Adobe reagiert auf Kritik von Apple-CEO Steve Jobs

Wirtschaft & Firmen Vor wenigen Tagen hat sich Steve Jobs im Rahmen einer Mitarbeiterversammlung über die in der letzten Zeit häufiger kritisierte fehlende Flash-Unterstützung ausgelassen. Zu diesem Thema hat nun auch Adobe Stellung bezogen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"kein Ersatz für Flash" -> würde ich auch sagen, wenn mir Flash gehören würde. Die meisten Effekte lassen sich doch mit JavaScript und Ajax realisieren, Flash geht den meisten Leuten sowieso auf die Nerven und der "Hype" ist vorbei. Nichtsdestotrotz halte ich die fehlende Unterstützung von Flash des iPads für ein Armutszeugnis.
 
Flash, Java und Javascript werden bei mir nur in Ausnahmefällen überhaupt zugelassen. Wer meint, über fehlende Inhalte mit vielen Effekten hinwegtäuschen zu müssen, der hat ohnehin nichts, was mich auf seiner Webseite faszinieren könnte, anzubieten.
 
@Besserwiss0r: und auf Youtube schaust du dir nur Kommentare an?
 
Ich mag Youtube nicht, bevorzuge MyVideo und ähnliche Seiten, die nicht Google gehören und keine komischen Urheberrechtsverträge abschließen. Selbige zählen übrigens zu den Ausnahmefällen, weil dort die Videos wirklich das einzig interessante sind. (n.b.: Youtube forscht ja gerade an HTML5-Integration, da könnte es tatsächlich wieder interessant werden.)
 
@DaOptika: youtube läuft mit HTML 5 _______________________ http://www.youtube.com/html5
 
@Besserwiss0r: für ne abendplanung ist flash oft nicht schlecht, viele discos/bars/etc haben eben entsprechend optisch aufwendig gestaltete seiten....dass hier die nerds nicht so sehr von getroffen sind verwundert aber nicht
 
Die von mir besuchten Clubs haben Webseiten, die man auch ohne irgendwelches nerviges Getute aus den Boxen aufsuchen kann.
 
@Besserwiss0r: Der Schachclub?
 
Auch, ja, aber ich meinte eher solche mit Musik. Und, stell dir vor, man kann auch Rockclubs betreiben, ohne seinen Webauftritt quälend laut zu verunstalten.
 
Er hat aber Recht. Seit wann ist denn Flash für Webseiten ein Muss? Völliger Blödsinn. Es gibt auch andere Methoden seine Webseite optisch ansprechend zu gestalten und den Nutzer vor dem Sicherheitsrisiko Flash zu bewahren.
 
@pvenohr: Es geht darum das man es aber auch mit Falsh kann. Und es KANN mit Flash auch besser aussehen. Und nur weil manche eingebildet genug sind zu sagen, alles mit Falsh ist doof, heißt das nicht das die Mehrheit das so sieht. HTML CSS JAVA JAVASCRIPT uvm... sind alles gebräuchliche und nützliche Mittel seinen Webauftritt zu gestalten. Und alle sind auf gängige Browsner lauffähig und nicht mit Kosten verbunden. Weswegen ich es auch eine Frechheit von Apple finde zu sagen, ne Flasch wollen wir nicht, das is doof. Denn die begründung es ist unsicher, ist schlcihtweg nicht schlüssig. Sie benutzen es ja in ihrer App. Außerdem ist jedes!!! Plugin schädlich für die Sicherheit eines Systemy
 
@scy: In welcher App nutzen sie es denn? In YouTube? Falsch. dort werden die Video direkt über Quicktime abgespielt. Also im Prinzip so wie es jetzt mit dem HTML5 Player funktioniert. Dort wird ja auch der Flash-Container übersprungen. Wer das wollte konnte es übrigens schon lange vorher direkt so machen und YouTube ohne Flash nutzen.
 
@Rodriguez: Genau, immerhin kann man sich mit dem iPhone auch alle Videos auf youtube reinziehen.
Der größte Vorteil ohne Flash ist, dass es dann keine plötzliche Fenster und Werbungen gibt, wo man erst mal suchen muss wo sich das "X" zum wegklicken befindet. :)
 
@Hennel: Du weißt, dass JavaScript bzw. Ajax viel mehr an Resourcen als Flash verbraucht? Immerhin muss es vom Browser verarbeitet werden. Ich denke kaum, dass du Ajax als Ersatz für alles andere Suchen kannst, was mit Flash problemlos möglich ist. Ajax ist nicht das non plus ultra. Das Gleiche kann man auch von Flash sagen. Beides hat seine Vor- und Nachteile, aber Flash gänzlich zu verbieten empfinde ich lächerlich, vor allem weil es so viele Flashanwendungen im Netz gibt, aber Apple will wohl so ihre eigenen Spiele besser vermarkten... Heute dreht sich alles nur um Geld.
 
@Xtremo: Flash muss auch vom Client verarbeitet werden.
 
@el3ktro: Und was ist mit MS Silverlight??? :-)
 
Ich bin von der News sowas von ge"FLASH"t
 
@Da Gummi: Brüller.
 
wenn flash nicht ÜBERALL missbraucht würde, würden es auch weniger leute vermissen. und mal im ernst: wer will dumme flash-werbe-banner sehen?
 
Wer will dumme Werbebanner in irgendeinem anderen Format sehen?
 
@britneyfreek: Missbraucht? Wie würdest du es denn gebrauchen? Abgesehen davon... Zuküftig wird flash video eventuell durch html5 video ersetzt... Na und? Nur ne neue Firma die sich dumm und dusselig verdient. Abgesehen davon. Wenn Apple kein Flash unterstützen will, gibt es 2 Möglichkeiten. 1. kein Apple kaufen, 2 damit leben! Flash bietet halt viele Möglichkeiten und wird halt > Benutzt.
 
@silentius: Flash kann man evtl für kleinere "Spielereien" verwenden, für die man früher JavaApplets verwendet hätte. Und Flashspielchen natürlich
 
@silentius: welche firma wird denn bitte am offenen w3c-standard html5 verdienen o.0
 
@silentius: Realisier das mal mit HTML5: http://www.becominghuman.org/node/interactive-documentary, http://www.floorplanner.com/start, http://www.flashearth.com/, http://www.imaginationcubed.com/index.php, http://www.picnik.com/app, http://snowflakes.barkleyus.com/index.html einfach dürfte man aber so etwas ersetzen können www.privatehand.com/flash/elements.html - nur muss man erst noch gute Tools dafür erstellen, bevor das schnell mal eben gemacht werden kann.
 
@Timurlenk: Weiß jetzt nicht, was daran nicht mit HTML5, CSS und JS realisierbar sein sollte ... Guck mal auf http://chromeexperiments.com/
 
@Timurlenk: Was soll daran nicht möglich sein? Natürlich nicht mit HTML5 alleine, aber zusammen mit JS und CSS kann man das alles auch ohne Flash. Z.b. für die Flashearth Seite. Dafür braucht man ja nichtmal HTML5. Hier noch mal ein paar Beispiele was ohne Flash möglich ist: http://tinyurl.com/nsfqd4 http://tinyurl.com/3mj2y9 und nur mit CSS ohne Programmierkenntnisse: http://tinyurl.com/knr89z http://tinyurl.com/yldlasj
 
anscheinend hat steve jobs zu oft den film "flash gordon" geschaut...
 
ich kann Apple verstehen, dass sie Flash nicht einsetzen wollen solange es noch so viele Sicherheitslücken enthält. klar fehlt es einem aufm iPhone oder iPod, aber ich hoffe einfach mal, dass sich HTML5 schnell durchsetzt und Flash wirklich NUR noch für die "richtigen gebiete" eingesetzt wird. und "Kevin Lynch" will sich nur rausreden. Flash ist einfach sehr ressourcenfressend und hat auch n paar sicherheitslücken - daran sollten die mal arbeiten!__________ jetzt gebts mir.... :)
 
@Motti: ich hab dir nen plus gegeben ich steh auch auf der seit von apple
 
Ich find Apple doof.
 
@Motti: Ich hab Flash bisher auf meinem iPhone noch gar nicht vermisst, wer behauptet er könne ohne Flash nicht leben sollte sich mal untersuchen lassen...
 
@eyck: ich auch nicht. nur in seltenen fällen auf irgendwelchen pages. aber gut damit kann ich leben :)
 
@Besserwiss0r: Falsch formuliert, es muss lauten: Apple ist nichts für Doofe.
 
Apple sollte froh sein, dass es Adobe gibt. Die haben mit ihrer FotoKaufladen-Software wie auch ihrem Videoschnittprogramm für einen der wenigen Gründe gesorgt, dass Mac über all die Jahre eine Nische hatte - nämlich die der Fotografen und Videobearbeiter. Und das lange bevor sie Mac OS X, sowie iPhone & iPod gemacht hatten und damit lange bevor sie "cool" waren.
 
@Lofote: War das nicht Macromedia, die dann von Adobe übernommen wurden?
 
@eyck: Macromedia Photoshop???? Neeee :)
 
@eyck: Nein Adobe hat nur Fireworks und Dreamweaver übernommen. Photoshop war schon immer von Adobe.
 
@1337Sven: wobei ich wenn ich ehrlich sein darf nicht verstehe wozu man fireworks, photoshop und illustrator braucht. ist fireworks nicht sowohl ps als auch illustrator??
 
@Ludacris: Genau das ist das Problem. Du verstehst es nicht - andere schon!
 
@Lofote: Soll man jetzt auf ewig dankbar sein, selbst wenn einer nur noch Müll produziert? Im übrigen könnte Adobe Apple dann genauso dankbar sein, das sie damals die GUI rausgebracht (ich sage bewusst nicht erfunden) haben, sonst gäbe es Adobe gar nicht..... Und Adobe gab es nur 1-2 Jahre nur für den Mac. Also ist diese Argumentation auch eigentlich schon seit 18 Jahren quatsch :)
 
@Lofote: Weniger features = mehr Stabilität. Weniger Features = Weniger Features.
 
@Ludacris: Fireworks = Webdesign (Webgrafiken), Photoshop -> Fotos, Illustrator = Vektorgrafiker
 
HTML5 und Video reicht klar nicht aus, um Flash zu ersetzen. Wenn dazu SVG kommt, reicht es dagegen schon. Dabei wurde SVG sogar von Adobe entwickelt. Aber es war wohl bequemer, Macromedia aufzukaufen. Und was Flash selber angeht... Adobe könnten das Sicherheitsniveau deutlich heben, z.B. durch eine Sandbox. Aber ein, Flashprogramme dürfen alles mögliche machen, sogar den Heimrouter per UPnP steuern. Welcher Volldepp ist bei Adobe denn für die Sicherheit zuständig?
 
Flash wird Apples "Wundermaschine" entlarven: Ruckel Ruckel. Mal im Ernst der Prozessor ist ja langsamer als jedes Netbook. Finger weg vom Ipad.
 
@ignoramus:
Schlaumeier. Dafür muss der Prozessor aber auch kein ressourcenhungriges Windows bearbeiten sondern ein schlankes OSX für mobile Geräte. Daher ergeben sich bootzeiten von ca 10 Sekunden, sofortiges Aufwachen aus dem Standby, starten des Browsers in 1 Sekunde. Das schaffen selbst modernste Computer mit Quadcores oder mehr nicht. Es kommt eben nicht nur auf die Hardware an, sondern auch auf die Software. PS: auf Jailbreak iPhones kann man übrigens sehen, dass bei flash nichts mit ruckel ruckel ist. Das einzige was da Probleme macht ist die drastisch reduzierte Batterielaufzeit.
 
"Schlankes OSX", als wäre das schlanker als das mobile Windows.
 
@Besserwiss0r: Als würde auf den meisten Netbooks mobiles Windows laufen. Da läuft Windows 7 in voller Pracht. Und die Atome haben damit gut zu tun. ^^
 
@GlennTemp: Schönes Gefasel.
 
@Runaway-Fan: Na Gott sei Dank.
 
"Mangelnde Kooperationsbereitschaft von Apple" , das sagt der Typ nicht nur um Apple eins auszuwischen, ich denke da liegt auch das eigentliche Problem. Das sieht man doch schon daran wie schwerfällig sich Apple überhaupt dazu zu bewegen lässt Updates für MacOS herzustellen.
 
Hmmm... Naja... Im grunde sollte man wirklich meinen, dass gute Webseiten auch ohne Flash auskommen. Und eigentlich würden sie es auch wahrscheinlich. Doch viele (z.T. wirklich gute Unternehmen treiben immer noch auf der Flash-Welle, die vor einigen Jahren mal an Landf gegangen ist... Traurigerweise wurde der Ruf von Flash in den Vergangen Jahren so ziemlich platt gemacht. Denn, was eigentlich für eine programmierfreundliche Umsetzung von Animationen konzipiert war, wurde für jeden Mist eingesetzt. Ob es Werbebanner, Layer-Werbung oder teilweise komplette Webseiten-Layouts waren, ist egal... Ich mein, es gibt durchaus Seiten, wo der Einsatz von Flash auf grund des extrem dynamischen Contents und variierendem Layouts wirklich sinn macht. Doch entweder sind diese schlecht programmiert (Sicherheitslücken) oder inhaltlich einfach total überfrachtet... Im Übrigen war eigentlich nichts anderes von Adobe zu erwarten. Ich mein, eigentlich sind die Produkte wie Adobe Premiere, Photoshop (und auch Dreamweaver: wenn auch eigentlich von Macromedia) sehr gut. Doch scheint die gesamte Flash-Abteilung zu pennen. Denn wer den Trend der Zeit, nämlich den zunehmenden Einsatz der 64-Bit-Technologie nicht wahrhaben will oder einfach ignoriert, der grenzt sich selber aus dem Markt aus...
 
ja laufen tut es schon, da hat der lynch schon recht, aber was er nicht sagt ist wie sehr flash wie irre an prozessorleistung saugt, und somit ist flash für mobile geräte die möglichst lange betriebsbereit sein sollen eher eine katastrophe. die lüfter kühlung in den meisten netbooks drehen gerade bei flash anwendungen nicht nur aus spaß auf einmal doppelt so heftig wie üblich.
 
Ja Flash gibt es seit 15 Jahren...und Teile des Codes sind bis heute genau so alt. DAS ist nämlich das Problem. Adobe sollte Flash mal von Grund auf überarbeiten...
 
Adobe ist leider nicht in der Lage eine Windows 64 Version anzubieten. Also lernt der moderne User sowieso jetzt ohne Flash auszukommen.
 
adobe sollte anstatt apple und html5 schlecht zu machen mal etwas an flash arbeiten

hab übrigens grade noch im kino bei einem internetcafé-pc gesehen wie da der adobe updater abgeschissen ist, ohne dass da einer dran war (windows XP)
 
Flash ist tatsächlich ein "payn in the a..! Und Seiten die diese Technologie besonders extensiv nutzen, sind auch immer wieder Opfer von Hackern. Die Beweggründe von Apple waren aber sicher wirtschaftliche. So möchte man den diversen Flash-Games (so mies wie sie auch sein mögen) keine Plattform bieten. Das ist Monopolismus und wenn MS das täte, würde wohl die halbe Welt wieder rumschreihen! Ich kann getrost auf die Flash-Experience verzichten, sodass sich Apples finanzielle Interessen mit meinen Nutzungsgewohnheiten decken. Bei anderen mag das anders sein. Die sollen das iPad halt nicht kaufen und sich eine Alternative zulegen. Oups ich glaube Android mag bislang auch kein Flash! Das hat aber andere Gründe.
 
@probex: Da muss ich dich enttäuschen. Die Spiele auf Flash Niveau gibt es nicht nur zuhauf kostenlos im AppStore (woran Apple nicht nur kein Geld verdient sondern ja auch noch fürs Hosting sorgt), man kann sie sogar heutzutage auch mit HTML5/JS/CSS umsetzen. z.b. dank der Canvas Technik. Und jetzt kommt es ganz dicke: Apple unterstützt das sogar. Also sie bieten Dokumentationen und veröffentlichen diese Spiele/Anwendungen auch noch als Tips auf ihrer Seite: http://tinyurl.com/3mj2y9 Alles komplett ohne AppStore und völlig ohne Einfluss von Apple.... von wegen Monopol und so :)
 
Schade, dass Portale wie Newgrounds nicht ohne Flash funktionieren können...
 
nee das Problem ist ein anderes. Apple will einfach das alles nach deren Schädel geht. Alles schön kontrollieren und überwachen. Das sieht man alleine an der Struktur von OS X und dem Updateverhalten von Apple. Apple lässt es ja nicht einmal mehr zu das z. B. Java sich selbst aktualisiert. Geht ja auch um Lizenzen die gezahlt werden müssen und Apple möchte ja irgendwann alles mal selbst anbieten. Das können sie tun wenn sie sich am Technologiestandard orientieren. Die Tendenz geht in eine andere Richtung und das bedeutet das die Insel immer sicherer wird und immer weniger da drauf kommen. Ende vom Lied, Apple muss sich dann bei Microsoft wieder Kohle besorgen damit sie überleben können weil ihre Produktpolitik einfach nicht mehr funktioniert.
 
@Christian1974: Da sagen die Quartalszahlen von Apple aber was anderes ...
 
@Christian1974:
wie oft hört man, dass unter windows ein wurm/virus/trojaner etc. anderen schadcode über windows update nachlädt?
 
Auch bevor Jobs gesagt hat das Adobe Flash der Grund Nr.1 für Probleme am Mac sind war es Benutzern von MacOS schon klar.
Gerade wenn man in einem Flash Video mehrfach springt, ist die Wahrscheinlichkeit hoch das MacOS meldet das Flash eben abgesoffen ist.

Adobe sollte sich mit Apple zusammensetzen um den Fehler genau zu analysieren und das PlugIn verbessern.

MuMMeL
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles