Datenschutz: "Zur Selbstverteidigung übergehen!"

Datenschutz "Wir müssen zur Selbstverteidigung übergehen", sagte der FDP-Politiker und ehemalige Bundesinnenminister (1978-1982), Gerhart Baum, hinsichtlich der aktuellen Situation im Bereich Datenschutz. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Kameras etc. sind mir egal, da ich sowieso ganz selten und nur im Notfall vor die Tür gehe. Aber Online Überwachungen sind echt nicht schön wobei ich natürlich sowieso mehrere verschlüsselte VPNs nutze + VicSocks.
 
@1337Sven: Internetüberwachung ist mir egal, weil ich eh keinen Computer habe und Internet nie benutze, genauso wie mir jegliche Straßenverkehrsregeln egal sind, weil ich im Wald fernab jeglichen Verkehrers wohne...
 
@1337Sven: Bist wohl nen ganz cooler h4xx0r, wa? Für alle die nicht wissen, was VicSocks sind: nen Vic is nen infizierter Rechner und was nen Socks4/5 ist, wisst ihr sicherlich.
 
@1337Sven: Vielleicht solltest Du mal das Haus verlassen um zu verstehen, worum es geht?
 
@1337Sven: Sry, aber genau diese "geht mich nix an"-Mentalität führt im seltensten Falle zur Besserung der Umstände. Außerdem kann 's in einer (Idealform der) Demokratie nicht sein, dass man über tiefere Fachkenntnis verfügen muss um seine Grundrechte geltend zu machen.
 
@1337Sven: (+) :D
 
word! Meine Daten schützt keiner und man kann sich auf keinen in dieser Beziehung verlassen. Schon gar nicht auf Staat, bzw. den Gesetzgeber.
 
@DennisMoore: jepp recht hast du. Der Unterschied zwischen Umwelt- und Datenschutzbewegungen ist letzlich dadurch so groß, weil die Datenschutzbewegungen im Keim erstickt werden. Wenn ich mich noch recht errinnere wurden die einfachen Mitglieder der Piratenpartei in früheren Zeiten wie Terrorferdächtige verfolgt.....
 
@c.Baer: Ein Grund mehr sich zu wehren.
 
Verlogenes Geschwätz. Da will sich wieder mal jemand einschleimen.
 
@jigsaw: Ich denke mal das hat dieser Mann nicht nötig. Vielmehr möchte er die jüngeren Personen "wachrütteln", damit die Demokratie nicht gefährdet wird.
 
@jigsaw: "der Politiker, der in den vergangenen Jahren bereits mehrfach Verfassungsbeschwerden gegen Überwachungsgesetze wie den großen Lauschangriff, die Online-Durchsuchung und die Vorratsdatenspeicherung anstrengte". Und was hast du so gemacht?
 
@uk82 und lutschboy: Naja, ich hege halt großes Mißtrauen gegenüber Politikern vor allem wenn sie den Bürgern was Gutes tun wollen. Über den Wahrheitsgehalt der Aussagen vieler Politiker braucht man wohl nicht groß zu diskutieren.
 
@jigsaw: Dann solltest du das in einer vernünftigen, begründeten, Argumentation wiedergeben und dich nicht in Plattitüden ergehen.
 
@uk82: Genau so wie Jörg Tauss. Da gab es auch Leute die dachten er hätte es nicht nötig nur weil er zur Piratenpartei gewechselt ist. Bis immer mehr als Licht kam und nun....? Die Geschichte wir es zeigen, wer wann was nötig hatte!
 
@Ruderix2007: Ich bin der Meinung dein Vergleich ist zu weit hergeholt, Jörg Tauss stand zum Zeitpunkt seines Wechsels bereits unter Tatverdacht, Gerhart Baum ist seit Jahren bekannt für seinen Kampf gegen die Überwachung (siehe Newstext).
 
@jigsaw: Wenn jemand von diesem Kaliber die Stimme erhebt, wird es vielleicht im Wald doch ein wenig mehr Gehör finden. Er ist seit Jahrzehnten bei der Grundrechtsbewegung dabei. Im Alter von fast 80 Jahren braucht der sich sicher nicht mehr einschleimen.

@Ruderix2007 Ein Vergleich von Hr. Tauss (zur Info: Verdacht des Besitzes kinderpornographischer Schriften) mit Hr. Baum nenne ich schlichtweg Verleumdung.
 
@jigsaw: Gerhart Baum war mal Bundesinnenminister und setzt sich trotzdem für Datenschutz, Bürger- und Freiheitsrechte, Menschenrechte, Anleger- und Verbraucherschutz ... ein. Das macht er bereits seit Jahren und nich weil das Themen sind die in letzter Zeit in Mode gekommen sind. Als ehemaliger Bundesinnenminister kennt er beide Seiten und ich denke dass er das richtige Mass zwischen Sicherheit und Freiheiten findet.
 
@Guardian@Geißenweide: Glaube mir, ich wäre froh ich könnte der Politik oder einzelnen Politikern wieder vertrauen. Ich weiß dass dies eigentlich eine blöde Verallgemeinerung ist aber ich bin diesbezüglich persönlich zu oft enttäuscht worden und habe schon ein Stück weit resigniert.
 
@uk82: Der Zug ist bereits abgefahren. Es ist heutzutage "in" und normal, sein Privatleben im ewigen Gedächtnis des Internets abzuladen: Facebook, VZ, YouTube ... von den ab 1990 Geborenen wird scheinbar hingegen die Beibehaltung des Datenschutzes bzw. des informationellen Selbstbestimmungsrecht als "antiquiert" und "paranoid" angesehen. Man muss sich nur die Antworten vieler hier bei Winfuture bei ähnlichen Themen anschauen.
 
@jigsaw: Mein lieber Freund: Egal ob er sich einschleimen will... er geht scheinbar den Weg etwas zu tun. Wenn er dadurch nur eine kleinen Stein ins Rollen bringt... KLASSE!

Wenn Du ein Misstrauen gegenüber der Politik und Ihren Akteuren hegst, dann solltest Du endlich Deinen Arsch bewegen und selber politisch aktiv werden! Wenn Du das schon machst...SUPER! Wenn nicht... ist dein Geschwätz nutzlos!
 
@uk82:

Was für ne Demokratie?
 
@Tjell: Ich bin Jahrgang 93 und wirklich für Datenschutz und gegen den Überwachungsstaat, aber muss ich dir leider sonst zustimmen.
 
@holly4fun: Natürlich ist zu wünschen dass sich etwas bewegt, allerdings haben mich meine (ja, auch aktive) Erfahrungen diesbezüglich eines Schlechteren belehrt. Nutzlos oder nicht, mein zugegebenermaßen etwas unüberlegter Kommentar spiegelt nur meinen Frust und meine Enttäuschung über unsere Politik und die meisten unserer Volksvertreter wider.
 
@Zero-11: http://www.anderewelt.ch/40,0,ch-scheindemokratie,index,0.php$diktatur
 
"In der letzten Zeit hat sich gezeigt, dass doch zahlreiche vor allem auch jüngere Menschen sich gegen Elemente des Überwachungsstaates und der Überwachungsgesellschaft wenden." - - -JAJA DDR v2. WIeso wenden sie sich nur dagegen? Weis schon einer wann die neue mauergebaut wird?
 
@zaska0: Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten. ...
 
@zaska0: An der neuen Mauer wird doch schon längst intensiv gebaut, was man mitbekommen könnte, wenn man mit etwas offenen Augen das Geschehen verfolgt ;) ...ok, der Unterschied ist, dass niemand drin- sondern nun draußengehalten werden soll und der Verlauf mit der EU-Grenze etwas größer wird.
 
@chrisrohde: http://www.youtube.com/watch?v=VCepdYEOdro
 
Damit es nicht in Vergessenheitgerät erwähne ich es nochmal: Die hier angesprochene Online-Durchsuchung ist nur ein Teil des seit 2009 bestehenden BKA-Gesetzes. Dieses gesammte Gesetz gehört in die Tonne nicht nur der Part Online-Durchsuchung!
 
der typ labbert nur scheisse. als normaler bürger hat man gar keine chance sich gegen diesen bürokratiegauner zu wehren. jeder der sich versucht bekommt die keuhle des gesetzes zu spüren. ich hab mir alle vorträge von schachtschneider angeguckt und der mann hat ahnung von der materie. nur mal so als beispiel, die GEZ abzocke. kann jeder mal suchen auf gulli nach "Betreibt die GEZ Abzocke? GEZ-Abschaffen.de im Gespräch". das ist nur ein beispiel. letztlich bringt nur alles was wenn sich alle wehren. bis das passiert werden wir alle ausgeresst. die mentalität muss sich bei unseren politikern ändern, aber dadrauf verlassen sollte man sich nicht.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles