Windows 8: RTM laut neuer Roadmap am 1. Juli 2011

Windows 8 Ein ehemaliger Microsoft-Mitarbeiter hat laut 'MA-Config' über sein Weblog ausführliche Informationen zu den Zeitplänen für das kommende Windows Codename "8", Office "2012" und Windows Server "2012" veröffentlicht. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Und wo ist die Alpha-Version in den Tauschbörsen?
 
@IchWillEuchNurÄrgern: ui, da wird jz sicherlich gleich geflamed xD
 
Das ist so ziemlich das erste Windows der Internetzeit wo es einen Releasetermin vor einem Screenshot, Betatest oder Leak gibt.
 
@IchWillEuchNurÄrgern: was willst denn mit nem 128bit OS :P
 
@th3_J0ker: Ich mag mein WinXP. Never Touch a Running System!
 
@ingo9999: Weiterentwicklung selbst ist ein "running system" und das willst du doch nicht ändern oder ?
 
wenn das stimmt dann wird Windows 8 ein großer Flop weil alle User die jetzt von Vista auf Win7 umgestiegen sind, nicht das selbe nochmal bei 8 nach einem Jahr machen. Und dann bringen sie nach einiger Zeit Windows 9 mit dem selben Style usw und sagen viel besser als Win8 obwohl es sicher genau das selbe ist lol
 
@Illidan: Wie lange nutzt du schon PC´s? Vor XP war das immer so das alle 3 Jahre ein neues BS raus kam. Nach XP ist so einiges schief gelaufen weswegen der Nachfolger solange hat auf sich warten lassen. Und Win7 wurde nicht raus gebracht weil Vista schlecht ist, sondern weil MS wieder seinen alten Rythmus tanzen will, alle 3 Jahre ein neues BS.
 
@Illidan: warum flop? vista war mit 34% marktanteil auch kein flop. früher zu win95/98/2000 zeiten hatte auch NIE ein ms os mehr als jeweils 30-40 % marktanteil weil alle 2 -3 jahre eine neue version kam. jeder steigt nicht um, manche tuns, dennoch verdiehnt MS geld. bei kürzeren release abständen spart man sich viel geld für entwicklung. und 30% sind gut, damit lässt sich auch schon ordentlich geld verdiehnen :)
 
@Erazor84: man spart auch viel geld für den support
 
@Erazor84: es wird ein Flop weil die Leute keine Lust darauf haben nach einem Jahr wieder ein neues Betriebssystem zu kaufen oder sich daran zu gewöhnen. 3 Jahre finde ich okay, aber wenn die da jetzt planen Juli 2011...hallo? Windows 7 kam gerade erstmal raus.
Und ich weis das so Betriebssysteme so alle paar Jahre rauskommen/kamen und das die Win7 nicht rausgebracht haben weil Vista schlecht war. Von Vista bis zu Win7 waren es auch ca. 3 - 3 1/2 Jahre, aber Windows 7 kam jetzt im Oktober (?) raus, PC Profis und interessante sind direkt nach Veröffentlichungen umgestiegen aber ich denke das jetzt auch sehr viele im laufe des Jahres umsteigen. Wenn jetzt allerdings im nächsten Jahr das nächste Windows kommt - wer will da bitte nochmal 100€ für eine Lizenz ausgeben?
 
@Illidan: Unter anderem vielleicht die Leute und Firmen, die Wn7 überspringen?
 
@Akkon31/41: das sind aber nicht viele. Ich habe selbst Vista und Win7 benutzt und finde beide Systeme gut. Bei Vista wurde aber wirklich EXTREM viel negative Meinungen darüber geäußert und alle meinten ich komm damit nicht zurecht ach da geht doch gar nichts usw. Somit haben die Vista übersprungen und nun kam Win7 raus - da Win7 ja jetzt so angepriest wird und es alle gut finden werden die Leute die Win Vista übersprungen habe auf Win7 umsteigen. Und wenn jetzt in einem Jahr Win8 rauskommt hat darauf dann wieder keiner Lust weil sie gerade erst in Win7 eingestiegen sind.
 
@Illidan: windows 7 ist aber lt. microsoft nur ein vista release update, sprich ein servicepack mit kleineren änderungen. windows 8 bringt dann massenhaft neue features weils wie vista ein major release ist. und nur weil du nicht umsteigen wirst, wirds dennoch kein flop. wiegesagt, xp war ein unfall, hätte nie solange am markt bleiben sollen, vista hätte schon 2004!! erscheinen sollen. nur da dies nicht klappte, hatte xp halt ein langes leben, das war aber das EINZIGE ms OS was jemals solange gelebt hat.

und selbst wenn viele leute windows 8 überspringen, wenns wie vista 34% marktanteil erreicht, hat ms schon mehr als genug kohle verdiehnt um die entwicklungskosten wieder einzuspielen. hat vor 15 jahren geklappt und wird wieder klappen.
 
@Erazor84: lol? Wo steht das Win7 nur ein Vista Update sein soll? Und wenn du meine Beiträge mal egnauer liest würdest du wissen das ich nicht von mir rede der nicht umsteigt ich rede von der Masse, und die Meinungen kann man sich ziemlcih leicht bilden wenn man sieht was über Vista gesagt wurde und jetzt was passiert ist als Win7 kam.
 
@Illidan: auf einem internen microsoft dokument. ich suchs mal per google. da wird windows 7 und windows server 2008 r2 als vista release update beziechnet. war eh auf winfuture und computerbase zu sehen :) genauso war windows XP ein release update von windows 2000. ist ja nichts neues.
 
@Illidan: Ich möchte alle Menschen, die sich dem allgemeinen "Windows Vista war ja so schlecht" anschließen, darum bitten, mal genau aufzuführen was an Vista nun schlecht war, und wo sich in Windows 7 die Verbesserung befindet. Zur Erinnerung: Der wesentlich stabilere Modulaufbau des Betriebssystems wurde unter Windows Vista eingeführt, ebenso wie die Windows-on-Windows-Systematik und der WinSxS-Ordner. Alles Konzepte, die viel Kopfschmerzen sparen und den reibungsarmen Betrieb von 64- und 32bittiger Software nebeneinander möglich machen. Aber ja, es sind kleine Kinderkrankheiten, die passionierte Hasstiraden-Schieber dazu aufmuntern, ihre "Vista ist schlecht"-Parolen auszurufen, auch wenn die Zeiten der Kinderkrankheiten schon längst Geschichte sind.
 
@_maggus_: Wenn du denkst das ich meine "Vista war so schlecht" dann hast du da was falsch verstanden. Ich finde Vista absolut geil, manchmal sogar besser als Windows 7. Nur die Leute die keine Lust auf Änderungen oder sonst was haben und sich nur auf Meinungen von anderen Leuten beeinflussen und keine eigene bilden, denken halt so. Und deswegen sehen sie jetzt das Win7 so gut ist obwohl es fast wie Vista ist und kaufen es. Wenn jetzt 8 raus kommt denken alle das lohnt sich gar net zu kaufen, Win7 ist schon gut!
 
@Illidan: ich weiß das du die masse meinst und ich kanns nochmal betonen, früher hat es auch funktioniert. microsoft ist es doch egal ob nur paar umsteigen odern icht. die verdiehen GELD. windows 95, win95OSR2, win98, Windows98 Second Edition. glaubst du jeder der win95 oder win98 gekauft hat, ist dann auf die 2te ausgabe umgestiegen? wirtschaftlich ist sowas das beste was man tun kann. man investiert vergleichsweise wenig in die entwicklung, verdiehnt aber dennoch genug um die kosten wieder einzuspielen.
 
@Erazor84: Ich geh ja auch nicht direkt auf die Gewinnsumme ein, aber von der Annahme der Masse wird es meiner Meinung einfach ein Flop. (Nicht vom Kauf sondern von der Meinung und Interesse der Personen)
 
@_maggus_: An Windows 7 fallen mir nur wirklich 3 wesentliche Dinge auf: Es ist wesentlich schlanker und es ist performanter (schneller, reaktionsfreudiger usw.). Das letzte ist die Kompatibilität. Unter Windows 7 läuft Software die unter Windows Vista gestreikt hat (in eigener Erfahrung: Photoshop 7, CS1, Worms World Party).
 
@Illidan: Hier ist ein Screenshot des Dokuments. http://bit.ly/dsao2Y
 
@Akkon31/41: ähhh dann würden zwischen Win 7 und Win 8 aber nur 2 jahre liegen. oder seh ich das jetzt falsch ^^
 
@legalxpuser: was ist an RTM so schwierig zu verstehen?
 
@legalxpuser: ja, microsoft hat ja gesagt das man einen 2-3 jahres rythmus wieder macht. früher wars noch krasser ...1999 -windows 2000- 2000 - windows ME - 2001 XP. da kam teilweise JÄHRLICH ne neue version ....oder zwischen win95 und der neuen win95 OSR2 bzw. 98 und 98SE war auch nie mehr als einjahr unterschied ... so gesehen sind 2 jahre eh großzügig :)
 
@Illidan:
 
@Illidan: Warum sollten das nicht viele sein? Nur weil du auf Vista und Win7 umgestiegen bist, müssen das ja nicht gleich alle so machen. Ich kenne in meinem Umfeld genug Leute die noch mit XP arbeiten. Zudem sind sehr viele Firmen wie z.B. auch die Firma in der ich arbeite nicht auf Vista oder Win 7 umgestiegen. Microsoft wäre nicht so reicht, wenn deren Konzept nicht funktionieren würde alle 2-3 Jahre eine neues OS rauszubringen
 
@Kalimann: W7 ist weder schlanker noch performanter, Tests haben das bestätigt. W7 ist das gereifte Vista mit schönerem Outfit und weniger Backs. And last: Je länger ein Produkt am Markt ist, desto mehr Kompatibilität.
 
@franz0501: Vista war, meiner Meinung nach, schon ein gutes OS. Nachdem ich W7 installiert und das erste Mal gestartet hatte hab ich mich echt gefragt wo die Verbesserungen sind. Im Start hab ich zwischen Vista U64 und W7 U64 keine Unterschiede feststellen können. In der Performance nun auch nicht. Was ich feststellen konnte war lediglich, dass ich in der Systemsteuerung erstmal suchen musste wo was ist. War aber auch so nach dem Umstieg von Xp auf Vista (der Umstieg lief aber weitaus ruppiger, weil der Unterschied XP/ Vista gigantisch war...eben eine wirkliche Weiterentwicklung). Die Unterschiede bei W7 und Vista halten sich aber in Grenzen und sind bestenfalls als Marginal zu bezeichnen, da Vista gute Vorarbeit geleistet hat und nach SP2 nahezu auf dem selben Stand von Leistung/ Performance/ Funktionalität/ Stabilität ist, wie W7. W7 ist für mich die bessere Vista Version mit hässlicher Taskbar, das wars aber auch schon und die Kohle hätte ich mir sparen können. Nichtsdestotrotz läuft es rund und das zählt (eben wie Vista auch). Grüße
 
@Illidan: Wieso Flopp? Es gibt noch genug die kein Win7 nutzen und dann ggf auf Win8 umsteigen. Ich zb. Du sollst doch nicht immer von Dir auf andere schließen, hat doch Mutti schon gesagt!
 
Hmm ich finde das auch nicht so besonderes prikelnd, klar die Entwicklung etc. muss weiter gehen, aber ich halte es für nen großen Fehler so schnell das nächste OS nach zu werfen.
 
@Liatama: Wiso? Hat doch früher auch wunderbar geklappt. Und man muss ja nicht umsteigen und jedes BS mitnehmen. Man kann ja auch mal eins überspringen.
 
@Liatama: wieso? Wenns weniger neue Features beinhaltet und dadurch billiger angeboten wird, warum nicht? Größere Firmen haben und werden auch in Zukunft nicht jede Windows Version mitnehmen, da es gar nicht realisierbar ist.
 
@Liatama: Leider is deine persönliche Einschätzung wenig, um nicht zu sagen gar nicht relevant und es gibt wohl mehr als genug Zahlen, die dir aufzeigen können, dass es kein Fehler sein wird...
 
Fraglich, ob Microsoft in der Lage ist, in der kurzen Zeit wirklich nützliches in Windows 8 zu schaffen, um zum Umstieg ein Argument vorzubringen. Ich wage dies zu bezweifeln. Das Windows 7 kurzfristig auf ein etwas fehlgeleitetes Windows Vista folgte, ist ja zu verschmerzen. Aber im Sinne der Kunden ist eine so kurzfristige Nachfolge sicher nicht. Ich denke, das wird Microsoft auch zu spüren bekommen. Man darf nicht vergessen, das wir in DE eine Ausnahme mit unseren SB Versionen sind. In den meist anderen Ländern bekommt man diese nur Hardware gebunden und damit wesentlich teurer.
 
@Kalimann: wie wahr, wie wahr.
 
@Kalimann: Ich hoffe ja, dass sie es wirklich schaffen, dass dann per Windows Update auch Fremdsoftware wie Adobe Reader und Co. upgedated werden. Geplant ist es ja, wenn man den Stellenausschreibungen und den Geruechten dazu glauben darf.
 
@Kalimann: War vor XP doch auch so. Wer ist denn damals schon von 95 auf 98 auf ME auf 2000 auf XP umgestiegen? Ich jedefalls habe ME und 2000 ausgelassen und bin erst recht spät auf XP. Microsoft kalkuliert dass schon ein dass nicht jeder immer auf das neueste umsteigt, aber, und das ist entscheidend, durch den schnellen Zyklus wird viel mehr über Microsoft berichtet, und genau das lässt dann insgesamt auch die Verkäufe steigen.
 
Also ich freu mich drauf weiterentwicklung is immer gut auch wenn es nich viel is..Außerdem werden sich die hälfte von denen die jetzt sagn das es ein FLop wird es so und so kaufn oder sonst irgendwo herkriegn.Übringes wenn ein Unternehmen mal übelst lange braucht um neue Software an den Mann zu bringen heißt es "Sie sind so langsam da will man am liebsten umsteigen " und wenn es dann schnell geht wird auch nur kritisiert.Wer es nich will soll also schön bei seinem Win98 bleiben ^^
 
@Met u54: Oh man, könnt ihr alle nicht lesen? Nur weil ich sage das es ein Flop wird muss es nicht heißen das ich es nicht kaufe lol...oh man....und les meine Argumente die ich in den oberen Posts geschrieben habe - es ist einefach so - man hat das alles bei XP -> vista ->Win7 durchgemacht!
 
@Illidan: Is ja schön und gut aber das war jetzt nich unbedignt auf dich bezogn kenne genug leute die mir imemr erzähln "neeeehh leg es dir nich zuis voll der scheiß " und nach paar wochn kommen sie dann "Boa WinXY is so geil ne du musss dir das auch zu legen "
 
@Met u54: Hört sich halt so an :p - ne ich kenne das - von der einen Seite ist sowas normal von der andere bescheuert - genau wie iPhone. Paar Kollegen fanden iPhone voll langweilig bzw. zu teuer und jetzt wo 3GS rauskam sind die im iPhone Wahn.
 
@Illidan: Du bist der Flop, lol!
 
@Dr.DuHuSo!: Klar. Jemand der einen unkreativen Nickname hat und nur sagt das man der Flop ist - dem glaubt man! sehr schön!
 
@Illidan: und dein nickname hört sich so nach WoW an oder irre ich mich XDD
 
@Met u54: besser als Dr. Du sonst was heißen ~~ Und es ist nicht WoW - es ist Warcraft III!
 
@Dr.DuHuSo!: was is an Warcraft so schlecht? jeder wie er will solange es niemanden
beleidigt oder Rechts ist.
 
@Illidan: Illidan ist/war doch Boss im BT, vor Sunwell die Endgame-Raidini in BC
 
@Dreadlord: Jo, aber WC III gabs eher als WoW und vllt hat sich Illidan nach dem Illidan aus WC3 genannt und nicht nach dem Mob aus WoW.
 
@BrollyLSSJ: könnte einfach mal klugscheissen und verraten das es im endeffekt beides die gleichen Mobs sind :)
 
Habe bis jetzt mit jedem MS Betriebssystem gearbeitet. Windows 7 ist jut aber Windows Vista war ébenso gut. Was jedoch bei Vista das große Problem war war die große Recourssenauslastung so das meist neue Hardware bzw neue Pcs nötig waren.

In Windows 7 ist die Jumplist, das anheften von Programmen und Aero Peek sowie die nicht mehr so überfüllte Taskleiste eine erhebliche ERLEICHTERUNG

Vista wurde auch von den Hard und Softwareherstellern nicht sofort voll supported so das Treiber meist erst Monate später zur Verfügung standen. Somit wurden die User im Regen stehengelassen und dies rächt sich halt
 
@Postralf10: Was diese neue Superbar betrifft benutze ich gar keine dieser neuen Features. Die Jumplist finde ich regelrecht nervend.
 
@Kalimann: Kann ich nur zustimmen. Jumplist ist unntöig und nervend genau wie die Superbar mit den einzelnen Icons und dieses Dock-Funktion. Hab wie auf Vista umgestellt und sogar mit 7 Taskbar Tweaker das Kontextmenü reingebracht. Naja, das mit Ressourcen bei Vista ist nicht gleich ressourcefressend. Vista benutzt viel RAM damit es schneller ist - XP hat fast keinen RAM bzw nur den RAM benutzt den er braucht somit ging Windows selbst zwar schnell aber ich glaub einige Programme waren dafür net so schnell - naja, keine Ahnung - iwas war da mit RAM Benutzung :)
 
Ihr seid ja ganz schöne Gewohnheitstiere und Modernisierungsverweigerer :-)
 
@Postralf10: Naja, der vorteil den Win7 ansich geniesst, ist eigentlich der, das die meisten Treiber, die für Vista erst neu entwickelt werden mussten, direkt nutzbar sind bzw die adaptierung nur noch minimal stattfinden muss. Wenn MS da was grundlegendes geändert hätte, würdest jetzt auch im Regen stehen und auf treiber warten :)
Ich finde die neue Superbar Extremgenial für meinen "kleinen Heimanwender" bereich.
 
@Kalimann

Das muss schlieslich jeder so handhaben wie er möchte und das ist auch gut so. Ich hatte am Anfang auch Probleme damit aber habe mich dann darauf eingelassen und nun möcht ich nix anderes mehr
 
@Postralf10: "Wìe er möchte" ist leider gar nicht so einfach. Dinge wie das neue Startmenü, die Jumplist werden mir regelrecht aufgezwungen da mir Windows nicht mehr die Möglichkeit gibt es auf die klassische weise zu benutzen. Ich mochte das "neue" Startmenü noch nie und habe bis inkl. Vista immer auf klassisch gestellt. Seit 7 muss (!) ich den Mist nun nutzen.
 
Och in 1 1/2 Jahren kommt schon Windows 8? Dann brauche ich mir kein Win7 mehr kaufen, lohnt einfach nicht mehr
 
@Memfis: Ich würds mir auch nicht mehr holen. Bin zufrieden damit.
 
@Memfis: Dann lohnt sich Win8 aber höchst wahrscheinlich auch nicht, weil kommt dann ja auch bald Win9 ne :)
 
Also ich bin mal gespannt, was es da an NEuerungen geben wird. Microsoft kündigt ja schon ewig an, irgendwann mal das Bedienkonzept total zu überarbeiten. Mal davon abgesehen ob das unbedingt nötig ist, frage ich mich wie das dann aussehen wird? Keine Taskleiste mehr? Jedenfalls müssen Sie sich da schon einiges einfallen lassen um die Leute hinter dem Ofen hervorzulocken. Windows 7 ist nämlich zu gut geworden.
 
@Der_Heimwerkerkönig: Wo und wann haben sie das jemals angekündigt? Das sind doch bloß Spekulationen oder Wünsche. Windows 7 zeigt doch, dass kleine aber feine Verbesserungen an der Oberfläche vollkommen ausreichen. Guckt mal mal genauer hin gab es mit Vista und Office 2007 ja schon eine kleine Revolution: keine Menüs mehr! Mac OS X plagt sich mit der Menüleiste seit den 70ern 'rum und Apple weiß nicht so recht, wie sie sie wieder losbekommen sollen. Deshalb hat das iPad ja auch die Oberfläche des iPhone bekommen, weil Mac OS X vom Bedienkonzept her veraltet ist.
 
@Der_Heimwerkerkönig: ich fände es ganz net wenn MS mal das Prinzip des Desktop-System überarbeiten und etwas mehr einstellungsmöglichkeiten geben würde , die 64bit Entwicklung
weiter vorantreiben und die Unterstützung für NFS von Haus aus.
 
RTM von 8 nur 2 Jahre nach der RTM von 7 !
Wer bitteschön kauft sich alle 2 Jahre ein neues Windows ?
 
@marcol1979: Abwarten. Die Daten sind (wenn überhaupt echt) sowieso nur grob kalkuliert. Jedes große Projekt wird NIE zum angepeilten Zeitpunkt fertig.
 
@marcol1979: Muß ja nicht. Man kann sich auch alle 4 Jahre ein neues Windows kaufen und dann immer eins überspringen. Oder alle 6 Jahre, oder alle 8 Jahre....
 
Ist das hier schon Windows 8?

http://www.img-up.me/view/317
 
@seriousK: Ich hoffs doch, denn dann kann ich es getrost überspringen^^
 
@seriousK: sieht nach nem verhunzten XP mit "skin" aus
 
seit wann ist der extended support kostenpflichtig?
 
Kann man das Win8 ni einfach im nächsten jahr als Update nachliefern für 39,95 Euro? Wie zu Windows 98 zeiten als es noch Win98 plus hieß. Aber es liegt ja jedem frei auf 8 zu wechseln. Zwingt niemanden einer. Höchstens MS nach 5 jahren den Support einzustellen
 
@Blubb-blubb: Plus war nur ne erweiterung, SE hies das glaube ich was du meinst :)
 
Windows 8 = Windows Vista SP 5. Zu einem neuen OS gehört mehr, als nur die GUI und den Namen auszutauschen. Seit Steve Ballmer bei Microsoft das Sagen hat, bekommt man von Microsoft immer nur alten aufgewärmten Mist in neuer Verpackung. Das sieht man ja auch am Verlauf des Aktienwert von Microsoft in den letzten 10 Jahren. Wirkliche Neuerungen gibt es doch schon seit Jahren nicht mehr. Und das Thema Sicherheit wird von Microsoft weiterhin stiefmütterlich behandelt. Man betreibt hier nur Augenwischerei, um die User in Sicherheit zu wiegen. In meinen Augen ist die Verschleierungstaktik in Bezug auf bekannte Sicherheitslücken absolut fahrlässig, denn diese Lücken werden so lange geheim gehalten und nicht gestopft, bis der Druck von außen zu groß wird. Dann wird schnell ein Patch zusammengefrickelt und veröffentlicht. Dabei ist die Wirksamkeit eines solchen Patch immer sehr fraglich. Microsoft wäre gut beraten, sich bei Windows 8 vom aktuellen Kernel komplett zu verabschieden und einen modernen schlanken Kernel mit einem vernünftigen Sicherheitskonzept zu integrieren. Die Kompatibilität sollte man einfach außer acht lassen. Diese könnte man später problemlos durch eine "Thread-Virtualisierung" realisieren, was auch eine extreme Sicherheit bieten würde. Die Entwicklung würde zwar länger dauern, wäre aber effektiver und zukunfsicherer als dieses ständige Gefrickel. Apple hat schon 3 völlige Umstellungen der Systemarchitektur hinter sich (von 68k auf PPC, von Mac OS 9 auf MacOS X und von PPC auf x86). Und, hat es Apple geschadet? Hier muß Microsoft noch sehr viel lernen.
 
@kfedder: Offensichtlich kannst Du Deine Meinung nur Anwendern von Opera nahebringen :-(
 
@ViXPa: Offensichtlich fehlt dir die nötige Fachkompetenz, um meinen Beitrag zu verstehen und zu beurteilen.
 
@kfedder: Der Vergleich Apple/MS hinkt hier aber gewaltig. Ein Hersteller, der einen eher "überschaubaren" Markt bedient (Apple) kann sicherlich einfacher alte Zöpfe mal eben so komplett über Bord werfen, als einer, dessen Software in allen möglichen Bereichen elementar ist (Microsoft). Windows ist nun mal die Basissoftware der Weltwirtschaft, ob du das nun hören willst oder nicht. Seien es öffentliche Verwaltungen, das Gesundheitswesen, etc., etc. Willst du da "mal eben" einen Architekturwechsel erzwingen? Das ist praktisch unmöglich, außer wenn man es wie MS step-by-step macht.
 
wenn das ding für sagen wir 30 euro als update zu haben ist ... warum nicht ... ubuntu bringt alle sechs monate ein neues release raus, das kostet allerdings nichts roflol, aber was nicht's kostet ist nichts wert. achso bei ubuntu kann man sogar aktiv an der gestaltung teilnehmen und muß nicht darum kämpfen mal eine prerelease zu bekommen, aber was solls, wenn microsoft nicht jedesmal einen riesen hype veranstalten würde und sich dann vieles als doch nicht so toll herrausstellen würde wäre das ganz okay ... nennen wir es halt 'neue release', wie in der IT branche üblich. das ganz neue microsoft betriebssystem wird es ja in diesem jahrzehnt, oder sagen wir besser mit diesem ballmer, nicht geben, also kann man nur hoffen das es besser wird.
 
@ruder: bei diesem verblendeten Microsoftfanatikern hier darf man nur positive Argumente über Microsoft äußern. Objektive Kritik ist hier absolut unerwünscht und wird hier mit negativen Bewertungen bestraft. Dieses Verhalten beweist eindeutig, das hier sehr viele User nicht in der Lage sind, sich eine eigene objektive Meinung zu bilden. Die PISA-Studie belegt eindeutig, das sehr viele Jugendliche nicht mehr in der Lage sind, sich eine eigene Meinung zu bilden und lieber jemanden suchen, der ihnen sagt, was sie zu denken haben. Ein weiteres Faktor ist auch die wirklich schlechte Allgemeinbildung und das Interesse hierfür. Wie sagte einst ein weiser Mann: Dumm ist der, der nichts dazu lernen will.
 
@kfedder: d'accord (1) ......................................... 1) http://winfuture.de/news,53110.html ... so das jemand versteht
 
@ruder: "ubuntu bringt alle sechs monate ein neues release raus, das kostet allerdings nichts" ... Ich glaube nicht das normale User jedes halbe Jahr ein neues System haben wollen. Wie sollte man sich sonst erklären dass mach User noch Windows 2000 verwendet oder nicht von XP weg will? "achso bei ubuntu kann man sogar aktiv an der gestaltung teilnehmen" ... Wer will schon sein Computersystem selbst gestalten? Es soll fertig sein wenn man es bekommt und sich gut bedienen lassen ohne dass man da noch großartig was machen muß oder dem Hersteller gar erklären muß wie man das System gern hätte. Für sowas hat kaum einer Zeit und Muße. Das ist ein Grund warum Windows so verbreitet ist. Es ist fertig wenn man es kauft und es ändert sich über den Supportzeitraum so gut wie gar nicht. Alle User die ihr System nicht zum Selbstzweck installieren wissen das zu schätzen. Gleiches sieht man übrigens bei Mac OS X. 10.1, 10.2, 10.3, 10.4, 10.5, 10.6 und es ändert sich für den User kaum etwas. @kfedder: Objektive Kritik ist was gutes. Aber ich glaube kaum dass deine Kritik als Objektiv oder Konstruktiv gewertet wird. Dafür sind einfach zu viele Unsachlichkeiten und persönliche Beleidigungen drin. Außerdem kommt man nicht sehr sympatisch rüber wenn man so tut als wär man im Besitzt der ultimativen Wahrheit in Bezug auf Betriebssysteme und IT an sich.
 
seufz :)
 
Beim amerikanischen Datumsformat wird meines Wissens nach der Monat als erstes und dann der Tag genannt. "Windows 8" müsste also schon am 07. Januar 2011 erscheinen, was ziemlich unwahrscheinlich ist.
 
@FBi: Hatte ich auch erst gedacht, aber demnach würden die ganzen Sachen auf der Liste IMMER an irgendeinem 7. eines Monats rauskommen, was ich mir nicht wirklich vorstellen kann.
 
@DON666: Außerdem ist der 07.02.2012 ein Dienstag und kein Montag. ^^
 
7 ist doch noch nicht mal ganz kalt und schon wird der Nachfolger gebacken? Optimal ist das mal nicht.
 
Also ich wünschte, die würden Windows 7 erstmal genauso reifen lassen, wie Windows XP ... die ganzen alten NT-Systeme hatten alle eine Laufzeit von 4 Jahren, das sollte bei dem bisher so großartig laufendem Windows 7 auch so sein
 
@Der_da: ?! auf was für komische zeiten/versionen beziehst du dich da? bei nt 3.1 triffts nicht zu, bei nt 3.5 triffts nicht zu, bei win 2000 triffts nicht zu, bei vista triffts nicht zu...wenn man 2003 r2 noch mitzählt triffts bei 2003 auch nicht zu...
 
wow, win 7 noch garnicht richtig losgegangen schon kommt das nächste. sag ja, xp bis 2014, wer weiß welches neue windows es dann gibt. ohne solche infos gäbe es ja hier keine news. ist halt so wenn man arm dran ist muss mal halt was neues aller furzlang bringen. das vista so schnell übersprungen wurde war ja klar, wars ja bei ME auch. aber win 7 jetzt schon überspringen? wers brauch, jedes jahr eine "neues bs" was nix bringt außer neue spielereien auf die man locker verzichten kann.
 
@snoopi: übersprungen? Win7 kam ungefähr 3 Jahre nach Vista, das ist Standardzeitraum.
 
Yeah und wider mal ist unsere sicherheit am sinken windows = probleme
man ich hoffe das das wenigsten besser wird :D
 
Das wird dann vermutlich mein Vista ablösen.
Win7 war mir dann doch nicht Revolution genug.

18Monate kann ich dann doch noch warten. Hätte mit mehr als 2 Jahren gerechnet.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Windows 8 Pro im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles