Kritische Sicherheitslücke im iPhone entdeckt

Handys & Smartphones Obwohl das iPhone bereits einige Jahre auf dem Markt ist und sich großer Beliebtheit erfreut, sind in der Vergangenheit nur sehr wenige Sicherheitslücken entdeckt worden. Jetzt scheint sich ein größeres Problem anzubahnen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Nein, Steve, was sagste jetzt? LOL
Na zumindest werden dadurch immer mehr Leute sehen, dass das achso spitzenmäßige Image von Apple nur PR ist. Wenn man einen Marktanteil um die 5 % hat und so tut als bräuchte man keine Sicherheitssoftware wie Firewall und Antivirus, dann hat das sicherlich ein Stück weit Berechtigung. Wenn juckt ein OS mit 5 %!?
Bei EI-Fon ist es halt bissel höher, aber auch da tut man ja so (im Moment mit Adobe) als lasse man nur perfekt und sicher programmierte Apps (Unwort des Jahres) zu.

Ach ja, was ich immer Klasse finde, so stupide Radiosender wie FFH, die Werben immer so:
........... jetzt für ihr I-Phone oder Handy!? Was will uns das sagen? Das dieses dolle Ei kein Handy ist. So verstrahlt sind diverse Leute und finden gar keinen Ausweg mehr aus dem Chaos wie Apps und I-Phone.

Und dann das!
 
@muschelfinder: Was er dazu sagt? Vermutlich "great" oder "amazing": www.youtube.com/watch?v=1ZS8HqOGTbA
 
@ElDaRoN: wollte ich auch erst posten, fand ich aber zu lustig für hier. :)
 
@ElDaRoN: Ja, oder er macht wieder Witze über die verschiedenen OS-Versionen von MS und nennt seines Schneeleopard oder wie auch immer gibt es eigentlich auch einen Super-Schneeleo oder wie wird das bei Apple gemacht. LOL Ein Freund hat einen MAC gekauft, wie ich im dann gesagt habe, dass Apple damit lediglich 5 % Marktanteil hat war er ein bissel geschockt. Ich habe halt immer das Problem eine gute Software zu finden, er........überhaupt eine zu finden! Hahahahahahahhaahhaahahhahahaahah
Sorry, musste mal raus! LOL Na Hauptsache es sieht gut aus! Muss man halt alles inkl. Bildschirm wegschmeißen weil aufrüsten wird schwierig (Schrauben Fehlanzeige)
 
@muschelfinder: Meines Erachtens ist es unmöglich alle Sicherheitslücken abzudecken, nachbessern sollte man allerdings auf jeden Fall und das schnell. Das I-Phone ist definitiv ein gutes Produkt.... und nein ich besitze keine Appleprodukte.
 
@muschelfinder: Es gibt deffinitiv genug Software für MacOS, alo alles was man braucht. Wenn man zwingend Windows nutzen möchte, Bootcamp. So.. und ich mach mich zur nun 2. Schicht.
 
@muschelfinder: Stimmt, ich bin es ja auch, der mit "LOL ROFL HAHAHAHAHA" um sich schmeißt und damit jedliches Bild eines reifen Kommentators zersört. Is richtig :)
 
@DARK-THREAT: Ja, ja, sag ich ja. Bei Windows kann zwischen 95 verschiedenen Soft's wählen, beim Apfel OS zwischen 5, immerhin.

Nur die Suche dauert halt auch ewig!
 
@Slurp: Lass ihm doch die Freude dass es auch beim iPhone mal ne Sicherheitslücke gibt. Er hat ja schließlich schon genug mit seinem Windows gelitten, da is die Schadenfreude nun mal groß :) Sei es ihm vergönnt. Apple wird die Lücke einfach fixen und gut is. Wir sind ja hier nicht beim Windows mit seinem IE zB :)
 
@hrhr: Ja stimmt, der IE ist ja auch ein großes OS! Hammer-Comment!
Ach ja, nur weil nicht so viele Lücken in Apples OS publiziert werden (mangels Marktanteil) heißt das ja nicht automatisch das es besser ist. Prozentual ist es bestimmt genauso schlecht, aber da kann dir sicher der Slurp weiterhelfen.
 
@ElDaRoN: It's not a bug it's a feature! :)
 
@dank1985: Amazing! It fits me! :D
 
@muschelfinder: Ja nochmal. Ich gratuliere dir, dass im iPhone OS auch mal ne Sicherheitslücke aufgetreten ist. Das hast du gut gemacht, du bist einfach der beste. In Windows Mobile gäbs sowas nicht, denn bei MS gibts keine Sicherheitslücken. Na, zufrieden. Ich wünsche dir noch dass du dich den ganzen Tag noch darüber freun kannst :)
 
@muschelfinder: oh gott. was bist du denn für einer :-( grammatik sechs, ausdrucksweise sechs, liste könnte man weiterführen. du bist so ein "computergenie" für ganz arme.
 
@ElDaRoN: Im Vergleich zu anderen Smartphone OS auf dem Markt, ist das iPhone OS nur durch sehr wenige Sicherheitslücken aufgefallen. Die meisten betrafen dann wiederum nur Geräte mit Jailbreak.
 
@christian81: Was soll dieser Spam hier die ganze Zeit?
 
@DARK-THREAT: naja wenn man linux nicht kennt ... muß man klauen oder kaufen ... ich lebe recht entspannt was das angeht.
 
Von Apple liegt zu dieser Problematik bislang keine Stellungnahme vor. <- Deja vu...
 
@Layor: Apple kennt keine Fehler
 
@Layor: Déjà vu :-) Ich erinnere mich an meinen iPod shuffel 1G. Als Apple damals die Firmware 1.1.3 veröffentlich hat, wurden weltweit alle shuffels lahm gelegt. Niemals wurde dazu auch nur eine Zeile geschrieben, keine Entschuldigung, kein Fixpatch. Ein Appleprogrammierer hat in Eigeninitiative ein kleines Programm geschrieben, welches das Problem behoben hat. Ich bin ein iPod Fan und bin sehr zufrieden mit meinem Jailbreak-Touch 2G, aber dieses Armutsabitur in Sachen Service und Kundenpolitik aus der shuffel 1G Zeit vergesse ich nicht.
 
@IcySunrise: Jap, daran kann ich mich auch noch gut dran erinnern. Eine Unverschämtheit, nichtmal ne Info dazu rauszugeben.
 
@IcySunrise: Also 2005 hatte ich auch einen Shuffle 1G und kann mich nicht daran erinnern, der er lahmgelegt wurde. Hatte ich da Glück? Später kamen ein 5.0G (Video) dazu und im Moment ist es ein Touch 1G. Also ich bin bissher immer zufrieden mit Apple. Service etc musste ich alerdings noch nicht nutzen, da kann ich zu Apple wenig sagen.
 
@DARK-THREAT: Dann hattest du vielleicht Glück und hast genau in der Zeit kein SW-Update gefahren, sondern erst, als das Problem beseitigt wurde. Ich kann mich, wie erwähnt, noch gut daran erinnern.
 
@DARK-THREAT: Ich würde am liebsten schreiben: "OK, so ein Fehler kann sich mal einschleichen, was soll's, wenn er denn auch zügig beseitig wird." Aber das war ein dermaßen fetter Orange-Light-Of-Death Error, wie konnte das überhaupt passieren?! Testen die ihre eigenen Firmwares nicht? Diese verdammte orangene Blinklicht, was hat es mich gequält ^^
 
@Layor: An alle, die sich aufregen, warum von Apple noch keine Stellungnahme vorliegt: Die Sicherheitslücke wurde HEUTE veröffentlicht. In Cupertino, dem Firmensitz von Apple, ist es jetzt (14:30 Ortszeit) gerade mal 5:30 in der Früh. Wie soll da Apple bitte eine Stellungnahme veröffentlicht haben?!?
 
@IcySunrise: haste mal n link zu dem tool?
 
@Screenzocker13: Versuch folgende Downloads, ich habe sie zusammen gesucht aber selbst nicht getestet: http://www.versiontracker.com/dyn/moreinfo/macosx/31122 ____ http://support.apple.com/kb/HT1293?viewlocale=en_US ____ Es sieht so aus, als ob Apple mittlerweile das Tool offiziell veröffentlicht hat. Surprise! =)
 
Autsch.. DAS ist echt nicht ohne.
 
Jetzt regt euch ab. Da hat ein Hoschi eine Psyeudo "Sicherheitslücke" entdeckt. Schließlich muss der Anwender dieses auch noch Bestätigen. Und da es vorallem um Firmenkunden handelt, betrifft das wieviele von den 5% Marktanteil? Apple wird bestimmt noch darauf reagieren. Also fangt erst garnicht mit der Hexenjagt an!
 
@refilix: Wo steht, dass es nur Firmenkunden treffen kann? Das System wurde für Firmen, entwickelt, das ist wohl richtig. Laufen tut es allerdings auf JEDEM iPhone. Und Bestätigung hin oder her: aber wenn selbst die Zertifikate und Infos gefälscht werden, ist die Gefahr drauf reinzufallen sehr groß.
 
@refilix: Das iPhone wurde für technisch unbedarfte Menschen erschaffen, die alles bestätigen was der Bildschirm hergibt. Daher ist das schon eine größere Sicherheitslücke als du dir das vielleicht ausmalen darfst. Kann vorkommen, schlimmer finde ich, dass Apple mal wieder solche Probleme totschweigt um auf Kosten der Kunden ihr Super-Image zu halten.
 
@refilix: 17.7% und zweitens ist ja genau das Bestätigen DIE Sicherheitslücke...
 
@Layor: Die Sicherheitslücke wurde erst HEUTE veröffentlicht, und du redest schon davon, dass Apple das Problem "totschweigt". Guck mal auf die Uhr, in Cupertino ist es jetzt gerade mal 5:30 in der Früh, also lass die dort drüben doch bitte erstmal aufstehen!
 
Von Menschenhand erschaffen, von Menschenhand zerstörbar. Niemand ist unfehlbar, leider gibt es bei Apple nie den großen Aufschrei wie unter MS. Wenn bei einem MS Produkt einen Fehler bekannt wird trollen sich immer wieder Linuxianer und Apple-User in diversen Foren.... Sollte man vielleicht zum Anlaß nehmen!?
 
geile kommentare hier. wenn ich bei jeder sicherheitslücke von windows so einen tanz aufführen würde, hätt ich jeden tag muskelkater :)
 
@hrhr: Gähn, schön das User wie du (aber nicht umbedingt du selber) immer als erstes flamen wenn bei MS eine Lücke entdeckt wird, oder kurz siehe [o5]
 
@hrhr: liegt dann wohl an deiner kondition, wenn du nach 5min schon muskelkater bekommst... wie wäre es mit mehr sport treiben, anstatt immer auf wf zu trollen?...
 
@klein-m: das war mit sicherheit kein trollen... das war die wahrheit.
Der einzige Troll den ich hier sehe bist du.
@hrhr: du hast absolut recht, man könnte ja mal nachschauen wieviel meldungen es in der letzten Zeit über MS Sicherheitslücken gab... das sind bei weitem mehr als für Apple. Aber das wollen unsere MS Fanboys ja mal wieder nicht wahrhaben, naja dann lassen wir sie in ihrem Glauben
 
@Turk_Turkleton: ergo: weil man von nichts hört, existiert es auch nicht oder wie muss man es verstehen?...
 
@Turk_Turkleton: Für Windows gibt es auch bei WEITEM mehr Schadsoftware. Und warum? Hier ein kleines Zitat: Wenn du kritisiert wirst, dann musst du irgend etwas richtig machen. Denn man greift nur denjenigen an, der den Ball hat. (Bruce Lee)
 
@klein-m: Ich verstehe es einfach nicht: Permanent liest man über Sicherheitslücken im IE, Sicherheitspatches, -updates für Windows usw. Beim iPhone wird jetzt EINMAL seit langer Zeit ne Lücke (die eigentlich keine ist weil der User das Zertifikat extra nocheinmal annehmen muss) entdeckt - und sofort geht das geflame und gehate los. Typisches Fanboygelaber halt. PS: Ich nutze privat nen Windowsrechner, bin also mit sicherheit kein Apple-Fanboy.
 
@Turk_Turkleton: wenn du schon den ie, windows und anderes von ms auf die eine seite stellst, dann bitte doch mac os, safari und anderes von apple auf die andere seite und nicht nur das iphone... und nein, ich benutze lediglich windows und office xp von ms, keine xbox, kein outlook, kein msn, kein bing, keine ms-games und windows vista und 7 interessiert mich auch nicht so dermaßen...
 
Moment... Sicherheitslücke... der "Hacker" erstellt ein Konfigurationsprofil... wo Herausgeber Apple drin steht, und noch nen kleinen Text dazu dass es sich um ein Sicherheitsupdate handelt... Hierbei muss der User natürlich noch darauf hereinfallen und auf "install" klicken... das soll jetzt eine Sicherheitslücke sein? Gut, er kann hierbei noch das Zertifikat quasi umgehen, aber mehr auch nicht. Ich könnte genau so ein Programm schreiben, wo ich als Hersteller Microsoft reinschreibe, wenn es gestartet wird steht dann "Sicherheitsupdate für Windows 7" dort, wenn man auf Weiter klickt löscht er halt dann noch irgendwas oder verändert ebenfalls den Proxy... ist das ne Sicherheitslücke von Windows?
 
@zoeck: Das Poblem ist eher, dass dem gefälschte Sicherheitszertifikat gnadenlos vertraut wird bzw dass es überhaupt möglich ist, auch relativ einfachem Weg das Zertifikat zu fälschen.
 
Tja, wenn man alle Geräte so genau unter die Lupe nehmen würde, würde man bei android, symbian usw auch sicherheitslücken finden. Nur da intressierts halt niemand.

Immer diese sch.... Hetze gegen Apple. Versucht es doch mal besser zu machen.
 
@acstrobe: Ooooocchh... Armes Apple-Fänchen :-)
 
Ach ja:
Ja, oder er macht wieder Witze über die verschiedenen OS-Versionen von MS und nennt seines Schneeleopard oder wie auch immer gibt es eigentlich auch einen Super-Schneeleo oder wie wird das bei Apple gemacht. LOL Ein Freund hat einen MAC gekauft, wie ich im dann gesagt habe, dass Apple damit lediglich 5 % Marktanteil hat war er ein bissel geschockt. Ich habe halt immer das Problem eine gute Software zu finden, er........überhaupt eine zu finden! Hahahahahahahhaahhaahahhahahaahah Sorry, musste mal raus! LOL Na Hauptsache es sieht gut aus! Muss man halt alles inkl. Bildschirm wegschmeißen weil aufrüsten wird schwierig (Schrauben Fehlanzeige)
 
@muschelfinder: Welche gute Software fehlt ihm denn? Wenn es nicht die gleiche Software gibt, gibt es meist besser Alternativen..
Und nur weil ein Standard Golf einen höheren Marktanteil hat als eine S-Klasse von Mercedes ist der Benz schlechter oder wie?
Sieht man wieder wie viel Müll du plapperst..
 
@Wuha: Ja, das ist der letzte Strohalm, den man bei Apple hat:
Was fehlt denn, meist gibts besseres! Schwer zu beweisen!
 
@muschelfinder: Welche Software fehlt für einen normalen Homeuser!?
 
@muschelfinder: Oh man! Du gehst einem echt auf den Keks mit deinen Kommentaren. Gruselig! Ich merke, dass Du noch nie einen Mac benutzt hast. Das höre ich schon raus. Auf gute Vergleiche wie von Wuha gehst Du gar nicht erst ein. Gekonnt überhört - übersteigt aber offensichtlich auch deinen Horizont.
 
@Wuha: Mir fehlt um einiges mehr Software auf Windows. Fast alle Programme die es für Windows gibt bekomme ich auch fürn Mac. Aber viele professionelle Grafiksoftware oder Musikplugins gibt es nur fürn Mac.
 
Wie jetzt? Mein nächstes update kann schon so ein prepariertes Ding sein? Oder muss ich es extra runterladen und installieren?
 
@kinterra: Das sind extrige Config Files die du runterladen musst von irgendeiner Homepage und nochmals bestätigen muss. Die normalen Updates gehen ja über iTunes.
 
@Wuha: Ok danke dir.
 
Ach ich mach mir da keine sorgen, immerhin hab ich ja gerade schon ein "Security Update von Apple" bekommen^^.
 
Hat WinFuture eine "Special iPhone Sicherheitslücken Task Force", weil ihr so eine Meldung noch vor allen mir bekannten Mac-Seiten habt? Ist ja krass. Zur Sicherheitslücke: Hört sich schon übel an und muss auf jeden Fall gefixt werden, auch wenn es Secunia nur als "less critical" einstuft.
 
Nach und nach kommt Apples mangelde Zuverlässigkeit ans Licht. Und diese Pfeifen um Steve Jobs hacken auf Microsoft rum. Jobs sollte sich mal weniger um die Konkurrenten kümmern und das sich abzeichnende eigene Apple-Chaos beseitigen (Fehler in Firmware, Sicherheitslücken) ...
 
@holom@trix: Genau, es gibt ja mittlerweile TÄGLICH dutzende Sicherheitslücken in iPhone und Mac OS X ... schon echt schlimm das.
 
@el3ktro:
Kann ja nicht jeder so vorbildlich sein wie Microsoft z.B. beim Internet Explorer der sich ja dieses Jahr echt mit Ruhm bekleckert hat.
 
WTF? " [..] sind in der Vergangenheit nur sehr wenige Sicherheitslücken entdeckt worden" - sehr wenige im Vergleich wozu, einem Toastbrot?! Allein iPhone OS 3.0 hat 46 Lücken geschlossen! Obwohl das iPhone ein so geschlossenes System ist wurden viele Lücken gefunden. Etwas Objektivität würde hier nicht schaden!
 
@neos: Ich glaube dir ist nicht ganz klar was "geschlossenes System" in diesem Zusammenhang bedeutet.
 
@WinFuture: Irgendwas stimmt mit dem Kommentare-Zähler auf eurer Startseite nicht. Dieser Artikel hat mal 50 Kommentare, dann 58, dann wieder nur 51, jetzt plötzlich 68 - ohne dass sich hier aber was ändert.
 
@el3ktro: heute ist großer Zensurtag hier. Bei gelöschten Komments bleibt die angezeigte Anzahl gleich
 
@hrhr: Das erklärt aber nicht warum die Zahl ständig steigt und wieder fällt.
 
@el3ktro: Sry mein Fehler, die Anzahl sinkt doch wenn Kommentare gelöscht werden.
 
@hrr: Ich denke der Grund warum hier so viele Comments gelöscht werden ist der dass es hier schon fast radikal religiöse Ausmasse annimmt wie sich hier eine gegen oder auch für Apple äussern. Apples iPhone ist ein gutes Produkt das einfach zu bedienen ist aber halt nicht ganz billig ist. Sicherheitslücken gibt es in allen Systemen die Software basiert sind. Es macht also wenig Sinn sich als z.B. Linuxer über Windows lustig zu machen während die Möglichkeit besteht dass ein Hacker seinen Kernel vergewaltigt.
Schadenfreude hat noch Niemandem geholfen und ist total contraproduktiv. Das Apple selbst grobe Mängel oft totschweigt finde ich auch nicht gut aber deshalb gleich alle Apple User zu bashen ist kacke.
 
Ich kann mich ja irren aber öffnete die kritische Sicherheitslücke im iPhone nicht immer Der an der On-Taste mit der On-Taste!? -.-
 
@Hellbend: Hä?
 
ja ich habe so ein tollen beitrag geschrieben >.< und nu isser weg :(
 
Naja kritische Sicherheitslücke ist vielleicht übertrieben. Eine typische Phishingfalle, wie man sie zu tausenden im Internet findet. Außderdem erfordert es ein sehr spezielles Verhalten des Users. Der User muss dazu nämlich eine Datei vom iPhone aus öffnen, die er sich vorher aus dem Internet geladen oder per e-mail-anhang erhalten hat. Heißt, man muss schon erstmal auf eine unseriöse Seite gehen, sich die Datei dort herunterladen und die Installation bestätigen. Da das auf dem iPhone kein typischer Vertriebsweg für Updates ist, muss der User erstmal darauf reinfallen. Für Windowssysteme gibt es etliche solcher Phishinglücken. Also kein Grund, hier Apple als verhältnismäßig schlampig im Umgang mit Sicherheitslücken zu bezichtigen.
 
@trixn86: Ja das sehe ich genauso. Apple hat ein Softwareupdate in form von Patches nicht vorgesehen fürs Apple iPhone iPod OS. Sondern Updates werden nur über eine Neuinstallation des gesamten OS verbreitet siehe neue 3.1.5 Version die vor ein paar Tagen kam. Das sollte eigentlich jeder Apple User wissen. Das System ist nur so sicher wie der User selbst.
 
Macht doch eh nichts. Das scheißding ist eh mehr leer als online... :)
 
Was solls? Es ist eben auch nur Software von Menschen gemacht drauf und eine Sicherheitslücke kommt immer auf, ist halt nur eine Frage der Zeit. Diskussionen darüber, ob nun Apple schlampig ist, halt ich für Schwachsinn, denn bei jedem OS tun sich kurz über lang Lücken auf. Viel wichtiger dabei ist, wie geht der Hersteller damit um und was tut er dagegen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles