Opendownload.de verliert erneut vor Gericht

Recht, Politik & EU Der Betreiber von Opendownload.de musste vor Gericht eine weitere Schlappe hinnehmen. Ein Betroffener der Abofalle machte beim Landgericht Mannheim erfolgreich Schadensersatz geltend. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Richtig so!
 
@der_Cox: /sign, hauptsache "Daraufhin argumentierten die Seitenbetreiber, dass es zum Lebensrisiko gehöre, auch einmal mit unberechtigten Forderungen konfrontiert zu sein."
 
@darkalucard: moah. Der ganze Kommentar besteht nur aus einem einzigen Zitat aus der News die ein Bild weiter oben steht. Wie ich sowas hasse. o.O
 
Warum werden solche Seiten nicht gehackt. Jeder scheiß wird heut zu Tage gehackt nur nicht solche Seiten!
 
@CruZad3r: Naja und dein Kommentar ist ein Kommentar zu meinem (sinnlosen) Kommentar. Du hast deine Meinung gepostet und ich meine. Endweder ist beides Sinnlos oder wir lassen es so stehen :)
 
@Tidus: das ist mal eine Idee! Also an alle Hacker unter uns, ihr habt dieses Wochenende genug zu tun :-)
 
Der Schlusskommentar der Seitenbetreiber zeugt von deren Dreistigkeit. Nunja, was kann man wirkungsvoll tun? Zum Beispiel Firefox + Web-of-Trust Addon und Ruhe ist.
 
@analogkaese: Und das Einschalten des Gehirns nicht vergessen, dann braucht man keinerlei technische Hilfsmittel wegen solch altbekannter Maschen... :) EDIT: Wenn ich jetzt für das Minus auch noch ne sinnvolle Erklärung bekäme, wär ich ja schon fast zufrieden.
 
@DON666: Finde ich auch! Warum kommt sowas nicht in die Phishing-Filter der gägigen Browser? Das würde vllt. ein paar Menschen von einem kostspieligen Download abhalten.
 
@analogkaese: Firefox ist schon richtig, das Addon wird nicht unebdingt gebraucht, wenn man eins beherzigt: Chip.de, PCWELT oder ähnliche Seiten besuchen, da bekommt man ja fast alles :)
 
@M!REINHARD:

Ehm weder opendownload noch firstload oder ähnliches wird bei mir geöffnet. Diese und viele weitere Seiten werden automatisch geblockt durch Spybot Search & Destroy
 
@Supernorbi: Bei mir stehen sie in der hosts. Vorteil: wenn man die Kiste mal neu aufsetzt, einfach die (gerettete) hosts wieder in den passenden Ordner kopieren, und Ruhe ist.
 
können die das portal nicht einfach sperren oder blocken? wöchentlich rufen wegen dem mist mehrere kunden bei mir an und fragen was sie nun machen sollen. das kann doch nicht sein dass diese seite mittlerweile seit mehreren jahren existiert und der dreck auch noch immer dreister wird indem sie originalseiten (wie die von adobe beim flashplayer) nahezu detailgetreu nachbauen und sie damit noch oft durchkommen -.-
 
@ExusAnimus: Ich geb dir vollkommen recht. Unter anderem wird es auch noch Zeit das die Klingelton-Abzocker vor Gericht mal eine drüberkriegen. Das ist nämlich die gleiche Mafia!!
 
@Hooter: auch dort werden einem die preise mitgeteilt und stehen dort gut leserlich dabei...
 
@Dr-Gimpfen: du magst in diesem Sinne recht haben, jedoch weis ich aus eigener Erfahrung das Kiddies im Alter von 12-16 Jahren dies nicht richtig erfassen. Und da im Regelfall die Eltern (bei den Handy´s) die Vertagspartner sind und die Kinder dies benutzen, dürften diese "Abos" nur (meiner Meinung nach) mit Originalunterschrift zustande kommen. Klingelton runterladen JA (aber immer einmalig, ohne Abo und zu fairen Preisen). Weil die Kinder denken immer "ich bekomme ja 3 Klingeltöne umsonst" und unweigerlich schließen sie ein Abo ab. Dies geht auch ohne "Bestätigung" (kleiner Tipp: Google mal nach NetMobile)
 
Daraufhin argumentierten die Seitenbetreiber, dass es zum Lebensrisiko gehöre, auch einmal mit unberechtigten Forderungen konfrontiert zu sein.

Klar passiert mir öfters...GEZ
 
@CloneOne: Irgendwie müssen staatliche Medien ja finanziert werden. Die Alternative wäre, nur auf Werbeeinnahmen zu setzen, aber dann ist das Medium nicht mehr unabhängig. Die andere Alternative wäre, gar kein staatliches Medium mehr anzubieten. Dann kann jeder die Nachrichten auf RTL verfolgen. Sehr toll! Was ist dein Vorschlag?
 
@CloneOne: Auf diesen Satz hin hätte ihnen direkt jemand eine reinhauen müssen. Aber gleich sofort und nicht erst später. Tiere kann man auf diese Art und Weise konditionieren, warum nicht auch geistige Tiefflieger wie die Betreiber von Opendonwload.
 
wenn wir schon von hohem Niveau sprechen....
 
@CloneOne: Ganz hohes niveau.
 
@CloneOne: Ich bin mir nicht sicher ob er dich damit meinte, oder ehr der Person die das im Gerichtssaal gesagt hat...
 
@CloneOne: was bistn du fürn clo(w)n(e)?! (Er hatte DennisMoore Prügel angeboten, da er seinen Beitrag auf sich bezog)
 
@CloneOne: Vor lauter Prügelgeilheit kannst du nicht mal mehr den Kommentar korrekt lesen :P
 
@Big_Berny: Auf den ÖR gibt es 14 Stunden am Tag Werbeunterbrechungen. Des weiteren sind die Nachrichten der ÖR kein Deut besser als die der Privaten. Die Quellen sind mitunter die selben.
 
@Kalimann: Naja, genau kenn ich die Situation in Deutschland nicht. Aber zumindest in der Schweiz dürfen sie nur sehr wenig Werbung einblenden.
 
@DennisMoore: Die geistigen tiefflieger sind die die meinen sie müssen das kleingedruckte nicht lesen und sich einfach wild vorwärtsklicken.In meinen augen haben die menschen selber schuld.Hinterher sagt man dann ich dachte es wäre kostenlos aha.Wer richtig lesen kann ist klar im vorteil und wird sich dort wohl nicht registrieren oder?Die spekulieren einfach auf die dummheit der nation und der plan geht ja wohl auch auf.
 
@Big_Berny: In DE sind die ÖR zwischen 20:00 Uhr und 06:00 Uhr werbefrei. Zu den anderen Uhrzeiten ist da kein Unterschied, was Werbung betrifft, zu den privaten. Die Werbeunterbrechungen dauern über 5 Minuten an. Bei 20-30 Minütigen Sendungen eine Werbeunterbrechung, an sonst im 15-20 Minuten Takt eine Unterbrechung
 
@Big_Berny: US-Bürger werden umfassender als die Deutschen informiert, auch ohne eine GEZ.
 
@Big_Berny: Ich mache das jetzt bewusst seperat... Mir ist auch aufgefallen das das ÖR TV in anderen Ländern erheblich qualitativer ist. Mir ist das z.B. in Frankreich aufgefallen, deren Staatliches TV erheblich moderner und auch für jede Altersgruppe zugeschnitten ist. Für die Schweiz kann ich leider nicht reden, aber in DE ist ÖR leider überwiegend Rentner TV. Nachrichten und Informationen gut und schön, schaffen die privaten aber mindestens genau so gut. Nicht alles ist schlecht auf den privaten wie manche hier immer tun.
 
@Kalimann: "Diese Sendung wird präsentiert von ..." bezeichne ich auch als Werbung und das kommt auch nach 20:00 und sogar in den 3.
 
@Dexter31: Ist mir noch gar nicht aufgefallen, da ich schon seit langem kein ÖR TV mehr gesehen habe. Allgemein hält sich mein TV Konsum stark in Grenzen da ich das ganze Medium mittlerweile Verabscheue. Aber besten Dank für die Info, denn du hast Recht, das ist Werbung und nach Deutschem Gesetz ab 20 Uhr verboten.
 
@Carp: Ich beziehe das auch darauf, dass die überhaupt die Dreistigkeit haben so zu argumentieren. Mal ganz abgesehen davon das absichlicher Besch*ss nicht nur äußerst fies, sondern auch verboten ist.
 
@Kalimann: Der ÖRR darf pro Tag nur 30 Minuten Werbung senden, es kann also nicht sein, dass alle 30 minuten 5 minuten werbung gesendet wird... Das würde ja dann nur für 3 stunden reichen... Mal von Sponsoring abgesehen... Und nein nach deutschem Gesetz ist das eben keine Werbung, sondern dort wird strikt zwischen Sponsoring und Werbung unterschieden. Aber auch damit kann man nicht auf 5 minuten alle 30 minuten auf 14 stunden verteilt kommen.

Aber was solls, der ÖRR hat definitiv seinen Sinn und ist auch in der heutigen Zeit noch nötig. Auch die Rundufnkgebühr mit Zwang.
Egal ob der ÖRR auch nicht mehr 100 % unabhängig und niveauvoll ist.
Und das der ÖRR hier in Deutschland etwas älter wirkt, liegt wohl am Hauptauftrag... Aber wer sucht der findet auch genug was auch einen jungen Menschen anspricht...

Unser ÖRR hat aber auch ein Problem. die haben eine starke private Konkurenz, in Frankreich z.B. wird diese ja künstlich klein gehalten... So kauft z.B. pro7 die rechte für angeblich gute filme und der ÖRR muss sich im grunde mit den Resten umgeben :).
Aber nur weil nicht amerika oder Blockbuster drauf steht, ist der film/serie nicht gleich schlechter... Gerade die dritten, digitalkanäle und die spartenkanäle bieten vieles auch für jung.

@franz0501
Stimmt die viel teurere einheitsbrei TV Landschaft in amerika ist ja viel besser... (Vernünftiges ala rtl und co gibt es nur im payTV).

@CloneOne
Zum Glück geht es bei der rundfunkgebühr nicht ums wollen...
 
@sebastian2: Dann brechen die ÖR aber sämtliche Regeln. Für mich ist Sponsoring = Werbung. Für mich hat der ÖRR in DE auch keinen Sinn. Ich kenne niemanden der diesen nötig hat. Viel mehr die es nötig haben ihn los zu werden. Der Hauptauftrag ist den Leuten, denen das nicht anspricht, doch vollkommen egal. So, das war es erstmal mit der Egoistenschiene.
 
@Kalimann: So ein Nachträglicher Edit ist echt scheisse der den Gesamtinhalt Verzerrt, nun muss ich dazu komplett neu Stellung nehmen. Zu deinem Frankreich edit: Dazu kann ich leider nicht viel sagen, wie das politisch in Frankreich gehandhabt wird. Dennoch bekommt man dort bei den ÖR (die man da auch sicher bezahlen muss) mehr geboten, weswegen die Akzeptanz dort eine ganz andere ist, als hier.
 
@Kalimann: Warum bricht der ÖRR sämtliche Regeln?

Wenn ARD und ZDF im Jahresmittel auf mehr als 30 Minuten Werbung pro Tag kommen, dann würde man das verfolgen...
Wie gesagt, man muss in Sachen Werbung auf der gesetzlichen Schiene bleiben. Wenn die Politik für Sponsoring sonderregelungen trifft, dann muss man hier differenzieren...

Sicherlich ist das den Leuten egal, deswegen ist ja auch eine freiwillige Zahlung der falsche Schritt.

Ohne den ÖRR hätten wir eine einheitsbrei TV Landschaft ohne Niveau. Und viele der Randgruppen wie Senioren, Blinde, Taube etc. müssten ins payTV für viel mehr Geld abwandern...

Es ist schon gut so, dass wir in Deutschland ein duales TV System haben...

Natürlich wird es Zeit zur Reform... Vor allem im Einzug... Eine Gebühr auf PCs ist definitiv unnötig... Ich finde eine Medienabgabe wäre immer noch die bessere Sache... In Frankreich zahlt ja auch jeder, der Strom verbraucht.

€dit:
Eigentlich hab ich da nur einen Satz eingefügt im Edit? Frankreich hab ich schon vorher eingebaut, bevor du geantwortet hast :).

In Frankreich sind aber auch nicht alle zufrieden... Gerade weil es richtiger Staatsfunk ist, mit richtiger abhängigkeit, propaganda etc... Und die absichtliche schwächung der privaten sieht da auch nicht jeder als vernünftig an.
 
@sebastian2: Sprechen wir von den ÖRR Deutschland? Kannst du mir mal sagen woher du das mit den 30 Minuten nimmst? Ich habe diesbezüglich nur folgendes gefunden: "Nachrichtensendungen, Sendungen zum politischen Zeitgeschehen, Dokumentarfilme und Sendungen religiösen Inhalts, die eine programmierte Sendezeit von weniger als 30 Minuten haben, [dürfen] nicht durch Werbung oder Teleshopping unterbrochen werden." Wir haben jetzt schon einen einheitsbrei TV Landschaft ohne Niveau. Darum bin ich nicht bereit dafür zu bezahlen (und tue dies auch nicht, seit 5 Jahren erfolgreich). Die Propaganda haben wir beim Deutschen ÖRR auch.
 
@Kalimann: stimmt nicht, alleine Wetten Dass ist eine Dauerwerbesendung.
 
@jediknight: Traurig aber wahr.
 
Ich finde man sollte dieses dreckige abzocker Seite ganz vom Netz nehmen!!!
 
@lordfritte: Und hochgradig Anklagen wegen Betrug. (Am besten mit Bezug auf Privatbesitz)
 
@darkalucard: wo ist das abzocke / betrug wenn das bei der Registrierung 2 mal deutlich sichtbar dortsteht????
 
@Dr-Gimpfen: im Text stand "Immerhin sei der Anwender von einer kostenlosen Download-Möglichkeit ausgegangen und wurde auch bei der Anmeldung nicht ausreichend über entstehende Kosten belehrt. " also gehe ich davon aus das es maximal irgendwo im Kleingedruckten mit Tausend Sternchen stand :)
 
@Dr-Gimpfen: Für offensichtliche Freeware Geld zu verlangen, egal, ob für den Download oder die Freeware an sich, ist nun mal Betrug!
 
@ReBaStard: sie verlangen ja nicht für die Freeware das geld sondern für den Download Service...... @darkalucard auf der Page steht das bei der Registrierung gut und deutlich leserlich dort!!!
 
@Dr-Gimpfen: Der Download Service ist allerdings auch nichts anderes als ein Direktlink zu einer Datei auf einem fremden Server.
 
Ich weiss garnicht was alle haben es steht 2 mal da wieviel man zahlen muss!!!!!
<<Mit Ihrer Registrierung werden Sie Mitglied. Für diese Mitgliedschaft entstehen Ihnen Kosten in Höhe von 96,00 Euro incl. MwSt pro Jahr (12 Monate zu je 8 Euro), Vertragslaufzeit 2 Jahre, damit Kosten von insgesamt 192,00 Euro. Software Kategorien:>> sowie <<Durch Drücken des Buttons "Anmelden" entstehen Ihnen Kosten in Höhe von 96,00 Euro incl. MwSt pro Jahr (12 Monate zu je 8 Euro), Vertragslaufzeit 2 Jahre, damit Kosten von insgesamt 192,00 Euro.
Ich akzeptiere die AGB und die Datenschutzerklärung und habe die Widerrufsbelehrung zur Kenntnis genommen.>>

Wie man sowas übersehen kann ist mir ein Rätsel
 
@Dr-Gimpfen: Menschen schaffen die tollsten Dinge:)
 
@Dr-Gimpfen: warum denn jetzt bitte ein minus?
Wer einfach mal alles anklickt und sich nix durchliest ist selber schuld.
 
@Dr-Gimpfen: so besser?
 
@Dr-Gimpfen: Ich verstehe es auch nicht. Über dem Anmeldeformular steht deutlich das man für 2 Jahre 192 Euro zahlen muss. Wer das Ignoriert ist doch selber Schuld. Dann kann ich ja auch bei Media Markt rein gehen, mir ein Macbook Schnappen und den Preis Ignorieren und den Alarm an der kasse .... Komme ich damit auch bei dem Richter durch?
 
@Dr-Gimpfen und rockzcool: Nunja, das Gericht ist da aber offenbar anderer Meinung. Scheint also doch nicht alles mit rechten Dingen zuzugehen.
 
@Dr-Gimpfen: du wirst betrogen und damit ist schluss. die Programme welche angeboten werden sind offiziell alle kostenlos und für die kosten bekommt der kunde NICHTS ausser einen download den er anderswo gratis haben könnte.
 
@Dr-Gimpfen: Ja jetzt ist die Seite so angepasst, dass einem die Kosten "ins Auge springen". Das war aber nicht immer so, sondern die Betreiber haben es angepasst, nachdem der Sachverhalt publik wurde.
Leider hat WF hier vergessen eine Quelle anzugeben, sonst wüsstest du, dass der Ursprung bereits im Jahr 2008 lag. Und zu diesem Zeitpunkt war dieser Hinweis dezent in den Untiefen der Webseite versteckt - in Schriftgröße "bitte benutzen Sie ein Elektronenmikroskop um dies lesen zu können".
 
@Dr-Gimpfen: Dieser Hinweis existiert bei den Abzockerseiten aber noch nicht allzu lange. Es wurde erst eingeführt, als Verbraucherschutz und Co. Druck gemacht haben.
Abgesehen davon, tut das aber nicht wirklich viel zur Sache, denn diese Unternehmen spekulieren ja nur gerade zu darauf, dass Menschen in die Falle tappen. Ich finde sowas unseriös und sollte aufs schärfste bekämpft werden. Besonders jüngere und unerfahrene Menschen sind ja auch schonmal bei sowas unaufmerksam (auch bei Erwachsenen kommt es vor). Von daher ist es mir ein Rätsel, wie man solche Verbrecher auch noch in Schutz nehmen kann.
 
@Binabik: Mit Elektronenmikroskopen können nur 3Dimensionale Körper abgetastet werden. -ok das hätt ich mir sparen können^^
 
@rockzcool: Du willst es nicht begreifen: Es geht darum, dass für als Freeware deklarierte Software, bzw. deren Download Geld verlangt wird. Um Deinem Mediamarkt-Beispiel zu entsprechen, müsste dort die Atemluft, freundliche Bedienung, Bargeldzahlung, kostenpflichtig sein, oder halt was anderes, was normalerweise nichts kostet. Dass man selbst schuld ist, wenn man dort entweder seine richtigen Daten eingibt oder überhaupt auf deren "Dienst" reinfällt, steht auf einem anderen Blatt, nichtsdestoweniger isses illegal, was die machen! Es wird für eine Leistung Geld verlangt, die nach "Treu und Glauben" bzw. entsprechend "recht und billig" kostenfrei sein müsste, fertig. Die Seite zu, und Berufsverbot für die Betreiber!
 
@Dr-Gimpfen: sagmal haben die dich bezahlt um so nen Stuss vom Stapel zu lassen ?

Das was diese Seitenbetreiber machen ist Betrug, da gibt es nichts zu diskutieren, AGBS hin oder her, diese müssen auf der Seite "SOFORT" mit allen Konsequenzen ersichtlich sein und allen Preisen. Und genau diese Verbrecher machen dass nicht, den die AGB`s werden erst dann ersichtlich wenn der Vertrag schon abgeschlossen wurde.

Solche Leute gehören meiner Meinung nach hinter schloss und riegel und mit einer extremen Geldbuße belegt und wenn ich dann noch von diesem Verbrecher lesen muss: "dass es zum Lebensrisiko gehöre, auch einmal mit unberechtigten Forderungen konfrontiert zu sein. " dann zeigt es schon die Kriminelle Energie die dahinter steckt. Ich hoffe nur dass dieser Verbrecher mit "dass es zum Lebensrisiko gehöre, auch einmal mit unberechtigten Forderungen konfrontiert zu sein." konfrontiert wird und zwar bis aufs letzte Hemd.
 
@Dr-Gimpfen: naja die nette art ist das was der Sitebetreiber macht nicht, aber recht hast du ... nur musst du berücksichtigen das die ganzen GeizistGeil und PISA Primaten nunmal alle nicht mehr lesen können ... wenn Kinder auf diese Abofallen reinfallen ok ... aber alle andren habens ned anders verdient...

NIEMAND wird gezwungen da zu laden ... wer trotzdem zu blöde ist sollte seinen iNet Anschluß abgeben ...
 
Daraufhin argumentierten die Seitenbetreiber, dass es zum Lebensrisiko gehöre, wenn die Geschädigten einen Baseballschläger oder anderen Meinungsverstärker benutzen um das Recht einzufordern.
 
Wollts mir grad mal anguggn, leider ist die Seite schon auf der blacklist unseres proxys^^
 
Lol, ich wollte gerade mal auf die Seite, da meldet mir unser Proxy: Zugriff verweigert: Die angeforderte Internetseite ist folgenden Kategorien zugeordnet:Computerkriminalität.... Edit: Argh.. JasonLA war schneller :)
 
Das Zitat ist ja noch das geilste. Die können doch nicht ernsthaft sagen "Joar, is halt so das man über den Tisch gezogen wird. Kann man leider nichts machen." Drecksäcke, elendige... Man müsste denen mal an ihre SLK-Schlitten fahren und dann sagen "is halt nen Lebensrisiko, wenn sie mit ihrem auto die garage verlassen". Dann würden die aber heulen
 
T-Online hat die Seite gefiltert und lässt laut DNS auf localhost umleiten :D
 
@S.F.2: Also ich kann sie via T-Online aufrufen. Im Prinzip fände ich es (in diesem Fall) gar nicht so schlecht, ABER: es wäre in meinen Augen Zensur des Internets und daher wiederum nicht akzeptabel.
 
@satyris: Hm, was hat das mit Zensur zu tun wenn Menschen die vielleicht etwas unbedarft im Umgang mit PC und Internet sind vor kriminellen Machenschaften geschützt werden. Du möchtest doch bestimmt auch nicht dass alle inhaftierten Verbrecher freigelassen werden weil eine Inhaftierung im Prinzip gegen die Grundrechte verstößt.
 
@jigsaw: Hm, was hat das mit Zensur zu tun, wenn Menschen die im Umgang mit Politik sind vor linken/rechten/was weiß ich was Einflüssen geschützt werden. Du möchtest doch bestimmt auch nicht, das jeder seine Meinung frei verbreiten kann obwohl sie deiner völlig entgegenläuft.
 
@satyris: Zensur wäre der falsche weg, aber wenn eine Seite so offensichtlich auf Betrug aus ist wie diese, sollte man sie löschen lassen. Dann muss auch nichts zensiert werden.
Die Firmen sollten anschließend mal einer genauen Kontrolle unterzogen werden, und der Inhaber an der Gründung einer neuen Firma gehindert werden. Im Mittelalter hatte man dafür noch effektive Mittel, heute haben wir Anwälte...
 
@satyris: Ich habe absolut nichts gegen freie Meinungsäußerung -auch wenn sie absolut nicht meiner Meinung entsprechen sollte- solange diese nicht gegen geltendes Recht, Menschenwürde etc. verstößt. Die Seite um die es hier geht verstößt nunmal lt. Richterspruch gegen geltendes Recht und deshalb sehe ich hier eine Zensur für nicht gegeben. Grundsätzlich gebe ich dir ja Recht in Bezug auf willkürliche Zensur aber dieser Fall liegt für mich anders.
 
@jigsaw: Was ist denn das für schwachsinniger, idiotischer und total bekloppter Vergleich. Gehts dir noch ganz gut? Du findest Zensur als toll? Na Mahlzeit!!! Demzufolge warst du offenbar auch dafür, als Zensursula die Stoppschilder im Internet einrichten wollte und anstatt die Kinderpornografie zu bekämpfen lieber deren Seiten zu sperren wollte. Was soll als nächstes kommen? Alle Seiten die jigsaw nicht gefallen, sollen abgeschaltet oder gesperrt werden, oder wie? Das was du da ansprichst ist einfach nur extrem Gefährlich und öffnet alle Tore für noch mehr Sperren, Kontrolle und Zensur!!!!! Kriminelle Machenschaften finden übrigens auch draußen auf der Straße statt. Was würdest du denn da verschlagen? Sofort alle Straßen sperren, oder wie? Es IST keine Lösung, wenn man einfach alles sperrt was einem nicht gefällt!!! Zudem bringt es sowieso eh nichts, eine Internetseite zu sperren. Sie MUSS unwiederbringlich abgeschaltet werden, nur das würde etwas bewirken.
 
@seaman: Erstmal bremse dich ein wenig mit deinen Kraftausdrücken mir gegenüber. Ja mir gehts gut, danke der Nachfrage. Wo liest du in [re:5] dass ich für Zensur bin?? Der Betrieber von opendownload hat nachweislich durch das Betrieben dieser Seite in betrügerischer Absicht (bzw. um Menschen zu seiner Bereicherung zu schädigen) eine Straftat begangen also was hat das mit Zensur zu tun wenn diese Seite nicht mehr erreichbar wäre? Du sagst doch selber mit deinem letzten Satz dass diese (oder ähnlich kriminelle) Seiten abgeschaltet werden sollten? Dass dies bezüglich Zensursula und co. ein heikles Thema ist das ist mir auch klar aber es muß etwas gegen Intenetkriminalität getan werden, ich denke da sind wir uns einig, oder? Falls du antwortest bitte diesmal ohne verbalen Knüppel
 
@jigsaw: Ok, meine ersten beiden Sätze waren vielleicht etwas "zu viel". Aber ja, ich bin auch dafür das Kriminalität im Internet bekämpft wird. Ich fände es sogar gar nicht schlecht wenn in Deutschland und Europa ein neues Ministerium für Internet geschaffen würde und es einen Internetminister geben würde. Außerdem sollte man sich auch über eine Art Internetpolizei Gedanken machen (ob diese wirklich Sinn macht weiß ich auch nicht, aber ein Test wäre mal angebracht). Aber Seiten zu sperren ist definitiv der falsche Weg. Ok, im Fall von opendownload.de (welche eh nur die SuperDAUs anspricht) wäre eine Sperre wahrscheinlich ausreichend, aber jeder versierte Internetnutzer weiß, wie man eine gesperrte Seite trotzdem aufrufen kann und dagegen hilft nur die Leute hinter dieser Seite zu verfolgen bzw. zu bestrafen und die Seite unwiederherstellbar vom Netz zu nehmen.
 
@seaman: Das kann ich absolut unterschreiben, wie du siehst sind unsere Ansichten diesbezüglich doch kompatibel ,-)
 
Die Begründung is geil, hätte die funktioniert ... wow... das opfer muss verstehen das es zum Leben gehoert ausgeraubt zu werden .. hahahah
 
@-=[J]=-: Hätten sie mal lieber die Chewbacca Taktik gewählt...
 
@-=[J]=-: Ja die Aussage würde auch super zu einem echten Überfall passen :) Riskante Welt!
 
Kann man die Seite nicht bei den Suchmaschinen rauswerfen? Dann können die nicht gefunden werden und alle haben es gut.
 
@jediknight: Die wird eher selten bei Google gefunden, eher auf Warez und Stream Portalen.
 
@jediknight: Finde ich auch, gibt doch dieses anwaltliche Zauberwort "Störerhaftung", warum nicht da ansetzen?
 
"... argumentierten die Seitenbetreiber, dass es zum Lebensrisiko gehöre, auch einmal mit unberechtigten Forderungen konfrontiert zu sein." Genau, und der Mörder argumentiert dann damit, dass "es zum Lebensrisiko gehöre, auch einmal ermordet zu werden." Einen Gefängnisaufenthalt lehnt er daher ab.
 
Was der aufmerksame heise-Leser aber schon gestern wusste... http://is.gd/7dXnh :)
 
krasses argument. wenn also eine frau im minirock durch die stadt läuft muss sie auch damit rechnen dass sie sexuell belästigt wird oder wie sehen die das?
 
@MaloFFM: Irgendwie doch schon ... oder? Es ist nicht moralisch, ethisch oder richtig, aber es ist das wirkliche Leben. Stelle ich mein sündhaft teures Fahrrad unabgeschlossen abends in eine schummrige Ecke am Kino ab, und finde es hinterher nicht mehr, wem wird dann wohl eine (Mit-)Schuld gegeben?
 
46,61Euro für den Anwalt ? Warum wollen andere für die blödsinnigsten Abmahnungen bitte mehr als das zehnfache ? Da sollt man echt mal was tun, das ist echt ungerecht - die hätten an dem Prozess ruhig Pleite gehen können.
 
Openoffice, Opensource, Opendownload, Reiht sich schön ein ist es aber nicht.
absichtliche Irreführung der User mit der Namensähnichkeit = Vorsätzlicher Betrug = Strafbar ! So sieht es aus in meinen Augen.

Jeder Anwalt der Opendownload und seine Machenschaften unterstützt, vertritt, betreut gehört die Anwaltslizenz entzogen da sie sich an kriminellen Machenschaften beteiligen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles