Nvidia: Bug in GeForce-Treiber verhindert Übertakten

Grafikkarten Ein Fehler in der jüngsten WHQL-zertifizierten Version des GeForce-Treibers für die gleichnamigen Grafikkarten des Herstellers Nvidia sorgt dafür, dass eine sonst mögliche Übertaktung derzeit nur eingeschränkt funktioniert. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Jop, konnte man merken wenn man versucht mit ner 9600 GT flüssig Crysis zu zocken. :) Ne ohne Spaß ich habe mich echt gewundert.
 
@domi344: Offizielle Meldung von Apple zu in Macs integrierten Grafikkarten: "It's not a bug, it's a feature!"
 
@emitter: troll .... btw kann man mit dem austausch von ein paar fiels doch wieder übertakten, selber getestet...
 
Ich frage mich sowieso, warum manche ihre Grafikkarten übertakten wollen.
 
@tommy1977: Weil viele Grafikkarten gut übertaktbar sind und man damit mehr Leistung aus seiner Graka für games etc. kitzeln kann :)
 
@tommy1977: Weil es bei mir fast 10 FPS mehr macht vllt. ???
 
@Jack992: Was meiner meinung nach eben nicht stimmt.Außer du hast wirklich auf wakü umgebaut dann lohnt es sich.Aber wenn du eine karte nicht umbaust sind die vorteile meist so marginal das es sich nicht lohnt die garantie aufs spiel zu setzen.Wie gesagt bei wakü stimmt das was du sagst sonst eher nicht habe ich die erfahrung gemacht.
 
@domi344: Wenn es auf 10 FPS ankommt, sollte man vielleicht generell über den Kauf einer neuen Grafikkarte nachdenken. Warum glaubst du, sind die Spezifikationen der Hersteller so festgelegt? Warum gibt es z.B. von Zotac standardmäßig übertaktete Versionen inkl. Garantie? Vielleicht weil eine Übertaktung lediglich mit ausgesuchten Chips ohne Gefahr möglich ist? Oder hängst du dir in dein Auto auch einen Tuning-Chip rein, um 10PS mehr zu haben?
 
@tommy1977: um für weniger geld mehr leistung zu bekommen? legendäres beispiel die ati radeon 9500pro, mit bios flash war sie zu einer 9700pro zu machen und mit weiterem übertakten war sie schneller als eine 9800pro. ersparnis ca. 60% bei mehr leistung. (mit standart kühler)
 
@Carp: Ich glaube nicht das domi344 ne wakü hat und trotzdem 10 FPS ist ein Riesen Unnterschied. Selbst bei meiner passiv gekühlten HD 2600Pro die wirklich nicht gut ist, bekomm ich bei 3dmark06 fast 1000 punkte mehr ^^
 
@Jack992: Weil der 3DMark06 (wie auch alle anderen Versionen) sooo aussagekräftig ist.
 
@Carp: also meine ATI HD4770 läuft ohne vcore anhebung bis 950Mhz GPU und 1050Mhz Ramtakt. (Standard ist 750Mhz GPU- und 800Mhz RAMtakt)
Den Unterschied merkt man deutlich bei Spielen! Man kann entweder die Grafikqualität bei gleichbleibenden Bildern/Sekunde entsprechend anheben, oder halt bei Spielen, die unter 25FPS laufen die letzten paar FPS rausquetschen, damit es wirklich flüssig läuft.
 
@tommy1977:
also es ist totaler quatsch das man nur mit wasserkühlung einen ordentlichen Takt hinbekommt. Ich nutze zwar auch wasserkühlung für meine GK, aber auch mit der Stockkühlung kann man sehr gut übertakten. Abgesehen davon hat jede Grafikkarte mehr oder weniger spielraum nach oben, das muss einfach sein.
 
@IcE*T: Erstens habe ich nie etwas von Wasserkühlung geschrieben und zweitens auch nie bestritten, dass jede Grafikkarte ein (Sicherheits)reserve nach oben hat. Aber wie der Name schon sagt, soll diese als Puffer zwischen stabiler Funktion und absoluter Zerstörung agieren.
 
@XenoX: 6800LE war das genauso ^^,
Shader aktivieren ... Takt anheben ... vom Niveau einer 6600GT zur 6800GT
 
@mwr87: Ebenso die ATI X800 GTO², die konnte man mit Biosflash und ein wenig glück (wegen evtl gekappten Pipelines) zu einer vollwertigen X850XT machen (hat in meinem Fall wunderbar funktioniert) und mit der konnte ich sogar als die x1000-Serie kam noch flüssig zocken (dank Übertakten) nur Shader 3 hatte sie leider nicht und wurde nun vor einem Jahr abgelöst.
 
@tommy1977: Das ist keine Sicherheitsreserve wie du es verstehst, der Takt wird so festgelegt, das man eine möglichst gute Ausbeute bei den Chips erzielen kann. Wenn man nun einen Chip mit guter Qualität erwischt, dann kann man diesen auch ohne Probleme höher Takten. Ich hatte auch schon Karten welche bei einer Erhöhung des Taktes um 3MHz Fehler produziert haben. Soviel zu der Art von Sicherheitsreserve die du meinst....
 
@tommy1977: Motoren werden mit sogenannter "Doppelter Sicherheit" gebaut. Das heißt, eine Kurbelwelle, die für 90PS ausgelegt ist, hält kurzzeitig 180PS aus. Generell kann man sagen, dass ein Chiptuning um 15-20% unschädlich für den Motor ist.
Habe mein Motorrad von 122 auf 154 PS getuned (andere Nockenwellen). Alles offizell von Kawasaki. Hält nun schon 50tkm, was für ein Moped sehr viel ist.
Gleiches gilt für Grafikkarten. Ich übertakte auch, kenne auch sehr viele wides tun.
 
@SpiDe: Für eine Kawa mögen 50tkm gut sein ... ne Honda beeindruckst du damit nicht. Als ob du den Unterschied von 122 zu 154PS überhaupt ausreizen könntest... :)
 
Probleme gibts auch, wenn man eine übertaktete Graka auf eine aktuelle Treiberversion bringt!
Hatte das Problem mit der 9800GTX+ eines Freundes.
Hoffentlich gibts bald eine Lösung.
 
nvidia kotzt mich in letzter zeit echt an.. immer diese Beschränkungen in der Software..
 
@ingo9999: Das ist keine Beschränkung, sondern ein astreiner Fehler. Wer lesen kann...
 
Nicht nur das Übertakten fehlt! Der ließ den Rechner auch beim ersten Install-Versuch abstürzen, was nun ganz übel ist. Jetzt werkelt bei mir wieder der 195.62 und der Spruch "Never touch a running system" oder "Never change a winning horse" findet einmal mehr seine Berechtigung. Aber whql - Nvidia wird immer schlimmer.
 
ja das habe ich vorgestern auch gemerkt das ich meine 9600gt nicht übertakten konnte!
und zum übertakten: warum sollte man das nicht machen wenn mann etwas schneller in spielen unterwegs ist, dafür sind diese progs doch gemacht. nicht wahr!!! :-)
 
@Zenton: Solche Pseudo-Programme gibt es auch im System-Tuningbereich. Aber werd ruhig glücklich mit deiner 1%igen Leistungssteigerung und dem animalischen Geruch verbrannter Wärmeleitpaste.
 
@tommy1977: Das sollte man nicht verallgemeinern, es gibt genug Grafikkarten die Speziell zum Übertakten ausgelegt sind. Diese haben dann nicht nur einen besseren Lüfter sondern auch bessere Wärmeleitpaste und Ramkühler. Zudem kann ich mich nicht daran erinnern jemals in meinem PC den Geruch von verbrannter Leitpaste gerochen zu haben. Naja, hat halt nicht jeder die billigste Grafikkarte in seinem PC verbaut :)
 
@tommy1977: Also wenn du Hardare gekauft hast die bei 1% Leistungssteigerung schon nach verbrannt riecht... dann hast du was falsch gemacht :P
 
@tommy1977: pseudo programme ich glaube hier hat aber jemand einen ganz schönen teil verpasst. wenn ich mal kurz das thema auf prozessoren umleiten darf. ich nutze einen Intel Q6600 @stock 2,40GHz, dieser läuft seit ewigkeiten bei mir mit 3.60GHz. Mit Luft läuft er getrost auf 3.20 GHz.
 
@trødler & DonDan: Mit meiner Hardware habe ich bisher selten was falsch gemacht und als mir letztens die Leistung meiner 8800GT nicht mehr gereicht hat, habe ich mir eben eine zweite dazugehangen. FRAPS und diverse andere Benchmarks bestätigten eine quasi Verdoppelung der FPS und das alles ohne Übertaktungs-Experimente. Sicher, das kostet Geld, aber auch wieder nicht so viel wie eine aktuelle Highend-Karte und man braucht kein Risiko eingehen. Ich sehe das als guten Kompromiss, bevor ich mir meine Graka zerschieße. Wenn die Leistung dann in ca. 2 Jahren nicht mehr reicht, kommt ein dann aktuelles Top-Modell rein.
 
@tommy1977: Ich habe mich deshalb für eine Übertaktete 8800 Ultra entschieden, die schlägt sogar 2x 8800 GTS im SLi Bundle locker. Soviel zu übertakten bringt nichts ^^
 
@trødler: naja gut, das ist vielleicht etwas übertrieben bzw. kommt es hier arg auf das spiel an wie gut es SLI optimiert ist und wie gut es nach oben hin mit zwei grafikkarten skaliert, aber sonst denke ich das zwei 8800 GT im SLI auch schneller sind als eine 8800 Ultra.
 
@trødler: Wie gesagt, wenn die Karte von Werk aus übertaktet ist, dann sollte das der Chip auch mitmachen und entsprechende Tests bestanden haben.
 
@tommy1977: Du redest hier einen stuss vom feinstem. Nur weill du keine ahnung hast vom Übertakten, heisste es nicht das es eine Dumme Idee ist. Ich habe meine 8800GT auch übertaktet und bei z.b. Crysis merkt man den unterschied deutlich. Warum also eine zweite oder neue Karte kaufen, ich habe meine Karte auch schon 2 Jahre und sie rennt bis heute super.
 
@tommy1977: Das man solche Tests auch selber durchführen kann kommt die nicht in den Sinn oder?
 
@Fonce: Wie denn? Nen Belastungstest 24h laufen lassen? Ich glaube kaum, dass du bei dir zu Hause Laborbedingungen vorweisen kannst wie z.B. nVidia oder AMD/ATI. @Rollyxp: Erstens schraube ich seit fast 20 Jahren meine PCs selbst zusammen und deke daher, ein fundiertes Fachwissen im Bereich Hardware vorweisen zu können und zweitens habe ich weder eine Person, noch die Idee des Übertaktens als dumm abgewiesen. Ich habe lediglich geschrieben, dass ich es nicht verstehen kann, dass man einen möglichen Hardware-Schaden für ein paar FPS mehr in Kauf nimmt.
 
@tommy1977: Man muß ja mit dem Übertakten auch nicht zwingend bis ans Limit gehen, oder? Aber wenn eine gewisse Übertaktung seit über einem Jahr bei jedwedem Spiel problemlos läuft und die Karte nach wie vor lebt, sollte das ja wohl "Test" genug sein, auch ohne Laborbedingungen.
 
@DON666: Dann hat man halt Glück gehabt und wirklich einen der besseren Chips erwischt. Ich habe aber im Bekanntenkreis schon ganz andere Fälle gehabt...so eine durchgeschmorter GPU sieht schon sehr interessant aus. Kurzum: Ich kann nur vorm Übertakten warnen anmerken, dass selbst bei stabiler Übertaktung die Lebenszeit der GPU verkürzt wird. Wer sich nach 2 Jahren sowieso eine neue Graka kauft, dem wird dies herzlich egal sein...ich lass lieber die Finger davon.
 
@tommy1977: Also, meine gute alte nVidia Riva 128 3D hat dazumal ganze 100% Leistungssteigerung geschafft. Hat zwar im Endeffekt nichts ausgemacht, weil sowieso die CPU der limitierende Faktor war, aber immerhin. Meine CPU habe ich auch übertaktet (von 2.4GHz auf 3.0GHz) - den Unterschied merkt man wirklich, wenn man etwas Rechenintensives machen möchte.
 
Wie gut das EVGA recht schnell reagiert und und innerhalb von 2 tagen eine neue Version von EVGA Precision raus gebracht hat. Mit dieser ist es auch möglich mit der aktuellsten Treiber Version zu übertakten.
 
@trødler: Schneller war der Programmieren vom RivaTuner, der hat den Bug kurz nach dem Release des Treibers gefunden und sich daran gemacht, eine neue Version zu erstellen. Das EVGA Tool baut auf den RivaTuner auf.
 
@chris193: Seltsamerweise gibt es aber auf der "offiziellen" Downloadseite von RivaTuner (Guru3d.com) noch keine neue Version...
 
@chris193: falsch rivatuner wurde seit version 2.24c nicht mehr aktualisiert, somit ist eine übertaktung der grafikkarten mit der aktuellen version von Rivatuner nicht möglich. EVGA Precison und MSI Afterburner bauen zwar auf den Rivatuner auf, trotzdem ist nur mit den beiden tools in aktueller (beta) version möglich die grafikkarten zu übertakten.
 
@DON666: http://forums.guru3d.com/showpost.php?p=3429410&postcount=31
 
@chris193: Danke!
 
@IcE*T: "...MSI Afterburner..." ...klingt wie ein Medikament gegen Verstopfung.
 
@tommy1977: hhmmm du scheinst nicht viel mit englische sprache bzw solchen Programmen zu tun zu haben oder ? Als ich noch kein englisch konnte fand ich das wort After (Nach) auch ziemlich belustigend.

http://event.msi.com/vga/afterburner/

Eine Moderate Übertaktung mit guter Kühlung schadet meist garnicht.
Wenn man etwas höher gehen will, braucht es schon etwas mehr an Kühlungsmaßnahmen. Ich habe in Zeiten des Athlon XP auch etliche Prozessoren in den sand gesetzt, aber das lag weniger am zu hohen übertakten sondern eher am abbrechen der ecken des DIE's, beim anbringen des Kühlers :-)
 
Wer schnelles will, kauft eine ATi-Karte.
 
Da ich meine 8800GTS-640 seit Urzeiten problemlos mit RivaTuner auf 650/1550/920 übertaktet hatte, habe ich mich jetzt aufgrund dieses Treibers endlich dazu durchgerungen, diese erprobte Übertaktung permanent durch BIOS-Flash zu integrieren, so kann mir die softwareseitige Übertaktungsmöglichkeit egal sein, und entgegen einiger weiter oben getätigter Aussagen bringt das Ganze MERKLICH was.
 
@DON666: Sehe ich auch so. Nutze OC zwar kaum selber, schaue nur was meine HW packt uns takte sie dann meist wieder auf Std. Takt. Meine GTX260 habe ich auf 729-1260-1516 von einst 602-1107-1296 (GPU-Mem-Shader) testweise gebracht. Bringt in 3DM06 gleich mal 3000 Punkte mehr. Ist aber noch nicht das Ende der Fahnenstange. Auch in Spielen habe ich mehr Leistung.
 
@chris193: Ja, ich merke es speziell bei meiner nicht mehr ganz taufrischen Karte. Im Standardtakt hakelt es teils dann bei neueren Titeln doch um einiges mehr als mit der Übertaktung. Zumindest konnte ich bisher so erfolgreich einen Neukauf hinauszögern, ohne wirklich großartig auf etwas verzichten zu müssen, und das vollkommen ohne Lüftermodifikation.
 
Dann gibt es wenigstens weniger Beiträge das noch Takt so und so die Grafikkarte nicht mehr läuft.
 
@Flossenfisch: Ich hab schon ein paar Grafikkarten "geschmort" :-) Ich liebe ihrgendwie den Geruch von schmorendem Plastik :P
 
früher ging mann auf den spielplatz heute in den 3dmark um zu spielen, fps anzeige aus gut eingestelltes system und das programm oder game geniesen
 
Irgenwie scheints bei Nvidia nicht mehr so rund zu laufen....
 
Letzter sauberer Treiber für Windows 7 bei mir: 191.07, aller danach führen zu Probleme bei HL2 Engine (Shaderfehler wie Pixelfehler) und bei DOW2. Die sollen aufhören die ganze Treiber nur auf aktuellste Spiele zu optimieren auf Kosten von älteren Spielen. Echt zum kotzen. Der ganze Mist hat mit den 18x.xx Treibern und dem FPS Wahnsinn angefangen.
 
bei mir laufen ein paar spiele auch nich rund. ob es an dem neuen 196.21 treiber liegt oder an meinem system, ich weiß es nich. meine 285 gtx is ja auch keine alte karte. darauf sollten ja die spiele schon noch ganz gut laufen. ich hab noch nie eine karte übertaktet. vielleicht werde ich das mal mit meiner versuchen. Denn ab und zu hab ich in spielen komische frames einbrüche.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Weiterführende Links

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles