Zukunftsmusik? Google plant universellen Übersetzer

Wirtschaft & Firmen In vielen Science-Fiction-Filmen trifft man auf so genannte Universalübersetzer. Egal in welcher Sprache man hineinspricht, auf der Gegenseite kommt es in der passenden Übersetzung an. Google will ein derartiges Gerät entwickeln. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Die sollen erst mal das Englisch verbessern. Ist ja grausam was da zu Tage kommt wenn man übersetzen lässt von Google.
 
@Bamby: nur weil du kein Englisch kannst, musst du nicht google schlecht reden weil ihr computer generiertes Programm nicht in der richtigen gramattik übersetzen kann!
 
@erni123: Erstens kann ich Englisch ziemlich gut. Und zweitens red ich den Dienst nicht schlecht, er IST schlecht.
 
@Bamby: Ja das stimmt. Englisch zu Deutsch ist wirklich keine Wohltat mit Google zu übersetzen.
 
@Bamby: zum verständigen in der not oder wenn mal ein wort entfallen ist, reicht das tool auf jeden fall!
 
@Morc: Da greif ich lieber auf leo.org zurück.
 
@Morc: http://dict.cc
 
@duro: Stimmt, die Seite is auch ganz gut.
 
@erni123: Naja, und du kannst kein Deutsch =). Jetzt frage dich mal wieso du schlechte Bewertungen bekommen hast.
 
sie haben ja noch zeit bzw. haben sich diese wohl selbst verschafft: "... soll es nur noch 'einige Jahre' dauern, bis ein derartiges Produkt angeboten werden kann." - möglicherweise sieht das ganze dann besser aus als momentan
 
@Bamby & Duro: leo und dict sind einfache lexika, bei denen du eizelne wörter oder phrasen nachschlagen kannst, was eine wesentlich einfachere aufgabe ist, als dynamische sätze,texte etc. zu übersetzen, in denen sachen wie unterschiedliche syntax, semantik, pronomenauflösung usw usw zwischen den sprachen beachtet werden müssen. daher ist es ein vergleich zwischen äpfeln und birnen ein lexikon mit einem komplexen übersetzer zu vergleichen. ich denke grade im kostenlosen bereich gibt es wenig software, die für letzteres bessere ergebnisse liefert als der google translator.
 
@R. Cheese: Dann weiß ich dich auch mal auf etwas hin. Es ging um folgenden Satz "zum verständigen in der not oder wenn mal ein wort entfallen ist" da hab ich gesagt, dass ich dafür lieber leo.org verwende. Also hat es den richtigen Bezug und es sind doch keine Birnen :D Erst lesen dann maulen.
 
@Bamby: Absolut richtig. Die kostenlose Systran URL-Übersetzung ist schon besser. TRotzdem ist es noch meilenweit von gut entfernt.
 
xD dan hört uns google auch was wir reden:)hehe ne spass
 
"Das Smartphone kann in englischsprachigen Ländern problemlos mit der Sprache gesteuert werden. " Aha, das heisst also, dass ich das Gerät hier in Deutschland nicht auf englisch aber in Amerika auf deutsch steuern kann? :-)
 
Hey, das ist der erste Baustein für das Raumschiff Enterprise ^^
 
@DennisMoore: Bitte mit dem Holodeck weitermachen! :-)
 
@emantsol: Vor dem Holodeck brauch wir zuerst das Kraftfeld.
 
@Aurelia: Scheiss auf alles andere, Holodeck ist des einzig sinnvolle, ich will unbedingt mal Jack the Ripper jagen und mit ner ollen Pfeife namens Watson alle möglichen Fälle aufklären. Frage am Rande: Wie geht man im Holodeck eigentlich aufs Klo?
 
@DennisMoore: Replikator hätte für mich eine höhere Prio. ^^
 
@wuddih: Virtuell^^
 
Leute, zu allererst braucht man den Universalübersetzer weil man sonst hinter dem nächsten Planten von die außerirdischen Rassen weggeballert wird. Kommunikation ist die Basis !
 
@wuddih: Wenn ich mich an StarTrek richtig erinner, gehen die doch generell nicht mehr aufs Kloh ^^.

@DennisMoore:
Jo man erinnere sich mal an babylon5, wo ein Krieg ausbricht, weil die Menschen die aktivierten Waffen der Minbari falsch deuten :).
 
Gerät? Fisch! Hier: http://www.anhalter-lexikon.de/babelfisch/index.html
 
@Fusselbär: Ziemlich Fail der Link :D Hier der richtige: http://de.babelfish.yahoo.com/
 
@wuddih: Fusselbärs Link war schon richtig. Du kennst bloss den Original-Babelfisch noch nicht: http://xrl.us/babelfisch
 
@skylight: VDFD .. von doofen für doofe, mehr ist das nicht.
 
@wuddih: Aber natürlich... Eine fünfteilige Hörspielserie, deren zugehörige Romanreihe über 15 Millionen mal verkauft wurde und zu der es eine Fernsehserie, ein Musical, einen Kinofilm und ein Computerspiel gibt ist nur was für die Doofen dieser Welt - speziell dann, wenn diese die "Mischung aus Komödie bzw. Satire und Science Fiction" (Wikipedia) bestimmt perfekt verstehen werden.
 
@wuddih: Ach ja, noch was: Douglas Adams' Babelfish gibt's seit 1978, AltaVista (die Suchmaschine, zu der "dein" Babelfish mal gehörte) ging 1996 ans Netz... Da fragt man sich doch, woher die "Doofen" bei AltaVista die Idee für den Namen hatten. :)
 
@skylight: Babbel nisch!
 
@skylight: Wow, ich bin beeindruckt, 15 Millionen, heidewitzka. Wenn man die Lesefaulheitsinflation bedenkt ist 15 Mille garnichts und heute würde das nichtmal 500k lesen ^^ Außerdem, geh mit Captain James Tiberius Kirk spielen, das dürfte in etwa in die gleiche Generation fallen :P
 
Klasse... hoffentlich kann das Programm dann auch Politiker-Gequassel in die deutsche Sprache übersetzen und die Zuhörer verstehen dann, was der Politiker eigentlich ausdrücken möchte. Habe mir schon oft ein Übersetzungsgerät für Wahlplakate u.ä. gewünscht. Eingabe: "Die Renten sind sicher!" wird zu "Meine Pension ist sicher!". "Steuererklärung auf einem Bierdeckel!" wird zu "Ich zahle keine Steuern, daher genügt mir ein Bierdeckel!". Und aus "Die Bildung fördern!" wird "Politiker regeln das Bildungsniveau - intelligente Bürger sind der Tod der Parteien!". Aber mal ernsthaft - so Taschencomputer mit Sprachausgabe der Übersetzung gibt es doch schon länger, kenne das aus Japan. Es fehlt demnach nur an einem Programmierer, der alle Übersetzungstools in ein Programm strickt und fertig, oder?
 
@Tyndal: lol das waere nice :)
 
@Tyndal: Es gibt Wichtigeres. Schau mal in deine letzte Beurteilung und geh zu dem Satz "Er kümmerte sich umfassend um die Bedürfnisse der Mitarbeiter". Dann weisste was ich meine :-)
 
Solche automatische Übersetzer sind nur für einzelne Wörter gut zu gebrauchen. ein Programm übersetzt nur die Wörter einzeln, kann aber nicht verstehen was man mit dem Satz aussagen will. Ganz schlimm wenn ein Satz bzw die verwendeten wörter mehrere Bedeutungen haben
 
@Mu3rt3: Stimmt nicht ganz, es gibt einige industrielle Übersetzungsprogramme, die aufgrund von gesammelter Literatur in beiden zu übersetzenden Sprachen ziemlich genau sind. Dafür ist die Übersetzung aber auch 100x rechenintensiver und dauert auch länger. Englisch<->Deutsch hab ich da aber noch nichts von gehört, ich kenn Englisch<->Japanisch und das ist ziemlich akurat, in Japan kommt ja auch fast jedes Buch in beiden Sprachen raus.
 
@Mu3rt3: Auch Google übersetzt schon länger nicht mehr nur Wort für Wort, sondern erkennt verschiedene Bedeutungen: http://j.mp/9JPfKd - Natürlich gibt es aber noch immer grosses Verbesserungspotential...
 
Oh, toll, kommen dann auch so tolle sachen raus wie die hier: "If you fry a sausage others, has a hot dog roasters" für "Wer anderen eine Bratwurst brät, hat ein Bratwurst bratgerät"?
 
@corpID:
i think your jacket is bruning..
 
@corpID: Man muss dem Ding zu gute halten, dass es "Bratwurst bratgerät"(inkl. Fehler wohlgemerkt) mit "hot dog roaster" übersetzt hat.
 
Alle Mann Babelfisch ins Ohr!
 
Ich möchte diesen Teppich nicht kaufen, bitte.
 
Computer werden in naher Zukunft den Sinngehalt von Aussagen nicht erfassen können, wie es Menschen können. "Ich möchte das Kleid im Schaufenster anprobieren."
 
Laut "Star Trek - First Contact" gibts in ca. 40-50 Jahren eh erstmal noch einen dritten Weltkrieg wo fast alles zerstört wird. Danach sehen wir mal weiter.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles