Telekom beantragt Preise für Glasfaser-Infrastruktur

Wirtschaft & Firmen Die Deutsche Telekom hat bei der Bundesnetzagentur die Anordnung der Entgelte für die Nutzung von drei Bausteinen ihrer Glasfaserinfrastruktur beantragt. Das teilte das Unternehmen heute mit. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
-.- wird doch die Bundesnetzagentur eh wieder ablehnen...
die sind doch ein einziger geiz ist geil Verein
 
@Burnz: -.-
 
Kommt jetzt eine simple Preisanfrage in alle Zeitungen?
 
@sinni800: Globaler Gau bei Preisanfrage!
 
bedeutet ein einbauplatz = ein anschluss/hauhalt ?
 
@moniduse: Es handelt sich dabei AFAIK NICHT um Glasfaseranschlüsse.
Damit sind die einzelnen Schaltkästen die auf der Straße stehen gemeint, sowie die Kosten dafür. Von diesen Verteilerkästen geht es dann, z.b. über VDSL und Kupferkabel zum Kunden. Laut Google können 100 VDSL Anschlüsse an einen Verteilekasten angschlossen werden.
 
Telekom beantragt Preise für Glasfaser-Infrastruktur
, witz des Tages..... wird doch meist eh abgelehnt, und was meistens doch eh unfair ist,, die bundesnetzagentur genehmigte für Baden würtenberg 100 Mbit leitungen und deutschland darf in die röhre schauen...., irgendeiner müsse wirklich mal ne bowling kugel bei denen reinschmeissen mit einer nachricht dran " ihr seid doch echt mal vollasozial" ein BL kriegt alles und die anderen BL´der müssen um 1 Mbit mehr betteln... was ist das bitte für ein Land... das ist nich Deutschland.....wenn die bundesnetzagentur schlau wäre sollten die nich planen wie man das ablehnt sondern wie man deutschland damit umbaut und nicht wieviel das ganze kosten wird.... aber nööö in der schule hatten die wohl alle ne 6... und weilse nich arbeitslos sein wollten habense ne agentur gegründet.... die etwas dämlich ist .... weil jeder gesunde menschenverstand, würde hier in den land das so regeln das alle was von haben und nicht EIN LAND sonder ALLE in Deutschland.... Thema Kabel BadenWürtemberg, Internet 100Mit und HD TV für 49 euro und mehr....Danke Bundesnetzagentur euch sollte man abschaffen
 
Was es mit den Dingern auf sich hat (für die, die es nicht wissen):
Bei normalen ADSL/ADSL2+ sitzen die DSLAMs( die Dinger connecten über Crossover deine Leitung...sprich: Dein Download ist vom Anbieter der Upload. Sei es Telekom oder andere Reseller) im Hauptverteiler. Bei VDSL gehen aber Glasfaser bis zum Verteilerkasten. Dort sitzt dann der DSLAM und von dort baut man via Kupferleitungen( auch als Klingeldraht bekannt) die Verbindung zum Kunden auf, sofern die Leitung vom Anbieter freigeschaltet ist. In den Verteilerkästen sitzen Racks. Und dort passen 4 von den Biestern rein.

Für Kritik bin ich offen.
 
@Mr. Tux: naja , nen kollege hat an sein haus zum verteilerkasten glasfaser liegen. zur uni auch... zur schule auch..... und wohnt in BW..... in BW is eh alles anders, die haben da heftig umgebaut... kannst sagen 16k is minimum und im rest des landes 32k maximum, aber ja stimmt vollkommen... aber richtig Kac*e
 
@awwp1987: Bei uns is auch alles Glasfaser... grml
 
@voodoopuppe: wo ist denn "bei uns"? :)
 
@awwp1987: ich kenne flecken, sogar in größeren städten da bekommt man übers telefonnetz defintiv keine 16k....max 3 k und teils weniger...manche haben echt wunder was für vorstellungen wies in bawü aussieht _______________________________________________________
@mr.tux es gibt sowohl für vdsl wie auch adsl outdoor dslam.
 
@0711: nix besonderes. ich wohne 20 km südlich von frankfurt im dreieck frankfurt-darmstadt-aschaffenburg. also absolutes ballungsgebiet und bei mir gehen nur 3 mbit. eine armut für unser ach so tolles technik-deutschland...
 
@schluri: Sorry, aber ihr habt sie nichtmehr alle, oder? Bei DSL3000 beklagt ihr euch? Ich wäre froh, wenn es im Osten wenigstens DSL-light geben würden.
 
@schluri:
komme auch aus dem gebiet. bei uns gibt es NICHTS was mit dsl zu tun hat.
das problem ist auch, dass es das wort "bestandsschutz" bei uns nicht gibt. investitionenn der telekom, die die mittel hätte, muss ab dem ersten tag ihr netz den anderen bewerbern für n appel und em ei zur verfügung stellen. die mitbewerber haben aber nicht die kohle und somit auch kein interesse, an einem ausbau. die greifen lieber dann nur ohne investitionen ab :)
das selbe zählt auch für das glas.

hoffen wir auf besserung - lol.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!