Innenministerium setzt weiter auf Körperscanner

Recht, Politik & EU Im Rahmen des 13. Europäischen Polizeikongresses hat sich der parlamentarische Staatssekretär des Innenministeriums, Ole Schröder, zum Thema Nacktscanner ausgelassen. Seinen Angaben zufolge werden bestimmte Geräte abgelehnt. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
hab da letztens ein schönes zitat gehört: "der staat traut nur noch einem völlig emblößten bürger, welcher jedoch dem staat völlig blind vertraun soll!"
 
Also ich möchte dann auch noch die Ambulate Magen und Darmspiegelung vorschlagen.
 
Innenminister steht voll auf Nacktscanner. Die rotzfreche Lüge, dass die Nacktscanner angeblich keine Nacktbilder speichern und senden können, die wurde auch schon längst aufgedeckt: http://winfuture.de/news,52743.html
 
@Fusselbär: Die widerlegte Behauptung wurde von der TSA, der US-Flugsicherheitsbehöre, getroffen, nicht von einer deutschen Stelle. Bei den betroffenen Geräten handelt es sich um ein Modell, das in den USA zum Einsatz kommen soll, es ist mitnichten gesagt, dass es sich um ein für den Einsatz in Dtl. auch angedachtes Gerätemodell handelt (wohl eher nicht, weil man hier an eine neuere Gerätegeneration denkt). Die bedeutet zwar nicht, dass die Sachlage hier anders sein muss, aber eine Schlussfolgerung auf die hiesigen Umstände ist nicht möglich. Nur weil anderswo jemand in einem ähnlichen Zusammenhang gelogen hat, heisst das nicht dass die für uns in Dtl. relevanten Aussagen ebenso falsch sind. Aber netter Versuch, die Tatsachen in den USA zu verdrehen und unzulässig auf Dtl. anzuwenden - mag sein, dass in Dtl. auch Fehlinformationen von den Behörden herausgegeben werden, von Dir aber auf jeden Fall (zumindest versuchst Du durch geschickte Anbringung von eigentilch nicht unmittelbar anwendbarer Information Meinungen zu schüren, die durch die bekannte Sachlage im gegebenen Fall eigentlich nicht gedeckt sind).
 
Richtig, damit kann man ja übelst gut kohle machen, wasn los, was anderes ist wayne.
 
Für das Geld was die kosten könnte man einigen Kontrolleuren einen festen Arbeitsplatz verschaffen, die jene Passagiere dann nackig begutachten :)
 
@Schrammler: willst dich bewerben? also ich muss sagen dass der job zu den letzten gehören würde, die ich machen wollte... den ganzen tag nackte männer sehn? (die damen werden zum weiblichen personal kommen)... neee muss nicht sein... dick, dünn, alt jung... bäääääh... da sind nacktscanner bestimmt günstiger als das gehalt was ich dafür verlangen würde :-)
 
Wo bleiben denn die Intelligenzscanner vor dem Bundestag? Ich will nicht von Idioten regiert werden!
 
@Dr.Duschlampe: :)
 
@Dr.Duschlampe: wenns wenigstens idioten wären. leider sind die nicht dumm. WIR SIND DIE DUMMEN. sie sind überaus schlau, hinterhältig, geldgierig, machtgeil, karrieregeil, korrupt, erpressbar usw. DAS SIND UNSERE POLITIKER.
 
@Dr.Duschlampe: Intelligenzscanner könnten durchaus etwas finden, wenn man sie im Bundestag einsetzt - schließlich gibt es dort auch Pförtner, Hausmeister und Putzfrauen. :)
 
@QUAD4: Wenn sie so schlau wären, würden sie einsehen, dass die Körperscanner nur eine Placebo-Sicherheit bieten und nur unnötig Geld kosten, was man woanders viel besser einsetzen könnte.
 
Ich bin immer noch für Vollnarkose für alle Passagiere. Es ist sicher und die Zeit vergeht schneller als im Flug.
 
@1337Sven: Ja das ist ein grosser Vorteil : 1. Keine Klasseneinteillung im Flugzeug , 2. Keine Sitze alle auf den Boden legen man könnte so die mitnahme von Passagieren verdoppeln , 3. Alle Passagiere werden ausgezogen und untersucht , 4. Keine Bordverpflegung von Nöten , 5. Sicherheit Pur , 6. Wenn das Flugzeug mal abstürzt bekommen die Passagiere es nicht mit 7. Kostenreduzierrung für die Airlines .
 
Warum können die Nacktscann die Nacktbilder speichern und versenden? Das würde mich mal interessieren.
 
@ElLun3s: Dazu fallen mir einige Gründe ein...
 
@ElLun3s: weil sie eventuell ausgewertet werden müssen?
 
@Ludacris: ? Unlogisch !
 
Ja klar, man muss ja unmengen von Geld für diese Nacktscanner ausgeben...
Hauptsache ein Geschäftsmann mit Laptop kann einfach mal nen Großalarm am Flughafen auslösen und kann sich danach unbemerkt aus dem Staub machen.
Was nützen uns teure Ma&$347:chinen wenn die Menschen, die die Maschinen bedienen unfähig sind? Das könnten wir uns alles sparen und in Schulungen der Mitarbeiter investieren
 
Im Fokus hatte ich letztens einen Bericht über diese "Nacktscanner" gelesen. Die neue Generation liefert nur noch ein Schema (sieht aus wie ein Ampelmännchen) und ein OK, wenn nichts ist bzw. eine Warnung wenn da was sein sollte. Dann wird die Region auf dem Schema dargestellt. Erprobt wurde das mit unterschiedlichen Stoffen (also jene, die für Sprengstoffe in Frage kommen, sowie auch Keramikmessern etc.). Dabei wurden diese an unterschiedlichen Regionen des Körpers untergebracht (Unterhose z.B.). Jedesmal zeigte der Scanner ein Kästchen über der Region an wo auch der Stoff versteckt war (im übrigen in unterschiedlichen Konzentrationen). Dabei kommt aber nicht nur ein Scanner sondern gleich mehrere zum Einsatz inkl. einem Scanner der Gerüche wahrnehmen und auswerten kann (also bei Sprengstoffen die in die Luft abgegebenen Moleküle). Gescannt wird passiv, also ohne irgendwelche Strahlen auf den Menschen loszulassen. So wie sich das gelesen hat finde ich das in Ordnung. Alternativ lässt sich halt jeder abtasten oder darf sich ausziehen. Alles Risikofaktoren können damit natürlich nicht ausgeschlossen werden, aber wo ist das schon der Fall? Natürlich, wenn man schon so argumentiert, könnte man alle Überprüfungen und Gesetze abschaffen. Es "bringt ja eh nichts" und "es hält sich ja eh keiner dran".
 
@pandabaer: Ja, wenn die Geräte wie dargestellt eingesetzt werden sehe ich auch keine Probleme. Natürlich werden die Paranoiker hier vermuten, dass das alles gelogen ist, und die Geräte einen in Wirklichkeit halbtotstrahlen und die perfekten Nacktbilder danach incl. Lebenslauf auf fotocommunity.de posten... (allerdings muss ich zugeben, dass ich am realen Nutzen der Ganzkörperscanner auch so meine Zweifel habe).
 
Oha. Endlich kostenloser Porno auch am Flughafen, wird ja auch Zeit. Mal schauen wann die ersten Nacktbilder der Promis kommen :>
 
Die Scanner müßten intelligent sein. Junge attraktive Frauen sollten wie in Natur gesehen werden. Alle anderen dürften nur in grau und ohne Einzelheiten sichtbar sein.
 
*Ironie ON* Ich verstehe eure Kommentare nicht. Seht ihr denn alle so "grottenschlecht" aus ? Mit meinem Sixpack und 30cm Stück kann ich mich bestens präsentieren. Freue mich schon auf die netten Damen an der Kontrolle. *Ironie OFF*
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.