Tablet-PC iSlate: Apple lädt zum 27. Januar ein

Notebook Seit Monaten kursieren zahlreiche Gerüchte über einen Tablet-PC aus dem Hause Apple. Jetzt hat das Unternehmen eine Einladung zu einem Event am 27. Januar verschickt, bei dem die "jüngste Kreation" der Entwickler vorgestellt werden soll. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wir sind gespannt...
 
@Turk_Turkleton: Wer weiß ob die ganze Aufregung nicht umsonst war. Kam doch in den vergangenen Jahren auch vor, dass in letzter Minute ein gehyptes Produkt doch nicht gezeigt wurde, weil es Steve Jobs doch nicht gut genug war oder der Hersteller gepatzt hat. Vielleicht sehen wir nächste Woche nur aufgefrischte MacBooks und das neue iPhone (was auch schon was wär).
 
@m.schmidler: Ja also. Wenn was neues kommt, dann ist doch deine erste Aussage völlig irrelevant. Hauptsache in irgendeiner Weise als Gegner zeigen..
 
Oh... diese Meldung kommt... jetzt unerwartet ^^
 
So viele Euronen (die Rede war doch mal von ca. 900€ ?!?) für einen E-Book Reader??? naja... Geschmackssache
 
@Radi_Cöln: Wie wärs einfach mal mit "Wait and See"??
 
Als eBook-Reader? Ich denke in dem Segment ist Amazon mit seinem Kindle ungeschlagen.
 
@john-vogel: Na ja, auch wenn ich das Kindle nicht als "ungeschlagen" bezeichnen würde, so würde ich mir sicherlich kein iSlate für (up to) 1.000 Euro kaufen, damit ich darauf 'nur' (bzw. vor allem) eBooks lesen kann. Da kommt man sicherlich günstiger bei weg. Außerdem sollen nun 2010 ja auch die farbigen Displays (eInk bzw. Mirasol) Einzug halten. Allerdings soll das Fujitsu FLEPia (farbige eInk Technologie) auch gute - umgerechnete - 777,00 Euro kosten. Na ja, warten wir mal ab. BTW: Ich habe ein Kindle und bin eigentlich zufrieden damit. MfG Fraser
 
also dass das ding hauptsächlich als eBook Reader verwendet werden soll, is wohl der größte nonsense ever. wer das glaubt, hat echt ein rad ab.
 
@hrhr: Da braucht man doch nicht Hellseher zu sein, um zu vermuten, dass das Ding genau wie das iPhone und das Apple TV ausser eBooks auch Mp3, Podcasts, Filme und Bilder mit iTunes synct. Ein gutes, portables und v.a. größeres Display als das iPhone zum Bilderansehen ist doch ganz nett. Und ganze Filme (v.a. womöglich in HD) schaut man sich eher nicht am iPhone, wohl aber an einem 10" Tablet an.
 
Es gibt auch Gerüchte darüber, dass der 27. nicht für die Vorstellung vom iSlate sondern für ein "22-inch touch-enabled all-in-one PC" benutzt wird. Steht in der chinesischen "Commercial Times" und auf cnet.
 
@shithappens: stand auch schon hier bei winfuture vor ein par Tagen
 
@shithappens:
Abwarten. Kurz vor Apple Events spriessen erfahrungsgemäß noch mal die wildesten Spekulationen aus dem Boden. Ein Touch iMac wäre jedenfalls eine Überraschung die so gar nicht in Apples bisherige Strategie passen würde.
 
@shithappens: Jeder der Apple halbwegs kennt wird wissen dass dieses Gerücht blödsinnig ist ...
 
Tablet-PC iSlate...? Kann schonmal nicht sein ^^ eher Tablet-MAC iSlate...
lol
 
@solarez: das ist so nicht richtig. ein pc ist ein personal computer, ein mac ist und bleibt ein mac - egal welche verbaute hardware sich darin enthält.
 
@solarez: Soweit ich weiß, hat Bill Gates persönlich den Begriff des "Personal Computers" für Computer die mit Windows laufen geprägt! deswegen ist nicht Jeder Computer ein PC und so weiter... aber kann auch falsch sein war schon Ewigkeiten her das ich das gelesen habe!
 
@goodcat: Allerdings gab es den "PC" schon vor Windows 1.05 als Bezeichnung. Soweit ich weiß, brachte Hewlett-Packard 1968 den Begriff ins Spiel - bzgl. seines HP-9100A.
 
@solarez: Ist reine Marketingsache, mehr nicht. Die verbauten Komponenten sind identisch, wenn man mal EFI absieht. Definition: "Ein Personal Computer (dt. persönlicher Computer: kurz PC), ist ein Einzelplatzrechner (Mikrocomputer), der im Gegensatz zu einem Großrechner von einer einzelnen Person (daher persönlich) bedient, genutzt und gesteuert werden kann." <- MACs fallen eindeutig darunter.
 
@solarez: Es geht nicht um unterschiede in der Hardware. Ein Mac ist eine Hardwarezusammensetzung mit einem MacOS Betriebsystem - daraus erschließt sich das Wort Macintosh bzw Mac. Ein PC ist die Zusammensetzung aus Hardware und Windows / Dos als Betriebsystem.
 
@web189: Warum sollten MAC-Adressen darunter fallen? Böse Falle diese Shift-Taste ..
 
Der Mac war natürlich immer schon ein Personal Computer, aber eben kein IBM komatibler PC. Der ursprüngliche Begriff istnämlich IBM-PC und nicht nur PC! Und seit 2006 sind Macs eben auch IBM-PC kompatible Geräte, was ich einfach genial finde! All in One.
 
@solarez: Falsch setzen... der Mac war und ist ein PC ... PC bedeutet Personal Computer .. das stand übrigens auch schon auf dem im Hanbuch des APPLE II ... mal so nebenbei. Wovon du redest sind Intel based oder IBM compatible PC und ja, der Mac gehört technisch gesehen jetzt dazu, aber nur weil ein Motorrad Räder und einen Motor hat, ist es kein Auto.
 
Hm ich weis ja nicht, aber wenn auf der CES die tablets SlatePCs getauft werden und apple dann einen iSlate rausbringt... ist das dann nicht irgendwie ein wenig einfallslos?
 
@Ludacris: Nein, denn die Dinger wurden nicht auf der CES als Slate bezeichnet, sonder schon seit vielen Jahren von Microsoft und Co. wenn keine Tastatur am Tablet-PC hängt.
 
@Ludacris: Phones gibt es auch schon seit Jahren trotzdem gibt es das iPhone...
 
Ich wiederhole mich ungerne, aber: Boah .. ich kanns nicht mehr sehen und lesen ... überall Apple bringt evtl. vielleicht, aber nicht sicher ein neues Produkt ... oder auch nicht. Es nervt. Und das schreib ich auf einem Macbook Pro. Ich bin Macianer, aber langsam wirds lächerlich. Diese Seite hier heißt winfuture, weil es hauptsächlich um Windows geht. Es ist schön, wenn mal was über Apple-Produkte auch hier berichtet wird. Aber dass hier die Gerüchte der Mac-Sites wiederholt werden reicht mir langsam. Wäre doch mal was, wenn winfuture auch mal so ein TAM TAM um bevorstehende HP-Ankündigungen oder Sony-Events machen würde.
 
@skibbi: Tipp: Na dann lies halt diese News einfach nicht! Ist doch sooo einfach...man wird ja nicht gezwungen Apple-News zu lesen, oder Apple-Produkte zu kaufen...
 
@skibbi: Winfuture hat schon seit Jahren keine Win Schwerpunkte mehr.....ob das nun sinnvoll ist oder nicht, sei dahin gestellt....die drucken halt alles ab was klickraten erzeugt.....schade, is halt aber so. Zum Thema selbst. Ich erwarte beim Tablet nichts anderes als eine komplette Rumkrempekung des mobilen Computrermakrt, wie es das Iphone mit den Handy/Smartphone Markt gemacht hat. Das Tablet wir ein Gelddruck Gadget für Apple. Internet, Video, Musik, Geolocation Dienste, Ebook (Magazine/Zeitungen/Books).......nun kann man sagen.....das können doch auch andere....aber das ist genauso wie damals mit den MP3 Playern.....hat auch jede Firma aus den Markt geschmissen.....und alles haben es nicht verstanden.....Apple hat mit dem Iphone gezeigt, wie man eine UI massentauglich macht. Dasselbe wird uns am 27.01. wieder erwarten.....diesmals wird MS gezeigt, dass ein Tablet nicht ein Standard OS ist, und man dem User nicht einfach einen Stylus in die Hand drückt. Aplle wird zeigen, wie man das Teil wieder massentauglich und sexy macht.
 
GEIL! =) warum bin ich nicht eingeladen ?? =) Reicht es nicht das ich nur apple zuhause habe oder sind die sauer weil ich früher PC genutzt habe??? =) xD

nene spass...

Auf jeden fall bin ich gespannt ob das Teil auch so gut ist wie alle anderen geräte von apple, bis jetzt sind die Preis-erwartungen auch noch stabil so wie ich mich umgehört habe
 
Bin gespannt...hoffe auf ein Gerät a la Microsoft Courier...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich