Bericht: Datenschutz muss auf die Agenda der UNO

Recht, Politik & EU Seitens der UNO wurde angesichts der zunehmenden Datensammlungen auf staatlicher Ebene ein internationales Datenschutz-Abkommen ins Gespräch gebracht. Das geht aus einem aktuellen Bericht des UN-Menschenrechtsrates hervor. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"Der Schutz der Privatsphäre ist ein fundamentales Menschenrecht", haha, na wenn das bestimmte deutsche Politiker nicht anders sehen.
 
@darkalucard: Nicht nur deutsche Politiker, glaub mir.
 
@darkalucard: Wir Nerds wissen halt mehr über die Hintergründe bescheid als die RL Leute da draußen.
 
Leider werden die machen was sie wollen, dass wird man in naher Zukunft mit Sicherheit sehen können. Und es wird alles noch schlimmer!
 
Es ist doch alles für die Sicherheit ... Warscheinlich reicht ein schein Anschlag auf die UNO und sie ist ruhig ..., denn "Freiheit ist Sklaverei"
 
Und vieles nur weil ein paar Fundamentalisten mit Kopftuch und Bart 72 Jungfrauen haben wollen.
 
@wieselding: Traurig, die amerikanische Propaganda wirkt noch.
 
Die Uno ist doch ein zahnloser Tiger! Es werden Kriege ohne Uno-Mandat geführt, und bei Entscheidungen der Vollversammlung haben ausgewählte, selbsternannte Mächte ein Vetorecht. In bin mir sicher, dass in der Charta der UN genug drinsteht, was einerseits in armen Ländern momentan nicht machbar ist, sowie andererseits in reichen Ländern gemacht wird, obwohl es gemäß dieser Charta nicht gemacht werden dürfte!
 
Da können wohl nur noch UNO Blauhelme helfen!11 Um die UNO Blauhelme möglichst effizient einzusetzen einfach UNO Blauhelme direkt in das Parlament einfliegen lassen. Immer wenn dann ein Poliiker Verstöße gegen die Menschenrechte durchsetzen will, gibt es ganz einfach eine Kopfnuss als erzieherische Maßnahme für die Schwersterziehbaren. Mal sehen wer am häufisten "aua" ruft. :-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen