2013 mehr ARM- als Intel-CPUs in mobilen Geräten

Prozessoren Glaubt man den Analysten aus dem Hause ABI Research werden 2013 erstmals mehr ARM- als Intel-Prozessoren in mobilen Endgeräten zum Einsatz kommen. Dafür soll die Geräteklasse zwischen Smartphones und Netbooks sorgen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
hab überhaupt nichts dagegen... ARM wird immer besser =) also 2013 kann kommen gg...
 
@fenz_18:
klar schreiben die 2013.... wir wissen ja alle was 2012 ist & kommen wird^^ :D
 
@Ramon31: ja 2012 kommt wieder ein schaltjahr gg =) 366 tage uff länger arbeiten *ironie* xD
 
@Ramon31: Oh, verdammt, da endet der alte Maya-Kalender. Also Job kündigen, Erspartes abheben und noch schnell die letzten Jahre geniesen :-)
 
"Glaubt man den Analysten..." hehe ja. Genau.
 
@Layor: Prognosen für 2 Jahre vorrausschauend erstellen aber nichtmal 6 Monate richtig "vorhersagen"... Jaja Nostradamus sagt... Ich wäre auch gerne (B)Analyst, scheisse labern und dafür bezahlt werden :)
 
@darkalucard: Erinnert mich stark an die 10 Tage Wettervorhersage :-)
 
@lippiman: Die Beste Wetterregel ist immernoch: "Wenn der Hahn kräht auf dem Mist, ändert sich das Wetter oder es bleibt so wie es ist" :)
 
@lippiman: am orf bringen sie manchmal ne 15 tage prognose, mit abweichungen von bis zu 10 grad. sinn=??
 
@lippiman: Wenn Chuck Norris hoch zum Himmel schaut, fangen die Wolken vor Angst an zu Schwitzen. Wir nennen das auch Regen ....
 
Mir solls recht sein. Wichtig ist immer nur dass auf den Geräten eine passende Windowsversion laufen kann. Wenn nicht, dann kauf ich es halt nicht.
 
@DennisMoore: Der Artikel handelt um mobile Geräte. Und komm mir jetzt nicht mit Windows Mobile.
 
@Homer_Simpson: Was spricht gegen Windows 7 auf mobilen Geräten? Windows XP läuft auch auch mobilen Geräten, und sogar Windows Vista läuft auf einem und zwar auf dem HTC Shift.
 
@DennisMoore: Windows XP, Vista, 7 unterstützen die ARM-Architektur nicht. Das HTC Shift hat einen Intel Atom. Es gibt andere Systeme, die besser auf die mobile Nutzung gemacht sind als Windows, nicht umsonst ist Windows im Mobilen Bereich nicht gerade der Hit. Systeme wie OS X oder Android würde ich eher vorziehen.
 
@DennisMoore: Krasse Ansichten ... Ignorranz gegenüber neuem pur !!!
 
@NoName!: Wer sagt dass ich neues ignoriere? Ich will halt nur ein bestimmtes System auf neuen Geräten haben, weil die Alternativen in meinen Augen nix taugen. Technisch sind sie zwar ok, aber vom Geschäftsmodell her passen sie mir nicht. OSX schränkt mich ein wo es nur geht (Bespiel: Appstore) und Android kommt von der größten Datenkrake der Welt und schränkt mich noch mehr ein. Wenn das Neue einfach mal nur aus einem System bestehen würde was man einfach so nutzen kann ohne irgendeinem Anbieter ausgeliefert zu sein, dann probier ich das gerne mal aus.
 
Die ARM-CPUs sind ja nicht x86-kompatibel. Das ist ein Faktum, welches gerade bei Smartphones, wo eben nicht Windows "regelt", auch ziemlich unwichtig ist. Das Intel hier so absackt, wundert mich jedenfalls. Von AMD will ich gar nicht erst reden, da die im mobilen Sektor sowieso noch nie eine große Rolle gespielt haben. So hat man eben ARM das Feld überlassen. Hoffentlich bekommen die Manager von Intel und AMD, happige Bonuszahlungen, für dieses Verpennen eines Trends...
 
Intel ist doch Lizenznehmer der ARM-Architektur, ich wäre mir da als Analyst lieber mal nicht so sicher :-) Von StrongARM oder XScale haben die supertollen Analysten wohl noch nichts gehört
 
@Dreadlord: Intel hat die gesamte ARM Sparte an Marvell verkauft. Intel entwickelt ausschlisslich nur noch x86er (IA-32, AMD64) und gemeinsam mit HP die Itanium (IA-64), aber wie es aussieht ist dort die Entwicklung praktisch eingeschlafen. (liegt wohl daran das bis jetzt beide Itanium Generationen die reinsten Milliardengräber waren).
 
@Dreadlord: Du lebst noch im alten Jahrtausend, oder !? Ach ja, wir haben jetzt eine Frau als Bundeskanzler und Deutschland ist wiedervereinigt !
 
ARM ist die bessere CPU-Architektur. Wenn Microsoft nicht so unfähig wäre, um Windows auf eine andere Architektur portieren, dann hätte die x86 Architektur schon längst das Zeitliche gesegnet. Die x86 Architektur ist absolut nicht mehr zeitgemäß, denn diese ist mittlerweile weit über 30 Jahre alt und wurde in der Zeit, wie Windows, immer nur gepatcht, anstatt sich Gedanken über eine effektive Architektur zu machen.
 
@kfedder: ARM ist nicht besser, sondern für andere Einsatzgebiete gedacht. Ein Desktop-PC auf ARM-Basis macht z.B. kein Sinn. Kleine Geräte mit ARM schon eher.
 
@kfedder: Richtige Grundaussage, aber völlig falsche Schlussfolgerung. Microsoft war nicht unfähig(Windows CE läuft auf ARM) sondern das Bündnis mit Intel(x86) hat das verhindert. Und das wiederrum ist eine politische Entscheidung um die Monopole von den beiden kriminellen Vereinigungen zu schützen ... Und das stimmt!
 
Naja, die Arms sind meines Wissens in den Apple und RIM Produkten und Nintendo Handhelds verbaut. Das alleine macht schon mal ein paar hundert Millionen aus.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Beiträge aus dem Forum

Weiterführende Links