Fujitsu beansprucht die Marke "iPad" für sich

Wirtschaft & Firmen Bereits im Vorfeld der Vorstellung des Apple iPad berichteten wir darüber, dass es Streitigkeiten mit Fujitsu über den Namen geben könnte. Das Unternehmen bestätigte jetzt, dass man die Marke "iPad" für sich beansprucht. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das iPad wird zum Superflop! Das ist meine Meinung! Lol
 
@muschelfinder: am besten zu setzt dich zu deinem superguru, dann könnt ihr ein wenig über den zukünftigen markt philosophiern: http://tinyurl.com/yecote3
 
@muschelfinder: Würd ich (auch wenn ich das Gerät nicht mag) fast dagegenwetten. Apple hat mehr Kohle in der Rechtsstreitkasse als Fujitsu überhaupt noch Wert ist... in der Werbekasse übrigends auch.
 
@Layor: Wenn Apple es diesmal tatsächlich schafft den Leuten dieses kastrierte Ding als "Must Have" zu verkaufen haben sie meinen Respekt (aber mich wohl trotzdem nicht als Kunden :-) ).
 
@satyris: Seh ich genauso. Hab ich aber schon beim Iphone so gesehen und auch bei den Books und 'Work'stations... :)
 
@muschelfinder: soviele kommentare in sovielen foren nur wegen dem ipad... das kann kein flop werden. war doch beim iphone auch so :-) btw ich finde das ipad eigentlich nichtmal so schlecht, ist sicherlich was für leute die am rechner eh nichts tolles machen, sondern nur konsumieren.
 
@muschelfinder: das wird denke ich auch so sein. der Markt ist gesättigt durchs iphone. beim iphone kannte ich einige, wenn sie etwas Geld übrig haben, dann kaufen sie sich es - beim ipad kenn ich keinen der es überhaupt spontan brauch. Mal davon abgesehen wie enttäuscht die keynote-teilnehmer wahren als sie es das erste mal gesehen haben, das war Apple sicher peinlich.
 
@satyris: Ich beobachte immer öfter jüngere Herren, die mit stolzgeschwellter Brust in der Kneipe, möglichst für jeden sichtbar, mit ihrem Iphone herumspielen, sozusagen als Verlängerung des primären Geschlechtsorgans. Was für uns früher das Bonanza-Fahrrad war ist heute das Iphone. Unter diesem Gesichtspunkt wird auch das Ipad für einige abgesetzte Einheiten bei Leuten sorgen die das Ding eigentlich garnicht brauchen.
 
@Layor: es geht eh nur drum wer die besseren anwälte und mehr geld hat :D
 
@muschelfinder: warum sollte es zum Flop werden? Die Zielgruppe ist doch eindeutig!
Mit dem iPad werden diejenigen abgefrühstückt, welche mit einem Net/Notebook nicht klar kommen, nicht so viel funktionen brauchen. Ein bisschen surfen, bearbeiten von Texten, und ein bisschen daddeln und eBooks lesen. Das alles kann das iPad. Und es wird viele geben, die sich das iPad besorgen! Jede Wette :)
 
@muschelfinder: Dazu ist der Anteil der Leute zu hoch, die einen angebissenen Apfel sexy finden.
 
@muschelfinder: [ZITAT: Das iPad wird zum Superflop! Das ist meine Meinung! Lol ]
ö_Ö ... ich was nicht wirklich was mich mehr an diese Äußerrung stört ... die form des " LOL INTERNET " oder das ER bei einen derart geistigen Erguss so fiel (+) bekommt Ö_Ö ... Es wird auf jeden Fall ein erfolg ... aber die Vorstellung sowas erst als eine art PC zu sehen ... ist gänzlich FALSCH ... ein Appel ist nicht mal ein Computer ... sonder eher eine (Spiel)-Konsole für Anwendungen die einen Computerumgebung vorgaukelt.
es ist aber die Einfachheit die Die Apple so beliebt machen ... mann braucht sich keine Gedanken zu machen wie mann eine Anwendung drauf bekommt da dieser Gedanken Weg einen schlicht weg abgenommen wird. Apple ist keine Religion .. nur eine Ansammlung von Bequemen Anwender die zu fiel Geld haben ... sich für was besseres halten ... aussehen einen höheren Stellenwert hat als Leistung ... oder schlicht weg hin einen Apple für ein Kleidungsstück halten.
Nichts des so trotz ist dieses Stück Konsole eine Plattform für Anwendungen für Anwender eine sehr nützliche Ansammlung von Funktionen die mann durch aus in dieser Geräte sparte vermist hat.
 
@C.K.Nock: Über das LOL lässt es sich diskutieren, aber der Rest ist seine Freiemeinung und du sonst noch jemand haben das Recht ihn dewegen zu krtisieren! Dies ist immerhin ein Grundrecht und er verstösst dabei gegen keine ethischen oder moralischen Gesetze. Bevor du dich hier weiter aulässt, solltest du einmal darüber nachdenken, besonders über dein eigenes Verhalten!
 
@C.K.Nock: Apple ist keine Religion? Da sagen aber neue Erkenntnisse aus dem Neuromarketing ganz andere Dinge. Apple (genauso wie z.B. Harley Davidson oder Ferrari) aktivieren in unserem Gehirn nahezu gänzlich die gleichen Areale wie religiöse Symbole bei Gläubigen.
Es sind auch durchaus Parallelen zwischen Apple und Religionen zu erkennen. Was macht eine Religion aus??? Das Zugehörigkeitsgefühl (haben wir bei Apple auch), eine klare Vision (auch das haben wir bei Apple: "Der Mensch verändert diese Welt. Daher sollte er über Systemen und Strukturen stehen und ihnen nicht unterworfen sein." (Steve Jobs). Weitere Stärke der Religion ist eine vermittelte Macht über ihren Gegner, der Gegner wird als schwach dargestellt (Apple zieht hier mit dem Werbespot "Im a Mac, and Im a PC" ganz klare Parallelen, Mac schick, jung und schlank, der PC alt und dick). Religion besitzt desweiten eine Wirkung auf die Sinne (Apple auch: Multitouch, runde Designlinien, es fühlt sich einfach gut an. Mich würde es nicht wundern wenn Apple in ihren Stores auch noch einen eigenen Duft hat (wie z.B. Abercrombie and Fitch)). Weiterer ganz wichtiger Punkt sind die Symbole, auch diese finden wir bei Apple in Form des angebissenen Apfels wieder. Auch das Geheimnisvolle, welches eine Religion zur Religion macht, finden wir bei Apple wieder, siehe IPad und die Geheimhaltung bis zur Veröffentlichung. Wie man sieht sind Religion und z.B. Apple gar nicht so verschieden (Apple-Anhänger glauben an ihr Produkt, auch wenn es vielleicht nicht so toll ist wie es scheint. Ein Gläubiger will naturwissenschaftliche Erkenntnisse welche die Bibel widerlegen auch nicht hören). Dies soll allerdings nicht heißen, dass ich prinzipiell gegen Apple bin, habe selbst Produkte dieser Marke und bin auch zufrieden damit. Und habe auch sehr viel mit ihnen zu tun (Medienbranche), aber gerade in dieser Branche kann man auch ganz klar erkennen: es gibt viele Apple-Anhänger, welche ihre objektive Meinung verlieren und alles gut heißen was diese Marke auf den Markt wirft (ob es nun gut ist oder nicht).
 
@muschelfinder: Nein, ich kauf meiner Freundin neue iPad Unterwäsche "Der kanadische Dessousanbieter Coconut Grove verwendet "iPad" als Bezeichnung für einen gepolsterten Büstenhalter. " Dann kauf ich ein iPad für meinen grossen Bruder "Siemens verkauft beispielsweise ein Kfz-Zubehörteil unter diesem Namen." Dann kauf ich ein iPAD für meinen Onkel "In den USA hat Fujitsu bereits 2003 einen mobilen Computer für Lebensmittelhändler angeboten, der auf den Namen "iPAD" hört." .... Da kann gar kein Flopp sein ^^
 
@Layor: Was hat das mit Kohle zu tun ? Wenn Fujitsu das ganze 2003 patentieren hat lassen, dann sind sie im recht.

Ich würde mir tausendmal lieber einen PC von Fujitsu kaufen, als irgendwas von Apple
 
@mtoss: [ZITAT: Apple ist keine Religion? Da sagen aber neue Erkenntnisse aus dem Neuromarketing ganz andere Dinge. (...) habe selbst Produkte dieser Marke und bin auch zufrieden damit. ] und genau da liegt dein Widerspruch ... Entweder du bist gläubig oder nicht ... 1:1 gleich zusetzen das du was von Apple besitzt oder nicht . Und mal im ernst ... du nennst dich doch nicht ernsthaft selber APPLE-RELIGIÖS. aber nun gut ... was ich oben nur sagen wollte ist das es ein Bomben Erfolg wirt da es (1. die Zeit für ist (2. die Technik so weit ist. (3. genügend Anwendungen sich zur Einführung bereit halten. (4. das gerät in vergleich zu vergleichbaren Geräten Günstiger ist und mehr Möglichkeiten bietet auch wen der Zugang zur neuen Anwendungen von Apple Kontrolliert wird, so kann doch jeder Anwendungen da für schreiben und das wirt getan. Es gibt KEIN Gerät auf dem Markt das eine vergleichbare Ansammlung von Funktionen und Möglichkeiten zu Verfügung stellt in dieser Preisklasse ... und daher wird es ein Erfolg.

P.S.: aus dem Neuromarketing kann jeder Zitieren ... mach es wie in der Schule ... Kopiere nicht fremdes wissen um sie für dich arbeiten zu lassen sondern setze deinen Eigenen Verstand ein.
 
"Der kanadische Dessousanbieter Coconut Grove verwendet "iPad" als Bezeichnung für einen gepolsterten Büstenhalter." Da bekommst das ganze einen komplett neue Richtung! :-)
 
@HatzlHotzl: das wäre ja noch geschmeichelt. die teuerste binde der welt mit eingebauter vaginaler firewall gefällt mir da um LÄNGEN besser :D http://tinyurl.com/yasow2x
 
@muesli: Hier noch das passende Video dazu: http://j.mp/uxIoq - Speziell interessant finde ich, dass es schon vor über 2 Jahren eingestellt wurde. :)
 
@skylight: Der MadTV-Sketch ist sogar schon 4-5 Jahre alt. Die hatten wirklich den richtigen Riecher.
 
offenbar wurde der name x-mal neu erfunden. seelenverwandschaft konzernweit, klasse!
 
Ring frei! Ich bin gespannt wie das genze endet.
 
@femmison2002: Vermutlich "Gegenseitiges Runterputzen in den Medien-Klage-Gegenklage-Einigung", der neuen Lieblingsbeschäftigung der Amerikaner ,-)
 
"Die entsprechenden Namensrechte wurden 2003 von dem japanischen Konzern beantragt. Bislang wurde über den Antrag beim US-Patentamt noch nicht abschließend entschieden. " ... Aaaalter. 7 Jahre! Da krieg ich spontan Kopfschmerzen.
 
@DennisMoore: Aber wirklich, was dauert da bloss so lange? Es ist doch nur eine Bezeichnung und kein hochkomplexes technisches Produkt. [Stelle mir grade ne Karikatur dazu vor: "Riesenmalbuch": Die Patentamt-Heinis malen die Buchstaben des Wortes iPAD auf einem fußballfeldgroßen Plakat aus. Wenn einer über die Linie malt, fangen die mit einem neuen Plakat von vorne an :-)]
 
Wäre nicht der erste Flop. Denkt an das MacBook Air. Ein Witz :-) ...mein iphone aber würde ich niiiiiie mehr hergeben
 
@Adorno: In meiner ehemaligen Berufsschulklasse hatte eienr ein MacBook Air und damit natürlich rumgeprollt wie er nur konnte. Der Sinn eines so flachen Notebooks hat sich mir auch nciht erschlossen, ausser das es vielleicht "modisch" (dafür aber nicht funktionell) ist. Die MacBooks an sich sind ja ganz ok.
 
Isses sooo gut, ja?
 
Wenn die ein Gerät namens iShit rausbringen kommt bestimmt auch einer und beschwert sich.
 
@tacc: niveauuuuu
 
@LuckY1710: ...ist keine Hautcreme :D und nich jedermann kann sichs leisten...
 
Mir gefällt die Bezeichnung eh nicht, Islate klingt IMHO besser. . . .
 
Komisch, alle schimpfen, aber bei Amazon sind die iPads jetzt schon in der Top10 vertreten...obwohl es sie erst in 2 bzw. 3 Monaten zu kaufen gibt...ich warte jetzt ab bis es sie zu kaufen gibt, bis die Geräte anständig getestet wurden...dann schau ich mir selbst eins in einem Store oder bei Gravis usw. an, und erst dann bilde ich mir ein Urteil. Niemand ausser Apple hatte das Gerät bisher in den Händen...also abwarten und Tee trinken...
 
@alh6666: Pressevertreter durften es auch schon testen.
 
@alh6666: Naja. Die Masse ist nunmal leider dumm. Kann man nicht ändern. Das war schon vor 3000 Jahren so und das wird in 3000 Jahren auch immernoch so sein. DESWEITEREN: Was gibt es da zu testen? Kein USB, kein SD-Card-Slot, kein Multitasking, Software gebunden an iTunes... Das sind alles Fakten, die feststehen. Da muss man nichts mehr testen. Das sind alles schon Dinge, die einen genügend abschrecken sollten. Ach ja. Vom Preis reden wir gar nicht erst...
 
naja gegen 3 firmen wird Apple wenn es vor Gericht endet keine chance haben. Desweiteren werden sie nicht an den Erfolg des iphone anknüpfen können den wer gibt fast 800 Dollar für ein Gerät aus welches nichteinmal ein professionelles office an board hat? ok iwork aber naja...
Desweiteren macht es nur mit einem mobilfunkvertrag sinn da du unterwegs sonst nicht ins internet kannst. und zum Schreieben musst du es auf dem schoss haben sonst geht überhaupt nix. also ist das gerät eig 100mal schlechter als ein Laptop ausser das es einen Touchscreen hat wobei auch schon laptops touchscreens haben :)
 
@Edelasos: Naja, wer die 500 - 800 Dollar für das "iPad" übrig hat, wird wohl auch noch 30 Dollar für die 3 Office Produkte haben........
 
@Mandharb: Ist ein Touchscreen wirklich ein Plus? Ich matsche nich so gern auf meinem Bildschirm rum
 
Ich sag nur: OWNED!
 
Mein Gott da stellt Apple sein iPad vor und die ganze Welt tut so als hätte es noch nie Tablet´Pcs gegeben, wobei es ja eig. garkein Tablet Pc ist, also ich sehe es nich als eins sondern ehern als vergrößertes Iphone, nichtmal USB, wahrscheinlich kein UMTS und kein GPS usw... und man wird noch gewzungen den mist mit ITunes zu synchen, was hat das mit Pc zutun wenns nicht eigenständig ist? Das ist für mich ehern nen Gagdet aber kein Pc^^
 
Eines kann Apple: Marketing. Darin sind sie Weltmeister. Wer sich das Gerät kaufen will soll es doch tun. Wo ist das Problem? Es gibt und wird auch in Zukunft ähnliche, günstigere und vorallem auch bessere (technisch gesehen) Produkte von anderen Herstellern geben. So war es in der Vergangenheit und so wird es in Zukunft auch sein. Jeder wird das passende für sich finden. Ich sehe die "Neuerungen" die Apple immer wieder bringt als Ansporn für den Rest. Die haben es mit dem Marketing und "gehype" noch nicht so raus wie Apple. Und letzten Endes bringt es uns allesn was. Eine größere Produktvielfalt und sogar einen gewissen Schwung raus aus der "Krise". Allein die Infineon Aktie ist nach der Vorstellung nach oben geschoßen, obwohl niemand den wirklichen Speicherhersteller für das iPad kennt. Das nur als kleines Beispiel. Jedem das Seine sag ich mal. Wer das Teil haben will: ok... Wer es nicht gut findet und lieber eines von Sony, Samsung etc. nimmt: ok. Oder wird hier irgendjemand dazu gezwungen Apple Produkte zu kaufen? Ich persönlich bin gegen Äpfel allergisch auch wenn sie mir eigentlich schmecken :)
 
@pandabaer: Gabs da nicht mal jemanden, der den Leuten auch erzählen konnte, was er wollte, und sie ihm trotzdem alles blind glaubten? Das war doch sowas vor 60 Jahren, Mensch, was war das nochmal *kratz*
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte