Deutsches 4G-Netz: 2 Unbekannte bei der Auktion

Mobiles Internet Die Bundesnetzagentur hat mitgeteilt, dass sich sechs Bieter für die bislang größte Frequenzauktion angemeldet haben. Die vier deutschen Mobilfunker T-Mobile, Vodafone, E-Plus und Telefónica O2 sind mit dabei, doch wer sind die beiden Unbekannten? mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
....und keine S** nutzt UMTS. Moment, Statistik folgt...EDIT: "Nur 9,3 Prozent aller Handybesitzer nutzen mobiles Internet, ....
.... Der Anteil derer, die den Zugang zum Internet über das Handy regelmäßig oder zumindest häufiger nutzen, liegt noch niedriger - bei lediglich etwa 2,5 Prozent." EDIT: QUELLE: http://tinyurl.com/ygzk7fh (TU Dresden)
 
@pubsfried: eines der schönsten mrd-gräber, die jemals gegraben wurden
 
@pubsfried: Wie kommst du darauf, so ziemlich jedes neuere handy nutzt umts, ich kann mich zb. nicht erinnern wann ich zum letzten mal ein gsm symbol auf meinem display gesehen habe.
 
@coldplayer81: da kommst du aber nicht oft aufs Land raus oder? Also bei uns gibt es immer nur eine EDGE verbindung... keinerlei UMTS! UMTS geht bei uns nur in der 15km entfernten Stadt... (bzw. in den Ortschaften die direkt daneben liegen)
 
@pubsfried: außer für Videotelefonie (die eh kostenlos ist) fällt nir nichts ein wofür ich UMTS sonst brauche.. der Akku hält im GSM-Netz auch länger..
 
@pubsfried: Habe hier in Österreich flächendeckend UMTS und surfe mehrmals täglich auf meinem HTC TouchPro. Irgendwie ist dein Kommentar realitätsfremd.
 
@pubsfried: naja... so siehst du es vllt... ich bin sehr froh das es das gibt. denn: es ist bei mir die EINZIGE alternative ins netz zu kommen neben dem analogen (oder auch isdn) telefonanschluss... und so sitz ich schön zu haus und surfe, wenn auch nich so wie es die machen die einen direkten dsl anschluss haben, aber es reicht mir vollkommen. und wenn sie jetz noch 4g bringen... naja, warten wir ab, was sich da in meinem dörfchen hier entwickelt... jedenfalls wird das eher eine reelle lösung bei uns sein, als das die telekom oder andere anbieter hier ein funktionierendes dsl netz aufbauen..denn das passiert NIE....
 
@pubsfried: also fast alle in meinem bekanntenkreis nutzen entweder UMTS auf dem Handy oder als Internet zugang für den Laptop...
 
Zum telefonieren ist GSM genauso Gut. Dann blockiert man wenigstens keine Bandbreite für die, die UMTS wirklich brauchen.
 
@fazeless: Hmm, Internet am Smartphone? Surfen mit einem UMTS-Stick im Laptop? Es gibt tausende Gründe für UMTS. Videotelefonie ist nur einer davon.
 
@coldplayer81: "unterstützen" und "nutzen" sind zwei Paar Schuhe. SIEHE MEIN EDIT-Link oben !! Nettes Mrd.grab für 2.5% Nutzer !
 
@el3ktro: ich surf mit gprs am handy ^-^ reicht für emails und messenger und opera. wenn man keine aufwendigen seiten anguckt oder youtube blaa reicht durchaus auch EDGE, also für die meisten. denke es würde sogar für shoutcast radio mit aac kodierung bei 96kbits reichen
 
UPDATE: SIEHE MEIN EDIT-Link oben !!
 
@pubsfried: Dein Link zeigt alles mögliche, aber nicht das was Du willst.
 
@wieselding: Link repariert, DANKE http://tinyurl.com/ygzk7fh. die Kernaussage steht jedoch schon als Zitat oben.
 
@pubsfried: Wo nutzt keine sau umts? überall wird es genutzt, geht sogar im ubahn tunnel! video tel kost genau so wie normal dazu mms, inet, modem, msn, updates, email, usbstick, alles hsdpa, alles weit verbreitet zumindet die sticks sind wirklich massen ware! ich freu mich so auf 4g wegen den latenzen, anonymes schnelles, prepaid inet, top!! besonders geil is vodafone, die anscheinen vor paar tagen die kompremierungs server abgeschaltet zu haben und gedrosselt wird auch nix -> ihr seid die besten :)
 
@coldplayer81: Also wenn du nur Telefonierst und UMTS dafür nutzt dann hast du echt keine Ahnung. UMTS verbät viel mehr Strom. Und der Akku knickt wesentlich schneller als bei GSM ein.
 
@Dr-Gimpfen: Dann wirst du mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit im Ländlichen und/oder nicht von ADSL+ erschlossem Gebiet leben.
 
@m.schmidler: Es geht hier nicht um Österreich, es geht hier um Deutschland!
 
@pubsfried: naja ich hab jetzt mein 2 htc wo ich mir eine zusatzsoftware installieren müsste um nicht ständig im internet zu sein. vor allem bei vielen features oder programmen wird eben ein inet anschluss vorausgesetzt daher nimmt das in zukunft mit sicherheit zu! surfe auch ziemlich viel mit handy und ab und an mit hsdpa modem im netbook.
 
@pubsfried: Schöne Studie von der TU-Dresden, dann blicken wir mal was die Zukunft bringen wird:
2014 (Festnetz) - Laut Telekom gibt es dann keine Analogen & ISDN Anschlüsse mehr, denn laut ihrer NGN-Strategie wird dann alles auf Internet-Telefonie laufen.
2017 (Mobielfunk) - Ablauf der GSM-Lizenzen -> Also ab 2017 wird warscheinlich kein GSM-Handy mehr gehen.
 
Warum UMTS ist doch ein voller Erfolg . Die Anhänger sind sogar bereit für kostenloses zu bezahlen wenn es über den Mobilen Internet Zugang nutzbar ist .
 
@Menschenhasser: Da fällt mir irgendwie sofort das Stichwort Klingeltöne ein. Habe ich nie verstanden, wer so blöde ist sich per Anforderungs-SMS Klingeltöne gegen überhöhte Bezahlung zuschicken zu lassen, die man doch mit der lokalen Handy-Suite genauso draufspielen kann. Das Gleiche gilt bei den meisten Java-Apps / Minispielen.
 
"Das Ziel der Versteigerung soll es sein, die Breitbandversorgung in ländlichen Gebieten zu verbessern" - Wers glaubt wird seelig. Es wird genauso sein wie immer, erst da wo man Geld verdienen kann, nämlich in den Ballungsgebieten und wenn irgendwann mal Geld da ist (also nie) werden auch die ländlichen Gebiete dran sein.
 
@wieselding: Warum soll man für nen 200 Mann dorf nen Funkmast hinstellen wenn 1) Die hälfte das angebot dann net nutzt und 2) dann die bürger mit Bürgerinitiatven gegen die Sendemasten sturm laufen ?!
Ländliche gegen sind halt einfach net rentabel genug!!! jeder wirtschaftlich denkende mensch wird das verstehen...
 
@Dr-Gimpfen: Dem widerspreche ich nicht. Ziel der Regierung (welche im übrigen die Kohle kassiert) ist es aber. Es wird aber nicht festgeschrieben. Somit ist diese Aussage eine Farce für die ländlichen Gegenden die immernoch auf Breitband warten.
 
@wieselding: ballungsgebiete haben den vorteil, das man schneller die netze aufbauen kann mit schwächeren anlagen. man kann zügiger den bedarf von vielen auf engem raum decken und dem entsprechend auch schneller kostendeckend arbeiten. aufm land brauchste andere anlagen und gewinn pro anlage ist zu teuer. so denken nun mal betriebswirte. wenn die landleute bereit sind die differenzen zu tragen kann man auch als erstes auf dem land nen LTE sendemast aufbauen.
 
@DerTürke: Siehe auch re2. Das weiß ich, das weißt Du und das wissen die ersteigernden Unternehmen. Nur die Regierung welche versteigert erzählt der ländlichen Gegend, welche seit Jahren auf Breitband wartet, das Schlumpfblaue vom Himmel herunter.
 
@wieselding: das macht die regierung leider sehr schlecht, damit die ländlichen gebiete fleissig wählen gehen, da telekomunikation diesem land privatisiert ist. solange nicht die merkel nen blaumann anzieht und mit nem spaten erde aushebt oder nen dicken laster mit nem funkmast durch die gegend juckelt, passiert seitens des staates nix. und sorry wegen re2 ^-^ hatte angefangen zu schreiben und dann nen paar minuten mit meiner besseren hälfte gequasselt
 
@Dr-Gimpfen: "Ländliche gegen sind halt einfach net rentabel genug!!! jeder wirtschaftlich denkende mensch wird das verstehen..." und wieso hat KD hier (PLZ668xx/669xx) dann alle 800-Seelen-Dörfer mit 32000 aufgerüstet ? Die T-Com müsste auch nur DSLRAM aufrüsten, tut es aber nicht, weil sie auf dem Land keine Konkurrenz hat ! Sobald sie aufrüsten, werden sie von den Resellern übernommen !!
 
So lang es nicht wieder so teuer wird wie bei dem UMTS lizenzen und deshalb mobilfunk anbieter sterben Quam z.B. die nen für damalige verhältnisse sehr gute tarife hatten, jedenfalls in den ballungszentren in denen sie zu erreichen waren. gegen UMTS oder LTE spricht nichts, neue technik muss sein und hat auch ihren preis, was aber damals bei UMTS zu bemängeln ist, dass die ganzen anbieter sich auf eine neue schöne welt gefreut haben aber es keiner nutzen wollte weil a)die telefone noch nicht da waren b) ausser ordentlich böse preise für UMTS (die milliarden müssen irgendwie bezahlt werden, aber sicher nicht mit nem 1€ für video telefonie, damals) c)kein zufriedenstellendes angebot an mobilen inhalten existierte. umts ist meiner meinung nach so richtig erst mit auftreten der vollwertigen netz telefonen und vollbildschirm handys in erscheinung getreten. ich hatte zwar 2005 schon UMTS telefon aber ich wollte es nicht für mobilen internet zugriff nutzen. jetzt kommt LTE und es sieht alles etwas anders aus, denn die tür ist offen, aber wie gesagt : hoffen wir mal, dass es nicht wieder so ein desaster wie damals wird. ich beneide die österreicher da sie damals ganz schnell und relativ günstig die neue technik zu geteilt bekamen. während unsere typen mehrere milliarden DM rüber schoben, klärten die nachbarn es mit einigen hundert millionen schilling. ich will nicht die zeche für die absurden phantasien eines firmenoberhauptes prällen müssen. man sollte nicht vergessen das mobiles internet und jegliche pakete die geschnürt wurden (web tv musik angebot) geplant waren, aber erst mal das geld mit video telefonie gemacht werden sollte. o.O wer will in der vollen bahn um 6 uhr morgens mit seiner halb verschlafenen frau videotelefonieren und allen das ungetüm zeigen?
 
Nur weil viele das mobile Internet nicht nutzen, soll all dies nicht weiter entwickelt werden? Nette Ansichten sind das hier. Ich nutze schon seit fast 3 Jahren mobiles Internet und kann und will es gar nicht mehr missen. Videotelefonie muss ich auch nicht haben, nutze ich auch ganz selten. Dass die UMTS-Lizenzen für teures Geld gekauft wurden, lag einfach an einem Unternehmen selbst. Wenn ein Firmenobehaupt sich verzockt, selbst schuld und nichts anderes. /// Ländliche Gegende werden von 4G / LTE profitieren, auch die Anzahl der benötigten Masten ist nicht mehr so hoch, wie mit UMTS. Dass aber in vielen Gemeinden kein UMTS verfügbar ist, liegt an den Brügern meist selbst ... Proteste gegen Mastenaufbau etc. Ich weiß noch genau, wie die mich ständig in der Gemeinde versucht haben, zu überzeugen, dass Masten böööööse, gar die Ausgeburt der Hölle sind. Ich selbst habe das hier live im Gemeindesaal mitbekommen, wie jene Menschen gegen den Mast 1km neben uns waren und nun maulen, dass der Empfang weiterhin mies ist, es ist immer wieder sehr erheiternd, dass zu sehen. Dieser Mast war zum einen dafür gedacht um diverse Emfpangslücken zu schließen und noch dafür, UMTS zu installieren.
 
@stutzl1981: "Nur weil viele das mobile Internet nicht nutzen, soll all dies nicht weiter entwickelt werden?" Wer sagt hier, dass es sich nicht weiterentwickeln soll ? Im Gegenteil, vllt. erhält es dann mehr Akzeptanz, wenn es mehr Möglichkeiten bietet. Aber die Phone-Hardw. muss "mmitwachsen", und zwar im gleichen Tempo, das war bei UMTS anfangs überhaupt nicht der Fall !
 
@stutzl1981: Nicht umsonst werden viele UMTS Masten in den Kirchentürmen von Gemeinden aufgebaut (zentrale Lage / höchste Position und sie sieht niemand)
 
P.S. Wer kein UMTS haben will, soll doch sein Gerät auf GSM umstellen und uns die Bandbreite nicht "klauen" :)
 
@stutzl1981: o1re8
 
ALso ich kann nur sagen das ich UMTS nicht missen möchte. Bin meistens mobile online per Tethering mit nem Iphone 3GS(T-Mobile) und nem 13er MAcbook Pro und 6-7 mbit schaffe ich bei mir immer... Der Upload könnte mal zulegen.
 
@rush: Wart mal ab in 1-2 Jahren ... LTE wird mit Sicherheit ein großer Durchbruch. Und wenn der Energieverbrauch am Handy dadurch wesentlich geringer sein wird, gern :)
 
Hoffe mit LTE kommt das von mir erwartete Verschmelzen von Internet und Telefonie/SMS. Man bezahlt nach Datenaufkommen, nicht nach Minuten. Das wird kommen, vermutlch dauert es aber noch :-\
 
T-Mobile wird den Rest wieder an die Wand bieten (wie bei UMTS, wo bei 5 Mrd. DM eigentlich schon alles klar war, dann hat T erst richtig aufgedreht !), schliesslich hat er Bund ja noch knapp 50% Aktien von denen....und die Einnahmen landen beim Finanzminister.... ein Schelm, wer Böses denkt.
 
in unseren Dorf gabs auch nur ISDN. Unser Gemeinderat hat einstimmig beschlossen dass Televersa bei uns einen Masten aufstellen darf. das war 2007. Jetz sind von 1000 Haushalten 800 bei televersa uns surfen mit 6000 kb.
 
vor 10 Jahren 50 Milliarden Euro

selten kann aber sein :P
 
@dzdz: umgerechnet, waren um 100 Mrd. DM !
 
Ich warte immernoch auf den ersten anbieter der eine ECHTE flat fürs Handy im UMTS anbietet, OHNE Drosselung auf GPRS, nach 1-5 GB. Was habe ich von dem schnellsten Netz, wenn ich ich nach 1-2 Wochen nur noch wie zu "guten alten Zeiten Surfen kann".
 
@brasil2: Zumind. ne bessere Latenz! Schnelligkeit kann man ja unterschiedlich definieren, einmal mit Bandbreite, aber auch mit der Zeit, die die Packete unterwegs sind und das wird mit LTE erheblich besser werden
 
@brasil2: Das mit der drosselung steht zwar mit dabei.Aber ganz ehrlich ich kenne keinen bei mir im freundeskreis bei dem schon jemals gedrosselt wurde.Einige bei o2 und ich selbst bei eplus.Bei mir wird angeblich ab 250 mb gedrosselt.Ich hab immer mindestens 500 mb im Monat und trotzdem durchgehend hsdpa
 
@Ripdeluxe: kann ich so nicht bestätigen! wurde bei o2 schonmal das ein oder andere mal gedrosselt!
 
LTE ist im Vergleich zu UMTS eine erhebliche Verbesserung, da sich LTE im Vergleich zu UMTS für zeitkritische Anwendungen eignet (die Latenz ist erheblich niedriger). Glaube da werden auch MIMO Techniken verwendet, also mehrere Frequenzen gleichzeitig. Der Datendurchsatz steigt im Verlgiech zu UMTS, wobei ich da vorerst nicht zuviel erwarten würde, da sich da wieder alle Benutzer einer Zelle die Bandbreite teilen, d.h. auch wenn theoretisch 50mbit und mehr möglich wären, wird das in der Realität wohl seltens erreicht. Außerdem sind die UMTS Stationen (wird dann wohl mit LTE aufgerüstet), nicht unbedingt mit den dicksten Leistungen ausgestattet / in der Regel mit 2Mbit Leitungen, ab und an mit nem DSLer extra und in großen Städten, dann doch direkt mal am LWL Netz.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles