Nutzer melden Kinderpornographie immer häufiger

Wirtschaft & Firmen Die vom Provider-Verband Eco betriebene Internet-Beschwerdestelle, bei der Nutzer illegale Inhalte melden können, ist im vergangenen Jahr 5.987 Beschwerden nachgegangen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Kinderpornographie ist absolut das letzte was es gibt. So was sollte nicht toleriert werden !!!
 
@.peacemaker.: Oh man, Bild hätte das nicht besser beschreiben können.
 
@.peacemaker.: JOa genau, verbietet endlich die kirche und ihren vatikan. Also ich bin seit mailbox zeiten online (ca.20 jahre) und bin echt noch nie über KiPo gestolpert. [EDIT] 3 - 5 Amokläufe durch "killerspiele" Hunderte von missbrauchsfällen durch die kirche. Wann ist damit endlich schluß ?
 
@.peacemaker.: Oh mein Gott! Ist es euer Ernst, dass mein erstes Kommentar mit -1 bewertet wurde?
Seid ihr etwa für KinPos? Wie absurd kann das denn nur sein? Die jenigen, die auf KinPos stehen sollten eingesperrt werden, denn den Kindern wird die Freiheit genommen und das leben zerstört, nur um irgendwelche verrückte geil zu machn. Schämt ihr euch denn nicht?
 
@.peacemaker.: Wie, nur eingesperrt? Nicht schwanz ab!? Bist du etwa für KinPos?
 
@lutschboy: So kann man es auch formulieren, aber kannst du nicht lesen? Ich schreib mir hier die Seele aus dem Leib, um KinPos zu kritisieren und du laberst Müll: Fang bitte erst mal bitte richtig an zu lesen. Und ich vermute, dass das Minues bei meinem Kommentar von dir ist... -.-"
 
@.peacemaker.: Du unterstellst den Mitglieder sie wären pro Kinderpornos und wunderst dich über ein Minuslein? Im übrigen könntest du die Bewertung auch mal objektiv sehen. Es muss nicht unbedingt heißen, dass man nicht deiner Meinung ist. Wenn dein Beitrag aber nichts zu der News beiträgt oder auf sie eingeht, ist ein Minus wohl nicht ganz ungerechtfertigt. Beispiel: Mein Beitrag geht überhaupt nicht auf den Inhalt der News ein -> Ich begebe mich in "Minusgefahr" :-)
 
@AcidRain: Die minuslein wirst du wohl eher dafür bekommen haben weil du die Ironie in Lutschboy Post übersehen hast :-)
 
@X2-3800: Ähm, habe ich nicht und selbst wenn... Da steht @.peacemaker und nicht lutschboy?!
 
@.peacemaker.:du bist deutschland :) LOL
 
Na toll! Ihr habt ihn verscheucht.
 
@.peacemaker.: Ich finde Missbrauch von Sozialleistungen als Langzeitarbeitsloser ist das Letzte, wenn man sich nicht bewirbt. Sowas sollte man nicht tolerieren. Oder auch Ehrenmorde. Hat nicht gerade erst einer in Deutschland seiner Frau den Kopf abgeschnitten?
 
Ich finde das gerade interessant, ich dachte der pure Anblick, egal aus welchen Absichten, von KiPo ist Strafbar? Somit müsste jeder, der eine Meldung eingesendet hat, ja auch angezeigt werden?
 
@Aurelia: Daran habe ich auch schon gedacht. Aber, ich denke es gibt auch versteckte, na sagen wir man, anzügliche Kinderbilder in nicht "normalen" Stellungen, denen man nicht auf Anhieb ansieht... wie auch immer Wie man allerdings "ausversehen" auf eine Kinderporno- Seite gelangt, ohne direkt danach zu suchen, ist mir schleierhaft. Ich vermute, es gibt tatsöchlich Menschen die gezielt danach suchen, OHNE Hintergedanken, einfach nur um denen das Handwerk zu legen...
 
@Sesamstrassentier: Ich habe mich noch nie getraut nur ansatzweise nach so etwas zu suchen. Alleine schon das Wort in irgend einer Suchmaschine einzugeben, oder auch nur ausgesprochen "Kinderse*" stößt mir ganz übel auf. Habe ich wirklich eine gewisse Hemmung vor.
 
@Aurelia: Weil es eben nicht normal ist. Es ist auch nicht unsere Aufgabe nach sowas zu suchen, dafür gibt es speziell ausgebildete Leute die das gezielt tun. Jeder normale Mensch hat eine natürliche Hemmschwelle und das ist auch gut so.
 
@Aurelia: joah, deswegen wurde vor der Beschwerdestelle kaum was gemeldet, weil dann musste man nachweisen damit nix am hut zu haben aber es ändert sich durch die beschwerdestelle der Provider ... da kann jeder ne beschwerde loswerden. find ich gut wenn der Kunde nicht gleich unter Generalstaatsverdacht gestellt wird.
 
@Aurelia: Wenn du auf eine Seite stößt (wie auch immer), diese meldest und dannach deinen Browsercache löschst machst du dich nicht strafbar. Soweit ich weiss ist bei Kinderpornografie nur der Besitz strafbar. Deswegen gibt es ja im Internet solche Meldestellen. Wenn man sofort verhaftet werden würde, wenn man soetwas meldet, würde ja niemand etwas melden...
 
@Aurelia: Da es dir wohl zu müßig ist dich zu informieren bevor du Gefahr läufst Müll abzulassen :) https://secure.wikimedia.org/wikipedia/de/wiki/Kinderpornographie ...
 
@lutschboy: Ich brauch da schon was aussage kräftigeres als ein Portal wo die Leute nach Herzenslust reinschreiben können was sie wollen.
 
@Aurelia: Oh man... dann mach dich mal ran und erfinde die Unfehlbarkeitsmaschine wenn du meinst dass das einfacher ist als einfach die verlinkte Quelle zu überprüfen und den Gesetzestext selbst zu lesen.
 
@lutschboy: Naja, mir Unterstellen Müll zu verbreiten und eine Quelle nennen die dies ebenfalls tut, finde ich mal gerade einfach nicht fair. Ich habe für Wikipedia nunmal nicht viel übrig. Bei einer solchen Schlagfertigkeit, womit du hier auftrittst, darf ich mehr erwarten.
 
Schon interessant, zwei Leute scheinen hier deutlich Hemmungsloser als ich zu sein. Im Bezug auf mein re:2.
 
@Aurelia: Was hast du genommen? Wikipedia ist eine seriöse Quelle, vorallem weil ja die Passagen, grade in dem Link von mir, alle diese komischen hochstehenden Nummern haben (zb [1]). Und jetzt kommts, halt dich fest: Klickst du diese Nummern an, gelangst du in diesem Falle zum offiziellen Gesetzestext, in dem du nachlesen kannst ob das was auf Wikipedia steht richtig ist. Wow, ganzschön kompliziert, nicht wahr? Deine Quelle war ein bescheuertes Blog von irgendeinem Populisten, klar dass du Wikipedia und offizielle Gesetzestexte, wenn du ernsthaft so einen Verschwörungstheo- retiker-Blogschrott liest, als unseriös empfindest. Aber schluß jetzt, mit dir krampf ich mich nicht weiter ab. Und wenn ich eine Assel wär könnt ich dich für den letzten Satz wegen Verleumdung anzeigen.
 
@lutschboy: Muss man etwas genommen haben um anderer Meinung zu sein?
 
@lutschboy: Wenn "Wikipedia seriös ist",ist meine Mutter noch Jungfrau
 
@Aurelia: Na klar, in Deutschland gibt es die Hexenverfolgung. Da ist auch der Gedanke an sowas strafbar und wird mit Gefängnis bestraft.
 
@einhorn63: Da kehrst du von den Toten zurück und hast nix besseres zu tun als auf WinFuture Kommentare zu schreiben?
 
@lutschboy: Ich war nicht wircklich tot.Und das "Bessere" hab ich schon getan. :)
 
Und jetzt soll mir noch einer sagen, warum man von-der-Leyen-Stoppschilder einführt, wenn es auch ohne geht.
 
@SunBlack: Weil Zensur was tolles ist? Gegen das Grundgesetz zu verstoßen und damit durchzukommen scheint sowas wie der heilige Gral der Politik zu sein.
 
@SunBlack: vdL hats damit begründet dass man ja beides machen könnte um die Effektivität zu erhöhen. Erst sperren und dann löschen oder so.
 
rund 6000 Leute sind im vergangenem Jahr "Zufällig" auf KiPos gestoßten?
Ich habe dies in über 10 Jahren Internetnutzung noch nicht geschafft, allerdings google ich auch nicht "Zufällig" nach KiPo...
 
@SnuScha: Genau das habe ich mich eben auch gefragt!
 
@SnuScha: kipo bedeutet auch: Korea Intellectual Property Office. Vll. sind es genau die 6000 Menschen die danach gesucht haben und auf das falsche gestoßen sind, wer weiß. Man darf niemals voreilige Schlüsse ziehen.
 
@Aurelia: Ich kann mir schon vorstellen, dass man ungewollt auf solche Seiten gelangt. Beispielsweise wenn Leute irgendnen extremen Fetisch haben (natürlich legaler Art), denke ich dass man bei manchen extremen Pornoinhalten auch über nen Popup oder sonstwas, kinderpornographische Inhalte auf den Bildschirm geknallt bekommt.
 
@enzephalitis: Eben, redet ja niemand davon dass Kinderporno-Seiten gemeldet wurden. Es geht um Beschwerden über solche Inhalte. Wenn jemand im WinFuture-Forum ein Kinderporno-Bild im Anhang postet, dann ist WinFuture ja noch lange keine Kipo-Seite. Grade diese Anime "-chan"-Seiten werden sicher oft gemeldet.
 
@Aurelia: Denkbar wäre auch, das nach dem Leyen den Kinderporno Modetrend aufgeblasen hat, es tatsächlich Leute gibt, die überall "Kinderporno" sehen, auch wenn es keiner sein sollte. Wie viel genau falsch gemeldet wird, das steht ja nicht im Artikel. "Körperhaltung" Anzeigen wird wohl eher etwas anderes sein, als Kinderporno. Aber das wird wohl allzu offensichtlich auch mit Vorsatz gerne vermengt werden, um größere (eindrucksvollere) Zahlen zu produzieren und zusätzliches politisches Druckmittel aufzublasen, um dann totalitäre Schurkenstaaten-Methoden akzeptabel erscheinen zu lassen: "... melden Kinderporno immer häufiger" lässt sich ja prima umdeuten in: "es wird immer schlimmer". Immerhin: Golem.de weist darauf hin, dass daraus nicht auf einen Anstieg illegaler Inhalte geschlossen werden soll: http://www.golem.de/1002/72951.html
 
@Fusselbär: Ich dachte auch erst genau was du sagst, aber im Artikel steht ja der Wert der tatsächlichen Kinderpornos die gemeldet wurden: "In 49 Prozent der Fälle handelte es sich um Darstellungen von Kindern in unnatürlich geschlechtsbetonter Körperhaltung, rund 40 Prozent der Beschwerden bezogen sich auf Kinderpornografie.". Die 49% der "geschlechtsbetonten Körperhaltung" sind dabei aber nicht wirklich vielsagend, da da das deutsche Gesetz logischerweise nicht ganz klar definiert ist, da müßte schon ein Richter entscheiden ob das nun Kipo ist oder nicht. So oder so, 11% sind auf jeden Fall demnach Falschmeldungen, und die 49% schätz ich mal sind garantiert stark Hysteriebelastet.
 
@SnuScha: dito
 
@Aurelia: Und danach haben 6000 Leute aus dem deutschsprachigen Raum gesucht - ist schon klar. Da ist so, wie "ich habe nach der Kripo gesucht, und wohl das r vergessen".
 
Alternativ: Kinderpornographie nimmt zu, darum wird absolut gesehen auch mehr gemeldet. Darüber, wie groß der Anteil der gemeldeten KP an den gesamten KP ist, wird wohl nicht ernsthaft jemand eine Aussage machen können.
 
@Hennel: wieso nimmt den kinderpornografie deiner meinung nach zu???
 
@QUAD4: Genau das würde mich jetzt auch mal interessieren. Ich denke aber, da ist jemand der allgemeinen, mediengehypten Hysterie anheimgefallen.
 
Schon merkwürdig. Ich bin in allen Jahren, und es sind einige, niemals auf Kinderpornoseiten gestoßen... Bisher auch noch nie auf besondere Gewaltdarstellungen...

Allerdings bewege ich mich nicht auf diesem Gebiet. Ich benutze meinen PC überwiegend zum Arbeiten. Wenn ich surfe, dann auch nicht in diesem Umfeld.
 
@signaler: Genau. Und wenn man sowas zu Gesicht bekommt muß man schon fast zwangsläufig explizit danach gesucht haben. Und damit macht man sich dann doch eigentlich strafbar, oder?
 
@Johnny Cache: Du lässt die Dimension des Internets außer acht. Allein schon dadurch das millionen Leute darin unterwegs sind ist die Zahl der Beschwerden doch extrem gering. Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit vom Blitz getroffen zu werden? Dennoch erwischt's jährlich hunderte Leute. Allein durch die Masse. Für sich allein genommen ist die Wahrscheinlichkeit auf eine Seite mit Kinderpornographie zu geraten extrem gering, aber auf alle milliarden Suchen, Webseitenaufrufe, geklickte Links, Trojaner, dubiose Mails usw hochgerechnet, ist die Wahrscheinlichkeit sehr groß dass jeder zigtausendste eben doch mal aus Versehen auf eine Kipo-Seite stößt.
 
Wäre ja zu schön wenn man den Link ma gleich hier bereitstellen würde um sowas melden zu können!!!!

http://www.internet-beschwerdestelle.de/beschwerde/einreichen/www/index.htm
 
@LittelD: Hinweise nimmt dein liebling polizeidienststelle oder auch 110 entgegen.
 
@LittelD: In NRW gibts sowas: https://service.polizei.nrw.de/egovernment/service/internet.php ... gibts bestimmt auch für andere Bundesländer.
 
@LittelD: Das möchte ich bezweifeln, dass die sich damit auseinander setzen. Wollte mal jemand wegen extremen Spammings anzeigen, da kam nur die verdutzte Frage "Was ist denn Spamming ?" Oo -.- ....
 
@zaska0: Willst du wirklich telefonisch eine URL durchgeben?!? Ich weiß nicht...
 
Höre zum ersten Mal von dieser Internet-Beschwerdestelle. Außerdem wäre es schon nicht schlecht gewesen die angebliche Meldestelle im Text zu veröffentlichen. Zum Thema: ''Beschwerdeaufkommen über politisch extremistische Inhalte''. Im Inet sehe ich genug extremistische Inhalte. Leute in Socialnetzwerken, die Pics veröffentlicht haben wo man ihre schönen dubiosen Tattoos/Symbole sieht oder im Hintergrund Symbole. Außerdem, ich dachte KiPo wäre verboten zu konsumieren... wie ist es dann möglich, dass diese Personen, die es melden nicht selber mal Probleme bekommen ?
 
@ephemunch: Der Besitz ist strafbar, nicht zufälliges darüberstolpern und braves melden.
 
Ich frage mich, wie man durchs normale Surfen überhaupt auf diese Webseiten gelangen soll.. Ist mir in meiner 10jährigen Internetkarriere noch kein einziges Mal untergekommen. Sieht mir eher so aus, als würde gezielt nach solchen Portalen gesucht werden...
 
@citrix: Is ja klar das man danach sucht.Sonst kommt man ja nicht zum Suchergebnis.Ich würde ja auch dumm gucken wenn ich nach Schweineschnitzel suche und mir jemand was von Paprikaspiessen erzählt.
 
@citrix: Naja, man landet schneller als du denkst auf solche Seiten. Wenn man z.B. auf härtere Pornos steht und eine Seite findet, die harte Sachen angeblich anbietet und man klickt auf ein angebliches Video und plötzlich kommt anstatt das gewünschte ''normale harte Pornovideo'' ne Seite mit jung aussehenden Mädchen. Wobei man dann nicht ganz sicher ist ob das jetzt Erwachsene sind oder nicht, oder einfach so gestellt ist.
 
@einhorn63: naja soll ja leute geben die "blutjunge teenies" suchen (gerade 18 geworden und so nen müll - also halt legaler kram) und nach 50 toplisten und popups landet man dann sicherlich ganz schnell auf sowas.
 
@MarcelP: kranke Welt :) ^^
 
@citrix: definitv!!!
 
@MarcelP: und was ist an 18 jährigen krank?...
 
Ich habe "zufällig", als ich am Sonntag in etwa 20 Herren- und Damenmänteln nach meinem Autoschlüssel suchte, ein Kinderpornobild gefunden!
Dieses Dreckschwein zeige ich an!
 
"In 49 Prozent der Fälle handelte es sich um Darstellungen von Kindern in unnatürlich geschlechtsbetonter Körperhaltung"...omg. Was das wohl wieder sein soll...bei schülervz ist jedes 2. Bild ungewöhnlich geschlechtsbetont
 
@TiefeNrauscH: Oder im TV =)
 
@TiefeNrauscH: ich vermute man meint damit wohl kinder in kleidungsstücken aber wo halt das geschlecht betont wird oder so würde ich den text deuten. boah mir wird schon bei dem gedanken schlecht bzw. bekomme dicken hals
 
@TiefeNrauscH: Das mit dem VZ ist ja der Hammer :D der Lacher meinerseits war dir garantiert.
Ich muss sagen, dass ich auch noch nie zufällig auf so etwas gestoßen bin, ich aber auch ehrlich sagen muss, niemals melden würde, aus Angst, selbst arm dran zu sein. Ich denke schon, dass der Konsum dieser Art der Pornografie strafbar ist, nicht nur der Besitz. Selbst wenn nicht, finde ich, allein schon aus moralischen Gründen, dass der Konsum des Ganzen nicht straffrei sein sollte. Denn der Konsum jeglicher Art unterstützt das weitermachen der Leute, die es den Kindern antun. Kinderpornografie ist einer der dunkelsten Kapitel die die Menschen jemals in Leben gerufen haben. Ich finde es abartig, allein schon wenn ich jetzt gerade darüber nachdenke, dass man Kinder, unschuldige Kinder zu etwas zwingt, was sie nichtmal sehen sollten. Der seelische Schaden der dadurch entsteht, gleicht keine Klage, kein Urteil und keine Zeit der Welt wieder aus.
 
"Im Gegensatz dazu ist das Beschwerdeaufkommen über politisch extremistische Inhalte im Jahr 2009 weiter rückläufig gewesen." weil man die CDU ausnimmt? anstatt der CDU meldung von herrn jarzombek mit seiner rechten gesinnung und zensur bestreben zu komentieren solte winfutur solche politische meinungs mache nicht unterstüzen. aber vieleicht ist ja der artikel von herr jarzombek (cdu) selbst verfasst worden?
 
Interessant wäre gewesen wieviele Meldungen unberechtigt waren.
 
nuja diese posen sind schnell entstanden...selbst bei normalen familienfotos...es wird langsam lächerlich und zeigt das man sehr prüde und extrem rechts in deutschland geworden ist...und zB dur kriminelles handeln des staates (ankauf gestohlener daten) zeigt das man es mit einer demokratie und rechtsstaat nicht so ernst meint...ebend ne banannenrepublik! ich persönlich sehe den deutschen staat und seine behörden als feind des bürgers an, der iohn nur gängeln, ausrauben und kontrolieren will! ebend eine parlamentarische diktaur ist aus deutschland geworden.
 
Ich glaube schon lange nicht mehr an die KiPo-Lüge, hier anscheinend über die Hälfte...
 
ich glaube auch nicht daran, die lügen nur so rum weil es ihrem diktatorischen treiben endgegenkommt...so war es in den 30er jahren auch...heute benutzt man gewaltspiele, internet, jugendschutz usw für seine zensurbestrebungen. der sin bleibt wie in den 30er jahren die zensur der zeitungen, der selbe..man will nur seine meinung gelten lassen (regierung/CDU)
 
@hellium: da die kinder sich eh nicht währen können benutzt die politik wie es ihnen passt. ist das schon kinderpornografie wenn die politiker sie für alles mißbrauchen um ihre macht zu stärken?
 
@QUAD4: Eigentlich wäre es dann der Mißbrauch von Kindern .
 
Ich wette das meiste davon sind so Bilder wo Kinder einfach nur nackig sind, wie z.B. LS-Studio oder so damals. Da gehn bei manch einem schon voll die Alarmglocken an. Naja is ja auch kein Wunder bei der Medienpropaganda!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles