Electronic Arts hat weiterhin massive Probleme

Wirtschaft & Firmen Die massiven Probleme des Spiele-Herstellers Electronic Arts setzten sich auch im Weihnachtsquartal fort, das für gewöhnlich die beste Zeit des Jahres ist. Das Unternehmen schreibt weiterhin rote Zahlen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
tja wer scheisse produziert brauch sich nicht wundern wenns geschäft beschissen läuft.
 
@xerex.exe: EA ist wie eine Krankheit, macht viel kaputt ohne dabei sich selbst zu schaden, egal wie schlecht es ihnen geht.
 
@WarPilot: naja sie kassieren eben jetzt die Antwort auf ihr langähriges Geld scheffeln. Diese schnell hintereinader produzierten Fortsetzungen gingen eine Zeit lang gut und brachtem das schnelle Geld. Das man damit aber immer mehr Kunden verloren hat die nie wieder kommen wird ihnen jetzt hoffentlich schmerzlich bewusst.
 
@xerex.exe: Ja sehe ich auch so. Am besten alles bricht zusammen und Edelschmieden wie Bullfrog oder Westwood kommen zurück, bilden sich neu und machen da weiter wo aufgehört. Quasi wie Phoenix aus der Asche. Ich glaub ja immernoch an ein DK 3 obwohl Peter Molyneuxs auch dabei sein MUSS er ist ja bei Lionhead Studios, irgentwieso *träum*
 
@xerex.exe: Und die C&C4 Beta Server in den USA laufen auch schneller als die in der EU ...
Sie hindern mich daran ein Spiel vorzubestellen (Muss man um die Beta spielen zu können bla bla) ... also: Selber Schuld :D
 
@xerex.exe: Mir hats nur mit MassEffect 2 gereicht, als ich das Vorbestellt hab (GameStop). Release am 28.01. In diversen Foren schon seit dem 15.1 zu haben. Hab aber schön gewartet weil sich das Spiel lohnt... Bin 1 Tag später in den Laden rein, "Ja tut mir leid wir haben das Game nicht". In dem Laden wo EA so ein scheiss Premiumvertrag gemacht hat das die Exklusiv Items bei der Preorder Version dabei geben. EINE WOCHE SPÄTER "ja tut mir leid, immer noch nicht da". Hab einen Preorder Key von denen dann so bekommen, und bin bei Saturn um die Ecke und habs mir von dort geholt( die hatten komischerweise >20 Games). Zuhause installiert, PreOrder Key ungültig... Da lohnt es sich echt ein Spiel von EA zu kaufen >.<. Das endgültig letzte und dann nie wieder.
 
@exqZ: Edelschmieden wie Bullfrog und Westwood wird es aber nie wieder geben. Die Pionierzeiten der Computerspiele sind vorbei. Heute gehen wir ins Industriezeitalter der Computerspielentwicklung über. Handwerk ist viel zu teuer. Es zählt nur Geschwindigkeit und Effizienz.
Das erkennt man schon an den Qualitätsproblemen, die heute die meisten Spiele nach dem Release haben.
 
@xerex.exe: Richtig!!! Seid 4-5 Jahren wird es immer schlimmer! EA arbeitet doch nur noch nach der Prämisse "Friss oder Stirb" Immer öfter werden Spiele im 1 Jahres Intervall raus gehauen. Need for Speed zum Beispiel. Und wenn dann mal wieder einer dabei ist, der auch spielerisch überzeugt, ist dieser Teil Bug verhangen. Dann muss man warten(nicht selten ein halbes Jahr) bis die lieben bei EA sich genehmen einen Patch raus zu bringen. Oder sie schalten Server ab von Spielen die noch heute gerne gezockt werden. Ich sag nur Need for Speed Most Wanted oder auch Underground 1&2. Haben es aber nicht nötig, dann was bereit zu stellen, daß das spielen wieder ermöglicht. Nein, da muss man sich dann verrenken um wieder in den Genuss zu kommen(Schlagwort VPN). Mir tun nur die Leute Leid, die dort verheizt werden/wurden und nun auch noch der Rechnung Zeche zahlen dürfen.
 
@xerex.exe: EA produziert die meisten seiner Spiele doch nicht selbst. Ausgenommen zB FIFA etc in Vancouver, von es aber auch 3 Versionen gibt. NG-Konsole, PC und Fun-Wii. Davon ist nur die NG-Version richtig gut. Beispiel FM.. produziert von Bright Future (deren Team ist bekannt durch den FM Anstoß, dem hochgelobten Manager, weil er nicht von EA war... merkt ihr was?^^). Mir persönlich ist es (auf deutsch gesagt) Rille, welcher Publisher vorne auf dem Cover prangt, ob nun EA, SEGA: Atari, Codemasters, THQ... etc. Wenn das Spiel gut ist, dann hole ich es mir, wenn es schlecht ist, bleibt es im Laden und wird auch nicht gezogen (wozu will ich bitte etwas zocken, was mir nicht geffällt?).
 
@DARK-THREAT: EA Produziert zwar nicht all die Spiele, aber EA bestimmt ob das Game veröffentlicht wird oder ob oder wie es produziert werden soll. Bestes Beispiel CnC... VERSAUT! Tiberium sah zB mal nach einem guten Spiel aus (nach dem was alles versprochen wurde). Das Game sollte schon anfang/mitte 2009 erscheinen... EA war aber der Meinung "das Game ist scheiße" also haben dies mittendrin (nachdem es sogar schon GameplayTrailers gab) auf Eis gelegt. Was CnC4 angeht, nur weil anscheinend ein paar Leute mit den Ressourcen in CnC3 nicht klar kamen, haben die ein komplett neues und dummes Spielsystem entwickelt -.- Mit NFS wil ich erst garnicht anfangen...... EA macht einfach das worauf es bock hat und was die Spieler wollen geht dene am Arsch vorbei... -.-'
 
@DARK-THREAT: "Wenn das Spiel gut ist, dann hole ich es mir, wenn es schlecht ist, bleibt es im Laden" - Woher willst du wissen, ob ein Spiel gut ist? Es gibt ja kaum noch Demos. Zumindest nicht von den Spielen, die mich ectl. interessieren könnten. z.B. Cities XL, Aion oder Shattered Horizon. Gut, haben alle nichts mit EA zu tun, aber ich kaufe keine Spiele mehr, die in irgend einer Spielezeitschrift mit >90 Punken Spielspaß bewertet werden, nur weil es dort drin steht. Keine Demo? Kein Geld!
 
@taiskorgon: öhm? unabhängige tests von diversen zeitschriften? saugen zocken und dann erst kaufen so ist die devise ^.x Wobei man echt sagen muss nicht nur EA macht scheis.se hätt ich mir damals Gothic 3 gekauft wär ich wahrscheinlich ammok gelaufen... Holt euch Steam supportet Valve, Blizzard oder ID das sind unternehmen mit wenigstens etwas verstandt! Klar gehts da auch ums geldmachen aber nicht auf kosten des spielspass/service!!!!!!!!!
 
Kein Wunder bei dem Support. C&C Generals wurde nur 6 Monate supportet und schon das nächste angekündigt. Damals habe ich mir geschworen, nie mehr EA !!
 
@d4n: 6 Monate ist eine lange Zeit. Codemasters hat den Support von Hospital Tycoon nach nur einer Woche bereits eingestellt gehabt. Und das Spiel hat wirklich gravierende Bugs. C&C Generals lief ja wenigstens einigermassen.
 
@Akkon31/41: Hospital Tycoon ... ich bitte dich .. ein Casual Single Player Game, sowas bekommt normalerweise GARKEIN Support mehr, weils normalerweise auch fix und fertig ausgeliefert wird. Sobald Multiplayer im Spiel ist, ist 6 Monate ein Furz, garnichts, ein quäntchen nothing, ein paramecium vom feinsten, nix! Wenn sowas nicht weniger als 2 Jahre mit Patches supported wird, wars entweder von Anfang an perfekt und jeder erfreuet und erquicket sich beim spielen ODER es war Müll, es hat keiner gekauft oder es gab keine wirtschaftliche Community. Letzteres ist bei EA Spielen immer häufiger der Fall, weil es dennoch genug Deppen kaufen, aber der MP jämmerlich verreckt, weil ihn keiner spielen will, weil nichts verbessert wird. Ich lob mal valve und id, selbst nach 10 Jahre nach Release der beiden großen Engines wird daran immer noch gearbeitet, falls was zu machen ist, dank CS1.6 und QL ... sowas ist lang, das sind fast schon 5 Gamer Generationen.
 
Wusste gar nicht dass es EA so schlecht geht...
 
@XP SP4: Sie haben einige Flops gehabt. Auch haben sie versucht was neues zu machen. Z.B. Spore. Doch die meiste dieser Spiele sind gefloppt. EA hat dadurch viel Verlust eingefahren. Was wirklich schade ist, das EA jetzt wieder auf die alte Schiene will, sprich sie wollen endlos alt bewährtes neu rausbringen. Meiner Meinung nach ist das aber einer ihrer Fehler gewesen. Unter umständen könnte diese Fehlentscheidung EA das Genick brechen. Was allerdings auch nur heißen würde, dass EA von irgendwem aufgekauft wird.
 
@TobiTobsen: da muss keine EA kaufen. Wenn dann werden nur die Lizenzen der guten Titel erworben. Und wenn diese dann zB. bei Blizzard landen, kann das ja so schlecht nicht werden.
 
EA hat einige sehr gute Titel aber auch einige schlechte! ich würde einfach vorschlagen weniger Spiele zu Entwickel sowohl Filmtitel als auch Sporttitel! desweiteren spielen immer wie mehr Leute (zumindest in meinem Freundschaftskreis) MMORPG's und da ist EA nicht wirklich dabei. Ich würde ihnen empfehelen sich auf Natal zu Konzentrieren den wenn natal das leistet was bisher gezeigt wurde dann werden die karten im Konsolenmarkt und auch im Spielemarkt neu gemischt!
 
@Edelasos: EA hat wenige gute Titel und viel Schrott im Programm. Daran liegt es wahrscheinlich. Wer nur alles aufwärmt und daraus eien Fortsetzung daraus macht, braucht sich nicht wundern.
 
Wenn man jahrelang nur immer irgendwelche Spiele aufwärmt (FIFA... um maln Beispiel zu nennen) und keine wirklichen Innovationen bringt, wundert es mich nicht, dass keiner mehr die Spiele kauft...
 
@screama: Dem kann ich aber nicht ganz zustimmen... Kenne FIFA auf dem PC nicht mehr so genau, aber auf der PS3 merke ich schon deutliche Unterschiede zwischen 08/09/10 <- qualitativer Natur. FIFA 10 auf der PS3 ist das beste Fussballspiel was ich bis jetzt gesehen hab, leider hat mich PES10 gerade auf der PS3 sehr entäuscht. Siehts auf dem Rechner noch richtig gut aus, siehts auf der PS3 umso grottiger aus...
 
@screama: FIFA ist eine geteilte Sache. Auf den NG-Konsolen ist es gerade zu Wahnsinn, auf dem PC läuft eine aufgeblasene 2005-er Version und so schaut es leider auch aus.
 
Hausgemachte Probleme und wer halt den Wald vor Bäumen nicht sieht, der hats auch nicht anders verdient.
 
Abzock-Philosophie kann offensichtlich auch nach hinten los gehen, freut mich.

Mein Beileid an die Angestellten.
 
Und immer neue Kopierschutz-Varianten entwickeln, so ein Quatsch.
Ist eh zum offiziellen Verkaufsstart meist geknackt.
 
@yellowsnow: genau richtig. :-) Daher fettes + an dich.
 
@yellowsnow: Tja, Codemasters, EA, Ubisoft... nehmen SecuROM. SEGA, Atari, Konami... nehmen Steam. Sag mir ein Blockbuster-Game, welches kein Kopierschutz hat. Selbst DOTT oder Siedler 1 hatte einen Kopierschutz. Es liegt nicht an den Kopierschutz, warum Games nicht gekauft werden, sondern weil sie 1. oft ncht gut sind und 2. illegal im Internet schnell zu haben. 2. gab es früher in der Menge nicht.
 
@DARK-THREAT: Prince of Persia zum beispiel! das wurde zum test mal ohne aufwändigen kopierschutz released.
 
Wayne!? Sollen halt Pleite gehen.... Blizzard sind eh die besten. Die supporten Spiele auch noch nach vielen Jahren mit Patches usw. Und das merken auch die Spieler und Kunden!
 
@Hexendoktor: jojo dein arbeitgeber soll auch pleite gehen gibt andere die es besser amchen als ihr *ironieaus* blizzard mach nicht die besten spiele jeder entwickelr hat seine stärken und schwächen auch blizzard!
 
@Edelasos: Der Erfolg spricht aber leider für Blizzard. Und ich bin auch der Meinung, dass EA vom Markt verschwinden sollte. Mir tun die Mitarbeiter, die nichts dafür können, zwar etwas Leid, aber eine Firma, die nur Schrott produziert und keinen Centimeter einsichtig ist, gehört einfach weg vom Fenster.
 
@Kinglouy: a ok weil 10 mio leute seit 10 jahre wow spielen heisst das das die Firma gut ist?
desweiteren hast du jedes Spiel von EA bestimmt selber gespielt (auf jeder konsole) und kannst somit sagen das alle scheisse sind? ich will nicht beginnen wieviele bugs spiele von Blizzard haben (könnte dir einige von z.B. wow nennen oder auch anderen spielen. wie ich schon sagte jeder entwickler hat gute und schlechte produkte! aber jedem seine eigene meinung nur die fankiddies (nicht das du eines bist) und die die sagen last die doch einfach konkurs gehen die sind in meinen augen soviel wert wie ein hartes stück brot!
 
@Edelasos: Ich hab nicht gesagt das Blizzard die besten Spiele macht! Sondern SUPPORTET!
Mein Arbeitgeber soll pleite gehen? Tja und dann? Kann ich auch nix ändern...zahlt halt der Staat. Verhungern werd ich schon nicht. :)

WORD!
 
@Hexendoktor: ich mag dich.
 
@Niyo: oh Danke. :) + von mir. Naja ich sag halt die Wahrheit so wie sie ist. :)
 
@Kinglouy: Ich würde eher vorschlagen den beknackten Vorstand rauszuschmeißen! Die konnten schlicht und ergreifend den Arsch nicht voll kriegen. Und wenn das Schiff sinkt, verlassen es die Ratten als erste, mit einer fetten Abfindung unterm Arm.
 
@Hexendoktor: Man kann genausogut andersherum argumentieren: "Diablo hat so viele Bugs, da gibt es selbst heute noch neue Patches für." :-)
 
@Tomelino: Dann bleibt EA immernoch eine Fließbandfabrik für Spiele.
 
Und mit CnC4 wirds definitiv nicht besser...
 
@addicT*: der (angeblich) letzte Teil der Saga wird hoffentlich noch einmal so gut das es sich lohnt das zu kaufen. Bis Generals hab ich jeden Teil im Regal stehen, danach fand ichs einfach nurnoch müll. Aber EA bekommt bestimmt selbst das hin :(
 
@Pineparty: Ich habe CnC4 jetzt einige Stunden in der Beta gespielt. Es ist definitiv kein CnC mehr. Aber wenn man das außenvor lässt, machts doch Spaß (vorallem mit einem guten Team im 5on5).
 
seit diesem "überflüssigen" Kopierschutz-Maßnahmen kann ich mir gut vorstellen, dass es nicht billig war. Hohe Kosten und keine Einnahmen => EA wird die Schuld den Raubkopierern geben. 1000% das dies so argumentiert wird
 
@jayzee: Raubkopierer haben doch meist gar nichts mit einem Kopierschutz zu tun. Ich dachte immer ein Kopierschutz ist für die Leute die sich etwas kaufen das sie keine Sicherheitskopien anlegen können.
 
Finde ich gut.
 
Ich denke, im nächsten Quartal, wenn Dragon Age: Origins sowie Mass Effect 2 mit in die Statistik einfließen, sieht das wahrscheinlich etwas besser aus. Die Verkaufszahlen der beiden Franchises sprechen ja für sich, von DLCs ganz zu schweigen.
 
Sicher ist EA nicht immer besonders dolle, aber es gibt doch Spiele die es einfach wert sind zu kaufen(Burnout Paradise und ähhh ah genau Mirro´s Edge :) )
Sind beides sehr gute Spiele die unter dem EA Logo laufen und trotzdem gut sind!
 
Ich sag jetzt mal nichts dazu ich schau lieber auf Rapidshare was es mal wieder neues kopieschutzfreies(!) und immer lauffähiges(!) gibt.
 
@Shadow27374: Habe ich das richtig verstanden? Rapidshare entfernt DRM von Spielen :D .. schaue ich doch auch mal, nix ist nervender wie immer den Datenträger einlegen zu müssen.
 
@Shadow27374: Bei Gwarez?
 
@1337Sven: Och du keine Ahnung es gibt gefühlte 99999999 Seiten.
 
@Shadow27374: Das stimmt gottseidank :)
 
@oxymental: Bioshock 2 ist zwar nicht von EA aber wenn ich auf besagten Warezseiten sowas lese: "Protection: SecuROM+XLive+PA" DANN ist klar warum es "raub"kopiert wird...!
 
Tja, da muss man sich nur Saboteur anschauen. Never ever again.
Rausgekommen, bestialische Probleme mit ATI und QuadCores. Seit nahezu 2(!) Monaten nur ein beta Patch der auch nur bedingt hilft und die Anweisung 3 von 4 Cores abzuschalten. Final Patch nach wie vor nicht in Sicht.
So nicht Jungs!
 
@Tekkno: Habe das Spiel nicht darum interessiert mich was es denn für Probleme hat?
 
Da gibs doch nur noch eins zu sagen: "HAHA!"
 
Wer wie EA den Spielemarkt zur Profitmaximierung nutzt, braucht sich nicht wundern wenn das irgendwann nach hinten losgeht, mangelhafte Qualität, miese aber teure Addons und schlechter Support sind da nur die Spitze des Eisberges. Mir tun deren Programmierer nicht leid, die sind mitverantwortlich, aber deren Management ist auch Grütze.
 
Ich denke schon das es einiges mit dem Support zu tun hat. Ein Beispiel wäre z.B. FM09. Da kamen innerhalb 4 Wochen oder so 4 Patches raus. Der vierte war aber z.B. nur ein Datenbank/Bilder Update. Es waren noch einige bekannte Bugs vorhanden, aber das Entwicklerteam kümmerte sich lieber um FM10 als um FM09 einigermaßen Bugfrei zu kriegen. a) ist das scheisse für die Leute die sich den 09er geholt haben, wenn das Game nach ein paar Stunden Spielzeit einfach random crasht ist das schon nervig und b) sagt mir das das ich den Kauf vom FM10 2x überdenke, da ich durch meine Erfahrung mit dem 09er ja darauf schließen kann das ich da die selben Probleme haben könnte und sich Bright Future lieber mit der 11er Version befasst, als die Probleme zu beseitigen.

Ein anderes Beispiel ist z.B. die C&C Reihe. Wenn sich die Entwickler mal hingesetzt hätten und die Einheiten einigermaßen ausbalaciert hätten durch weitere Patches, wäre es evtl. auch ein Erfolg geworden. Ansich war das Spiel ja nicht schlecht. Aber imo ist gerade bei Strategiespielen ein gut funktionierender Multiplayer das a und o. Die Kampagne ist schnell durchgespielt. Dann kauft sich nicht jeder gleich das Spiel, sondern leiht es mal beim Kollegen oder in der Videothek oder in der Tauschbörse. Aber wenn es einen guten MP(mit ausbalancierten Einheiten) hat, sich dadurch eine große Community bildet, dann wird das Game auch gekauft.

Außerdem ist das auch die beste Art von Kopierschutz.. ohne gültigen Serial gibts keinen online MP und ohne online MP nur ein halbes Spiel. Deswegen finde ich den Weg von Ubisoft eigentlich auch nicht schlecht mit dem Onlineauth, wobei die dann doch ein wenig zu weit gehen und einem das Offline spielen komplett verbieten..

Ich frag mich auch wie ein paar € teure Handygames den Gewinn drücken sollen. Frag mich eh wer sich Games fürs Handy holt :o Die meisten werben mit großen Namen wie NFS: Shift, sind letztenendes jedoch eher schlecht als recht.

Mir tut es auf jeden Fall Leid für die Entwickler die den bereits jetzt schon zahlreichen Entlassungen zum Opfer gefallen sind. Durch die News über die Teams von Rockstar z.B. sieht man erst richtig wie schlecht es den Leuten eigentlich geht. Dabei trifft sie die geringste Schuld. Wenn die Zeit fehlt weil die Publisher irgendwelche kranken Releasetermine vorgeben, kann man ja nur schlampig arbeiten..
 
@steeno: Also sehr häufig wird auch der Multiplayerpart gecrackt das man ohne Serial zocken kann. Wenn es doch irgendwie scheitern sollte dann funktioniert aber immer ausnamslos die letzte Instanz: gecrackte Server! Und was die Entwickler angeht... die tun mir auch nicht leid. Denn die könnten ihr Game auch alleine vertreiben z.B. auch als freies Spiel wo man Spenden bekommt. Eine Möglichkeit wäre das Pre-/Post-Release Modell.
 
@Shadow27374: Kannst du das Modell weiter erläutern? Wenn man das Spiel selbst vertreiben möchte, brauch man auch erst mal das nötige Kleingeld für das Marketing. Außerdem wird es wohl schwer als internes EA Studio wie EA Los Angeles ein Spiel selbst zu vertreiben oder? Wenn das Studio aufgekauft wurde bleibt einem ja nur die Möglichkeit für EA zu arbeiten oder zu kündigen und ein neues Studio zu gründen.
Zum Thema gecrackte Server etc.:
Das ist halt eben nicht das selbe. Zum Beispiel kann man so weder in einer Liga spielen, noch (falls vorhanden) in einer vom Spiel selbst gestellten Ladder. Sowas macht ja gerade den Reiz aus. Wenn ich nur ein paar Runden gegen Freunde oder in kleinen Communities spielen möchte ist das natürlich was anderes. Da reichen gecrackte Server natürlich aus. Aber schau dir z.B. mal WOW an. Ich bin zum Glück nicht hängen geblieben und hab es nur ein wenig angezockt, aber es macht definitiv auf gecrackten Servern wesentlich weniger Spaß als auf den originalen. Oder CS, die meisten gecrackten Server stehen irgendwo im Ausland, man hat einen riesigen Ping und gerade bei Shootern ist das vllt. ok zum just for fun gamen, aber für mehr reicht es auch nicht. Das Online spielen funktioniert zwar, aber es ist einfach nicht die richtige Spielerfahrung sag ich mal.
 
@Shadow27374: Vertragsstrafe und das nicht zu knapp. Ist aber nicht nur bei EA so.
 
ich bin ja leidenschaftlicher BF-Zocker.... aber was die mit BF2142 versaubeutelt haben... da sieht man sofort das nicht wirklich mit Elan gearbeitet wurde. Alte Grafikengie mit neuer Handlung... dann BF:heroes... scheint auch nur so ein "Panikwurf" zu sein.... BF1943 für PC wurde dauernt verschoben.... aber ich denke mal die Beta von Bad Company 2 macht was her... das kann wirklich was feines werden... EA: die Hoffnung stirbt zuletzt
 
@Stefan_der_held: Also die bisherigen Previews zu Bad Company 2 klangen ja ganz vielversprechend. Ist auch schön das es diesmal für Konsolen und PC raus kommt.
 
@steeno: vorallem: Konsolenspieler können mit PC-Gamer zusammenzocken bei Servern bis 24Mannecken. :)
 
Hoffentlich kommen Sie nicht aif die Idee Mirrors Edge 2 und Dead Space 2 enzustampfen....die ersten Teile waren beide herausragend.
 
@RohLand: jupp :)
 
Statt sich um die Wünsche der Gamer zu kümmern, haben die sich nur auf Kopierschutz und so Scheiße Sorgen gemacht... -.- Es wird immer Leute geben die games kopieren! Außerdem ist das sowas wie Werbung... Die Hersteller (egal ob FILME, MUSIK oder SOFTWAREENTWICKLER), wenn die Gutes herstellen wird es sich verkaufen und das was die Leute sich kopieren sind nur Peanuts also die MINDERHEIT!!! Wenn man will, dass nicht viel kopiert wird, bietet man einfach spezielle DLCs oder sowas an, welche man nur per Registrierung mit einer Seriennummer freischalten kann und feddich is... -.-
 
da soll man sich doch mal die aktuellen Spiele von ea anschauen... überall nur online-inhalte für extra-geld. schaue man sich mal Fifa10 an. einen großen Teil der Funktion ist für Bar-Geld verfügbar. Battlefield... virtuelle Waffen für echtes Geld. da wäre noch zu prüfen, ob sich ea nicht noch als Waffenhändler strafbar machen würde. Kopierschutzmechanismen.. oder Bestimmungen, welche Software nicht installiert werden darf, wie Daemon-Tools, kotzen mich total an. Das letzte Spiel von denen war das Fifa10 oder Need4Speed Undercover für PS3, was ich von denen geholt habe. Bei beiden habe ich das grauenvoll gefunden. Vielleicht müssen die mal von ihrem hohen Flug mal wieder runterkommen um wieder normal denken zu können.
 
Hab mir auch DANTES INFERNO vorbestellt. Das war zwar pünktlich... aber naja. Wenn man das Cover sieht meint man, es ist son richtig dreckiges Hack'n'Slay-Action-Game wie Devil May Cry oder God of War. Was wars stattdessen? Nen Standart-Game, wo ein bisschen "krass" aussieht, Chars sehen zwar gut aus, aber (vllt. liegts an der deutschen Sprachausgabe) die Dialoge von Dante bestehn fast meist aus "Ich verstehe nicht" oder "Ich wollte das nicht". Ich mein hallo? Metzelt da hunderte Dämonen platt, aber Dialoge wien Lutscher -.- EA hat vllt immer ne gute Idee, aber irgendwie verbraten sies bei irgendwas (Release, Kopierschutz, Dialoge, Story, etc.). Komisch, bei anderen Games gehts doch auch oO
 
naja, also mal so unter uns, sicher war EA ein wenig dämlich, siehe Kopierschutz usw. aber erstens würde es Mass Effekt 1 gar nicht für den PC geben & jetzt so unter uns: Dragon Age, ME2 haben keine übertriebenen Kopierschutz auserdem steckt EA sicher noch die knapp 800 Millionen € übernahme von Bioware/Pandemic (auch wenn es letzteres nicht mehr gibt, was auch nicht schlimm ist den Pandemix hat ja mit HdR Spiel, kenne jetzt den zusatz nimmer ein grottenschlechtes Game abgeliefert)) in den Knochen, gut Fifa 10 sollte mal n Grafikengine update erhalten, obwohl ich dann doch lieber NHL zurueck aufm PC haben will, denn eins kann man über EA ja sagen, die haben aus der Kopierschutz sache gelernt, ganz im gegenteil zu Ubisoft.... die jetzt mit extremen Methoden anfangen... ohh ich will jetzt EA auch nicht schön reden, denn einige Perlen haben die ja noch in ihrem Rechtepool, System Shock, Wing Commander, Dngeon Keeper usw. und naja C&C 4 kann ich derzeit nix zu sagen weil keinen Bock auf Multiplayer games... die sollten halt den Ricotelli oder wie der heisst loswerden denn der hat ja mehr schaden verursacht als alle anderen.... und das ist nicht nur meine Meinung... und zum Thema schlechtester Spielehersteller der Welt gibt es derzeit in der PC Branche nur einen, nämlich den der gar nichts für den PC Bereich mehr macht der aber sein OS gerne als die Ultimative Spieleplattform bewirbt: kleiner tipp fängt mit "m" an und hört mit "icrosoft" auf. :)
 
EA steht schlimmer da wie es aussieht. Die haben weder Spiele die einer haben will (wer will schon das 50ste NFS oder Sportspiel). Weder einen gutn Ruf(schaut auf die Posts). Oder Innovative Ideen(haben nur bisher eingekauft nix selber gemacht). Das einzige was die ne Zeit lang retten könnte wäre wenn die nochmal eine gutes Entwicklerstudio aufkaufen und wie immer ausschlachten.
 
@Sigmata: Naja das 50. NfS, Shift kannst du nicht wirklich mit den Vorgängern vergleichen. Geht ja in eine komplett andere Richtung als bisher. War eigentlich von der Inszenierung her auch nicht schlecht, auch wenn der großteil GRID bevorzugt :o

Innovationen sind nun mal auch schwer umzusetzen. Jedes Spiel bietet Neuigkeiten, aber die werden nun mal nicht angenommen, da man sich doch eher an die bewerten Sachen gewöhnt hat. Aber andererseits wird dann auch gemeckert das es keine neuen Features gibt. Sieht man ja bei den ganzen Magazinen die Spiele bewerten recht oft. Bei 0815 Games wird kritisiert das alles Standard ist und bei Games die neue Wege beschreiten wird kritisiert warum sie es nicht wie üblich machen da der Weg besser ist. Irgendwie ist meistens alles falsch ^^ Ist halt schwer eingesessene Systeme durch neue zu ersetzen.
 
Ja gemeckert wird immer aber ob du es glaubst oder nicht ich hab nur Battlefield 2 installiert von EA und das spiel ich auch noch sehr selten.
 
Wenn ich sowas schon wieder lese: Wenn ein Anal-list den Mund aufmacht kann doch auch nur SXXXXXXX (Mist) rauskommen. Die sollten mal mehr Energie und Geld in gute Software stecken, statt in irgendwelchen Aktionären. Wenn die grösste Innovation STEAM bei EA war, dann gute Nacht.
 
Ich will mich jetzt nicht zuweit ausm Fenster lehnen, aber wenn ich an EA denke, muss ich immer zuerst an Sportspiele denken. Die ham ja von Fußball über Eishockey bis Basketball alles... Ich selbst kann Sportspiele überhaupt nicht leiden. Klar ham sie wie Dantes Inferno oder Battlefield oder NfS noch andere Sparten, aber ich mein wer kauft sich denn ein Games was fast komplett gleich ist wie das vom Vorjahr, nur das 2010 statt 2009 draufsteht und vllt ein paar Neuerungen hat? Und dafür wieder die vollen 40-60€? Sie sollten sich einfach mal was neues einfallen lassen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles