Adobe kommentiert fehlenden Flash-Support im iPad

Notebook Adobe hat in einem Blog-Posting auf die Vorstellung des Tablet-PCs von Apple reagiert. Darin geht man insbesondere auf die fehlende Unterstützung von Flash ein, die bereits während der Produktpräsentation aufgefallen ist. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wie kann man nur solche Fehler machen...
 
@fisker31: Das ist aus Sicht von Apple kein Fehler sondern ein Feature. denn "beispielsweise 70 Prozent der Online-Spiele" sind damit nicht erreichbar, der User kann also (gut für Apple) nicht irgendwas online spielen sondern darf schön im AppStore die Spiele kaufen.
 
@fisker31: Naja ich finde es auf der einen Seite "löblich" das man Flash boikottiert, allein deswegen weil es eine fette und aufgeblasene Software ist und meist sehr performancehungrig verwendet wird. Allerdings ist momentan noch nicht die Zeit für verfügbare alternativen, da HTML5 ja grade erst anrollt und es selbst da noch Probleme (mit z.B. Codecs) gibt, aber ich vermute auf kurz oder lang wird Adobe in diesem Segment so oder so verlieren.
 
@satyris: nunja...wer auf kostenlose Spiele aus ist wird nur unter zwang im AppShop kaufen.
Gut finde ich es aus Sicht der offenen Standards. Mit HTML5,Javascript und co kann man auch Spiele Programmieren, die Flashgames in nichts nachstehen................Adobe ist von Flash einfach zu überzeugt und hält sich deswegen mit der Entwicklung zurück wobei es genug "ecken" zu überarbeiten gibt.
 
@Nero FX: Spiele lassen sich mit Flash relativ einfach realisieren, deswegen wahrscheinlich die hohe Verbreitung und wie gesagt HTML5 ist derzeit einfach noch nicht "serienreif".
 
Ohne Ton schauen!: http://tinyurl.com/ycka7s
 
@fisker31: Fehler? Apple will einen nur zwingen in den Appstore zu investieren!!! Sonst könnte man ja einfach Flashspiele daddln... für viel wohl ausreichend!
 
@fisker31: das ist eiskalte Überlegung und kein Fehler. Die wollen das nicht!
 
@fisker31: Weil HTML5 vor der Haustür steht
 
http://i45.tinypic.com/2gxnzer.jpg
 
@fisker31: Die wollen das bloß nicht machen, weil der scheiß Flashplayer die CPU zum Frühstück essen würde. Sucht mal nach "Opel Ampera " im Web. Da kommt ihr auf eine Präsentationsseite von Opel auf der mehrere Flashvideos drauf sind. Ich habe Adobe Flashplayer 10.1 und wenn ich mir da ein Video anschaue wird meine 4 kern CPU Phenom II 955 3,2ghz zu 60% ausgelastet, jetzt versucht das mal auf so einem Ipad. Ich denke das Adobe selbst schuld ist an dem ganzen, weil der Player einfach nur Schrott ist wenn er solche hohen CPU Lasten erzeugt.
 
@X2-3800: MacBook Pro 13", 2,4 GHz, Safari 4.0. HD-Video auf Youtube mit Flash: CPU-Auslastung ca. 80% (20% Safari, 60% Flash). Das gleiche Video, nun aber mit HTML5 und <video>-Tag: CPU-Auslastung 15% (nur Safari). Ich denke, das sagt alles. Flash ist einfach ein gigantischer Ressourcenfresser, auf dem Mac noch mehr als auf dem PC. Und das nur um Videos abzuspielen, die man mittlerweile auch anders abspielen kann. Aber es sind ja nicht nur Videos, sondern die vielen kleinen Flash-Elemente auf allen möglichen Seiten, die einfach super viele Ressourcen brauchen - und auf einem mobilen Gerät ist sowas einfach katastrophal.
 
@satyris: einfach nur armsehlig wie GELDgeil apple geworden ist.

Think different ? Das Moto passt garnicht mehr dazu !
 
@something: Hast Recht, was denen einfällt, dass die doch mit ihren Produkten tatsächlich Gewinn erwirtschaften wollen, wie unverschämt! Schließlich verkaufen andere Firmen ihre Produkte schließlich zum Einkaufspreis. Aus dem Verkauf von Produkten Gewinne machen zu wollen, nein sowas fällt echt nur Apple ein...
 
@fisker31: es hat doch flash http://tinyurl.com/ff47v
 
Reicht es jetzt nicht mal so langsam mit Apple iPad-News auf WINfuture? Oder gab es heute noch nicht genug gebashe bei den anderen News?
 
@satyris: Sind doch erst 6 News heute! Am besten meiden wir das Internet für die nächsten 3 Wochen, da es anscheinend mal wieder zu einer riesigen Marketingplattform für Apple verkommen ist :)
 
@satyris: Es ist doch völlig normal, dass da heute so einiges zu kommt. Die Branche hatte nun einen Tag Zeit sich zu überlegen, wie sie drauf reagieren und nun äußern sie sich halt dazu. Ich wüsste grad nicht, welche News wir da einfach weglassen sollten.
 
@satyris: iFuture
 
@satyris: Richtig, man müsste zum Beispiel nicht für jedes Dingen eine News rausbringen, sondern, OH-O, man hätte auch alle zusammenfassen können. Mehr Infos hätte es einem auch nicht gebracht
 
@satyris: Laß mich raten: ein irrer Sadist hat Dich gekidnappt, vor einem PC gefesselt und zwingt Dich sämtliche iPad-News anzuklicken, zu lesen und dann auch noch darunter zu posten. Du Ärmster!
 
@moribund: So ähnlich. Marx bezeichnete das als Lohnsklaverei. Btw. Der Artikel da oben ist nicht von mir :P
 
@ckahle: Ahem, mein Posting war eigentlich an satyris gerichtet, weil der scheinbar gezwungen wird, jeden Eurer Artikel zum iPad zu lesen (und noch dazu zu kommentieren). Aber auch Ihr Lohnsklaven habt mein aufrichtiges Mitleid ,-)
 
Flash ist zu großer App-Killer für Apple, das können die unmöglich zulassen, ist ja klar.
 
@LastSamuraj: dürfte die große piraterie erklären...
 
Bin zwar absolut kein Apfel-Liebhaber, allerdings würde mich persönlich fehlendes HTML5 sehr viel mehr stören, als fehlendes Flash.
 
@ryazor: HTML5 ist noch nicht mal fertiggestellt!
 
@lawlomatic: und?
 
@lawlomatic: HTML5 ist aber die Zukunft, sowie offen
 
@lawlomatic: wenn die nachfrage groß ist wird die fertigstellung evtl. beschleunigt...
 
uhm..das mit HTMl5 dauert aber noch. Wieso kann man Flash nicht unterstuetzen? finde ich schade? :(
 
@StefanB20:

Weil die nicht wollen. Apple meint Millionen von Usern benöigen sowas nicht, obwohl fast jede 2te Seite Flashinhalte hat.
 
@StefanB20:
Weil Flash unter OSX übelst die Performance zieht. Ich weiß nicht warum das so ist, aber selbst bei neusten Macs geht bei Flash Videos die Prozessorauslastung in die Höhe. D.h. beim iPhone wäre der Akku einfach noch schneller alle. Bei HTML5 passiert das nicht.
 
@GlennTemp: Ist auf Windowssystemen nicht anders mit der CPU-Auslastung.
 
Ob mal will oder nicht, Flash ist zum quasi Standard für Interaktive Inhalte geworden. Indem man eine weitere geschlossene Software forciert kann man Flash nicht vom Markt drängen. HTML5 in allen Ehren, aber wenn man auf lizenzpflichtige Codecs setzt welche aus Kostengründen nicht überall implementiert werden (können) ist das eine schlechte Richtung. Das Internet sollte offen sein für alles, ansonsten können wir es auch Apfelnetz, Pinguinnetz oder Redmondnetz nennen.
 
@wieselding: Wo setzt HTML5 auf lizenzpflichtige Codecs?
 
@ckahle: Er hats glaub ich ein wenig blöd ausgedrückt und meint H264 und Co bei Videos.
 
@ckahle: Ich spreche hier ganz konkret Apple an, immerhin geht es in diesen News um Apple und seine Ablehnung zu Flash. Und Apple forciert ein HTML5 mit lizenzpflichtigen Codecs indem auf h264 gesetzt wird.
 
@wieselding:

Apple Skynet.. Hust Hust... The Future is now. buy a big T2000 with original Apple OSX .
 
@wieselding: Apple nutzt H.264 aber, weil sie ohnehin Nutzungsrechte haben. Dann wäre es ja etwas unsinnig etwas schlechteres zu verwenden. Nur mit HTML5 hat das halt nur bedingt zu tun. In den Spezifikationen wird gar kein zu nutzender Codec angegeben. Microsoft wird ja vermutlich auch WMV nehmen. Wird man sehen.
 
@ckahle: ganz genau.
 
Ob morgen eine News kommt, dass das iPad Silverlight unterstützen wird? :D
 
@DennisMoore:
Mit unterstützen siehts leider düster aus bei Apple
 
@Nania: Och, es lässt sich doch über alles reden. Da müssen beide Steves nur mal was essen gehen, sich auf ein paar Milliönchen Dollar einigen und schon läufts.
 
Was meckert ihr denn alle über die fehlende Flash-Unterstützung?
Beim IPhone wurde genau so gemeckert... und meines Wissens war es trotzdem ein riesiger wirtschaftlicher Erfolg, oder?
 
@shevron:
ja Werbung ist alles...
 
@shevron: Flash geht bis heute nicht auf dem iPhone, zumindest bei mir nicht (OS 3.1)
 
@Nania: oder gute benutzerfreundliche Oberflächen, die für das, was sie tun sollen mehr als genügen. :-)
Ihr vergesst alle immer, dass diese Geräte nie als Desktop-Ersatz gedacht waren...
Ich bin sehr zufrieden mit all meinen Apple-Produkten. Kann nicht klagen.
Und ich kann an einem Mac zum Beispiel wesentlich schneller und effektiver arbeiten als an jedem anderen Computer.
Und mein IPod Touch erleichtert mir persönich das Leben auch sehr.
Und auch das IPad wird, zusammen mit Applikationen, die ich selbst programmier, sicherlich auch eine Bereicherung.

So und jetzt bitte schön minus klicken für den Apple-Fanboy.
 
@Memfis: Ja richtig. Aber es verkauft(e) sich trotzdem wie blöde oder?
 
@shevron: Beim iPhone ist es etwas anderes - das iPad soll aber Netbooks ersetzen. Und derartige Softwarebeschränkungen sind in diesem Bereich einfach nicht aktzeptabel.
 
@web189: Also... zum Arbeiten und organisieren reicht mir ein Flashfreier computer vollkommen aus. Und Filme kann man da auch drauf schauen... und Spiele spielen... alles was man braucht... hab auf keinem meiner Computer Flash installiert und lebe tatsächlich noch! Und das sogar sehr zufrieden! :)
 
@shevron:
Die meisten die sich für viel geld ein iPhone gekauft haben, haben dnach gar keine geld mehr um noch zusätzlich eine Onlinetarif abzuschliesen, von daher ist ist bisher den wenigsten aufgefallen, das die unterstützung nicht geht.
 
@Joerg01: Das gibt sogar n Plus :)
Stimmt... die Preise (nicht nur bei Apple) sind echt etwas überzogen... die Tarife sind ja auch der Wahnsinn... :-D
 
ich will shakes & fidget auf meinem ipad spielen!!! verdammte naht!
 
LOL 70% Spiele, 75% Videos? Warum erwähnt er nicht, das es auf jeder 2ten Webseite Werbung mit Flash gibt, die keiner sehen will? Von wegen "volle Breite der Web-Inhalte erleben können"...
 
@Lastwebpage: Für sowas gibts Werbeblocker. Es gibt nunmal viele Streaminginhalte und ebensoviele Flashspiele. Beides wäre eine Bereicherung, würde alledings den Gewinn im Appstore schmälern.
 
@Lastwebpage: Zur vollen Breite der Web-Inhalte gehört auch Werbung ^^
 
@DennisMoore: jaja oder youp*** videos die auch Flash brauchen...
 
Mich würde ja eher das hier stören "Im Gegensatz zu vielen anderen E-Book-Readern, die das ePub-Format nutzen, wird man die mit Apples DRM-Technologie geschützten Inhalte nicht auf anderen Geräten nutzen können"" -> Einmal gekauft, immer gebunden
 
@0711: ePub inhalte laufen trotzdem bestens! :)
Für alles gibts ne App... und diese sogar im Offiziellen AppStore. Nennt sich Stanza und ist wunderbar zu benutzen! :)
 
@shevron: [ ] lesen?! Man kauft ebooks bei apple -> läuft nur auf apple geräten. Man kauft ebooks bei allenanderen -> läuft auf jedem reader der mit epub umgehen kann. Sprich bei anderen kann man ohne reue andere gerätschaften oder software einsetzen, bei apple ist man gebunden
 
@0711: Das hab ich schon mitbekommen. :-) Aber zwingt dich ja niemand den Apple IBooks store zu benutzen. Kannst doch auch jeden x-beliebigen eOub Anbieter nutzen. Das Gerät explodiert nicht, nur weil man nicht im IBooks Store kauft. VERMUTLICH! :-P
 
@shevron: Vielleicht wird diese Anwendung dann in den nächsten Wochen aus dem Store verschwinden.
 
@floerido: Ich denke nicht. :)
 
Einmal Apple, nur noch Apple, egal ob HW oder SW, genau deswegen kauft man sich sowas auch nicht.
 
Haha, da haben doch tatsächlich viele Leute in ebenso vielen Foren gemeint, sie freuen sich darauf, dass das iPad endlich vorgestellt wird, um nicht permanent mit Mutmaßungen darüber belästigt zu werden. Nun wird man eben mit im Akkord ausgestoßenen "Fakten" belästigt... Jetzt kann man natürlich altklug meinen, ließ den Kram doch nicht. Tja, genauso gut könnte man jemanden raten, ignoriere das ganze Elend auf der Welt und fange mit dem vor deiner eigenen Haustür an. Das mag für intellektuell eher träge Mitmenschen durchaus ein gangbarer Weg sein. Ich jedoch, kann an all den dampfenden Häufchen am Wegesrand, den (Ver-)Äppl-Artikeln der mittelmäßigen IT-Journalisten nämlich, nicht den Blick gen Himmel gewandt vorübergehen. Denn das was wir hier erleben, ist Journalismus, der sich selbst hysterisiert hat und ungeniert als fünfte Kolonne des Konsumismus agiert. Einfach widerlich.
 
@Der_Heimwerkerkönig:
Danke dafür!
 
@Der_Heimwerkerkönig: Habe ich etwas verpasst? Bei Winfuture gibt es Journalismus? Seit wann?
 
@0711: Wo hast du das her? Soweit ich weiß, ist bis jetzt noch überhaupt nicht geklärt, ob diese iBooks DRM-geschützt sein werden oder nicht. Es ist nur sicher, das Steve Jobs DRM gar nicht mag, die Frage ist eher, wie diese fünf Verlage die zu Anfang im iBook Store zu finden sind zu dem Thema stehen
 
@el3ktro: Dieser blaue Pfeil funktioniert manchmal einfach nicht ...
 
Flash ist schlecht.
 
@Br4No:

uhhh wenn das kein aplle fanboy ist :) nimm mal die rosarote brille ab :)
 
@Br4No: Verstehe gar nicht warum du Minuse bekommst. (+)
 
@MortallySoul: Ich seh's ähnlich. Flash ist eine miese noch immer komplett unausgereifte Technik.
 
Davon abgesehen, das Flash als wichtiges Einfallstor funktionier, weil Adobe dabei auch nur allzu gerne pent.... ist es ein propritäres Format und hat in dem (noch) offenem Internet nichts zu suchen. Deshalb freue ich mit über das neue HTML5 Video, wobei es noch nicht den eigentlichen freien Ogg Theora Codec vorrangig unterstützt. Auf meiner Linux Kiste ist auch kein flash installiert :)
 
ich würde flash grundsätzlich begrüßen und apple kritisieren wenn flash nicht so resourcenhungrig wäre, stichwort: "umweltfreundlich - ergo stromverbrauch und kosten" und demnach jede akkuleistung eines mobilen gerätes fast halbiert, und das praktisch wegen einem einzigen plug-in. leider gibt es besonders auf dem spielesektor noch keine html5 alternativen damit man diese tatsache dann als nicht mehr so wichtig abtun kann. andererseits erweitert sich mit flash der interaktive umfang und mindert so die umsatzkraft im appstore, und das ist offensichtlich und nicht von der hand zu weisen. wenn flash an sich also nicht so viele kontrapunkte hätte würde ich mich auch dieser apple praktik verweigern, weil es einfach nur frech wäre aber flash hat nun mal auch mängel, somit kann man hier jetzt endlos für und wieder argumentieren. ich sehe die einzige kompensationsmöglichkeit darin das hulu, playfish, zinga und alls flash spiele anbieter ihre inhalte per app "kostenlos" anbieten, ich denke bei der sdk die apple da bietet , ist das ein ding von wenigen tagen um so ein app zu erstellen.
 
Flash ist ein Geschwür auf jeder Plattform. Einfallstor Nummer 1, die restlichen Plätze werden allesamt von der Firma Adobe eingebommen (Acrobat etc). Ich bin ehrlich gesagt ganz froh wenn sich HTML5 irgendwann funktiontsechnisch an Flash angleicht. HMTL5 ist jedenfalls frei und da werden ein paar Spezies die Bugs und Einfallslöcher schneller und gründlicher fixen. Und das wünsch ich mir für den PC. Das iPad ist mir ziemlich schnuppe. Wenns denn aber der Durchsetzung von HTML5 hilft solls mir Recht sein. :)
 
ich nutze zur zeit 3 iphones 3gs. alles funzt ohne adope und flash ! sehr bald kommt html5 dazu. keiner benötigt den müll von adope.
 
@basko3: Ablosut Korrekt!!
 
@basko3: stimmt du benutzt auch ein iphone, somit hast du auch keine Ansprüche an deine Hardware oder Software.
Wozu möchte auch ein iPhone oder iPad User auf Flash Inhalte zugreifen? Kaufst dir sicher auch ein Auto mit denen du nicht auf Autobahnen fahren kannst, die Landstraßen reichen dir ja aus.
GZ
 
Grundsätzlich sage ich :IPad ...muß ich haben...aber Flash halte ich fürs surfen für wichtig....da sollten die nachbessern sonst überlege ich es mir noch mal. Wegen solcher Inkompatiblen Dinge sind Windows Pcs auch beliebter bei mir und meinen Bekannten als Macs ...da läuft einfach alles drauf.
 
Das hat nichts damit zu tun, daß hier jemand fehler macht.
1. Ist adobe ein faschistoider Monopolistenverein, der alles dafür tut, sich unentbehrlich zu machen. Apples Philosophie war es immer, offene, plattformübergreifende Standards im Web zu haben.
2. ist das natürlich auch gedisse. Immerhin ist Steve Jobs hauptaktionär bei Disney... und, sorry, Flash ist nicht das richtige Format für Spiele. Echt nicht.
 
Und deswegen setzt Apple beim <video> auf den lizenzpflichtigen h264 codec. Das hat nichts mit offenen Standard zu tun. Der video-Tag ist in html5 eine feine Sache, aber wenn der Inhalt nicht standardisiert ist, ist das fürn Garten.
 
Apple und offen? Windows Systeme sind offen was soft und Harware angeht ... aber bei apple ...sind alle apple abhängig angefangen bei i tunes der Hardware usw....alles bestimmt apple , bei den Prozessoren benutzen die ja inzwischen intel...oder irre ich mich?? nix gegen die , die machen sehr coole Sachen . , ohne Zweifel. Und du hast recht...mit flash spielt Mann und Frau nicht. Schade das es kein Flash klon gibt....Berichtigt mich wenn ich falsch liege...
 
@Taleban: Apple ist sehr offen was Protokolle und Dateiformate angeht. DAS finde ich wichtig. Ich möchte, egal ob ich nun OS X, Windows oder Linux verwende, meine vorhandenen Dateien verwenden können. Und Apple setzt eigentlich bei fast allem auf standardisierte Formate.
 
Adobe sollte sich lieber an die eigene Nase fassen, in die Pötte kommen und Flash für Win x64bit auf den Weg bringen
 
Die haben doch total einen an der Pfanne...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles