8 Monaten ist ein klares Zeichen!
 
@Schnubbie: Da wäre es doch fein, wenn sich Adobe vom Mac-Markt zurückziehen würde und nur noch Prof. Software für Win 7 und Linux herstellt.
 
@Schnubbie: Aha, ich kenne die News und die Hintergründe. Adobe dachte Carbon würde von Apple noch weiter unterstützt werden. Apple hat 2001 gesagt, das Carbon als Übergangslösung dient und Programme von OS9 auf OSX zu Portieren. Das neue Framework wird Cocoa. Und jetzt sag du mal was du davon hältst, das alle Hersteller das kapieren, nur einer nicht!? Also ich erkenne da ein wenig Faulheit :) Und dann guck dir den Artikel hier von gestern an, wo Adobe zugibt das sie auf einen Fehler jahrelang aufmerksam gemacht wurden aber sie nichts getan haben. Woran liegt es? Faulheit? ____ Es sind keine Skins, die Bedingung ist ganz einfach eine Webkit Basis. Oder seit wann bringen Skins wesentlich mehr Funktion mit sich?_____ Natürlich ist es kein Problem, natürlich versucht Apple das schon immer zu unterbinden. Das ist doch ihre Sache!? Sie sehen Soft- und Hardware als eine Einheit. Und deswegen auch das Beispiel mit Technisat und Humax. Wenn die Technisat Software theoretisch auf einem Humax laufen würde, forderst du dann auch das sie die Software freigeben müssen? Ist doch genau das selbe.... Zum Glück steht es jedem frei ob er ein ein Bundle oder nur Soft- oder nur Hardware verkauft. So wie es jedem frei steht wofür er sich entscheidet :) ______ Wenn ich beim iPhone auf das Plug-In Symbol klicke, kommt direkt die Seite "Nicht verfügbar für dein Gerät", von der hier die Rede ist. Da ist nichts mit Ja oder Nein. Und 7 Mio. ausversehene (oder unwissende) Klicks im Monat finde ich verdammt wenig. Das hat doch nichts mit Dummheit zu tun.
 
@Rumulus: Um das mal klar zu stellen: An dieser Stelle möchte ich gar nicht Apple verteidigen, mir geht es hier um die Kritik an Adobe. Ob es dabei um das iPhone, WinMobile7 oder Mozilla geht (für beide gilt das gleiche), ist dabei völlig uninteressant. Und es sind eben NICHT 10% die etwas fordern. Ob sie erfreut sind oder nicht ist doch auch ein ganz anderes Thema. es geht hier eben darum das Adobe behauptet das 7 Mio. Leute pro Monat das Flash Plug In wollen. Und das im Zusammenhang mit dem genannten Argument ist einfach lächerlich. Und dann nochmal die Frage: Wie viele Leute klicken deiner Meinung nach 1x im Monat ausversehen auf dies Symbol? Sag doch mal bitte....
 
@espresso.: Es gibt 75 Mio. iPhone/iPod Touch User.____ Nein, bedeutet es nunmal nicht. Ich bin auf einer Seite, sehe eine Bildergalerie, klicke drauf und komme zur Seite "Sorry, dein Device unterstützt kein Flash". Habe ich jetzt versucht das Flash Plug-in zu laden? Garantiert nicht!___ Es geht nur um den Dezember. Und mal für dich: Es gab im Dezember knapp 10 Mio. neue iPhone/iPod Touch User. Klickt jeder einmal aus Neugier auf das Symbol auf einer beliebigen Webseite, sind es schon 10 Mio. Klicks. Wwas sagt diese Zahl aus? Das alle 10 Mio. unbedingt Flash wollten? Nein. Es sagt nichts aus. Und es wären immer noch mehr als die genannten 7 Mio....
 
@Rodriguez: Eine Übergangslösung die dann also min. 8 -9 Jahre dauerte, sprich in der IT Welt schon eine Ewigkeit, und in der Zeit hat Adobe mindestens 8 Versionen von Photoshopsuiten herausgebracht. Die Adobe Produkte basieren ja nicht auf ein paar Zeilen Code und fertig, sondern sind mächtige und komplizierte Produkte, welche nicht einfach mal so umgeschrieben werden können. Es ist ja nicht nur Photoshop, es müssen ja auch Illustrator, After Effects, Bridge, Contribute, Device Central, Dreamweaver, Drive, Encore, das Script Toolkit, der Manager, Fireworks, Flash, InDesign, LiveCycle Designer, Media Encoder, OnLocation, Pixel Bender, Premiere Pro und Soundbooth angepasst werden. Du stellst es so dar, als ob Adobe einfach nur ein paar Zeilen Code anpassen müsste, dabei ist es eine der umfangreichsten Programme die es so gibt. _____ Und die Browser sind im Grunde genommen alle nichts anderes als Safari + AddOn. Aber welchen logik steckt denn dahinter das z.B. die Gecko Engine (Mozilla) oder Presto von Opera nicht drauf dürfen, sondern ausgesperrt werden? Wenn Apple doch so toll ist, dann haben sie ja nichts zu befürchten und würden sich dem Konkurrenzkampf stellen, oder? ____ Und die Bindung an Hardware und Software ist zumin in der EU eigentlich untersagt, siehe die OEM Software Urteile. ____ Und wenn man kein Flash installiert hat, so steht dort das der Flashplayer benötigt wird. Und es wird wohl seine Gründe haben das die iPhone Besitzer dieses Flash angezeigt haben wollten und daher den Flashplayer installieren wollten.
 
@Schnubbie: Richtig, genau aus diesem Grund laufen Carbon Apps ja auch noch. Nur ist die Zukunft (und dazu gehört 64Bit) eben Cocoa. Und das ist schon seit 2001 so. nur hat es Adobe bislang nicht interessiert, "es lief ja".... Es sind eben nicht nur ein paar Zeilen Code, das macht es umso erstaunlicher, das Adobe sich 7 Jahre später hinstellt und sagt: Wir fangen jetzt erst damit an. Ich als Adobe Kunde (und das bin ich leider) fühle mich da schon verarscht. Du nicht?____ Genau so wie Chrome ein Safari + Addon ist? Es geht ja nicht um Apple, sondern um Webkit. Der Grund ist doch einfach: Webentwickler können sich darauf verlassen, das ihre Seite auf dem iPhone funktioniert, wenn sie die Webkitfunktionen einsetzen. Wovon einige auf touch optimiert wurden. Kommt nun eine andere Engine ins Spiel kann man sich eben nicht mehr darauf verlassen und das macht die Entwicklung iPhone-spezifischer Seiten wesentlich unattraktiver.______ OEM ist etwas ganz anders. Es ist bestimmt nicht untersagt, bis auf Windows und Linux besteht die Technikwelt nur aus Bundles. Oder darf Navigon ihre Geräte nicht mehr mit ihrer Software vertreiben bzw. muss diese auch für TomTom Geräte anbinden?_______ Es wird Gründe geben wenn sie bewusst drauf geklickt haben, aber gerade das bezweifle ich ja bei dieser geringen Anzahl an Klicks. Beantworte du doch mal die Frage: Wie viele klicken wohl im Monat ausversehen einmal auf so ein Symbol? Und selbst wenn es welche bewusst gemacht haben, wie viele davon waren einfach nur Neugierig und wie viele wollten tatsächlich Flash installieren?
 
@espresso.: "3. von 3 auf 7 Mio Versuche in 8 Monaten ist ein klares Zeichen!" - Ja ist es. Und zwar ein Zeichen, dass es verdammt viel mehr iPhones gibt. Hast Du Dir mal die Verkaufszahlen der lezten 8 Monate angeschaut? Dann wüsstest Du dass in diesem Zeitraum ca. 20 Mio iPhones verkauft wurden.
 
@Rodriguez: In Wahrheit ist der Wert vermutlich sogar höher. Es mag zwar seltsam klingen, aber es gibt durchaus Menschen, die ihr Ei nicht zum Surfen benutzen. Mein Chef bspw.: der hats einfach gern, weils "ein lustiges Spielzeug ist", aber Mails abrufen oder I-Net surfen tut der nicht.
 
@Rodriguez: Mal ganz zu Schweigen von Webseiten, die per Javascript prüfen ob Flash installiert ist und dann ggfs. auf die Flash-Downloadseite weiterleiten. Sowas gibt's nämlich auch und man landet so mal ganz schnell auf der Flash-Downloadseite, ohne dass man da eigentlich hin will.
 
@espresso.: "7 Mio Klicks bedeutet 7 Mio mal proaktiv versucht das Plugin runter zu laden". NEIN, das bedeutet es eben NICHT. Sicher haben ein Teil dieser Leute, vielleicht auch ein großer Teil, proaktiv versucht das Plugin herunterzuladen, aber es gibt auch jede Menge Situationen, in denen das nicht so ist. Erstens dann, wenn jemand aus Versehen oder nur aus Neugier auf diesen kleinen "Legostein" klickt, ohne zu wissen, wozu der gut ist und zweitens gibt es genügend Seiten, die per Javascript prüfen, ob Flash installiert ist und wenn nicht dann auf die Downloadseite von Flash weiterleiten - und Zack gibt's einen Klick mehr in Adobes Statistik.
 
Tja Apple eben, gäbe es das Flash Plugin als lecker App an dem man Kohle verdinen kann, wäre Flash wahrscheinlich auch "nutzbar" wenn auch nicht kostenlos :).

Da sieht man mal wieder, wer sich was von Apple kauft, ist selber schuld.
Viel schicke Verpackung aber nichts was drin steckt, ausser deren selbst vermurkstes Zeug.

Bestes Beispiel das iPad, lächerlich was die da fabriziert haben. Gut jedoch dei Preispolitik Dollarpreis = Europreis. Einfach nur ein Sauladen.

Grüße
 
@meame: Man muss es ja nicht kaufen und ich denke jeder der Apfelfan ist, weiß was auf ihn zu kommt. Aber das zählt für die leute eh nicht
 
@meame: 1. Es gibt über 40.000 kostenlose Apps im Store, warum sollte ein Flash-App (was auch immer das sein soll) kostenpflichtig sein? Und, denkst du nicht das Adobe sogar bereit wäre etwas zu bezahlen, damit Apple es anbietet? Mal abgesehen davon, das es noch ein Kritikpunkt weniger am iPhone wäre und wohl noch ein paar Käufer locken würde... von wegen "Geldgier".____ 2. Schonmal in den Apple Store geschaut? Dort ist kein Produkt über 50 Euro 1:1 umgerechnet. Und der iPad Preis wurde noch nichtmal veröffentlicht. Schlechtes Bashing mein Freund :)
 
@Rodriguez: Mag ja sein, dass der iPad Preis noch nicht bekannt ist, die Vergangenheit zeigt Umrechnungskurs bei Apple ist immer 1:1 gewesen und sei Dir sicher, Ihre Strategie werden sie mit dem Brett nicht ändern, dafür gibts zu viele "Muss ich haben" Kunden :).

Sischer würde Adobe auch wat für zahlen, "im Boot" mit Apple zu sitzen, die Frage die sich mir ständig aufdrängt ist, warum alles in der Welt, gibt es bereits so viele iPhone Generationen OHNE Flash? Wenn es beide wollen, warum geht es dann noch immer nicht.

Glaub mir, ich hatte ein iPhone und will es ganz sicher nicht wieder. Kostenlose Apps, ok, aber Flash wäre eine grundlegende Funktion, ohne die man heutzutage im Web nicht mehr sehr weit kommt und hier wittert Onkel Jobs immer fette Gewinne :).

Grüße
 
@Rodriguez: Ein großteil der 40.000 sind aber auch nur liteversionen von Bezahlapps und die bringen widerum geld :)
 
@Rodriguez: Natürlich ist der App Store nur Geldmacherei und viele Apps sind ihr Geld einfach nicht wert. erst kürzlich habe ich einen Bericht gelesen, dass über 70% der Angebote sinnlos und unbrauchbar sind. Nicht dass sie nicht funktionieren, unbrauchbar in Sinne, dass sie unnütz sind. Der App Store ist nur einen Geldmaschine für Apple. Also sehe es einfach, dass was es ist. Ich habe eine ernsthafte Frage an dich: Arbeitest du für Apple? Denn bei jeder Apple News setzt du dich unglaublich für Apple ein und manchmal schon mit fragwürdigen Argumenten. Keine Kritik kannst du einfach stehen lassen, sondern versuchst sie gleich Apple freundlich umzugestalten. Meine Frage ist ernstgemeint, denn für einen normalen User, hast du ein merkwürdiges Verhalten.
 
@meame: Also, hast du nicht gelesen was ich geschrieben habe? Kein Produkt zwischen 50 und 1000 Euro wurde von Apple 1:1 umgerechnet. Warum sollte beim iPad anders ein?___ Um deine Frage zu beantworten: Es ist zu Ressourcenhungrig, frisst den Akku auf, stürzt zu oft ab, unsicher, ist nicht grundlegend auf Touchfunktionen ausgerichtet und bietet auch sonst 100te Nachteile.___ Es wollen ja nicht beide. Apple will es so wie es momentan ist nicht. Adobe hat es in 9 Jahre nicht geschaft ein vernünftiges Plug In für OSX rauszubringen. Und auf dem iPhone läuft OSX.____ Ohne Flash kommt man nicht sehr weit? Wie soll man das verstehen? Und wo macht Apple an dieser Stelle Gewinn?
 
@Rumulus: Wenn 70% unnütz sind, bleiben ja noch 45.000 brauchbare Apps. Und was unnütz ist oder nicht, entscheidet der Markt. Wenn ich irgendein App völlig dämlich finde, sich aber die Japaner drauf stürzen, ist es dann unnütz?_____ Nein ich arbeite nicht für Apple. Und ich habe auch unzählige Kritikpunkte an Apple oder an Apple Geräten. Ich stürze mich hier nur auf Vorurteile oder leer Behauptungen. So wie z.b. bei diesem Beitrag von meame :)
 
@Rodriguez: Komischerweise schafft es Adobe für Windows und Linux Flash zu realisieren. Aber vielleicht liegt es auch einfach an der schwachen Hardware des iPhones das Flash nicht vernünftig realisiert werden kann. Aber da ist es natürlich einfacher eine Art "Verschwörung" gegen Apple Adobe anzudichten als Tatsachen in die Augen zu sehen.
 
@Rodriguez: Selbst auf SPON wurde einmal in einem Artikel, obwohl so ziemlich jeder weiß, dass SPON eine Apple-Fan-News-Page ist, gesagt, dass Apples Umrechnungskurs gerne 1:1 ist. Und das weiß jeder, nur dass du es wieder nicht wahr haben willst war ja klar. Du kannst lediglich bei anderen Themen austeilen. Das akzeptieren anderer Meinungen und Tatsachen die dein Apple-Zeugs betreffen, bist du null komma gar nicht mächtig.
 
@Schnubbie: Also, mein 100€ HTC Herald (abofrei) kann Flash 10 auch. Ich für meinen Teil glaube ja, dass Flash auf dem iPhone nicht existiert, weil man damit so ziemlich das allermeiste was im AppStore zu finden ist auch realisieren könnte und somit einen Gegenpol dazu hätte. Und es führt im Prinzip "fremden" Code aus, der nicht so rigoros kontrolliert werden kann, wie der Code der Apps im AppStore, was Apple gegen den Strich geht, weil man damit im Prinzip "unerlaubte" Dinge machen könnte. Es gelten hier wohl die gleichen Ausschlussverfahren wie für Java.
 
@3-R4Z0R: Also werden die Apple User bemuttert und damit die Sicherheitslücken, die es in ihren Betriebssystemen sehr wohl gibt, von Apple nicht ausgenutzt werdne können schliesst man also alles aus. Großartig.
 
@Schnubbie: Oh man... also erstmal ist Flash auf Windows und Linux auch Mist. Und dann nochmal: Es hat nichts mit Pro-Apple zu tun. Gestern in der Flash News haben alle über Flash geflucht, Egal ob Win, Linux oder Apple SUer. Und heute soll es nur noch ein Apple Problem sein?
 
@3-R4Z0R: Genau so seh ich das auch. Wozu noch spezielle Games fürs iPhone, wenn das mit Flash auch geht. Auch wenn der EINE :) oder andere meint kostenlose Apps bla bla, den meisten Kram muss man blechen, was sind 40.000 kostenlose, gegen den Rest kostenpflichtig. Zumal die kostenlosen meist nur Demos sind :).

Jaja, Long Life Apple, When comes Birne? :)
 
@Knarzi: Sag mal. Da gibt es doch keine Behauptungen. Hier, für dich die beiden Stores: http://store.apple.com/ und http://store.apple.com/de Nimm die Preise und vergleiche Sie. Wie soll man da bitte falsche Behauptungen aufstellen? Oder gibt es da etwa Meinungen, das 999 Dollar zu 899 Euro 1:1 sind!??!??
 
@3-R4Z0R: Es gibt einen Gegenpol zum App Store. Nämlich die Webapps. Das sind Apps die im Browser laufen und mit Webstandards erstellt wurden. Darauf hat Apple keinen Einfluss und sie machen damit auch keinen Gewinn. Und Apple unterstütz es sogar: http://www.apple.com/webapps/ Immerhin über 4300 Apps. Und jetzt sag mir mal was man mit Flash mehr machen könnte als mit den verwendeten Methoden?
 
@Schnubbie: tja Schnubbie, wahrscheinlich weil MS und Linux Systeme sind, die nicht vom Hersteller kontrolliert werden müssen :). Aber ein guter Einwurf Deinerseits :) bei o.g. OS geht das schon seit Ewigkeiten und bei anderen Mobile OS anbietern komischer weise auch.
 
@meame: Wozu Games über den App Store statt Flash? evtl. wegen der Performance? Selbst wenn Flash nicht so eine Krücke wäre, eine native Applikation ist immer schneller als eine die im Browser in einem Plug-In läuft. Abgesehen davon kannst du auch auf viel mehr APIs zugreifen und hast viel mehr Möglichkeiten. Und dann auch nochmal für dich: Hier hast du knapp 1000 Spiele die auf dem iPhone laufen und nichts mit dem App Store zu tun haben: http://www.apple.com/webapps/games/ Also im Prinzip das was man mit Flash erreichen würde. Und macht Apple nun weniger Gewinn durch diese Games? :)
 
@Rodriguez: och jetzt nich Dein Ernst, oder? 999USD sind aber noch immer keiner 899€. Mal oanda.com befragen :)
 
@meame: Also mein Freund: Erstens redest du die ganze Zeit von 1:1. und 899 zu 999 sind nicht 1:1. nichtmal 999 zu 990 wären 1:1___ Zweitens ist der Dollarpreis immer ohne Steuer angegeben. Wenn du also 999 Dollar nimmst, sind es umgerechnet 725 Euro. Darauf kommen 19% Mwst. und 4,5% Einfuhrsteuer. Dann sind wir bei exakt 895 Euro. Apple nimmt 899 Euro. Wie unverschämt!
 
@meame: Ich glaube Rodriguez hat es einfach nicht gecheckt^^
 
@markus.baerlich: Na dann erklär du es mir doch mal :)
 
@Schnubbie: Nur mal so als kleiner Hinweis, Adobe sagt inzwischen ja sogar selbst, dass Flash auf OS X eine Katastrophe ist und sie mit der nächsten Version endlich vieles besser machen wollen ...
 
@3-R4Z0R: Und wie soll Flash, das keinerlei Touch-Fähigkeiten hat, auf dem iPhone vernünftig funktionieren? Wie sprichst du damit z.B. den Beschleunigungssensor an, oder den GPS-Chip, oder den Kompass? Mit Flash ist garantiert nicht mehr möglich als mit dem iPhone SDK, ganz im Gegenteil.
 
Vielleicht war es ja nur einer...... und der hat es 7 Mio Mal probiert. *g* Statistiken sind was feines.
 
@tomsan: nur niemals aufgeben *click* :D
 
@Layor: hehe.... nur um dann irgendwann festzustellen "Oh! Nur flash-Werbung! Schade!" :)
 
Heute ist hier wohl wieder Apple Tag.
Ich habe es auch schon mal aus trotz versucht runterzuladen.
 
@kubatsch007: "an apple each day keeps the doctor away" - trifft auf mich nicht zu :)
 
keiner der mac oder iphone nutzt benötigt den müll von adope ! es gibt bessere alternativen + html5 :-) weg mit dem adope müll !
 
@basko3: Weg mit dem Apple Müll :).
 
@basko3: Nein, niemand von den Grafikern die noch immer auf Apple Hardware schwören, benötigen irgendwelche Produkte wie Photoshop, Illustrator oder Adobe Premiere Pro. Und HTML5 ist ja schon soweit verbreitet.... [/sarkasmus] Youtube ist gerade mal in der Betaphase, videoseven hatte es auch erst vor ein paar Monaten in die Testphase gebracht.
 
@meame: ich mag apple und ich mag microsoft... leben und leben lassen.
fakt ist, adope frisst speicher und sorgt für instabilität !
 
@basko3: welche alternativen wären das? HTML5? ha, da wird wohl IPv6 noch vorher eingeführt bis es das offiziell gibt. Die "kostenlosen" Apps sind meist nur müll und nicht mal annährend mit einem guten Flash spiel vergleichbar (von denen es sehr viele gibt + kostenlos) - apple gehts hierbei nur um eins, sie wollen nicht die Kontrolle verlieren darüber wie die Leute Programme installieren und woher sie diese beziehen!
 
@basko3: Ja klar wir ersetzen von heut auf morgen sämtliche Videoportale mit html 5...Upps Firefox und Opera haben gar keine h.264 Lizenzen für die Videos die überall eingesetzt werden. Ok Dann encoden wir von heut auf morgen mal zig petabyte im www einfach auf nen opensource Codec auf den sich die webgemeinschaft natürlich schon lang geeinigt hat und betten das in html 5 ein...
Ich weis ja nicht wie dus dir vorstellst aber in der realen Welt wird so schnell Adope Flash nicht durch HTML5 abgelöst
 
@basko3: ich mag Microsoft und brauchbare Hardware, keinen Designschrott.
Ja ok, sind hübsch die MacBooks, aber ich würde meinen PC und mein Notebook gegen kein Apple tauschen. Und nicht vergessen, das Drumherum zahlt man bei Apple, nicht wirklich das was drin steckt, da gibt es wirklich bessere Hardware :).

Grüße
 
@basko3: Weder Flash noch Photoshop noch Premiere Pro hat bei mir jemals zuviel Speicher gefressen oder gar für Instabilität gesorgt. Das war wohl höchstens der Crack den du verwendet hast der dir einen Bluescreen auf den Bildschirm zauberte..
 
@basko3: Adobe hat nichts mit "dope" zu tun...
 
@Schnubbie: Dann hast du nie Flash unter Mac OS X miterlebt.
 
Die sollten beide mal an einer Lösung arbeiten. Gestern war hier zu lesen, dass Adobe Fehler bei der Umsetzung von Flash auf Apple-Produkten einräumt - warum stellt Adobe also nicht die Fehler ab? Natürlich ist auch die strikte Ablehnung seitens Apple nicht die feine Art, aber wenn man so massig Berichte über instabile iPhones verhindern kann - irgendwie legitim. Ein Team von Adobe- und Apple-Mitarbeitern, welche die (fehlerfreie) Implementierung von Flash auf den Apple-Produkten sicherstellt, wäre für beide Firmen und auch für die Kunden vorteilhaft. Aktuell verhalten sich beide Firmen aber auf Kindergartenniveau.
 
@Tyndal: da kann ich Dir nur beipflichten und es ist im Grunde das was ich meine. Ich verstehe nicht warum es nicht geht, wenn doch beide "angeblich" wollen :).

Grüße
 
@meame: was habt ihr gegeb apple produkte ? ich bin mit microsoft und mit apple gleichwertig zufrieden... dennoch, adope ist unwichtig und nicht von nöten.
 
@basko3: na dann Frage mal Screen und Webdesigner was die an Software verwenden, übrigens verwendet Apple den "Adobe Müll" auch auf seiner eigenen Website.

Ich kenne nen haufen Designer, die NUR mit Adobe arbeiten und nochmals, als Designer kommst Du an Adobe nicht vorbei.

Grüße
 
@basko3: Was zum Henker hast du ständig mit adope ?! Das ist genauso lächerlich wie m$.

Prost.
 
@espresso.: adope... so weit ich informiert bin, ist der flash player von adope... vielleicht solltest du erst denken und danach schreiben...
 
@basko3: Da hätt ich gerne Mal ne Quelle gesehen. Ich warte.
 
@meame: z. B. QuarkXPress 8 und andere dinge... wie auch ich... ! Als Designer benötigst du kein adope :-)
 
@basko3: Du meinst AdoBe? AdoPe ergibt einen anderes Sinn.
 
@basko3: Das ist immernoch keine Antwort.
 
@espresso.: http://get.adobe.com/de/flashplayer/

schreibfehler... ich berichtige adope ist falsch adobe ist richtig !
 
@basko3: Wie willst du ernsthaft bei einem Thema mitdiskutieren wenn du noch nicht einmal in der Lage bist den Hersteller richtig zu schreiben?
 
@meame: Wo verwendet Apple Flash den auf seiner eigenen Webseite? Link?
 
@hrhr: Die Statistik lässt halt nur bedingt Rückschlüsse auf gewünschte Inhalte zu
 
@hrhr: Was dünstet bei den Appleprodukten eigentlich alles so aus, dass einem das Hirn so weich wird und man die Produkte nur noch durch eine rosa Brille sieht?
 
@followMe: Manchmal hab ich das Gefühl viele hier können mit ihren Aggressionen nicht richtig umgehn :) Läuft das Windows nicht ordentlich oder warum sind wir so schlecht drauf ?
 
@hrhr: An sich richtig, nur sollte Apple jetzt darauf reagieren und den Nutzern den Zugriff auf diese Inhalte ermöglichen, indem sie mit Adobe zusammenarbeiten.
 
@hrhr: Mit Windows 7 läuft phantastisch, ohne ruckeln und zuckeln und zeigt mir diverse Flashanwendungen ohne Probleme. Und auch mein WindowsMobile-Smartphone macht mir mit OperaMobile richtig viel Spaß. Was mich aber stört sind die ewigen Mantras der Applejünger. Übrigens: Warum änderst du nach über 30 Minuten deinen ursprünglichen Post? Bist du mit deiner eigenen Aussage nicht überein?
 
@followMe: Ne, aber war wirklich nicht schön formuliert
 
@followMe: gabs nicht mal ne news, die über giftige dämpfe von iMacs berichtete? vielleicht hat hrhr noch so ein ding rumstehen und kann gar nichts dafür xD
@hrhr: war nur spaß =)
 
@jim_panse: Kein Problem, ich bin Beleidigungen hier gewöhnt :)
 
schreibfehler :-) adope ist falsch adobe ist richtig - entschuldigung !
 
Die Meldung ist ja wie ein Schild im Gasthaus: "Essen Sie bei uns, Millionen Fliegen können nicht irren!"
 
Ich bin einer der 10. Flash ist ein MUSS. Jedenfalls jetzt noch, da viele Seiten mit Flash funktionieren. In Zukunft siehts sicher anders aus.
 
Apple verbietet die Nutzung der Flash-Technologie - ein Grund, keines dieser Geräte zu kaufen. Ich lasse mir doch nicht VERBIETEN, was ich mit meinen Geräten mache (im Rahmen der Gesetze versteht sich). tztztz
 
@mgg2000: Dann besitzt du wohl kein einziges Technisches Gerät, oder? So gesehen verbietet die Nintendo auch dort den IE zu installieren, obwohl es technisch möglich wäre. Kaufst du jetzt keine Wii?
 
@mgg2000: Bei welchen Gerät kannst Du denn **alles** von Werk aus machen, was Du willst? Nenn mal ein paar.....
 
@Rodriguez: Ich kann diese Applelogik nicht mehr hören/lesen. Ein iMac und ein iPhone sind nicht mit tumber brauner Ware wie Sat-Receiver gleichzusetzen sondern müssen sich mit gleichwertigem messen lassen. Und auf PCs und WinMobile-Phones lässt sich nun mal installieren, was ich will, ohne das Microsoft eine Riegel davor schiebt. Wenn man nämlich den MacMini als "dumme Settopbox" beschimpfen würde wären die Appleanhänger auch wieder beleidigt. Bleibt bei gleichwertigen Produkten wenn ihr Vergleiche zieht!
 
@satyris: du bist hier so ziemlich der erste, der verstanden hat, dass es bei dieser News nicht so sehr um Flash geht, sondern dass es mal wieder ein Beispiel für Einschränkungen ist, mit denen die Apple-Kunden mal wieder leben müssen. Bin gespannt, wie groß der Aufschrei wäre, wenn Microsoft solche Einschränkungen einführen wurde, dass sie den Usern ganz genau dikieren können, was sie auf ihren eigenen Geräten installieren dürfen und was nicht.
 
@satyris: Jup, deswegen gibt es zum Glück auch genug Auswahl. Wenn du Flash möchtest, dann nimmst du ein anderes Smartphone. Wenn du dir unbedingt einen PC zusammenstellen möchtest, dann nimmst du eins der verfügbaren System (Windows oder Linux). Ist doch ganz Simpel :) Aber was hat es mit verbieten zu tun? ___ Das gleiche gilt übrigens auch wenn das Argument kommt "Windows muss aber viel mehr Hardware unterstützen". Auch da gilt: Man muss sich mit gleichwertigem messen lassen. Jede Medaille hat 2 Seiten :) Wenn es das Ultimative System geben würde, das alles erlaubt und trotzdem keine Nachteile wie mangelnde Benutzbarkeit oder Sicherheitslücken mitbringen würde, dann würden sich wohl alle dieses Produkt kaufen. Gibt es aber nicht und wird es nie geben. Der eine entscheidet sich also für "alles aber nichts richtig" und der andere für "beschränkt aber es funktioniert" (beides übertrieben gesagt!). Ist doch prima :)
 
@tomsan: Bei so ziemlich allen Windows Mobile Geräten kann man alles machen, bis auf ein anderes OS wechseln (und sogar das geht mittlerweile bei den meisten via Chainloader), OpenMoko, einige Panasonic (war doch von denen?) Fernseher mit Linux-Firmware, GP2x Handheld Spielekonsole mit Linux drauf... und nicht zu vergessen alle Windows- und Linux-Rechner (und viele viele weitere). Willst du noch mehr Beispiele haben?
 
@satyris: Du schmeisst aber auch wieder iMac und iPhone in einen Topf, warum? Was hat das miteinander zu tun? Auf meinem iMac kann ich alles installieren was ich möchte. Und? @Link: ich finde das iPhone kann man durchaus mit Wii, DS, PS3, XBOX oder PSP vergleichen - alles vom Hersteller kontrollierte Plattformen mit Zugangsbeschränkungen und Einschränkungen. Für welche dieser Plattformen gibt es Flash (ich muss zugeben ich weiss es nicht genau) für alle? Es gibt aber Browser. Wo ist das Geschrei?
 
@Rodriguez: Kannst oder willst du es nicht verstehen? :-) Das was Apple macht ist absichtlich Software aussperren. Was würde bloß passieren wenn Microsoft demnächst sagt, liebe Leute, jetzt haben wir Silverlight, Flash darf nicht mehr installiert werden. Aber wenn du das toll findest das ein Hersteller dir vorschreiben will / kann was du installierst und was nicht, dann bitte. Aber schrei dann nicht rum wenn die Bundesregierung Internetseiten sperrt o.ä.
 
@Rodriguez: Ja, wenn man sich beim PC für Windows oder Linux entschieden hat, dann läuft drauf jede Anwendung, die für dieses Betriebssystem geschrieben wurde. Und ich als Benutzer entscheide, ob ich es installieren will. Da sitzt nicht jemand irgendwo beim Hersteller (bei Linux eh nicht vorstellbar), der im Prinzip völlig willkürlich sagt die Anwendung ja, die nein. ____Und was das ganze mit Hardwareunterstützung zu tun hat, weiß ich nicht wirklich. Es ist Software, die für ein bestimmtes Betriebssystem geschrieben wird und hier nimmt sich der Hersteller des Betriebssystems das Recht den Benutzern vorzuschreiben, welche dieser Anwendungen er gnädigerweise ausführen darf.
 
@Givarus: Wii, DS, PS3, XBOX oder PSP sind Spielkonsolen, iPhone ist ein Smartphone, vergleiche es also bitte mit Smartphones. Und wie ich schon geschrieben habe, geht es nicht um Flash an sich. EDIT: oder du kannst es auch mit PCs vergleichen, da läuft auch ein stinknormales Betriebssystem mit Desktop und so, auf dem man unterschiedliche Anwendungen ausführt. Konsolen sind da schon IMO zu unterschiedlich, um sie damit zu vergleichen. Was natürlich nicht heißen soll, dass ich das Aussperren von Fremdanwendungen auf ihnen gut finde.
 
@Link: Aber alles sind geschlossene Plattformen mit einer großen Verbreitung, oder etwa nicht? OK, dann nehmen wir eben Blackberries und Nokia Smartphones. Ich weiss es leider nicht so genau, aber lassen sich auf diesen Geräten jegliche Änderungen vornehmen? Kannst Du auf einem Nokia oder Blackberry einen anderen Standard-Browser installieren? Einen anderen Mail-Client? Flash? Man kann damit alles machen was man will? Vielleicht bin ich nicht richtig informiert, aber mir wäre das neu.
@Edit: Und warum darf ich das iPhone nicht mit Konsolen vergleichen, aber mit PCs?!? Mal ehrlich: weil es besser zu Deinen Argumenten passt, oder?
 
@Schnubbie: Was für ein qualitativ hochwertiger Vergleich. Wenn die Bundesregierung Internetseiten sperrt, dann nutze ich einfach ein anderes Internet, ne? ___ Wenn Microsoft es unter Win machen würde, dann wäre es aus 2 Gründen nicht in Ordnung: 1. Es ist ein (Quasi) Monopol und man würde Adobe 95% der User wegnehmen. 2. Man macht es offensichtlich um sein eigenes Produkt durchzusetzen. ___ Unter WinMobile würde dann Grund 1 wegfallen. Und für Grund 2 hätte man immer noch die selbe Ausrede wie Apple (es ist ja übrigens bei WinMobile 7 anscheinend so!) ___ Und jetzt mal aufs iPhone bezogen: Das iPhone hat nichtmal im Ansatz ein Monpol und Apple bietet auch kein Konkurrenzprodukt zu Flash an. :)
 
@Link: Ist bei OSX exakt genau so. _____ Fast richtig. Es ist eine Plattform. Und der Hersteller nimmt sich das Recht im Sinne dessen was er für die User Experince für wichtig hält auf seiner Plattform zuzulassen. Und Flash gehört nicht dazu. Denn die Beschwerden über geringere Akkulaufzeiten, häufige Abstürze, Sicherheitslücken, träge Internetseiten und Teile die sich nicht bedienen lassen (Flash-Filme mit oder nötigen Tastatureingaben) Mouseoverbedingungenfallen allesamt auf die User Experience des iPhone zurück. Und nicht auf Adobe.... Also hat zum Glück jeder Hersteller immer noch das Recht solchen Murks auszuschliessen. Und wenn du jetzt mit "ist kein Murks" ankommst, dann gucke dir bitte das Flash Plug In unter OSX an. Und auf dem iPhone läuft OSX.
 
@Rodriguez: Noch mal: es geht nicht um Flash, bin selber kein Fan von. Es geht darum, dass ich unter jedem normalen Betriebssystem (und dazu zählt auch OSX) als User das Recht haben sollte selber zu entscheiden, was ich mit _meinem_ System machen möchte. Wenn ich unter Windows/Linux Lust habe, kann ich auch Software oder sogar Treiber im Alpha- oder Beta-Stadium testen, keiner verbietet es mir. Und wenn ich dadurch Bluescreens / Kernel Panics bekomme, ist es eben mein Problem.
 
@Link: Und das ist beim Mac auch nicht anders. Nur das iPhone ist eben eine geschlossene Plattform. Jeder der das weiss kann sich dafür oder dagegen entscheiden. Die allermeisten wird es eh überhaupt nicht interessieren. Wer strickt gegen jegliche Herstellerkontrolle bei Software ist, der darf sich auch aus Prinzip KEINE Videospiel-Konsole kaufen!
 
@Link: Siehe Givarus Beitrag, ist unter OSX nicht anders.
 
@Givarus: Nein ist es in dem Sinne eben nicht. Auf dem iPhone läuft ledigleich ein auf ARM Prozessoren angepasstes MacOS. Also warum läuft auf dem "normalen" Mac OS X Flash, auf dem iPhone Mac OS X allerdings nicht? Es ist das selbe System. Also kann man eigentlich nur davon ausgehen das Apple kein Flash haben will, weil die iPhone Hardware einfach zu schwach ist und es dann nicht mehr so schnell ist. Das ist auch der deutliche Unterschied ziwschen dem iPhone und irgendeiner x beliebigen Konsole. Zudem hat sogar die Wii einen Browser, nämlich Opera. Und auf der Wii kann man bestimmt dann auch einen anderen Browser installieren wenn die Nachfrage danach gegeben wäre. ____ @Rodiriguez Du hast die Andeutung wohl nicht verstanden. Du bist offenbar ein Apple Lämmchen. Apple sagt kein Flash auf dem iPhone, du findest das klasse. Bundesregierung sperrt Internetseiten, findest du das dann auch klasse? Wohl kaum. Apple bietet dir die Möglichkeit durch Apps dein iPhone nach belieben anzuüpassen. DAMIT wird sogar geworben. Gleichzeitig sperren sie aber Software aus die Apple offenbar ein Dorn im Auge ist. Ich wüßte auch nicht das die XBOX, PS3 o.ä. damit wirbt das man ganz tolle Apps runterladen kann um die Funktionen zu erweitern.
 
@Schnubbie: Das Argument verstehe ich wirklich nicht. Weil auf dem iPhone eine Art von Mac OS X läuft kann ich es nicht mit Konsolen vergleichen? Ob eine Plattform geschlossen ist oder nicht ist ganz simpel die Entscheidung des Herstellers und nicht eine Frage des OS! Auch Konsolen werden eine Art OS haben für die man theoretisch alles programmieren kann. Und warum kommen wir jetzt wieder auf Flash zurück? Ich denke es geht Euch hier primär um die böse geschlossene Plattform!
 
@Givarus: Nochmal - Apple bewirbt ihr iPhone sogar damit, das jeder Besitzer sein iPhone durch Apps seinen Wünschen entsprechend anpassen kann. Apps sind für mich Anwendungen, es gibt einige sinnvolle, und es gibt viel Schrott im sog. App Store von Apple. Flash ist für mich definitiv eine Anwendung, egal ob sie für dich, mich oder jemand anderen sinnvoll erscheint oder nicht. Es ist eine legale und sehr verbreitete Software. Quasi alle Videoportale nutzen Flash zur Widergabe von Videos, MySpace hat einen Flashplayer zur Musikwiedergabe. Jetzt nicht mit der HTML5 Keule schwingen. Erstmal kann HTML5 bisher(!) nicht soviel wie Flash, zudem sind die wenigsten Multimediaportale umgestellt bzw in der Betaphase und teilweise sind nur eingeschränkt nutzbar. Und Apple bewirbt das iPhone doch auch als Multimediagerät - schränkt aber dadurch diese Möglichkeit wieder ein - und nun erkläre mir warum Apple den iPhone Benutzer bevormundet? Nichts weiteres ist das, und argumentiert Flash bräuchte zuviel Saft und der Akku würde dadurch nicht solange halten. Das ist bei allen anderen Smartphones mit Windows Mobile auch der Fall und MS verbietet ihren Kunden nicht z.B. Flash zu installieren, obwohl auch dort der Akku nicht solange halten wird. Ebenso die Webkit Problematik. Dann schneiden die Webdesigner ihre iPhoneversionen auf den Webkit Browser zu. Also warum sollte man nicht einen anderen Browser mit Gecko oder Presto Engine installieren können? Wenn dann die Seiten nicht korret dargestellt werden können, dann ist dass das Problem der Entwickler der Alternativ Browser und nicht von Apple.
 
@Schnubbie: OSX ist aber nunmal keine geschlossene Plattform. In einer geschlossenen Plattform erwarte ich als User das alles funktioniert, bei einem normalen OS kann ich das nicht. Und die Performance unter OSX zeigt ja gut wie es auf dem iPhone laufen würde. Ob nun Flash schlecht programmiert ist oder ob das iPhone zu schwach ist, ist halt die Frage. Nur sprichst nichts für 2te Theorie, wenn man sieht was auf dem iPhone alles läuft. Oder ist es ok, das eine Animation auf einer Webseite mehr Ressourcen verbracht als ein 3D-Shooter? :) ____ Doch ich habe es schon verstanden. Du meinst also wenn ich es gut heiße das jemand kontrolliert das es keinen Schund auf meinem Smartphone gibt, muss ich es automatisch auch gut finden, wenn es jemand an anderer Stell (im Internet) tut? Sorry, da muss ich dich enttäuschen. Dafür bin ich zu flexibel :) Ich finde z.b. Cheerleader beim Football gut, muss ich sie dann auch beim Fussball gut finden? Dort krieg ich nämlich zu viel wenn es welche gibt. Mal abgesehen von dem ganz einfachen Grund das es nur ein Internet, aber 100 verschiedene Smartphones gibt. Falls es mir nicht gefällt...... Ja damit wird geworben. Es gibt 150.000 Apps und das stimmt auch. Mehr sagt die Werbung nicht. Und Apple legt sehr viel Wert auf User Experience und hat deswegen Regeln aufgestellt, die JEDER einsehen kann. Wem diese nicht passen, für den gibt es zum Glück massig Alternativen :) ____ Ich habs jetzt auch schon mehrmals hier gesagt: Ich würde MS genau so feiern wenn sie Flash unterbinden würden (habe ich vor ein paar Tagen sogar, kannst du gerne nachlesen) und feiere auch Mozilla, das sie Flash boykottieren. Hier bei dem Thema/Artikel geht es mir übrigens auch in erster Linie gegen Adobe und nicht um Apple. Würde dort statt "iPhone "Nexus" stehen, wäre mein erster Kommentar der selbe gewesen.
 
@Schnubbie: Apple wirbt mit Apps und das ist ja auch ein Argument für das Gerät, denn es gibt wirklich verdammt viele davon. Flash ist allerdings keine Anwendung, sondern ein Plugin um "animierte" Inhalte auf Webseiten darzustellen. Apple möchte nicht das Flash auf dem iPhone läuft und das ist eben möglich, weil sie die Plattform kontrollieren. Wer das nicht möchte oder Flash unbedingt auf seinem Smartphone braucht, muss sich nach einem anderen hersteller umsehen, ganz einfach. Ich möchte nicht beim mobilen surfen plötzlich feststellen, dass mein iPhone ganz heiss wird und ich dem Akku beim leerwerden zusehen kann, nur weil irgenwo auf der Webseite in einem nicht mal sichtbaren Teil irgendein Flash Banner vor sich hinblinkt. Da ich überall Flashblocker einsetze braüchte ich dann auch einen Flashblocker fürs iPhone. Dann wäre ich angepisst weil es den nicht gibt :-) Also habe ich mich bewusst fürs iPhone entschieden, weil es den Flashblocker von Haus aus eingebaut hat!
 
@Schnubbie: Tja das siehst du falsch. Es ist eben nicht das Problem der Webentwickler sondern das von Apple. Es ist für weniger Entwickler interessant, also gibt es weniger spezielles Angebot fürs iPhone, was wiederum nicht so Userfreundlich ist. Es schlägt also auf die User Experience und somit auf Apple. Wenn eine Seite im Firefox nicht läuft, schiebt der 0815 User es doch auf den Firefox und nicht auf den Webseitenbetreiber, oder? ____ Flash ist übrigens kein einfaches App, sondern ein Plug-In. Es wäre also nichts was man einfach im App Store anbieten kann, deswegen hat Flash auch einen speziellen Stellenwert. Und das man auf dem iPhone kein Flash hat sollte mittlerweile jeder wissen, oder? Es wird ja nicht behauptet das man Flash Inhalte sehen könnte, also wo ist das Problem? Warum Apple den User bevormundet? Siehe re:13 ......
 
@Rodriguez: Also halten wir fest: Mac OS X ist keine geschlossene Plattform __ Das iPhone verwendet Mac OS X __ obwohl es keine geschlossene Plattform ist unterbindet Apple die Benutzung von bestimmter Software (Flash, Nicht Webkit Browsern) trotzdem. Die Logik entzieht sich mir jetzt. ______ @Givarus: Ein Plugin ist nichts weiteres als auch eine Anwendung. Das Kind hat lediglich einen anderen Namen. Die Apps für das iPhone sind auch nichts weiter als Plugins / Erweiterung im eigentlich Sinne. Flash ist auch nur eine Erweiterung / Plugin / Anwendung. Und wenn dein iPhone zu heiß wird, dann würde ich sagen das Apple eindeutig das iPhone bzw dessen Kühlung falsch konzipiert hat. Wenn ein Prozessor aufgrund Auslastung zu heiß wird kann man das eigentlich nur Konstruktionsfehler nennen.
 
@Schnubbie: OSX ist ein Desktop-OS. Das iPhone ist eine geschlossene Plattform, auf der eine angepasste OSX Version läuft. Nicht das iPhone OS ist geschlossen, sondern die Plattform iPhone.
 
@Schnubbie: Nochmal: Das iPhone IST eine geschlossene Plattform, per Definition von Apple! Der Mac Computer ist eine offene Plattform, per Definition von Apple. Beide nutzen ein verwandtes OS - was aber damit rein gar nichts zu tun hat! EDIT1: klar ist ein Plugin auch ein Programm. Aber eben ein Programm, dass ein anderes programm zentral beeinflusst. Und Surfen ist nun mal ein extrem zentrales Anwendungsfeld des iPhones. Also möchte Apple die Surf-Experience gerne selbst bestimmen, was ich verstehen kann. Adobe könnte bestimmt eine App rausbringen die einfach Flash Inhalte abspielt, aber was wäre dann der Zweck? Außerhalb des Kontextes einer Webseite ergibt das überhaupt keinen Sinn! EDIT2: Wir werden jetzt aber ganz schön hypothetisch. Also wenn Flash es schafft jedes halbwegs potente Notebook zum Lüften zu bewegen, dann gehe ich einfach davon aus, dass wahrscheinlich solch ein Effekt auf dem iPhone auftreten würde - und diese Hypothese nennst Du dann eine Fehlkonstruktion des iPhones. Ich nenne sie Ressourcenverschwendung von Flash - aber jeder wie er mag.
 
@Givarus: Schön das ich mit dem iPhone surfen kann und das es ein zentrales Anwendungsfeld davon ist, ich dann aber automatisch von vielen Seiten ausgeschlossen bin bzw in deren Funktionsumfang beschränkt werde. Super Sache wenn ich auf Youtube (jaja HTML5 Beta), Vimeo, Spiegel, N24, N-TV, den Tagesthemen, der ZDF Mediathek, MySpace o.ä. kein einziges Video / Musik angucken / anhören kann. Dann brauch ich auch kein iPhone mit Spielereien wie ranzoomen und schwenken und die Multimediafunktionen werden auch nicht ausgenutzt.
 
@Schnubbie: Vimeo geht auch mit HTML5. Und YouTube sogar mit ext. Player, also auch eingebundene Videos. Die Videos von N-TV und N24 kann ich per APp auch sehen. ARD und ZDF auch bald.____ Es scheint über 75 Mio. Leute zu geben denen es nichts ausmacht. Und mit dem iPad kommen nochmal ein paar Millionen dazu. Wenn es dir was ausmacht, dann kaufst du halt ein anderes Gerät, das hatten wir ja jetzt schon öfter, es gibt 100te Alternativen. Und nun?
 
Wie geil hier plötzlich alle auf Flash sind. Für mich war Flash schon immer wie die Pest am A...! Seit es Mitte/Ende der 90er aufkam, fand ich fast alles was damit gemacht wurde ziemlich dämlich. Und auch bei meinem Windows Notebook springen bei diesem seltsamen Plugin beim anzeigen von tollen "blinki, blinki" Werbebannern die Lüfter an - [IRONIE] scheint also eine tolle, ressourcenschonende Technik zu sein dieses Flash. Was besonders im mobilen Bereich die Akkulaufzeit bestimmt positiv beeinflusst![/IRONIE]. Ich für meinen Teil habe auf jedem Browser einen Flashblocker drauf und es wird nur im absoluten Notfall aktiviert! Vor allem zum Videos gucken gibt es mittlerweile HTML5 was ich 1000 mal besser finde! Es wird Zeit das Flash stirbt! Es sollten sich mehr Firmen wie Apple verhalten, das fände ich gut. Danke!
 
@Givarus: So siehts aus. Aber da es ja hier anscheinend irgendwie um Adobe vs. Apple geht, sind natürlich auf einmal wieder all auf Adobes Seite, denn Apple ist ja böse. Wenn morgen eine Adobe/Flash News ohne Apple-Zusammenhang kommt, dann schlagen sie wieder alle drauf. Tja...... Wobei ich hier noch nichtmal einen so großen Zusammenhang zu Apple sehe. Das Argument ist einfach schwach, ganz egal um welches Gerät es sich handelt.
 
@Givarus: eine fehlende funktion bei einem apple-produkt wird hier immer als der hoffentlich eintretende untergang einer ganzen firma gefeiert ^^ jeder sucht bei seinem feind nunmal das vermeindliche haar in der suppe. ich für meinen teil brauche auch kein flash auf dem iphone ~ weil ich nämlich keins habe :-)
 
@jim_panse: Ich feiere keinen Untergang einer Firma und mir ist bewusst, dass Apple nicht die alles entscheidene Kraft für das Ende von Flash ist. Ich fänds nur gut, wenn weniger Inhalteanbieter im Internet auf Flash setzten und sei es nur um die iPhone Besitzer nicht auszuschließen. Ich mochte Flash noch nie, gegen Adobe hab ich absolut nix.
 
@Givarus: Es geht hier schlussendlich wohl eher darum, was man mit dem iPhone machen darf, nicht ob Flash dabei ist. o11,re9 von Link ist m.E. lesenswert.
 
@3-R4Z0R: Dazu hab ich auch schon meine Meinung geschrieben. Das iPhone ist eine geschlossene Plattform mit Zugangkontrolle für jede Anwendung. Davon gibt es auch noch andere, besonders z.B. alle Spielkonsolen. Dort kontrolliert auch der Hersteller welche Software da drauf kommt und keiner beschwert sich. Dessen sollte man sich beim iPhone einfach bewusst sein, dann brauch man sich auch nicht zu beschweren.
 
@Givarus: Ja, so ist es, nur beschweren sich viele darüber, dass das iPhone eine geschlossene Plattform ist, wohingegen sie sonst vielleicht eines gekauft hätten. =)
 
@3-R4Z0R: Man kann aber nicht alles haben :) Ich kann ja auch nicht sagen: "Ich würde ja gerne einen Ferrari kaufen, die sind so schön schnell, aber nur wenn es ihn als Kastenwagen gibt, ich brauche Platz".... Dann ist der Ferarri nämlich nicht mehr schnell und ich kann mir genau so gut einen Sprinter kaufen... Und lasse den Sportwagenfahrern ihren Sportwagen.
 
@Rodriguez: Es steht dir frei dir den Ferarri zum Kastenwagen umzubauen, Ferarri verbietet es dir nicht, du bist der Besitzer und darfst dein Eigentum so modifizieren wie du es willst. Ausnahmsweise ein geeigneter Autovergleich.
 
@Link: Kannst du beim iPhone auch. Aber wie beim Ferrari geht es nicht ab Werk, du brauchst einen Jailbreak :) Aber worauf ich eigentlich hinaus wollte: Mit einemKastenwagen kann man dann keine 300 mehr fahren. Man kann nicht alles haben :)
 
@Rodriguez: keiner verlangt beim iPhone, dass es ab Werk geht, nur soll Apple das nicht aktiv verhindern. Sie müssen die Anwendungen nicht unterstützen, so wie Ferarri den Umbau selbst nicht vornehmen wird, sie sollen es nur keine Hindernisse einbauen. Ferarri wird auch nicht mit nem Bagger die Einfahrt zu der Werkstatt versperren, die den Umbau vornimmt. Und jedes mal, wenn du mit deinem modifizierten Ferarri in die Werkstatt fährst, um Öl zu wechseln (Firmwareupgrade), werden deine Änderungen nicht rückgängig gemacht.
 
@Link: Wie verhindert Apple es denn? Es wurde noch niemand angeklagt und es wurde auch nirgends angedroht o.ä... Ein Jailbreak ist definitiv leichter als einen Ferrari umzubauen :) Es geht nur die Garantie verloren, aber das ist beim Ferrari nicht anders.
 
@Rodriguez:
heulst du jetzt deswegen ?? :)
liest sich nähmlich so :D
 
@siko: Nö. Ich bin gut gelaunt :) Über diese Posts hier muss ich sogar schmunzeln, manche Menschen wollen am liebsten alles.. auch wenns nicht realistisch ist.
 
@Rodriguez: was ist daran nicht realistisch, dass man als Benutzer selber entscheidet, was man auf seinem System installieren möchte?
 
@Link: Unrealistisch ist, das man alles installieren will, aber es darf bloß nicht an der Usability nagen oder an der Sicherheit o.ä. Eben wie man sich keinen Sportwagen kaufen kann, der die Form eines Kastenmodells hat aber trotzdem noch 300 fährt. Du kannst ihn kaufen und umbauen,d a hindert dich keiner dran. Aber dann muss man auch mit den Konsequenzen leben :)
 
@Rodriguez: Hab ich irgendwo geschrieben, dass ich nicht mit den Konsequenzen leben will oder das ich wenn eine Software ein Problem verursacht es auf den Betriebssystemhersteller schieben will? Bestimmt nicht. Ich hatte unter Windows einen Graka-Treiber, die beim Systemstart nen BSOD verursacht hat und sich nur noch im abgesicherten Modus entfernen ließ. Dafür hab ich auch nicht MS verantwortlich gemacht, um genau zu sein hab ich keinen verantwortlich gemacht, denn _eigentlich_ hätten sie laut nVidia für die Graka geeignet sein müssen. Also weiß ich gar nicht wer da Mist gebaut hat, ob das MSI bei der Entwicklung der Karte war oder nVidia bei den Treibern. Microsoft nicht, die haben ja mit dem Treiber ja nichts zu tun. Ist mir auch egal, jetzt weiß ich, welche Versionen ich für die Karte installieren soll und gut ist.
 
@Link: Sorry, nein du nicht. Es war mehr auf 3-R4ZORs Beitrag (re:6) bezogen. Das es Leute gibt die sich ein iPhone holen würden wenn es offen wäre. Also quasi einen Sportwagen wenn es ein Kastenwagen wäre. Warum dann nicht gleich ein Kastenwagen und den Sportwagenfahren ihren Sportwagen lassen? Auf mehr wollte ich nicht hinaus :)
 
Ich war's nicht, ich benutze aus Prinzip kein Apple und kein Ei.
 
ich vermisse flash auf meinem iphone manchmal auch, ist aber kein grund für mich auf die nächste generation zu verzichten. auch wenns kein flash hat.
ich verzichte auch nicht auf meine wii, nur weil ich gewisse sachen nicht machen kann.... soo schlimm? es wird niemand gezwungen ein iphone zu kaufen. wie wärs mit dem ladenhüter nexus?
 
Ich vermisse Flash auf meinen Iphone auch nicht.
Recourcen fresser ohne ende, jede Website die bei mir am Pc hängt, benutzt Flash.
Der Taskmanager zeigt das immer schön an.
Youtube in HTML 5 brauch bei mir nur die hälfte der Cpu power wie Flash.
Hier mal ein vergleich http://www.youtube.com/watch?v=6wRUFJ9TKWA
Aber achtung, vergleich läuft auf einem Mac.
Programmierer die auf Flash stehen, mögen glaube ich immer alles schön bunt, mit super Efeckten.
100kb Flash schrott in der Site zum laden und nur 1kb wirklich wichtige Daten.
Na super!!!
 
@mahoney2k2: Ist ja auch nicht verwunderlich weil bei der Flashversion von Youtube deutlich mehr geladen wird als bei HTML5. Das hat nichts damit zu tun das HTML5 so toll ist, sondern weil Youtube in der HTML5 Betaversion viele Funktionen, besonders Javascriptanwendungen ausgebaut hat.
 
@Schnubbie:
Ja klar und das javascript brauch dann so viel Cpu wie ein abspielendes video in 720p, oder wie?
Das glaubst Du selber doch nicht, oder?
http://www.aiseikai.or.jp/
Klicki bunti FLASHY
 
Ich bin seit 3 Wochen Besitzer eines iPhones 3GS 32GB MIT VODAFONE^^________
Das mit T-Mobile hat mich am anfang schon mal mächtig angekotzt bis ich nen Laden gefunden hab ders mit D2 verkauft._____
1. Flash fehlt ja wohl ma wirklich_______
@Rodriguez________
Schon mal auf myvideo, clipfish oder der gleichen gewesen? Sag jetzt bloß nicht du hast den Flashplayer vermisst. Mag ja sein dass sich der Trend zu html5 entwickelt trotzdem braucht ma Flash.___________
2. Apple schränkt das Teil extrem ein, nicht mal Bilder, Musik,... kann man übern Desktop kopieren immer f**** iTunes, und wenn ma da net aufpasst hat ma alles gelöscht und nur das Album drauf dass man hinzufügen wollte.
Bilder werden runterskalliert, wieso dass?? Bei 16bzw 32GB_______
Am liebsten würd ich den JB draufhaun geht aber net, da es neue Hardware seit KW40 2009 gibt meins ist nun ma von 42, mir gehts nicht drum die Apps kostenlos zu bekommen sondern zugriff zuhaben._____
3. Der Akku ist ma der letzte Schrott ich lad das Ding JEDEN Tag. hat noch keine 24 std ausgehalten. Das Teil is dazu da um rumzuspielen.
Surft ma ma a weng und hört Musik, dann noch nen paar SMS schreiben, weng in ICQ und ma zwischendruch was spielen is das schon leer.
Grad bei so nen Teil muss man nen guten Akku reinbaun. Geht aber aus Designgründen nciht da der dann zu groß wird.____Das Teil is schon net schlecht nur kotzt mich einiges an, hät ich mir lieber nen HTC geholt mit Win
 
@Andi1234: Genial... du suchst also extra lange um dir ein iPhone zu kaufen und dann kotzen dich die Punkte an die man vorher schon weiß? Nicht schlecht....
 
Apple hat nich nur gute Seiten. Allein dass man fürn Ipod Itunes braucht wo man dann immer umständlich Synchronisieren muss würde ich kein ipod kaufen. Naja wenn man auf iMacs oder Iphone kein Flash hat wie soll man dann Youtube etc. gucken? Fürs Arbeiten isn Mac vielleicht gut aber für alles andere nicht zu gebrauchen. Gibt ja warscheinlich fast keine guten Freewares fürn Mac oder irre ich mich da.
 
@gpanda: 1. Wieso ist iTunes umständlich? Ich habe iTunes vor 1,5 Jahren für mein iPhone eingerichtet und seit dem glaube ich nicht einmal geändert. Sprich, ich stecke mein iPhone ins Dock und alles ist so synchronisiert wie ich es möchte.__ 2. Ein iPod ohne iTunes ist nur ein hübscher MP3 Player, nicht mehr.___ 3. YouTube geht auch ohne Flash. Direkt im Browser (HTML5) oder als App (vorinstalliert). Du kannst also jedes Video gucken.___ 4. Auf dem iMac hast du Flash, nur auf dem iPhone nicht.___5. natürlich gibt es massig gute Freeware. Natürlich hat man nicht so viel Auswahl pro Programm, dafür ist die Auswahl qualitativ hochwertiger. ____ Besser Informieren nächstes mal :)
 
So langsam wird der Wirbel um die fehlende Flash Unterstützung bei Apple's mobilen Endgeräten langweilig. Lasst euch mal was neues einfallen Jungs!
Außerdem: Wieso versucht Adobe nicht einfach mal auf eigener Faust seine Portierung von Flash fürs iPhone/iPT/iPad? In der jailbreak Szene gibt es bereits "Meilensteine" (Multitasking und Co.), wieso sollten das gut bezahlte Adobe-Programmierer nicht hinbekommen? Wenn HOBBY Programmierer das schon schaffen, wieso dann nicht auch die "Profis"? Notfalls könnten sie sich ja mal an saurik (Cydia) wenden, da Apple definitiv die Türen ihres App Stores für eine Flash Portierung zuhält =)
Fazit: Adobe heult nur rum.... die hätten schon längst was machen können, wenn sie es wirklich gewollt hätten ^^
 
Sicher. Die meisten von euch würden auch ihre Ware aufm Trödelmarkt verschenken.

Was sich alle immer über die Preise aufregen.. unglaublich. Holt euch doch einfach eins auf Ratenkauf anstatt zu stänkern...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles