Microsoft: Bing soll zur 'glaubhaften Nr. 2' aufsteigen

Internet & Webdienste Microsoft geht davon aus, dass die hauseigene Suchmaschine Bing früher oder später tatsächlich Geld einbringen kann. Innerhalb der letzten vier Jahre hat der Wettstreit mit Google den Konzern allerdings bereits fünf Milliarden US-Dollar gekostet. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
erster!!
bing zweiter...
wer wird dritter?
 
Find ich gut! Ehrlich und ambitioniert.
 
Aha, und warum sollte ich die Nr.2 nutzen, wenn ich die Nr.1 haben kann? Das ist so wie beim Spiel, es geht nur um den Spass, deshalb werden auch die Tore gezählt ,)
 
@OttONormalUser: Um die totale Abhängigkeit von Google zu verhindern. In diesem Bereich brauchen wir dringendst einen Gegenspieler.
 
@OttONormalUser: "könne Bing für die Werbetreibenden zu einer "glaubhaften Nummer 2" hinter dem Marktführer Google aufsteigen" Ich nehme jetzt einfach mal an, dass du keine Onlinewerbung schaltest bzw. bei dir schalten lässt.
 
@mike1212: Alle reden, machen aber nichts. Ich wette, dass ein Großteil auch weiterhin auf Google setzen wird, da die Suchergebnisse einfach nicht zu toppen sind, wer verzichtet denn bitte freiwillig darauf um die Abhängigkeit von Google zu verhindern?
 
@mike1212: Wo ist man denn von der Google Suche abhängig? Wenn ich bei Google nicht das gewünschte Ergebnis finde oder generell nicht damit zufrieden bin, nehme ich ne andere Suche. @Black-Luster: Ups, das "Werbetreibenden" hab ich doch glatt übersehen.
 
@thomasrv123: finde die Suchergebnisse von Google nicht überragend .... die Zusatzdienste wie Kalender, EMail sind nicht schlecht. Die Suchergebnisse von Yahoo/Bing finde ich besser. Probier doch mal http://blindsearch.fejus.com/ und finde selbst objektiv heraus, was für dich die bessere Suchmaschine ist.
 
@mike1212: Gegenspieler ist wichtig. Nur ob MS auf dauer mit dem ungeliebten 2. Platz klar kommt? Also der vergleich von AMD nach Intel drängt sich mir hier auf. Die Nr. 1 ist quasi Monopolist, die Nr. 2 ist wichtig wegen den Wettbewerbshütern und schlingert zwischen Verlust und leichten Gewinn immer wieder hin und her. Wie lange hält MS das durch? Klar sie haben den Berühmt berüchtigten langen Atem. Aber inzwischen sind sie es doch eher gewohnt mit viel Geld und entsprechendem Marketing entweder alles aufzukaufen oder schnell zu gewinnen. Das wird bei Google wohl eher nicht der Fall sein.
 
@Yogort: nicht ganz, da die Seite Untertreffer von google als gefundene Seite betrachtet und dadurch unter Umständen 5 mal amazon zu sehen ist obwohl bei google nur einmal amazon zu sehe ist. Dennoch gut Seite, muss man sich mal merken!
 
@OttONormalUser: marktführer muss nicht qualitätsführer sein, klar?... somit kann man auch bei sachen die nr. 2 nutzen und trotzdem voorne sein...
 
@klein-m: Genau deshalb benutze ich eine andere Suchmaschine, wenn Google mir nicht das gewünschte liefert. ,)
 
@TobiTobsen: Nicht vergleichbar, Intel und AMD stellen die gleichen Produkte her. MS verkauft Software für privaten und kommerziellen Bereich. Google hat einen guten Browser und verdient sein Geld mit gut platzierter Werbung. Für MS ist das eine Nebeneinnahmequelle. Wenn MS plötzlich nicht mehr da ist würde die IT Welt zusammenbrechen, wenn Google plötzlich nicht mehr da ist nimmt man eine andere Such-Engine ggf. auch einen anderen Browser. Google braucht eigentlich niemand wirklich.
 
weil Bing einfach besser ist als google? Es gibt immerhin keine Speicherung der Daten soweit ich weiss und die andere Alternative wäre Yahoo, was absolut schlecht ist meiner Meinung nach
 
@kazasu: Naja aus Datenschutzgründen, vielleicht. Aber ich finde die Suchergebnisse bei google um weiten besser.
 
@kazasu: Bing speichert 6 Monate. War vor ca. zwei Wochen auch hier in den News.
 
@kazasu: wieso kommen dann keine suchanfragen von bing. was datenschutz angeht speichert ms genauso nur etwas kürzer und somit ist es schon wieder egal was du benützt.
 
@kazasu: Microsoft (Bing) speicherte bisher deine Daten am längsten von allen. Erst jetzt wird auf 6 Monate umgestellt, sowas dauert aber ne ganze Weile. Ob aber Google, MS und Co. aber tatsächlich diese Daten danach löschen, oder es einfach nur sagen... überlasse ich dir deiner Phantasie.
 
Yahoo war früher auch die Nummer 1 und nicht wegzudenken. Als Google dann sehr viel später auf dem Markt kam hat sich so einiges verändert. Denke das kann noch mal passieren aber wohl nicht bei Bing (in so schneller Zeit).
 
@1337Sven: yahoo war früher auch gut und die seite überschaubar, bis sie anfingen die seite mit werbung zu überhäufen. yahoo directory wurde kostenpflichtig usw. ........ google kam schlicht mit guten ergebnissen auf die welt und ist immer noch so.
 
Googles-Suche ist auch gar nicht so überragend. Nach einer Studie findet die Mehrheit der Nutzer ein Suchergebnis nützlich, wenn sie wissen das es von Google kommt. Google hat einfach ein gut positionierten Markennamen. Wer sich davon überzeugen möchte, kann ja mal blindsearch ausprobieren http://blindsearch.fejus.com/ , war am Anfang selbst überrascht, dass ich mit den Ergebnissen von Yahoo/Bing eher zufrieden war als mit denen von Google. Jetzt ist Yahoo meine Standardsuchmaschine.
 
@Yogort: Hmm .... 5 Suchbegriffe, 4 mal Google 1 mal bing ..... ich bleib also bei Google oder wiederhole das jetzt 100mal mit immer anderen Suchbegriffen um daraus ein wirklich brauchbares Ergebnis zu bekommen, da ich dazu aber keine Lust habe.....
 
@OttONormalUser: jedem seine Wahl. Ich bin Yahoo zufriedener als mit Google.
 
@Yogort: Primär nutze ich Google, das heißt aber nicht, dass ich nicht auch andere Suchmaschinen nutze, es gibt Suchbegriffe die bei Google nur Mist zu Tage fördern, da ist man froh eine Alternative zu haben. Ich wollte nur verdeutlichen, das man blindsearch lange nutzen muss um eine wirklich brauchbare Aussage zu erhalten. Ich kann mich noch daran erinnern, das ich letztes mal dort dauernd Yahoo Ergebnisse hatte, ich aber mit Yahoo selbst überhaupt nicht zufrieden war. Woran das nun lag, keine Ahnung, jedenfalls sagen 5 aus den Fingern gesaugte Suchbegriffe nix darüber aus, welche Suchmaschine einem nun die besten Ergebnisse liefert.
 
@OttONormalUser: du möchtest mir sagen, dass dein eigener Test unzureichend war? Versteh nicht was du mir sagen möchtest, sorry.
 
@Yogort: Das blindsearch nicht dazu taugt eine Suchmaschine zu finden.....
 
@OttONormalUser: natürlich eignet sich Blindsearch sehr gut um Suchmaschinen unvoreingenommen zu testen!
 
@Yogort: Aber nur wenn du das lange genug tust, einfach mal 5 willkürliche Suchen auslösen bringt gar nix. Als ich das erste mal blindsearch nutzte, hatte ich 100% Yahoo, beim wirklichen suchen musste ich aber feststellen, dass Yahoo für mich nichts taugt, wie kommt das wohl?
 
@OttONormalUser: Alter Schwede, wenn du nur 5 Suchbegriffe eintippst, die mit deiner altäglichen Suche nix zu tun haben, wie z.B nach Hundefutter zu suchen, wenn du gar kein Hund besitzt, ect. dann testest du für die Mülltonne. Speziell dein Test ist also für die Mülltonne, aber ich denke die Leute hier sind intelligent genug richtig testen zu können, also warum erzählst du erst was von deinem 5-Suchbegriff-Test und hälst mir dann vor das man es mit 5 Suchanfragen nicht testen kann???????
 
@Yogort: Vergiss es !
 
@Yogort: Yahoo benutzt wohl Bing, oder?
 
Ich suche bisher immer mit Bing und finde eigentlich auch alles was ich möchte. Gut, dass mit der Datenspeicherung wusste ich nicht :) Naja ist sowieso alles Geschmackssache :)
 
@kazasu: Dank aber auch daran, dass Microsoft schon mehrfach wegen Monopolmissbrauch verurteilt wurde, Konkurrenten aus dem Markt drängt, bewusst Fehler in die eigene Software einbaut, um Konkurrenten schlecht aussehen zu lassen, Schnittstellen, die benötigt werden, geheim hält, sogar für das veraltete FAT-Patent noch Geld verlangt und Anbieter mit Linux gängelt .... die Liste ist ewig! Microsoft hat einen so gigantischen "volkswirtschaftlichen Schaden" verursacht, dieses Unternehmen muss endlich gestoppt werden!!!!!! Gruß an alle MS-Fanboys!
 
@kazasu: Datenspeicherung sollte nicht gerade Geschmackssache sein, findest Du nicht? Das ist ein sehr relevantes Argument. Nr. 2? Ja? Lass mich raten wer dafür aus dem Weg geräumt werden muss... ach ja, ich erinnere mich. Alles klar.
 
@NoName!: =Schwachsinn³.
 
Ms muß erstmal die kleinen aufkaufen und wird dann leichter Nr. 2
 
@jediknight: nur wenn man alles aufkaufen muss um mitzuhalten, ist das auch wieder nicht so glaubhaft dann.. :)
 
MS sollte mal jedem Millionsten Nutzer von Bing irgendeinen "Gewinn" zukommen lassen, dann würde der Marktanteil bestimmt kräftig steigen. Wenn die als Gewinn W7 oder Office Home&Student verteilen würden, brauchte MS das ja auch nicht extra einkaufen.
 
@drhook:
Das haben sie schonmal versucht mittels Rabatt bei Microsofts cashback Programm. Einen signifikanten Anstieg der Marktanteile hat das aber nicht gebracht.
 
Wenn man nach einem Programm sucht und als erstes Ergebnis NICHT die offizielle Produktseite des Herstellers auftaucht, ist das absolut nicht glaubhaft.
 
@Kirill: Ist bei Google aber auch nicht immer der Fall.
 
@Yogort: Google hat eigentlich kein Produkt, was wirklich gebraucht wird.
 
Viel Glück!
 
Aber wenn Microsoft Yahoo aufkauft... wer garantiert, dass die exyahooler nich zu googler werden? Diese Möglichkeit wurde wohl nicht in betracht gezogen... ha müsste ich lachen wenn durch die Übernahme der Anteil um 1% steigt.... [OT]Aber insgeheim probiere ich seit einem Monat zu bingen... irgendwie lande ich immer wieder bei google[/OT]
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte