Nvidia verliert Patentstreit, mögliches Importverbot

Wirtschaft & Firmen Der Grafikchiphersteller Nvidia hat in den USA einen Patentstreit mit dem Speicherhersteller Rambus verloren. Nun könnte Nvidia mit einem Importverbot seiner Produkte in den USA konfrontiert werden. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
autsch...
 
am ende gehts doch nur um geld nvidia - > rambus
 
@Matico: es geht immer nur um geld... schade eigentlich
 
@Matico: erst auf Patenten beharren und dann Patente ignorieren xD klarer Fall von Pech gehabt
 
@Matico: Klar geht es darum, aber wenn ich eine Technologie längjährig mit viel Kosten entwickeln würde, würde ich auch nicht tatenlos zusehen wie ein Hersteller diese Technologien in seine Geräte einbaut ohne sich an den Forschungskosten zu beteiligen. Und RAMBUS hat es sich auch verdient, schließlich wurden Sie vor etlichen Jahren durch die "Global Player" im Arbeitsspeichersektor regelrecht vom Markt verdrängt.
 
@Matico: JA um unser Geld. Nvidia wird sich im schlimstenfall die Patente von Rambus kaufen müssen (oder Mieten, wie auch immer). da die auf USA nicht verzichten können. Und von wehm holt sich Nvidia das Geld wieder? Von seinen Kunden!!!
 
@Rollyxp:

So einfach ist das nicht, schliesslich gibt es noch ATI. Wenn sie die Preise dadurch erhöhen, vermindern sie dadurch auch ihre Konkurrenzfähigkeit.
 
@Rollyxp: Kaufen oder Mieten geht nicht, aber eine Lizenz kann man erwerben. Und darauf wird es wohl auch hinauslaufen, je nach dem wie viele der 5 Patente Rambus zugesprochen werden, dass es auch deren Patente sind. Auf jeden Fall wird das dann sicher für NVidia teuer.
 
Na solange beide sich freuen ist doch alles bestens :D
 
Importverbot? Mist...erst soll man nicht mehr telefonieren können und dann fällt auch das Zocken noch aus. Ich seh schwarz für die USA...die sind bald von der Außenwelt abgeschnitten, wenn das so weitergeht. :o)
 
Klassische "win-win" situation :)
 
@gruenewaldfee: und der Endkunde verliert dabei. Entweder muss Nvidia Lizenzgebühren (+Strafe) zahlen und wälzt das auf den Endkunden ab oder muss selber was "anderes" entwickeln um Patente nicht zu verletzen und wälzt die Entwicklungskosten auf den Endkunden ab.
 
@Flown: Ich glaube NVIDIA kann sich zurzeit gar nicht wirklich erlauben groß Preis auf die Endkunden abzuwälzen. Und ausserdem... Irgendwie habe ich das Gefühl das große Unternehmen immer mehr den wichtigen "Endkunden" vergessen... Die Unternehmen verkaufen an Distibutoren, die an Einzelhändler und die dürfen sich dann mit dem Endkunden rumärgern der am liebsten alles kostenlos hätte :)
 
@Flown: mal deinen zweiten fall angenommen (nicht dass dein erster fall von seitens nvidia verwerflich wäre!): entwicklungskosten auf den kunden abwäzen?!? wo lebst denn du? Geiz ist geil?! wozu werden denn produkte entwickelt, produziert und anschließend verkauft? um letztlich geld zu verdienen! also was soll der mist mit "muss selber was "anderes" entwickeln um Patente nicht zu verletzen und wälzt die Entwicklungskosten auf den Endkunden ab"??? So läuft das jetzt, so lief das immer und so wird es auch immer bleiben. entwickeln etwa alle für das gemeinwohl des anderen und verschenken eingesetzte arbeit, Zeit, Energie usw. oder was?!?
 
Tja nVidia, das Geld ist nicht weg, es hat nur ein Anderer....
 
RAMBUS nen patent TROLL...ich hasse diese klagen...nur abzocken der firmen: weg mit patenten in jeglicher form! da sie innovationen behindern!
 
@MxH: Dei sind immer noch beleidigt dass keiner ihre tolle, teure Speichertechnologie haben wollte. Jetzt schlagen sie halt wenigstens aus ihren Ideen Geld.
 
schön dass Nvidia bereits eine amerikanische Firma ist und seine eigenen Produkte nicht auch noch importieren muss :-)
 
@R-S: Die Chips etc. werden aber nicht in den USA produziert, müssen also zum Verkauf in die selbigen importiert werden.
 
@dest4ever: Auch wenn NVidia die in den USA produzieren würde, dann gäbe es eben ein Verkaufsverbot und alles müsste eingestampft werden.
 
@heiliges_blechle: Ich glaube wenn eine Elektronikfirma (egal welche) alles in einem westlichen Land produzieren würde, dann bräuchten sie gar kein Verkaufsverbot ^^ So günstig wie in Taiwan, China, Korea, Kukubaitschastan^^ Kann nicht produziert werden. Keiner würde die viel zu teuren Produkte kaufen bzw. könnte die sich leisten... So ist das leider in der heutigen Zeit...
Aber ist nur eine Vermutung... Wenn es Firmen gibt die das schaffen dann immer her damit :)
 
Hey, krieg ich dann meine neue GeForce schneller, weil sie nicht in den USA verkauft werden dürfen? *freu* ^^
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Weiterführende Links