Gerücht: Neue Funktionen im iPhone OS 4.0

Handys & Smartphones Am 27. Januar hat Apple zu einem Firmen-Event geladen, bei dem voraussichtlich der Tablet-PC vorgestellt wird. Möglicherweise wird an diesem Tag auch die neue iPhone-Software 4.0 vorgestellt, die viele neue Funktionen mitbringen soll. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
haha! die überschrift is ja klasse!! ich lieg flach, neue funktionen im iPhone OS 4.0, damit hat bestimmt keiner gerechnet... mfg
 
Das Gerät wird mir immer sympathischer. Vielleicht gönn ich mir doch irgendwann eins?
 
@borbor: Ich überlege auch schon... iPhone 4G vs. WinMo7, die Entscheidung wird nicht leicht :)
 
@m.schmidler: Also wenn DU dir ein iPhone holst, kann MS WinMobile aufgeben. Ich dachte immer du wärst einer der letzten der dieses Schiff verlässt :)
 
@m.schmidler: Doch ist sie: Google Android!
 
"möglicherweise", "soll", "könnte", "Gerücht"... ein typischer Tag bei WF.
 
@Slurp: ein typischer Apple-Bericht ...
 
@Slurp: Wo wir grad dabei sind: Der erste Satz passt doch überhaupt gar nicht oO
 
Wow! Multitasking im Handy? Das ist ja mal was GANZ NEUES! Schön, dass die iPhone Nutzer nun auch endlich im 21. Jahrhundert ankommen...
 
@noneofthem: ganz ehrlich, ich hab das iPhone 3G seit November 2008 und ich wüsste nicht wann ich mir einmal gedacht habe "Verdammt wäre Multitasking jetzt schön"...Genauso wie ich auch seit dem Support von MMS dieses nie gebraucht habe...
 
@Fonce: grundsätzlich vermisse ich multitasking auch nicht bei meinem 3g, aber ab und zu wäre es nett. z.b. wenn ich inet radio höre und gleichzeitig im netz surfen möchte oder eben mal ne nachricht über icq verschicken möchte, zur zeit schliess sich meine inet radio app dann immer (fstream). gibt schon so ein paar nützliche situationen wo es einem fehlt...
 
@noneofthem: Es ist nicht so dass es kein Multitasking beherrscht, das tut es einwandfrei, die MailApp sowie der Messaging Service laufen z.B. fortlaufend im Hintergrund. Es steht einfach nur nicht für die Software aus dem AppStore zur Verfügung, macht auch Sinn, denn dadurch läuft das System zu jeder Zeit flüssig und sauber, und man hat keine Ruckelpartien wie bei diversen anderen Smartphones. Klar, es hat auch ein paar Nachteile, aber dank Push hält sich das in Grenzen.
 
@noneofthem: Ich sag mal so, würde es den Jailbreak fürs iPhone nicht geben, wäre ich immer noch ein voller iPhone Gegner. Aber da mit Jailbreak alle Funktionen im iPhone verfügbar sind, die es auch in anderen Smartphones gibt. Ist das iPhone für mich, das beste Handy, was es gibt. Aber halt nur mit Jailbreak...
 
@noneofthem: Sind sie doch schon lange. Gibt doch genug Multitask Progs a la Backrounder oder Kirikae.
 
@>ChaOs: aber eben nicht offiziell, nicht jeder (ich z.b.) möchte einen JB auf seinem iphone...
 
@Fonce: Was man nicht kennt, kann man auch nicht vermissen. Das Internet hat auch keiner vermisst, als es noch nicht verfügbar war. Multitasking ist extrem praktisch. Ich kann auf meinem Handy zum Beispiel gleichzeitig neue Apps herunterladen, meine Mails abrufen, Musik hören usw. Früher hätte ich eins nach dem anderen machen müssen. Heute mache ich das alles gleichzeitig und spare Zeit dabei. Schon praktisch...
 
@noneofthem: Also das kann ich bei mir auch, den dies läuft schliesslich über die Apple Apps und bei diesen funktioniert multitasking^^.
 
@I Luv Money: Warum? Mit JB geht das Teil ja erst richtig ab. Ohne JB hät ich es schon lange wieder verkauft.
 
@Fonce: wieso bekommt fonce ein (-)? er hat recht mit seiner aussage, die mail app, der app store und der ipod laufen standardmäßig (ohne jb) im hintergrund?!
 
@>ChaOs: Ein jbphone ist aber im eigentlich Sinn kein iPhone mehr. Es ist so wie bei Autos, wenn man sein Auto erst vom Hersteller unabhängig tunen muss um es richtig zu nutzen, dann ist das Ursprungsauto nicht gut. Aber viele Hersteller verbieten die Weiternutzung des Firmenlogos auf getunten Fahrzeugen (zB. Mercedes).
 
@floerido: Klar ein Feature was man nie hat, kann man als Applejünger auch nicht vergessen. Mein allererstes WindowsMobile Phone konnte dies schon und seit dem brauch dies TÄGLICH. Mein HD2 ist mitlerweile die Grönung des WindowsMobiles. Freu mich schon auf Winmob 7 :-)
 
@BartVCD: nen iphone bashen zu wollen wenn man selber mit windows mobile ankommt ist irgendwie....hmm strange :)
 
@noneofthem: Ich verstehe immer das aufregen nicht. Wie lange sind denn andere OS im betrieb? Und dagegen das Apple OS? Lass doch Apple ihr OS nach und nach Aufbauen. Ist doch gar kein Problem. Hat nichts mit 21. Jahrhundert zu tun.
 
@SofaSurfer: Naja. Ich sag mal so... Android ist kürzer auf dem Markt und bringt schneller weitaus bessere und mehr Funktionen mit sich. Und das nicht nur für EIN Handy! Apple sollte sich schon ranhallten. Kunden verarschen, indem man Funktionen immer mal wieder nachrüstet (am liebsten bei einer neuen iPhone Generation), die man bei anderen Herstellern seit langem standardmäßig bekommt, ist nicht so die feine Art. Aber die wollen natürlich Kaufargumente für kommende iPhone Generationen offen halten. Daher immer nur Krümel für die zahlende Kundschaft... Aus Kundensicht ein Skandal, finde ich...
 
@noneofthem: Bisher haben alle iPhone Käufer die Funktionen kostenlos nachgereicht bekommen. Bis auf die, die technisch nicht möglich waren und 1-2 Kleinigkeiten (Sprachsteuerung). Wo ist das Problem? iPhone Kunden legen halt Wert auf ein 100% stimmiges System. Lieber ein wenig auf die ein oder andere Funktion warten, als die Funktion unsauber integriert zu haben und die Usability zu verschlechtern. Und trotz dieser anscheinend fehlenden Funktionen liegt das iPhone in allen Zufriedenheitsumfragen mit Abstand auf Platz 1 und verkauft sich von Tag zu Tag besser. Das passt ja irgendwie nicht mit "Kundenverarsche" zusammen, oder? :)
 
@Rodriguez: Ich glaub, Du hast nicht verstanden, worum es mir geht. Wieso muss man für ein iPhone soviel Kohle hinlegen und bekommt dann ein Handy mit weniger Funktionen als bei der Konkurrenz? Und wieso sind das dann so Sachen wie MMS, Srachsteuerung, Multitasking usw., die bei anderen Handy Betriebssystemen schon lange Standard sind? Außerdem ist die Hardware des iPhone zum ersten Release schon 2 Jahre hinterher gewesen. Eine 3MP Kamera, die nichtmal brauchbare Photos schießt wo andere schon bei mindestens 5MP mit besseren Objektiven und Video-Funktion waren? Ich bitte Dich! Es mag ja sein, dass Du persönlich auf bestimmte Funktionen verzichten kannst. Das heißt aber nicht, dass ein Hersteller deshalb ein OS auf den Markt schmeißen sollte, wo noch die Hälfte fehlt und dann dafür auch noch horrende Preise verlangen darf! Ich sag ja nicht, dass das iPhone OS schlecht ist. Ich sage nur, dass man als Kunde ein Bisschen mehr an Funktionen erwarten darf. Oder man geht zur Konkurrenz, wie viele Leute, die ich kenne...mich eingeschlossen...
 
@noneofthem: Ja, wer Funktionen will der geht (oder ging) halt zur Konkurrenz. Wer ein einfaches Os will, der greift zum iPhone. Niemand wird zum Kauf des iPhones gezwungen, niemand MUSS so viel Geld für ein iPhone auf den Tisch legen, also kann es auch keine Kundenverarsche sein. Die Leute wissen doch vorher was sie bekommen, nirgends sind die Funktionen besser beschrieben als auf der iPhone Webseite. Und trotzdem haben sich alle Hersteller am iPhone gemessen. Und trotzdem hat sich das iPhone besser verkauft als jeder erwartet hat. Und das alles trotz dieser "horrenden" Preise (die ich übrigens nicht sehe). Und, was meiner Meinung noch viel mehr aussagt: Das iPhone hat sich immer besser verkauft, die Verkäufe sind nie gefallen. Wenn die Leute merken das ja wichtige Funktionen fehlen, dann funktioniert diese Propaganda mit diesem Effekt ja nicht mehr. Und, wie gerade schon angesprochen, das iPhone lag und liegt immer auf Platz 1 bei allen Umfragen. Und es ist immer noch der Maßstab, in jedem Test werden neue Handys mit dem iPhone verglichen.___ Apple war neu im Mobilfunkmarkt, sie hätten also entweder noch 2 Jahre warten können um dann direkt mit den ganzen Funktionen zu starten, oder aber die Funktionen lieblos einbauen können. Was wäre dir als Kunde lieber gewesen? Doch wohl der Weg den sie gewählt haben, oder? Wenn so viele Leute Wert auf die ganzen Funktionen legen, dann nehmen sie halt ein Konkurrenzprodukt, wie du sagst, sind ja genug da. Aber der Erfolg gibt ihnen doch Recht, oder nicht!? Ich z.b. brauche weder Multitasking (siehe unten), Sprachsteuerung oder MMS (hab ich ja beim iPhone, nur noch nie genutzt). Dafür will ich aber eine einfache, intuitive Bedienung, eine erstklassige Synchronisation und alles soll Funktionieren ohne das ich mir Gedanken machen müsste. Und das bekomme ich in der Form bislang am besten beim iPhone. Platz 2 ist FÜR MICH dann WebOS und dann kommt Android..... UÜbrigens, eine MP zahl sagt NICHTS über die Qualität einer Kamera aus (was nicht heißen soll das es Handys mit besseren Kameras gibt). Und wie gut oder schlecht die Hardware ist, liegt heutzutage mehr denn je an der Software. Beim ersten iPhone konnte man doch sogar sehend das es schneller mit Edge war als die damalige Konkurrenz mit UMTS: Wegen der Software.
 
@Rodriguez: Hi! 1. Klar wird keiner zum Kauf eines Produktes "gezwungen". Es ist nur leider auch eine Tatsache, dass die breite Masse dumm ist und jedem Trend blind hinterherläuft. Das kann man nicht leugnen. Die breite Masse hat halt keine Ahnung von nix und wenn sie hören "iPhone hier", "iPhone da", dann laufen sie auch hin und holen sich so ein Ding, egal ob es nun was taugt oder nicht. Was ihnen dabei entgeht, ist die Tatsache, dass es auf dem Markt weitaus bessere, ausgereiftere Produkte gibt, doch die lieben Medien berichten halt nur über das, was gerade "in" ist oder über die Produkte, für die sie womöglich die besseren Geschenke oder Zulagen bekommen. Letztendlich ist es aber Verarsche. Du kannst das drehen wie Du willst. 2. Das iPhone mag in einigen Umfragen auf Platz 1 stehen. Das gilt allerdings nur für Kundenumfragen. In Tests (z.B. Chip/Xonio) sieht es dann schon wieder ganz anders aus, wobei man da den Redekteuren auf jeden Fall eine leichte Schizophrenie bescheinigen muss. Auf der einen Seite findet sich das beste iPhone zum Beispiel erst nach 30 anderen Produkten in der Bestenliste, auf der anderen Seite, wird dann doch gerade dieses mittelmäßige Produkt als Referenz für andere Produkte genommen. Macht nicht viel Sinn, aber auch die "Fachmagazine" unterliegen dem Druck, über die Produkte schreiben zu müssen, die gerade in aller Munde sind. Schade, aber wahr. Das gilt übrigens für alle Bereiche in den Medien. Man muss sich nur mal ansehen, wer da immer wieder zum "Kanzlerduell" eingeladen wird. Komischerweise nur die beiden Vertreter der großen, bekannten Parteien. Die sind bekannter, also verkauft es sich besser und mehr Leute schalten ein... So ist das heute... Bin froh, dass ich keinen Fernseher mehr habe. Das Leben ist angenehmer geworden...
 
@noneofthem: Grundsätzlich gebe ich dir ja recht, aber so ein Hype entsteht nicht bei schlechten Geräten und vor allem hält sich so ein Hype nicht über 3 Jahre, wenn er nicht (zumindest teilweise) gerecht wäre. Und die anderen Hersteller sagen ja selber das man sich am iPhone messen muss. Der entscheidende Punkt ist dabei nicht messbar. Die Usabilty. Wie soll diese denn in einem Vergleich auftauchen? Und dann gibt es halt dumme Tests, bestes Beispiel Chip. Da steht dann: Multitasking = Nein, also ist es schlechter als andere. Das ist aber falsch, sie meinen Beitrag unten, für die meisten ist es uninteressant denn es sind nur Sonderfälle die nicht möglich sind. So kommt dann ein schlechtes Ergebnis zustande. Oder die Hardware: Auf dem Papier mag manche Hardware schneller sein, in der Praxis ist dann aber das iPhone bei den Aufgaben schneller und das sollte ja der Sinn bei schneller Hardware sein. Noch schlimmer wird es bei reinen Auf-dem-Papier vergleichen auch typisch für Chip. In einer CT von Ende 08 war mal ein Test mit den besten Smartphones (damals z.b. Omnia 900, usw). Dort haben ALLE auf dem Papier eine wesentlich länger Akkulaufzeit angegeben, in der Praxis hielt aber das iPhone doppelt so lange durch wie alle anderen. Liest man also nur ab, wäre das iPhone in der Kategorie letzter gewesen, obwohl ist in echt mi Abstand auf Platz 1 lag. Und die meisten lesen eben nur ab. Für die sind dann 5MP auch pauschal besser als 3MP, obwohl das faktisch völlig unbedeutend ist.____ Eine Kundenzufriedenheit kann man aber nicht fälschen (zum. nicht alle :) ). Wenn ich also auf die Medien reinfalle, mir ein iPhone kaufe und ich merke das ich MMS brauche (ist ja mittlerweile dabei, aber als Beispiel), dann bich ich erstens nicht zufrieden, zweitens empfehle ich das Gerät nicht weiter (darauf beruht aber der iPhone Verkauf, viel Werbung gibt es nicht) und vor allem könnte ich mein Gerät ja wieder verkaufen. Beim ersten iPhone hat man nach 2 Jahren bei eBay noch den Originalpreis (in USA gekauft) bekommen! Also Verlust macht man meistens nicht. Verstehst du was ich meine? Selbst wenn man es wegen einem Hype kauft, danach kann man es immer noch loswerden wenn man merkt das einem was fehlt. Offensichtlich fehlt aber kaum einem Käufer was, also kann es doch keine Verarsche sein wenn man sich ein Produkt kauft mit dem man rundum Zufrieden ist, oder? :)
 
@noneofthem: Rodriguez hat völlig Recht. Apple macht das einfach anders als die meisten Firmen. Die packen nicht möglichst viele Features rein, sondern die packen eine Funktion nur dann rein, wenn sie wirklich 100% funktioniert und sinnvoll nutzbar ist. Beispiel Multitasking: War eines der hervorgehobenen Merkmale des Palm Pre, wird ja auch in der Werbung erwähnt. In jedem Test wird es nun heißen, iPhone hat kein Multitasking, Palm Pre hat Multitasking, also ist das Palm Pre besser. Das das Palm Pre aber ab ca. 3 geöffneten Anwendungen total das Ruckeln anfängt und die Bedienung mit dem tollen Multitasking überhaupt keinen Spaß mehr macht, wird dabei nicht erwähnt. Ein weiterer Grund, warum Apple oft Funktionen weglässt: Apple hat schon immer versucht, Standards zu setzen und redundante Technologien zu vermeiden. Beispiel Displayanschlüsse: Jedes PC-Notebook hat VGA, DVI, HDMI, DisplayPort, dies und das - zig Anschlüsse alle für den gleichen Zweck. Apple dagegen sucht sich einen dieser Standards aus - DisplayPort - und verbaut an allen seinen Produkten ausschließlich diesen Standard. Finde ich persönlich besser. In Tests heißt es dann natürlich wieder: PC: hat 5 Displayanschlüsse. Apple: Hat nur einen Displayanschluss, also ist es schlechter. Diese Tests sind doch nur immer eine banale Aufzählung der Funktionen, daher versucht jeder Hersteller, da so viel wie möglich rein zu packen. Wie gut diese Funktionen dann funktionieren, interessiert dabei keine Sau. Ich persönlich will das nicht. Mir sind etwas weniger Funktionen, die dafür aber auch wirklich gut funktionieren lieber.
 
@noneofthem: LoL und Wo lebst du. Mein iPhone hat das schon längst und das im 21.Jahrhundert. Also komm mal wieder runter, bin kein Macler aber das iPhone ist spitze. DAs WinMo7 kann einpacken, denn es gibt das iPhoneOS, WebOS und Android.
 
@I Luv Money: Dann nen mir mal bitte eine Funktion oder ein Feature, was es beim HD2 NICHT gibt und / oder gibt und NICHT Funktioniert? Hab bisher keins gefunden, und das sich Winmob nicht bedienen lässt ist ein Vorurteil wie damals bei Vista, einer laberts vor, alle anderen springen auf den Zug auf. Wer mal selbst eins bedient hat, wird das mit Sicherheit bestätigen....
 
Liest sich ein wenig so, als wenn das BS vom "Draft" in den "Approved" Status kommt. In jedem Falle läuft die PR-Maschine für Apple wie geschmiert, so dass vielleicht auch die, die das Phone noch nicht haben zu der Fragestellung kommen: "Vielleicht gönn ich mir doch irgendwann eins?" (Siehe o2 :-P )
 
Multitasking ... Na da freu ich mich schonmal auf die aufkommenden Beschwerden, dass das iPhone mit dem neuen OS plötzlich viel langsamer läuft ^^
 
@DennisMoore: Da wirst du dich anschaun, denn Apple hat sich da sicher was einfallen lassen, dass Spiele etc. trotzdem flüssig laufen. Wir reden ja nicht über Symbian oder WinMobile oder so nen Kram :)
 
@DennisMoore: Also ich habe auf dem Iphone 3GS immer mehrere Progs am laufen und es wird kein Stück langsamer. Mag vll bei Win Mobile so sein. Beim Iphone sicherlich nicht..
 
@>ChaOs: Definiere Programme. Programme sind für mich NICHT Hintergrunddienste oder sowas, sondern richtige Anwendungen mit Userinteraktion.
 
@DennisMoore: z.B Facebook, ICQ App, Skype App, Maps, GoodReader... Btw Programme sind auf für mich NICHT Hintergrunddienste :)
 
@>ChaOs: Warum hast du die denn im Hintergrund offen? Facebook, ICQ und Skype melden sich doch per Push wenn etwas passiert und weder die 3 noch Maps oder GoodReader starten dadurch schneller, oder?! Lediglich Skypetelefonie mit gleichzeitiger Nutzung anderer Apps wird dadurch möglich, aber sonst!?
 
@Rodriguez: Hi, ich hänge die ganze Zeit am Skypetel und brauche dazu parallel meine Pdfs, den Safari und die Kamera. Da meine Pdfs relativ gross sind und der Goodreader immer ne Zeitlang braucht bis er sie geladen hat, lass ich diese einfach im Hintergrund offen und kann zusätzlich noch im Safari surfen. Sicherlich hast du Recht mit Push. Ich habs halt mal als Hintergrund so eingerichtet und jetzt läuft es so... Reine Bequemlichkeit :)
 
@>ChaOs: Okay, Skypetelefonie mit Bedienung anderer Apps ist ohne JB natürlich nicht möglich :)
 
@Rodriguez: Und vor allem Skypetel mit 3G und nicht im Wlan :)
 
Wäre ganz gut wenn man für den Anfang den Equalizer direkt vom Player aus aufrufen kann und nicht erst aus dem Programm raus und in die Einstellungen für das Handy muss. Das sind so kleine Details, bei denen man sich fragt ob die Leute bei Apple auf Drogen sind oder einfach nur dauerbesoffen.
 
Ehrlich gesagt will ich nicht mal dass Multitasking kommt. Momentan kann ich mich immer auf ein 100% funktionierendes iPhone verlassen ohne dass ich mir gedanken machen muss ob irgendso ein scheiss Background Task Strom und Performance frisst.
 
"Zudem wird endlich Multitasking eingeführt, so dass mehrere Apps gleichzeitig ausgeführt werden können." Wobei das auch jetzt, zumindest teilweise, möglich ist. Also ich kann meine Alben anhören und gleichzeitig im Netz surfen, oder Emails lesen, oder chatten, oder oder oder... Auch die Uhrfunktionen lassen sich gleichzeitig nutzen. Man stellt zb. den Timer auf 15 min. und kann danach sein iPhone weiterhin nutzen. Wenn die 15 min. vorbei sind, dann meldet sich das Gerät. Also es ist nicht so, das das iPhone (ich habe das 3GS) nicht multitaskingfähig ist. Dann wird es bei der 4G Software halt nochmals verbessert. Supi :)
 
@kinterra: Soviel Multitasking können aber auch die meisten der einfachen Handys auch schon. :-) Es klappt sogar Stoppuhr, Mp3-Player, Surfen und Wecker gleichzeitig.
 
Multitasking hört sich gut an! Was mich ab und zu stört ist, wenn ich irgendwo weitergeleitet werde, das vorhige Fenster verschwindet...
 
Ich hoffe ja für die iPhone-Benutzer ja das die hier angesprochenen "Features" wirklich kommen, vorallem systemweites Multitasking ist eine ungemeine Bereicherung.
 
Mal was zum Multitasking: Das Thema wird ja immer wieder von WinFuture oder Usern anderer Smartphones hochgekocht, von wegen "Das iPhone kann ja nichtmal MT", oder "mit MT kann man sooo viel mehr". Es ist ja ohne wenn und aber so, das man mit MT mehr kann als ohne, so dass MT natürlich eine Bereicherung ist. Aber für wie viele ist es denn wirklich interessant!? Die meisten gehen immer nur von ihrem Smartphone/Handy aus, wie es da ohne MT wäre. Aber der Denkansatz ist falsch. Denn Apple hat sich 2 Dinge ausgedacht die MT für 99% der Fälle unnötig machen: Zustandsspeicherung und Push.____ Wozu braucht man denn Generell Multitasking? 1) Um mit mehreren Programmen gleichzeitig zu arbeiten 2) Um schnell zwischen 2 Programmen wechseln zu können 3) Damit Programme im Hintergrund arbeiten können. -> Punkt 1 ist auf so kleinen Bildschirm völlig uninteressant, egal mit welchem OS. -> Punkt 2 ist bei WinMobile Handys o.ä. sicherlich interessant, beim iPhone aber aus 2 Gründen nicht nötig: Die Programme starten schnell, schneller geht es auch nicht wenn das Programm schon geöffnet ist und zweitens gibt es die Zustandsspeicherung. Also so wie man das Programm verlässt (Home Button drücken), so erscheint es auch wieder. Wenn man also z.b. eine Mail schreibt und z.b. zu den Kontakten wechselt um eine Nummer zu kopieren, dann ist mit einem Tip aufs Mailicon Mail wieder SOFORT da und es sieht exakt genau so aus wie als man es verlassen hat. Multitasking würde daran nichts ändern, evtl wäre es auf dem 3G und Classic 1 Sekunde eher da, aber das war es auch schon. Langsamer als bei anderen Handys mit MT ist es definitiv nicht. Un ja, das ist bei 3rd-Party Apps genau so. -> Punkt 3 ist der einzige interessanteste Punkt. Dafür gibts beim iPhone Push. Wenn ein Programm sich mitzuteilen hat (z.b. ICQ bringt eine Nachricht ein, Ebay will dich an ein ablaufendes Gebot informieren, der Fussballticker sagt dir ein Tor an, Facebook meldet sich weil eine neue Nachricht da ist, Twitter zeigt dir sofort ausgewählte Tweets, usw usw) dann funktioniert das bei beendeten Programmen über Push. Somit sind die wichtigsten Einsatzzwecke für MT schon gesichert (Messenger, Soziale Netzwerke, etc). Und dann ist es ja auch nicht so das es auf dem iPhone kein MT geben würde. Die vorinstallierten Apps laufen ja im Hintergrund. Das Telefonapp empfängt anrufe, das SMS app SMS, das Uhren App weckt und meldet sich beim Timer, Apps werden geladen, Mail ruft Mails ab und der iPod läuft sowieso im Hintergrund. Also, Musik hören und etwas anders machen funktioniert auch einwandfrei. UND es gibt für all diese Apps APIs, also Schnittstellen auf die der Programmierer zugreifen kann. So muss man z.b. bei vielen Apps diese nicht verlassen um ein anderes Lied oder eine andere Playlist auszuwählen. Oder um eine Mail zu verschicken oder etwas im Internet nachzuschlagen, usw. Dafür bräuchte man ja sonst auch MT.______ Es bleiben also nur noch 2 Fälle übrig: Dauerhafte Berechnung im Hintergrund und Audio (ausser Signaltöne) im Hintergrund. Und beides gilt nur für drittanbieter Apps. Was also nicht funktioniert: GPS-Logging während man ein anderes Programm nutzt: Internetradio eines 3rd-Party Apps (mit Safari gehts) während man ein anders App nutzt: Internettelefonie (Skype) während man ein anders App nutzt: und 2-3 weitere Spezialfälle. Fällt einem noch was ein? Mal Hand aufs Herz, wer schliesst den Kauf eines Handys aus weil eines der oben genannten Sachen nicht funktioniert? Wie viele kommen überhaupt in eine der genannten Situationen?! Für den Großteil der Leute bringt MT also absolut keinen Vorteil. Nichtsdestotrotz ist es NATÜRLICH eine Bereicherung und man kann natürlich auch davon ausgehen das Apple es irgendwann komplett zulässt (spätestens wenn die Akkulaufzeit einen Durchbruch hatte) und es kann sogar sein das es jetzt mit der 4.0 irgendwie integriert wird, damit auch die oben genannten Fälle möglich werden. ABER es ist trotzdem noch lange nicht so ein Killerfeature wie es manchmal dargestellt wird.____ Und noch kurz: Natürlich wird Apple es dann auch anpreisen, warum sollten sie es auch "verheimlichen". Und wenn man alleine hier die Kommentare verfolgt, scheint es ja auch ein Werbewirksamer Begriff zu sein. Viele wollen ja anscheinend erst ein Iphone wenn es MT kann.... auch wenn sie es dann gar nicht brauchen. Der psychologische Effekt reicht :)
 
@Rodriguez: da regt sich einer richtig auf :)
 
Also ich habe ein 3Gs mit MT, kann soviel im Hintergrund laufen lassen wie ich Arbeitsspeicher habe. Chatten mit Messenger, gleichzeitig Musik hören und immer zwischen Mail, Safari, Messenger, iPod usw. wechseln. Das geht schnell und einfach. Hatte bis jetzt alle OS durch und das iPhone OS ist das beste, er fehlen noch paar dinge aber für mich die Nummer eins, dann Android und WebOS. Für mich wird auch WinMo7 keine rolle mehr spielen und das obwohl ich eigentlich nur mit Windows arbeite. Das iPhone hat einfach das beste Touch-System, die Bedienung ist super und macht einfach nur spass. Der ganze Wahn nach Mehr....mehr Megapixel, mehr Ram.....mehr...mehr...mehr ist quatsch. Jeder sollte das kaufen wovon man am meisten provitiert von.
 
Multitasking also... Das wurde auch mal Zeit. Wenns denn auch so kommt... Der einzige Grund, warum ich überhaupt nen Jailbreak drauf hab. Wäre schon toll, wenns klappen würde...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles