Jörg Ziercke: Netzsperren wirken abschreckend

Recht, Politik & EU In den Augen des BKA-Präsidenten Jörg Ziercke haben Netzsperren eine abschreckende Wirkung. Der Chef des Bundeskriminalamtes (BKA) verweist dabei auf das Beispiel Skandinavien und fordert die Sperren im Internet. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wann hört das endlich auf?
 
@Sebiroth: Die Wahl ist lange genug her dass sie wieder weiter sorgenlos den Überwachungsstaat voranpeitschen können.
 
@Sebiroth: Ich wunder mich v.a. grade über die Naivität des Präsidenten des BKA. Wer wirklich was zu verstecken hat, und sich nur ein klein wenig Mühe gibt, verschlüsselt seine Festplatte von vorne bis hinten mit True-Crypt. Den Bundestrojaner wirds wohl auch noch nicht für Linux geben... also als OS Linux.. und man is zumindest für nen Hausbesuch ausreichend gewappnet. Oder seh ich das falsch?
PS: tja, wir leben in einer kommenden Zensurgesellschaft. Vllt kuggen wir uns ja bald was von den Chinesen ab. :-/ Hope not so.
 
@lutschboy: Ja, aber nach der Wahl ist vor der Wahl :)
 
@Sebiroth: Was im Netz einmal eingespeisst ist, bleibt im Netz. Das ist doch normal, nicht nur bei KP. Warum gibt es so schräge Absturzfotos von Privatpersonen nach einem Saufgelage. Haben wir wieder den Tag des "Wir wollen CHINA 2.0 und das unter dem Deckmantel 'Kinderpornografie'"? Ich bin ausdrücklich gegen Kipo, aber verbessert erst mal die Verfolgung von solchen kranken leuten. Dies ist der Trend der USA: Verbreitet eine Lüge(unter Vorwandt), jeh öfter es der Mob hört desto mehr glauben daran und stimmt dafür. Die die sich damit auskennen jedoch niemals.... [EDIT] Lieblingszitat von mir:Es hat keiner vor eine Mauer zu bauen...
 
@DennisMoore: Dreidreivierteljahre nach der Wahl ist vor der Wahl. Wähler können nicht länger als ein paar Monate zurückdenken, die Gier nach Geld und Steuergeschenken im Wahlkampf verblendet die Erinnerung an gebrochene Wahlversprechen und Demokratieabbau.
 
@Chemist: Wer solche Warnschilder bewusst umgeht, hinterlässt Spuren auf seinem Rechner, so Ziercke... Will der dann immer bei allen Leuten zu hause vorbei kommen und sich alle Rechner angucken? Andere Möglichkeit wäre ein illegaler Zugriff auf privat Rechner... Sollte es soweit kommen, werden sich schon genug Leute finden, die die Server unserer Regierung ebenfalls offenlegen bzw. hacken werden.
 
@lutschboy: Kann ich für mich nicht bestätigen. Ich weiß noch genau warum ich z.B. dieses Mal nicht SPD gewählt habe.
 
Gogo, wenn ihr die Internetwirtschaft abgeschreckt habt, könnt ihr ja überlegen, womit ihr die Zukunft Deutschlands noch versauen könnt... Blödmänner...
 
die schilder haben den wert wie schilder im Straßenverkehr.... die die sich nicht dranhalten wollen TUN ES AUCH NICHT.... egal wie oft da 100 100 100 100 100 100 kommt.. intressiert die nicht
 
@LittelD: Super Vergleich!
 
@Hannibalector: Und wenn jemand mit ner Liste mit Steuerhinterziehern kommt, heißt es es wäre illegal sich diese Liste zu beschaffen, wenn es aber um die Überwachung von zig tausend Rechnern in Deutschland geht, ist das OK?! Tolle Politik...
 
Da sind die IPv4 Adressen schon knapp und jetzt will er auch noch welche löschen...
 
@tacc: Wenn der Server über ne Wechselnde IP-Adresse zu erreichen ist, nützt denen eine IP-Sperre nichts und URLs kann man auch in kürzsester Zeit ändern. Sollte die mal lieber dafür sorgen, das die Kinder erst garnicht misshandelt werden, als nur dafür zu sorgen, das die Bilder oder Videos anschließend noch im Internet landen. Denn nur weil man die Sachen nicht mehr im Internet findet, wurde das Kind trotzdem misshandelt.
 
Also das Einzigste was in unserem Haushalt abschreckend wirkt, ist kaltes Wasser auf 8 min. gekochte Eier. Echt jetzt! Na gut! ...und meine Nachbarin morgens um 7:00.
 
@Hellbend: das kenn ich.
 
@Hellbend: Hast aber eine hässliche Nachbarin. Btw: "Einzigste" gibt es nicht.
 
@Hellbend: ja das mit den frauen ist schon krass ^^, wie die ganz früh aussehen können... blinde seien gesegnet.
 
"Wer solche Warnschilder bewusst umgeht, hinterlässt Spuren auf seinem Rechner..." aha... Da nutzt wohl noch jemand IE5. Hat wohl noch nie was vom "InPrivate-Browsen" im IE7/8 gehört. Andere Browser können das glaub auch. Und format c: gibts auch noch :D Wer alle Spuren vernichten will schafft das auch.
 
@Blubbsert: es gibt sogar wesentlich bessere Methode für Leute, die irgendwelche Spuren nicht den Behörden überlassen wollen, als das InPrivate-Browsen: Komplettverschlüsselung des Systems (mit TrueCrypt z.B.). Da hat man den Vorteil, dass man auch ganz normal irgendwas speichern kann.
 
@Link: oder nen virtualpc und dessen vhds im truecrypt :)
 
oder gar ohne truecrypt und einfach nur im vpc den zustand speichern und immer wieder den laden :)
 
@Link: es ist eh nur schwer möglich mitzubekommen wer nun auf solche seiten geht. dazu müssten sie alle packete die übers netz laufen daraufhin scannen obs nun an die gesperte seite/ip geht. und wenn sie das können, dann könnte man gleich auf diese weise alle packete verwerfen und das ganze schwerer zu umgehen machen. einfach bei den geplanten sperren nen anderen dns server nutzen udn fertig, nicht wirklich aufwändig.
 
@Blubbsert: Formatieren hilft genau 0% :) Paar Sekunden und 99% bis 100% der Daten sind wiederhergestellt.
 
@Blubbsert: wer das umgeht hinterlässt spuren... ja klar, wenn man im browser ne proxy adresse eingibt dann hinterlässt man massig spüren! übelste hax0r t00ls solche proxys!
 
@0xLeon: hängt davon ab, ob du nur eine Schnellformatierung machst, oder die Platte vollständig überschreibst. Beim letzteren ist die Wahrscheinlichkeit Daten wiederherzustellen ungefähr gleich 0 (gabs ne Studie dazu vor nicht all zu langer Zeit, die News dazu kann jeder Interressierte hier selber suchen).
 
@Blubbsert, Link : Ich wunder mich immerzu über die Naivität mancher Leute...
Jegliche Daten sind nach einer FDormatierung wieder herstellbar.
Truecrypt ist Toll, aber bist du dir wirklich sicher das da kein Programm im hintergrund läuft das den Arbeitspeicher nach TrueCrypt/Stagnos/dmcrypt durchforstet, und die Daten ins Netz stellt, oder auf der Platte ausserhalb der Regulaeren Sektoren speichert?

Schwarzmalerrei? Photoshop süpeichert schon eine einfache Lizensierung ausserhalb der Standard-Sektoren, und wie ist das aufgefallen? RAID-Controller haben gemaekelt das da unautorisierte Schreibzugriffe waren - Adobe hat da dann einen Patch zur Verfügung gestellt.

Meinst Du allen erstens das waere unter Linux nicht moeglich? Meinst du allen ernstes das BKA/FBI oder wer auch immer haette keine Finanziellen möglichkeiten enbtsprechende programmierer zu bezahlen die sich Vollzeit nur um die Hackbarkjeit aller Verfügbaren und GHängigen Systeme zu gewaehrleisten?
 
@ctx144k: nach vollständigem Überschreiben wiederhestellbar? Befasse dich bitte mit dem Thema genauer, die Idee, dass man bis zu 35x mit zufälligen Daten überschreiben muss, gilt im Übrigen für Disketten, da waren solche Überlegungen richtig, nicht jedoch für HDDs. TrueCrypt und die meisten verfügbaren Systeme (Anzahl, nicht Verbreitung) sind OpenSource, wenn dort irgendwelche Hintertüren eingebaut wären, hätte das schon längst einer gemerkt. EDIT: kannst du bitte irgendeine Quelle zu der Geschichte mit Photoshop angeben? Mit fallen echt keine Sektoren auf der Platte ein, bei denen ein RAID-Controller meckern sollte, entweder sind die da und werden beschrieben oder nicht.
 
>>Den Aussagen von Jörg Ziercke zufolge verschwinden die Bilder nicht aus dem Internet durch das "Löschen einer IP-Adresse"<< Aber durch die Warnschilder verschwinden sie oder wie? Wasn Witz...
 
@TiKu: Ich stelle mir das Löschen der IP recht lustig vor. Da sitzt der Zielke vor dem Rechner mit ner Textdatei aller IP-Adressen, sucht die 121.95.116.219 und drückt auf "löschen". Und schwupps ist sie weg ^^
 
Der Besuch einer Stoppschildseite hinterlässt Spuren. Ahja er will also mal wieder tausende illegale Hausdurchsuchungen durchführen dieser verdammte Gestapo-Chef. Und IP´s löschen hilft nicht... dieser Spruch alleine sagt aus das er überhaupt gar keine Ahnung von IT hat. Wie kann man bitte eine IP löschen?
 
@Shadow27374: Der Großteil des Volkes weiß doch garnicht was eine IP ist. Ziercke liegt jeden Abend in seinem Bett und starrt verliebt sein Poster von Himmler an und überlegt sich was er am nächsten Tag wieder ablassen könnte um mehr Kontrolle und Überwachung einzuführen und so mehr Macht zu bekommen. So blöd Nazivergleiche sind, aber anders kann man sich dieses Dummgeschwafel und die Ignoranz gegenüber der Vernunft und des Wissens nicht erklären. Und Polizisten haben ja eh ein ausfallendes Bedürfnis für Machtausübung.
 
@Shadow27374: irgendwann kann man nur noch 192.168.0.1 "ansurfen"... :D
 
@Shadow27374: Also was hier einige ablassen unabhängig vom dafür oder dagegen (ist hier ja sowieso der Mainstream) von Netzsperren wie "...Gestapo-Chef..." oder "... starrt verliebt sein Poster von Himmler an..." oder "..Polizisten haben ja eh ein ausfallendes Bedürfnis für Machtausübung..." (wieso eigentlich: AUSFALLENDES Gedächtnis ??? ) ist so primitiv und widerlich und paßt auch wegen der millionenfach schwersten Verbrechen der NAZIS nicht, daß solche Absonderungen die Ersteller nur als dumm, ignorant, ungebildet, unfähig zu sachlichen Diskussionen kennzeichnen. Und Straftatbestände, liebes Winfuture, sind es auch schon, wenn mann z.B. jemanden als Gestapo-Chef -und sei es auch ein Beamter- bezeichnet.
 
@Uechel: bla blubb... droh... sülz.... buckel... sülz .. bla blubb... *obrigkeitshörig sei*... bla blubb ...träum
 
@klein-m: Du meinst wohl eher 127.0.0.1^^
 
@marex76: Hervorragende sachliche Einlassung, die meinen Text nur bestätigt und Deine Unfähigkeit eine sachoriente Diskussion zu führen ebenfalls. Besser konntest Du das garnicht demonstrieren. Danke für die Unterstützung!
 
@Uechel: blubb blubb bla sülz zeter blubb bla
 
@marex76: Kindskopf !
 
@Uechel: Ach lass doch eben diesen Kindskopf. Bringt nix Leute mit dem IQ eines halben, ausgetrockneten Knäckebrots mit irgendwelchen sachlichen Diskussionen zu kommen. Im übrigen geb ich dir Recht in deinen Postings Recht. Was hier einige nicht können ist zu differenzieren und auch mal ein wenig der anderen Sichtweise und was dahinter stecken könnte zumindest nach zu vollziehen.
 
@pandabaer: Marex76 bringt's doch auf den Punkt: Ihr seid einfach zu Obrigkeitshörig. Das BKA hat in den letzten Jahren und überhaupt seit der RAF geheimdienstähnliche Befugnisse bekommen, von Bundestrojaner über Lauschangriff und nun bald vermutlich auch Internetzensur bis zur Rasterfahndung und vielem mehr wie den alltäglichen Dingen die von dem Herrn Ziercke immer schöngeredet werden, also willkürliche Hausdurchsuchungen, Polizeigewalt und ähnlichem. Da darf man ruhig auch mal gewisse mahnende Ver- gleiche stellen die nicht vor Spießigkeit strotzen (man muß das Himmlerposter nicht bitterbitter ernst nehmen und gleich schockiert und entsetzt die Polizei rufen wegen Verleumdung) - denn der Ziercke hat eindeutig einen Machtfetisch und obendrein labert er nur den ganzen Tag Scheiße. Da liegen ständig Beweise und Sach- verhalte vor die eindeutig sind und er redet trotzdem irgendeinen Müll: Hauptsache das BKA bekommt noch mehr Lizenzen die das Grundgesetz aushöhlen und Polizeiterror Tür und Tor öffnen, und Hauptsache die Schlägertrupps der Polizei sind aus dem Schneider trotz Beweisvideos (siehe Fusselbär's Post). Aber tut mir leid euch in eure Traumwelt zu reden in der das BKA einfach nur spielen will.
 
@lutschboy: Danke! Du hast es auf den Punkt gebracht. Aber ich erspars mir eben, solchen Leuten wie Uechel noch was erklären zu wollen... die leben in ihrer Welt u das alles ist gut so ^^
 
@Uechel & pandabaer: Ach, ihr zwei könnt dem ganzen also etwas gutes abgewinnen?! dann nennt doch mal ein einziges beispiel, dass diese ganze Zensur rechtfertigt. hier lese ich gerade von Uechel nur, dass hier alle ja nur den Staat usw. schlecht reden ohne zu differenzieren bla bla. dann lass doch mal dieses geschwafel und sag doch was so gut daran ist!! dass etwa die, die sich Kinderpornos anschauen wollen, dies nicht mehr können?! und was ist mit den Kindern, die misshandelt worden sind?! wird denen damit recht getan, dass jetzt plötzlich ein stoppschild davor hängt?! 99% aller misshandelten Kinder gelangen überhaupt nicht als Kinderpornos im Internet. d.h. gerade mal 1% gelangt ins Internet. So und jetzt hats das BKA ja ganz einfach dem eigentlichen verbrechen, also der Vergewaltigung der Kinder, hinterher zugehen und dem verbrechen vorzubeugen. geschweige denn überhaupt, die vergewaltiger zur Rechenschaft zu ziehen, richtig?! schöne sache, oder?!... was könnt ihr zwei denn jetzt dem so gutes abgewinnen? aber das alles ist ja auch unwichtig. denn die Zensur wird natürlich erstmal auf Inhalte angewendet die als schlimm gelten, damit ja das Volk dieser Zensur zumindest nicht komplett negativ gegenübersteht! dann wird die Zensur auf andere unliebsame Inhalte ausgeweitet. ein Politiker sprach ja schon von den "Killer" Spielen... und was wird wohl als nächstes kommen?! es wird bewusst langsam ausgeweitet (damit man sich daran "gewöhnt" und es als normales Instrument gegen Verbrechen ansieht), bis es Inhalte trifft, die der Regierung ungeheuer sind. schau mal in China. so wirds, wenn sich nichts ändert, bei uns auch werden. und? was könnt ihr dem bitte gutes abgewinnen?! dass wir bald keinen freien Zugang mehr auf wichtige Informationen haben werden? die Regierung wird sicher auch das zensieren, was die Zensur "schlecht reden will"! Aber schlecht reden brauch man da nichts, es ist schlecht PUNKT in unserer Verfassung steht _noch_ "Eine Zensur findet nicht statt". mal sehen wie lange noch. und ach übrigens. dieser Satz steht da nicht aus juchz und dollerei!!! denkt mal nach, bevor ihr hier nur rum jammert aber nichts bei raus kommt!
 
@larusso: Uechel hat in [re:3] gar nicht behauptet, er sei für die Sperren, sonstige Zensur o.ä. (seine Meinung hierzu sei mal dahingestellt). Er hat sich lediglich gegen die - auch in meinen Augen sachlich unsinnige und im beleidigenden Tonfall inakzeptable - Gleichsetzung mit dem menschenverachtenden, mörderischen Nazi-Regime und seinen Vertretern gewandt. Und dafür wird er dann auf infantile Art angegriffen... was dann doch zu einigem Erstaunen über die geistige Reife mancher Teilnehmer hier führt (oder auch nicht - ist ja eigentlich nichts Neues hier bei WF).
 
@FenFire: Ich dake Dir, Du hast noch einmal herausgestellt was ich tatsächlich und real geschrieben hatte. @ larusso und @ marex und @ lurtschboy und @ mr.return : Dringende Empfehlung ! Lernt erstmal das Lesen und das Texteinterpretieren. Versucht dann mal sachlich und ohne vorgegebene Verblendung auf die inhaltliche und textliche Argumentation einzugehen. Da steht nämlich bei mir bezogen auf die Sperrung wortwörtlich "...unabhängig vom dafür oder dagegen (ist hier ja sowieso der Mainstream) von Netzsperren...". Aber auch nirgendwo habe ich Position zum Dafür oder Dagegen bezogen. Jämmerlich, daß Ihr sofort reflexartig, quasi wie der "Pawlowsche Hund", aufjault mit Unterstellungen, mit Abwertungen usw. Leider ist das nur allzu typisch für viele, die hier posten. Nochmal die richtige Reihenfolge : erst Text richtig und vollständig lesen, dann wenigstens bemühen die genannten Argumente zu realisieren, dann ggf. dafür oder dagegen posten, wenns irgendwie geht sachlich und ohne persönliche Diffamierung.
Und was wollt Ihr eigentlich? Wollt Ihr nur Eure gleiche Meinung einander vorlabern und Euch gegenseitig in Eurer Großartigkeit und Allwissenheit bestätigen und ja nicht mit anderen - womöglich gegenteiligen Meinungen - richtig auseinanderstzen ?! Zugegeben, das würde natürlich Denken, Verstand und Formulierungsfähigkeit erfordern. Da ist das abwertende Niedermachen Andersdenkender (am Liebsten noch aus dem News-Forum als Störenfriede verbannen) natürlich einfacher. Dann macht es aber doch gleich besser im Stil von " marex76" mit "...bla blubb... droh... sülz.... buckel... sülz .. bla blubb... *obrigkeitshörig sei*... bla blubb ...träum...". Da weiß man gleich, wes Geisteskind man vor sicht hat. Noch ein heißer Tipp: Ihr braucht auch nur anonym das Minus zu klicken, das erspart Euch dann ganz und gar das Nachdenken und sogar das Schreiben !
 
@Uechel: Zitat: "Da ist das abwertende Niedermachen Andersdenkender (am Liebsten noch aus dem News-Forum als Störenfriede verbannen" Zitat: "Jämmerlich, daß Ihr sofort reflexartig, quasi wie der "Pawlowsche Hund: marex76" mit "...bla blubb... droh... sülz.... buckel... sülz .. bla blubb... *obrigkeitshörig sei*... bla blubb ...träum...". Da weiß man gleich, wes Geisteskind man vor sicht hat: Ersteller nur als dumm, ignorant, ungebildet, unfähig zu sachlichen Diskussionen kennzeichnen." Zitat Ende

Hahahaha... selfowned wie man so schön sagt ^^ Geh mal lieber wieder schauen, wen man so schön anzeigen kann... und achja... bei dem ganzen Geblubber was du so ablässt... nicht vergessen sich mal an die eigene Nase zu fassen :-)
 
@Uechel: "und @ mr.return : Dringende Empfehlung..." Wie bitte?Ich habe zu deinen Kommentaren kein einziges Wort verloren. Ich bezog mich rein auf klein-ms Kommentar oder warum denkst du steht da immer "@NickName:" ? __ Ich glaube ich kann dir deinen Spruch "Lernt erstmal das Lesen und das Texteinterpretieren." zurück werfen. Tse...
 
@mr.return: Du hast in diesem Punkt Recht. T`schuldigung. Du hast zu meinem Kommentar nichts geschrieben. Tut mir leid. Da hatte ich Dich vorschnell mit in meine Kritik `reingepackt. Ich stehe zu meinen Fehlern. Das kann hier aber wohl auch nicht jeder.
 
@marex76: "Da ist das abwertende Niedermachen Andersdenkender (am Liebsten noch aus dem News-Forum als Störenfriede verbannen" Zitat: "Jämmerlich, daß Ihr sofort reflexartig, quasi wie der "Pawlowsche Hund: marex76" mit "...bla blubb... droh... sülz.... buckel... sülz .. bla blubb... *obrigkeitshörig sei*... bla blubb ...träum...". Da weiß man gleich, wes Geisteskind man vor sicht hat: Ersteller nur als dumm, ignorant, ungebildet, unfähig zu sachlichen Diskussionen kennzeichnen." Danke, daß Du meinen Text noch mal so ausführlich vorstellst. Da ist meine Ansicht dank Deiner Hilfe optimal dargestellt und die bleibt so und wird durch Deine Sprüche immer mehr bestätigt. Schraub` doch bitte noch einige Deiner geistvollen, wortgewaltigen Einlassungen heraus. Sie werden das Niveau dieser Diskussion ungemein erhöhen.
 
@Uechel: Och Uechel... armer Uechel... irgendwie kannst du einem richtig leid tun. Du hast weder das Zitat verstanden, noch worauf die Leute hier rauswollen. Du siehst leider vor hochgestochener Arroganz u Ignoranz garnichts mehr u verrennst dich in deine achso niveauvollen nichtvorhandenen Argumentationen. Du bist leider nur ein ganz armes kleines Würstchen! Und beleidigend bist bisher leider nur du geworden, in fast sämtlichen deiner Beiträge!
 
@marex76: Danke ! Hast Du noch Einen, Einer geht (mindestens) noch. Bereite mir die Freude. Aber zumindest ist meine Argumentation so, daß Du es offensichtlich nicht schaffst darauf in der Sache einzugehen, denn es war wieder mal nichts zur Sache bei Dir dabei! Dafür aber das von mir nicht gemachte und von Dir willkürlich ohne Grund behauptete "wen man so schön anzeigen kann...". Wenn man (Du) Nichts zur Sache hat dann wird halt Unwahres unterstellt, da mach doch lieber ".blubb blubb bla sülz zeter blubb bla.." Das steht Dir besser. Und das, "worauf die Leute hier (sprichst Du Dich schon mit DIE und SIE an bzw. siehst Du Dich als Allgemeinvertreter?) rauswollen", muß ja nicht meine Ansicht sein. Ich erlaube mir noch eine eigene Meinung, auch wenn sie Dir nicht gefällt. Außerdem hast Du wohl übersehen, daß hier auch der eine oder andere kritische Kommentar war, der nicht Deine "Denke" teilt.
 
Und den Zugang zu einer Internetseite per DNS zu sperren löscht die Bilder aus dem Netz? Ich erwarte keine Sperrung oder Löschung von solchen Seiten, ich fordere ein Verhaften der perversen, die Wurzel des Übels muss angepackt werden, also die Ursache und nicht die Folgen! Und wie Shadow schon gesagt hat, IP´s löschen ist schon eine sehr unprofessionelle Aussage! Und Spuren auf ihrem Rechner...naja dann ist wohl jeder, der TOR verwendet oder manuell nen DNS Server in seinen IP Einstellungen einträgt wohl einer Perverser oder wie?
 
"Auch wenn das BKA die sofortige Löschung veranlasst, haben die Personen, die Kinderpornografie mit großem Aufwand produzieren, immer auch eine Kopie des Materials" ____________ Dann sollen die sich gefälligst darum kümmern die Hersteller zu "löschen" und nicht Zeit und Geld für so einen unnützen Schwachsinn vergeuden!
 
Stimmt, Gefängnis wirkt abschreckend, deshalb gibt es ja auch keine Straftaten mehr. [ironie/off]
 
Moment mal, das Beste wird da oben im Artikel ja noch verschwiegen, denn der Internetausdrucker hat ja ein Interview gegeben, wo der davon schwafelt IPs zu löschen. Ich würde ja vorschlagen, der fängt mit der 127.0.0.1 an und erspart uns allen künftig sein Geschwafel, wie er es gerne Boulevardverlagen wie "Springer" gibt: http://tinyurl.com/ygujwa5 Da schwadroniert der einen zusammen, anstatt die Fakten zu schildern, wie die Polizeihooligans arglose Bürger zusammenschlagen und auf ihre Opfer eintreten, was auch gefilmt wurde: http://blog.fefe.de/?ts=b452c21a Beim Springer faselt der Zierke ja was von Gewalt "gegen Polizisten". Vermutlich will der Zierke wohl, dass Prügelopfer Weichteile hinhalten, damit Polizeihooligans sich bloß nicht den Fuß verstauchen, beim zusammentreten. Oder tote Polizei-Opfer die unzählige Kugeln im Rücken haben welche die Polizisten da in "Notwehr" reingeballert haben wollen und keine Kugeln mehr zum ballern hatten, wie bei Tennessee Eisenberg. Unvergessen auch die Polizisten, die einen Australian Shepherd, also einen Hütehund, gezielt mit ihrem Auto totfahren und dann rotzfrech vom Frauchen (65 Jahre alt) einige Tausend Euro verlangen, weil die Sadisten in ihrer Mordlust ihr Auto zerbeult haben: http://tinyurl.com/yjh95ak Also Leute: habt Mitleid mit der Polizei und ganz besonders mit ihrem Führer, dem Zierke.
 
@Fusselbär: einfach verallgemeinern und das leben ist allgemein einacher, nicht wahr?...
 
@klein-m: Ja dieses Verallgemeinern, was der Zierke macht, um Tatsachen und Fakten zu verdrehen, das ist in der Tat unschön. Aber der "Springer" gibt genau für so was immer die Bühne.
 
@Fusselbär: wer sprach von ziercke?
 
@klein-m: Der Zierke ist das Thema, um das es hier geht.
 
@Fusselbär: Bei so viel geballten Verallgemeinerungen, Einlassungen zu Sachen, die nichts mit der News zu tun haben, Kommentare, die immer wieder den Staat, die Politiker, Staatsbedienstete, politische Organe und Institutionen total miesmachen und verunglimpfen usw. läßt schon an eine neurotische, von Verfolgungswahn geprägte Einstellung denken. Was ist Dir so schlimmes passiert ? Und noch eine Frage, wieso hat die Internetseite, auf die Dein Profil verweist, kein Impressum über z.B. presserechtlich Verantwortliche ? Ist doch eigentlich gesetzliche Vorschrift ?!
 
@Uechel: Das ist jetzt Satire, oder?
 
@lutschboy: Und wenn es Satire wäre, so hast Du es doch gelesen und wohl auch (wenigstens kurz) drüber nachgedacht. Das wäre doch schon ein Erfolg für mich.
 
@Uechel: Kein Impressum - Das liegt wohl am Serverstandort.
 
@Uechel: Geh lieber schnell ans Fenster,... du könntest es verpassen wenn Radfahrer auf dem Gehweg fahren.
 
@Fusselbär: Schlechter Vergleich, das mit diesen "Polizei-Hooligans", mit gegangen, mitgehangen, werden viele Bürger denken wenn sie Videos von ach so friedlichen Demonstrationen sehen, wo die Polizie VIELLEICHT überragiert. So auch bei Internetsperren.
 
@Uechel: "Was ist Dir so schlimmes passiert ?" Kann ich dir sagen: Fusselbär geht mit offenen Augen durch die Welt. Solltest du auch mal versuchen.
 
@Lastwebpage: Was für ein mitgehangen mitgefangen? Der eine Typ wird verprügelt, ein anderer will ihm helfen und kriegt auch eins aufs Maul. VIELLEICHT, hat da niemand überreagiert. Da hat jemand EINDEUTIG überreagiert. Man faselt solange irgend ein Müll bis man es an eigenem Leib erfahren hat, dann kann man seine egoistischen Augen auch mal aufmachen.
 
@noComment: Siehe u.a. auch "http://www.gabrys.com/Impressumspflicht.pdf" Da steht "...Im Jahr 2007 wurde das Internetrecht grundlegend überarbeitet. Im Rahmen dieser
Gesetzesnovelle wurden auch die Normen zur Impressumspflicht neu gefasst. Einschlägig sind nunmehr § 55 des Staatsvertrages für Rundfunk und Telemedien (RStV) und § 5 Telemediengesetz (TMG).
A. Impressumspflicht nach § 55 Abs. 1 RStV
Impressumspflichtig nach § 55 Abs. 1 RStV ist, wer Telemedien, die nicht ausschließlich persönlichen oder familiären Zwecken dienen, anbietet. Eine Homepage ist gemäß § 2 Abs. 1 S. 3 RStV ein Telemedium im Sinne der Vorschrift...." USW. Der Standort ist egal, Impressum muß sein hier In DT. ! und siehe bitte auch "http://www.anbieterkennung.de/", wo deutlich steht "...Übrigens besteht die Impressumspflicht unabhängig davon, wo die Website gehostet wird und welche Domainendung sie aufweist. Eine Website, die sich beispielsweise auf einem Server in den U.S.A. befindet und deren Domain keine .de-Endung, sondern eine beliebige andere Domainendung besitzt, unterliegt dennoch den Regelungen des TMG bzw. RStV, wenn sie von einer Person oder Firma mit Sitz in Deutschland betrieben wird oder sich an deutsche Internetnutzer richtet (vgl. auch untenstehenden Abschnitt zur Impressumspflicht im Ausland)...." Deine Antwort bezeugt Unwissenheit, leider auch oft hier anzufinden.
 
@Uechel: Um hier Klarheit zu schaffen: Deine Ausführungen hier im speziellen Fall (http://www.de.freebsd.org/de/) greifen nicht. Bitte informiere dich zuerst über das FreeBSD Projekt. Auch wenn das Projekt eine deutschsprachige Sektion ihrer Webseite unterhält: die Seite wird nicht von Deutschland aus betrieben und gehört auch keiner Person aus Deutschland.
 
@noComment: Richtig! Im Grunde hat sich Uechel die Frage/Beanstandung des fehlenden Impressums selbst beantwortet. "...wenn sie von einer Person oder Firma mit Sitz in Deutschland betrieben wird..." / @Uechel: Die THE FREEBSD FOUNDATION sitzt in den USA. Und eine de. Third-Level-Domain, oder wie oben schon gesagt eine de-Sektion, greifen überhaupt nicht. ___ Und der Satz "Deine Antwort bezeugt Unwissenheit, leider auch oft hier anzufinden." war irgendwie ein Eigentor. Tschuldige Uechel, ich muss etwas schmunzeln.
 
@mr.return und @noComment : Dann lest doch bitte richtig, vollständig, macht Euch vorher wissend und beachtet Folgendendes , was ich mit der Nennung der entsprechenden Seite "http://www.anbieterkennung.de/" belegt hatte "...Übrigens besteht die Impressumspflicht unabhängig davon, wo die Website gehostet wird und welche Domainendung sie aufweist. Eine Website, die sich beispielsweise auf einem Server in den U.S.A. befindet und deren Domain keine .de-Endung, sondern eine beliebige andere Domainendung besitzt, unterliegt dennoch den Regelungen des TMG bzw. RStV, wenn sie von einer Person oder Firma mit Sitz in Deutschland betrieben wird ODER SICH AN DEUTSCHE INTERNETNUTZER RICHTET (vgl. auch untenstehenden Abschnitt zur Impressumspflicht im Ausland)....": Siehe z.B. "http://www.freebsd.org/doc/de_DE.ISO8859-1/books/handbook/mir rors.html$MIRRORS-CDROM" oder ",http://www.freebsd.org/de/" Chemnitzer Linux-Tage 2010 (Chemnitz, Germany)) oder "http://www.freebsd.de/" oder "http://www.freebsd.org/de/community.html" oder " http://www.de.freebsd.org/" oder, oder, oder..Wollt Ihr noch mehr Seiten und Hinweise für deutsche und sich an Deutsche (Internet-)Nutzer wendende Seiten von .freebsd.org. noComment: Deine Einlassungen sind unerheblich und falsch. Hättest Du richtig und vollständig gelesen, hättest Du Deinen Kommentar selbst als überflüssig erkannt. Ihr seid wohl doch so nicht informiert und kompetent wie Ihr vorgebt zu sein um andere zu kritisieren. Laßt es besser ! Entschuldige, mr.return, nun weiß ich nicht, soll ich über Dich lachen oder Dein Unvermögen bemitleiden!
 
@Uechel: Wie du möchtest Uechel. Ich habe nur geschmunzelt. __ Nun ja, ohne mich jetzt noch mehr hinein zu steigern. Z.B. auf der Seite freebsd.de, welche eindeutiger zeigt an wen sie gerichtet ist, stehen unter Contact (http://www.freebsd.de/contact.html) alle Angaben, ob das nun Impressum heißt oder so ist doch egal - siehe auch bei deinen Seiten: "Wie der Link, hinter dem sich die Anbieterkennung verbirgt, zu bezeichnen ist, wird vom Gesetz nicht beantwortet. Eingebürgert hat sich eine Plazierung der Anbieterkennung in den Rubriken 'Impressum' oder 'Kontakt'." __ Des Weiteren: "Denn nach dem Wortlaut des Gesetzes sind offensichtlich nur solche Telemediendienste zur Führung eines Web-Impressums verpflichtet, deren Nutzung kostenpflichtig ist - nicht aber auch solche Webseiten/Dienste, die lediglich kostenpflichtige Angebote bewerben." _____ Und mal ganz anders gesponnen, wie will man z.B. einem Schweizer klar machen, dass er sein Impressum gefälligst nach deutschem TMG aufbauen soll (die lokalen Pflichten mal außer acht gelassen), wenn er eine .ch Domain hat, dazu alles in Deutsch schreibt und sich z.B. stark an Deutsche Urlauber wendet? ___ Oder, um es mal auf die Spitze zu treiben, wie willst du z.B. einem Exil-Deutschen der in der Dominikanischen Republik lebt, der dort seine .com-Webseite betreibt und sich mit seiner Webseite hauptsächlich an Deutsche wendet, dazu verpflichten sich an das (regionale) Deutsche TMG zu halten? Dieser zitierte Text von dir ist zu allg. gehalten. ___ Hast du dir das Urteil mal durchgelesen, worauf diese Aussage beruht? Mach das mal, dann wirst du feststellen, dass es sich ein bisschen anderes verhält - wie soll ich sagen - spitzfindiger.
 
@mr.return: Es sind gesetzliche Bestimmungen ! Die zuletzt von Dir erwähnte Seite enthält folgende Angaben "Kontakt Allgemeine Fragen siehe de-bsd Mailinglisten Administrativer Kontakt (postmeister) Postal Address
The FreeBSD Foundation
P.O. Box 20247
Boulder, CO 80308
USA

Telephone: +1-720-207-5142
Fax: +1-720-222-2350

© 1995-2008 by The FreeBSD Project. All rights reserved.
URL: http://www.FreeBSD.de

Das sind Angaben zur (postalischen) Erreichbarkeit aber keine Angaben zur Verantwortlichkeit im Sinne des Presserechts wie von mir oben erwähnt und wie gesetztlich gefordert. Den Unterschied sollte mann erkennen / wissen, wenn man ernsthaft diskutieren will. Und egal was Du bezüglich Adressen im Ausland, Server im Ausland usw. schreibst, das entsprechende Gesetz (siehe weiter oben) und die EG-Rechte ( aufgrund § 5 Abs. 1 E-Commerce-Gesetzes) verpflichtet zu diesen Angaben. Das ist nun mal so. Beispiele:"http://www.myswitzerland.com/de/home.html",original Seite aus der Schweiz (unten rechts Impressum), "http://www.bergfex.ch/" (Impressum unten rechts), "http://www.fraenkische-schweiz.com/", "http://www.contactchile.cl/de/links-chile.php" (Impressum oben rechts) usw. usw. Muß ich noch weitere Seiten aufführen, die original aus dem Ausland kommen, die original ausländische Adressen (postalisch wie auch im Web) und original im Ausland erstellt, gewartet und veröffentlicht wurden und sich an die deutsche Gesetzgebung (EG-Recht) halten ? Zum Recht in der Schweiz:"...Rechtslage in der Schweiz >Die Schweiz zählt nicht zu den Mitgliedstaaten der EU. Prinzipiell gibt es in der Schweiz keine Impressumspflicht. Aber für Angebote, die auf Käufer in Deutschland oder Österreich abzielen, ist eine eventuelle Impressumspflicht nach deren Vorschriften zu prüfen. Umgekehrt kann das Schweizer Recht auf Medien angewendet werden, welche in der Schweiz verbreitet oder zugänglich gemacht werden. Jede Publikation, welche sich an eine Vielzahl von Personen richtet, unterliegt der Impressumspflicht von Art. 322 StGB. Im Impressum muss der Sitz des Medienunternehmens, namhafte Beteiligungen an anderen Unternehmungen sowie der verantwortlichen Redaktor angegeben werden..." (siehe: http://de.wikipedia.org/wiki/Impressum, dort siehe auch:) Recht in Österreich und EWG aufgrund § 5 Abs. 1 E-Commerce-Gesetz (Damit sind die Impressumspflichten innerhalb der EU weitgehend harmonisiert). Aber mir ist schon bewußt, ich kann belegen und beschreiben was ich will, Du willst (und vielleicht auch kannst) es nicht verstehen. Es muß wohl schwer für Dich sein, Fehler (bzw. mangelnde Information) einzugestehen. Da schreibt und behauptet man dann einfach irgendwas, Hauptsache anderen geringere Kenntnis zu unterstellen und sich selbts positiv hier darzustellen und wohl noch möglichst viele Plus einzusammeln. Traurig.
 
@Uechel: Meine "Gutmütigkeit" ist gerissen. Geh mich gefälligst nicht so an - klar! Warum und vor wem soll ich mich positiv darstellen wollen? Warum und wieso soll ich auf Pluspunkte heiß sein? Kann ich mir dann von 1000+ einen Lolli kaufen? ___ Ich sehe das halt etwas anders und habe nun mal eine andere MEINUNG dazu. ___ Wenn es dir so auf den Sack geht, dann veklage doch die amerikanische Stiftung (Presserecht überhaupt anwendbar?) THE FREEBSD FOUNDATION - na los. ___ Und wo du dabei bist, verklage auch gleich z.B. SIEMENS AG & Volkswagen AG, da sie in ihren Impresse keine Angaben zum Stamm- oder Grundkapital genannt haben. Verklage Sie, weil sie laut TMG§5 Abs. 1 "..und, sofern Angaben über das Kapital der Gesellschaft gemacht werden, das Stamm- oder Grundkapital sowie,.." __ "Was ist Dir so schlimmes passiert?"
 
@Uechel: Eine Korrektur. Die Fränkische Schweiz liegt in Deutschland. Auch die Seitenbetreiber sind dort ansässig. Deshalb hat die Seite logischerweise auch ein Impressum. Und ja, du kannst es drehen und wenden wie du willst - deutsches oder europäisches Recht (besser: EU-Recht) gilt nicht in den Vereinigten Staaten von Amerika.
 
@mr.return: Tja - leider habe ich mich dem weitverbreiteten Stil hier auf Winfuture angepaßt, daß kann man zu Recht kritisieren. Und Deine andere Meinung darfst Du haben, ich aber auch ! Nur ich begründe und belege meine Ansichten mit z.B. geltenden Gesetzestexten, niedergeschriebenen und auffindbaren Texten mit Hinweisen wo,wie, was usw. und behaupte nicht einfach irgendwas. Belegt hier ein jeder seine Kommentare konkret im Diskussionsfall ? In TMG§5 Abs. 1 heißt es wortwörtlich:"...und, sofern Angaben über das Kapital der Gesellschaft gemacht werden, das Stamm- oder Grundkapital..." . Also SOFERN ANGABEN ÜBER STAMMKAPITAL GEMACHT WERDEN, heißt auf Normaldeutsch: Wenn Angaben über...gemacht werden, heißt NICHT, ES MÜSSEN Angaben über Stammkapital gemacht werden. Das ist vollkommen Unterschiedliches:Wenns es gemacht wird, dann aber auch.... Muß aber nicht gemacht werden. Okay? Du meinst, ich soll Dich nicht so angehen, aber warum tust Du das wiedermal an den Tatsachen vorbei? Wo habe ich irgendwas von "verklagen" geschrieben. Nirgendwo ! Das unstellst Du einfach mal so. Wer macht da wen an ? Was ist mir so Schlimmes passiert? Ich lese und beteilige mich zu oft hier bei Winfuture-News und gewöhne mich an und übernehme den dort weitverbreiteten Stil. Das ist schon schlimm, sehe ich auch so!
 
@noComment: Nein, "...deutsches oder europäisches Recht (besser: EU-Recht) gilt nicht in den Vereinigten Staaten von Amerika....". Da hast Du Recht, aber wo habe ich das geschrieben. Nirgendwo! Ich habe von dem Recht geschrieben, das in Deutschland / der EU gilt ! Und wenn, darüber haben wir diskutiert, Internetseiten aus dem EU-Ausland kommen, dann gilt deutsches Recht bzw. EU-Recht, das praktisch identisch mit dem deutschen ist. Und wenn Internetseiten aus dem "Nicht-EU-Ausland" kommen, dann gilt deutsches Recht bzw EU-Recht. Aber das ist eben etwas ganz Anderes als Du mit "...Und ja, du kannst es drehen und wenden wie du willst - deutsches oder europäisches Recht (besser: EU-Recht) gilt nicht in den Vereinigten Staaten von Amerika..." Das sind zwei komplett unterschiedliche Problematiken. Was Du beschreibst ist, banal ausgedrückt, aus Dt. wird was in den USA veröffentlich. Über was ich geschieben habe und worüber wir diskutiert haben bezüglich Impressum ist: Aus den USA kommende Seiten in Deutschland veröffentlichen. Maßgebend für das anzuwendende Recht ist das Land in dem veröffentlicht wird und NICHT woher es kommt. Beispiele dafür, das sich Ersteller aus den USA an die EU- / deutschen Regeln halten:"http://www.magazinusa.com/us/info/show.aspx?unit=infomag&doc=1&dsc=About_magazinUSA" (Impressum unten Mitte) oder "http://www.gacctexas.com/en/menu2/imprint/" (Impressum >Imprint< oben rechts). Ich erspare mir weitere Beispiele, weil ich denke, Du wirst dennoch auf Deine, nach meiner Ansicht falsche, Meinung bestehen.
 
@Uechel: Moment! __ Dort steht: "WENN irgendwo auf der Homepage Angaben zum Kapital einer Gesellschaft gemacht werden..." (Und ja, auf den Webseiten von VW & Siemens werden diese sehr wohl gemacht. Stichwort: Investor Relations) DANN müssen die oben genannten Angaben laut TMG auch dort aufgeführt werden. __ Und um dir das recht einfache Auffinden dieser Angaben auf der Siemens-Webseite zu erleichtern: ___ Wortlaut aus dem GB2009: "Zum 30. September 2009 belief sich das gezeichnete Kapital
der Gesellschaft auf 2,743 (i.V. 2,743) Mrd. EUR. Das Grundkapital
ist in 914.203.421 (i.V. 914.203.421) auf Namen lautende,
nennwertlose Stückaktien unterteilt,..." ___ Verlinkt auf der Seite: http://w1.siemens.com/investor/de/finanzpublikationen_events/geschaeftsberichte.htm __ Im Bereich: http://w1.siemens.com/investor/de/index.htm ___ So und nun? Sind die Impresse von Siemens&VW Rechtswiedrig? ___ Zum 2. Thema: Du fragst dich wo du was zum verklagen geschrieben hast? Nirgends - richtig! Deshalb UNTERSTELLE ich dir das auch nicht, sondern gebe dir einen Rat: "WENN es dir so auf den Sack geht, DANN veklage doch.." Ich mache hier höchstens die Vermutung, dass dir, das von dir monierte Impressum "auf den Sack" geht - also wäre das eine Lösung. Unterstellung würde viel weiter gehen. __ Und bitte, sei auch nicht immer so spitzfindig und drehe jede Sache 10 mal um.
 
@Uechel re:22: Wollte noch was schreiben - ach ich gebe es auf. Warum, kannst du dir selber aussuchen.
 
@Uechel: Es ist ja nicht so, dass ich nicht begreife auf was du hinaus willst. Aber sieh die Sache einmal vom Blickwinkel eines US-Bürgers oder einer Gesellschaft mit Sitz in den USA. Inwieweit würdest du dich nach den Gesetzen oder Pflichten in Deutschland richten? Und in wie fern würde dich die Gesetzgebung in Deutschland überhaupt interessieren (kommerzielle Interessen jetzt mal ausgenommen)? Könnte man dir, da du dich ja nach den Gesetzen deines Landes (USA) richtest, überhaupt einen Vorwurf für dein Verhalten machen?
 
@mr.return: Da steht nichts von, "...Wenn irgendwo...", im Gesetz steht ganz konkret "....und, sofern Angaben über das Kapital der Gesellschaft gemacht werden, das Stamm- oder Grundkapital..." . Und wenn heißt nun mal nicht muß beim Impressum. Auf der Seite "...http://w1.siemens.com/investor/de/index.htm"wird auf die Seite mit dem Impressum verwiesen:"http://w1.siemens.com/about/de/footer/impressum.htm". Dort steht im Impressum Nichts von Kapitalangaben / keine Kapitlangaben! Dies gilt auch für die Seite http://w1.siemens.com/investor/de/", auch dort keine Angaben zum Kapital im Impressum! Es ist schlicht und einfach nicht richtig, was Du schreibst. Lese die von Dir zitierten Seiten bitte nochmal genau nach, ganz speziell das jeweilige Impressum.
. Das mit "..Du fragst dich wo du was zum verklagen geschrieben hast? Nirgends - richtig! ..." und Nachfolgendes lasse ich dann mal als gegenseitiges Mißverständnis so stehen obwohl es dem Gesprächspartner einen negativen touch verpaßt. Aber egal. Ich möchte auch gern die Schärfe aus den Formulierungen herausnehmen. Wenn ich Dich nach Deiner Ansicht zu heftig angemacht haben sollte - tut mir leid, aber auch bei mir geht schon mal das Temperament durch. In der Sache bleibe ich aber bei meiner Ansicht!
 
@noComment: Ja, das könnte man. Sehe es doch mal aus dem Blickwinkel eines deutschen Bürgers oder einer Gesellschaft mit Sitz in DT., warum sollten die sich dann an US-Recht halten. Das Problem gilt doch für beide Seiten. Denn man muß die Gesetze des Landes / Marktes einhalten auf dem man sich bewegt / in dem man tätig ist. US-Seiten an deutsches, deutsche an US-Recht. Ist doch in allen anderen Handlungs-/Rechtsgebieten genauso. Hier gilt auch für Amerikaner deutsches Strafrecht, deutsches Verkehrsrecht (wer in den USA seinen Führerschein macht darf hier noch längst nicht mit 16 Jahren fahren z.B.), wer von hier als US-Amerikaner deutsche Bürger im "Terrorzusammenhang" verschleppt, wird auch von hier strafrechtlich verfolgt, obwohl das für die USA rechtlich einwandfrei war (leider kriegen sie solche "Agenten" hier ja nicht zu fassen), Da kann sich keiner mit Unwissenheit herausreden. Wenn ich mich in einem fremden Land bewege, körperlich, geschäftlich, juristisch, muß ich mich über dessen Recht kenntlich machen und dieses einhalten. Das ist doch eigentlich eine Selbstverständlichkeit. Warum soll das ausgerechnet im Internet nicht gelten, das ist doch kein rechtsfreier Raum. Wir müssen uns z.B. auch an die Einreise-Regelungen / Visa-Regelungen der USA halten und können das nicht nach unserem Recht machen (zur Vorsicht und aus schlechter Erfahrung und zur Vorbeugung von Unterstellungen füge ich gleich bei: ich bin NICHT mit diversen US-Regelungen einverstanden - das geht NICHT gegen Dich-). Die Problematik ist, wie bei vielen wirtschaftlichen / juristischen Dingen, die Durchsetzbarkeit. Das ist wohl auch eines Deiner Argumente dahinter. Und das verstehe ich und sehe ich genauso. Da haben wir auch eine gewisse "Gemeinsamkeit". Nur was an Recht nicht immer durchsetzbar ist, kann doch als Recht nicht einfach aufgehoben werden, auch nicht beim Internet. Aber dieses gilt ja für Probleme aller Art.
 
@Uechel: Ich habe die Seite Anbieterkennung.de zitiert, auf die du dich ebenfalls beziehst/weiter oben bezogen hast. Und dort steht nun mal: "Neu im Gesetz enthalten ist ab 1.3.07 die Regelung, daß dann, wenn irgendwo auf der Homepage Angaben zum Kapital einer Gesellschaft gemacht werden, im Impressum das Stamm- oder Grundkapital genannt werden müssen,.." ___ Wie dem auch sei, habe ich das nicht behauptet das die Impresse falsch wären. Ich habe DICH ja gefragt "So und nun? Sind die Impresse von Siemens&VW Rechtswiedrig?"
 
@mr.return: Es werden da aber keine Angaben zum Kapital gemacht, es werden keinerlei Beträge, Zahlen usw. genannt. Es werden nur weiterführende Seiten benannt (Links), wo man das finden kann bzw. auf PDF-Dokumente, die ohnehin keine Homepage in diesem Sinne sind. Ich habe mich echt bemüht. Auf den von Dir genannten Seiten (Homepage) selbst sind keinerlei Kapitalangaben, nicht direkt und auch nicht indirekt. Ich habe diese Seiten nun mehrfach und mit verschiedenen Browser durchgelesen, ich finde konkret keine Werte, keine Zahlen, nur Verlinkungen. Sonst benenne mir das nochmal konkret wo. Auf den genannten Seiten jedenfalls nicht. Und deshalb sind diese im Impressum auch nicht aufzuführen. Das ist ein feiner, aber kleiner -wenn Du willst- spitzfindiger Unterschied, aber er ist nun mal real so gegeben und so detailliert ist nun mal manche Rechtsproblematik. Und deshalb sind die genannten Seiten nicht rechtswidrig. Aber wir beide kommen wohl da ohnehin nicht zusammen.
 
"Wer solche Warnschilder bewusst umgeht, hinterlässt Spuren auf seinem Rechner, so Ziercke."____ Ja und? Es ist ja nicht illegal eine gesperrte Seite aufzurufen, es ist nur illegal eine Seite zu besuchen die Illegalen Content enthält. Ob die Seite "gesperrt" wurde ist dabei egal. __________________________________________________________

"Den Aussagen von Jörg Ziercke zufolge verschwinden die Bilder nicht aus dem Internet durch das "Löschen einer IP-Adresse"."____ Achso, aber durch Sperren schon? "Aus den Augen, aus dem Sinn....". ____________________________________________ Btw, IMO hört er sich an wie ein quengelndes Kind, das kaum erwarten kann bis die Sperren durchgesetzt werden.
 
Jörg Zierke gibt es also nicht auf der Nachfolger von Erich Mielke zu werden...
 
Warum versteht die Politik immer noch nicht dass auch die Gegner des STOPPSCHILDES gegen KiPo sind. Nur haben die Gegner mehr technisches Verständnis um zu sehen dass eine Sperre Sinnlos ist. Die Hintermänner müssen "gelöscht" werden und nicht die IP des Inhaltes. Ausserdem wird der meiste KiPo-Rotz ganz anders verteilt als über einen simplen http:// / ftp:// Zugriff.
 
@wieselding: "Die Hintermänner müssen "gelöscht" werden " ja und zwar "aus-" :-)
 
@wieselding: Die wissen auch, dass es sinnlos ist. Es soll ja als Abschreckung dienen. Allerdings nur für die, die ihren Standard-DNS-Server eingestellt lassen, und welcher Kriminelle macht das schon?
 
Wenn ich Fusselbär so lese meine ich fast das er selber zu der art Menschen gehört die andere gerne anprangern. Seid froh das es eine Polizei gibt. Wenn da mal aussetzer bei sind, schlimm genug ist es ja, wird es sicher nicht die durchgängige art sein. Macht ein Polizist was derbes wirds angeprangert, bei den normalen Bürgern ist es da schon abgestumpft. Ich möchte nicht wissen wie die statistik ausschaut Polizist zu Bürger. 1:3.000.000 ??? Überall gibt es schwarze schafe, Ob es nun bei der Polizei ist, Politik etc. Ich denke mal es kommt mehr drauf an diese Leute zu verurteilen anstatt die Institution aus der sie stammen.
 
@Annihilator: 1:3.000.000 ? Hast Du Dir das mal im Kopf durchgerechnet? Das würde heissen das es nur 27 Polizisten gibt...
 
@wieselding: er redet von gesetzestreuen und dem volke dienenden polizisten... dass sind doch bloß 27, wenn man fusselbär glauben darf... passt doch... :-)
 
ich persönlich traue keiner staatlichen stelle mehr...jede staatliche stelle geniest mitlerweile eine spezelle "kann" gesetzgebung, die sie ausspielen können um den bürger seine rechte zu nehmen. siehe nur das absurdum beim hausmüll: stätte und gemeinden haben ein monopol darauf...aber wer wenig müll produziert, zahlt mitlerweile am meisten usw...genauso beim nahverkehr...städte und gemeinden haben ein monopolrecht, was auch erbarmungslos ausgenutzt wird, zB ungerechtfertigte preiserhöhungen. usw usw usw...dem staat ist zu mißtrauen...in jeder sache...und der polizei/lka/bka/bnd im ganz besonderm maß! es sind nunmal ebend nicht mehr dem volk dienende menschen, da ihre überwachungstätigkeiten, dem entgegen wirken!
 
Entschuldigung ! Ich stand mit dem blauen Pfeil auf Kriegsfuß. Ich habe den Text weiter oben bei Fusselbär als Antwort verschoben.
 
@lutschboy: Satire oder Verblaupfeilt. Finds dennoch nett das er den Fehler zugab :)
 
Nun, dass die gelöschten Inhalte irgendwo noch als Mirror rumliegen könnten und einfach irgendwoanders hochgeladen werden ist durchaus richtig. Aber wenn ein Löschsystem Länder- und Internetspaceanbieterübergreifend funktioniert, dann bekommt der normale User davon auch nichts mehr mit. Die Uploader müßten ihre Inhalte dann nämlich so paltzieren dass es Normalsurfer da überhaupt nicht mehr rankommt wenn er nicht wirklich "spezielles Interesse" hätte. Bei abschreckenden DNS-Internetsperren (die man binnen 30 Sekunden umgehen kann) bleiben hingegen alle Inhalte auf allen Servern drauf, weils keiner mehr mitbekommen würde dass es die Sachen gibt, denn es ist ja ein Stopp-Schild davor. Also im Prinzip ist mir dieses DNS-Gesperre wurscht, weil ich schon 2 Jahre einen freien DNS-Server verwende. Mache mir halt nur Gedanken darum, dass das Problem mit Sperren nicht aus der Welt zu schaffen ist. EDIT: Hab mir gerade überlegt dass die Klientel der KiPo-Angebote den Filter doch auch prima als eine Art Suchhilfe verwenden könnte. Hinter jedem Stoppschild verbirgt sich was anstößiges. Also braucht man nur ein Suchprogramm, welches zufällig Webadressen ansurft und jeder URL wo ein Stoppschild zurückkommt wird gespeichert. Im Prinzip könnte man also argumentieren, dass das Stoppschild das Auffinden von KiPo-Material begünstigt.
 
Lieber Herr Ziercke, ich habe ja schon viel Dünnpfiff gehört, aber soviel BULLSHIT in dem Artikel, was der Herr Ziercke von sich gegeben hat, schlägt ja alles um Kilometer weit. Wer unerkannt surfen möchte, tut es auch, da nutzen solche scheinheiligen STOP-Schilder auch nicht mehr. Diese ganze Sache von wegen Vorratsdatenspeicherung, STOP-Schilder, etc. pp. hat nur eine Verwendung, schön die Bevölkerung unter kontrolle bekommen und schön fleißig zu überwachen, nichts anderes. Ziercke, setzen, 6 !!!
 
nuja der staat der geklaute daten kaufen will, bzw drüber nachdenkt...ist selbst kriminell! somit...ich denke das bka wird tun was es will..ob es im recht ist oder nicht...es sind nunmal menschen die zwar eine staatliche sondergenehmigung haben...aber leider mitlerweile genauso kriminell sind wie ihre sogenannten verbrecher! sie unterscheiden sich halt nur durch ihren staatlichen straffreiheitsschutz...in ihrem denken usw stehen sie keinem kriminellen in nichts hinterher!
 
LOL ne Frage, wie löscht man IP's ??? Das geht ja eigentlich gar nicht, man kann nur die DNS bzw. den Inhalt des Servers löschen. Also sprechen dort mal wieder die "FACHLEUTE"
 
Der Mann ist nicht lernresistent , es geht doch nach wie vor nur um die Zensurinfrastruktur und dafür ist jedes Mittel recht dem Bürger die Taschen vollzulügen wie Lügenursel vorgemacht hatte. Solche Leute bekommt man nur weg indem man das System ändert und das bedeutet man darf keine CDU oder FDP mehr wählen , das sind doch die schlimmsten die für Schmiergeld jeden Wunsch gegen die eigenen Bürger umsetzen.
 
@~LN~: Nee, nee. Wer hat uns verraten? Na die Sozialdemokraten. Die FDP hält den Unsinn erstmal auf.
 
@Simone: Die FDP hält den Unsinn erstmal auf? Uff... in welcher Welt lebst du? In Sachsen hat die FDP im Koalitonsvertrag sogar der Online-Durchsuchung zugestimmt... also von Aufhalten kann keine Rede sein, leider.
 
@Simone: Aufhalten ist nicht Abgewendet , die FDP war und ist nie vertrauenswürdig gewesen. Jetzt in der Regierung zeigen sie wieder ihr wahres Gesicht. zb. die Steuerschieber-Klientel schützen und den Kauf der Schweizer CDs ablehnen.
 
Bin ich voll dafür. Am Besten wir fangen testweise bei Herrn Ziercke und seinen Kollegen an.
 
Allerdings: Wenn ich anhand von solchen Sperren glauben muss die Stasi sei wieder da und habe sich von ihren kommunistischen, chinesischen Freunden das System übernommen, würde ich mich auch erschrecken und fragen, ob ich noch in einem Rechtsstaat lebe.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles