Lotus Symphony: IBM legt sein Gratis-Office neu auf

Büroprogramme Der Softwarekonzern IBM hat sein OpenOffice-basiertes Büropaket Lotus Symphony in Beta 2 der Version 3 veröffentlicht. Es gibt eine Reihe von Neuerungen, die den Umgang mit Textdokumenten, Tabellen und Präsentationen von Microsoft Office erleichtern ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Nett, aber nicht konkurrenzfähig
 
@mike1212: Wieso? Welcher Bereich (Privat, Business, Profi)? Also ohne es zu kennen, liest sich der Artikel für mich so, als wäre das ein OpenOffice.org mit besserer Dokumentunterstützung, nur ohne Mathe- und Zeichnen-Modus, welche ich beide eh nicht verwende. Für mich privat reichen Text und Tabelle bisher völlig aus und für PDF-Erstellung nehme ich LaTeX. Daher wäre es toll, wenn du dich genauer erklärst.
 
@mike1212: Naja, Symphony ist ja bei IBM selbst die Ablösung für MS Office, also wird da wohl auch was brauchbares bei rausgekommen sein. Die wollen ja schließlich nicht unnötige Probleme im Ablauf haben ... theoretisch ...
 
@mike1212: dann frage ich mich, warum wohl die bundeswehr z.b. lotus notes im bereich der verwaltung von datenbanken einsetzt. o_O
 
@Madricks: Bundeswehr und IT ... hör lieber damit auf!
 
@voodoopuppe: Da Lotus Notes im Verbund mit dem Domino Server auch eine hervorragende Mail Lösung ist. Dokumentenorientierte Datenbank plus Email, plus vieles weiteres in einer Lösung. Die GUI ist vielleicht nicht jedermanns Sache, das Produkt an sich, ist aber eines der besten seiner Art. Wenn es also "etwas" mehr sein soll, als das Outlook/Exchange Gerümpel, wirst du an sowas schwer vorbei kommen. :)
 
@mike1212: Nett, konkurenzfähig und für privat sicherlich perfekt. Leider musste es dem normalen OpenOffice weichen, weil es für meine zwecke zu instabil lief. Wenn ich mein IBM login finde, ziehe ich mir die fertige Version!
 
Für den Download benötigst du doch kein login. oO
 
@tekstep: Bei Winfuture nicht! Wenn du es bei IBM laden willst schon :-)
 
@Madricks: ich vermute um die Patronen im Gewehr zu verwalten, dann weiss der Soldat dank eines kompatiblen Exel-sheets, wie viele Patronen er noch in der Büchse hat :-D
 
@voodoopuppe: Was z.T. bei der BW rumsteht wäre für manche Realschulen / Gymnasien Sachen von RS Enterprise. Die Zeiten, wo bei der BW mit dem (kaputten) Bleistift auf der Schiefertafel getrommelt wurde, sind vorbei.
 
@voodoopuppe: Wieso, die haben doch schon diese neuen lochstreifen oder ?
 
WPF basierend?
 
@Ludacris: Seit wann basiert OpenOffice denn auf NET-Kram? War bisher nicht so und wird es aus Gründen der Interoperabilität auch wohl nicht. Schließlich soll OO ja auch auf Linux und Mac und BSD laufen ... Und Symphony hat nun mal OO als Grundlage ...
 
@McStarfighter: war nur ne frage - es sieht nähmlich sehr nach WPF aus!
 
@Ludacris: Sieht eher nach Javagedoehns aus.
 
@nemesis1337: Jep ist Java. Arschlahm... _ALLERDINGS_ ausschliesslich unter Windows. OSX: 2 bis 3 sek. und man kann produktiv arbeiten. Linux daselbe. Mir ist aufgefallen, das dies generell unter Java Anwenungen so ist. Aber warum, kann mich einer aufklären??
 
@McStarfighter: Seit wann braucht man für WPF zwangsläufig .NET ? Es gibt auch eine WPF Implementierung für Java. Siehe eFace.
 
@tekstep: Unter Ubuntu ist Java auch arschlangsam.
 
@glowhand: hm, hab mandriva dort hält sichs in Grenzen. Jedenfalls wesentlich schneller als unter Windows. Bei Linux musst du aufpassen welche Java Version man hat (diese freie Version die Standardmässig bei den meisten Distris dabei ist, ist etwas langsamer glaub ich). Aber Java Applikationen unter Windows sind meist echt furchtbar lahm und wie gesagt, warum?
 
@Freezer: Mein Fehler. Bin kein Programmierer / Entwickler und daher nicht so sehr mit diesen Dingen vertraut ...
 
@McStarfighter: Dann würd ich deine "NET-Kram"-Aussage aber schleinigst wieder zurückziehen :)
 
Hat sich an der Oberfläche nichts geändert? Die Screenshots hier sind vermutlich von Ende 2007.
 
@zivilist: Habe auch gerade mal auf der Website gesucht, aber konnte keine weiteren Screenshots finden. Habe zwar selber noch nie Lotus Synphony genutzt, aber auf mich wirkt die Oberfläche auf diversen Screenshots sehr modern, aufgeräumt und übersichtlich.
 
@zivilist: Warum bekommt er ein Minus? Schaut euch doch mal das Datum aufm 3. Screenshot an.
 
Stimmt da nur bei mir was nicht? Hab es gerade runtergeladen und installiert. Aber zeigt an Version 1.00 von 2008?????? Na vielen Dank
 
Die IBMler hätten besser daran getan, Verbesserungen (z.B. Makrounterstützung) in das OpenOffice Projekt mit einfliessen zu lassen, als OpenOffice Source zu benutzen und wieder was anderes zu machen. Das ist Ressourcenverschwendung. Schade, die vielen Verbesserungen hätten OpenOffice gut getan :-)
 
@ignoramus: vermutlich ein Konkurrenzding zwischen IBM und Sun
 
Ich habe Symphony 3.0 installiert, mal abgesehen davon, daß ein Upgrade von 1.3 auf 3.0 nicht funktionierte (es fehlte irgendeine Datei) klappte die Installation gut.
Dann wollte ich nach dem Start ein Dokument öffnen.

Fehlermeldung:
"Diese Sicht konnte nicht erstellt werden: Es wurde eine unerwartete Ausnahmebedingung ausgelöst."

Unter Details:
java.lang.NullPointerException
at com.ibm.symphony.viewers.RichDocumentViewer.<init>(Unknown Source)
at com.ibm.symphony.ui.views.SEditorAbstractView.prepareViewer(Unknown Source)
u.s.w.

Auf dem Rechner laufen bzw. liefen:

MS Office 2007
Open Office 3.2
Symphony 1.3
Softmaker Office 2010

JAVA ist aktuell !!

Kennt jemand das Problem?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte