Sammelklage gegen Echtheitsprüfung abgelehnt

Windows Ein amerikanischer Richter hat die Zertifizierung einer in den USA wegen der Echtheitsprüfung von Windows gegen Microsoft angestrengten Klage als Sammelklage verweigert. Die Klage wird nun zwar verhandelt, die Auswirkungen bleiben durch die ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"von Windows gegen Microsoft angestrengten Klage" - den Satz musste ich 3x lesen bis ichs gecheckt hab^^
 
@Liqiud: Wo ist die o1 hin? Anmerkung: Ich hatte einen Beitrag unter o1 gestellt. Entweder hier liegt ein technischer Fehler vor oder bei WF wird UNGEFRAGT ZENSIERT?!?
 
@Guardian@Geißenweide: Die werden dich bestimmt erst fragen ob du den dein Erlaubnis gibst dich zu zensieren... alles klar :) Wach doch mal auf.
 
@ReVo-: Ok, war blöd von mir formuliert. Aber in der Netiquette steht drin, dass man zumindest einen Hinweis / Ermahnung erhält. Und die habe ich nicht bekommen, zumal aus meiner Sicht mein Kommentar gegen nichts verstößt.
 
@Liqiud: "wegen der Echtheitsprüfung von Windows gegen Microsoft" - Du Dattel
 
@Liquid: ging mir genau so. Der Satz ist einfach etwas verschachtelt formuliert - wenn auch inhaltlich korrekt.
 
Oh, lief Windows anschließend nicht mehr oder gab es Warnhinweise wegen illegaler Software ?
Sehr bedauerlich das ganze :-)
 
@BigBoernie: Erst lesen dann fragen. Das wurde (unter anderem auf Winfuture) lang und ausführlich breitgetreten. Kurz: Windows läuft.
 
@BigBoernie: stockholm syndrom? :D
 
Was ist mit der Corporate Version?
 
@IchWillEuchNurÄrgern: Dann lad dir doch mal von MS die "Windows Genuine Advantage Notifications" (KB905474) herunter und installier es, dann weißt du was mit deine Coperate-Version los ist.
 
@IchWillEuchNurÄrgern: Informier dich einmal was alles über dich in Erfahrung gebracht werden kann, wenn du eine Webseite besuchst! Mach ein Selbsttest, gibt es ausreichend in I-Net. Da wirst du staunen. Die Daten wo an MS gesendet werden, sind keine persönlichen Daten. Nur Hardware und Software bezogen. wurden noch nie gegen einen Privatenuser verwendet. Nicht mehr, als andere auch machen, wurde von einer deutschen Uni untersuchst! Ich glaube es war das Frauenhofer Institut.
 
Ich finde es nur bedenklich, was dort an Daten zu MS geschickt werden.
 
@basti2k: was soll den geschickt werden was du eh nicht schon im Internet preisgegeben hast? Facebook, Myspace, Xing, Linkedln und wie der scheiss alles heisst.
 
@basti2k: Welche werden den geschickt?
 
@basti2k: Wird doch nichts schlimmes gesendet. Sehe da kein Problem.
 
@basti2k: Es werden nur Hardwarespezifikationen geschickt, da ist absolut nichts bedenklich
 
@Kalimann: Es werden nicht nur Hardwarespezifikationen geschickt sondern auch deine Lokalen Einstellungen ... (Ich habe bei mir Wireshar mitlaufen lassen, und es sind bei mir ca. 75KB SSL-Verschlüsselte Daten die an den Server gehen)
 
"Ein amerikanischer Richter hat die Zertifizierung einer in den USA wegen der Echtheitsprüfung von Windows gegen Microsoft angestrengten Klage als Sammelklage verweigert." - WATT ???
 
@t4sk: "Ein amerikanischer Richter hat die Zertifizierung einer in den USA (wegen der Echtheitsprüfung von Windows) gegen Microsoft angestrengten Klage als Sammelklage verweigert."...so ergibt es dieselbe aussage. vll. besser zur verstehen,
 
@t4sk: ...wegen der Windows-Echtheitsprüfung gegen Microsoft angestrengten Klage...
 
... oder reinfach nur: "Da Microsoft die Echtheitsprüfung von Windows zertifizieren lassen möchte, hat es in den USA eine Sammelklage gegen dieses Vorhaben gegeben. Ein US-Richter hat nun diese Sammelklage abgeleht." ... so wie der Satz dort steht muss man echt 3-mal lesen :)
 
Ich hoffe, das kommt durch. Dann hoffe ich, dass Microsoft diese dämliche Echtheitsprüfung abstellt.
 
@Kirill: Damit du dein gecracktes Windows unproblematischer verwenden kannst?
 
@Kirill: Du schützt doch auch dein Eigentum gegen Diebstahl, oder? Nichts anderes bezweckt Microsoft mit der Echtheitsprüfung und das ist, finde ich zumindest, ihr gutes Recht.
 
"Zuvor hatten die Microsoft-Anwälte in dem Verfahren argumentiert, dass die Durchführung als Sammelklage dazu führen könnte...." - - - Naja, da waren ein, zwei millionen an den richter wohl billiger -.-
 
Mich störte die Echtheitsprüfung nie, früher hab ich ein geknacktes XP besessen und habe davon nix bemerkt, danach ein original Vista, dadurch dass ich mir mal nen neuen Lappy geholt hab und durch diese Windows Launch Partys, die man veranstalten konnte, habe ich dann Windows 7 als Original erhalten. Ich denke mal, dass diese Echtheitsprüfung sowieso nur die Leute interessiert, welche kein originales Windows besitzen, egal ob sie es bewusst besitzen oder gar nicht wissen, dass ihr Windows nicht original ist.
 
also mich und andere user trifft es mit der echtheitsüberprüfung wohl kaum, da ich windows vista ultimate 32bit und windows 7 professional 32bit original habe. leute wir brauchen uns vor nichts zu befürchten, wir ALLE nutzen ein originales OS von microsoft, was ich auch hoffe, oder? :)
 
@25cgn1981: ja mir ist dies auch vollkommen egal. hab sogar freiwillig das office genuine avantage plugin eingespielt. braucht man ja so und so fürs microsoft download center. aber warum man sich über sowas aufregt, obwohl ms nur ihr eigentum schützen wollen, verstehe ich in keinster weise. die argumente die hier manche bringen sind nun ja ...lassen wir das.
 
Frechheit sondersgleichen! Man lese sich den letzten Satz des Artikels noch mal ganz genau durch: "Erst später gab man zu, dass bei jedem Login des Anwenders Informationen übertragen werden. "
 
Lustig wegen was für Quatsch der Amerikaner so klagt. Ob das nun kritisches Sicherheitsupdate oder nur Sicherheitsupdate heißt ist doch völlig wurscht. Und optional ists auf keinen Fall. Die Sicherheit im Wort Sicherheitsupdate stellt sich dadurch dar, dass der Kunde davor geschützt wird illegale Windowsversionen untergeschoben zu bekommen, bzw. darauf aufmerksam gemacht wird.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles