Dashboard: Facebook will bei Apps Ordnung schaffen

Internet & Webdienste Die Betreiber des weltgrößten Sozialen Netzwerks 'Facebook' haben es sich zum Ziel gesetzt, mehr Ordnung in die zahlreichen Apps zu bringen. Aus diesem Grund soll nun ein "Dashboard" für Dritt-Anwendungen kommen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Sehr gute Idee!
 
Drecks-Facebook! Um meinen Unmut gegenüber den "Ich bin grad soundso"-Netzwerken zum Ausdruck zu bringen.
 
@gonzohuerth: Früher war das wenigsten 1337. Aber heute meldet sich da jeder RL Typ an.
 
@1337Sven: Meistens bestehen solche Social Networks aus "RL Typen". Traurig aber wahr...ich wär auch viel mehr dafür, das sich wieder mehr "VL Typen" anmelden so wie du.
man man man...
 
@trekker007: Wie wir meinst du sonst wärst du doch nicht hier trekker007.
 
@1337Sven: lieber ein Reallife-Typ als ein 1337-kiddy
 
@ExtremErnst: Ich bin nur 1337 ein Kiddy nach geltendem Gesetz und gesellschaftlichen Normen schon lange nicht mehr.
 
@1337Sven: ...... was soll sich die Gesellschaft bei so einem Kommentar ("ich bin 1337") schon denken..... eben... kiddy..
also vergiss das mit den gesellschaftlichen Normen ganz schnell wieder.
 
@gonzohuerth: ERMMM es geht nicht um Facebook generell, sondern darum die Nachrichten von Facebook APPs auf eine Seite zu legen, nicht auf die eigene Pinnwand.
 
Naja... das Problem sind nach meiner Meinung nicht die Apps die ein User haben will, sondern die Nachrichten von FB Apps die nur dafür da sind Spam zu erzeugen und keiner haben will. Dieses neue Tab wird dann auch voll mit diesen Nachrichten sein. Das ich die blocken kann, nachdem ich die Nachricht erhalten habe, ist suboptimal. Ich würde mir da eher wünschen man könnte bestimmte Apps an FB melden und FB würde dann auch reagieren und die App rausschmeißen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebooks Aktienkurs - 6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Der Facebook-Film im Preis-Check