Chrome: Google bietet Geld für Sicherheitslücken

Sicherheitslücken Die Entwickler des Google-Browsers Chrome haben dazu aufgerufen, nach Sicherheitslücken in der Software zu suchen. Den freiwilligen Helfern winken dabei 500 US-Dollar für jedes gefundene Sicherheitsproblem. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
1337USD is cool. Geeks.
 
@Layor: naja, derjneige der eine lücke findet und auf einschlägigen websiten für "interesssierte" verkauft, würd weeeit mehr als 500$ verdienen...
 
"Zudem erhält der Entdecker in Sonderfällen sogar 1.337 US-Dollar." <- :D
 
@Mr. T: Sonderfälle sind diese, die ihren Bugreport exakt um 13.37Uhr einreichen :)
 
@darkalucard: 0|)3® VV3|V|V 513 1|V 1337 5P34K 5I|V|]
 
@ein Mensch: Ich habe ganze 2 Minuten gebraucht um den Satz zu entschlüsseln ^^
 
@darkalucard: Dabei kommt dein Kommentar doch nur eine Minute nach meinem ^^
 
@ein Mensch: Da war der innere Deschiffrieralgorythmus mal wieder schneller :)
 
@darkalucard: Nicht das Google Pleite geht :)
 
@dank1985: was steht da :D
edit: habs ^^
 
Diese Nerds :D
 
Nette Aktion wie ich finde
 
google macht es schon richtig, den quellcode zur verfügung stellen und dann die leute drauf los lassen und sicherheitslücken rausfinden. genial! als ansporn auch noch geld - warum nicht? und am ende steht chrome als sicherer browser da - eine investition die sich lohnen wird.
 
@Iceweasel: Gibt aber auch Leute die mit Sicherheitslücken noch mehr verdienen als 500Dollar. Könnte auch nen Schuss in den Ofen werden
 
@DieHard: Diese Leute, haben die Lücken aber auch vorher schon gesucht und gefunden, denn i.d.R. warten sie dafür nicht, auf Freigabe von Google :).
 
@DieHard: Jeppa.... Ansprorn für Script-Kiddies... Exploit proggen, verbreiten und dann zu Google und "Schaut her, was ich gefunden habe... ich bringe euch gleich ein Praxisbeispiel mit, wie das genutzt wird".

Bugsuche in allen Ehren, aber ich finde das Verhalten Google's auch etwas fahrlässig, da hierdurch kriminelle Energien zum Leben erwachen könnten.
 
@FFX: Ich habe den Eindruck du hast die Bedeutung des des Begriffs "Script-Kiddie" nicht verstanden und bist dir des Weiteren nicht darüber im Klaren, dass Mozilla es seit jeher genauso macht.
 
ich hoffe nur das es nicht zuviele Sicherheitslücken gibt!^^
 
Das selbe gibt/gab? ("Security Bug Bounty Program") es für Fx auch, allerdings gibt es nur 500$ Prämie. Das Ende vom Lied ist dann wieder, dass Leute hergehen und den Browser als unsicherste Software küren, weil viele Lücken gefunden wurden. Ich finde es allerdings eine gute Idee.
 
geniale Idee und in Sonderfaellen sogar 1337 $. was will man mehr :D
 
@StefanB20: 1338$
 
Wie lustig. In der Geschichte gab es schon ähnliche Fälle. Und was haben die Programmierer gemacht? -Richtig: sie haben die Felher selbst eingebaut, die sie dann "entdeckten" und dafür Geld bekamen.
 
@mongol: Sagt wer?
 
Mein Professor für Finanz- und Wirtschaftspolitik.

(Ups, der blaue Pfeil hat nicht funktioniert)
 
@mongol: Und der weiß es von...?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!