Demonoid: Derzeit keine Einladung mehr notwendig

Filesharing Bislang war eine Anmeldung notwendig, um auf das Angebot des BitTorrent-Trackers Demonoid zugreifen zu können. Momentan ist die Nutzung aus unbekannten Gründen auch ohne diese besagte Einladung möglich. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Honeypot?
 
hmm.... aber registrieren kann ich mich trotzdem nicht... das Formular ist closed
 
@frust-bithuner: Non-registered visitors are limited to newer torrents only.
To download torrents older than a few days, you must register.
 
@rotti1970: oki.... hab ja noch MyT oder HDS... die sind auch recht aktuell
 
Ich bleib lieber bei Rapidshare, Uploaded und co :)
 
@TamCore: "So wie die meisten hier" hast du vergessen. Egal.
 
@1337Sven: was ist denn rapidshare?
 
@BartVCD: Das ist der tolle Service, wo clevere Leute ihre Urlaubsbilder hochladen, E-Mails an jeden schicken und sie niemand ansieht, weil die Leute erst 5 Minuten warten müssen, tolle Werbung sehen und dann einen abgebrochenen Download bekommen.
 
@tienchen: Nachdem sie ewig mit 40kb/s geladen haben...
 
@lutschboy: Ich bekomme dort 13MB/s also volle 100Mbit.
 
@TamCore: Einen dieser Dienste, zu denen man nur über endlos lange Listen größtenteils toter Links Kontakt aufnehmen kann und die ohne Geld auszugeben nicht nutzbar sind? Na dann - viel Spaß.
 
@Besserwiss0r: Ich hab keine Probleme mit toten Links und die paar Euro für nen Premium Account werd ich auch weiterhin überleben.
 
@TamCore: Warum gibst du Geld für illegale Kopien aus? Warum dann nicht gleich die Originale?
 
@Besserwiss0r: weil eine DVD so viel kostet wie 1-2 nen 3 Monate ul.to Premium.. Komischerweise geb ich lieber 60€ für nen Xbox360 Game als 15€ für ne DVD aus..
 
@Besserwiss0r: man bekommt für 7euro nunmal nicht den gegenwert an 150Gb originale!
 
@TamCore: tip: unter www.leechen.de bekommt ihr so einen service, ohne speedbegrenzung und viel filespace.
 
wauuuu Winfuture...... das hat ja mal gar nix hier zu suchen... "Ihr braucht Warez ? ... mom machen wir mal eine News das Demononid im mom frei verfügbar ist..."
 
@deepblue2000: wieso bekommt er Minus wenn es doch stimmt? - Naja, aber Reporter dürfen ja alles. Nur paar Beispiele: Chip (Wie brenne ich DVD's und umgehe den Kopierschutz. 15 Seiten Anleitung, letzter Satz "Das darfst du aber nicht, weil es illegal ist"), MacFreaks (Wir haben einen Hackintosh installiert um die Performance gegenüber dem richten Mac zu zeigen. 12 Seiten Test. Letzer Satz "Sie dürfen kein Hackintosh einrichten, da sie sonst gegen die EULA von Apple verstoßen. Hackintosh's installieren ist illegal"). Genauso wie Premiere Hacken bei Chip (Sie brauchen den und den Reciever und diese Software ABER PSST... ist illegal). Naja, vielleicht darf man auch bald in den Nachrichten zeigen wie man selber C4 bauen kann...
 
Ich kaufe mir ja lieber Spielchen für kleines Geld aus der Pyramide, Green Peppper & Co. Aber ich finde, man sollte Filesharing nicht so dämonisieren, eigentlich gilt da mindestens das Gewohnheitsrecht, denn getauscht wurde schon immer, auch bereits in den Siebziger Jahren des vorigen Jahrhunderts. Wenn da einer die Platte hatte, dann hatte die halbe Schule kurze Zeit später die Musik ebenenfalls kopiert. War ein Teil der Werbung für die Musik, meist wurde die Alben erst dann gekauft, wenn das, was heutzutage als "Raubkopie" verunglimpft wird, lange genug genutzt worden ist. Indem die Mafia inzwischen derart dagegen ankämpft, mit aller Macht und allen Tricks versucht zu kriminalisieren, erreicht sie doch bloß Widerstand und Kaufboykott. Abgesehen davon ist ja auf eine Unzahl von Geräten und Medien eine Zwangsabgabe genau für das Kopieren, die längst bezahlt wird.
 
Ich geb auch lieber Geld aus. :) Nichts geht über die Haptik eines legal erworbenen Ton- oder Datenträgers.
 
@Fusselbär: Problem ist hier nur: Die Qualität kam nie an das Original ran. Heutzutage ist es nicht schwer, verlustfreie(nein, nicht mp3) zu laden, ohne einen cent dafür zu behahlen. wen die tatsache, keine disc in den händen zu halten (in zeiten von mp3playern eh nichtmehr allzu nötig) nicht stört, ist damit bedient und gibt nie nen cent dafür aus.
 
@Fusselbär: "Wenn da einer die Platte hatte, dann hatte die halbe Schule kurze Zeit später die Musik ebenenfalls kopiert" ... Dummerweise beschränkt sich das heutzutage aber nicht mehr auf ne Schule, ne stadt oder ein Land. Heute wird weltweit getauscht, und das ist ne ganz andere Qualität.
 
LOL, Bittorrent... ist eh tot.
 
@Besserwiss0r: Gar nicht. Das ist doch voll die Zukunft weil man da immer noch Linuximages und andere freie Software tauschen kann. Filesharing wurde doch noch nie primär zum Tauschen von illegalen Materialien genutzt ^^
 
Dann ist eMule aber zukünftiger :-) weil schon seit jahren völlig dezentral und nicht auf Dienste Dritter angewiesen...
 
Was ist das denn bitte für eine Newsmeldung?
Hat für mich hier nix zu suchen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!