Gartner: Umsatz mit Apps wird stark ansteigen

Handys & Smartphones Mobile Anwendungen für Smartphones und andere Endgeräte gewinnen immer mehr an Bedeutung. Das bestätigen auch die Marktforscher von Gartner. Sie sagen für 2010 eine Umsatzsteigerung um 50 Prozent auf 6,2 Milliarden US-Dollar voraus. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Analysen......gibts dafür nich auch ein App
 
Das war nicht so schwer vorher zu sehn
 
Was verdient so an Analytiker im Monat? Das kann ich auch!
 
Da brauchts aber keine Firma Gartner, das sieht man auch so: Apple kauft Firma für mobile Werbung, Google positioniert sich stärker als Marke mit dem Nexus One und bindet AdSense demnächst mobil ein, Microsoft will sicher auch mitnaschen etc. Wieviel bekommt man als Analyst so bezahlt, dürfte sicher ein lässiger Job sein, den ganzen Tag Tech-News gegen Bezahlung zu lesen.
 
@m.schmidler: Analysten und Spekulanten die sich auf Eventualitäten verlassen machen unsere Börse kaputt :)
 
Das hätte jetzt ein blinder mit'm Krückstock prognostizieren können...hmpf...hui wo ist meine Kristallkugel..Huh, falsch verbunden... :D
 
1,70 bis 1,40 ... Das hätten die wohl gern. Das ist vielleicht bei Apple so. Im Microsoft Marketplace dürfte der Durchschnitt höher liegen. Wirklich nützliche Anwendungen kosten ein Heidengeld. "Dafür gibts ne App" kann da leicht in die Privatinsolvenz führen XD. Beispiel: Onlinebanking. Dafür gibts ne App. Subsembly Banking zu 30 Euro. Ok, es gibt auch viel für < 1 Euro, aber die Apps braucht echt keiner.
 
Nun sind also nach den PC's die Mobiltelefone dran, die wegen der Spielfinken in die falsche Richtung entwickelt werden... Schade, aber gegen die niederen Instinkte der Nutzer ist eben nicht anzukommen!
 
@Luxo: Es gibt sooo viele Apps die kein Mensch braucht, ich würde mal sagen 90%. Ich verstehe nicht warum die Leute darauf so geil sind?! Wozu brauch ich hunderte Apps? Außer n Navi und ein paar Karten, wüsste ich nur wenig sinnvolles. Parkplatzapp, komisch die Menschen damals hams sehr gut ohne hinbekommen, Freunde hab ich genug im echten Leben, spielen kann ich besser auf meiner Konsole/ PC und Filme gucken hat nun wirklich garkeinen Stil auf den mini Displays. Außerdem kann es wirklich sehr entspannend sein mal 5 Minuten keine Technik in der Hand zu haben! Das schlimmste kommt noch: Fehrnseher mit Apps, ich nutz ja nochnichmal den Videotext... oje oje....niedere Instinkte trifft es sehr gut!
 
@vistahasser: ist halt die neue abzocke der industrie und siehe da es funktioniert doch weil die meisten ja immer alles haben müssen, egal ob es was taugt oder gebraucht wird, siehe den nacktscanner fürs handy, jeder weis das es ein fack iss aber es wird gekauft ( Kopiert ).
 
Es gibt Leute, die verdienen ihr Geld damit Strategien auszuklamüstern damit bei potentiellen Kunden das Gefühl erzeugt wird, etwas besitzen zu müssen. Wenn der Bedarf nicht aus rationalen Gründen da ist, wird ein künstlicher Bedarf erzeugt. Natürlich so, dass man nichts davon merkt und davon überzeugt ist dass keiner einem auf die entsprechenden Psycho-Knöpfchen gedrückt hat. Siehe dazu die letzten Artikel über die Apple-Anheizstrategien :)
 
Gartner...! BITKOM...! Tu sie alle in einen Sack, hau drauf...trifft immer den Richtigen. Kristallkugel-Gewäsch.
 
das ist steil:

Apple besitzt 99,4% des Mobile-App-Marktes und setzt $ 4,2 Milliarden mit Apps um
Es ist kein Geheimnis, das Apple ungeheuer erfolgreich mit seinem iPhone und iPod Touch App Store ist. Wie erfolgreich Apple wirklich ist, hat nun das Marktforschungsinstitut Gartner Inc. untersucht......

http://news.preisgenau.de/apple-besitzt-994-des-mobile-app-marktes-und-setzt-42-milliarden-mit-apps-um-4872.html
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen