Microsoft fordert neue Gesetze für Cloud Computing

Microsoft Microsoft hat den US-Kongress aufgefordert, gesetzliche Regelungen zum Schutz der Rechte von Anwendern und Unternehmen in Zeiten des Cloud Computing zu schaffen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ja, vor allem die haftungsfrage sollte mehr aufmerksamkeit bekommen.
 
@mcbit: Analogie zur Bekanntgabe der Lottozahlen: "Speicherung ohne jegliche Gewähr!".
 
Man scheint bei MS das Problem erkannt zu haben. Wer ist gewillt "wichtige Daten" in der Cloud abzulegen, wohl erst mal keiner. Ob da gesetzliche Regelungen helfen, das Vertrauen der Kunden zu erhöhen, ist eher zu bezweifeln. MS scheint sich wohl Sorgen um ihr Geld zu machen, was man bisher in die Cloud investiert hat oder noch plant zu investieren.
 
@drhook: Hmm ich finde eher das sich erschreckend wenige Leute diese gedanken machen - bzw kaum etwas als "wichtige daten" einstufen.
Also im geschäftlichen umfeld klar, aber bei privaten anwendern sieht der großteil doch höchstens die Kontodaten als wichtig an und den Rest vertrauen sie bedenkenlos google&co an.
 
Gerade Staat und Behörden an sich darf man doch in Bezug auf persönliche Daten überhaupt nicht vertrauen! Wer hat den bereits annonciert heimlich online einbrechen zu wollen, Daten zu manipulieren und zu rauben? Weiterhin ist bekannt, dass Staaten munter Filesharing mit den persönlichen Daten betreiben. Firmen sind da aber auch nicht besser.
 
@Fusselbär: Eben, gerade in den USA werden die Gesetze, sollten sie denn überhaupt zustandekommen, anders aussehen als hierzulande. Aber auch hierzulande wird es bestimmt Ausnahmen der Gesetze für staatlichen zugriff geben.
 
wer reale wichtige daten im netz speichert, ist heut zu tage ein dummkopf!... gesetze werden aber nichts daran ändern, das diese firmen diese daten mißbrauchen werden (und sei es nur weitergabe einer e-mail adresse zu "werbezwecken") und staatlichen stellen, ist grundsätzlich zu mißtrauen und daten mißbrauch zu unterstellen (siehe polizei gesetze/bka gesetz).
 
ich kann auch von überall auf meine daten zugreifen ohne die cloud zu gebrauchen - finde das konzept nicht überzeugend!
 
@bamesjasti: was ist vpn nochmal? :-)
 
Ich arbeite fuer den weltweiten fuehrere von Virtualisierung und clouding.... Sicherheitsprobleme und die Probleme die Ihr hier aufgefuehrt habt, kennen wir nicht.
 
@l33tg33k:das glaubst du aber selber nicht oder?!!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!