Internet-Streit: China lässt sich nicht einschüchtern

Recht, Politik & EU Nach den Hacker-Angriffen auf Google, deren Ursprünge in China liegen, zieht die Diskussion um die Freiheit im Internet immer weitere politische Kreise. Nach der Ansprache von US-Außenministerin Hillary Clinton verschärft sich nun auch der Ton. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Na Amerika - wieder ein Grund zum Krieg führen ?
 
@Fireball78: Für Dich war der Artikel offenbar kein Grund, nachzudenken.
 
@Fireball78: Naja wenn man nur die Unterdrücker erschiesst ist das ja noch gut .
 
@Aspartam: nö ich gebs erlich zu ich war auch mal froh erster zu sein und was dümmeres viel mir leider nicht ein :)) - wäre : erster besser gewesen ? *lol*

und davon abgesehen, wie soll man das Zitat: "Staaten oder Einzelpersonen, die sich an Cyber-Attacken beteiligen, müssen die Konsequenzen tragen und sollten international verurteilt werden" bei den eimern sonst verstehen?!
 
@Fireball78: Ja, das wäre immer noch besser gewesen. :) Allerdings nimmst Dus mit Humor, Kompliment. Das findet man hier leider viel zu selten. :)
 
@Aspartam: na klar doch - warum hier auch noch ärgern. siehst ja machen manch andre genug :)
 
@Menschenhasser: Sind die Amis gemeint?
 
Unabhängig davon, dass ich gegen die Politik von China bin, aber die Politik der Amerikaner in vieler lei Hinsicht ist sicher nicht besser als die von China. Grade was die Kriegspolitik betrifft. Vorallem wenn man bedenkt das auch die USA seit geraumer Zeit die bürgerlichen Freiheiten beschneidet und das als Vorreiter dicht gefolgt von China, mit Ihrem Terrorwahn. Die Clinton soll mal lieber wieder schön auf Ihre Bilderberger Treffen gehen, damit sie dann wieder fleißig Stoff zum Dementieren hat.
 
@djatcan: Mir ist völlig unverständlich, wie man das, was in den USA läuft, mit dem auf eine Ebene stellen kann, was in China läuft.
 
@Aspartam: Wenn du mein Beitrag richtig gelesen hättest, wäre dir vieleicht aufgefallen, das ich schrieb "in vieler lei Hinsicht"! Reininterpretieren kann man eine Menge. Zumal das was in den USA momentan abgeht nur der Anfang ist. Warts ab. Irgendwann wird es keinen Unterschied mehr machen, in welchem Land du lebst. Wer hätte vor einigen Jahren schon geglaubt, das die Regierung der USA das eigeine Land im inneren angreift zb. 9/11 und anschließend die Freiheiten so dermaßen einschränkt, dass die Bürger regelerecht machtlos werden,
 
@djatcan: Schlechte Ausrede. Ausserdem bist Du detailliert genug gewesen.
 
@Aspartam: Genau, China ist harmlos dagegen.
 
hehe, wahrscheinlich sitzt in shanghai ein 14 jähriger der sich jetzt kaputtlacht... oder die regierung der chinesen hat tatsächlich was damit zu tun ... und weil alle verbal rumschiesen ohne beweise zu haben wirds langsam lächerlich und böse.
 
@Sohoko: Auch bei Google in China muss man etwas älter sein...
 
Das arme, arme China - gebeutelt von Hackerangriffen, Industriespionage und Produktpiraterie! Eine Runde Mitleid für dieses missverstandene, mit Füssen getretene Land.
 
@Aspartam: Ein Land das Exportweltmeister geworden ist und die Regierung so autoritär ist, dass sie sich von niemanden was sagen lässt braucht in meinen Augen kein Mitleid.
 
@Aspartam: Ein land ohne das du deinen post glaube ich kaum hättest hier platzieren können.Denn einiges der technik mit der du den post hier absetzen konntest oder sogar vieles ist garantiert aus diesem land :).
 
@Carp: Vielleicht viele technische Produkte, aber ich glaube nicht, viel Technik aus diesem Land. Was soll denn das für ein Rechtfertigungsversuch sein? Soll ich wieder davon anfangen, wie geldgierige, antisoziale Manager Wirtschaft und Gesellschaft hier ausbluten, um immer noch ein paar Euro mehr rauszuquetschen, in China Billigarbeiter antreten lassen - und irgendwann selber auf der Strasse stehen, wenn ihre Technik kopiert wurde und man in China gar nichts mehr aus Europa braucht, weil man es leergeräubert hat?
 
@Anti Vista: Also jedes brennende Haus durch Technische defekts hatte Geräte made in China .
 
@Anti Vista (re Mitleid): Dicht vorbei ist auch daneben ... °_~
 
@Menschenhasser: Genau wie jedes andere Haus auch... so ein Dummfug.
 
@Aspartam: Du hast die dauernd umkippenden Reissäcke vergessen. Das Land hungert!
 
@lawlomatic: Nein ganz im Gegenteil . Ich habe öfters die Probleme bei Netzteilen von Geräten ( Das Gerät i.O. ) made in China viele vielen aus und haben dann die Geräte mitgenommen . Einfach ein FC Siegel draufhauen und das wars . FC bietet keine Sicherheit .
 
@Anti Vista: Land=Menschen, Einwohner. Mitleid? Ja, das haben sie. Von mir.
Du hast anscheinend nicht begriffen, dass ein Land aus den Einwohnern besteht....
 
@Aspartam: Mensch warum benutzt nur die ganze welt papier?! Sowas aber auch da sollten die chinesen aber mal bei allen so rummosern wie du denn das haben auch alle kopiert!Ich verstehe immer nicht wie man auf china so herumhacken kann wenn die menschen im eigenen land nicht einmal was machen.Hier gibt es auch genug sachen die "gehen gar nicht" aber nein immer schön auf den chinesen trampeln die sind ja so böse.Deswegen denke ich macht doch hier erst einmal was und meckert nicht über andere rum.Ist genau wie sie alle hier über die amerikaner schimpfen.Haben wir hier keine sorgen mir scheint es fast so sonst würde man wie gesagt nicht über andere länder herziehen.Ist aber nur verlogen in meinen augen denn bei sich selber die schuld zu suchen ist ja auch nicht angenehm.
 
Was Konfuzius wohl zum Thema Fehler eingestehen sagen würde ?
 
@BigBoernie: wayne... oder Chuck Norris rettet uns eines tages...
 
@BigBoernie: Vermutlich: "Ach – es hat keinen Zweck! Ich habe noch niemanden gesehen, der fähig gewesen wäre seine eigenen Fehler zu erkennen und daraufhin mit sich selbst ins Gericht zu gehen." :)
 
@BigBoernie: Hahahahahahahaha! Vielleicht hätte er einfach "Shit happens" gesagt ... ein wahrhaft konfuzianischer Ausspruch, wenn man es genau besieht ...
 
@darkalucard: Dann kannst Du noch nicht viel gesehen haben.
 
@Sohoko: Er ist aber kein Rassenhasser!
 
@franz0501: stimmt, aber die hoffnung bleibt denn Chuck Norries übernimmt einfach die führung der welt... wie er vor 2000 jahren als zimmermann hätte tun sollen, wahrhaftig biblisch der kerl.
 
@BigBoernie: Konfuzius sagt : "Hängt die Dissidenten und kappt die Internetleitungen!"
 
China ist eine aufstrebende Weltmacht, ob es uns passt oder nicht. Die Drohung der Clinton ist nichts weiter, als ein Furz in der Badewanne - viel Geblubber, starker Duft und bald vorbei. Inwiefern wollen die USA Konsequenzen durchsetzen? @Aspartam: Bevor Du wieder Harkenkreuze in den Augen hast, das war keine Legitimierung für irgendwas in China.
 
@mcbit: "Harkenkreuze"? Habe ich da "Harke" gelesen? LOL! Als Rechter würdest Du mit Deinen Ansichten viel eher durchgehen, denn offensichtlich bist Du ja für massive Menschen-, Völker- und Wirtschaftsrechtsverletzungen, wie man am News Thread über "Avatar in China nur in 3D-Kinos" unschwer erkennen konnte. Da wolltest Du Dir was einfallen lassen: Jetzt hattest Du soviel Zeit, und Dir ist noch immer nichts eingefallen? Dümmer als diese haltlose Diffamierung geht es wirklich nimmer, Du lächerlicher kleiner Wadenbeisser. Na, Hauptsache Du hast mir gezeigt was ne Harke ist, hm? Ich überleg mir noch, ob ich Dich ab jetzt mc-kläff oder mc-hark nennen will ...
 
@Aspartam: Über einen flüchtigen Rechtschreibfehler aufgeregt und die Nazikeule herausgeholt. Desweiteren wieder auf unterstem Niveau persönlich geworden (wie immer, wenn Dir eine Meinung nicht passt) und vollkommen überlesen, dass ich nichts in China legitimiert habe mit meinem Posting. Auf meine Ausführung bist Du in keinster Weise eingegangen. Was genau sollte die USA China an Konsequenzen androhen können? Das war meine Aussage,, nichts mehr und nichts weniger. Wenn darauf wieder Dein Pawlowscher Reflex bei Dir die Oberhand gewinnt, ist das Dein Problem.
 
@mc-hark: Das war kein flüchtiger Rechtschreibfehler. Auf unterstem Niveau? Wer bezeichnet den wen hier kaum verhohlen und jeder Grundlage entbehrend als Nazi? Wer hat denn hier einen primitiven Reflex, dumpfbackig Leute zu diffamieren, deren Meinung ihnen nicht passt, ohne dass er das Zeug hätte, auch nur eine brauchbare Antwort darauf zu geben?
 
@Aspartam: Na wir haben doch schon letztes Mal festgestellt, dass ich mit meinem Klasse 6 Abschluss Dir nicht das Wasser reichen kann. BTW, "Hakenkreuze in den Augen" bedeutet nicht, jemanden als NAZI zu bezeichnen, nur mal so nebenbei. Und was die brauchbare Antwort angeht, die konntest Du immernoch nicht geben: Was könnten die USA China als Konsequenzen androhen und durchführen? Aber schön, dass wir wieder drüber reden konnten.
 
Man muss sich den Quatsch aus China mal auf der Zunge zergehen lassen. "Chinas Regierung lässt sich dadurch nicht einschüchtern und feuert zurück: In einem Kommentar der chinesischen Zeitung 'Global Times' heißt es, dass die Forderungen der USA nach einem freien Zugang zum Internet ein verdeckter Versuch sind, anderen Ländern im Namen der Demokratie ihre Werte aufzuzwingen. " Da wird mal wieder Versucht die Demokratie als Teufelszeug ans eigenen Volk zu verkaufen. Jeder weiß das China auf dem ganzen Planeten per Hackerangriffe die betriebe Ausspioniert. Ich mein, man darf sich hier zu Lande nicht wundern wenn man am falschen Ende spart, nämlich der Sicherheit. Clintons Rede ist auf jeden Fall ein Anreiz dort weiter zu machen. Sie hat ja nur die Wahrheit gesagt. China zensiert das Internet. "Clinton hatte am Donnerstag die Internetunternehmen in den USA aufgefordert, sich den Zensurbestimmungen autoritärer Regierungen im Ausland zu widersetzen. In ihrer Rede in Washington drohte die Ministerin zudem den Urhebern von Hackerangriffen auf Internetfirmen oder -kunden mit Konsequenzen. Sie ging dabei ausdrücklich auf die aus China stammenden Hackerattacken auf Google ein, in deren Folge der US-Konzern mit seinem Rückzug aus der Volksrepublik gedroht hat. Clintons Äußerungen wurden als Rückendeckung für den Internet-Konzern bei dessen Streit mit China verstanden." Es wird tatsächlich mal Zeit dieses menschverachtende Regime aus Betonköpfen in Ihre Schranken zu weisen. Dieses dumme Getöse seitens China klingt wie aus dem kalten Krieg. Damit hätte man damals noch nen Blumentopf gewinnen können, heute klingt das nur noch wie das Geschrei eines Dreijährigen den man seinen Schnuller weggenommen hat. Ich finde es gut das da endlich mal Klartext gesprochen wird.
 
@Sesamstrassentier: Pass auf, dass mcbleed bei Dir keine "Harkenkreuze" zu sehen vermeint ... lol.
 
@Sesamstrassentier: Nein, aber den Quatsch der Clinton, die gar nicht weiß von was sie spricht.
 
@Sesamstrassentier @Aspartam: Ich kann Euren Ausführungen nur zustimmen! Das ist auch genau meine Meinung. Leider muss ich auch sagen, dass wir alle mit Schuld sind. Wir (Produzenten und Konsumenten der westlichen Welt) waren alle die Steigbügelhalter für den China-Aufstieg: Produzieren in China ist schön günstig, für Wörter wie Menschenrechte und Umweltschutz gibt es scheinbar kein chinesisches Wort und anstatt diese Fakten als Grund zu benutzen China zu meiden, taten wir genau das Gegenteil ... und die Geister die wir riefen, werden wir nun nicht mehr los. Die Chinesen waren schlau, dass muss man denen lassen: Unternehmen anlocken, Technologien abgreifen und Knowhow... und unsere Unternehmen haben denen auch brav und naiv (mit $-Zeichen in den Augen) unsere Kronjuwelen präsentiert. Um eines klar zu stellen: Mit China und Chinesen meine ich dessen menschenverachtende, diktatorische Regierung, nicht das chinesische Volk!!
 
der vorletzte news-absatz bringt es auf den punkt. außerdem empfinde ich die anti-china propaganda als lächerlich.
 
@2010: Das übliche Geplänkel um das eigene Volk von den wirtschaftlichen Schwierigkeiten abzulenken.
 
fanatisches schlitzaugen pack -.-
 
@S.F.2: Krankes Hirn.
 
Ich frage mich, wann es endlich mal eine Nation, Staat oder Politiker gibt, der, nebst allen Nachteilen, dieser kommunistischen, menschenfeindlichen, angeblichen Volksrepublik den Stinkefinger zeigt?! Das sowas im 21. Jahrhundert noch hofiert werden muß ist ein globales Armutszeugnis.
 
.................................................................................................man kann hier zwar Text korrigieren, aber leider keinen Zuordnungspfeil............................................................
 
Beide Staaten (China und USA) arbeiten enger zusammen als gedacht. Im "Kampf gegen den Terror" kooperierte die vorhergehende US-Regierung mit China. Die US-Regierung sperrte einige in Afghanistan und Pakistan gefangene Uiguren in Guantanamo ein. China hat sich wahrscheinlich dafür bedankt dass sie diese Leute endgültig los hat.
 
Ich finde zwar nicht gut wie China mit den Menschenrechten umgeht, bzw den eigenen Leuten nur erlaubt vorgefertige Sachen anzuschauen.

Aber ich finde gut das sie nicht zu allem Ja und Amen sagen. Und nicht gleich immer einknicken, wenn andere Länder was sagen, so wie die Deutsche Regierung.

Wenn ein Frankreich sagt, dass nach 3x illegelem Runterladen das Internet gesperrt wird > Deutschland sagt ja.

Tempolimits auf Autobahnen > Deutschland knickt ein und sagt dazu bestimmt auch ja usw.

China jedoch bleibt hart.
 
amis und anforderungen, hauptsache die amis werden nicht aufgefordet etwas zu tun...amerikaner versuchen jetzt geschichte zu schreiben,was die europäer vor hunderten jahren schrieben. Lasst eure KULTUR nicht verkommen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles