Angepasster Internet Explorer 8 für surfende Kinder

Internet Explorer Anlässlich des gestrigen "Safer Internet Day" haben Microsoft und das britische Child Exploitation and Online Protection Center (CEOP) eine angepasste Version des Internet Explorer 8 veröffentlicht, die leichten Zugriff auf Informationen zum ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Finde ich eine Gute Idee von MS! ist für Eltern die ihre Kinder allein Surfen lassen bestimmt eine Erleichterung.
 
@Edelasos: generell stimme ich Dir zu, aber KINDER (<12 Jahre) würde ich NIE alleine surfen lassen, und wenn, dann nur mit rigoroser Seitensperre (nur Whitelist, der Rest ist TOT !) UND Zeitbeschränkung.
 
@pubsfried: Schön, dass du deine möglichen Kinder der Zensur unterwerfen würdest.
 
@EinEcki: OMG ...was hat das Schützen seiner minderjährigen Kinder vor gefährdenden Internetinhalten mit Zensur zu tun??
 
@EinEcki: Unschön, dass du auf deine möglichen Kinder Pornographie und Grausamkeiten wie rotten.com loslässt ...
 
@sponch: Definiere gefährdende Inhalte....
Wenn da jetzt irgendwo mal ein Popup kommt wo mal ein bisschen nackte Haut zu sehen ist, ist das noch lange nicht gefährdend.
Es kann sein, dass ich bei diesem Thema etwas anderer Meinung bin, als ein Großteil der Leute hier, weil ich von Anfang an am PC tun und lassen konnte was ich wollte (hatte mit ca. 8 meinen ersten PC) und das daher als Selbstverständlichkeit auch für meine möglichen Kinder erachte.
 
@EinEcki: kinder unter 12 denken bei zensur ja wohl eher an schulnoten, als an das zensieren...
 
@EinEcki: wenn du das mit 8 jahren für dich allein mit dir ausmachen kannst, dass es ein gefährdender inhalt ist, schön für dich. leider können das nur die wenigsten 8 jährigen. siehe diverse berichte über die generation porno wo die wänster aufm schulhof die tightesten t*tten traden :-!
 
@EinEcki: Ich weis zwar nicht, wie alt du bist, aber im Jahr 2000 war das Internet nicht annähernd so krass. 1995 noch weniger usw. .
Kinder sind heutzutage zu leicht zu beeinflussen. Ich will nicht, dass die Kinder Tierpornos, Mobbing Aktionen und Schlägereien auf deren Handys in Videoform haben, wovon meistens das Internet die Quelle ist.
Ich will nicht, dass meine Kinder ein dämliches Grinsen im gesicht haben, wenn die sich solche Videos angucken und erst recht nicht soll es die einfach Kalt lassen, weil die mit diesem Müll, der heute überall im Internet zu finden ist, Dauerkonfrontiert werden.
 
@miles1984: bravo! genauso siehts aus! leider ist das für die kiddies doch mittlerweile schon alltäglich/normal - und da kommt mir echt das kotzen!
 
Wusst ichs doch dass der IE nur was für Kinder ist! xD .... Und nun... Gott lass es Minus regnen :P
 
@BadPit: was soll an rotten so "gefährdent" sein?
 
@Ryokan: Also wenn du einen von der Shotgung aufgeplatzten Schädel oder ausgerissenen auf auf dem Boden verteilten Eingeweide unbedingt sehenswert findest, dann würde ich Dich anzeigen und Dir die Erziehungsberechtigung entziehen. Ich hab im iNet den ganzen krassen Mist gesehen. Auch sind mir Tiertötungsvideos untergekommen. Mit meinen 27 jahren hab ich zwei Tage gebraucht, um davon richtiog los zu kommen. Eine nicht vollständig ausgebildete Kinderpsyche könnten _DIESE_ Videos daurhaft ruinieren! Ich würde auf jeden fall eine strenge Filterung im Router einstellen und das Kind nur im Gastaccount (incl. Filtersoftware etc.) surfen lassen. Die Surflogs würde ich auch überprüfen. Freiheit und Selbsfindung sind schön und gut, aber gewisse Grenzen sollten dennoch existieren!!!
 
@Edelasos: Ich bin jetzt 15 und surfe schon seitdem ich 9 oder 10 bin im Internet... Meine Eltern haben anfangs auch versucht mir das Internet zu verbieten/einzuschränken/filtern da ich im Internet aber mich von Anfang an auf Seiten wie dieser quasi ausschließlich "bilde" und vor allem jede erdenkliche Sperre nach kürzester Zeit ausgehebelt habe (obwohl mein Vater ziemlich Technik agil ist) haben sie es aufgegeben!
Ich finde es auch selten dämlich, dass ihr, die ich eigendlich für recht aufgeschlossen halte, wirklich glaubt euren Kindern einen gefallen zu tun. Wenn euer Kind wirklich auf eine Seite kommen will, dann schaft es das auch.

Ich hätte es besser gefunden, wenn man mir den Vernünftigen Umgang von Anfang an beigebracht hätte. Statdessen hebelt man die Filter aus oder schaut sich die Inhalte einfach bei einem Freund/ in der Schule an. Außerdem, denkt ihr nicht, dass der Reitz am verbotenem nicht erst bewirkt, dass Kinder auf dem Schulhof (übrigens völlig ohne Internet -.- an dem ihr was schrauben könnt) sich ekelige/perverse Filmchen schicken? Wir konnten damit auch nix anfangen und haben es trotzdem schon aus reinem trotz gemacht.

Sicher war mein Weg nicht der beste doch heute nutze ich das Internet in vernünftigen Maße.

Also: klammert euch nicht an eure Illusionen sondern setzt euch neben eure Kinder und klärt auf, aber lasst diesen Schwachsinn.
 
@Patti741852963: Du bist also der meinung, wir sollten auf Aufklärung setzen.
OK. Einem Kind einen Porno zu erklären, was es damit auf sich hat, ist villeicht noch machbar.
Einem Kind MultiPhile inhalte zu erklären wird schwerer.
Einem Kind zu erklären, warum ein paar Jugendliche einen Obdachlosen mit Benzin übergießen und anzünden, schwer.
Enem Kind zu erklären, warum ein Perversling einem kleinen Kätchen den Kopf mit dem Küchenmesser abschneidet, Unmöglich.
Du kannst ein Kind zwar nicht vor Erfahrungen schützen, aber du solltest wenigstens alles dafür getan haben, die Psyche eines Kindes zu schützen.
 
@miles1984:
Genau das tust du damir aber nicht! Für Kinder sind Verbote fast schon ein Grund nach solchen Inholten zu suchen. Und selbst wenn solche Inhalte nicht zu erklären sind, ist es besser so als es bei einem Freund oä. zu sehen. Außerdem liegen solche Ihhalte nun wirklich nicht überall rum. Ich bin in meinen 6 7 ahren Internet über soetwas wie das mit der Katze oder dem Obdachlosen noch nicht gestoßen.
 
@Patti741852963: Dann hattest du nie solche Freunde wie ich.
Ich finde, man sollte Verantwortung übernehmen.
Diese Zensur soll außerdem nicht nur deine Kinder davon abhalten solche inhalte zu finden und zu verbreiten, sondern auch die anderen Kinder.
Vergiss nicht, dass nicht nur deine Kinder davor geschützt werden.
Und was es mit den Volljährigen auf sich hat, die dann den kleinen Kindern solche Inhalte zur verfügung stellen, die sollten härter bestraft werden. Man kann doch heutzutage vieles zurückverfolgen.
Aber ich hoffe auch nicht wirklich auf ein wunder.
Und mit dem Kätzchen muss ich mich korrigieren, er hat nur tief in die Kehle geschnitten und es ausbluten lassen, was nicht minderpervers ist, so wie es sich bis zuletzt gequält hat.
Und das mit dem Obdachlosen ist der neue Trend aus Britanien.
Happy Slapping, war sogar in den Nachrichten.
 
@miles1984: Ein mensch ist ja bekanntlich lernfähig und ich hab mich auch von Solchen Leuten (Freunde war ein seeehr unglücklich gewählter Begriff) distanziert. Selbstverständlich würde ich auch alle Kinder davon fernhalten wollen doch es findet sich in jeder Klasse mindestens einer der so etwas (wirklich) witzig findet und weiter verbreitet. Also ich hoffe meinen Standpunkt halbwegs ordentlich erläutert zu haben und wünsche euch allen trotz alle dem einen schönen Tag
 
@EinEcki: uhm... und wenn dein Kind (weil es noch nicht so viel Ahnung hat) auf diese PopUp klickt und Viren einfaengt? was machste dann? sagste dem "haste brav gemacht" oder wie?^^ Frueher hatten wir sowas zwar auch nicht, aber da waren die Gefahren auch minimaler. Heute ist doch fast alles verseucht, wenn man keine Ahnung hat. :)
 
Gute Idee! Jetzt fehlt nur noch ein angepasster IE für merkbefreite Politiker.
 
@The Grinch: Mit integriertem Bing-Übersetzer, denn "Englisch wird die Arbeitssprache".
 
Zumindest mal ein guter Ansatz.
 
Bis die erste Malware aufspringt und sich als "Kinderfreundlicher Browser" präsentiert und neue und tolle Features bietet. Natürlich von MS entwickelt... Die Idee ist aber schön.
 
Schöne Idee. Kinderschutz empfinde ich als wichtiges Thema in der Internetwelt. Ohne AdBlock für den Firefox kann ich meine Kinder gar nicht mehr Surfen lassen. Ist teilweise schon erschreckend, wo überall PopUps mit anstößiger Werbung aufpoppt. OK, in diesem Beitrag geht es nicht nur um Werbung.
 
@ox_eye: Mh, sexistische Werbung? Du wolltest sicher etwas anderes sagen :-)
 
Die Idee ist wirklich gut. Allerdings ist der Einsatz des IE8 recht fragwürdig. Gerade vor dem Hintergrund der massiven Sicherheitsrisiken, vor denen auch das BSI massiv warnt. Grundsätzlich sollte solche Funktionen in jedem Browser enthalten sein. Alternativ hierzu gibt es für Firefox entsprechende AddOns.
 
@kfedder: Der IE8 unter Win7 kann durch Sandboxing so gut wie nicht angegriffen werden...all die Exploits welche in letzter Zeit gezeigt wurden haben nur bei IE7 oder Vista(mit IE8) und älter funktioniert
 
@bluefisch200: Nein, unter Vista haben diese nicht funktioniert.
 
@kfedder: Ich frag mich immer noch- wer von den Spezialisten des BSI gepennt hat. Die Warnungen sind ein Zeichen für Sachunkenntnis in Bezug zur Browsersicherheit aller Browser. Sich da auf einen bestimmten zu stürzen bringt dem BSI als Fachabteilung eigentlich nur Spott ein. Und noch schlimmer ist ja, das die IT Spezialisten diesen Quatsch auch noch geglaubt haben. Die sollte man allesamt nochmal auf die Schulbank setzen und in Sachen Sicherheit allgemein schulen, damit sie die Erkenntnis erlangen, das man durch einen Browserwechsel dieser Art aus einem Mauseloch ein Scheunentor macht.
 
@medienfux: schön zu sehen dass nicht nur ich das bsi bei dieser warnung als "etwas hysterisch" wahrgenommen habe
 
@medienfux: Verschließ du nur weiter deine Augen vor den Sicherheitslücken der Microsoft.
 
@kfedder: Dir ist klar, dass dein ach so hoch gelobter FireFox die meisten Sicherheitslücken hat? (P.S.: Ich benutze selber den FF, aber nicht weil ich ein M3G4 1337 M$ Bash0r bin...)
 
was soll das den..son ding is bullshit! wenn ich meine kinder zensieren will, lasse ich sie nicht an den rechner. alles andere halte ich für unsoziales getuhe erwachsener, die gerne gott spielen (nach dem motto, solange du deine füsse unter meinem tisch hast, regiere ich!)! __-> für die minus zensur fansboys..asipack!
 
@MxH: ...und es gibt noch weitere einsatzmöglichkeiten wie in jugendcentern usw usf.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.