CDDB: Gracenote erhält neue Song-Daten nun vorab

Musik- / Videoportale Das Unternehmen Gracenote, der Betreiber der "Compact Disc Database" (CDDB), erhält in Zukunft die Metadaten und Album-Cover von vielen neue Songs vor dem offiziellen Freigabedatum. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Gibt es wirklich über 200 Länder? Ich bin davon ausgegangen, dass es 192-196 Länder auf der Erde gibt. Abhängig davon, nach welchen Kriterien man zählt. Trotzdem beeindruckend, dass die Database Musik Informationen von jedem Land der Welt hat.
 
@Stürmische Tage: Laut Wikipedia 193-199, je nach Zählweise... http://j.mp/60pXdW
 
@skylight: "Laut Wikipedia".. Naja... Vielleicht sind auch einige Länder gar nicht bei Wiki in die Zählung mit eingeflossen, weil sie nicht relevant genug sind :)
 
kann man die dann theoretisch auch schon bei leaks von cddb abrufen? bzw.: muss dann gracenote demnächst auch ips an die major labels weitergeben, wenn jemand unter verdacht steht, etwas runtergeladen zu haben? oder haben die die meta-daten einfach schon vorher, stellen sie aber erst nach public-release zur verfügung? ich traue dem ganzen nicht so recht. //edit: achja, nur um das mal klar zu stellen. ich habe ne recht große cd-sammlung und kaufe die meisten cds nur deshalb, weil ich mir diese vorher ein paar mal angehört hab. und nicht nur 15 sekunden ausschnitte in schlechter quali. würde wesentlich weniger cds kaufen, wenn ich das nicht mehr machen würde. mir sowas von egal, wer hier mitliest. :P
 
@andry: Autschn!
 
man könnte einfach cd-text bei verkaufscds verwenden. funktioniert ja selbst mit nero wirklich schon problemlos, sollte also auch kein problem für die "große" musikindustrie sein.
 
Und bitte jetzt diese Daten noch kostenlos an die FreeDB senden, liebe Musikindustrie. Dann verdient nicht noch ein Unternehmen Geld daran, sondern die Nutzer haben mal was davon. Ach naja, ich träume mal wieder...
 
@der_ingo: Apropos FreeDb vs CDDB - welche Musicplayer / Tagger verwenden eigentlich die CDDB? Oder ist das frei einstellbar (gleiche Schnittstelle...)?
 
@FenFire: Ganz zu Anfang wurde FreeDB mal kompatibel zu CDDB konzipiert. Gracenote-CDDB hat dann aber neue Protokolle u.ä. eingeführt, da durfte FreeDB (m.W.) nicht nachziehen. Bzgl. Player musst Du mal Googlen, da gibt's sicherlich übersichten, bestimmt sogar auf Wikipedia. Quintessential Media Player z.B. benutzt Gracenote - ich wünsche mir aber es wäre nicht so!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen