Citrix will Windows 7 auf Apple iPad nutzbar machen

Windows 7 Der auf Virtualisierungstechnologien spezialisierte Softwarehersteller Citrix Systems will seinen Kunden die Nutzung einer virtualisierten Installation von Windows 7 auf Apples neuem Multimedia-Tablet iPad ermöglichen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
War einer meiner ersten Gedanken, als das iPad vorgestellt wurde. Als "Thin Client" z.B. für Systemadmins, die damit überall auf ihre Server zugreifen können, wäre das doch eine feine Sache.
 
@el3ktro: Die Frage ist nur, wie das zu realisieren ist. Man will ja sicher nicht mim Kabel rumrennen, WLAN kann das Ipad nicht(?!) und ansonsten über Mobilfunk wo dauerhaft Volumen entsteht (durch das übermitteln der Bildsignale) und das Modul auch nen happigen Aufpreis kostet. Als Spielerei sicher interessant, Produktiv (zumindest ohne WLAN und bei dem Kostenfaktor) leider eher weniger.
 
@darkalucard: Schwachsinn, jedes iPad hat selbstverständlich WLAN. Nur UMTS haben nicht alle
 
@el3ktro: Serversysteme sind meist geschlossene Netzwerke ohne Wifi...geht wohl kaum...schon Sicherheitstechnisch...
Edit: Ach was rede ich da eig. für nen Käse...ist ne interessante Idee...obwohl ich da dann doch eher Android basierende günstigere Geräte sehe für diese Aufgabe...
 
@el3ktro: ja super ... mein Nokia Handy kann auch Windows 7. Per VNC oder Rdp.
Was soll daran neu sein? Das geht doch schon lange mit fast jedem Handy oder Smartphone, Netbook usw usw.
 
@simsoo: Hat irgendwer gesagt, dass das neu ist? Neu ist lediglich die Größe. Auf einem 10"-Bildschirm dürfte so eine Remote Session deutlich angenehmer sein als auf einem 3-4"-Bildschirm.
 
@el3ktro: Das geht alles schon heute prima - reicht das RDP-APP aus dem Appstore und schon kann man alle Windows Rechner prima fernsteuern. . Das Toucpanel macht dann halt die Maus, virt. Keyboard ist auch dabei. . http://www.irdesktop.com/
 
@Healey: Klar geht das auch mit RDP. Nur ist Citrix halt doch ein bisschen was anderes...
 
@el3ktro: In den anderen News hat man immer gehört, dass die für touch optimierten Oberflächen der Windows-Tablets nicht mit den Fingern zu bedienen seihen. Dank des tollen iPads geht dann aber jetzt plötzlich doch die Bedienung, auch bei den nicht optimierten Server-Systemen?
 
Klingt für mich nach verringerter Akkuleistung + langsames laufen.
 
@Schnubbie: Nicht unbedingt. Die Rechenoperationen übernimmt ja der Server, das iPad fungiert hierbei nur als Client
 
@Schnubbie: Und nach einer Zweckentfremdung. Für so was gibt es Notebooks/Netbooks. Auf einem Tablet sollte schon speziell angepasste Software laufen.
 
@Slurp: Die Aplle Software ist perfekt auf das iPad abgestimmt sein, Windows 7 bzw die Citirx Software nur bedingt.
 
@Schnubbie: Wieso nur bedingt? Windows 7 läuft auf dem Server, ist also für das iPad eh bedeutungslos. Und wie du oben anhand des Screens sehen kannst, läuft die Citrix Software im SDK Simulator. Also kann man auch davon ausgehen, dass Citrix ihre Software auf das iPad abstimmen wird.
 
@Schnubbie: du hast es also getestet... vorsicht ironie
 
@Schnubbie:
Hast Recht. Wer braucht sch..s Windows auf iPad? Verstehe nicht warum manche wollten das machen...
 
@Slurp: Die Citrix Software läuft auf der iPad Software, das heißt zusätzlich Rechenleistung für den Prozessor - ergo kürzere Akkulaufzeit. Hast wohl noch nie getestet wieiviel dein PC zieht wenn auf ihm eine VM Ware läuft und wenn das Ding nur im Idle ist. Der Verbrauch ist höher, selbst wenn die VMWare auch nur am nichts tun ist. Warum hier jetzt versucht wird mit aller macht per Minus Kritik wegzudrücken... naja... ____@Gunah: Nein hab ich nicht, brauch ich auch nicht, dafür hab ich das Technische Verständnis und die Logik
 
@Schnubbie: Ja wenn man ein Programm öffnet und benutzt, dann verbraucht das mehr Leistung. Ist doch völlig logisch?
 
@Schnubbie: die lösung für dein problem wäre also gar keine programme mehr zu nutzen um den akku zu schonen? am besten gar nicht einschalten? wenn die software jetzt permanent laufen müsste, da würd ich dir recht geben, aber ich glaube nicht dass das der fall ist.
 
@el3ktro: Ja aber das verstehen hier einige offenbar nicht. Wenn auf der iPad Software noch die Citrix Software läuft und sei es nur zur Darstellung des Windows Desktops heißt das widerum Mehraufwand für den Prozessor der dadurch widerum mehr Energie verbraucht die dieser vom Akku bekommt. Wird der Akku stärker beansprucht heißt das kürzere Laufzeit. Aber diese Logik ist bei einigen offenbar nicht angekommen und wird Minusen versehen. ____________ @_rabba_u_k_e_: Natürlich muss die Software die ganze Zeit laufen, sonst hätte das iPad ja keine Verbindung mehr zu dem Server auf dem Win7 läuft. Ansonsten wäre da ein Standbildschirm ohne Verbindung.
 
@Schnubbie: ich hab auch eine rdp-app fürs iphone, da kann ich mich bei bedarf auf den jeweiligen pc schalten. warum sollte es nicht in der art auf dem ipad laufen. sollte es wirklich so sein das man permanent mit dem server verbunden sein muss, und sich nicht bei bedarf raufschalten kann, dann ist die geringere laufzeit garantiert. btw, hab dir mal paar minus abgenommen ,)
 
@Schnubbie: Ja sag ich doch. Läuft ne Software, steigt die CPU-Last und der Akku leert sich schneller. Und wo ist da jetzt das Argument? Das ist eine völlig banale Tatsachenfeststellung - was hat das denn nun mit Citrix zu tun? Wenn ich auf dem iPad den Browser starte und surfe geht der Akku auch schneller leer - ist doch klar!
 
@_rabba_u_k_e_: Du hast eine Remote Software auf dem iPhone. Das was Citirx machen will ist in meinen Augen ein klein wenig anders. Das ist zwar im eigentlichen Sinne auch eine Remotesoftware, doch du sollst permanent auf dem Ipad mit dem System arbeiten und nicht nur temporär sich aufschalten. Es ist eine VM Ware mit Remotefunktion und dafür wird eine permanente Verbindung zum Server gebraucht, also muss die Software die ganze Zeit laufen. So sehe und verstehe ich das._____ @el3ktro: Ja aber einige kapieren das nicht und drücken mir ein Minus rein, nur weil ich sage das die Akkulaufzeit durch die Verwendung der Citirx Software sich verringern wird._______ @ANSYSiC: Die Darstellung der VM Ware auf dem iPad wird schon etwas anspruchsvoller sein als nur ein reiner Desktopschirm. Es fällt für den Prozessor auf jeden Fall Mehrarbeit an.
 
@Schnubbie: Die Citrix software fürs ipad wird wohl soviel leistung brauchen, wie surfen im internet, da wlan dauernd arbeitet. ansonsten wird sich der verbrauch wohl im rahmen halten und nicht mehr wie bei jeder andere beliebige app sein. Ausserdem sagst du oben was von VMware aufm Rechner, dabei ist das ipad doch gar nicht der host.
 
@Schnubbie: Wieso sollst du damit "permanent" auf dem iPad arbeiten? Du arbeitest an deinem iPad und wenn du aus irgend einem Grund auf einen Windows-Rechner zugreifen willst, startest du Citrix. Wenn du fertig bist, beendest du Citrix wieder. Wieso sollte da irgendwas permanent laufen müssen? Natürlich verringert sich die Akkulaufzeit durch die Verwendung der Citrix-Software, so wie sie sich auch verringert wenn ich den Browser benutze, oder den iPod, oder die Karten-App, oder jedes andere Programm auf dem iPad. Ist doch logisch, ich verstehe nicht warum das überhaupt erwähnenswert ist.
 
@el3ktro: Wofür nutzt man denn sonst eine VM Ware? Um damit zu arbeiten. Nicht um sich mal 5min auf einen Server zu schalten und mal kurz eine Einstellung zu ändern.
 
@Schnubbie: Citrix ist keine "VM Ware". Es ist ein etwas bessere Remote Desktop Client. Du kannst damit Programme auf einem entfernten Rechner starten oder auch z.B. den Server administrieren. D.h. man loggt sich ein, erledigt seine Arbeit und loggt sich dann wieder aus. Dazu braucht man keine "permanente Verbindung".
 
@el3ktro: Deshalb auch "Der auf Virtualisierungstechnologien spezialisierte Softwarehersteller Citrix Systems..." und "...die Desktop Virtualization Plattformen XenDesktop oder XenApp..." - Dazu kommt es ganz darauf an welche Arbeitsumgebung. Es gibt Menschen die mit Kunden in einem Verkaufsraum o.ä. arbeiten und dort das iPad mit sich führen könnten um dort direkt Kundendaten abzurufen - über Citrix und das Windows System.
 
@Schnubbie: Hast du schon mit Citrix gearbeitet? Ich befürchte nicht. Der Client (der dann auf dem iPad installiert wird) stellt nur das Bild des Desktops dar und übermittelt die Eingaben. Im Grunde nichts anderes als ein VNC-Tool auf dem iPhone. Die Arbeit hat der Server, der im RZ steht. Das iPad muss nicht Win7 laden etc...
 
@Chosen_One: Ja das ist schon längst geklärt, trotzdem wird der Prozessor beansprucht.
 
@Schnubbie: Ja, aber wo soll denn da das Argument sein? JEDES Programm beansprucht die CPU!
 
@Schnubbie:
Schon mal drann gedacht das das IPad dabei kaum Rechenarbeit erledigen muß, da das ja der Win 7 Rechner erledigt!
Lass die Aufgaben mal von einem Table erledigen auf dem direkt Win 7 läuft, weiste wie da der Leistungsbedarf steigt und die Akkuleistung fällt.
Zudem, bevor es niemand getestet hat, möchtze ich nicht behaupten das ein IPad mit der Virtualisierung mehr verbraucht als ein Win 7 Table.
 
@Schnubbie: epic fail
 
Das IPad muss immer noch den Desktop vom Remoteserver darstellen und das ist in etwa vergleichbar mit der Wiedergabe eines Videos. Der Stream muss decodiert werden, an die Grafikeinheit gesendet werden und letztendlich auf dem Monitor dargestellt werden. Das wirkt sich schon auf die Laufzeit aus, besonders wenn die Hardware so schwachbrüstig ist wie beim IPad.
 
@pvenohr: ENDLICH! Einer der es verstanden hat...
 
@pvenohr: Schwachbrüstige Hardware? Naja... Aber abgesehen davon, zum fünften Mal - wo ist da jetzt das Argument? Es wird zum fünften Mal wiederholt, dass diese Citrix-App Energie verbraucht.Natürlich tut sie das! Jede App vebraucht Energie! Worauf wollt ihr damit überhaupt hinaus? Mit dem gleichen Argument könnte ich auch gegen den Browser auf dem iPad argumentieren, schließlich braucht der ja Energie, wenn man ihn startet.
 
@pvenohr: Im übrigen ist das Dekodieren eines RDP-Streams erheblich simpler als das Dekodieren beispielsweise eines H.264-Videos ...
 
@el3ktro: Allein schon die Wiedergabe einer simplen DVD erhöht den Verbrauch eines System um 10 - 15W - und das ohne das DVD Laufwerk, sprich reiner CPU und GPU Verbrauch. H.264 braucht natürlich noch viel mehr. Und die iPad Hardware ist im Vergleich schwachbrüstig. Und die Citirx Software ist garantiert nicht so perfekt optimiert wie die Apple Software - dadurch wird die Akkuleistung geschmälert. Und zwar im schlimmsten Fall massiv.
 
So hat das iPad doch noch eine sinnvolle Daseinsberechtigung gefunden....
 
@darknemesis: Neben der Tatsache, ein formschönes Kaffeetablett zu sein *fg* Spaß
 
@darknemesis: nur noch das apple logo überkleben und dann ists perfekt :D
 
@darknemesis: Erlaubt Apple so eine Anwendung?
 
@Slurp: Uuuh. Gibts vielleicht ne App dafür? Kaffeetablett-App oder so? ^^ @3-R4ZOR: Nö, mußte erst jailbreaken :D
 
Dann geht das Ding vielleicht sogar als Arbeitswerkzeug durch und nicht mehr als interaktiver Schminkspiegel
 
@Tomato_DeluXe: Schminkspiegel ohne Spiegelfunktion, da das iPad ja keine Kamera hat.
 
@Slurp: Aber mit der richtigen Display Folie wird man (Frau) das schon hinkriegen
 
@Slurp: Musst nur den Bildschirm ausmachen / Schwarz schalten, ist doch eine spiegelnde Oberfläche :)
 
@Slurp: Ich glaube dein Vorposter meinte damit eher das spiegelnde Display...
 
@Turk_Turkleton: komm her du mein Schokobär / brauner Riese *lol* :-)
 
@Tomato_DeluXe: :D
 
@Tomato_DeluXe: Vanillebär? Bist dus?? :D
 
@Turk_Turkleton: Ja ich bins, aber vorsicht das Carla das nicht mitkriegt...Such den Keks :-D
 
@Turk_Turkleton & @Tomato_DeluXe: Betrachtet das als Warnung: Wenn ich euch noch einmal beim schreiben irgendeiner Zwischenbemerkung erwische, dann greife ich tief in eure Psyche, hol euren jämmerlichsten Komplex heraus und richte bis ans Ende eurer Tage den weltgrößten Scheinwerfer darauf.
 
@Slurp: Dr. Cox? krieg ich endlich meine langersehnte Umarmung?
@Tomato_DeluXe: Spielen wir lieber Zeh oder Finger :D
 
@Slurp: Dr.Cox ??? Sie auch hier ??? :-D
 
@Tomato_DeluXe: Ghandi... Prinzessin...
 
@Slurp: Ghandi buahahhahah
 
@Tomato_DeluXe: Kann ich was von eurem Stoff abhaben? ^^
 
@Ðeru: Scrubs anschaun :)
 
@Ðeru: Kennst du Jiggly Ball? :D
 
@Turk_Turkleton: Jiggly Ball... Ist ja witzig.
 
@Slurp: Boing Flip!
 
@Turk_Turkleton: Donnie...einen für auf den Weg.
 
@Tomato_DeluXe: Hast du etwa einen Penny in die Tür gesteckt?
 
@Tomato_DeluXe: Nein, als elektronische Schiefertafel.
 
iPäd, iPäd in meiner Hand, wer ist der schönste in diesem Land...
 
@Nania: Auch du hast nicht verstanden, wie es funktioniert. Windows 7 wird nicht auf dem iPad installiert, sondern auf einem beliebigen Server irgendwo in der Welt. Das iPad stellt über die Citrix Software dann Verbindung zu diesem Server her... Stell es dir einfach vor wie... Team Viever auf nem Pentium 2, das mit nem Core2Quad verbunden is. Btw: Den Hauptkommentar komplett ändern, nachdem ein Kommentar gemacht wurde, stinkt!
 
@Nania: Artikel bitte nochmal genau lesen. Das iPad funktioniert hierbei quasi nur als Monitor und Eingabegerät. Die Software läuft auf dem Server!
 
@Nania: Ist doch egal! Den elektronischen Bierdeckel kaufen eh nur Leute, die keine sinnvolle Verwendung dafür haben werden. Es ist ein Möchte-gern-Prestige-Objekt ohne Nutzen - aber halt eines aus dem Apfel-(Saft-)Laden.... Ein nettes Spielzeug, für das ein Markt geschaffen werden muss den es bis dato nicht gab... Von daher ist es egal, ob was wie darauf läuft, oder eben nicht.
 
@darknemesis: Genau, alle Apple-Nutzer kaufen diese Geräte nur um damit anzugeben und die Geräte sind alle total schlecht und haben keinerlei Nutzen. Da fragt man sich doch, wie man denn mit einem total schlechten Gerät angeben können soll...aber diese Logik scheint sich nur solchen dumpfen Trollen wie dir zu erschließen.___Meine Güte, hier laufen wirklich viele Kinder rum. Mit den wenigsten hier kann man vernünftig diskutieren, stattdessen laufen hier nur Volldeppen wie du herum, die anscheinend den ganzen Tag nichts anderes zu tun haben, als Foren mit ihrem geistigen Dünnschiss zuzumüllen. Was soll das? Kommst du dir damit cool vor? Glaubst du, dass das besonders intelligent wirkt? Wie kann man nur seine Dummheit auch noch so öffentlich zur Schau stellen. Ich versteh's nicht ...
 
@el3ktro: Genau! Und das Niveau das du hier raus hängen läßt, ist genau das, was ich von einem Apple-Jünger erwarte! Danke für deine Vorstellung...

(Frage: Gibt es zu dem von dir ausgeworfenen Inhalt ein App, oder war das jetzt völlig selbstständig argumentiert? Die Qualität der Aussagen der Jünger ist von den Produkten, die komischerweise alle mit I[hhh] anfangen, nicht zu unterscheiden)
 
@darknemesis:
Schon allein die Tatsache dass hier einige immer sofort den deklassierenden Begriff Jünger verwenden sagt schon einiges über das Gesprächsniveau aus. Der Mechanismus ist so simple wie genial: indem wir durch ein Label dem anderen menschliche Kategorien wie Verstand oder Werte absprechen, stärken wir scheinbar unsere eigene Position. Das funktioniert mit Jünger wie auch bei Islamist (sind ja eh alles Terroristen) oder Linker (SED Vergangenheit wohoho!) Wie kann man nur so naiv sein und davon ausgehen, dass die Millionen Menschen aus allen Gesellschaftsschichten die Apple Produkte kaufen, nach dem kauf ihr Gehirn abgeben und zu keinerlei rationalem Denken mehr fähig sind? Entweder ist es Naivität, das wäre zu entschuldigen oder einfach nur bewusstes Denunzieren und was das über dein Gesprächsniveau aussagt, kannst du dir denken.
 
@GlennTemp: Punkt 1: Genau das machen Apple-Jünger mit dem gemeinen PC-Volk. 2. Wenn ich ein Produkt kaufe, das ein in sich geschlossenens System ist, mit dem ich mich an einen Anbieter dauerhaft binden muss (iTunes, etc.) mit dem ich von der Leistung her weniger als die PC- bzw. andere Hardware-Derivate machen kann und dafür dann noch eine beträchtliche Summe mehr ausgeben muss um dies anzuschaffen, ja, dann muss mir schon was fehlen... Und das sektengleiche "Gefühl" der Apfel-Jünger und eben dieses Geben nach Außen kommt nicht von ungefähr.... Mach mal dein iSchiss aus und denk mal drüber nach....
 
@darknemesis: 1. Wann bezeichnen Apple-Käufer denn Windows-Käufer als "Jünger"? Das habe ich ja nun wirklich noch nie gehört. 2. Offensichtlich scheinen die allermeisten Käufer aber mit ihren Macs sehr zufrieden zu sein, sonst würden sie nicht immer wieder welche kaufen und auch keine so hohe Kundenzufriedenheit vorweisen. Und die Anzahl der Apple-Käufer, die immer bei diesem extremen Keynote-Hype mitmachen, ist ja nun auch nur ein kleiner Teil der Käufer.
 
@el3ktro: 1. Nein, man nennt sie nicht Jünger sondern abfällig DOSen.... 2. Man kauft sich zwangsweise immer wieder so ein "Ding" weil man im Zuge der unbedachten Erstanschaffung auch nicht unbedingt günstige Software dazu erworben hat, die man gerne weiternutzen will... Daher die Not eine neue Apfel-Kiste zu ordern - oder mit einem Windows-PC gänzlich neu anzufangen. Immerhin kann den Umgang damit ja ansatzweise per Bootcamp und Windows-Installation ja bereits üben und sich ein wenig Überblick über die schöne Windowswelt aus seinem verwurmten Apfel heraus ansehen...
 
@darknemesis:
Du verstehst überhaupt nicht was ich sage, weil du dazu von einer vorgefertigten Denkkategorie (in deutsch Vorurteil) abrücken müsstest. Es gibt glücklicherweise Millionen von Windows Usern die nicht so engstirnig sind und dazu bereit sind sich z.B. mal die Mac Plattform anschauen, die sogenannten Switcher. Was den Switcher vom gemeinen Windows-only User unterscheidet ist, dass Switcher in der Regel beide Betriebssysteme kennen bzw. kennenlernen, während Windows only User nur vom anderen Ufer meckern können. Dafür braucht man dann natürlich Vorurteile wie z.B. dass sobald ein vorher normaler Mensch, der von der Windows Plattform kommt und dann den Mac/iphone benutzt, sofort sein Hirn verliert und ein willenloser Sektenfreak wird.
 
@darknemesis:
Ein Bekannter von mir mach Grafik Design der hat sich vor 1,5 Jahren seinen ersten Mac geholt, der hat jetzt alle Rechner auf Mac umgestellt und weiste warumm ?
In den ganzen 1,5 Jahren nicht ein mal umsonst gearbeitet weil der Rechner abstürzte.
Ja man kann Zwischenspeichern, aber drückt wirklich jeder alle 10min auf das speichern Symbol, nein, wenn man in die Arbeit vertieft ist und die Windose abschmiert ist mal schnell die Arbeit von einer halben Stunde dahin.
 
@GlennTemp: Ich hab Mac OS seit Version 7.x bis 10.3 beruflich genutzt und kann mir durchaus eine gründliche Meinung bilden... Ist nicht so, das ich noch keinen Mac benutzt hätte...
 
@mahoney2k2: Man kann das Zwischenspeichern in den Einstellungen der Software durchaus einstellen.... Aber wenn man ein Programm bedient, muss man wissen, wie man damit umzugehen hat....

Und wenn ich mittelmäßige oder gar unterdimensionierte PC's nehmen und diese mit Grafik-Software über die Maßen strapaziere, ist das normal das die hängen bleiben. Macht der Mac auch.... Mit der Bombe... Also, nicht immer nachquatschen, wenn man die Hintergründe kennt... Ich komme selbst aus dem grafischen Gewerbe... Daher weiß ich wovon ich rede... :)
 
@darknemesis:
War zu erwarten, dass das jetzt kommt. D.h. du ziehst dir selber die Hosen aus mit deiner Logik, die du hier in deinen ganzen Kommentaren präsentiert hast. Du hast die ganze Zeit behauptet, dass Apple Kunden nicht differenzieren können und einfach nur Fanboys sind. Nun warst du selber mal Apple Kunde. Herzlichen Glückwunsch, da hat sich die Schlange selber in den Schwanz gebissen.
 
@darknemesis: Soso, dir ist aber schon klar, dass das umgekehrt genau so ist? Wenn ich mir auf Grund einer "unbedachten Erstanschaffung" einen Windows-PC geholt habe mit entsprechender Software dazu, die ich natürlich auch weiter nutzen will, dann muss ich mir wohl oder übel wieder einen Windows-PC holen, wenn ich nicht mit einem Apple-Rechner ganz neu anfangen will. War also irgendwie nix mit diesem "Argument".
 
Wo ist eigenlich der Sinn, das ich mir eine Apfelkiste haufe um dann dort Windows lauften zu lassen (In welcher Form auch immer). Da fahre ich doch deutlich besser wenn ich mir gleich z.B. eine Archos9 zulegen. Da ist von haus aus Win7 drauf.
 
@Joerg01: Du hast die News nicht verstanden, oder?
 
@Joerg01: ql.. das Teil hat sogar USB
 
@el3ktro:
Doch ich habe die news schon verstanden. Die Firma Citrix möchte allen Kunden die sich fälschlicherweise oder weil es eben Hipp ist eine ipad gekauft haben diesen aber gar nicht verwenden oder brauchen könnne, mit ihrer Lösung helfen, doch noch einen praktischen Nutzen für das Gerät zu finden. Das änderdet aber nichts an der Grundsätzlichen Frage warum ich mir sowas überhaut kaufen soll wenn es, bessere Alternativen gibt.
 
@Joerg01: Ok, du hast die News nicht verstanden...
 
@el3ktro:
Dann versuch doch mal kurz und kapp zu umschreiben, was das ganze für eine Sinn hat, vieleicht liest du ja tatsächlich etwas anderen aus den news.
 
@Joerg01: Es macht für jeden Sinn, der ein iPad hat und damit gelegentlich oder auch öfter, beruflich oder privat einen Windows-Rechner fernsteuern will. Ein Admin, der z.B. viel in einem größeren Firmengebäude unterwegs ist, könnte damit von überall auf die Windows- (oder auch Linux-) Server zugreifen. Es gibt doch unzählige Situation, in denen man mal remote auf einen anderen Rechner zugreifen muss - genau dafür ist das gedacht.
 
@el3ktro:
Ja klar macht es für den Besitzer eine Ipad sinn das er eine Möglichkeit hat auf einen Server zuzugreife und wenn du dir privat einen kauft ist mir das auch egal aber die Firma Citrix ist in erst Linie für Firmenlösungen zuständig. Und für ein Unternehmen ist es wirtschaftlich gesehen blödsin sind einen iPad zuzulegen. Allerhöchsten würde die die Führungseben siche einen leisten, aber die brauchen auch nicht auf den Server. Für die EDV Abteilung mit Ihrem schmalen Budget währe es allerdings Geldverschwendung für einen derartigen Zweck eine iPad zu kaufen (da bessere Alternativen vorhanden sind) . Und aus meiner sicht sehe ich auch betrieblichen keine sinnvolle Funktion im IPad weswegen ich ihn haben müste. Wobei ich hier selbstverständlich nur für mir bisher bekannte Firmen sprechen kann. Es mag apfellastige Untenehmen geben da mag es anders sein.
 
@Joerg01: Entweder du willst es nicht verstehen, oder du verstehst es tatsächlich nicht. Citrix erweitert Windows Systeme um erweitere Remote Fähigkeiten (ja Windows hat auch eigene blah ....). Nun geht es darum, wenn man schon einen Citrix Server hat, dann könnte man auch von dem iPad darauf zugreifen. Sinn macht es insofern, das noch kein Vergleichbares Tabletgerät an die Akkulaufzeit des iPad kommt und alle in der beinahe den selben Preisklasse liegen. Also wenn sich jemand TabletPCs holt, wird mit hoher wahrscheinlichkeit auf einen iPad greifen. Somit kann man von diesem Gerät, welches wegen seiner sehr langer Akkulaufzeit und damit als äußerst Mobil zeigt, dann auf seine Serverstruktur per Remote zugreifen. Klar gibt es auch andere Remote Dienste, Citrix ist nun eines davon.
 
da das iPad dem iPhone stark ähnelt... könnte man ja auch Win7 auf dem iPhone laufen lassen.. oder warum programmiert den keiner einen Remote-Desktop-Clienten? Für das normale OSX gibt es diesen ja auch
 
@frust-bithuner: Gibt's doch schon längst.
 
@el3ktro: na dann muss doch Citrix das Rad nicht neu erfinden....
 
@frust-bithuner: lade dir jaadu vnc
 
@frust-bithuner: Die erfinden doch auch nicht das Rad neu, sie portieren nur ihren Citrix Receiver auf ein weiteres System.
 
@frust-bithuner: gibts doch gleich mehrere Lösungen via App-Store. Kostenlos oder auch fürs Geld.
 
Oh, Mann! Das wird noch lustig. Wenn ich darüber nachdenke, was für einen Stress wir auf der Arbeit mit dem Citrix System hatten. Ständig Abstürze und Systemausfälle! Nie wieder! Aber passt dann gut zum iPad. Beides halbfertig...
 
@noneofthem: Was ist am iPad halbfertig? Journalisten konnten das iPad direkt nach der Vorstellung ja bereits testen, und bisher habe ich da nichts gelesen oder gehört, das da irgendwas nicht so funktioniert hat wie es sollte. Scheint also ziemlich fertig zu sein.
 
@el3ktro: Journalisten ... looool. Da kannste auch gleich Analysten fragen. Die sagen dir nicht nur dass alle gebotenen Funktionen funktioneren, sondern auch noch wie oft sich das Ding in welchem Zeitraum verkauft. Nur mal nebenbei: U.a. Journalisten haben auch Vista ausprobiert und in der Luft zerrissen, obwohl es kaum einen vernünftigen Grund dafür gab. War halt was komplett anderes als XP, aber sicherlich nicht schlechter.
 
@DennisMoore: Selbst Microsoft hat zugegeben, dass Vista mehr oder weniger ein Flop war. Gott seid Dank hat man draus gelernt und zügig an Windows 7 gearbeitet, wo viele Fehler wieder gut gemacht wurden. Dafür hat Windows 7 von Anfang an auch wesentlich besser bei hier genannten Journalisten abgeschnitten. Zurecht.
 
@trixn86: Ein kommerzieller Flop vielleicht. Aber technisch ists gegenüber XP meilenweit vorn. 7 ist halt die logische Weiterentwicklung und Verfeinerung von Vista, genauso wie es 98 SE für 98 war. Und wenn Vista abseits des Kommerzes angeblich so ein Flop war, wieso sieht dann 7 fast genauso aus wie Vista, lässt sich fast genauso bedienen und ist technisch fast das selbe?
 
@trixn86: Flop mit immer noch 17,47% Marktanteil? Lächerliche Meinung.
 
Wieso das Minus? Bitte einfach mal googlen : http://www.spiegel.de/netzwelt/tech/0,1518,564811,00.html
 
Gibts da kein BootCamp oder was??
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles