Neue ungepatchte Lücken im Internet Explorer

Sicherheitslücken Nachdem Microsoft in der letzten Woche eine kritische Sicherheitslücke im Internet Explorer außerplanmäßig gepatcht hat, steht bereits das nächste Problem an. Ein Sicherheitsexperte hat neue Lücken entdeckt, die für Angriffe ausgenutzt werden können. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Die gab es schon immer und die wird es auch immer geben. Egal wie der Browser letztenendes heißt...
 
@Layor: Was mich nur wundert, dass momentan soviele "kritische" über den IE auftauchen, entweder ist das geziehltes gebashe oder MS hat da richtig was falsch gemacht. Das keine Software frei von Lücken ist, ist ja bekannt aber MS kommt ja grade aus der kritischen Phase nicht mehr raus.
 
@darkalucard: So viele sind das gar nicht. Nur wird halt jede Lücke überall bis zum Erbrechen diskutiert. Andere Browser haben ebenfalls Sicherheitslücken die laufend gestopft werden. Nur das bekommt anscheinend keiner mit. Diese Meldungen versauern auf irgendeiner Mailingliste und werden dann halt gefixt.
 
@darkalucard: Naja, "kritisch" ist relativ. Wer ein 64bit Win7 mit Standardeinstellungen (also aktivem UAC und ASLR und dem IE8 im geschützten Modus) einsetzt ist vor solchen Lücken sehr sicher, schließlich bräuchte man für einen erfolgreichen Hack eine Kombination aus 3 Sicherheitslücken (IE selbst, den geschützten Modus und das UAC) und selbst dann funktioniert der Hack aufgrund des ASLR nur in wenigen Fällen. Gefährdet sind vorallem Nutzer von älteren Windows Versionen (XP und darunter), welche weder UAC noch ASLR noch den geschützten Modus im IE haben. Ab Vista besteht eigentlich nur für jene Schlaumeier gefahr, die solche Sicherheitstechniken wie UAC abgeschaltet haben weil sie der Meinung sind sowas nicht nötig zu haben.
 
@Layor: Kritische Lücken auch deshalb, weil MS den IE wegen Aufbau eines Internetmonopols so tief im System verankert hat. Vor Gericht haben Sie dann behauptet, man könne ihn nicht so einfach entfernen!? Als die EU dann gerichtlich dagegen vorgegangen ist, wäre es plötzlich relativ einfach möglich gewesen!? MS ist die verlogendste Firma der Welt. Niemals würde ich so einen kriminellen Verein unterstützen!
 
@NoName!: ich glaube das waren die N versionen wo der IE "entfernt" wurde. aber du solltest dich lieber etwas genauer erkundigen bevor du so etwas hier verzapfst. der IE wurde nie wirklich entfernt, der core ist weiterhin integriert, lediglich alle verknüpfungen und sonstige verweise existieren nicht mehr. der ie ist fester bestandteil des explorers und deswegen ist es für MS wirklich nicht möglich ihn ohne weiteres zu entfernen. würden sie es dennoch tun, gäbe es teils massive Kompatibilitätsprobleme.
 
@HazardX: UAC hilft aber nichts gegen im Usermodus ausgeführte Viren. Da kann man auch schon einiges machen (ausspionieren, Dokumente löschen/ändern, ...). @NoName!: Da liegst du deshalb falsch, weil der IE genauso wie der Firefox nur im Usermodus läuft. Sprich: kann nicht mehr anrichten, als jede andere Anwendung auch. Sprich: Es kommt immer drauf an, was für Rechte der aktuell eingeloggte User hat. Das ist übrigens bei Linux auch nicht anders. Leider zeigst du erneut, dass du nur geil auf "Anti-M$-Geflame" bist und keine Argumente hast, weil du dich nie richtig informiert hast. @orioon: N waren die WMP- und WMC-freien Versionen. Du redest von den "E"-Versionen, die aber zum Glück wieder gestrichen werden konnten, weil eine Einigung mit der EU gefunden werden konnte (die sich wiederum für zu wichtig hält und deswegen zu uneinheitlichen Mitteln greift (einem Apple wurde nie verboten, Browser/DVD-Player/Media-Player/... zu bundeln), aber das ist ein anderes Thema...).
 
@orioon: sag mal, kommst du echt von nem anderen Stern!? Sag mir nicht, ich soll mich besser informieren, wenn ich jeden Tag Stunden damit verbringe, die IT-Branche zu beobachten!!! Und überhaupt war die N-Version ohne Media-Player, alles klar soweit! Und die Entfernung des IE hatte MS in einem Gerichtsprozess vorgeschlagen und intern fast schon umgesetzt. Auch ein Professor hat es nachgewiesen, dass es bei weitem nicht unmöglich wäre! Der Windows Explorer und der IE Explorer sind zwei völlig unterschiedliche Dinge! Dass der IE mittlerweile unumgänglich ist, ist mir auch klar! Du bist derjenige, der sich mal hinsetzen, und die Geschichte von MS und Co. genauer studieren sollte!
 
@layor ja nur weil der IE marktführer ist, schreit jeder gleich. ist ja klar, mehr user / firmen nutzen ihn, somit besteht mehr gefahr als für die z.B 3% opera user. Ps: blauen pfeil nicht erwischt :)
 
@Erazor84: pssst!! ich vermute, du hast gerade mit diesen knallharten 3%-Fakten gewisse Leute aufgeschreckt.
 
Hatte nicht M$ noch letzte Woche vor der Nutzung vom Firefox gewarnt? :)

http://winfuture.de/news,52917.html

Frag mich, warum der Beitrag so oft negativ bewertet wird....Es ist im Prinzip nur der Link zu der Meldung, die letzte Woche erschien! :)
 
@stronzo: Auch medizinisch muss man vor der Nutzung des Firefox warnen. Die Verwendung macht faul, dumm und impotent :-)
 
@stronzo: Wer ist M$?
 
@satyris: Hast du das im Selbstversuch rausgefunden? :-)
 
@stronzo: Es ist heir nun mal nicht erwünscht etwas Negatives über ein MS Produkt zu sagen, das will hier keiner hören. MS ist eine heile Welt und damit basta ^^ !
 
@hrhr: Ja alles hat irgendwo seine negativen Seiten, auch der FF, aber der Realität muss man ins Auge schauen....Microsoft hat nun einmal davor gewarnt den FF zu benutzen, aber wenn man selbst im Glashaus sitzt, dann sollte eben nicht mit Steinen schmeißen! :)
 
@jigsaw: Ja! Zum Glück habe ich aber den Absprung noch geschafft bevor ich zu faul und dumm wurde, den FF zu deinstallieren und einen anderen Browser zu installieren :-)
 
@stronzo: Wer im Steinhaus sitzt sollte auch nicht mit Gläsern werfen...
 
@bestusster: micro Soft
 
"the neverending story"
 
meiner meinung nach legen es die leute drauf an nach fehler zu suchen bei ms ist auf einer seite ok aber deswegen ist beowser nicht schlecht der ff oder op haben auch macker da wird nur nicht öffer drüber gesprochen sonder man sagt es kommt neu updatversion 3.5.1.2.3.4.5.6.7 so ist doch bei ie gehen wenigstes alle addons bei ff hast pech und meist must da auch noch auf update warten die soll ms mal ruhe lassen.. meckern tun sie alle wieso nutze ihr oder meist dan ms???
 
@jogi II: Erstmal lässt sich Dein Post schwer lesen und dann kann man mit einem force install alle Addons zum laufen bringen! :)
 
@jogi II: Hättest du nicht ein paar Punkte aus "3.5.1.2.3.4.5.6.7" auf den restlichen Post verteilen können?
 
@jogi II: Gib mir mal deine eMail Adresse. Ich schick Dir ein paar Satzzeichen!
 
Ich gehe davon aus dass jeder Browser irgendwo Lücken aufweist, die "noch" nicht gefunden wurden. Beim IE wird gleich gemeckert und die Ich-nutze-keine MS-Software Junkies sind wieder unter uns Ich nutze seit kurzem den Firefox 3.6 und bin damit zufrieden.
 
@coolboys: Ist doch eigentlich traurig, dass man das mit dem Browser den man selbst verwendet, extra dazusagen muss. Erinnert an die Diskussion bezüglich freier Rede und Zensur im Internet. Da muss man auch immer prophylaktisch erklären, man habe mit Nazis nichts am Hut, nur weil man es grundsätzlich ablehnt, dass Internetseiten gefiltert werden.
 
Jeder der sich schonmal im Bezug auf CSS und JavaScript mit dem IE rumärgern musste wird dieses M$IE gebashe regelrecht begrüßen!
 
Früher habe ich den Internet Explorer sehr gerne benutzt.
Aber ist mir zu Unsicher geworden und ich hatte oftmals große Probleme mit dem Browser. Jetzt bin ich glücklicher Firefox und Chrome nutzer :)
Ich hoffe MS überarbeitet den IE gründlich damit er wieder im guten Licht steht.
Naja Lücken hat jeder Browser und es wird auch immer so sein :D
 
@4okoBear: hmm, ich weiß nicht was ihr alle habt, ich hatte bis jetzt noch nie einen virus oder eine hacking attac oder irgendwas anderes und hab hier alle browser, opera, safari, chrome , firefox bis jetzt war mit keinem was.
 
@urbanskater: glaubst du im ernst das bekommst du mit wenn dich einer ausspioniert ?
 
Schau einer an, nach Jahren der relativen Ruhe, bläst man also wieder einmal generalstabsmäßig zum Angriff auf den IE. Tja, auch als langjähriger Firefox- und jetziger Iron-Nutzer, rollt es mir bei diesem inszenierten, medialen Affenzirkus vor Peinlichkeit die Zehennägel auf. Da wird tatsächlich von Leuten, die es eigentlich besser wissen sollten, mittels mehr oder weniger ausgeklügelter Rhetorik impliziert, dass andere Browser keine groben Programmierfehler beinhalten. Was für eine an intellektueller Schlichtheit nur mehr schwer zu unterbietende These. Winfuture und ähnlich gestrickte Portale, sind hingegen typische Mitläufer. Irgendwie muss man ja für ausreichend hohe Klickzahlen sorgen. Dass damit auch noch der letzte Rest an Seriosität flöten geht, nimmt man offensichtlich als Kollateralschaden billigend in Kauf.
 
@Der_Heimwerkerkönig: Dass WF über Solche Themen informiert finde ich schon richtig. Nur falsch finde ich, wie man solche Themen bis zur Lächerlichkeit ausschlachtet, wie es z.B. bei der letzten Lücke der Fall war. Es sind weniger die Portale die daraus eine unnötige Panik verursachen sondern die Nutzer anderen Systemen. Für die ist es ein gefundenes Fressen und mit zum Teil aberwitzigen Argumenten ziehen damit über MS her. Ich möchte hier keine Namen schreiben, aber wer hier öfters reinschaut, weiss genau wer und was damit gemeint ist.
 
Interessant finde ich eher immer diese Wischiwaschi Wichtigtuer Aussagen mit hätte, wäre und könnte. Ja was denn nun? 3 oder 4 Wege? Braucht man jetzt 4 oder 5 Lücken? Exploits vielleicht Ja, vielleicht Nein? Als Entdecker sollte man schon wissen, wie viele Lücken erforderlich sind und auch, auf welchen Wegen man diese ausnutzen kann. Ne ne, solche Meldungen werden mMn doch gezielt gestreut und künstlich einen auf wichtig gemacht, immer wenn mal wieder in Kürze 'ne Konferenz für wasauchimmer ansteht.
 
Der Internet Explorer ist halt doch nen Käse mit vielen Löchern. :P
 
@h0m0: Und M$ der Produzent von Gammelfleisch :-)
 
Das langweilt langsam. Lücke hier, MS da, immer wieder drauf auf die?!?!?! Kein Softwarehersteller kann von sich behaupten, absolut lückenfrei und fehlerfrei un entwickeln. KEINER! Jeder Browser hat Lücken, dass es kracht und das wird sich wohl so schnell nicht ändern. Der eine behauptet IE sei unsicherer als FF, der andere umgekehrt und andere behaupten wieder was anderes und jeder hat mindestens 5 Doktorentitel in Sicherheitsanalysen, was? Der größte Unsicherheitsfaktor saß, sitzt und wird immer vor dem Bidlschirm sitzen! Wer beim Surfen das Hirn abschaltet und gar noch auf dubiosen Seiten surft, darf sich hinterher nicht beklagen.
 
Per Autoupdate habe ich für IE8 unter Win7 übrigens keinen Patch bekommen. Schickt Microsoft das wieder mal erst am Patchday raus?
 
Volle 3 Tage mussten Windows Benutzer mit dem Internet Explorer auf ihren Nervenkitzel verzichten. Aber auch dieser Missstand ist wieder behoben worden und die Internet Explorer Sörfer haben wieder ihren gewohnten Nervenkitzel im Internetz. Die Woche ist gerettet! :-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte