Multimilliardär Bill Gates: "Luxus brauche ich nicht"

Personen aus der Wirtschaft Trotz seines mehrere Milliarden Dollar umfassenden Vermögens gibt sich Microsoft-Mitbegründer Bill Gates bescheiden. Von seinem Geld wird in erster Linie seine gemeinnützige Stiftung profitieren. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Schön, wenns wirklich so ist.
 
@bambam84: Der Mann hat m.E. eine "gesunde" Einstellung.
 
@Metzelsuppe: ISt auch richtig so das er seinen Kindern das so vermittelt, würde die so aufwachsen das sie sich ja eh um nix kümmern müssen das sie sowieso millarden erben... würden sie sich wohl jeglicher Verantwortung entziehen und irgendwann recht früh als Drogenopfer das zeitliche segnen. Wenn er ihnen jetzt das Gefühl vermittelt sie müssen auf eignenen Beinen stehen und die das dann auch schaffen ist es auch recht wenn sie dann später doch noch nen paar Millionen erben, bis dahin haben sie dann auch gelernt damit umzugehen.
 
@Metzelsuppe: Abgesehen davon, dass er gerne Kleider trägt.
 
@Stiebel_Eltron: Klingt wie ein Übersetzungsfehler. "KleidUNG" wäre wohl angebracht gewesen. Naja, man weiß ja, was gemeint ist :)
 
@Stiebel_Eltron: Westerwelle doch auch oder?
 
@rbn2903: Nein, kein Fehler. "Kleider" ist ein völlig legitimes Wort für "Klamotten", wenn auch vielleicht nichtmehr so gängig heutzutage.
 
@bambam84: Na ja, er hat ja nicht vergessen wie das normale Leben aussieht und das man für Essen und Trinken arbeiten muss. Anders als bei Kindern die in Gold geboren werden, hat sich Bill Gates allein eine Existens aufgebaut. Ich denke schon das er seinen Kindern trotz Milliarden, "Normalität" vermitteln möchte. Die wissen genau das Reichtum nicht normal ist, sondern das was WIR tun.
 
@Sesamstrassentier: Bill hatte doch auch reiche Eltern gehabt.
 
@bambam84: Ich stimme zu, wenn`s tatsächlich so ist, ist das absolut ok. Aber soetwas sagt sich natürlich mit einem gesicherten "Background" wesentlich leichter als wenn man "downtown" käme. Und wenn ich keine Angst um Morgen, um Hunger, um Versorgung von Kind und Familie haben muß und ansonsten soweit gestellt bin, daß ich das habe was ich haben möchte, würde ich auch sagen können, ich brauche keinen Luxus. Aber für viele ist schon die Möglichkeit des tagtäglichen Überlebens "Luxus". Wir sollten ihn also nicht zu sehr glorifizieren. Meine Ansicht.
 
@bambam84: ...oder so enden wie Paris Hilton.
 
@bambam84: Problematisch wird lediglich der Umgang mit den Medien, wenn die Kinder nicht eine ähnlich erfolgreiche Karriere hinlegen wie ihr Vater.
Natürlich werden die Kinder ein ausreichendes Erbe antreten können, um das Leben "etwas" leichter zu haben als andere Kinder, aber sie werden immer im Schatten ihres Vaters stehen. Und das ich auch nicht sooo schön. Aber das ist Jammern auf allerhöchstem Niveau.
 
@Stiebel_Eltron: Des Königs neue Kleider
 
@bambam84: Sehr lobenswert seine Aussagen, und trotzden spricht in meinem Augen nix dagegen im Luxus zu leben, wenn man es sich verdient hat. Trotzdem, ist seine Bescheidenheit sehr bemerkenswert. Ich würd wahrscheinlich die Kohle verprassen...FÜR MICH :D
 
Ich hab Hunger, Gatesy. Haste mal 10mio. für n Döner? >:)
 
ich ziehe meinen Hut vor Bill Gates.
Ich bewundere diesen Mann, er hat sich dieses Vermögen verdient. Und geht sinnig und vernüpftig mit diesem um.
 
@alucardhellsing: Gates hat sich selbstverwirklicht. Ich kann nur hoffen, dass wir das auch irgendwann mal schaffen. Er hat auf der Höhe seines Erfolgs Schluss gemacht und sich sinnvolleren Tätigkeiten gewidmet. Andere Vermögende, z.B. viele Promis, haben nicht das geistige Niveau Ähnliches zu tun. Die bleiben beim Geld hängen. Gates hat es wirklcih geschafft. Respekt!!!
 
"Ich finde, alle Eltern haben die Aufgabe, darauf zu achten, dass ihre Kinder nicht unausgewogen nur einer Tätigkeit nachgehen." Der WICHTIGSTE Satz ever!
 
Der Mann war mir schon immer sympathisch.
 
Ich möchte wetten, das er so schlau ist und Konten eingerichtet hat, die erst nach Jahren aktiv werden, so lange wird das Geld ruhen. Unabhängig davon, ob du deinem Kind was erzählst, wie es später an geld kommen kann, heißt es nicht, das er es auch selbstständig umsetzen kann - daher wird sicherlich ein notgroschen in mehreren stellen vor dem komma schlafen - soviel intelligenz traue ich herrn gates schon zu.
 
@Iceweasel: Selbstverständlich wird er seinen Kindern soviel vermachen, das sie nicht auf der Straße sitzen müssen.
 
@Kalimann: Ich meine dass jedes Kinde 1 Mio. Startkapital bekommt. Dann muß es zusehen wie es weitergeht.
 
@DennisMoore: Ein toller Start für die Kinder. Mir wurden damals nur Probleme in den Weg gestellt und ein Haufen schulden meiner Eltern.
 
@Iceweasel: Ich habe mal irgendwo gelesen/gehört, dass jedes seiner Kinder 10 Mio. Dollar bekommt.
 
@pubsfried: echt? klasse was du so irgendwo mal gelesen hast, hey ich schreibe jetz ma was, und wenn du das gelesen hast: kannste in der nächsten winfuture-kiddy-news schreiben du hast das mal gelesen, nu gehts los, pass auf: du stinkst
 
@1337Sven: Hättest dich mal vor deiner Geburt als Sohn von Bill Gates bewerben müssen als du noch in Abrahams Wurstekessel geschwommen bist ^^
 
@pubsfried: hab ich auch gelesen
 
@Nippelnuckler: Die (-) sprechen dann wohl für sich...
 
@pubsfried: die mich nicht belasten
 
Vor einiger Zeit hat er doch mal gesagt das er unter seinem Reichtum leide. Reich zu sein bedeutet eine Menge Verantwortung, international gesehen. Das wollte er nie haben und mag das wohl bis heute nicht. Ich finde es beeindrucken wie er mit seiner Macht umgeht, die er quasi gar nicht benutzt. Dennoch sollte man Luxus mal definieren: Ein halbes Dutzend Häuser, eine 270 Millionen Dollar Jacht und dem Mann gehört Quasi ein ganzer Bezirk. Ein anderer Lebensstandard ist das schon.
 
@Kalimann: Jammern auf hohem Niveau, wie doof ist das denn? Viel schlimmer ist es doch, wenn man nichts sinnvolles mehr macht, nur noch rumsitzt und sich bewundern läßt. Ich denke Bill Gates mangelt es nicht an Tatendrang und ich fand es schon immer falsch das er sich aus dem alltäglichen Geschäft zurück zog und aufm Sofa gammelt. Der ist noch viel zu jung und der Geist leidet auch wenn man nichts mehr tut. Ich warte immer noch auf ein Come-back von Bill Gates, dann würde sich bei MS auch wieder was bewegen.
 
@Kalimann: wie er mit seiner Macht umgeht, die er quasi gar nicht (BE)nutzt.. sehr gut geschrieben.. aber er nutzt die Macht auch nicht, wobei andere ihre Macht benutzen,
 
@Sesamstrassentier: Der sitzt garantiert nicht aufm Sofa. Der wird Vorlesungen und Seminare halten. Außerdem hat er ja noch seine Stiftung.
 
@Sesamstrassentier: Tja... Anhand seines Kontostandes würde ich sagen: Er hat es sich verdient. Dennoch gebe ich dir recht. Sein Abtritt von Microsoft hat dem Ansehen und der Firma selbst nicht gut getan. Steve Ballmer war definitiv die Falsche Wahl für den Symbolischen Nachfolger von Bill Gates.
 
@Kalimann: @Kalimann: Ich kenne ne menge Menschen die ein ähnlich hohen Kontostand haben und es in keinster Weise verdient haben. Mit so einer These (Kontostand = verdient), wäre ich sehr vorsichtig.
 
@Sesamstrassentier: Ob nun Krumm oder nicht Krumm. Der Mann sitzt nicht im Knast, in sofern: Verdient. Wie ist doch eigentlich wurscht, er hat es richtig gemacht.
 
:-) Das Bill keinen Luxus braucht sieht man auch hier: http://labnol.blogspot.com/2005/05/inside-bill-gates-home.html ...mei', aber warum auch nicht. Auf alle Fälle wirtschaftet er Vernünftig... und die Gates Stiftungen bewegen extrem viel. Bin sehr froh, das er so denkt und wohl überlegt handelt... hier können sich andere Promis wirklich eine Scheibe von abschneiden... Danke Bill!
 
@gknapp: Gemessen an anderen Personen ist das aber wirklich sparsam. Schau dir z.B. mal Abramowitsch an. Oder Larry Ellison. Der hat ein Privatdorf im japanischen Stil.
 
@gknapp: Nun, ich sage mal: wer schon alles hat braucht auch keinen (weiteren) Luxus mehr. Okay, das Häuschen sieht von aussen nicht gerade pompös und teuer aus, aber ich denke mal, dass die Innenausstattung sicherlich nicht von Domäne oder XXLutz sein wird. Das Wörtchen "Luxus" kann man realativ sehen. Für Bill wäre Hülsta sicherlich kein Luxus, aber für einen Normalverdiener grenzt der Preis dieser Möbel schon an Luxus. Aber es sei Bill ja auch gegönnt. Er hat sich sein Geld schon mühsam erarbeitet... zumindest die "erste Million" - Danach kommen die anderen Milliönchen ja bekanntlich von selbst. Und da von denen dann auch noch einiges in seine Stiftung fließt, kann ich nur sagen: "Daumen hoch und weiter so" - auf dass sich andere mal ein Beispiel dran nehmen.
 
@gknapp: So Luxuriös finde ich das gar nicht. Ich finde das ziemlich Sparsam für ein Mann seines Budgets. Ich kenne da nicht Millionäre die da Imposanteres zu bieten haben.
 
@alex1109: Ich gebe Dir mal ein glattes Plus, leider nur eins möglich!
Darüber hinaus möchte ich noch anfügen, daß Bill Gates mit seinen Stiftungen teilweise mehr in arme Länder fließen lässt, wie manch ein Staat! Meine Meinung: Daumen hoch und weiter so!
 
@gknapp: Es gehört zum guten Ton in den USA, dass die wirklich reichen Menschen spenden und fördern. Schau Dir mal Eli und Edith Broad an. Zum Beispiel das Broad Institut das verbunden ist mit dem Massachusetts Institute of Technology (MIT), der Harvard Universität und ihren verbunden Kliniken sowie dem Whitehead Institute for Biomedical Research, das ist eines der geförderten Projekte (soweit ich es überblicke von Eli und Edith Broad mit ca. 600 Millionen Dollar gefördert). Am Broad Institut wird Grundlagenforschung zum menschlichen Genom mittels Bioinformatik betrieben, die zum Beispiel zum finden von neuen Ansätzen zur Heilung von Krebserkrankungen dienen soll.
 
..darum werden wir auch den stev jobs mit seinem neuen "i-kotz"
boykottieren!!!
 
ich mag ihn auch und uns sollte allen zu denken geben: der reichste mensch der welt ist ein NERD, also quasi einer von uns =)
 
Allein so was zu behaupten ist schon ein Luxus, den ich mir nicht leisten kann lieber Herr Gates! Trotzdem ist er mir sympathischer als manch andere Milliardär!
 
Tja, würden die lieben Menschen in Deutschland wohnen, dann würde den Kindern ihr Pflichtanteil zustehen. :)
 
An solchen Gören wie den Hilton-Sprößlingen oder den Idioten ("Beruf: Millionärssohn"), die in München im P1 einen auf dicke Hose (mit der Kohle der Alten) machen, sieht man ja auch sehr deutlich, was dabei herauskommt, wenn reiche Eltern ihren Panzen alles hinten reinschieben. Da kommt doch die Einstellung von Mr. Gates wesentlich sympathischer rüber.
 
"Sie wissen, dass sie keinen hohen Anteil erben werden" Als Kind würden mir 0,5 % Erbanteil schon reichen, das Wissen die aber bestimmt slebst auch schon. Und dass der Großanteil wirklich in die Stiftung geht, ist sehr vorbildlich, soviel Geld kann man schon gar nicht mehr ausgeben was der zusammengekriegt hat.
Was wohl die Unterstützung ganz Afrikas verschlingen würde ?
 
Überhaupt kein verklärter Blick, den der Typ da hat. Ne riesige fette Villa mit der modernsten Einrichtung die man sich vorstellen kann, viele weitere Häuser, einen Jachthafen, wie er schon sagt das feinste Essen, ich mein gut wenn man den Luxus ausklammert dann ist das garnicht so luxeriös, aber wenn ich ausklammere dass ich Haare hab dann hab ich ne Glatze. Sicher mag Bill Gates weniger extrentisch sein als andere Multimilliadäre, aber dass er nicht im Luxus leben würd und seine Kinder nichts als ein paar geschmierte Stullen zum überleben erben ist ja wohl mal echt ein bißchen zuviel der Bescheidenheit, das kauf ich ihm nicht ab.
 
@lutschboy: Fraglich ob er es wirklich so gesagt hat. Immer vorsichtig sein mit Urteilen. Ich glaube der Mann hat genügend Verstand um zu diffrenzieren, wäre dann aber keine Schalgzeile wert! Siehe selbst in der News, und lies nur Zitate die von ihm sind, also alles was in"" steht. Da bekommt es einen ganz anderen Kontext und eine sehr vernüftige Sichtweise. Alles andere ist nur interpretation, des Autors (en).
 
papa ich habe einen bluescreeen
 
@Ryokan: Use the Mac sweety.
 
@1337Sven: But Somebody took a bit from my Apple
 
Warum haben die Kinder keinen "hohen" Anteil des Erbes zu erwarten? Die kamen wohl mit einem iPhone nach Hause :D Nene, find ich korrekt vom Gates. Aber ganz die Kinder auserben wäre auch nicht richtig. Aber jedem das seine. Das was ich habe, genügt mir zum leben. Bissl mehr wäre nicht schlecht, aber was man nicht kennt, vermisst man nicht.
 
@Blubb-blubb: Vermutlich geht selbst ein "kleiner" Anteil noch in die Milliarden...
 
@lutschboy: Jap, durchaus klar. Aber dann verstehe ich seine Aussage nicht :) Selbst eine Milliarde würde mich nicht mehr ernsthaft am Arbeitsleben teilnehmen lassen. Nur noch dem Job nachgehen wonach ich richtig Bock hab und das ohne verpflichtungen. Ganz ruhen bringt ja auch nix. Würde mich erstmal dick mit Video und Fototechnik einpacken und auf die Weltreise gehen. Das macht mir zb. spaß.
 
@Blubb-blubb: fast sein gesamtes Vermögen geht an die Stiftung. Seine Kinder werden gerade so viel bekommen, dass sie nicht auf der Strasse hocken müssen. Ein ausschweifendes Leben werden sie sich aber selbst verdienen müssen
 
@zwutz: Ich habe mal irgendwo gelesen/gehört, dass jedes seiner Kinder 10 Mio. Dollar bekommt.
 
@pubsfried: Er hatte vor Jahren mal gesagt, dass sie zusammen 10 Mio. erben sollen. Später hatte er sogar die Summe noch weiter reduziert, aber ich weiß nicht mehr auf wieviel.
 
so eine aussage ist einfach gesagt, wenn man (fast) alles haben kann so als Multimilliardär.
 
@C!own: es gibt Leute mit weit weniger Geld, die wohl aber trotzdem weit mehr für das private Vergnügen ausgeben als Gates
 
@C!own: eben, er kann, will aber nicht!
 
@C!own: hehe, haste auch den Film "Aviator" gesehen? Da hat Leonardo DiCaprio alias Howard Hughes genau das selbe zu den Eltern von Katharine Hepburn gesagt.
 
also ich sag's ganz offen, ich mag Bill Gates, mochte ihn schon immer ... nicht wegen seiner Politik oder derer von Microsoft, sondern man schaue sich einfach mal seine hässliche Brille an - er scheint immer er selbst geblieben zu sein. Und der Mann hat's geschafft, er hat mit Computern sein Geld verdient, was ich erstmal schaffen muss
 
Seine EInstellung ist top, keine Frage, aber wenn man erstmal alles hat, kann man leichter darüber reden.
 
Hallo WF, ihr habt da versehentlich einen Artikel für die Bunte/Gala veröffentlicht. Bitte wieder rausnehmen und an die entsprechenden Redaktionen weiterleiten.
 
Man kann eigentlich nur hoffen, dass sich Leute wie Gates für das Wohl der Welt engagieren, auch politisch, allein schon wegen den weltweiten Beziehungen, die sie haben. Neben Obama der einzige US-Amerikaner, vor dem ich Respekt habe. Hoffentlich verlieren die Republ. in den USA an Einfluss...
 
Also - Bill Gates ist in meinen Augen immer noch ein halbwegs fairer multimilliadär - der einiges gutes mit seinem geld macht .... ABER - "Insgesamt hat Bills Haus 45 Zimmer,12 Bäder, 3 Küchen, 2 Esszimmer, Pool, 20m Wasserfall und eine Garage für 20 Luxus-Autos ..." Quelle: http://www.tech-island.com/specials/billgates/ ... hmmmm das ist KEIN Luxus .... nun dann kann ich ja auch so leben ....
 
Bewundernswerter mann.
 
Ach deswegen hat der gute Mann ein Multimillionen Dollar Villa auf einen Multimillionen Dollar Anwesen mit privaten Sicherheitsdienst. Nicht zu vergessen der Privatjet. Fürn kleinen Urlaub zwischendurch borgt er sich mal schnell die Yacht von Kumpel Paul Allen, inkl. Sub, Jetskies und Helikopter, nur die Yachthäfen mit hohen Gebühren werden wie die Pest gemieden, man muss schliesslich sparsam sein. Nun, das ist natürlich kein Luxus, das ist normal. (für diesen Mann).
 
@tekstep: Dass er nicht zur Miete oder in einer Lehmhütte wohnt sollte ihm schon gegönnt sein. Ab einem gewissen Vermögen ist bei der heutigen Verbrechensrate ein Sicherheitsdienst unabdingbar. Du mußt das in der Relation sehen: Was für dich der frisch zusammengebaute PC für 2.500,- ist für ihn halt die Privatjacht und er lässt auch genug Geld in seine Stiftung fließen. Wieviel Prozent deines Vermögens spendest du? Alles eine Sache der Relation.
 
@jigsaw: Du solltest mal sehen (gibt viele Artikel darüber) in welchen Luxus der Typ schwebt. Seine Villa ist HiTech Schuppen der luxeriösesten Sorte, klar das er sagt "Luxus brauch ich nicht", er hat ja schon alles, der schwimmt darin. Daher ist diese Aussage wohl eher als Hohn zu betrachten. Vielleicht meint er es ja nicht so, nur wenn man im Geld schwimmt, verliert man sehr schnell die relation zur Realität.
 
@tekstep: Naja, Das mit dem Hightech Haus etc stimmt schon, aber bedenk mal, was sich der mann leisten könnte, wenn er wollte und er rennt auch net mit nem Diamant besetzten Bling Bling Brille rum ne :)
Und ich vermute mal, das mit dem "ich brauche keinen Luxus" ist eher auf solch absolut unnötige Statussymbole bezogen.
 
Unmöglich dieser Gates! Könnte mit seinem Geld den Menschen in Haiti ganz alleine helfen,. Niemand, der selbst jeden Euro bräuchte müsste etwas entbehren, aber er will keinen Luxus. Das sind genau diese *****!
 
@Sighol: Unmöglich ist nur dein letzter Satz. Unmöglich, widerwärtig und menschenverachtend.
 
@jigsaw: Ja stimmt! Ist aber so! Denk mal, wer sitzt auf dem ganzen Geld der Erde? Unsere Politiker geben ihnen mit jeder Neuverschuldung mehr, auch von unseren Rechten. Der Markt wird überschwemmt von Billigwaren, die zwar hübsch aussehen, aber nichts für längere Zeiten sind. Jeder muss tricksen um bei diesen Ungerechtigkeit nicht auf der Strecke zu bleiben. Jeder trickst jeden aus und wer zahlt drauf? Das Miteinander?
 
@Sighol: Du bist ein wahrer Heuchler. Pro Tag sterben TAUSENDE Menschen an Hunger, Not , Elend, Krieg und was weiß ich. An fehlendem Wasser und allem anderen. Mediengesteuert wie du zu sein scheinst trauerst du den armen Menschen aus Haiti nach(deren Schicksal tragisch ist). Ich nehme an du bist auch für die Befreiung von Tibet, aber Taiwan ist dir egal. Achso und zum Thema billig: Das wollen die Menschen. Geiz ist Geil, lassen wir uns täglich einreden. Bill Gates stiftet Millionen von Dollar an hilfbedürftige Menschen, du scheinst davon nichts zu wissen, es scheint dir egal zu sein. Kaum hat jemand Geld geht es in Neid-Deutschland nur noch um bashen, bashen, bashen. Wer Geld und Macht hat ist sowieo das Böse, schuld an allem und zudem immer ein schlechter Mensch. Und deine Stammtischparolen kannst du wieder einpacken. EDIT: Und btw. wir sind ALLE Heuchler... UNSER Lebensstandard ist er, der dafür sorgt das es anderen schlecht geht. Aber keiner will auf warmes Wasser, sein Handy, Klamotten, Computer, PC, Waschmaschine etc. verzichten...das wäre aber nötig.
 
@Demiurg: Wo gibt es Hirn zu kaufen? Gates spendet im 100stel Promillebereich....
 
@Sighol: Beschäftige Dich mal auch nur halbwegs damit, was die Bill & Melinda-Gates-Foundation bereits an Hilfen in speziell in Afrika über Jahre hinweg geleistet hat und vergleiche die kümmerlichen Summen, die die großen Industriestaaten an solcher Hilfe leisten im Vergleich zu einer einzigen privaten Stiftung. Es ist nicht umsonst so, dass wenn Bill und Melinda wieder abends am Essenstisch sitzen und sich überlegen wo sie jetzt als nächstes Gelder und Hilfen zur Verfügung stellen, in Afrika einige Minister und Staatsoberhäupter sehr unruhig sind, da diese Investitionen nicht selten das gesamte Jahresbudget für medizinische Zwecke einiger Länder um ein mehrfaches übertrifft.
Du solltest vor Ehrfurcht zu Boden gehen, weinen und um Vergebung bitten. (Den letzten Satz jetzt nicht zu ernst nehmen)
 
@enzephalitis: Ich nehme alles aus deinem Beitrag nicht ernst. Wie oft habe ich schon darauf hingewiesen, dass er spendet, um weniger Steuer zu zahlen.
Außerdem spendet er sich nur ein Gutes Gewissen, Beliebtheit und Frieden mit seiner Frau. Aber das erkennt man erst ab einer gewissen Reife:)
 
Du Disqualifizierst dich selbst da du auf eine Ausführung nur mit einer Beleidigung reagierst, die nichtmal sonderlich gut ist... Du bist Neidisch, neidisch darauf, dass der gute Mann sich jeden Wunsch (materiell) ermöglichen kann den er will. Unzufrieden mit deinem Leben? Geschlechtsteil mikroskopisch? Kein Spaß im Bett? Du dokumentierst uns offenkundig, dass dir was fehlt... p.s. ich erwarte keine gescheite oder geistreiche Antwort, dafür halte ich dich für zu engstirnig.
 
@Sighol: Die Auswirkungen/Auswüchse solcher Ansichten haben vor einiger Zeit ein Volk fast ausgerottet. Dass du jetzt das Wort welches ursprünglich in deinem Post stand, nämlich "Juden" jetzt durch ***** ersetzt hast macht das Ganze auch nicht besser. Denk mal drüber nach.
 
@jigsaw: Brauche ich eben nicht! Habe ein im Vergleich- ein tolles Hirn.
 
Zitat Billy:
Luxus brauch ich nicht, Luxus habe ich schon ! :3
 
Wie will man dann seinem Vater eine Überaschungs-Fete machen? Man kann ja den Mann, der das Betriebssystem mit geprägt hat, etwas vorenthalten^^
 
@computerfreak: welches Betriebssystem meinst du jetzt genau, gibt Hunderte. Und was genau hat er da geprägt?
 
@tekstep:

Gates hat Windows geprägt. Wie sollen Gates Kinder seiem Vater etwas verstecken.^^?
 
Es kann noch soviel gespendet werden: Wenn die Leute in der 3. Welt damit nicht umzugehen wissen, ist Hopfen und Malz verloren. Da müsste jeder mal mit anpacken... aber dank unserer egoistischer, profitgeiler, mediengesteuerter, kapitalistischer ******-Gesellschaft wird es NIEMALS geschehen, dass JEDER Mensch auf diesem Globus genug zu essen & trinken hat und in FREIHEIT leben kann. Wir wissen echt nicht, wie gut es uns hier in Deutschland & Co. geht. Wir heulen, wenn wir unser Studium nicht schaffen, wir heulen, wenn wir mal keine Arbeit finden: da unten heult man, weil man nix zwischen die Zähne bekommt und mit Krankheiten rumkämft, was für uns lächerlich erscheint.... irgendwas ist fatal in unserem System schiefgelaufen. Ich bin genauso schuld dran wie alle anderen hier und überall: da kann sich niemand von freisprechen oder gar die Schuld auf andere schieben.
 
Mm... Das sagt einer der sich um "das morgen" keine Gedanken machen muss. Diese Aussage von ihm hat bei mir einen leicht faden beigeschmack. Aber trotsdem löblich das er seine Kids so erzieht und ihnen solche Wertvorstellungen mit auf den Lebensweg geben möchte. Denn den wahren Wert einer Sache lernt mann erst zu schätzen wenn mann sich diese selbst erarbeitet hat, denke ich mal.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Windows 8.1 im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles