Bing Maps verliert Beta-Tag, zwei neue Features

Internet & Webdienste Nachdem Microsoft im letzten Jahr seinen Kartendienst Bing Maps mit der Silverlight-Technologie deutlich aufwertete, kündigte das Entwickler-Team heute an, dass das Angebot den Betastatus hinter sich gelassen hat. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
@achim89: Sieht auch sehr uebersichtlich aus :)
 
Gesucht wird: Beta-Tag. Hinweise bitte an die Kripo Braunschweig :) Naja, die Schatzkartenfunktion hat bei mir leider nicht funktioniert... Update: Hat ein bisschen gedauert: Hat bei mir geklappt. Alle Straßen werden aber nicht umgeformt...
 
@michi!: Typisch, englisch und deutsch werden immer schön zusammen geworfen. Tolle deutsche Rechtschreibung in einen deutsprachigen Forum....
 
Guter Dienst, gute Ideen, wenn nur Silverlight nicht wäre. tinyurl.com/lpehqe
 
@OttONormalUser: Wenn Silverlight nicht wäre, ließe sich das alles nicht so schön realisieren.
 
@OttONormalUser: Silverlight stampft technisch gesehen Adobe Flash ungespitzt in den Boden, und das bei einer vergleichsweise so geringen Entwicklungszeit :)
 
@DennisMoore: Doch! Wäre für MS aber aufwändiger, weil ihr Browser es nicht unterstützt und man dann keine IE-User gewinnen kann. @sinni800: Ich bin auch kein wirklicher Freund von Flash, aber das funktioniert wenigstens auf anderen Betriebssystemen und auf mehr als 2 Browsern. Am liebsten wäre mir eine Lösung ohne Addon.
 
@OttONormalUser: Dann mußte warten bis HTML5 fertig ist. Und das Silverlight so schlecht auf anderen Systemen funzt liegt nicht an MS, sondern an Novell.
 
@DennisMoore: Was nutzt mir HTML5 auf MS Diensten? Meinst du wirklich die nutzen das, wenn ihr Browser es nicht kann? Und Nein, es liegt an MS, aber lassen wir das, es wiederholt sich. Wir wollten doch sowieso nicht mehr so oft miteinander kommunizieren.
 
@DennisMoore: Nö. MS könnte es ja selbst plattformunabhängig und quelloffen machen. Sie haben es nur auf Novell abgeschoben, die neben Silverlight noch .Net nachbauen müssen. MS hat es verkackt, Novell muss es nur ausbaden. Außerdem könnten sie es wie Google mit JavaScript umsetzen, aber wie schon geschrieben wurde, dann hätte der IE garantiert Probleme. Wieder klares Plus an Google.
 
@OttONormalUser: Stimmt @bgmnt: Ich kann MS gut verstehen dass sie es nicht selbst plattformunabhängig anbieten. Die Grundlage der ganzen .NET-Technologie ist ja eh schon frei zugänglich und jeder kann sie implementieren. Und für den Rest bekommt Novell von MS auch Hilfestellung. Wenn sie es dann immer noch nicht hinbekommen, kann man nicht sagen das MS daran Schuld ist. Entweder Novell machts langsam mal richtig oder sie lassen es ganz bleiben.
 
@DennisMoore: Weißt Du, wie die Hilfestellung von MS aussieht? Weißt Du, was man alles beim Programmieren dieser Sachen beachten muss? Weißt Du nur annähernd, welche Ressourcen Novell dafür zur Verfügung stehen? Das steht in keiner Verhältnismäßigkeit. Und das andere Unternehmen den proprietären Mist von MS für das allgemeine Wohl ausbaden müssen ist schlicht fortschrittsfeindlich. MS hätte es gleich richtig machen müssen, aber dafür müsste es eben auch ein fortschrittliches Unternehmen sein.
 
@bgmnt: Wie man an Mono sieht, kanns um Novell und deren Ressourcen nicht so schlecht bestellt sein. Und wie man am Samba-Projekt sieht, geht es manchmal auch ohne das MS sich der Sache annimmt. Und nochmal: .NET ist nicht proprietär, sondern nur Silverlight. Und dafür gibts Hilfe von MS. Bei .NET sind höchstens ein paar Zusatzklassen proprietär, die aber eh nur für Produkte sind die ausschließlich auf Windows laufen oder Windowsfunktionen in .NET abbilden.
 
@DennisMoore: So ein Unsinn ....
 
@NoName!: Weil ... ?
 
Schöne Spielerei, aber leider nicht in Deutschland. Aber immerhin, alle 4 CPU- Kerne beim Berechnen voll ausgenutzt. Übrigens, die 3-D- Bilder sind im Vergleich zu Google auf Kindergartenniveau. Im Routenplaner wären ein paar kleine Optionen wünschnswert: Fahrzeugart. Fußgänger, Fahrrad, PKW, LKW (der 40- Tonner)
 
@AWolf: Naja ich habe bei Google Maps keinen Unterschied zwischen "Zu Fuß" und "Mit dem Auto" bemerkt, abgesehen von der "Fahrt"dauer und dass er mich eben nicht über die Autobahn hat wandern lassen. Radwege und Straßen mit "Fahrverbot" (Feldwege, Anlieger frei, etc.) kennt der nicht.
 
Oh nein. Bing Maps hat den Beta-Tag verloren. Hoffentlich findets ihn bald wieder *lol*
 
@DennisMoore: hab schon bessere beiträge von dir gelensen...
 
es funktioniert zwar leider noch nicht mit Opara aber aufm IE ist das soooo flüssig und läuft echt super. Und tolle Features gibts da auch. Ich finde die Bedienung wirklich TOP. Hoffentlich bald auch in DE !! ??
Kommentar abgeben Netiquette beachten!