Gratis-Internet: FBI nimmt Kabelmodem-Hacker fest

Hacker Die US-Bundespolizei FBI hat im US-Bundesstaat Connecticut einen 26-jährigen Mann festgenommen, der manipulierte Kabelmodems verkauft hat. Das teilte das US-Justizministerium in Washington, D.C., mit. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Alles hat ein ende!
 
@Wlimaxxx: Nur die Wurst hat zwei...
 
Idiot... hacken schön und gut, aber dachte er ernsthaft, es würde niemand merken, wenn er die Dinger verkaufen würde?
 
Warum verknacken die nicht Steve Jobs? Ich sag nur bluebox.
 
@blf9: MAC adressen haben nix mit apple zu tun -.- ich sag nur Luftkopf - http://de.wikipedia.org/wiki/MAC-Adresse
 
Verschwörung und Betrug? Jeder kann an seiner Hardware rumbasteln wie er will. Da sollte der Kabelnetzbetreiber vielleicht mal sein Netz absichern.
 
@michael_dugan: Zwar darf jeder seine Harware frisiren. Jdoc diese aber nict verkaufen, wenn da eine kriminelle Nutzung dahinter steht.
 
Ist es denn wirklich so, dass das Kabelnetz von Comcast nur die MAC Adresse prüft und man dann ins Netz kommt?
 
@TodesEngel: Scheint so. Bei Kabel Deutschland ist es auch so. Jedes Kabelmodem hat eine eigene MAC-Adresse.
 
@EpicFail: JEDES Netzwerkgerät hat eine eigene MAC-Adresse.
 
@EpicFail: Bei KD wird die MAC aber noch auf deinen Anschluß registriert. Dein Modem mit deiner MAC geht nur an deinem Anschluß bzw. an dem Hausanschluß-Verteiler. Deswegen muss bei nem Umzug ja jedesmal ein Techniker rausrücken und das Modem neu programmieren.
 
@Qnkel: Gut, in der Regel zieht man nicht soooo oft um, aber nervig is es trotzdem.
 
@Qnkel: Das ist falsch! Ein Modem funktionert an jeder Multimedia-Anschlußdose, solange dort der Kabel-Rückkanal verfügbar ist. Der Techniker installiert nach einem Umzug meist nur den Rückkanal-Verstärker und die Multimedia-Dose bzw. entfernt einen Rückkanal-Sperrfilter. Ich selbst bin mal umgezogen und in der neuen Wohnung brauchte nur das Kabelmodem anschließen und schon war ich wieder online.
 
bwhaha, mac check only als legit inet access. ja wie geil is das denn. ist das offizieller docsis standard oder wie darf man das verstehen? waere ja extrem peinlich. aber ich tippe mal eher auf comcast chaos bzw ahnunglosigkeit beim provider wie man das cable netzwerk ordentlich strukturiert und schuetzt.
 
@nxm: Du würdest bestimmt alles viel besser machen ......
 
Ich weiss ja net wie das bei de AMIS is...(naja gut da wunder mich eh nix mehr)...aber bei uns is normalerweise der Anschluss abgeschaltet wenn kein Vertrag besteht, somit auch kein durchkommen. Is bei den Amis alles dauer geschaltet?
 
@DionysoZ: KABELNetz. Ich glaube nicht dass da jeder Haushalt im Backbone der 100 Km weg ist oft (ja, die letzte Meile kann so lang sein dort) separat angeschlossen ist (ich meine im Stil der Verteilerstationen von der Telekom, wo man DSL und das Zeug separat dazusteckt)
 
@sinni800: Ja gut, Kabelnetz da is was dran...hab ich ja auch selbst. Is ja eigentlich automatisch an, man hat ja eigentlich immer TV also das Kabelnetz aktiv, aber zummindest bei uns haste ja nen 3ten Port fürs Internet(Also TV, Radio und Inet). Kann der nich seperat abgeschaltetet werden?
 
@DionysoZ: Nein! Das is doch nur ne andere Kabeldose, das Kabel, was draufgeht, bleibt dasselbe. KD setzt nur meist Sperrfilter, je nach Vertrag, für TV/Radio...
 
Muss noch dazu sagen, is ne assi aktion was der gemacht hat(vor allem DUMM das im Internet zu verkaufen, genauso dumm wie Filesharer das übers Internet machen, auffälliger gehts nich)...aber 20 Jahre? Ich wette bei ner Vergewaltigung kommt er mit 3 rum...
 
@DionysoZ: Die Relation hinkt da etwas. Aber diese Problem haben wir bei uns in Deutschland auch. Raubkopierer werden wie Schwerstverbrecher behandelt und Kinderschändung oder Vergewaltigung sind mehr oder weniger "nur kleine Delikte". In diesem Bereich müsste unsere Justiz mal stark reformiert werden. Die Relationen sind einfach nur lächerlich!
 
Wo habt ihr immer 3 Jahre pseudo-Urteile her?
 
@Demiurg: Meine Fresse hier gehts nich um nen Pseudourteil...ich mein das allgemein! Wegen sowas 20 zu verhängen is unmenschlich, total übertrieben, einfach unnachvollziehbar..dann meinetwegen 6 Jahre! Rechne mal das Verhältnis. Geld/Markt is wichtiger als der Mensch. Raffstes jetzt?
 
In Deutschland ist HSI auch dauerhaft geschaltet. Die Cable Modems werden über die MAC freigeschaltet und bekommen ein Profil eingespielt beim Booten.
In Mehrfamilienhäusern wird allerdings am HüP auf die Anschlüsse die keinen HSI Vertrag haben ein Netzfilter gelegt, der den Rückkanal blockiert.
 
hier mal ne vernünftige quelle:
http://www.zeit.de/digital/mobil/2009-11/cable-modem-hack?page=all
 
@crowbar44: Stimmt, danke (+). /Edit: 1. Der Artikel ist zwei Monate alt, tolle Leistung WF. _ 2. Im Zeit-Artikel steht, "DerEngel" sei von einem Käufer, der hochgenommen wurde, verpfiffen worden. Nichts von einem FBI-Agenten, der zwei Geräte gekauft hat. _ 3. Man konnte mit den Modems nicht nur kostenlos surfen, sondern - sollte man doch Kunde sein - die Bandbreite erhöhen. _ 4. Angeblich hat "DerEngel" ein komplettes Buch darüber geschrieben, wie man das Modem verändern kann - Von YouTube steht da nichts und wäre auch irgendwie unschlüssig. _ 5. Angeblich hat der Cracker die Firmware verändert, nicht nur die MAC-Adresse (deswegen auch die Möglichkeit von Geschwindigkeitserhöhungen).
 
@Zebrahead: Du solltest dich bewerben :) Deine Aussage hat fast mehr Informationsgehalt ^^
 
Wieso Verschwörung? (Gewerbsmäßiger) Betrug ist klar, aber Verschwörung?
 
20 Jahre und 250.000$ Strafe. Mal überlegen was man auf der Welt verbrechen könnte (wobei wirklich Menschen zu schaden kommen) damit man einem sowas aufbrummt. Is that the american dream?
 
@borizb: es gibt mörder die weniger bekommen haben...
 
@pr3ng3l: Noch hat er gar nichts bekommen.
 
@borizb: Genau das was ich meine..und dann dieser Comment: @Demiurg:Wo habt ihr immer 3 Jahre pseudo-Urteile her?...kein Kommentar,
 
Tja, andere Länder, andere Strafen. Bei Vergelwaltigung kommen die den USA so schnell nicht mehr ans Tageslicht und ob lebend, ist bei den "Knastis" eh eine andere Frage ... Wer in seinem Heimatland Straftaten begeht, sollte nun mal mit den Konsequenzen rechnen, so einfach ist das. Ob nun (ist ja noch nicht beschlossen) 20 Jahre "gerecht" sind, sei dahin gestellt. Wir können unser Strafrecht mit denen, der USA vergleichen, egal welches nun "besser/fairer" erscheinen mag.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles