Chrome 4 mit Support für Greasemonkey-Extensions

Browser Im Dezember hat Google ein Erweiterungssystem für seinen Browser Chrome vorgestellt. Inzwischen stehen dort tausende Plug-Ins zur Verfügung. Mit dem heutigen Tag kommen nochmal rund 40.000 dazu, denn Chrome unterstützt auch die ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
coole sache das
 
Wenn das so weiter geht wird Chrome ja noch mein 1. Browser :)
Jetzt brauch ich nur noch ein paar Addons wie Screengrab und WOT
 
@GokuSS4: Also WOT gibts eindeutig für Chrome, hab ich installiert :)
 
@GokuSS4: Für Screengrab gibts bereits ne Alternative. Schau dir mal das Addon "PageShot" an, funktioniert quasi genauso :)
 
mir fehlen auch nucrnoch: copyallurls: (kopiert alle geöffneten links (tabs) in die zwischenablage) _______________________________
copy links: wenn mehrere links markiert sind werden alle in die zwischenablage kopiert
 
Also anfangs habe ich ja über Chrome gelacht... Aber mittlerweile muss ich sagen, dass Chrome den anderen Browsern in nichts mehr nach steht bzw. in Sachen Geschwindigkeit ohne Zweifel die Nummer eins ist. Nutze Chromium mit IRON und dat rockt :-)
 
@T!tr0: Wie "Chromium mit IRON"? Wie denn das? Nutzt du nun Chromium ODER Iron? "Mit" geht doch gar nicht. Oder wolltest du damit sagen, dass Iron auf Chromium basiert? Kleiner Hinweis: Chromium IST NICHT Chrome. Chrome basiert genauso wie Iron auf Chromium.
 
@seaman: Iron = Chrome-Nachahmer-Version.
 
@seaman: Du beantwortest dir deine Frage doch selbst :-P
 
@franz0501: Iron = entpersonifizierter Chrome!
 
@OttONormalUser: für alle iron/windows-user kann ich nur chromeplus empfehlen
 
Seit der Version 4 bin ich nun endgültig auf Chrome umgestiegen, lediglich ein echtes Adblock und ein Noscript fehlen dem Chrome. An Performance ist er momentan trotzdem kaum zu überbieten.
 
@tommy_gun: yep, vorallem guck dir mal chromeexperiments.com an - in den meisten browsern ruckelt da was - nur im chrome (und das bei gleicher hardware) net
 
@Morc: was ruckelt denn da bei dir mit Opera?
 
@Morc: In Opera 10.5 bei mir ebenfalls nicht. Und mit Safari sicher auch nicht
 
@tommy_gun: Leider ist Adblock und Noscript auch das was mich von Chrome abhällt. Und gefühlt ist der Seitenaufbau (von Werbelastigen Homepages bei "normaler" Anbindung) in Firefox 3.6 (gefühlt) schneller (durch Adblock eben).
 
@darkalucard: dem stimme ich zu, scriptlastige Seiten, wie nahezu alle Google Seiten sind aber deutlich schneller und beim Daytrading über einen OnlineBroker kann Chrome seine Vorteile in der Geschwindgkeit voll ausspielen. Firefox 3.6 nutze ich auf Arbeit, dank der aktuellen Debatte des BSI um IE6 war mein Unternehmen gezwungen, den FF freizugeben ^^
 
@tommy_gun: Ich habe aber auch leider das Gefühl das es nie ein echtes NoScript oder Adblock in Chrome geben wird (schließlich ist Werbung das Herz von Google) aber vielleicht gibt es ja ein paar findige Coder die aus Cromium etwas basteln können. In dem Fall würde ich den Vergleich zwischen Chrome und Fx nochmal ziehen :)
 
@darkalucard: man könnte ja bei den Entwicklern von ChromePlus mal anfragen, die haben ein Adblock drin, vielleicht können die sich mit Giorgio Maone kurzschließen. Ich frag am Donnerstag mal an, da hab ich Urlaub ^^
 
@tommy_gun: Aber der versteckt die Werbung nur und blockt sie nicht. Der Müll wird trotzdem geladen.
 
@1337Sven: nein, der Adblock von ChromePlus ist kein elementhide, sondern ein vollständiger elementblock: http://xlurl.de/kh5NYe
 
@tommy_gun: Bei mir tut er komischerweise weder/noch. Habe ChromePlus geladen, testweise die Deutsche Easy oder Dr.Evil liste geladen (gespeichert und Chrome neugestartet) und habe z.B. auf Winfuture trotzdem Werbung (nicht immer aber in gut 50% der Fälle) zudem läd die Seite ewig nach.
 
@tommy_gun: Was für mich aber die beiden entscheidensten Add-ons sind. Ich muss aber zugeben, das Grweasmonkey auch nicht übel ist. Ich hätte wohl drauf verzichten können, aber so ist es ne feine Sache.
 
@darkalucard: Dabei gibt es AdBlock für Chrome doch schon längst...
 
@Talk_to_Me: Nein gibts es nicht, hättest du hier alle Kommentare gelesen, wüsstest du das das Adblock bei Chrome anders Funktioniert als z.B. das bei Firefox
 
kommen hier jetzt zu den täglichen öden apple news nun auch noch chrome news?
wenn es sowas wie ein winterloch gibt, befindet sich winfuture jedenfalls derzeit in einem!
 
@darkangel88: Ich weiß ehrlich nicht, was immer dieses rumgeheule soll.
Wenn Apple zur Zeit angesagt ist, kommen eben Apple News, wenn Google angesagt ist, kommen eben Google News, wenn Microsoft angesagt ist, kommen eben Microsoft News... usw. usf. Es gibt Leute, die Interessieren sich dafür und es gibt Leute, die sind immer nur am rummäckern und wenn es hart auf hart kommt, sind es genau diese Leute, die auf einmal Ihren Mund nicht mehr auf bekommen. Ich schlage dir vor, wenn dir die News nicht passen, behalten deinen unqualifizierten Kommentar für dich und versuche nicht jedes mal Ärger hervorzurufen! Dein Kommentar interessiert nämlich NIEMANDEN!
 
Gibts sowas wie NoScript für Chrome?
 
@mcbit: nein, da Google bei der Addonschnittstelle keine Funktionen implementiert hat, die die Ausführung von Scripts verhindern können. Das selbige gilt für Adblock, erst muss die Seite dargestellt werden und anschließend lässt sich die Werbung verhindern, was dazu führt, das Werbung trotzdem geladen wird und mit Zeitverzögerungsscripts kann sie auch nach einer Blockade angezeigt werden.
 
@tommy_gun: Weißt du ob in der Richtung iwas geplant ist? Die Schnittstelle müsste im ja schon freigegeben werden, ein neues Addon wird da wenig helfen.
 
@T!tr0: Ich habe nun schon mehrmals gelesen, dass Google bereits daran arbeiten soll. Leider habe ich aber noch keine zuverlässige Quelle gefunden, um das zu überprüfen. :-(
 
@T!tr0: also Herr Maone, der Entwickler von NoScript hat dazu in seinem Forum das geschrieben: http://xlurl.de/q8DR6t Soll heißen, dass er momentan am verhandeln ist, vielleicht ist es ja doch noch irgendwann denkbar, das Noscript als Plugin für Chrome funktioniert.
 
@mcbit: kein echtes, nur nachahme, die aber nicht den gleichen effekt hat, oder unkonfortabel ist.
 
@T!tr0: Also ich denke Google will erstmal gucken ob es auch ohne funktioniert. Wenn zuviele Leute deswegen wegbleiben werden sie es wohl machen. Grundsätzlich ist es ihnen ohne bestimmt lieber.
 
User Scripte (auch Greasemonkey) gehen mit Opera auch. Schade, dass Magazine und Newsseiten wie WF um Opera nicht mal so nen Hype veranstalten und seine immensen Möglichkeiten, "auch ohne Erweiterungen!", aufzeigen.
 
@OttONormalUser: Hauptsache dir ist bekannt wie gut Opera ist.
 
@OttONormalUser: Tja, da sollte sich die Marketingabteilung (sofern vorhanden) mal ein paar Gedanken drüber machen. Aber ohne Frage ist Opera auch ein sehr guter Browser. :-)
 
@Tazzilo: Warum? Bzw. was willst du damit ausdrücken? @CherryCoke: Macht sich die Marketingabteilung von Mozilla und Google einen Kopf wie man einen Hype auslöst, oder entsteht ein Hype durch dritte, also Magazine und Newsseiten die permanent über etwas berichten?
 
@OttONormalUser: Die meisten GM-Scripte gehen nicht mit Opera.
 
@OttONormalUser: Den Hype veranstaltet Opera gelegentlich doch selbst, sowas sollte doch nicht noch gefördert werden. wer die Ironie findet, kann sie behalten!
 
@Rumulus: Opera konnte ja nicht mit so vielen MS-(IE)Fanboys, die durch ihre Unwissenheit und ihre Ignoranz einen Anti-Opera Hype hervorgerufen haben, rechnen. Zusätzlich haben Seiten wie WF dies noch gefördert. Wer hier die Wahrheit findet darf sie auch behalten. ,)
 
@OttONormalUser: Man muss nicht unbedingt ein MS Fanboy sein um das Vorgehen und die wahren Beweggründen von Opera zu hinterfragen und zu sehen! Solche diskreminierende Titel werden oft von Leuten genutzt um eine Diskussion ins Absurdum zu führen. Es gibt auch das Recht auf freie Meinung, was genau so wichtig ist wie die Wahlfreiheit! ,-)
 
@Rumulus: Diejenigen die ihre Meinung aufgrund der Fakten gesagt haben, habe ich ja auch nicht gemeint. Wir bewegen uns aber vom Thema weg und ich denke auch, dass wir beide unsere Meinungen dargelegt und akzeptiert haben.
 
@OttONormalUser: Stimmt, ich verstehe und kann deinen Standpunkt sehr wohl nachvollziehen. Stimme dir nicht überall zu, aber respektiere deine Meinung. Das Thema ist für mich eigentlich abgeschlossen, was mich diesbezüglich nur noch in Zukunft interessiert, ob sich bezüglich des Auswahlsfensters die Markt/Nutzertanteile wirklich gravierned verändern wird, und wer der Nutznisser sein wird. Persönlich gehe ich davon aus, dass sich nicht viel ändern wird. Bis auf die normalen Veränderungen die auch abzusehen sind ohne das Auswahlfenster. Der IE wird Marktanteile verlieren, dass ist klar, aber nur weil die Konkurrenzn grösser ist. Wer ganz oben ist, kann nur noch verlieren, auch der Fx wird in Zukunft diese Erfahrungen machen müssen. Solche Verschiebungen der Marktanteile werden nicht auf das Auswahlfenster zurückzuführen sein.
 
@OttONormalUser: Du hast es schon schön gesagt.Keine Erweiterungen. Opera ist fix und nicht schlecht. Aber meiner Meinung nach nicht mit FF und Chrome zu vergleichen. Eher mit IE.
 
@TobiTobsen: "Eher mit IE." Danke für deinen qualifizierten Kommentar.
 
@TobiTobsen: Mit Fx würde ich ihn auch nicht vergleichen, aber mit dem IE ist er nun überhaupt nicht vergleichbar. Du scheinst auch die Möglichkeiten von Opera nicht zu kennen, sonst würdest du so einen Vergleich nicht stellen. Ich würde nicht mal Chrome mit dem Fx vergleichen, denn die Erweiterungen vom Fx sind so wie sie momentan sind nicht zu überbieten, nur weil es Erweiterungen gibt, und davon massig, ist es nicht das selbe. Auch für den IE gibt es Erweiterungen, jedenfalls nennt man sie so :)
 
Die vbulletin ignorier ausblendung gehört leider zu den 15 % :(.

Und "R.I.P." gibts immer noch nicht :).
 
Ich teste gerade den Chrome wieder einmal. Ich kann den Hype auch nicht ganz verstehen, schneller ist er nicht überall, z.B. wenn eine Seite viele Bilder hat ist er deutlich langsamer als der Fx, oder IE! Ansonsten muss man ihm aber schon zugestehen, dass der Seitenaufbau schnell ist, auch wenn wir Menschen die Unterschiede im Millisekunden-Bereich gar nicht wirklich bemerken können. Es hat sich seit der ersten Version sehr viel getan und nun ist daraus ein sehr brauchbarer Browser erwachsen. Der Seitenaufbau ist etwas abgehackt was mich persönlich stört, einen weicheren Übergäng wären mir lieber. Erweiterungen und Design Auswahl ist noch etwas dürftig, oder zu sehr auf die englischen Sprache ausgerichtet, aber dies wird sich sicherlich in naher Zukunft schon ändern. Mein Fazit ist klar, Chrome 4 ist ein schneller und guter Browser, der aus den Kinderschuhen entwachsen ist. Im Grunde ist es egal welcher Browser man nutzt, Hauptsache er ist sicher und der Nutzer ist damit zufrieden. Die Diskussionen bezüglich der Vorteile und Nachteile des jeweiligen Browser sind oftmals nur Standpunkt fragen. Lächerlich sind nur die Geschwindigkeit-Diskussionen, da fallen einigen offensichtlich auf Marketingtricks rein, ohne dass sie den Menschlichen-Faktor berücksichtigen. Uns sind Grenzen gesetzt und ein Paar Millisekunden sind da nicht auschlaggebend, schon eher wenn man einmal den Cache löscht, oder sein OS wieder aufräumt. In diesem Sinne wünsche euch sehr viel Vergnügen mit eurem Favoriten!
 
@Rumulus: Die Geschwindigkeit bezieht sich bei Chrome ja sowieso meistens auf JS, dass man diesen Unterschied sehr wohl merkt, kannst du hier selber testen: http://www.chromeexperiments.com . Ob man das aber beim täglichen an-surfen seiner Favoriten merkt, bezweifle ich auch ganz stark, denn da spielen wohl ein paar Sachen mehr eine Rolle als wie nur JS. Das einzige was mich wirklich stört an Chrome ist seine eindeutige ID, aber das kann man ja, wenn auch nicht von Haus aus, abstellen.
 
@OttONormalUser: Da stimme ich dir zu. Testmethoden sind für mich immer zu hinterfragen, egal welcher Anbieter, Links und Testergebnisse müssen da mit Vorsicht betrachtet werden, weil sie immer auf das jeweilige Produkt optimiert sind. Der einzig wahre Test ist immer noch im normalen/täglichen Gebrauch.
 
@Rumulus: Also die startgeschwindigkeit ist schon deutlich unterschiedlich. Klar das macht man einmal und die paar sekunden... Aber Opera und gerade Chrome sind ruck zuck da. FF braucht schon ne weile zu starten. Na ja stark Flash oder Java lastige Seiten zeigen dei stärken von Chrome. Ich nutze ihn allerdings noch nicht als Standard Browser. Vielleicht ab 5.
 
@TobiTobsen: Ja, die Startzeit...... ich hoffe das Mozilla das bis Version 4 in den Griff kriegt.
 
@TobiTobsen:Stimmt, dass ist ein uraltes Problem von Fx. Hat sich aber schon viel getan. Ich werde den Chrome wahrscheinlich nie als Standard-Browser nutzen. Früher war der Fx mein uneingeschränkter Favorit, seit dem IE8 nutze ich den IE. Ich sehe keinen Grund mehr mein System mit unnötigem mit Ballast vollzustopfen, wenn der IE weitgehendst ausreichend ist. Der IE8 ist der erste wirklich gute Browser von MS und steht der Konkurrenz nichts mehr nach. Erweiterungen wie noscript usw. gibt es dort genauso und zu viele Erweiterungen machen den Browser nur unsicher. Für mich ist der IE ausreichend und schnell genug. Natürlich teste ich die Konkurrenz immer mal wieder, und zwar im täglichen gebrauch, man will/muss ja auch auf dem Laufenden sein, wenn man in der IT-Branche arbeitet. Ich bin aber schon aus berufswegen ein Pragmatiker solange es sicher funktioniert und es keine nennenswerte Einschränkungen gibt, reicht es mir schon aus. Viele Diskussionen bezüglich der jeweiligen Browser sind fachlich und sachlich gesehen nur subjektiv, keiner ist heute wirklich so viel besser oder schlechter als die Konkurrenz!
 
@Rumulus: Ich hab subjektiv ein schlechtes Gefühl mit dem IE8 ..... der Hauptgrund, warum ich ihn aber nicht nutze, ist die Einschränkung der Plattformunabhängigkeit, mein Fx ist auf Win7 und Kubuntu z.B. identisch.
 
Opera sieht viel attraktiver als Chrome aus. Das läßt die Schlußfolgerung zu, dass Opera der bessere Browser ist. Meine Reihenfolge ist: IE, Firefox, Opera, Chrome. Chrome kann nicht einmal meine Favoriten-Liste auf der linken Seite ständig anzeigen. Bei allen anderen Browsern ist das möglich. Gute Nacht für Chrome-Schlußlicht.
 
@eolomea: Und welches Auto fährst du? "Ein rotes!" aha...
 
@ZappoB: Dunkelblau für mich. Meine Schwester mag so richtig rot.
 
Die neuen Ausgaben von Opera und Chrome habe ich installiert und getestet. Ich muß zugeben, dass Opera immer unübersichtlicher wird. Chrome ist mit Abstand besser als Opera. Das ist meine aktuelle Meinung, nachdem ich beide Browser miteinander verglichen habe.
 
@eolomea: was sind "neue Ausgaben" für dich?
 
@ouzo: Seltsame Frage. Die jetzt aktuellen Programme sind für mich neue Ausgaben. Nicht das, was vor 3 Jahren angeboten wurde.
 
@eolomea: Aktuell heißt für mich letzte Stable-Build. Neu heißt für mich das neueste was man findet, also auch Entwicklerversionen. Und wenn dir etwas zuviel ist oder es dich irritiert, dann entferne/verschiebe es einfach. Ist ja nicht wie bei anderen Browsern, wo du gezwungen wirst eine bestimmte Oberfläche zu nutzen.
 
@ouzo: Ich verstehe ihn teilweise, mich hat am Anfang auch tierisch genervt, das man unter Extras scheinbar 4 Einstellungsdialoge findet. Das wirkt erst mal verwirrend und unlogisch, man muss sich etwas länger damit beschäftigen. Auch prägt sich dadurch nicht unbedingt ein, wo man eine Einstellung wiederfindet. Das Opera nicht statisch ist wie andere Browser, ist ja auch erst mal neu und muss "entdeckt" werden. Scheinbar sind manche Menschen mit etwas vorgesetztem und scheinbar einfach zu konfigurierendem schneller zufrieden zustellen als mit völliger Freiheit.
 
Bin am Mac auch von Firefox auch Chrome umgestiegen. Chrome fühlt sich dort dank "Cocoa" einfach besser an. An die Funktionsvielfalt von Opera kommt Chrome konzeptionell jedoch einfach nicht ran. (Mail- und IRC-Client ...)
 
@krusty: Genau das ist das was mich an Opera stört, er ist meiner Meinung nach zu überladen und nicht intuitiv! Ich kann mich damit einfach nicht anfreunden, soll aber nicht heissen, dass es ein schlechter Browser ist, es ist nur meine Meinung und Geschmäcker sind nun mal verschieden.
 
@Rumulus: Ich bin ein Freund von Seitenleisten, obs nun die Lesezeichn, Mail oder RSS-Feeds sind. Alles hat man am linken Rand. Bei Breitbild und Auflösungen von 1920x1080 macht es durchaus sinn, mehr vom Bildschirm zu nutzen. Ohnehin, ist z.B. bein Winfuture 3/4 der Seite weiß!!!
 
@krusty: Du verstehst mich falsch, ich meine nicht die Optik, sondern er hat für einen Browser zuviel. Ich brauche in einem Browser keinen Mailclient usw.! Die Bedienung ist auch nicht mein Geschmack, vieles ist nicht dort wo ich es erwarte, oder einfach zu umständlich.
 
@Rumulus: Ja die Bedienung bei Opera ist "anders". Es gibt z.B. keine Lesezeichenleiste, das MDI (alles im Fenster) ist anfangs verwirrend. Privat find ich den Mailclient praktisch, beruflich ist eine eigene Anwendung passender.
 
@krusty: Lesezeichenleiste = Persönliche Leiste, einfach einblenden.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles