Steve Jobs hat Apples Tablet "iPad" vorgestellt

Notebook Der Computer-Hersteller Apple hat heute sein bereits länger erwartetes Tablet unter dem Namen iPad vorgestellt. Dieses ähnelt einer vergrößerten Version des iPhones und soll die Lücke zwischen Smartphones und Notebooks schließen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Startet doch gleich nen "Live - Blog " wie alle anderen ...
 
@mySebbe: http://www.youtube.com/watch?v=xgZKjJt-TkU
 
@ayin: http://www.youtube.com/watch?v=_JNMJ12fr3s das offizielle Produktvideo (8 min)
 
@mySebbe: 1024x768 ist ja wohl ein Witz für das Geld !!!
 
@pubsfried: Bin zwar allgemein kein Applefan aber vergleichbare Geräte aus dem Hause Microsoft ist der Preis doch OK. Könnte mir so ein Teil gut im Auto vorstellen... und dann mit dem Iphone das teil fernsteuern
 
@pubsfried: Die Frage wäre ob bei 10 Zoll Bildschirmdiagonale eine höhere Auflösung wirklich Sinn macht.
 
@pvenohr: Einige Handys haben schon 800x480 und die haben gerade mal 3,5 Zoll. Und es macht dort Sinn.
 
@derberliner06: Da das Ding aber kein GPS hat, wirst Du es nicht als Navi benutzen können. Evtl. kannst eine externe GPS-Maus über Bluetooth anbinden, aber das wird dann von verfügbaren Apps im Appstore abhängen.
 
@Timurlenk: "Assisted GPS (Wi-Fi + 3G model)" - Kostet nur etwas mehr... Aber ehr:ich? Ich habe das iPhone, ich hatte ein MacBook - alles schön und gut, aber, was soll das? "Sein größtes Werk?" Sorry, aber ich finde das Teil nicht gerade besonders und dann für den Preis... Das HP Slate (was so auch dieses Jahr noch erscheinen wird) hat wenigstens noch ein 'normales' OS drin. Wie viele MacBook-Besitzer und Apple-Fans schon meinten: ja, sie wollen ein Tablet, aber eines mit OS X. Für das was das Gerät kann (und dann doch nicht kann - Multitasking u.a.) ist es zu teuer. Hoffentlich setzt sich Apple damit in die Nessel, damit sie es selber sehen. *leicht enttäuscht bin* VG Fraser
 
@Fraser: Stimmt, Assisted GPS. Wurde bei den meisten technischen Specs vergessen und ist erst auf der iPad-Seite unter den technischen Specs zu finden. Ich nehme meine Aussage zurück.
 
@Fraser:
das HTC Slate kommt mit Windows Starter. Allein das sollte dem mündigen Kunden schon zu denken geben, ob man ein OS kaufen will, was künstlich reduziert wurde, nur damit es auf einer Geräteklasse läuft obwohl man z.B. kostenlose Linuxalternativen haben kann, die auf dem gleichen Stand der Technik sind.
 
@pubsfried: Hallo bei 10 Zoll ist das doch völlig ausreichend? Schonmal an nem Netbook gesessen?
 
@KiffW: und es ist LED richtig? Also richtiges Schwarz und kein Hintergrundleuchten.
 
@Fraser: Ist es kein Richtiges OSX? Das iPhone OS ist doch ebenfalls ein richtiges OSX - mit Touchoberfläche. Und der große Unterschied beim iPad? ALLE Apps von Apple wurde umgeschrieben. Das heisst, anders als auf dem iPhone stehen die APps auf dem iPad ihren Geschwistern unter OSX funktionstechnisch in nichts nach. Das heisst, man hat auf dem iPhone ein OSX mit Touch-GUI. Und das ist doch das einzig richtige, oder!?
 
Hier gibts übrigens die Bilder :)

http://www.engadget.com/2010/01/27/is-this-the-apple-tablet/
 
http://tinyurl.com/y9cen7v
 
Ich bin interessiert, aber die Namensähnlichkeit zum iPod gefällt mir nicht so wirklich.
 
@M!REINHARD: ist ja auch nur ein ipod. mit 12"
 
@Ludacris: schön wärs... sind 9,7"...
 
@Ludacris: Soso. Nur ein iPod. Ich glaube nicht, Tim.
 
@Kjuiss: sry, war nur geraten!
 
@M!REINHARD: ...wiso? iPad = BIG iPod! Apple hat es ehvoll verkackt!!!

KEIN 16:9 Display!

Design schaut aus wie ein iPhone auf Steroiden?

Wiso 130$ für ein "geschissenes" 3G Modul?

KEIN Flash!

Der Preis ist für eine solche Hardware viel zu teuer!!

...und dann noch ein billigies IPS Panel!

...also bitte, da kann ein Slate mit Win7 mehr!!

Sorry Freunde bin stark entäuscht, die hätten da echt was draus machen können...

Sehr sehr schade!
 
@Maria1975: also mit den tausenden apps und iWork auf dem iPad und mail, safari, ipod und anderen programmen, die nur für touch ausgelegt sind, wird es ein tolleres multimedia erlebnis bieten können als ein Slate PC. zudem weisst du noch nichts von preisen zu slate pc und der iPad wird die lücke zwischen notebook und handy besser füllen als ein netbook meiner meinung nach
 
@Maria1975: Und kann man Win 7 auf einem Slate auch vernünftig bedienen? Gibt es speziell auf die Touch-Bedienung optimierte Programme dafür?
 
@el3ktro:
Ich wette, wenn das iPad gut läuft, wird ein App Store von Microsoft kommen, was speziell für Slate PC's optimierte Programme anbieten wird. Microsoft wird die Notwendigkeit erkennen müssen, optimierte Programme für diese Plattform anbieten zu müssen, damit diese nicht wie schon 2001 am gleichen Problem scheitert: keiner entwickelt Programme für Rechner die vielleicht von 1-2% der Kunden benutzt werden.
 
@Maria1975: also so negativ stehe ich dem Gerät nicht gegenüber ... wenn auch nicht sehr positiv ... ich selbst hätte mir ja eher ein Gerät auf Basis der Desktop-Version von Mac OS X gewünscht. Jedoch die iPhone-Variante vorzuinstallieren und somit sofort auf 10.000e für Touch-Bedienung ausgelegte Programme zugreifen zu können, hat auch was - obwohl ich diese ganze es-muss-vom-Apple-Store-vermarktet-werden-Geschichte zum kotzen finde (OpenSource und meine eigene Dateiorganisation haben hier schlechte Karten).
 
@Der_da: Das iPhone OS basiert auf OSX. Somit basiert auch das iPad OS auf OSX.... Es nutzt die ganze Power von OSX, hat aber eine spezielle Oberfläche. Und damit auch die ganzen Programme eine spezielle Oberfläche haben, gibts die App Store Kontrolle....
 
@Rodriguez: Das ist etwas falsch ... Denn es nutzt nicht die "ganze Power von OS X". Es ist ein sehr abgespektes Mac OS X ... Der Kernel wurde leicht kastriert und dann um die speziellen Funktionen seiten iPhone/iPod touch sowie ARMv6 und ARMv7-A erweitert. Du kannst aber nichts ansatzweweise untereinander tauschen - was bedeutet, dass es nicht kompatibel ist. - Und, wenn Max OS X 10.7 mal so 'innovativ' aussehen soll, dann kann Apple einpacken...
 
@GlennTemp: Der AppStore von Microsoft heißt Marketplace. Da gibts schon für WM6.5 Apps und es dürfte ein leichtes sein ihn für Slate-Apps zu erweitern.
 
@el3ktro: ich denke schon. gerade dafür wurde doch das os win7 und auch andere ms produkte optimiert... noja: die geräte sollen möglichst bald auf den europäischen markt damit wir uns ein bild machen und die dinger anfassen können.
 
@Fraser: Guck dir doch die Videos an (oder nutz ein iPhone). Guck doch mal alleine wie schnell die ganzen Effekte sind. Da wird doch reger gebrauch von Core Animation, Quartz, Core Audio, Core Video und wie sie alle heißen gemacht. Also alles das was OSX "unter der Haube" ausmacht.... Der Rest ist die Bedienung und Oberfläche. Und der Teil wurde halt getauscht :)
 
@Rodriguez: is ja schön und gut - und außerdem weiß ich, dass iPhone OS auf OSX basiert, hab ich ja schließlich so geschrieben - aber ein OS ohne Finder (oder Explorer oder wie ein Dateibrowser auch immer heißen mag) ist für mich kein OS, das ist eine Firmware, die den User einschränkt und nur vom Hersteller vorgeschriebene Funktionalität bereitstellt. Auf dem vollwertigen Mac OS X lade ich ein Programm auf meine Festplatte, lokalisiere es mit dem Finder und führe es aus. Auf dem iPhone OSX (wie ich es jetzt mal nennen will) kann ich meine App(likation) NUR im App-Store beziehen.
 
@Lord eAgle: Nur weil ein OS reagiert, wenn man en Bilschirm berührt und ein bisschen größere Buttons hat, ist es noch lange nicht "touch-optimiert". Da gehört wesentlich mehr dazu. Sorry, Outlook, Office oder jede andere normale Windows-Anwendung auf einem Touch-Display zu bedienen ist einfach eine Katastrophe, weil es überhaupt nicht dafür gedacht ist. Bei einr Maus kannst du z.B. zwischen "Klicken" und "Zeigen" unterscheiden, mit dem Finger geht das nicht. Klicken und Zeigen ist beides das selbe, wenn man nämlich mit dem Finger den Bildschirm berührt. Man braucht also eine ganz andere Bedienphilosophie - man braucht Gesten, neue Bedienelemente, eine andere Anordnung der Bedienelemente - und das alles hat Win7 NICHT und schon gar nicht die normalen Windows-Programme.
 
@Der_da: Einen Finder scheint es ja zu geben beim iPad, zumindest ein zentrales Dateisystem auf das alle Apps zugreifen können und auch als Datenträger am Computer funktioniert.... Ob ich jetzt ein Programm aus dem App Store oder aus dem Internet hole.... Die Auswahl im App Store ist sogar größer, auch bei kostenlosen Apps. Dafür kann ich sicher sein das sie funktionieren und auf eine Touchbedienung ausgelegt wurden. Es fehlen nur noch die "großen" Apps, die auf dem iPhone keinen Sinn gemacht haben. Wie jetzt iWork z.b. Wenn die da sind steht das iPad OS einem Desktop OS nichtmehr in viel nach.
 
das ding wird ein renner, so viel steht fest. sieht vom design und von der funktionalität schon mal extremst geil aus.
 
@hrhr: Sieht aus wie ein breit geklopftes Iphone.
 
@kubatsch007: siehe [15]
 
@hrhr: Ist aber nunmal so und meine Beurteilung beruht sicherlich nicht auf diesem einen Foto oben.
 
@hrhr: Natürlich wirds ein Renner, denn sobald ein Äpfelchen drauf iss, kaufen es sich alle Möchtegern-Lifestylies. Auch wenns ne Schiefertafel mit Kreide wär...
 
@hrhr: Von der Funktionalität??? Auf dem Ding kann man weder eigene Programme noch Open Source Software laufen lassen, sondern nur Apps aus dem Appstore. :-(
 
@hrhr: Ein Rechner auf den ich noch nicht einmal die Bilder meiner Digicam drauf bekomme, da weder USB noch SD-Cardreader vorhanden sind. Kein Mikrofoneingang, daher ein Headset nur über Bluetooth anschließbar. Anschluß eines Beamers nur über einen proprietären Dock-Connector-Adapter. Nur 9 Sprachen verfügbar (kein Dänisch, Norwegisch, Schwedisch, Portugisisch, Griechisch, Japanisch, Tailändisch, ...). Keine Handschrifterkennung. Unterstützung nur weniger Mailattachments. Das sind nur ein paar Argumente, die wirklich zu kritisieren sind.
 
@Timurlenk: das kann alles mein handy sogar :)
 
@Timurlenk: SD-Card und USB fehlt mir auch wirklich. Auch wenn es nicht lange dauern wird bis es enthalten ist, gibt es jetzt schon beides als Adapter. Mikrofon hat es verbaut, aber stimmt, es geht nur über Bluetooth für externe, aber auch das wird sich mit der 2Generation sicher ändern. Bei dem Kampfpreis konnte mn ja nicht direkt ALLE Sachen einbauen (Kamera, USB, Card-Reader, Audio-in, usw). Beameranschluß find ich überhaupt nicht tragisch. Das Ding ist doch wesentlich flacher als ein VGA-Anschluß, wo soll der also hin? Die Sprachen kommen 100% noch und zwar in den nächsten Wochen, garantiert noch bevor es draußen ist. Bei den Mailattachments geht es doch nur darum was er direkt anzeigen kann. Kann dein Mailprogramm ALLES direkt anzeigen? Du kannst sie ja speichern und dann mit anderen Apps öffnen (geh ich von aus).... Kein Handschriftenerkennung wundert mich allerdings auch :)
 
Kann euch empfehlen auch folgenden Artikel zu lesen: http://alturl.com/cckx - Bei allem, was Apple hier an Innovation einbringt (Respekt) aber kritischer Journalismus war in den letzten Wochen sehr selten.
 
@m.schmidler:
Der Artikel ist ziemlich gut und sogar weitreichender als nur den Hype um Apple. Er beschreibt eigt. das ganze Dilemma der Medien in immer schnellebigeren Welten des Internets mit immer mehr Informationen. Einfach alles publizieren, nur damit man nicht die Welle verpasst. Kritisches Reflektieren ist dabei selten.
 
Also wirklich, man kann es ja auch übertreiben. Der Informationsgehalt dieser News ist ja nichtmal einen Twitter-Eintrag Wert, geschweige denn eine "News". So einen Hype gab es ja nichtmal beim Sanctus Iphonus, wird das Ipad nun quasi so eine Art in Form von Technik auf die Erde heimgekehrter Heiland? Muss ich schon mal Platz an der Wand für den Altar machen? Ich freue mich auf weitere News-Schnipsel, denn ich würde gerne weiter auf dem Laufenden bleiben. - Denn sollte die Staatsreligion plötzlich auf Appletum wechseln, will ich nicht aufgrund kurzzeitiger unaufmerksamkeit auf dem Scheiterhaufen landen. Nachtrag: Mein Kommentar bezog sich auf die erste Version dieser News welche gerade mal 5 Zeilen umfasste.
 
Kein Flash ?! ... Sorry aber bei so einem Gerät das für das Internet "wie gemacht" ist muss das sein.
 
@Matz3e: Du kannst YouTube-Videos anschauen.
 
@Homer_Simpson: Und YouTube ist natürlich die einzige Anwendung von Flash...
 
@Matz3e: also youporn wird wahrscheinlich nicht laufen, nein!
 
@Matz3e: Das isn breitgeklopfter ipod Touch... dachte das Ding könnte zumindest ein bisschen mehr wenn es schon grösser ist.
 
@goodcat: youtube ist schon lange nicht mehr nur die einzige plattform, auf der die videos auch im h.264 format vorhanden sind. youporn hat das auch schon lange :)
 
@goodcat: warum sollte Youporn nicht laufen? Läuft doch auf dem Iphone auch
 
@jawe: ok wusste ich nicht ^^, aber wozu dann flash möchte man gerne werbung sehen??
 
@goodcat: Tja dann versuch mal ein youtube video zu sehen und nebenbei bissl zu surfen. Das mach ich nämlich oft wenn ich mir was längeres auf youtube anschau und es ist grad uninteressant dann hör ich den ton bissl an und surf nebenher wo anders. Hier musst du die Youtube app immer am laufen haben. Das ist doch ein witz. Vor allem gibts nunmal leider auch viele Seiten die mit flash gemacht sind. Und die kannst du dann mal knicken.
 
@goodcat: Flash ist mehr als nur Videos. Schau mal zum Beispiel http://www.becominghuman.org/node/interactive-documentary
 
@Timurlenk: Ist aber alles zumindest durch Webstandards (HTML5) ersetzbar.
 
@Matz3e: sry aber flash ist der größte dreck des internets! Und das Apple flash so konsiquent ignoriert finde ich extremst positiv! Wenn flash irgendwann mal vernünftig läuft ohne die CPU an den anschlag zu bringen, kann man das auch sicher irgendwie verwenden.
 
Super, wie Neu. Wahrscheinlich gibt es dazu keinen Stick für die Eingaben. Echt sehr spannend. Die Neuerung wird der Bewegungssensor sein wenn man das Teil dreht, quasi was jeder macht.
 
@muschelfinder: Hast du dir die Keynote mal angesehen?
 
@el3ktro: Ne, der meckert nur.
 
hmm sieht aus wie ein großes Iphone wers braucht... hw fehlen da wieder ein paar funktionen wie beim iphone bluethooth....
denn preis kann man ganz einfach ausrechnen wie viel iphones passen da rein??
das dann mal dem preis fürs iphone und schon ist man bei ca 2000€ ^^
 
http://hellskitchenparis.de/
 
sieht aus wie ein iPhone in groß mit hintergrundbild... :-D
 
Wenn ich das teil mal mit dem HP Slate vergleiche, muss ich sagen, für meinen Geschmack, gefällt mir der HP Slate wesentlich mehr als dieses vergrößerte iPhone...
 
@Black-Luster: aber ich find HP hats genau so gemacht wie mans nicht machen sollte, und zwar einfach windows 7 drauf installiert und fertig. Apple hat iPhone OS verwendet und das ist zum eingeben mit dem finger wie das iPhone wesentlich besser.
 
@FunnyHemp: Windows 7 ist stark optimiert in Hinblick auf (Multi-)Touch Bedienung und hat eine sehr gute Akkulaufzeit, eine hohe Geschwindigkeit und einen geringen Hardwarehunger. Eigentlich ist es geradezu prädestiniert. Noch zur Touch-Optimierung: Wenn Du Win7 mit einem Touchpanel bedienst, verändert sich das Aussehen geringfügig (grosse Schliessen- Minimieren-Buttons z.B.). Hatte vor kurzem ein Acer Touch-PC ausprobiert, funktionierte sehr gut.
 
@FunnyHemp: Meinst du soetwas wie Origami Experience von Microsoft für UMPCs?
 
@Black-Luster: Finde den rand beim iPad viel zu groß geraten! Das sieht nicht mehr schön aus.
 
@john-vogel: An sich hast du recht, aber man muss es ja auch irgendwo festhalten ...
 
@el3ktro: Ok, daran hab ich natürlich nicht gedacht. aber sowas sollte man eigentlich softwaremäßig erkennen können. Mein Palm Pre erkennt es ja auch wenn ich auf den Display drücke, um den Slider aufzumachen, sodass der Druck keine Auswirkungen hat.
 
@john-vogel: Hä, was hat das jetzt mit dem Problem des Festhaltens zu tun? Wenn der Bildschirm bis ganz an den Rand geht, wirst du das Display immer mit deinen Daumen verdecken - das wäre doch auch nicht schön.
 
@el3ktro: Ich dachte jetzt vor allem daran, das Aktionen durch den Daumen ausgelöst werden.
 
@Black-Luster: Vor allem kann man auf dem HP Slate beliebige Software nutzen. So geil das iPad auch ausschaut, da ich dort keine eigenen oder beliebige Open Source Programme nutzen kann, ist das Ding leider für mich gestorben. Vielleicht gibt es ja irgendwann einen Hack für Win7 oder ein Linux mit verbesserten Touchfunktionen. :-)
 
@FunnyHemp: Aber was will ich mit einem Risigen iphone diese ipad ist wirklich das nutzloseste was apple je auf den markt gebracht hat. Damit kann man doch nichts machen. Kein MSOffice oder Openoffice (was ja überwiegend der standart ist), kein möglichkeit videos anzuschauen (die auf der Festplatte sind und nicht Itunes kompitable), ....
Wenn da die gleiche beschränkung ist wie beim iphone nur eine anwendung na dann prost malzeit.
Da dann doch lieber einen Hp Slate oder was vergleichbares ist vl ein bisschen teurer kann aber 100x mehr. Mal abgesehen das der Hp Slate wohl viel mehr leistung hat. Wenn da wenigstens eine angepasste MACOSX version drauf wäre aber das wäre ja zu viel arbeit. Ein Iphone zu vergrößern ist ja auch viel leichter.
Ein Tablet PC für arme die nur wollen das da nen angebissener apfel drauf ist. Nein danke Apple Iphone, Ipod, Imac ... tool aber Ipad schrott. sry apple.
 
@Nelethill: Office Dokumente kannst du mit iWork bearbeiten. Und es gibt jetzt schon weitere Office APps im App Sotre die SICHER noch für das iPad erweitert werden. Du kannst auch all deine Video drauf laden, ganz ohne iTunes.___ Es LÄUFT eine angepasste OSX Version drauf! Wieder einer der sich mit dem Ding noch nicht beschäftigt hat. Guck dir einfach mal die Präsentation an.
 
Ipod - Ipad ? Ob das von Vorteil ist. Ich bezweifel zwar immer noch ob die Taplet PCs sooooo der Hit werden aber naja. Find aber iwie DAS große Produkt ist es jetzt auch wieder nicht. Da hat mir die "Courier" Studie von Microsoft iwie besser gefallen und seh iwie praktischer aus.

Achja mal am Rande ! Die Zune Software gibts jetzt kommplett auf deutsch ! Vll kommt Zune doch nach Europa mal guuggn näää ! :-D
 
@something: das ist vermutlich für win mobile 7
 
haha es is so geil wenn man euch zusieht wie ihr es euch wieder schlecht redet. wenns von MS wäre, würdet ihr euch alle vor freude einen runterholen ^^ is es aber leider nicht weil die sowas nunmal nicht zustande bringen :) und es wird ein super erfolg da könnt ihr euch noch so oft einreden wie kacke es doch ist :) wenn ihr mal den ticker anseht, dann versteht ihr vielleicht sogar dass es viel mehr als ein großes iphone ist. und jetzt gebt mir bitte ordentlich (-) ,ich kann euch gar nicht sagen wie egal mir das ist :) muahahahaha
 
@hrhr: du bildest dir ein, dass andere sich was einbilden sollten?
 
@hrhr: schon herrlich, wie alle dem it-messias folgen :-).
 
@hrhr: Deswegen benutzen auch 98% aller User Windows, weil die alle doch so mit Apple zufrieden sind xD
 
@BVB09Fan1986: Es geht hier aber nicht um Windows, dass is leicht am Thema vorbei...
 
@hrhr: du bist echt ne ganz arme wurst...
 
@hrhr: Surf mal ein wenig auf Mac Fanseiten herum...es ist doch erstaunlich dass dort die Enttäuschung meist noch grösser ist...
 
Der ziemlich dicke Rahmen gefällt mir nicht. Sonst Gut Gut !
 
@Fellgog: Irgendwo muss man es ja festhalten
 
@LiBrE21: wenn man videos anschaut wo leute es benutzen, liegt das gerät in der handfläche - wird also nicht am glasoberseite festgehalten. Ich verstehe den breiten rand auch nciht, wirkt dadurch etwas wie ein bilderrahmen
 
Hammerteil!! Das OS auch! Kein einfaches aufgespieltes OS, wie bei den HP-Dingern!!
 
@tk69: Das Pixel verdoppel findest du auch geil? Bei der Facebook-App ist das nur mehr lächerlich (O-Ton Josh Topolsky von Engadget!): entweder klein und lauter schwarzer Rand oder total aufgebläht!!!! Fail!
 
@m.schmidler: Schlauberger. Nicht umsonst hatte Steve Jobs vor einige Wochen die App-Entwickler gebeten, die Auflösungen der Apps zu erhöhen. SDK kann man herunterladen. Reicht das jetzt für dich?
 
@m.schmidler: man wird ja davon ausgehen können, dass es auch apps nur für das ipad geben wird wo solche beschränkungen dann wegfallen.
 
@tk69: Nein sie haben keine einfaches OS aufgespielt nur das selbe wie vom Iphone. Das ganze optisch etwas aufgehübscht z.B. Adressbuch, Kalender etc. und ole ole man kann hintergrundbilder selber einstellen. Lol, sorry das teil ist einfach so ein harter fail. Dann doch lieber dein win7 Tablet mit dem man auch flash im Browser nutzen kann und nicht nur die gschissene Youtubeapp. Hier kaufst du dir das teil für 800 (nein mit dem 500er kann man definitiv nicht anfangen da reicht die festplatte ja nichtmal für eine Mp3 sammlung).
 
@Ripdeluxe: Was willst du mit einem Frickel-System auf so einem Teil? Unfassbar diese Ansichten...
 
@tk69: Frickel? Win7 ist super angepasst für Touchbedienung ink. Multitouch, Softwaretastatur und Handschrifterkennung. Frickel war vielleicht noch bei XP.
 
@Ripdeluxe: Für eine _wirklich_ gute Touch-Bedienung ist aber mehr nötig als nur eine Bildschirmtastatur und etwas größere Buttons. Das ganze Bedienkonzept muss darauf ausgelegt sein, und das hat MS bis heute nicht kapiert. Doch, haben sie eigentlich schon - siehe Surface. Nur sind sie nicht mutig genug oder willens genug eine vergleichbare Technik für touch-basierte Windows-Geräte wie diese Slates zu bringen. Und selbst wenn Windows Touch-Bedienung kann, was ist mit den Anwendungen? Willst du ernsthaft z.B. Office mit dem Finger bedienen? Hast du dir dagegen mal das touch-optimierte iWork angeguckt? SO macht man das!
 
@tk69: Stimmt, kein vernünftiges OS. Ich hätte mit OS X, Linux oder auch Win7 leben können, aber was soll der Quatsch ein Rechner auf dem ausschließlich iPhone Apps laufen? Super, dann kann ich Biertrinken in groß, Flaschendrehen in groß und all so ein Schrott, aber keine vernünftigen Anwendungen laufen lassen oder selber schreiben. Na herzlichen Dank.
 
@el3ktro:
Ich versteh ehrlich gesagt nicht, warum die ganzen Windows Fans hier so blind sind und bei einem Statement wie "ein Gerät braucht eine speziell angepasste Oberfläche entsprechend seinem Einsatzgebiet" Minus Klicks verteilen. Das ist doch genau die gleiche Logik wie z.B. beim Zune oder bei der Xbox. Beide Geräte bieten entsprechend ihrer Eingabemethode, also Finger oder Controller eine optimal angepasste Benutzeroberfläche und nichts anderes macht das iPhone oder iPad. Es wäre doch auch total bekloppt wenn man auf einmal den Xbox Live Store mit klassischen Scrollbalken wie auf dem PC bedienen müsste. Da würde man doch ewig mit einem Controller brauchen.
 
Also ich finde das iPad sieht aus wie ein Digitaler Bilderrahmen ^^... findet ihr das nicht auch?
 
@zoeck: Digitaler Bilderrahmen mit Programmfunktionen.
 
Meiner meinung nach eine einfache Enttäuschung. Das ist mehr nen iPod Touch XXL als ein revolutionäres neues Device. Sorry Apple, das wird'n Schuss in Ofen.
 
http://live.gdgt.com/2010/01/27/live-apple-come-see-our-latest-creation-tablet-event-coverage/
 
Das sieht aber wirklich langweilig aus . Die Leistung lässt zu wünschen übrig .
 
@Menschenhasser:
Mhh Apple Prozessor, ma sehn wie er sich schlägt gegen nen Intel z.B. ...
 
@Menschenhasser: Hat man das nicht auch bei der iPhone-Einführung erzählt? Und nun ist das iPhone ein Kassenschlager? Ich würde erstma abwarten.
 
@Homer_Simpson: Kassenschlager nur, weil die Medien es halt hoch puschen und jeder 3. meinte er würde damit einen besseren Status erhalten bzw. als reicher angesehen werden, wenn er das Ding besäße. Das iPhone ist nur für das Internet gut geeignet, der Rest ist nicht gut gelungen wie ich finde, es gibt zwar gute Apps aber dennoch ist es ein stink normales Handy mit abgestimmter Software zur Hardware.
 
@Fellgog: Wenn das OS optimal angepasst wurde, sprich solange das System performant ist, ist es doch egal was für ne CPU darin werkelt. Mich würde eher der Verbrauch dieser CPU interessieren, bzw. welche Architektur es ist. ARM, MIPS,...?
 
@ProSieben: Genau so ist es. Wir kaufen alle das iPhone nur um dann gut dazustehen! Ja genau so ist es!
 
@tekstep: Also wenn schon, dann iARM oder iMIPS...!
 
warum überzeugt mich das nich?
 
@Rikibu: weil es nicht wirklich was neues ist ... von apple ist man anderes gewohnt...
 
@Rikibu: Weil du ms-verseucht bist. :-) Oder willst du das HP-Teil echt als Konkurrenz ansehen??? Das musst du blind sein!
 
@tk69: es gibt doch Microsoft Surface... ist es nicht dasselbe? Übrigens: HP wird den Anfang machen, konkurrenten ziehen nach... aber HP Computer würde ich auch nicht gerne nutzen...
 
@ProSieben: Und warum pappen sie dann Surface nicht auf so ein HP-Teil? DAS wäre mal ein Hit. Aber warum auch...
 
@tk69: Was hatn jetzt Surcface wieder mit mobilen Computern zu tun?
 
@klika: Weil mein Vorredner davon sprach...
 
@ProSieben: Der Surface ist ein wenig unhandlich. Könnte zu Rückenproblemen führen, wenn man das gesamte Teil mit sich rumschleppen müsste.
 
@Rikibu: Weil es weder das eine noch das andere ist. Es ist kein PC (Macs sind prinzipiell auch PCs), mit dem man effektiv arbeiten kann, es ist keine Spielekonsole wie z.B. die PSP oder der Nintendo DS, es ist kein Handy welches man in die Hosentasche stecken kann, es ist kein MP3-Player, weil er nicht in die Hosentasche passt und zu wenig Akku hat, es ist wohl auch kaum ein Kalender, welcher ebenfalls in die Hosentasche passen sollte, ein Fernseher ist er auch nicht, da er viel zu klein ist. Das Einzige was es wirklich gut kann ist im I-Net zu surfen, sofern man sich nicht eingeschränkt fühlt, eine einzige Webseite zu jedem Zeitpunkt offen zu haben. Aber natürlich, wie dumm von mir, es ist die Reinkarnation des Grundgedankens für den heimischen Internetanschluss! Man kann damit Rezepte im Internet nachschlagen und via iWork schön bunt abspeichern. ^^ Mal ernsthaft: Ich weiss nicht wozu man sich ein solches Tablet holen sollte. Falls es jemand weiss, so soll er sich bitte melden.
 
@3-R4Z0R: Privat nutze ich meinen Laptop zu 90% um zu surfen, zu mailen, Social Networks, Videos gucken usw. Genau dafür ist so ein Tablet gedacht. Es liegt bei dir im WoZi auf dem Sofa, wenn du kurz das Fernsehprogramm nachsehen willst, nimmst du es, es ist sofort an, du durchsuchst das Fernsehprogramm und legst es wieder hin. Wenn du kurz ne Mail schreiben willst - in die Hand nehmen - es ist sofort da - Mail schreiben, wieder hinlegen. Es ist halt noch mobiler als ein Notebook, aber nicht mobil genug, um es in der Hosentasche mitzunehmen. Aber dafür ist es ja auch gar nicht gedacht. Es ist eher für daheim, um jederzeit immer ins Internet gehen zu können. Oder als Film- und Bücherarchiv. Wenn man ein paar Tage unterwegs ist (Geschäftsreise, Verwandte besuchen) ist es doch ideal in einem solchen Gerät Filme und Bücher mitnehmen zu können. Auf einer längeren Zugfahrt auf so einem Teil nen Film zu gucken stelle ich mir schon sehr angenehm vor. Oder abends im Bett noch einen Film gucken. Sicher angenehmer als mit Laptop. Im Bildungsbereich kann ich mir das auch gut vorstellen ...
 
@3-R4Z0R: Guck dir mal das Video an: http://www.apple.com/ipad/$video
 
@el3ktro: Der Link geht nicht, und auf der richtigen Seite bräuchte ich Quicktime, welches ich ebenfalls nie auf einem meiner PCs freiwillig installieren würde (Quicktime auf Windows ist einfach nur Müll, auf Mac OSX ganz ordentlich). Aber zum Thema: Sieht ganz nett aus, dieses Teil, nur sehe ich den eigentlichen Zweck immer noch nicht ein, da es für mich einfach nichts weiteres ist als noch ein weiteres Spielzeug. Ich selber nutze meinen Desktop zum Surfen (meine Laptops sind zu langsam dafür... werde mir anfangs Studium aber einen moderneren holen), manchmal aber auch mein Handy (altes HTC Herald, gekauft für 90€... und dank Skyfire genau so schnell wie ein iPhone zum Surfen, sogar inklusiv Flash). Ein Laptop kann ebenfalls im Wohnzimmer auf dem Sofa liegen und per Tastendruck sofort einsatzbereit sein, um das Fernsehprogramm anzusehen oder eine Mail zu schreiben. Alles was auf dem iPad vorhanden ist, gibt es auf einem Laptop auch. Zugegeben, ein Laptop sieht nicht so cool aus und lässt sich (idR) nicht lässig in einer Hand halten, wenn man ihn mit der anderen Bedient, aber für dieses Gimmick bin ich nicht bereit 500$ zu zahlen (geschweige denn 20$, wenn ich mit dem Teil im Gegensatz zum Laptop sowieso nicht den gesamten Alltag meistern kann). Zudem kann ich so ein Tablet ohne Gestell nicht vor mich hinstellen oder auf meine Knie stellen, um mir etwas in Ruhe anzusehen, was für einen Arm sicherlich nicht sonderlich bequem sein wird.
 
@3-R4Z0R: Dann nimm doch YouTube: http://tinyurl.com/yf44ols
 
@Rikibu: habe seit 2 jahren ein stylistic tablet pc. derzeit mit windows 7. bedient wird das ganze über einen stift. aber ob stift oder touchpad ist egal, es ist und bleibt ein zwitterding das eigentlich nichts wirklich kann. es ist viel zu klobig um damit unterwegs zu sein, da praktisch notebookgröße. es ist nichtmal wirklich für surfen zu gebrauchen, denn ohne eine "nicht-virtuelle" tastatur ist und bleibt es gefummel. um wirklich die unzulänglichkeiten der feinmotorik bei der touchpad bedienung auszugleichen müssen die symbole recht klobig groß werden. für musik ist so etwas ebenfalls nichts, da blecherne lautsprecher. zum lesen von pdfs ok, aber ich finde es nach wie vor unwahrscheinlich anstrengend bücher an bildschirmen jeglicher art zu lesen. bleibe dabei...wer was "für zwischendurch" braucht, hat mehr spaß an einem netbook. ich habe zum glück mein tablet vor der verschrottung gerettet. dennoch liegt es praktisch nur herum. ausser einer digitalen programmzeitschrift TV-Browser sowie als Einwahlterminal zum Server (RDP) zur Heizungssteuerung erfüllt das Teil keine weiteren Aufgaben.
 
@Frankenheimer: Schau dir mal OneNote für den Tablet an - die Killerapplikation!
 
wo ist der jailbreak? :D
 
@Ludacris: wieso geben die Leute dir Minus? das wird sicher die erste Frage vieler Besitzer sein - Fakt
 
das teil muss ich haben... ! hamma - wie auch das iphone... hamma !
 
@basko3: Vergiss nich die BILD-App draufzumachen!
 
*appel-jünger* *geld-aus-tasche-nehmen*: so geil!!!
*ms-jünger*: wieso hat denn das ding keinen usb anschluss? oder sonst irgenden eine möglichkeit meine fotos daran anzuschauen? wieso kann ich damit kein flash anschauen?
 
@Limpo: kurze antwort: es ist von apple :-).
 
@Limpo:
Fehlendes USB ist doof, aber immerhin sind schon Adapter für den Dock Connector aufgetaucht, der USB bzw. Flash Kartenleser bringt.
 
Weitere Bilder gibt es unter http://www.flickr.com/photos/ipodlounger/
 
Und das ist das iPad weswegen alle so nen Hype machen? Ein übergroßes iPhone, mit dem man nicht mal Telefonieren kann. Naja, wer's braucht.
 
Na toll. Ich freue mich schon seit ich weiss nicht wieviel monaten darauf das Apple ein Tablet auf den Markt bringt. Und was ist ? Das teil ist Mist. Die Industrie hat vollkommen Recht. Ich als Kunde will den ultimativen Multimedia-PC für unterwegs und das möglichst als Tablet mit Touchscreen. Aber ich habe in etwa an sowas gedacht ... minimun 2x2,26 GHz Nvidia GeForce 9600m 128 GB SSD 802.11n WiFi Bluetooth und ein vollwertiges MAC OSX 10.6. Soe twas in der Richtung wäre ein Grund für mich von MS zu Apple zu wechseln. Vor allem ein vollwertiges MAC OS. Aber nein ... das Einzige was Apple interessiert ist Profit mit dem AppStore zu machen. Ich hasse es. Das war ganeu das selbe wie beim iPhone. Ich habe voller erwartung monate lang die gerüchte im Internet verfolgt und als das Teil entlich präsentiert wurde ... war ich heftig enttäuscht. Das einzige was Apple gut hin bekommt ist das Desigt und das Display. Alles andere ( Hardware ) ist wenn überhaupt überteuertes unterstes Mittelmaß. Sorry aber ich bin gnadenlos enttäuscht.
 
@Flash-your-Mind: (+)
 
@Flash-your-Mind: Ganz meine Meinung. Muss dir da voll und ganz zustimmen. 2x2,26 GHz muss jetzt nicht unbedingt sein. Aber ein vollwertiges OS wäre schön gewesen. so ist es wie nun schon öfters erwähnt ein breitgeklopfter ipod touch ohne Flash und Power...da kann ich mit meinem Netbook mehr anfangen... =( Schade eigentlich ... der Preis wird mir das Ding sicher auch nicht wirklich schmackhaft machen....
 
@Flash-your-Mind:
Sooo und jetzt raus aus dem Märchenland und rein in die Realität. Wie realistisch ist ein von dir beschriebenes Gerät und die interessantere Frage ist, wer soll sich so was leisten können (ich meine Core2duo und ne Geforce in einem nicht mal 1cm hohen Gehäuse?!) Die 10h Videolaufzeit kannste damit auch vergessen...
 
@Flash-your-Mind: Ich war ehrlich gesagt auch überrascht, dass nicht ein vollwertiges OSX den Weg auf das Tablet gefunden hat. Auch wenn ich mir sowieso keines gekauft hätte, wäre das zumindest ein grosser Vorteil gewesen. Aber ja, das was jetzt da drauf ist kann im Prinzip schon ein stinknormales Smartphone. Schliesslich kann jedes Windows Mobile Smartphone auch Dokumente bearbeiten und im I-Net surfen. Ich sehe ganz einfach den Sinn hinter diesem Gerät nicht. Edit: GlennTemp, für Grafik in <1cm-Gehäuse gibt es ja Dinge wie MacBook Air oder Dell Adamo. Ist ja auch so ein neumodischer Hype mit "dünner ist besser" (schlechter aber sicher nicht).
 
@GlennTemp: Ich weiss was du meinst. Ja. Aber mir wäre es auch egal gewesen wenn das Teil 3cm dick gewesen wäre. Nokia schaft es auch seinem Booklet 3G 1,6 GHz zu spendieren bei einer Akkulaufzeit von 12 Stunden ...
Ich weiss nicht ob Touchscreens mehr Strom verbrauchen als normale Displays aber Ich meine ist es denn zuviel verlangt in etwa die selben leistungsdaten zu haben wie Nokia´s Booklet ? Es gibt Netbooks die mehr leistung haben. Das Touchscreen mal aussen vor gelassen ...
 
@3-R4Z0R: An alle die hier immer ein vollwertiges OS X fordern: Ihr habt offensichtlich überhaupt nicht verstanden, warum alle Tablets bisher gescheitert sind - weil da ein stinknormales OS drauf war! Ein stinknormales OS ist aber für eine so komplett andere Bedienung nicht ausgelegt, ist das so schwer? Auch wenn Windows 7 nun auf Bildschirmeingaben reagiert - es ist deswegen noch lange nicht auf eine Touch-Bedienung ausgelegt. Man braucht für eine Touch-Bedienung teilweise radikal andere grafische Oberflächen, nicht nur einfach "größere Buttons".
 
@Flash-your-Mind:
Das Nokia Booklet hat auf dem Blatt 12h Laufzeit, in real life tests sind 7 Stunden realistisch, und Videoausgabe reduziert die Laufzeit noch mehr. Wenn ich mich nicht täusche hat Steve Jobs aber von 10h Videoausgabe gesprochen, allerdings kam das nicht ganz aus der Keynote raus, abwarten, was Tests sagen.
 
@el3ktro: Mag sein. Und seit wievielen Jahren gibt es im Inet schon Gerüchte über das Mac Tablet ? Wieviele Jahre hatte Apple zeit sein OS an ein Tablet anzupassen ? Und Warum schaft die Americanische Firmal ModBook es ein stink normales MacBook als Tablet umzubauen mit Touchscreen und vollwertigem OSX und Apple schafft das nicht ?
 
@GlennTemp: Da hast du recht.
 
@Flash-your-Mind: Natürlich würden sie es "schaffen". Technisch ist das ja kein Problem. Aber du hast offensichtlich nicht verstanden was ich gesagt habe: Es macht keinen Sinn! Ein auf Tastatur+Maus ausgelegtes OS auf ein Device zu bringen, das weder Tastatur noch Maus hat, sondern eine Touch-Oberfläche macht einfach keinen Sinn. Das sind zwei völlig verschiedene Bedienkonzepte die zwei völlig verschiedene Bedienoberflächen benötigen!
 
@el3ktro: Ja ich denke ich verstehe. Ich will mich ja auch nicht mit dir streiten. Ich hatte mich insgeheim an den Modbooks orientiert und gehofft das Apple soetwas in der Art macht nur mit Multitouch und MAC OSX anpasst. Schlieslich hatten sie 3 Jahre zeit ihr OS anzupassen ...
 
@el3ktro: Mir ist durchaus bewusst, dass ein herkömmliches OS eher schlecht als recht für Stift- oder Finger-Eingabe via Touchscreen geeignet ist, doch finde ich alle bisherigen Geräte, die ein angepasstes OS haben relativ Zwecklos, ausser vielleicht um im Internet zu surfen, ausser bei Hardware, die explizit *einem* Zweck dienen, z.B. E-Book-Reader mit berührungsempfindlichem E-Paper-Bildschirm. Dieses iPad möchte irgendwie alles zugleich sein, ist aber weder das eine noch das andere.
 
@3-R4Z0R: Es gibt für iPhone/iPod Touch mittlerweile 140.000(!!) Programme. Selbst wenn 90% davon scheiße sind, gibt es immer noch 14.000 sinnvolle Programme. Da ist fast für jeden was dabei! Mein iPhone ersetzt mittlerweile so viele Geräte und Dinge, die ich sonst mit mir herumschleppen müsste, das ist schon verdammt praktisch. Und so wird es mit dem iPad auch sein. Ich bin echt gespannt auf die Anwendungen, die es dafür geben wird. Es ist halt ein Multimedia-Informations-Device, kein "vollwertiger" Computer.
 
@Flash-your-Mind: Haben sie doch gemacht. Auf dem iPad läuft doch nichts anderes als ein angepasstes OSX. Anpassen heißt nicht, wie el3ktro schon sagte, dass das System auf Fingereingaben reagiert und eine virtuelle Tastatur anbietet, sondern das die GUI von vorne bis hinten auf die Fingerbedienung ausgelegt wird. Als Entwickler hast du trotzdem die ganze Power von OSX. Bestes Beispiel ist dafür iWork. Schau dir das normale iWork und das iWork Touch an. Wenn ich das richtig sehe, wurden dort keine Funktionen ausgelassen, aber die GUI wurde komplett verändert und angepasst. Was wäre dir jetzt lieber? Das normale iWork mit den Fingern zu bedienen oder das iWork Touch? Das eine ist für die Maus ausgelegt, das andere Für den Finger und beide haben die gleichen Funktionen. Und genau darauf kommt es doch an :) Und jetzt übertrag das einfach auf andere Software. Würde es Sinn machen auf so ein Gerät normale Desktop-Software aufzuspielen? Nein. Desktop Software mit Touch-HUI? Ja. Und jetzt überleg dir was alles möglich ist :)
 
@el3ktro: Ich kenne beileibe nur ein einziges Programm für das iPhone, welches ich in der gleichen Qualität auf anderen Geräten vermisse und zwar GuitarToolkit. Es gibt allerdings ein uraltes für WM, welches ich mir irgendwann mal ansehen werde. Alles andere erledige ich mit den Programmen, die heutzutage auf jedem Handy vorinstalliert sind, wie z.B. Kalender, Todo-Liste, Internet-Browser, RSS Reader, Mediaplayer und Wecker für unterwegs.
 
@Flash-your-Mind: Ist halt nur ein großes iPhone ohne ordentliches OS mit geringerer Leistungsfähigkeit als die meisten Netbooks.
 
Ich find das jetzt nicht so töfte...
 
In kürze mehr.....? Sogar Computerbase hat mehr .
 
@Flash-your-Mind: Da sieht man mal wieder, dass auch Apple nur mit Wasser kocht. Das Macbook Air z.B. hat zwar bis zu 2GHz, taktet aber wegen der hohen Temperatur öfters runter.
 
Man nehme: Ein Handy mit Multitouch, eine Wii , Amazon Kindle, nen MP3-Player und was kommt raus? Genau ein Apple iPad. Es kann Multitouch, man kann es durch rumschleudern bedienen und es kann Ebooks anzeigen und Musik abspielen. Nur mit dem kleinen Unterschied das die 4 einzelnen Geräte sinnvoller sind als dieses eine Teil. Jetzt gibts wieder - :(
 
@Blubbsert: Und warum sind diese einzelnen Geräte sinnvoller?
 
Keine Mobilanbindung für unterwegs? Dann ist das Ding ein Witz. Selbst Netbooks von ASUS etc. bieten bei Bedarf eine Internetanbindung über GSM oder UMTS. Dazu dann noch der Preis, ich denke hier hat Apple wirklich ins Klo gegriffen und wird bald eine überarbeitete Version mit all den fehlenden Features nachliefern. Hat man schon beim iPhone gesehen. Die Erstkäufer waren die Gearschten.
 
@JTR: Hab ich verpasst was das Ding kostet ?
 
@JTR: Es gibt auch Modelle mit UMTS
 
@JTR: Du musst schon richtig lesen oder eben abwarten bis alle Specs draußen sind. Also keine vorschnellen Schlüsse ziehen!
 
@LiBrE21: Das kleinste Modell ohne UMTS und 16 Gb kostet 499 Euro
Das teuserte mit UMTS und 64 GB kostet 869
 
Wenn da Windows 7 drauf wäre fände ich das sehr ... gut...
Wenn das links zu lochen geht, kann ich das in meinen LeitzOrdner mitnehmen..
 
@88gugus88: Weder W7 noch MacOS können bei dieser schwachbrüstigen Hardware ordentlich laufen.
 
@franz0501: Hast du bei der Entwicklung des Chips mitgewirkt?!
 
Dinge die die Welt nicht braucht.....
 
Die Präsentation ist noch nicht einmal beendet aber wie schön, dass sich hier einige schon richtig auskotzen können.
 
3G und WLAN und das unlocked. Na wenn das nichts ist?! Hoffentlich versauts hier T-Mobile nicht
 
@tk69: Aber microSIM anstatt einer Standard-SIM-Karte, so kann man auch einen indirekten SIM-Lock machen indem man ein Format nutzt, welches kein anderer Anbieter verwendet.
 
Sozusagen LeitzOrdner Kompatibles A4 System
 
Mit Userinterface ....
 
Ab 499 $ gehts los! Nice
 
@snaky2k8: *sprachlos* Wo bleiben die Kritiker?
 
Mir fällt der Name eines deutschen Projektes nicht ein, das wird denke ich wirklich der Renner. Es ist hauchdünn wie eine Folie und lässt sich sogar biegen. Darauf kann man Malen usw. Wie eine fast normale Folie eben. Made in Germany ^^ Beim iPad ... abwarten, bisher wurden viele Applegeräte verteufelt und am Ende waren die meisten ein Verkaufshit.
 
@kinterra: e-paper von plastic logic, dresden?
 
@ReBaStard: Ja kann sein. Ich habe es nebenbei irgendwo erhascht ... kann sein das es so heißt.
 
ich habe gerade mein netbook bei ebay reingetan... in 1 monat krisse nix mehr dafür
 
es werden wieder mal munter kommentare gelöscht.....
 
@dropi: nö meine noch nicht ^^
 
6 Versionen also ... 16, 32, 64 GB und jeweils mit WiFi oder mit WiFi und 3G ... 829$ für das beste, wow
 
das teil schaut super aus wie alles was apple macht aber in meinen augen ist das ding nix anderes als ein ipod touch XXL . ich dachte das da wenigstens macOS drauf ist . so ne art tablet PC . finde das teil total sinnlos.
auwe auwe . wieder mal was was die welt nicht braucht
 
@siko:
Was sollen sie denn sonst machen? In alle möglichen Märkte stürmen ohne ein umfassendes Konzept und dann in aller Heimlichkeit Dinge beenden, die nicht gut laufen wie ein anderer großer Softwarehersteller? Ich finde das gerade gut, dass Apple die Dinge, die sie gut können und wo sie das know-how haben in einem Produkt verbinden und alles integrieren, Music Store, App Store usw.
 
@GlennTemp: Ja, Hauptsache "Store"...
 
einfach nur geil
 
@bst265: ja ... einfach geil ohne nachzudenken =D ... typisch apple eben =D ... nix gegen ipod und iphone... aber das ding ist wirklich überflüssig... in der ausführung jedenfalls...
 
@ThunderKiller: na - das iphone ist auf eine andere weise super. aber das wird das ultimative für daheim - bishin zum steuern der heizung, bestellen vom bier....
 
@ThunderKiller: oder auch: iPhone Ultimate Edition :)
 
Leute kauft, kauft, kauft - Ist IN - ....
 
@Sighol: net jeder depp muss sich mit windows rumplagen - ich kanns nicht: drum nehm was, mit dem ich umgehen kann und zufrieden bin. wie heisst es? : einmal mac - immer mac. da wird wohl was dran sein.
 
Ehrlich? Ich finds potten. Aufgeblasenes iPhone mit viel zu dicken Rändern um den Bildschirm. Da kenne ich ne Menge hübscherer Tablet-Designs.
 
HP Slate hat klar gewonnen...
 
@bluefisch200: hoffentlich an erfahrung
http://www.apple.com/ipad/$video
 
@bluefisch200: Der war gut!! ^^
 
@bst265: Ja schau es dir an...was will ich mit dem Teil machen was nicht schon mein Smarthphone und mein Notebook können? Das HP Slate kann zumindest echte Programme ausführen, ein Stift dazu und es ist perfekt zum zeichnen und lange Texte schreiben (dank der genialen Schriftenerkennung von Windows 7)...
 
@bluefisch200: Stift? tss...
 
@tk69: Bist gut im Minus verteilen...echt super...ja genau, Stift...ohne geht ein Touchscreendevice in der Grösse gar nicht...
 
@bluefisch200: Was sind "echte" Programme? Sind Software auf Smartphones oder ähnliches jetzt illegale Fälschungen?
 
@bluefisch200:
Was nützen dir echte Programme wenn du sie nur halbgar bedienen kannst, da diese nicht für Fingereingaben optimiert sind? Selbst Windows 7 mit Multi Touch ist von der GUI her nicht auf Fingereingaben optimiert. Schaltflächen sind zu klein, die Bedienlogik mit einer Maus ist eine ganz andere als mit Fingern. Es gibt da ein schönes Testvideo auf golem.de was das diese Schwächen sehr schön zeigt. Der bessere Ansatz ist doch, die Programme genau auf Fingereingaben abzustimmen und das macht Apple hier z.B. mit iWork. Ich bin gespannt wie gut das funktionieren wird. Die Frage ist ja auch, was für Programme man auf Netbooks benutzt, wenn man unterwegs ist. Photoshop und co sicherlich nicht. Die Anwendungen werden sich auf Fotos, Musik, Internet und ein paar simple Spiele reduzieren und genau das bietet Apple hier an allerdings mit optimierter Eingabe. Ich seh dein Problem also nicht. Wenn du unbedingt high-end Anwendungen mobil nutzen willst, kaufst du dir ein HP Slate und wirst aber feststellen, dass das alles nur halb gar ist, da es ist nichts anderes als das geflopte Tablet Konzept von 2001 ist. Warum ist es geflopt? Weil man ein Desktopbetriebssystem was auf Tastatur und Maus ausgelegt ist, eben nur ineffizient mit den Fingern bedienen kann.
 
@GlennTemp: Also habe ich ein mobiles Gerät für das ich immer eine Tasche mitschleppen muss...oder ein nicht mobiles Gerät wo doch schon mein PC Zuhause steht? Ich kann Windows 7 mit meinen Fingern perfekt bedienen (HTC Shift) und sehe keinen Grund ein abgespecktes OS zu verwenden...wie schreibst du damit? Mit der Touch Tastatur (laut Engadget ist sie nicht wirklich toll)? Wo soll ich das gerät also einsetzen? Unterwegs? Nein danke, da habe ich ein Smartphone mit welchem ich sogar noch telefonieren kann. Oder doch eher Zuhause? Wie gesagt, da ist schon der vollwertige PC...ein MBA ist zudem nicht schwieriger zu transportieren wie ein iPad, jedoch habe ich da eine ECHTE Tastatur, ECHTE Programme usw. ah ja und KEIN Multitasking...was soll den das?
 
@bluefisch200:
Jo, hast ja recht. Aber das Gerät liegt genau dazwischen. Ich habe ein Notebook und ich habe einen iPod Touch sowie ein Handy, für mich wäre das Gerät auch nichts, da alle Einsatzbereiche unterwegs durch die Geräte abgedeckt werden, aber das heißt nicht, dass es total nutzlos wäre. Natürlich müssen wir erstmal abwarten wie der Markt auf das Ding reagiert.
 
@GlennTemp: Nutzlos sicher nicht aber um ein grosser Erfolgt zu werden ist für mich die Lücke iPhone<->Macbook zu klein...aber wir werden sehen ob es sich doch da rein drücken kann...
 
"Intern läuft ein von Apple selbst entwickelter Prozessor"

Soll ich mich jetzt kaputtlachen?
Da steckt sicherlich kein selbstentwickelter Prozessor drin , sondern irgendein Ding, was von einem Hersteller wie Samsung, IBM und Co. speziell für Apple gebaut wird.
Apple hat noch nie einen Prozessor konstruiert.
 
@HardlineAMD: Vielleicht ARM? Mal informieren bitte!
 
@HardlineAMD: ist das nicht egel? es geht doch um die lösung die man in der hand hält.
 
@HardlineAMD: Doch, haben sie eben schon. Apple A4 heißt das Ding, getaktet mit 1GHz.
 
@HardlineAMD:Apple hat zusammen mit IBM und Motorola die PowerPC Architektur entworfen. 2008 hat Apple auch einen PPC Hersteller gekauft, ich nehme also an, das der A4 ein PPC ist.
 
@HardlineAMD:
Apple hat vor einer weile P.A. Semiconductors übernommen, eine Firma die ARM Prozessoren hergestellt hat. Überhaupt steckt indem Gerät eine ganze Menge Eigenentwicklungen drin, eigene Batterietechnologie, eigener Fertigungsprozess für Unibody Gehäuse, eigene Multitouchtechnologie dazu ein eigenes Betriebssystem und eigens dafür geschriebene Programme. Ich glaube nur wenige Hersteller lassen soviel eigenes know-how in Produkte einfliessen.
 
@tekstep:
Die haben garnichts entworfen du Troll.
 
@HardlineAMD: das Ding ist Binärkompatibel zum iPhone/iPod Touch, also braucht man doch nur mal schauen, was im iPhone drin steckt und schon kennt man Teile der Architektur
 
Ein gutes Preis-leistungsverhältnis. Das Display ist 1a, also optimal zum lesen. Würde ich mir sogar kaufen.
 
@Sesamstrassentier: Ne, das Display ist NICHT optimal zum lesen, das Display des Kindle ist optimal zum lesen...mal informieren...
 
@bluefisch200: Hast du einen iPad schon in eigenen Händen gehalten? Nein? Dann Klappe....
 
@tekstep: IPS panels sind nichts neues. Und es ist einfach so das sämtliche lcd panels irgendwann unglaublich anstrengend werden wenn man ein Buch lesen will. Da ist e-ink tausend mal angenehmer. Weil es einfach von den natürlichen kontrasten sehr na an ein Buch kommt.
 
@Ripdeluxe: Stimmt schon, nur ist das iPad aber auch wesentlich mehr als ein eBook-Reader - da wäre so ein eInk-Display nur hinderlich.
 
@el3ktro: Ja natürlich surfen und videos schaun geht mit e-ink halt leider nicht. Wolltre nur bezogen auf tekstep eben sagen das das pad zum lesen nicht grad optimal ist. Für video und photo ist das ips panel selbstverständlich ne sehr sehr feine sache.
 
das erinnert mich an das geflame als damals der ipod oder danach das iphone rauskam, man haben die leute gelästert und mit argumenten um sich gehauen als wär alles zu spät haha ...
 
Der schwarze Rahmen wirkt auf mich wenig prickelnd. Da fand ich die vorab veröffentlichten Mutmaßungen von Fans deutlich schöner. Den breiten Rand kennt man eigentlich in erster Linie von billigen Netbooks, um damit die eher mickrige Bildschirmdiagonale im zu großen Gehäusedeckel zu kaschieren. Die Preise sind OK, auch wenn es sich hier erst mal nur um die us-amerikanischen handelt. Ich persönlich bräuchte bei so einem Ding kein 3G, da ich damit unterwegs absolut nichts anzufangen wüsste (zu sperrig). Sowas hat meiner Meinung nach nur in den eigenen 4-Wänden einen Sinn. Letztendlich ist es aber vorerst nur ein Spielzeug für Geeks, für das es wohl erst gilt, eine Killer-Applikation zu finden. Die New York Times zählt für mich jedenfalls genauso wenig dazu, wie irgendwelche iPhone-Progrämmchen. Eines ist aber klar, die Hersteller von überteuerten eBook-Readern wie Amazon mit dem Kindel DX, können sich mit ihrem Kram verdünnisieren. Denn für vergleichsweise wenig Geld, bekommt man mit diesem iPad deutlich mehr Leistung und Möglichkeiten.
 
@Der_Heimwerkerkönig: Zum breiten Rahmen: Irgendwo muss man es doch festhalten, oder?
 
@Der_Heimwerkerkönig:
Ich habe mich genau das gleiche gefragt aber wenn man kurz drüber nachdenkt, ist der breitere Rahmen sinnvoll, da man das Gerät ja auch festhalten muss, ohne ausversehen irgendwelche Fingereingaben zu machen.
 
Überlegt mal: Wenn ihr auf dem Gerät herumschmieren wollt, dann geht das am besten wenn ihr es auf eine flache Hand legt und mit der anderen loslegt. Und auch wenn man meint es mit beiden Händen anfassen zu müssen, so geht das ebenfalls problemlos mit einem deutlich dezenteren Rand, da das Gerät dabei auf den beiden Handflächen ruht und die Daumen problemlos auch dann für ausreichend Halt sorgen können, wenn man sie gegen die Seiten drückt, anstatt auf die Vorderfläche. Der breite Rahmen ist demnach nicht wirklich nötig und wohl eher auf die Tatsache zurückzuführen, dass den Herren aus Cupertino bei der Entwicklung der Platz ausgegangen sein dürfte...
 
@Der_Heimwerkerkönig:
Du kannst doch noch gar nichts über die Bedienung sagen. Du hast keine Ahnung wie die Haptik ist, wie gut sich 600g auf Dauer in einer Hand halten lassen usw.. D.h. jedweder Kommentar was besser oder was schlechter ist, ist momentan noch total überflüssig. Wenn ich mir überlege so ein Gerät auf der flachen Hand liegen zu haben, dann hätte ich nur Schiss, dass es runter fällt weil es eben doch um einiges größer als eine Hand ist und eben auch etwas wiegt. Wenn dir die Art der Bedienung gefällt, dann kannst du die ja trotzdem so ausführen. Ich sehe also gar kein Problem. Wie das mit dem Platz aussieht kann man auch erst sagen, wenn ifixit.com oder andere das Teil aufgemacht haben. Traditionell dürfte es aber sehr vollgepackt sein.
 
Scheinbar ist dem Apple Guru, die Kreativität gänzlich abhanden gekommen, also wirklich, ich bin mir aber sicher, es werden sich genug dumme finden, die dieses Stück Schrott kaufen werden. Schade um Apple, war mal ne vorzeige Firma.
 
apple server dürfte ziemlich überlastet sein - aber trotzdem - das video ist super:
http://www.apple.com/ipad/$video
 
...Soviel zu der "revolutionierenden" Steuerung die versprochen wurde. pf eine Lachnummer. Ein anständiges Tablet so 15 Zoll groß als Laptopersatz wäres gewesen, aber so ein kleines Teil können sie behalten. Dann doch lieber ein Smartphone ala Nexus One oder X10 und einen normalen Laptop.
 
Und das soll das Beste sein, was Jobs je in seinem Leben gemacht hat?
 
Fassen wir mal zusammen:
1) kein vollwertige Betriebssystem
2) ich kann nur die von Apple zugelassenen Programme aus dem AppStore installieren
3) meine iWork-Lizenz für den Mac ist wertlos, ich muss das Programm nochmal für das iPad kaufen
4) Die Speicherkapazität der Basisversion ist leidlich bemessen und trifft keineswegs die Anforderungen der angepeilten Zielgruppe (Benutzer eines schicken Business-Slates)

Unter dem Strich ist es ein größeres iPhone, ohne Kamera, UMTS nur gegen Aufpreis, mit schlechter Erweiterbarkeit und von Haus aus begrenztem Speicher und der üblichen Zwangsregistrieriung im AppStore + beschränkter & kontrollierter Softwareauswahl.
 
Wow, custom silicon! Das ist die Zukunft von Apple. Endlich eigene Chips entwickeln zu denen die Konkurrenz keinen Zugang hat. DIE Chance sich weiter abzusetzen.
 
@Doctoree: Apple hat schon vorher eigene Chips entwickelt. Sie waren an der Entwicklung der PowerPCs beteiligt. Auch die PPCs die vor Intel verwendet wurden waren Eigenentwicklungen (hatten spezielle Erweiterungen).
 
@tekstep:
Ich rede nicht über die Vergangenheit sondern die Gegenwart. Alle anderen Chips kommen derzeit von Intel/ Nvidia. Kritiker benutzen diese Abhängigkeit seitens Apple immer wieder als Nahrung für ihre Argumentation: "Apple kocht auch nur mit Wasser" oder "Macs sind doch nur PCs mit einer anderen Hülle", das muss und das wird sich bald alles ändern.
 
Mir gefällt das teil definitiv nicht das iPhone find ich geht ja aber das ding ist nix schönes... Der schwarze Rand lässt es einfach zu einem Grossen Digitalen Bilderrahmen werden...
 
hat dass neue Ipad jetzt eigentlich GPS, oder ist das nur im 3G Modell enthalten `?
 
Hässlicher Spass für das wertlose Bildchenklicken. Haben wir nicht andere Probleme auf diesen Planeten?
 
Also ich muss sagen das die grafische Oberfläche gelungen ist. Siehe Video der Apple Seite. (http://www.apple.com/ipad) Hier wird das kleine Display wirklich gut genutzt. Und der Preis von 499 Dollar umgerechnet also 355 Euro passt vollkommen zur Netbook Klasse. Trotzdem hätte das Display größer seien können.
 
@bart43: In Deutschland wirds dann vermutlich eher um die 400-450€ kosten..
 
hübscher digitaler Bilderrahmen :)
 
Ich präsentiere: den iPad Maker: http://tinyurl.com/ye9zt2o
 
Irgendwie bin ich enttäuscht. Der iPad ist doch nur eine größere Ausgabe des iPhones, allerdings wohl ohne Kamera, weder auf der Rückseite noch auch auf der Displayseite, also ist auch keine Videotelefonie möglich. Das größere Display ist wohl eher was für Sehschwache, denen das iPhone-Display zu klein ist. Als Lesehilfe ist es mir einfach zu teuer. Wieviel Bücher bekommt man inzwischen für 699 $ ....???
 
@Klitschko: Es ist ja auch deutlich mehr als eine "Lesehilfe". Guck dir mal das Video auf apple.com an. Sehr interessant. Die Oberfläche ist einfach cool von dem Teil!
 
Leider Enttäuschend. Nur das iPhone OS mit den üblichen beschränkungen. Die wären, kein Flash, kein Multitasking keine Apps außer die die Apple zulässt. Und leider wohl viel zu teuer wenn Apple wieder 1:1 umrechnet in Europa. :-/ Und wenn man in den diversen Foren liest dann sehen es viele genauso wie ich. Apple, das wird so nichts werden! Für das Geld bekomm ich einen Laptop / Netbook mit mehr Leistung.
 
@bryanad2: Multitasking ist in der neuen Firmeware drinne.
 
@ 1337Sven: Hat das Apple gesagt? Wo kann man das nachlesen?
 
@bryanad2: Wozu brauchst du auf so einem Gerät Multitasking?
 
@el3ktro: Wenn ich ein Dokument im Office erstelle, dann wäre das gleichzeitige Aufrufen von mehreren Quellen (Webseite, eBook, usw.) äusserst hilfreich.
 
@floerido: Kannst du doch! Du hast Office offen und musst z.B. im Web nach irgendwelchen Infos suchen. Also gehst du auf den Home-Bidschirm, rufst den Browser auf und suchst dort die Info. Dann gehst du zum Office-Programm zurück und bist genau dort, wo du vorhin aufgehört hast. Wenn ich auf dem iPhone gerade ein Spiel spiele und ich will zwischendurch kurz eine Mail schreiben, wechsle ich ins Mailprogramm, schreibe die Mail, gehe zurück zum Spiel und ich bin genau dort wo ich vorher war und kann direkt weiter spielen.
 
@el3ktro: Du hast das Problem nicht erkannt, ich will nicht einfach Textpassagen kopieren, ich möchte mehrere Dateien nebeneinander sehen können. Das ständige störende starten und schließen von Anwendungen mal ausgeblendet.
Vielleicht bin ich aber auch vom arbeiten mit mehreren Monitoren verwöhnt, wobei ich diese Arbeitsweise selbst auf einem Netbook anwende (Funktion: Fenster nebeneinander anzeigen).
 
@el3ktro: naja oft isses aber so das man beide infos nebeneinander liegen hat (ja das geht noch grad so bei der auflösung).Stelle die vor du willst passagen zitiren, oder darauf basierend was schreiben. Beim islate biste in iworks, dann opps muss was nachschaun, homescreen dann browser dann eine zeile lesen, dann homescreen dann iworks, kurz angefangen zu tippen, wieder den genauen wortlaut vom anderen text vergessen, also wieder hs, browser usw.
 
@Ripdeluxe: Grundsätzlich stimme ich dir zu das MT beim iPad mehr Sinn macht, da mann theoretisch 2 Anwendungen nebeneinander legen könnte, aber dadurch würde man wieder die Bedienung erschweren. UND, für dein Beispiel gibt es doch Copy&Paste :)
 
Apple hat halt den Vorteil, das sie ein gutes gesamt Konzept haben. Bzw. Infrastruktur siehe Musik, Filme, Zeitungen, Podcast, usw. Was natürlich auch Nachteile birgt, denn ein Unternehmen das all dies kontrolliert, kann Zensieren.
 
@bart43: Wieso kann? Tut es doch. Frag mal die unzähligen Entwickler, deren App aus reiner Willkür nicht mit in den Store aufgenommen wurde, die können dir n Lied davon singen.
 
@Slurp: Ja vollkommen. Das meine ich ja das es diese Gefahr birgt. Das Problem ist das Apple seine Kunden zum Glück zwingen will. Doch Glück ist für jeden etwas anderes. Ein Beispiel, der eine möchte das alle Programme gleich aussehen, performant sind und stabil laufen. Dem anderen ist es aber lieber das er mehrere Apps gleichzeitig nutzen kann und diese auch nicht umbedingt performant laufen müssen.
 
ist great:
http://www.youtube.com/watch?v=FTzhXMbOWHE
:)
 
1.024 x 768 .... 9,7 Zoll .....
Schön und gut... aber was soll ich damit? das war ja vor 2 Jaren mal interessant, aber heut lockt das doch bitte keine Sau mehr hinterm Ofen vor, das Ding kann ja rein garnichts, was es interesant machen könnte... Zu groß zum telefonieren, zu klein zum Zeitung lesen, zu filigran, ums einfach in die Tasche zu schmeißen und zu sperrig, ums easy zu handeln...
Da hätt ich ein wenig mehr erwartet.
Wenigstens der Preis ist akzeptabel... wenngleich es technisch n ganz schöner scheiß ist.
 
@evil flo: "Wenigstens der Preis ist akzeptabel... ": für Apple-Anbeter vllt.....Sch**se aber preiswert, hä ?
 
@evil flo: Wenn man immer nur auf die technischen Daten guckt... geilt dich das auf oder wie? Bei einem normalen Abstand zum Bildschirm sind 1024x768 Pixel bei 9,7" fotorealistisch, d.h. man kann die einzelnen Pixel nicht unterscheiden. WOZU willst du also noch mehr Auflösung? Damit du mit dem technischen Datenblatt angeben kannst? Mehr Auflösung bringt nichts! Ganz im Gegenteil, dadurch wird das Teil eher langsamer, da ja mehr Rechenaufwand für die Grafik da ist.
 
Wie ich mir schon dachte - natürlich sind jetzt alle "enttäuscht" (oder voller "Freude" - je nach Fan-Lager), weil das Tablet nicht das alleskönnende Wunderding ist, was man bei der Vorberichterstattung erwartet hatte! Es ist also ein grosser iPod - im Prinzip. Apple setzt hier wohl auf die iPhone-App-Karte! Wenn das SDK richtig gut ist und die ganze Entwickler-Power des Appstores dahintersteht, werden wir wohl noch sehen wozu das Teil wirklich fähig ist! Ich meine ein iPod ist nett, denn man kann viele Kleinigkeiten damit machen, aber für richtige umfangreiche Programme ist er definitiv ungeeignet. In diesem Format lassen sich jedoch Touch-Apps entwickeln die um einiges Komplexer sind als die iPhone Apps. Und der Preispunkt macht es eigentlich nicht gerade uninteressanter. Ohne so ein Teil mal live bedient zu haben werde ich es nicht beurteilen. Vom reinen ansehen fehlt mir im Moment noch das Killerfeature warum ich sowas bräuchte, aber ich denke das kommt bestimmt!
 
Also ich hätte das Teil auf den ersten Blick auf ca. 100€ geschätzt. Es hat keine besondere Technik und sieht wirklich aus wie ein breitgeklopftes Iphone aus. Allerdings hätte es bei einem Preis von 100€ das Potenzial, ein Schulbuch-Killer zu werden. So was könnt ich echt gebrauchen, den wenn nicht bald etwas ähnlich rauskommt, dann fürchte ich, muss ich mir eine zweite Wirbelsäule reinoperieren lassen^^
 
@xNeo92x: Schau dir mal die Intel Classmate PCs bzw. die sich an diesem Layout orientierenden Geräte an (zB. über Unimall).
 
Sorry aber ich muss da mal was loswerden. Wenn man sich mal wieder ansieht, wieviel Beiträge zu der einzigen Apple News am heutigen Mittwoch in einem Windows Forum geschrieben werden und was da zum größten Teil drin steht....irgendwie amüsant

Was mich an diesem iPad stört:
Man wird von der Technik und den Möglichkeiten eines echten Notebooks/Netbooks getrennt. Dadurch werden meiner Meinung viele potentielle Kunden lieber zu einem Notebook greifen.

Ich bin sehr gespannt wie sich dieses Produkt im Markt behaupten wird. Die Multitouchfunktionen mit denen von Windows7 zu vergleichen halte ich für nicht angebracht. Da in der Windowswelt der Finger die Maus ersetzt und beim iPhones OS ein völlig anderes bzw. auch neues Konzept entwickelt wurde.
 
Ich gebe dennen max. 3 Monate nach Release dann kommt eine 128GB Version auf den Markt.. :) 64GB sind für so ein Ding einfach zu wenig. Das größte Iphone hat ja schon 32GB. Paar HD Film hier paar da dann ist das ding gleich voll! Joa und danach kommt natürlich das "iPad S" raus mit Camera Mikrofon unsw. :) für Video Konferenzen das jeder depp gleich wieder ins kauft.
 
Hehe, die Kommentare hier waren so klar. Erstmal muss man überlegen was die üblichen verdächtigen, die das Gerät jetzt verteufeln, gemacht hätten wenn MS so ein Teil gezeigt hätte :D ______ Aber es sind die gleichen Kommentare wie beim iPhone: "Was soll daran toll sein", "das und das fehlt", "lieber ein richtiges OS". Und jetzt denkt mal nach Freunde: Wie hat sich das iPhone in den ersten 2 Jahren entwickelt? Und jetzt guckt euch das iPad nochmal genauer an und guckt vor allem auf eins: Auf das Potenzial. Und dann direkt das passende Beispiel: iWork. iWork Touch ist nichts anders als das normales Desktop-iWork mit Touch-GUI. Also eine vollwertige Office Suite (mit dem besten Präsentationsprogramm was es zur Zeit gibt) ausgelegt auf die Bedienung mit dem Finger. Vergleicht doch einfach mal diese Version mit der normalen. Was wäre euch lieber gewesen für solch ein Tablet? Doch natürlich die Touch-Version, oder? Jetzt stellt euch mal vor da würden ganz normale Desktop Apps drauf laufen. Was wäre der Sinn? Sowas gibt es schon seit Jahren und zwar Erfolglos. Was war der Erfolg des iPhones bzw. wie hat es denn Markt geändert? Es war von vorne bis in die letzte Ecke auf die Fingerbedienung ausgelegt. Und DAS ist das alles entscheidende. Dazu noch ein erstklassiges SDK und passende Styleguides und den Rest haben die 100.000 Entwickler mit ihrer Kreativität geschaffen. Und jetzt beim iPad wird es wieder so sein. Was möglich ist sieht man wie gesagt an iWork. Was nötig ist, ist eine Touch-GUI. Und auf dem iPad ist nunmal wesentlich mehr möglich (durch die Größe und Power) als auf einem iPhone/iPod Touch je möglich sein wird (Siehe auch Foto oder Kalender-App). Zum arbeiten gibt es jetzt schon ein Office Paket. Und die speziellen Programme die man braucht werden nicht lange auf sich warten lassen. Die OSX Apps beruhen ja alle auf Cocoa, so das kein Neustart nötig ist um ein Desktop App Touch tauglich zu machen. Lediglich eine Touch-Fähige GUI und Anpassungen auf Multitouch muss her. Dafür bietet das SDK und Cocoa Touch aber exzellente Voraussetzungen..... Also, denkt einfach mal dran das sowohl Hardware, als auch OS weiter entwickelt werden (mir fehlen auch viele Sachen), und das die besten Kaufargumente (Apps) von den Entwicklern produziert werden. Und die stehen alle in den Startlöchern. Ein bisschen Phantasie Leute! Und jetzt denkt mal drüber nach guckt euch nochmal das Video an: http://tinyurl.com/ykdor66
 
@Rodriguez: das ist ja mal ein geiles video. voll flüssig, macht voll spaß das anzusehen. macht bestimmt noch mehr spaß damit zu "arbeiten", oder einfach nur damit zu spielen. für den preis absolut geiles teil. nicht perfekt, aber ausreichend.
 
@Rodriguez: Bei einem Marketingvideo muss man immer damit rechnen das etwas manipuliert wurde, weshalb zB. bei den iPhone-Werbespots dieser Hinweis eingeblendet muss.
 
@floerido: Wenns dir um die Geschwindigkeit geht, hier ein Hands-On -> http://tinyurl.com/yleobdd ___ Übrigens blendet Apple bei den iPhone Spots den Hinweis "Sequenz gekürzt" soweit ich weiß freiwillig ein. Und was damit gemeint ist, sollte ja klar sein, ein Werbung dauert nunmal nur 30 Sekunden :)
 
@Rodriguez: Ich muss schon sagen, Apple versteht es einen die Dinger Schmackhaft zu machen. Ich hab jetzt richtig Lust drauf das Ding auszuprobieren und für den Preis lohnt sich das meiner Meinung nach wirklich. Schliesslich ist das ein Applegerät, dass ist und wird immer etwas besonderes sein, auch wenn nicht immer alles perfekt ist, aber die Art wie sie ihre Geräte ausstatten, die Software, dass ist schon nicht übel.Das ist eine Welt für sich, Lifestyle pur, man hat immer das Gefühl man hält etwas ganz besonderes in den Handen... seltsam, aber das muß man erst mal nachmachen^^
 
@Rodriguez: Nein es geht nicht um die Geschwindigkeit, es ist ein Werbefilm auf der Webseite des Herstellers. Einem Werbefilm darf man nicht glauben, weil dieser nur das Positive zeigt und das negative ausblendet. Ich habe genügend Erfahrungen von iPhone-Benutzern (ohne JB) mitbekommen, so dass man erkennen kann das dieser von den Marketingfilmchen gezeigte Workflow nicht erreicht wird, dieses ist natürlich auch beim iPad zu erwarten. Ich meine mich übrigens erinnern zu können die Meldung gelesen zu haben, dass nach Beschwerden von Kunden Apple erst die Meldung eingeblendet hat um Problemen zu entgehen (http://preview.tinyurl.com/5bw7fh).
 
@floerido: Ja, weil es gekürzt ist. Sprich, wenn die Apps normalerweise 1-2sekunden laden, ist es in der Werbung direkt da. Denn 1-2 Sekunden sollte man nicht verschenken in einem Spot. Deshalb steht dort ja extra "Sequenz gekürzt". Und wenn du den Marketingspots nicht glauben möchtest, was ich gut verstehen kann, dann sie dir die Hands-On Videos an. Dann siehst du das die Geschwindigkeit im Apple Video stimmt.
 
@Rodriguez: Zumindest im verlinkten Video gibt es teilweise Hänger und nicht reagieren bei der Berührung, natürlich kann man dieses auf die noch unreife Software schieben. Mehr als der Zoom und das Gerät drehen und der Bildschirm dreht sich mit wurde in dem Handys-On leider noch nicht präsentiert. Erstmal abwarten wie das Gerät ist wenn es zu sich um Kaufversionen handelt, Hinterzimmer-Präsentationen eines Geräts könnten auch noch von der Serienversion abweichen. Es geht ums Geld und da wird gerne zu allen Mitteln gegriffen.
 
@floerido: naja, da mache ich mir keine Sorgen. Beim ersten iPhone lief auch nicht alles 100%ig, aber das kam ziemlich schnell mit Updates. Das nicht-reagieren liegt glaube ich eher daran, das der Typ schräg drauf guckt. Durch die Glasscheibe drückt man dann schonmal aus der Position neben den Button. Das ist beim iPhone genau so. Von vorne sollte es keine Probleme geben. Aber das beruht halt auf den Erfahrungen mit dem iPhone, ich hatte das Ding natürlich noch nicht in der Hand :)
 
Geiles Teil, habe vor Geilheit auf meinen Bildschirm abgespritzt nach dem Lesen dieser News! *Haben wollen! Ganz lieb rüberschaut zum BlaseHase der Oschtern kiommt*
 
Mm... Was soll ich sagen, schickes Teil, so rein optisch. Aber braucht man(n) so'n "rießen iPhone" wirklich?
 
@sideshowbob77: ja, die, denen das iPhone zu klein zur Kompensation ist
 
@Der_da: Möglich wär's... :-)
 
Gefällt mir optisch ganz gut. Aber kein GPS drin, zuwenig Speicher..... Wenn es schon die UMTS Version gibt, sollte es in meinen Augen auch die Telefonie unterstützen. Mal schaun ob wenigstens Flash drauf läuft. Da hätte Apple in meinen Augen noch viel machen können. Ok, gibt ja auch Nachfolger... Bleib ich halt beim iPhone. :-)
Was ich sagen muss, der Preis für das Ipad ist i.O.
 
@acstrobe: GPS hat es, Flash (zum Glück) nicht.
 
@acstrobe: Mit Telefonie würde es ja dem iPhone etwas Wasser abgraben. Und außer in Verbindung mit einem Headset kann ich mir nicht vorstellen, das Teil sinnvoll als Telefon einsetzen zu können. Bei Flash stimme ich Rodriguez zu, glücklicherweise nicht dabei. Flash soll endlich aussterben. Und ja, GPS hat es, hat Apple nur nicht in der Keynote erwähnt. Ich war anfangs auch etwas enttäuscht. Aber auf der Webseite ist es erwähnt.
 
@Rodriguez: Assisted GPS. Aber hat es auch einen GPS Empfänger drin? Oder läuft es nur über Wlan odr Umts Peilung?
 
@acstrobe: Stimmt, keine Ahnung :)
 
Oh ja, gottseidank kann es kein Flash. Ist ja nicht so das man es auch ab und zu mal gebrauchen könnte. Zum beispiel... warte lass mich nachdenken, ich wüsste da doch kein Einsatzgebiet. ACH DOCH! - Das Internet! Boahr das hätte ich doch fast vergessen. Ach was soll das ding nochmal "revolutionieren"? Das Ding ist eine Lachnummer. Apple diktiert seinen Nutzern was benutzt werden kann und was nicht, damit die ihre eigenen Standards und Ideen durchdrücken können, und die Leute zahlen auch noch für die verlorene Wahlfreiheit. (Bei Microsoft löst ein solches Getue immer sofort Entrüstungsbekundungen seitens potentieller Kunden, Fachpresse, und Kartellbehörden aus) Aber wenn Jobs entscheidet: "Meine Jünger brauchen kein Flash" dann rufen alle Jünger "Lang lebe Steve Jobs, er weiß was wir brauchen!". Dieses Produkt ist wieder eines von der altbekannten Apple-Sorte, welche es 20 Jahre lang herstellte: Sieht gut aus, leicht bedienbar, vermutlich sogar recht schnell, das einzige was fehlt: Die Zielgruppe. Beruhigend zu sehen das Apple langsam wieder zu seinen Wurzeln zurück findet, und langsam aber sicher sein eigenes Grab schaufelt, indem es sich, wie schon einmal, auf alten Lorbeeren ausruht, und dieses Konzept bis zum erbrechen auswringt, bis nichts mehr als ein Nieschendasein davon übrig ist. Diesmal zwar nicht mit den super-innovativen Macintosh-Computern, diesmal ist es das Iphone-Konzept, welches nun versucht wird auf alle Lebensbereiche ausgedehnt zu werden. Und nachdem der Hype verfliegt, und die Leute merken das der Rest des Marktes Apple (mal wieder) überholt hat, plumbst dieses hochgehypte Unternehmen wieder herab auf den Boden der Tatsachen.
 
@master_jazz: Wie du meinst........ :) Ich persönlich denke, dass das iPad seiner Konkurrenz noch weiter Voraus ist als das iPhone seiner Zeit. Es mag sein das man auf einem normalen Tablet mit Desktop OS jetzt wesentlich mehr Möglichkeiten hat, ABER das hatte man vor 3 Jahren auch mit einem Windows Mobile Handy. Und heute? Heute hat der App Store 14.000 Apps die die Argumente von WM vor 2-3 Jahren völlig zu nichte machen. Und was ist der Schlüssel zum Erfolg? Die durchdachte Plattform. Und das kann man ganz leicht auf das Wesentliche reduzieren: Eine vollkommen auf den Finger UND das Gerät ausgerichtete GUI. Tu dir den Gefallen und guck dir die KEynote an mit der Stelle wo iWork gezeigt wird. Und dann siehst du evtl. die "Revolution". Eine komplette Office Suite kopiert auf ein Tablet mit einer entscheidenden Besonderheit: Es hat eine komplett neue Benutzeroberfäche. Und dabei ist nicht die Grafik entscheidend, sondern die Bedienung. Wie gesagt, schau es dir an ( http://tinyurl.com/yjynw4h 00:58- 1:11) und du erkennst das Potenzial was in diesem Gerät steckt. Es ist nämlich NICHT nur ein großer iPod, sondern bietet einen großen Vorzug: Das Portieren von Desktop Apps mit dem wichtigem Punkt der Anpassung von UI und Bedienung..... Und wenn man das dann vergleicht mit einem normalen Tablet, mit z.b. Win7 drauf, dann sollte man direkt den Unterschied sehen. Die Bedienung ist Jahre voraus und es wird nicht lange dauern bis das Argument der "vielen Optionen" die ein Desktop App auf einem Tablet verflogen sind. Nämlich dann wenn die Entwickler entsprechende Touch-Versionen ihrer Apps rausbringen. Wer will darf dabei gerne Parallelen zu Win Mobile vs. iPhone OS sehen. Denn während das iPad eine solide Grundlage hat und "nur" Funktionen aufzuholen hat, muss bei allen anderen Tablets erstmal die Grundlage geändert werden. So wie es MS mit WinMobile 7 macht. Natürlich wird am Ende der Kunde entscheiden. Aber wie viel Erfolg hatte ein Tablet mit einem Desktop OS bis jetzt? Keinen! Und das obwohl es die Dinger schon seit Jahren gibt. Und dann guck dir das Video zum iPad an und guck wie einfach und vor allem Spaßig die Bedienung ist. Nimm doch nur mal den Vergleich wo Ballmer das Kindl App auf dem HP Slate zeigt und das iBook App. Da sieht das HP Slate doch aus wie aus dem letzten Jahrtausend. Ganz zu schweigen davon das es 3-4x so dick ist und vermutlich noch teurer. Aber naja, glaub du woran du willst, evtl. täusche ich mich ja auch und die Leute wollen lieber das eh schon frimmelige Windows jetzt mit Fingern bedienen..... Zu Flash: Ich sage zum Glück weil ich Flash hasse und für jeden dankbar bin der dafür sorgt das es von HTML5 verdrängt wird. Ganz egal ob es Apple, Google, oder sonst wer ist.
 
@Rodriguez:
Ach lass einfach die Zeit entscheiden. Es ist vollkommen logisch bei so einem Gerät, dass das Nutzungsgebiet nicht so klar ist. Es ist irgendwo zwischen Smartphone und Notebook, wenn man nur auf die gebotene Hardware guckt. Das ist ja so der klassische Blick vieler. Auf die Software gucken die wenigsten Leute und dass ihnen dabei Dinge entgehen ist ihnen nicht klar. Deswegen wundern sie sich dann auch über den Erfolg des iPhones weil sie nur denken "hmm, nur 3Mpx Kamera, nur 64gb Speicher, kein Oled Display, das kann nichts sein, das ist Technik von gestern. Aber die Hardware allein ist eben bei Apple nie das Thema Nr. 1 gewesen, es geht eben immer auch um die Software die Hardware erst benutzbar macht. Microsoft hat das mittlerweile Begriffen aber die Hardcore Fans scheinbar noch nicht. Was wäre die Xbox ohne die spezielle Software und Xbox Live Integration, welche nichts anderes als die integrative Strategie von Apple mit dem Ipod darstellt? Was wäre der Zune ohne seine schicke Gui und die Zune Software samt Store? Nichts anderes macht Apple mit seinen Produkten aber da ist es schlecht und böse.... Und dann argumentieren sie, dass Apples Produkte eingeschränkt sind während sie Netbooks mit Windows Starter kaufen und letztlich auch nur in einem goldenen Käfig sitzen während die Linux User nur über Apple und Microsoft Kunden lachen.
 
Zudem steht da Assisted GPS (Wi-Fi+3G Model) D.h. dass nur das Modell mit Wi-Fi UND 3G dies kann. Nur die Wi-Fi Modelle können das nicht. Schade.
 
Das Teil mit Win7 und zum gleichen Preis: dann kauf ich!
 
Ich finde, der Preis ist eine Frechheit. Ich bin sehr angetan von Apples Design (sei es MacBook Air, iPod etc.), aber ich gebe doch nicht so viel Geld nur für Design aus. Da muss schon mehr dahinter stecken. Oder bin ich einfach nur altmodisch?
 
@BananaDom: 499 Dollar sollen für das Gerät zu viel sein!? Wow, dann zeig mal ein Gerät was so dünn ist, 10 Std. laufzeit bietet, ein Multitouchdisplay hat, ein ebenso hochwertiges Panel (LED+IPS) und billiger ist !?
 
@Rodriguez: ach lass, das ist dieses ständige bestätigung in der fiktiv eingeschworenen microsoft gruppe suchen, indem man die phrasen, gps, den ojojoj hohen preis und haste nicht gesehen herbeizitiert. die leute vergessen ganz das es bereits tablets gibt mit allen schikanen und in allen erdenklichen preislagen, nur führen diese geilen geräte leider anhand der verkaufzahlen bewertet ein nischendasein. apple machts halt wieder genauso wie mit ipod und iphone, denn das was es kann kann es halt dafür konsequent gut, ist intuitiv, also schnell erlern und- begreifbar und es funktioniert einfach idiotensicher, ein nobrainer also, und dafür geben die leute gerne geld aus, und deshalb haben die billigteile oder die teuren high end teile mit allen erdenklichen schikanen auch eben nicht so eine hohe absatzerwartung, weil sie eben zu viel machen am ende doch zu teuer sind oder für die breite masse einfach schwerer zu bedienen sind.

@BananaDom: nein du bist nicht altmodisch, du bist anscheinend nur auf die schiene der phrasendrescher gefahren.
 
Gene Roddenberry hat angerufen, er will sein PADD-Design zurück! :D LLAP
 
Akkulkaufzeit 10 stunden. Jo wie beim iphone. Nach nem Tag is das kackding leer :p
 
Ich kann diesen ganzen Hatern die in Kategorien denken wie "ein Netbook ist eh besser" oder "das ganze ist nur ein großes iPhone" raten, sich einmal die Keynote zu diesem Produkt anzuschauen. Die Möglichkeiten mit diesem Teil sind einfach riesig. Allein die Baseball App die da gezeigt wird ist soviel mächtiger und vor allem einfacher, als alles was man mit einem Browser auf einem Netbook machen kann. Ich bin jetzt kein Baseball Fan aber das was man da an Zusatzinformationen, Videos und Simulation auf einen Schlag kriegt, würde soviel Google-Aufwand erfordern, dass es einfach keinen Spaß mehr machen würde, nach diesen Informationen zu suchen. Wenn dann irgendwann noch interaktive Lehrbücher dazukommen, dann ist das Gerät wirklich eine neue Geräteklasse. Mit diesem Teil ist wirklich viel möglich und das auch in Bahnen, in denen man vorher, mit klassischen Browsern nicht gedacht hat. Man darf wirklich gespannt sein, was den tausenden von Entwicklern noch einfällt.
 
@GlennTemp: und Tablets gab es schon vor Apple .
 
@Menschenhasser:
Richtig. Und hat man nennenswerte Erinnerungen daran?
 
@GlennTemp: Eine weitere digitale Schiefertafel auf dem Markt, aber eine deutlich schickere.
 
Apple verkauft wider alte Technik! Haben die noch nie von pixel qi Displays gehört&$65279: ....nicht auf der ces gewesen wa ! Noch nicht mal HDMI oder stereo Lautsprecher hat das ding ! nee nee apple android Frist dich auf...
 
Microsoft hätte endlich mal innovativer sein können. Sie hätten bei der CES nur dieses verdammte Courier-Dings vorstellen brauchen, das vom Konzept her dem iPad überlegen gewesen wäre. Aber NEIN, stattdessen nehmen wir n HP-Irgendwas mit ner Standard-Win7-Installation...
Naja, was weiß ich schon...
 
Wie gesagt: Wenn das Teil von MS wäre, hättet ihr alle feuchte Höschen. Wenn man sich die Kommentare hier durchliest, merkt man wieder mal dass der durchschnittliche Winfuture Leser einfach nicht kapiert, worum es beim iPad geht. Naja auch wenn ihrs nicht versteht, das iPad wird ein Knaller-Erfolg. Gegenwetten werden angenommen :)
 
@hrhr: Nur dass sie dieses Gesamt-Konzept nicht hinbekommen. Da können sie sich die Zähne ausbeißen und Features noch nöcher in ihre Kisten einbauen. Zu dumm, dass die User das nicht sehen/verstehen.
 
ob das teil nun genial ist weiss ich auch noch nicht. aber wie schön wäre es wenn sowohl apple als auch ms jünger ein bisschen mehr objektivität mitbringen würden. fast 300 postings mit blödsinn hier.
 
SCHADE - hätte mir mehr erhofft. Es sieht nicht wirklich genial aus (viel zu breiter Rand) und es insgesamt auch keine Revolution.
 
das ipad sieht gut aus und erfüllt seine funktionen für das es vorgesehen ist. was hier einige von sich geben hat weder mit logischem denken noch vernunft zu tun. teilweise spricht der pure neid aus so manchem und einige sollten auch endlich mal lernen geräte in ihre kategorie einzuordnen für die sie gedacht sind.
 
@OSLin: Nur für abends auf dem Sessel, ist das ding doch zu teuer oder ! Es hat einfach das falsche Display !
 
DAS KAUF ICH MIR!!!! -mit sicherheit NICHT! wer hat Geld für so einen schnickschnack??
 
Leute das ist mal ein Tablet, was Mann auch überall nutzen kann ! http://www.youtube.com/watch?v=_Q-bw2bg7fE&feature=related
Was bringt mir ein ipad was nur bei wenig licht genutz werden kann !
 
Sieht etwas langweilig aus. Hätte ich mir irgendwie stylisher vorgestellt. Was noch fehlt (oder hab ich es übersehen) ist ein Infrarotsender, damit ich meine zig Fernbedienungen wegschmeißen kann. Aber dafür müßte es natürlich erstmal ne App geben. Oh, und es hat einen zu dicken Rand. Da ist Bildschirmplatz verschwendet worden.
 
hier mal ein bericht von jemandem ders schon probiert hat: http://tinyurl.com/y9u8zbk
 
ich möchte das microsoft courier slate haben! das wäre eine revolution. interessant wie die applefreunde ihren neuen aufgeblasenen ipod touch der von der fachpresse in der luft zerrissen wird mit ihrem blut verteidigen *kopfschüttel*
 
@theoh: So so, courier Slate also. Da bin ich ja mal auf diese Revolution gespannt. Ich wünsch dir jetzt schon viel Spaß mit dein Stöckchen das du dann benutzen mußt, weil mit Fingern kommt man da nicht weit. Ich denke du hast keine Ahnung und willst nur mal rumtrollen und etwas schlecht machen, was an sich absolut genial ist, weil sparsam im verbraucht. mehr als 140 tausend Anwendungen und es wird die Spieleklassiker Nintendo und co überlegen sein. Mit der dazugehörigen Dockingstation super geeignet für zuhause. Microsoft hat es in den ketzten jahren nicht geschafft etwas vergleichbares zu schustern. Alles Flops, weil die Bedienung einfach mal totaler Müll war. Microsoft muss erst mal vergleichbares bauen, dann können wir weiter reden. Du wirst sehen, ALLE werden Apple kopieren.
 
@Sesamstrassentier: wie war das mit dem stockholmsyndom?
 
@theoh: Keine Argumente mehr? Microsoft hat keine, wie du es sagst, Revolution im Rucksack. Defakto haben sie nichts was auch nur annähren dieses Prei- Leistungsverhälnis versprechen könnte.
 
@Sesamstrassentier: wieso keine argumente mehr? falls du die videos vom courier gesehn hättest, würdest du wissen wieso ich es als revolution betrachte und das "ipad" nicht. weder usb anschluss, noch andere sachen, die ein 200€ netbook kann ist für ein produkt in dieser preisklasse bedenklich. kein flash, keine möglichkeiten dateien auf das teil OHNE itunes zu kopieren, etc damit kann man auch nicht wirklich bücher lesen - farbbildschirm -> augen ermüden schnell. warum glaubst du haben die ganzen ebookreader einen "grün grauen" bildschirm? ich möchte kein gerät wo eine firma kontrolliert was ich lesen, installieren, öffnen darf und das nicht. warum kann ich keinen alternativen browser drauf installieren, etc ____

für 500dollar kaufe ich mir ein 13zoll subnotebook mit dem ich 300% mehr tun kann und obendrein nicht von einem unternehmen kontrolliert werde
 
@theoh: Und die spannende Frage: Warum bringt MS das Courier nicht raus? Ganz einfach, weil es mehr ein Prototyp mit "wow" Faktor ist. So wie viele Konzeptcars der Autohersteller. Oder so wie Longhorn :) Der Punkt ist doch das man ein Konzept von vorne bis hinten braucht. Ich fand das Video über den Courier auch klasse, aber da wurde mir erstmal nicht das Konzept klar und zweitens sahen die Anwendung so aus als wären sie extra für das Video geschrieben wurden. Es kommt zwar der "Wow Faktor" auf, aber die Frage wie sich sowas in der Praxis umsetzt bleibt offen. Da hätte MS das Gegenteil beweisen können, haben sie aber nicht. Und da wir nicht im Konjunktiv leben steht es jetzt HP Slate vs. iPad :) _____ Du kannst anscheinend Dateien ohne iTunes kopieren. Es scheint einen globalen Filemanager zu geben. Und das Apple kontrolliert... naja. Sie kontrollieren nur die Programme die in den Store dürfen. Was du davon nimmst oder nicht interessiert sie nicht. und was du liest oder öffnest, damit hat Apple auch nichts am Hut. Das Format für den eBook Reader ist offen. Und reicht dir die Auswahl von 140.000 Apps nicht!? Es gibt übrigens jede Menge alternative Browser. Die beruhen nur alle auf der Safari/Webkit Engine. Aber ich denke mal dir gehts um Funktionen und nicht darum Gecko statt Safari zu nutzen, oder? Denn die Safari Mobile Engine kann alles was die anderen auch können und noch mehr.
 
@Sesamstrassentier: Also ich würd lieber mit einem "Stöckchen", genauer gesagt DigiPen schreiben, als mit fingern auf übergroßen Touch-Tasten. Das ist nämlich der entscheidende Vorteil! Ich will im Inet auf eine bestimmte Seite surfen ==> Adresse mit Stift hinschreiben wie auf ein Blatt Papier und das wird erkannt. Keine virtuellen Tastaturen, keine Eingabebereiche, alles einfach nur streamlined wie in einem Formular, sowas nenn ich praktisch! Auf dem iPad kann man nur mit einer Hand schreiben weil man die andere zwangsweise zum halten benötigt, immer kann man nämlich nicht so leger die Füße hochhalten und das Pad drauflegen. Außerdem ist der Courier nicht als Multimedia-Maschine zu verstehen wie es das iPad ist, sondern als Journal, und dafür ist sein Konzept einfach nur überlegen. Und genau deswegen verstehe ich nicht, warum Microsoft nichts unternimmt das Ding zu bauen sondern lieber hübsche Videos davon veröffentlicht...
 
@ChrisMaster: Niemand, ausser du und vielleicht fünf andere, ist gierig darauf mit nem pen zu schreiben, oder gar das Gerät damit zu bedienen, denn sonst würden die Dinger nicht in den Regalen verstauben, denn das kann man schon seit Jahre. Es will aber niemand so schreiben, weils umstänlich und lahm ist. eine Tastatur ist mit sonem Stöckchen nicht zuersetzen und die Leute wollen das auch nicht. Das Ipad ist trotz seine bekannten Mängel ein super Gerät und die nachvolgenden werden garantiert noch besser. Wenn die Konkurenz etwas vergleichbares baut, umso besser, dass treibt den Markt nur noch mehr an. Alles in allem muss es jetzt nur noch besser werden. Microsoft hat im Moment nichts. Mal gucken wie lange, ich hoffe das ändert sich schnellst möglich, sonst ist dieser Zug für Microsoft auch abgefahren.
 
@Sesamstrassentier: Naja da könnte was dran sein. Allerdings gehör ich auch noch zu den komischen Leuten die ein Filofax benutzen und es toll finden. Ich mag es einfach überall hinschreiben und kritzeln zu können und nicht in langweilige, vordefinierte Textfelder. Ich mag es auch Dinge mit Rahmen und Symbolen zu versehen, um mich selbst dran zu erinnern das sie wichtig sind. Und zwar sofort. Und nicht durch 13 Untermenüs. Wie geht das mit Tastatur bzw. Finger? Für mich persönlich (und das is echt nur meine Meinung) ist ein Tablet genau dann sinnvoll, wenn er mir die Freiheit bietet, die ich von nem Notizblock kenne + Internet. Wenn ich Videos schauen will kann ich das genausogut auf iPod, PSP, Notebook, etc. machen. Für eBooks tuns die genannten Dinge genauso (PSP vllt. weniger). Was ich beim HP Slate und beim iPad vermisse ist dieser eindeutige Verwendungszweck, die USP, die sie besonders und unverzichtbar machen sollen. Der Slate ist ein Windows-PC ohne Tastatur und das iPad is zwar irgendwas zwischen iPod und MacBook, aber nichts was nicht durch Besitz der beiden anderen kompensiert werden könnte. Für mich würde es nicht reichen E-mails wie im Video gezeigt lässig mit dem Finger anzutippen, ich würde mir eben wünschen Notizen dazu zu machen, sie auf eine "Heute"-Seite zu verschieben, etc. Und nur weil ich einen Stift für solche Dinge fordere heißt das nicht, dass sie nicht auch mit Finger zu bedienen sein dürfen, siehe Courier-Video.
 
Schönes Teil aber weder Fisch noch Fleisch, weil die Miniaturisierung noch lange nicht soweit ist, dass man einen einigermaßen leistungsfähigen Rechner in diese Größe bringen kann.
 
@franz0501: Was willstn tun auf dem? Crysis zocken? Immer alle mit ihren Performance-Wünschen...wenns in dem Gebiet und für die Anwendungen für die es gebaut wurde ordentliche Leistung auf den Tisch legt, reicht das doch! Nen HPC-Server auf Hosentaschengröße wirds nie geben omg...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Preisvergleich iPad mini 4 32GB

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles