Microsoft mit Rekordgewinn dank Windows 7

Wirtschaft & Firmen Microsoft hat seine Geschäftszahlen für das zweite Quartal des Geschäftsjahres 2010 vorgelegt. Darin weist der Konzern einen Rekordumsatz und -gewinn aus. Vor allem der Erfolg von Windows 7 hat dazu beigetragen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
das zweite Quartal des Jahres 2010!? Ich denk 2010 hat erst begonnen...-.-
 
@null_plan: Das Geschäftsjahr beginnt bei Microsoft immer am 1. Juli. Daher ist das vierte Quartal 2009 das zweite Quartal des Geschäftsjahres 2010.
 
@null_plan: Geschäftsjahre fangen nicht unbedingt am 1. Januar an.
 
@null_plan: MS hat sicher ein abweichendes Geschäftsjahr. Also von 01.07.09 bis 30.06.10. Hierbei ist dann das 4. Quartal des regulären Jahres 2009 das 2. Quartal des Geschäftsjahres 2010...

edit: lol, man kassiert ein minus, obwohl der kommentar fachlich richtig ist und nur ein anderer einen tick früher inhaltlich in etwa den gleichen kommentar abegeben hat....
 
@null_plan: Gut das die überhaupt noch in 2010 sind! :-)
 
Was darf ein Betriebsystem kosten das 100 Millionen mal verkauft wird?
 
@Simone: berechtigte frage! schade nur dass diese frage gerne überhört wird.
 
@Simone: 0,5 Euro. Außerdem nicht verkauft, sondern aufgezwungen.
 
@Simone: Darauf kommts nicht an. Es kommt drauf an ob man der Meinung ist dass die gebotene Leistung den Preis rechtfertigt. Dann kauft man es oder man lässt es sein. Heißt: Wenns genug Doofe gäbe, die 1000 Dollar für Windows 7 Home Premium zahlen würden, dann dürfte das System 1000 Dollar kosten.
 
@Simone: Besonders interessant dabei: 60% Gewinnsteigerung bei nur 14% mehr Umsatz....
 
@Simone: 150 € für die ultimate is doch wohl nich zuviel verlangt (un ich fang gar nich erst an mit home premium usw...) für etwas das man so gesehen täglich nutzt....ein spiel kostet heutzutage 50 - 60 € ....das nutzt du garantiert nich so häufig un viel wie windows.....das preis leistungverhältnis find ich sehr fair gehalten.
 
@blgblade: Immer dieser (dumme) Vergleich mit Computerspielen. Ein Spiel kaufe ich mir doch freiwillig, weil ich Unterhaltung/Spaß haben möchte, ich kaufe es gezielt/überlegt und nutze es i.d.R. vollständig. Ein Betriebssystem wie Windows dagegen bietet mir diese Freiheit und Auswahl nicht - ich zahle viele Inhalte mit, die ich nie nutzen werde oder will, ich bin mehr oder weniger gezwungen, regelmäßig eine neue Lizenz zu erwerben, da es viele Abhängigkeiten gibt (Hardware, Treiber/Software) usw. So zahlt man seit ein paar Monaten 150-250 Euro für eine Selbstverständlichkeit und schon ab Mitte 2011, siehe News vom Mittwoch, voraussichtlich wieder. Die Lauf-/Einsatzzeit hat für mich nur wenig mit Leistung zu tun, viel wichtiger ist doch, was mir ein Betriebssystem bietet, ob es meine Anforderungen erfüllt.
 
@Txxxxs:

Dich zwingt aber auch niemand Windows zu nutzen:-)Warum soviele Windows nutzen liegt aber auf der Hand.Es gibt kein anderes OS was mit sovielen verschiedenen Geräten so gut umgehen kann.Das muss man nehmlich auch mal sehen.Das meiste is nur noch Plug and Play und allein deswegen ist Windows schon sein Geld wert.
 
@Laki: Ach ja, ich werde gezwungen, Windows XP zu nutzen, weil meine Spiele nun mal für Windows ausgelegt sind. Viele Firmen müssen! Windows einsetzen, weil der IE so tief integriert ist und Zusatzsoftware ihn benötigen. MS Office gibts nur für Windows(Apple wird vielen Unternehmen zu teuer sein). Das Office-Monopol von MS stärkt wiederum das Windowsmonopol und anders rum. Schnittstellen(API´s) werden geheimgehalten oder nur umständlich lizensiert(sowieso nur, wenn Gerichte MS auf die Finger hauen). Nicht ohne Grund wurde Microsoft schon dutzende Male wegen Monopolmissbrauchs verklagt und verurteilt. Her mit den Minusen!
 
@Laki: Das ist doch Kurzsichtigkeit! Dass man zu einem Windows gezwungen werden kann, hast du selbst belegt - braucht man eine bestimmte Hard- oder Software, die nur mit einem Windows-System zusammenarbeitet, muss man sich ein solches zulegen. Dass Windows so verbreitet ist, liegt meines Erachtens an mehreren Punkten, v.a. aber an der Gewohnheit - die Leute nutzen seit Jahren Windows, zahlen implizit oder explizit dafür und kennen nichts anderes, schließlich "geht doch alles", und selbst wenn sie einen Blick über den Tellerrand wagen, bringt sie die Macht der Gewohnheit wieder auf das bekannte System zurück. Die gute Hardware-Unterstützung ist für dich (und viele andere) ein Vorteil, jedoch auch ein Ergebnis der Verbreitung von Windows - hätte ein Mac OS oder Linux 20-30 % Marktanteil, würden die Hersteller sicherlich anders denken und die Unterstützung wäre entsprechend.
 
@Txxxxs: Also 85 € für eine Home Premium ist wirklich nicht zu viel.
 
@Simone: Also Deiner Meinung nach müßte jeder VW weniger kosten als alle anderen Autos?
 
@TobiTobsen: Seit wann bestimmst du (oder ein paar andere hier), welcher Preis für ein Windows angemessen ist oder nicht? Kauft sich jemand die Home Premium für 85 Euro, nutzt ausschließlich den Internet Explorer und seinen Rechner pro Tag 15 Minuten, ein anderer die gleiche Version für seinen Rechner, der rund um die Uhr läuft, zudem setzt er laufend den Windows Media Player, Paint und viele andere mitgelieferte Programme ein - gilt dann für beide Nutzer, dass der Preis optimal ist? :-/ Daher sind solche Verallgemeinerungen meiner Meinung nach sinnlos, es hängt doch immer vom Nutzer u. seinem Verhalten bzw. seinen Ansprüchen ab, welcher Preis wirklich angemessen ist. ___ Ich finde es beängstigend zu sehen, wie viele Leute mit einer meines Erachtens schlüssigen Argumentation nichts anfangen können und kommentarlos ein Minus vergeben. Gebt ihr euch einem Hersteller wie Microsoft wirklich so gnadenlos hin, wie ich es hier herauslese? Wenn Microsoft jährlich ein neues Windows bringen würde, die kleinste Ausgabe ab 150 Euro, umfangreichere für entsprechend mehr Geld, ihr würdet dennoch kaufen, euch daran begeistern, schließlich kann man es über 8500 Stunden einsetzen, während ein Spiel vielleicht nur 30 Stunden bietet? :D
 
Cool, MS weiß jetzt schon wie das zweites Quartal des Geschäftsjahres 2010 gelaufen ist ...
 
@lysar: _Geschäftsjahr_ 2010. Viele Firmen legen das Ende ihres Geschäftsjahres bewusst nicht auf das Ende des Kalenderjahres. Schließlich muss Inventur gemacht werden, und das ist über die Feiertage immer schlecht
 
Eine Schande! Wo eine Milliarde Menschen in Armut leben müssen, aalen die sich im Geld der Angewiesenen.
 
@Sighol: du verkaufst sicher auch nicht dein hab und gut für die armen, wieso erwartest du es dann von den reichen???
 
@snowhill: Gerechtigkeit?
 
@Sighol: auch die Microsoft-Mitarbeiter brauchen Geld zum Leben.
 
Wenn man gute Produkte entwickelt und auf das hört was der Kunde will, wird man auch belohnt!
 
@Maniac-X: wenn man davor ein produkt (vista) von ms kauft, wird man doppelt bestraft und ms doppelt belohnt. interessantes konzept und ich kann verstehen wieso einige nicht dazu bereit sind so viel geld für ein abgespecktes vista auszugeben.
 
@willi_winzig: ich kann diese leier nicht mehr hören. Steig um auf OSX willi winzig , bastel dein eigenes betriebssystem was auch immer... aber verschone mich mit deinem gestammel. Bübübü... heult rum in nem WINfuture Forum. Abgespecktes Vista, was wurde denn abgespeckt?
 
@willi_winzig: es hat dich niemand gezwungen vista zu nutzen. ich persönlich (!!!) bin von xp auf windows 7 umgestiegen da mich vista absolut nicht gereizt hat aufgrund von meinungen die man hören konnte / pc's die man zwischendurch mit vista in den händen hatte.
 
@Eagles: war bei mir auch so von xp auf 7 ... und vista ist und war immer nicht das gelbe vom Ei !Windows 7 64bit rulz :)
 
@cosmi: heul doch. leider hast du null ahnung. wenn du ahnung hättest, wpßtest du, dass win7 = vista ist. nur das es windows 7 heißt. wer etwas anderes sagt lügt.
 
@Eagles: die wahrheit ist schmerzlich für so fanboys.
 
@willi_winzig: Mit was für einem Betriebssystem bist du gerade online, würde mich mal interessieren. Wieso habe ich 0 Ahnung... ich habe kein Statement abgegeben ob Win7 oder Vista nun toll wäre oder nicht. Mir geht dein geflame aufn Geist und deine Thesen ohne Begründung und dieses kiddiegespamme à la "fanboys". MIch würde immer noch brennend interessieren was abgespeckt wurde? Also Herr Neunmalklug, geb dir nochmal ne Chance.
 
@willi_winzig: oder weiss es einfach nicht besser. Windows 7 ist ein Vista mit großem Servicepack. Das ist doch kein Geheimnis!?!?!?
 
@willi_winzig: Hast Du wenigstens das Changelog zu Windows 7 mal gelesen? Anscheinend nicht, ansonsten wüßtest Du, daß Windows 7 n i c h t das gleiche wie Windows Vista ist. Und die Unterschiede liegen beileibe nicht in der grafischen Oberfläche, wo Du wohl ausschließlich Deine Ansicht gewonnen hast.
 
@NoName!: Nein, das stimmt nicht. Lies' wenigstens mal die Keynotes zu Windows 7. Und dann poste nochmal.
 
Windows 7 ist "Best Windows ever". PUNKT.
 
@pubsfried: Selbst ich als "ewiggestriger XP-Sturkopf" bin inzwischen angetan von Windows 7
 
@jigsaw: Mir ghets genauso ... kostet aber noch zuveiel resourcen :D Bei spielen wo ich undter winxp 30 fps hab sinds under win7 nur noch 20 neeeeee
 
@jigsaw: was fürn hype, windows 7 ist zu teuer.
 
@willi_winzig: Windows ist definitiv zu teuer. Es gibt Alternativen(Linux) das ist kostenlos und macht das selbe wie Windows! Für was brauch ich noch ein kostenpflichtiges Betriebssystem. Bei mir läuft das meiste eh schon über den Browser und Cloud. Und ein paar Daten auf Festplatte zu speichern, das konnte schon DOS!!!!!!
 
@iph8x: Welches Spiel soll das den sein?
Win7 läuft selbst auf den ältesten lowend Kisten wesentlich besser als Xp. Vom Treibersupport mal ganz zu schweigen. @Willi -Der Unterschied von Vista(6.0) zu Win7(6.1) ist größer als der Sprung von 2000(5.0) zu xp(5.1). XP war nur eine bunte, umständliche Kinderversion von 2000.
 
@NoName!: natürlich ist windows 7 zu teuer. witzig an der ganzen sache ist doch, dass die meisten die preise total cool finden, anstatt niedrigere preise zu fordern. die sind dermaßen ms-verseucht, die würden auch 500 euro für die nächste aufwärung von windows 7 zahen. denen kann man nicht mehr helfen.
 
Ihr wollt das einfach nicht begreifen. Windows 7 ist ein sehr gutes BS und unkompliziert zu handhaben. Ihr Linuxer seid in dem Glauben, dass ein BS nur gut ist, wenn es in der Bedienung kompliziert ist. Die Leute wollen Dinge (Geräte, Software usw.), die so einfach wie möglich genutzt werden können. Wer möchte neben Berufstätigkeit und Familie noch dicke Bedienungsanleitungen durchlesen bevor etwas gestartet werden kann? Kein Mensch hat dazu weder Zeit noch Lust. Microsoft hat es geschafft, leicht Bedienbares zu entwickeln, was in der heutigen Zeit unabdingbar ist.
 
@willi_winzig: Du scheinst schon heftige Probleme damit zu haben, daß mehr als die Hälfte der Welt Dein ach so tolles Linux noch nicht einmal geschenkt haben will! Armer Kerl.
 
@willi_winzig: Windows ist natürlich nicht günstig aber es ist den Preis zumindest in der "Version" 7 wirklich wert.
Es hat sich im Vergleich zu Vista einiges verbessert und da kann auch kein Ubuntu von der Usability mithalten. Ich finde es mittlerweile auch besser als OSX Snow Leopard. Dazu kommt, dass Microsoft kein Windows kostenlos anbieten kann, da es eine Firma ist in der Menschen arbeiten und diese möchten bezahlt werden. Es ist eben kein Community Projekt wie Linux und selbst RedHat etc. kosten Geld obwohl das meiste daran eigentlich kostenlos ist.
Selbst in den Informatik Vorlesungen sitzen immer weniger Leute die voll auf Linux setzen und gerade die könnten Reihenweise umsteigen wenn sie wollten aber die meisten nutzen eher das kostenlose Windows 7 statt dem kostenlosen Linux.
Aber mal ganz davon abgesehen wird niemand gezwungen direkt auf das nächste Windows zu wechseln, wenn man mal darüber nachdenkt, dass viele sogar heute noch XP nutzen.
 
@willi_winzig: Du komischer Linux-Nutzer und Mecker-Heini, du hast nicht die geringste Ahnung von Windows. Ich bin von Windows 7 begeistert und halte es für das beste BS. Trotzdem bin ich nicht so vermessen und putze Linux runter. Z.B. bin ich gerade mit Ubuntu unterwegs.
 
Da kann ich nur herzlichen Glühstrumpf wünschen, denn meiner Meinung nach, ist 7 auch wirklich das beste, was sie je heraus gebracht haben.
 
@Gonzo1974: wenn man nur windows kennt, muss man sowas sagen. schaust du übern tellerrand, siehst du betriebsysteme die windows schon vor 5 jahren voraus waren. und wenn du das weißt, würdest du keinen cent mehr für ein windows ausgeben.
 
@Gonzo1974: Ja, zum Geld verdienen...
 
@willi_winzig: So ein sinnloses Geschwafel kenne ich doch schon von kfedder. Zweiter Nick oder leidest du genauso unter Hirnsausen?
 
@bestusster: +
 
@willi_winzig: Also ist Mac ist wenn man es mit der Hardware betrachtet teuerer. Und andere Betriebssystem können es zurzeit nicht mit aufnehmen. Linux ist bis jetzt noch nicht bereit dafür. Die Zeit wird bestimmt mal kommen.
 
@bestusster: haha, kam mir auch gleich bekannt vor. so ein hirnbefreites geschwafel kam doch sonst nur von kfedder und seinen bashing-kollegen von der fundamentalistischen anti-windows-front! aber hey, mit zwei accounts kann man doppelt so viel mist schreiben! :D
 
@TobiTobsen: Die Zeit ist schon längs da - man guckt nur allzu gern weg. Zu @bestusster sage ich besser nichts.
 
@willi_winzig: Immer schaue über den Tellerrand, dann siehst du wenigstens dein vergammeltes Eintopfgericht nicht mehr.
 
Das musste ja kommen, nachdem Apple dies auch gemeldet hat. Find ich auch gut so :-)
 
Herzlichen Glückwunsch Bill...und deiner Marketing Abteilung (dazu gehören auch Fachzeitschriften die so toll Werbetexte zitieren können und die neuesten Hackertrickts wissen) aber ist Win 7 wirklich soviel besser als Vista?? ich glaube nicht. Die hochgelobten tollen Win 7 Feature lassen sich wenn gewollt alle nachrüsten (inc. Touchscreenunterstützung und directX11 wurde Vista sowieso als unauffälliges update nachgeliefert) Vista ist in Zeiten von Dual und Quadcore, 4-8 gig Ram kein "lahmes" Vista mehr. Ich bin froh das in meiner Taskleiste keine Zeichen sondern ganze Wörter stehen wenn Fenster offen sind. Win 7 !? Ja sicher ...in nem Jahr vielleicht nach SP und frei von Kinderkrankheiten aber im Moment bin ich mit meinem Vista Ultimate 64 Bit sehr zufrieden...habe ja kein Lahmes Netbook.....
 
@Taleban: Auch für Dich gilt: Lies die Keynotes zu Windows 7, dann erfährst Du die technischen Unterschiede, die massig vorhanden sind. Was jedoch nicht heißt, daß man die am Desktop unbedingt s e h e n muß. Ob ein Windows-OS z.B. in der Lage ist, vollständig und unter Ausnutzung aller Features mit einer W2K8 R2-Domäne zu kommunizieren, sieht man dem Desktop nicht an, dennoch ist das etwas, was Vista by design nicht mehr kann und auch nicht mehr lernt. Das ist nur ein Beispiel, die Änderungen sind heftig, auh wenn Du sie nicht sehen kannst. Windows Vista mit SP2 ist auf aktueller Hardware mittlerweile auch schnell, keine Frage. Dennoch hat es beim Booten, beim Aufrufen von Programmen, bei der Reaktion von Dialogen, eigentlich bei der gesamten Interaktion mit dem Benutzer, keine Chance gegen Windows 7. Windows 7 ist in all diesen Punkten schneller, und das gehört sich auch so, wenn ich bedenke, daß Windows Vista ohne Service Pack zunächst noch langsamer war als Windows XP. Wem die Icons in der Taskleiste zu groß sind, kann sie wieder auf "klein" einstellen, auch die Gruppierung läßt sich, wie ehedem schon bei XP und 2003, abschalten und dafür die volle Beschriftung sehen. Und Unsinn wie "in einem Jahr" und "nach dem SP1" hat vielleicht mal auf Windows XP zugetroffen. Windows 7 war bereits in der Beta gut zu gebrauchen, in der RC-Version für mich schon fast fehlerfrei, und in der Final derzeit Superspitzenklasse. Wüßte gar nicht, was ein SP momentan bringen soll, außer, daß die paar Patches mal wieder zusammengefaßt sind und der nächste Wartungszuyklus mal wieder eingeläutet ist, was natürlich schon sinnvoll ist. Und, schlußendlich, als Antwort auf Deine erste Frage: Ja, Windows 7 IST wirklich so viel besser als Vista, eindeutig.
 
Intel, AMD, IBM, Apple, Microsoft... Rekord über Rekord, man merkt schon das es eine Wirtschaftskrise gab, vor allem in der Halbleiterbranche.. ^^
 
Bin total überrascht, über welche Summen hier gesprochen wird. Aber ich kann nachvollziehen, dass Win7 sich gut verkauft, ich bin umgestiegen und ich bereue es nicht.
 
Windows 7 hat einen fairen Preis und man darf dabei nicht vergessen das man eine lange Zeit auch noch Support bekommt. Selbst wenn Windows 9 veröffentlicht wird, kümmert sich Microsoft um Windows 7, von daher ist Windows immer die bessere Alternative.

An alle die hier nach Mac OS X schreien, ich erwähne nur das bereits bei Erscheinen des übernächsten Betriebssystems das vorletzte nicht mehr supportet wird, das heißt weder Fehler im System werden behoben noch Sicherheitsupdates werden gemacht. Technologien wie Java kann man auch nicht aktualisieren weil Apple das selbst macht. Mit Erscheinen von 10.6 wurde auch der Sicherheitssupport für 10.4 eingestellt.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles