Michael "Bully" Herbig beklagt die Piraterie im Netz

Video (Sonstiges) Im Rahmen einer Podiumsdiskussion hat sich Michael "Bully" Herbig am gestrigen Samstag in München über die zunehmende Piraterie seiner Filme im Internet ausgelassen. Hierbei ging er besonders auf das Angebot von YouTube ein. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Traurig aber wahr
 
@303jayson: Ja traurig das der Assistent sein Archiv so schlecht geordnet hat, so das es mit Youtube schneller geht
 
@303jayson: Traurig dass sie das Archiv nicht selber hochladen und damit Geld bei Youtube verdienen.
 
@303jayson: Über irgend ein Weg wird die Rechnung schon aufgehen, sonst gäbe es doch schon lange keine neuen Filme mehr. Traurig ist nur, dass es Leute gibt, die für einen Film zahlen welche andere gratis schauen. Das ist aus meiner Sicht nicht ganz fair.
 
@nemesis1337: Stimmt genau! Monty Python haben ja mustergültig vorgezeigt, wie man mit Comedy und Sketches durch Youtube Geld verdienen und DVDs verkaufen kann. Manche kapieren's halt trotzdem nicht.
 
@Figumari: Stimmt. Das ist nicht fair, dass einige dafür zahlen und andere sich das für lau antun. Und es ist auch nicht fair, dass Hr. "Bully" Spielehersteller abmahnen lässt, weil er glaubt, dass der Name "Bully" ihm allein gehört. Und es ist auch nicht fair, dass Filmschaffende in dicken Villen leben, wärend die Konsumenten von Hartz4 leben müssen. Und das ganz Leben ist nicht fair, weil da draussen das Gesetz des Stärkeren gilt.
 
@303jayson:
Ich halte Herbigs Aussagen für Werbegebrüll zum promoten des kommenden DVD-Release von Wiki, ein Fax an Youtube und der Film wird dort gesperrt.
 
@TBMule: genau.. und 30 andere uploader laden es hoch...
 
Finde den Typ sowieso nicht lustig ..
 
@Sub-des-Tages: Naja, Ansichtssache. Ich finde Bully viel besser als diese blöden Möchtegern-Komiker wie z.B. Mario Barth.
 
@Sub-des-Tages: Och Der Schuh des Manitu, war doch ganz gut, aber den Rest fand ich auch nicht so prickelt
 
@seaman: Rick Kavanian ist lustig ohne ihn würde Bully nicht so bekannt sein.
 
@nkler: Stimmt, Traumschiff Surprise war schon nix gescheites mehr. Da schau ich mir doch lieber Spaceballs an.
 
@Sub-des-Tages: Es wäre besser gewesen er hätte sich nach Bullyparade und Schuh des Manitu zur Ruhe gesetzt, denn seitdem ging es nur noch Bergab.
 
@Sub-des-Tages: Comedy für Idioten nenne ich sowas... Heile Welt Comedy könnte man es auch nennen... Man, die Welt ist schlecht... da brauchts echt keinen Komiker mehr, der allen was anderes vorgaukeln will...
 
@seaman: Der Einäugige ist König unter Blinden!
 
@marcol1979: Der Schuh des Manitu ist in Deutschland der erfolgreichste Film, den haben um die 11Mio Menschen gesehen bzw wurde 11Mio mal angeschaut (manche gehen ja öfter ins Kino) für diesen Film spricht das für Bully, aber in letzter Zeit wirds immer nerviger mit ihm. Wie kann man sich den in heutiger Zeit den immernoch öffentlich so über Piraterie beklagen?Als wenn es davon besser werden würde. Vor allem mit den tollen Argumenten die er da vorträgt
 
@seaman: Ach. Als Kind fand ich Bully lustig. Jetzt nicht mehr. Mario Barth hat mich ultra zum lachen gebracht, bisher immer. Nur die Media-Markt Kampagne....seitdem nervt er mich.
 
@lungenfisch: Du kanns nicht sagen alles ist Schlecht, du must es in einzelnen Dimensionen sehen.
 
@marcol1979: Da sagen die Zahlen aber was anderes. Die Nachfolgefilme sind ja nun nicht gerade gefloppt.
 
@DennisMoore: Was nur, genau wie die Verkaufszahlen sämtlicher Bohlen-Produktionen, beweist, wie anspruchslos der Pöbel doch ist.
 
@Urmel74: Gib dem Pöbel was er will. Brot und Spiele ^^
 
Nix gegen Bully - aber ich würd für seine Filme keinen Cent ausgeben - auch wenn sie fast alle super sind aber da wart ich dann doch bis der Klamauk im regulären TV kommt, da kann man wenigstens während der Werbung mal aufs Örtchen statt sich während dem Film vor lachen in die Hose zu machen :)
 
@BigFunny: da ist was wahres dran ... das Zeuch lief bereits für Lau im TV ... ok, irgendwer hatte dafür bezahlt - oder auch nicht - ist schon komisch, dass Bully's Filme nur auf seinem Heimatkanal Pro Sieben zu sehen sind ...
 
Rofl. Im Gulli-Board hat das einer ganz richtig erkannt, dass Herr Herbig etwas ganz entscheidendes übersehen hat. Geld, dass man nicht für Unterhaltung ausgibt, sondern für andere Dinge kommt dem Staat durch Steuern auch zu gute. Aber dumm wie CSU-Politiker meiner Ansicht sind, wird das jetzt aufgegriffen um mit dem Argument schärfere Gesetze druchzubringen (Als ob es was nutzen würde).
 
@Memfis: Genausogut könnte ich argumentieren, dass wenn ich eine Hose klaue und mir eine kaufe, der Staat auch keine Steuern verloren hat.
 
@florianwe23: Naja, die "DVD" wäre immer noch im Handel zu haben, die Hose nicht. Von daher schlechter vergleich. Mal davon ab das du deine Hose dann Stück für Stück (bei sein beispiel von Youtube mit 10-Minutenhäppchen^^) anziehen müsstest. Von der Qualität dieser geklauten Hose wollen wir mal gar nicht erst anfangen. Bei Piraterie gibt es viele Geschädigte, kurzfristig gesehen ist es aber garantiert nicht der Staat.
 
@Motverge: die Hose kaufe ich um sie zu tragen. Die DVD um sie zu konsumieren. Erfolgt ein Konsum ohne kauf, ensteht ein schaden ähnlich dem Diebstahl...Andersum könnte ich argumentieren, dass die DVD nie den Laden verlässt womit der Anbieter auch auf seinen Kosten sitzen bleibt..Wo ist nun der Unterschied...(ok die Firmen können sich noch tolle DVD-Tapeten basteln ...aber das war es schon)
 
@florianwe23: Der Punkt ist einfach, dass ich es nicht einsehe 10€ fürs Kino und 15€ für eine DVD zu bezahlen. Früher, als es noch Filme gab, die dieses Geld wert waren, ham die nur die Hälfte gekostet. Fazit: Doppelt so schlecht, aber doppelt so teuer. Nene, nicht mit mir. Ich hab T-Home Entertain, da kann man sich alte Klassiker für nen € legal ansehen wann man will. Das ist ein Modell, auf das vermehrt gesetzt werden sollte meiner Ansicht nach.
 
@florianwe23: Deiner Argumentation nach schädigt Fernsehen aber auch die Filmemacher. Zwar zahlen sie einen Haufen Lizenzgebühren, aber wenn sich jeder der TV-Zuschauer stattdessen die DVD kaufen würde, wären die Gewinne weitaus höher. Und jetzt sind wir auch schon beim springenden Punkt: Würde sich jeder der den Film im TV guckt ihn kaufen, wen es nicht im Fernsehen laufen würde? Wir sind uns hoffentlich einig, dass man diese Frage mit "Nein" beantworten kann. Man kann sogar so weit gehen, dass man sagt. "Nein, längst nicht alle TV-Zuschauer würden den Film kaufen, wenn er nicht im TV laufen würde". Man guckt den Film, weil sich gerade die Gelegenheit dazu ergibt. Genauso verhält es sich mit P2P, Youtube, etc. Verstanden, was ich meine?
 
@Memfis: ich finde es erschrekend wie wenig Unrechtsbewustsein hier einige Leute haben. Es gibt eine Grenze zwischen erlaubt und nicht erlaubt und nur weil Du der Meinung bist im Recht zu sein, wird aus verboten nicht erlaubt. Darum geht es mir. Siehst Du den Film im Fernsehen ist der Hersteller dafür im Vorfeld entlohnt worden. Siehst du ihn bei Youtube war dies nicht der Fall.
Verstehst du was Ich meine?
 
@borizb: alles falsch. jede einzelne Behauptung von dir ist schlichtweg falsch.
Wenn das also die Art und Weise ist, wie heutzutage argumentiert wird, dann gute Nacht.
hälfte gekostet LOL
 
@borizb: lol würde es ja gern nutzen, aber solange es in meiner Gegend nicht angeboten wird, bleibt einem nix anderes ürbig als weiterhin zur Videothek zu fahren.
 
@florianwe23: unrecht ist es doch nur wenn jemand einen tatsächlichen schaden davonträgt! wenn ich in den supermarkt gehe und eine dvd klaue dann ist das unrecht, weil die dvd nicht mehr da ist. wenn ich allerdings nen film auf youtube anschaue oder ihn mir runterlade, dann schädige ich damit doch niemanden in dem sinn das ich einen verkauf verhindert habe - ich habe niemandem etwas weggenommen oder unerlaubt verbreitet. nur weil der hersteller der meinung ist das ein online gesehener film einem entgangenen verkauf entspricht muss das doch noch lange nicht wahr sein. viele leute schauen sich nen film auch erst online an und entscheiden dann ob er sein geld wert ist!
 
@Motverge: Die DVD ist genauso wie die Hose NICHT mehr im Laden. Wenn du 5 DVDs im Laden hast und 5 Hosen und alle geklaut werden sind halt alle weg.
 
@florianwe23: Und? Werden sie halt nicht entlohnt. Sie haben ja auch keine Leistung für mich erbringen müssen. Ich verstehe eure Pseudomoral einfach nicht...
 
@florianwe23: Technisch gesehen gibt es absolut keinerlei Unterschied ob man nun einen Film zieht oder sich im freien Fernsehen ansieht. Alle Filme die im Fernsehen laufen wurden oder werden von mir über die GEZ bzw. durch den Kauf von im Fernsehen beworbenen Produkten finanziert. Der Weg über den ich diese von mir bezahlte Leistung in Anspruch nehme ist eigentlich egal.
 
Die FDP kann ihm ja gleich die Steuern senken, dann geht das Argument flöten :) Lustig wird er aber auch nicht^^
 
Kriegt der den Hals nicht voll genug, der ist doch schon Millionär, was will der denn noch! Armes Deutschland und seine Möchtegerne Stars
 
@Mike1971Bln: Darf ich dich dann auch bestehlen, wenn es dir nach meiner Meinung gut genug geht?
 
@Yogort: Ja klar , tu Dir kein Zwang an, ich bin Assi, bei mir gibts nichts zu holen. Der Staat bedient sich ja auch schon kräftig bei mir, so dass noch mehr Miese am Monatsende zurückbleiben. *so gleich mal nen Bully Avi saugt, obwohl die Filme sind eh alle Müll, da spare ich mir den Download Traffic lieber für was anderes auf
 
@Mike1971Bln: Aha immer wieder diese lustigen sprüche von wegen"wer geld hat darf nicht mehr haben".Was ist das bitte für eine logik?
 
@Mike1971Bln: Wer über seine verhältnisse lebt hat halt minus auf dem konto der rest der mit geld umgehen kann hat das nicht!Aber schieb mal alles auf den staat denn an dir kann es ja bestimmt nicht liegen :).
 
@Yogort: Eher mal darüber nachdenken, warum man so auf jemanden reagiert der Geld hat. Es ist in Deutschland inzwischen leider so, dass immer mehr nicht wissen wie sie über die Runden kommen sollen während andere den dicken Reibach machen. Ja die Kluft wird Tag für Tag größer, aber unsere Politiker haben ja wichtigeres zu tun wie ihr Volk zu versorgen, die Klimaerwärmung z.B. :rolleyes:
 
wenn es den deutschen so gut geht, warum gibt es für kinder suppenküchen, die tafel etc... ein paar wie bulli sind schlichtweg risige egomanen, die den hals nicht voll genug bekommen! leider ist deutschland staatlich gesehen, ein asozialen staat geworden, wo man millionen für zensur ausgeben will oder 500 millarden den banken schenkt...aber nicht mal es schaft das kinder die von harz4 leben ein sorgenfreies leben haben, wo hunger keine rolle spielt: asistaat deutschland!
 
@MxH: Suppenküchen für Kinder? Von dem Geld retten wir lieber eine Bank!
 
Käse zum Whine? :D
 
Versteh den Wirbel um den Kerl nicht... fand bisher keinen einzigen seiner Filme lustig. Dieser ganze Comedyquatsch geht mir sowieso auf den Senkel. Für jeden Pups gibts jetzt nen Comedian... wirklich lustig ist davon aber eigentlich keiner.
 
@Kjuiss: bin deiner Meinung, der Grund für diesen ganzen Quatsch, je mehr sie von diesem Müll senden, umso mehr Leute werden auf paypal fernsehen umsteigen.
Es wird die Zeit kommen, da wird nur noch so ein Müll im FreeTv laufen.
Und sowieso, es ist leichter im Fernsehen den Trottel zu spielen, als mit sinnvoller Arbeit sein Geld zu verdienen. Guck dir die Deutschen an, die lachen über jedem Mist. Vielleicht liegts auch daran, dass mir der Humor fehlt :-)
 
@Kjuiss: ..genau und im TV jeden Tag xxmal die Werbefigur von MM "Mario B. Hackfr...." zusehen das nervt auch.
 
@lachmichtot: Was ist paypal fernsehen?
 
@Brechklotz: paytv welches über paypal bezahlt wird? xD
 
Arme Millionäre...wer beim CSU-Filmgespräch ist muss sich anpassen und jammern, schliesslich gehen ja so viele Steuern verloren. Bully, damit hast du den tollen Menschen von der CSU die nächste Vorlage für die Hetz auf angebliche "Piraten" gegeben.
 
Kann ich teilweise verstehen: die Kino-Preise stiegen sehr stark (auch die nicht 3D Filme).
Ist die Frage ob auch die Preise so stark gestiegen wären, wenn es keine Piraterie geben würde. Trotzdem nehmen die noch massig ein: Beispiel Titanic, als erfolgreichster Film: 200 Millionen US-Dollar Kosten vs. Einnahmen 1,8353 Milliarden US-Dollar (wo vermutlich nicht viel Raubkopiert bzw. heruntergeladen worde, da 1997 erschienen). Avatar: 237 Millionen US-Dollar Kosten vs. 1,435 Milliarden US-Dollar Einnahmen. Also sollen mal die Füße stillhalten!
 
@zivilist: da hast du jetzt genau zwei beispiele wo der gewinn deutlich höher ist als die ausgaben...die frage ist, was ist mit den anderen 10010093490139 filmen?
 
@florianwe23: Seid wann gibts für Filmemacher eine Erfolgsgarantie?
 
@zivilist: man man man du verstehst das nicht. die haben sooooo wenig geld das sie sich ihren lebensstandart sichern wollen. ich mein, deren autos, häuser, sklaven müssen schließlich finanziert werden. und das geht nunmal nur mit extrem hohen gewinnen. mind. 1000% gewinn muss scho sein. oder willst du das sie sich einschränken? nur drei autos? ach komm das ist erbärmlich! :-)
 
@florianwe23: hö? die meisten filme spielen gewinne ein. sonst würden die das nicht machen. das liegt in der natur des kapitalismus. mach + oder lass es.
 
@zivilist: Da gibts immer so schöne Rechnungen mit denen die Filmindustrie gerne arbeitet, damit richtig abgeheult werden kann wenn man ihren Schrott nicht kauft. Die kalkulieren natürlich die Produktion und soviel soll dann bitte auch verkauft werden. Passiert das nichts, sind die pösen Youtube-Gucker schuld.
 
@Sesamstrassentier: Ihr habt schon recht. Eine Erfolgsgarantie gibt es natürlich nicht. Ein Produkt kann immer ein Flop sein. Aber die Tatsache, Aber trotzdem sehe ich hier keinen legitimation für Diebstahl. Wenn es nicht genehm ist, dass die Preise anziehen, dann würde ich kein Kino schauen.
Aber denkt daran, dass so etwas nicht nur zwingend an den hohne Verleihpreisen liegen muss....
 
@florianwe23: das ist aber kein Grund, den Schrott zu kaufen.
 
@zivilist: Ich kann den Rummel um Kinos eh nicht verstehen. Teuer, grölende Idioten und unbequeme Sitze... und dafür soll man so viel Geld ausgeben. Das letzte mal daß ich in einem Kino war müßte vor rund 13 Jahren gewesen sein als ich mir das 20-jährige von Star Wars gegeben habe. Und das obwohl ich schon damals Kinos wegen der massiv überhöhten Preisen von 8DM pro Film boykottiert habe. Auf Mordkopien kann man das aber kaum schieben weil es die '97 noch gar nicht gab... sowas aber auch.
 
Die damit verbundene Werbung hingegen nehmen Sie gerne Kostenlos hin!Der arme arme Bully....anstatt die Vorteile zu sehen indem unteranderem Werbung für seine billigen Sketche mit Youtube verbreitet werden befürchtet er Finanzielle einbußen. Niemand kann 100% in Zahlen ausdrücken wieviel Finanzieller "schaden" entstanden ist bzw. ob überhaupt schaden entstanden ist. Wirtschaftlich denken ok, aber gierig jeden Cent Ausschöpfen wollen ist Erbärmlich!
 
wf macht aus "ein Problem" einfach "kein Problem"
 
Bully Herbig hat doch mit am wenigsten zu meckern. Seine Filme schauen trotz YouTube und andere Plattformen noch Millionen im Kino. Ehr trifft es die Low-Budget Filme/Musik. Natürlich kann man Piraterie nicht gut heißen. Jeder muss sich einfach mal vorstellen, hinter ein Projekt würde SEIN Geld stecken.
 
@Thank_you: Sorry, aber grundsätzlich werden nur Kinoerfolge groß kopiert, für den Rest interessiert sich niemand, also guckt man sie weder im Kino noch leiht man sich den "Müll" aus. Und dem Low-Budget-Bereich geht es bestens.
 
@Thank_you: schon klar. nur die tuen so als würden sie im armenhaus landen. und derzeitig ist es nunmal so das die priaterie überschaubar ist und nicht ins maßlose geht. im gegenteil die piraterie nimmt ab wegen itunes und co die ein anderen tarif modell aufweisen als es vorher der fall war. und die piraterie ist nunmal da, also sollten sie sich überlegen ihre produkte attraktiver zu gestallten. dann würde es auch weniger raubkopien geben. ein rest an raubkopierern wirds immer geben.
 
@refilix: so wie die Musik-/Filmindustrie immer heult, dass die pösen Raubkopierer schuld sind, heulend die Raubkopierer immer, dass die Angebote attraktiver werden müssen. Ich bitte dich...
 
@florianwe23: Nein das ist Realität. Nimm die Spiele industrie! COD4 hat ca. 50€ gekostet. Was ist die Zielgruppe? Jugentliche! Welcher Jugendliche kann einfach so 50€ für ein Game hinlegen. Hingegen werden die älteren Gametitel die unter NicePrice verkauft werden die ca. 20€ kosten gute Verkauft! Also komm mir nicht mit ich bitte dich...
 
@refilix: Dann ist doch alles gut...warte bis das Spiel die DVD für 15-20 Euro im Laden ist und kauf sie dann....Oh warte das kann man ja schon ...trotzdem wird noch kopiert...sollte man es gleich für 20 Euro verkaufen....Das ist dann aber auch iwann nicht mehr genehem und dann heißt es ...ja für 5 Euro ist ok aber 20 geht nicht...
 
@florianwe23: mich betrifft es ja nicht. ich verdiene geld. jugendliche eher weniger. und deine rechnung bzw. ist einfach nur dumm. offensichtlich hast du dich mit dieser thematik nicht wirklich auseinander gesetzt. was glaubst du wieso das raubkopien überhaupt entstanden ist? es ist ja nicht entstanden weil sie den herstellern das geld nicht gönnen. es ist aus einer notwendigkeit herraus entstanden. aber so wie du bisher argumentiert hast wirst du dieses eh nicht verstehen. hab einen vorschlag. bezahl du weiterhin den preis was die hersteller vorgeben ohne dieses zu hinterfragen. du bist der ideale kunde. finanziere weiterhin ihren luxus scheiss. es geht hier nicht um existielle finanzielle mittel. also ausgaben und einnahmen. es geht er um das verhältnis ausgaben und gewinnspanne!! ich weis ich bin pöse...sowas von pöse..
 
@refilix: Alles richtig was du schreibst. Die Industrie hat nur viel zu spät auf das Thema "RAUBkopie" reagiert. Wir haben doch früher auch mit dem Casettenrecorder Musik aus dem Radio aufgenommen...... und sind dann trotzdem los gelaufen um sich die Platte zu kaufen. Die Industrie muss sich sicherlich die Frage stellen, darum das heute nicht mehr so ist.
 
@refilix: Das "Raubkopieren" ist nicht aus einer Notwendigkeit entstanden, sondern weil es möglich ist und der Mensch lieber kostenlos konsumiert statt dafür zu zahlen. Das hat auf der einen Seite natürlich auch damit zutun dass die Filme und Spiele in der Regel immer schlechter werden bzw. alles das 73ste mal aufgefrischt wurde und die Preise trotzdem steigen aber das Jugendlich kein Geld mehr haben für Spiele ist doch Schwachsinn. Wie viel geben Jugendlich für Zigaretten, Alk, Disco, Döner etc. aus? Früher zu N64 Zeiten hat man sich dann zu Weihnachten, zum Geburtstag oder vom Ersparten die Spiele gekauft und war damit glücklich -> Heute reicht es eben nicht 2-3 Siele im Jahr zu haben da müssen jeden Monat 2-3 Spiele ran: Erstens weil es eben kostenlos geht und zweitens weil man die meisten Spiele/Musik nach ner Woche durch hat und dann ist es nur noch langweilig. Aber richtige Kracher wie Transformers, Batman oder aus dem Games Bereich CoD, GTA etc. laufen doch wie sau und das trotz Piraterie.
Dazu kommt dass es heute doch schon normal ist Filme runterzuladen, wenn du das mal in ner Runde erzählst sagt keiner was aber wenn du erzählst „ich hab heute bei MM 10 DVD geklaut“ bist du ein Dieb und Schmarotzer.. das ist doch völlig unverständlich.
Ich will und kann hier bestimmt keine Moralapostel sein aber es ist doch lächerlich sich immer einreden zu wollen dass man es nötig hat raub zu kopieren.

Eidt: Der Film "Paranormal Activity" ist doch das beste Beispiel dafür, dass auch billig produzierte Filme zum welterfolg werden können, wenn sie eben gut genug sind.
 
@refilix: Raubkopieren und Notwendigkeit in einem Satz zu nenne ist auf eine Weise lächerlich das mir die Worte fehlen. Jemand der Hungert klaut aus einer Notwendigkeit. Aber das was hier als Notwendigkeit dargestellt wird ist die noch negativere Weiterentwicklung der "Geiz ist GEIL" Gesellschaft. Wie gesagt wer mit den Preismodellen der Industrie nicht einverstanden ist, kann ja gern etwas anderes tun. Aber das ist ja auch nicht genehm.
 
die leute haben schlicht weg das geld nicht mehr um diesen überteuerten müll diers content industrie zu bezahlen... und bulli tut sich keinen gefallen mit dieser verprellung seiner "fans"...im gegenteil es wird dazu beitragen das er boykotiert wird, da sie sein treiben als geldgier ansehen...was es ja auch sein wird! uhrheberechts verstösse sind numal imaginäre schäden...die früher als es das medium internet nicht gab...genauso häufig gab wie jetzt...damals nante man das privatkopie, die zB als vhs cassette weiter gegeben wurde...heute is es ebend nen avi file. diese gejammere dieser leute ist langsam abartig und nur mit ihrer unfähigkeit zu sozialem denken zu begründen, da all ihr treiben nur daruf ausgerichtet ist geld zu machen und nicht mehr ihr antrieb die unterhaltung der menschen ist.
 
Grade der geldgeile Herbig muß das Maul aufreissen! Er ist übrigens ein gutes Beispiel dafür, wie man nach einem lustigen Zufallsfilm dermaßen unlustig wird, das einem die Tränen übers Gesicht laufen. "In Hinblick auf die Produktion von neuen Filmen..." Es bleibt einem auch wirklich garnichts erspart.
 
@Bully: Anruf bei YouTube: "Bitte löschen" ... wo ist sein Problem?
 
@krusty: kostenlose werbung?
 
@krusty: Er kann sich jetzt wahrscheinlich nicht einmal mehr ein Telefon leisten :-(
 
@voks: lasst uns spenden^^
 
@voks: Soll der ärmste doch ein Airgespräch anmelden.
 
@refilix: Sicherlich, als "Künstler" würde ich mir erst recht Sorgen machen, wenn niemand mehr meine Werke auf Youtube sehen will.
 
@William Thomas: Ein WAS?
 
@Brechklotz: hahahaha... Airgespräch... Neben seiD und standarT das beste was ich bisher in Comments gelesen haben... Danke dafür!
 
Als Produzent ist es seine Schuld, dass seine Filme/Sketche nicht so schnell legal zu finden sind wie z.B. auf YouTube. Die Filmindustrie hat das Netz-Zeitalter verschlafen. Heute werden gute Ideen belohnt, nicht lautes Jammern.
 
Durch dieses immer und immer wieder auftauchende Geheule in regelmäßigen Abständen wird der Bully bei mir langsam aber sicher immer unbeliebter. Es scheint, als gehört er auch nur zu denen, die den Hals einfach nicht voll genug bekommen können...
 
Ich finde diese "Argumentationsketten" immer recht lustig:
"Wenn die piraten nicht mehr downloaden, dann kaufen sie im Umkehrschluss alle Filme, die sie vorher gedownloaded haben. Und dann gehts uns armen armen kurz oberhalb des existenzminimumskratzenden Filme- & Musikmachern besser" (kann man jetzt auch auf youtube beziehen wenn man will)
PS: stoppt den Abmahnwahn! Keinem Anwalt Geld schenken!!
 
und ich bedaure seine neuen filme, nach dem schuh des manitu, kam wohl gar nichts mehr, dass sich zu sehen lohnt
 
@AR22: Das kann daran liegen, dass er all seine "witzigen Ideen" schon in der "Bully Parade" und in "Der Schuh des Manitu" aufgebraucht hat.
Als ich das letzte Mal eine Wiederholung von der Bully Parade gesehen habe, war ich irritiert darüber das ich den überhaupt mal witzig fand.
 
@AR22: Wer Filme von "Bully" Herbig anschaut, dem steht ein Schmerzensgeld zu. "Bully" Herbig als Navi-Stimme, und ich spring selbst noch bei einer Geschwindigkeit von 200 km/h aus dem Auto.
 
Ich fand Bully eigentlich immer sehr lustig. Aber spätestens als er Rockstar Games wegen des Spiels "Bully" verklagt hat, ist er bei mir unten durch. Unglaublich geldgeil.
 
@geraldo_paradiso: Vor allem, weil sich Rockstar in den USA ja auch gedacht hat: "OH da isn DEUTSCHER Comedian der BULLY heisst - Nennen wir das Spiel doch so!" :D Der hatn Dachschaden.
 
sorry aber wer kauft sich so einen mist überhaupt auf DVD ???
ich habe früher sehr gerne bully parade geschaut. hab mich immer halb tot gelacht.
schuh des manitu war eigentlich auch ein guter film aber der rest war doch schon schrott !!
glaubt der wirklich das die leute die sich den quatsch auf youtube anschauen auch kaufen würden ??? wenns youtube nicht gäbe wäre bully evtl. nur halb so bekannt bzw. erfolgreich . dank youtube kann mann sich wenigstens noch ein bild davon machen wie gut der film wirklich sein wird und wenn mann ihn unbedingt haben will kauft man ihn sowieso.
sorry aber bully ist OUT & sehr eingebildet ( rockstar klage ) !! in meinen augen keinen cent mehr wert :D
 
find den auch nur mehr scheisse!

der schuh des manitu war noch sehr gut, der rest war käse!
also ein schuh des manitu 2 wär doch mal angesagt!
Stefan Raab wil seit geraumer zeit ja auch nichts mehr mit ihm zu tun haben, hab ich den eindruck.
 
Ich fand noch nicht mal "Schuh des Manitu" lustig. Geht mir 2.000km weit am Arsch vorbei, ob seine Filme bei Youtube zu finden sind oder nicht.
 
Kann es sein das die Reichen mehr über ihr/en Geld/Lohn jammern als die Armen?
Meine Güte und da schau ich mir lieber seine Filme irgendwo anders an, als bei Youtube in 50 parts...
 
@4okoBear: ja logisch: wer mehr hat kann mehr verlieren. Ist doch auch so, dass Reichere meistens höhere Fixkosten haben und die wollen ja auch regelmäßig gedeckt sein.
 
@zivilist: Ja, aber wer "reich" ist, muss sich um die Deckung der Fixkosten keine sorgen machen. Wenn doch, ist das nicht "reich", sondern "über die Verhältnisse leben"...
 
Oh, tut er das? Ich mein, wer macht das nicht?!
 
Das tut mir aber leid. Die ganze Kopiererei die er anmeckert hat doch wohl mit den Kaufpreisen zutun.
 
Die DVD-Verkäufe fließen also in die Kalkulation hinein. Wenn sie jetzt auch noch ein wenig Qualität mit rein schütten und den Preis nach unten korrigieren werden sich sicherlich Fans finden die das kaufen wollen und werden. Der Rest würde es sowieso nie kaufen.
 
Also manche haben wohl beim Verteilen vom Gehirn zu Hause im Bett gelegen. Er macht eine Arbeit und möchte dafür entlohnt werden. Genau wie jeder andere auch. Es gehört sich einfach nicht irgendwas illegal runterzuladen oder hochzuladen. Ganz einfach.
 
@Kampfmade: absolut korrekt.
 
@Kampfmade: Als künstlerisches Werk gehört es der Allgemeinheit zur Verfügung gestellt. Eine Vergütung auf Basis von Spenden und natürlich auch auf Verkäufe von Medien ist in Ordnung.
 
@Kampfmade: Er bietet ein Produkt an, die seiner Meinung nach nicht von genügend Verbrauchern mit Geldeinheiten honoriert wird.
Statt sich zu fragen, ob er etwas falsch macht und wie er mehr Verbraucher für sein Produkt überzeugen kann, macht er es sich einfach in dem er denjenigen die Schuld in die Schuhe schiebt die sein Produkt nicht erwerben möchten.
Die Filme dieses Komikers sind geschenkt noch zu teuer.
 
Ein guter Witz! Passt aber eher zum 1. April!
 
DasProblem betrifft nicht nur Produzenten und Geldgeber.
Es betrifft Kinos, Werber, die dranhängen, die grundsätzliche bereitschaft, etwas in Filmkunst zu investieren (Arthouse), Kulturschaffende allgemein und letztlich entsteht daraus ein gesellschaftlicher Konsens, wie man mit digitaler Kunst umzugehen hat. Diese Bedienermentalität stößt mir sauer auf. Das trifft die gesamte Kulturschaffende Szene. Auch Musiker und Kabarettisten und und und sind davon betroffen.
Ich finde, daß der Herr Herbig in seiner Kritik sogar noch ziemlich sachlich geblieben ist, hinsichtlich der dummen Schweine, die meinen, sich alles einfach runterladen zu können.
Ich persönlich verklage jeden einzelnen, der sich unrechtmäßig meiner Werke bedient.
 
@evil flo: Kulturschaffende müssen sich aber auch Gedanken um die Wünsche ihrer Kunden machen. Viele Künstler, die es nach oben geschafft haben, haben anscheinend den Bezug zur Realität verloren, und dort herrscht auch die Mentalität vor "Egal welchen Mist ich produziere, die Leute müssen es mir aus der Hand reißen". Ich z. B. würde Youtube gezielt dafür nutzen, um mit meinen Fans in Kontakt zu bleiben.
 
@noComment: Da hast du recht. ich denke auch, daß die Verbitterung von Bully im Moment von dem recht mageren letzten Kinojahr herrührt... Bin selber mit der Branche verbandelt und muss dir sagen, sieht echt nicht gut aus.
 
@evil flo: Wen wunderts?
 
@evil flo: Ja du meine Güte, das letzte Jahr war nicht nur für die Filmbranche mager. Wenn private Haushalte ihre Ausgaben einschränken müssen, dann spart man halt zu erst an solchen Ausgaben wie Kino, Restaurantbesuche etc.
 
@William Thomas: Was meinste woher ein Grossteil der Raubkopien herkommt? Wenn ichs mir leisten könnte, würde ich eher ins Kino gehen, da das Erlebnis besser ist. Kann ich aber nicht. Was meinste wie oft ich in den letzten Jahren im Kino war? Ach ja...Matrix Reloaded...und danach....................Avatar in 3D(Schweineteuer, 12,50 pP, einmaliges Ding). Rechne die Zeitspanne.
 
@DionysoZ: War selbst schon Ewigkeiten nicht mehr im Kino.
Entweder leihe ich mir eine DVD aus (Videothek bzw. jetzt Lovefilm) oder ich warte so lange bis der Film um die zehn Euro kostet.
 
@noComment: Zitat: "Kulturschaffende müssen sich aber auch Gedanken um die Wünsche ihrer Kunden machen." ... Nur nicht, das würde Kunst auf den geringsten gemeinsamen Nenner nivellieren!
 
"Grundsätzlich gehen infolge der Piraterie nicht nur den Filmemachern, sondern auch der Steuer beträchtliche Summen verloren, beklagte Herbig bei dieser Diskussion. " Wenn solche Leute Einkommensstuer zahlen müssten, hätte der Staat auch mehr Steuereinnahmen...
 
@pengo: und wieso müssen sie nicht?
 
weil zB die filmföderung benutzen um filme zu finanzieren.. diese "einnahmen" die zB herbig sich selbst gibt...sind nicht steuerpflichtig.
 
@MxH: moment :) Filmförderung hat damit gar nichts zu tun. Ohne Filmförderung gäbe es den "kleinen" Film überhaupt nicht...
Mit einkommensteuer hat das nichts zu tun
 
@evil flo: Der Filmförderung verdanken wir unter anderem "Der Herr der Ringe".
 
Dieses pöse Youtube :)
Nein, ich fand Bully noch nie witzig, das beste an der alten Bullyshow war Dimitri, der Rest war Gülle. Habe mir aus Spass mal seinen "Kinoerfolg" im TV angeschaut, warscheinlich bin ich nicht bescheuert genug um sowas lustig zu finden.. Apropos: Auf YT schaue ich mir den auch nicht an und werde es nie tun.
 
@Schrammler: Irgendwie find ich es lustig, dass mein Firefox bei Google, EGAL was ich eingebe, schon exakt die richtigen Vorschläge hat. IMMER. Aber irgendwie zeigt er mir bei Bully nix an. Ausser das Spiel.
 
Naja, nur weil den sein Kack keiner mehr kauft weils einem zum Hals raus hängt und er damals vielleicht Lustig war, isses klar das er jetzt einen schuldigen sucht. Ich wette, Herbig ist der erste der YouTube zur recherche für seine blöden gags nutzt.
 
ich finde youtube ist für den bullyschrott viel zu schade.
den dreck möchte ich nicht mal für umsonst sehn müssen.
 
Boah dieses geheule geht mir so auf die Nerven. Wo zur Hölle nehmen die ihre Millionen her, wenn wir alle nur blöde Piraten sind. Ich habe Der Wixxer, Der Schuhe des Manitu und Traumschiff Surprise als Orginal, aber dieses geheule geht mir so auf die Nerven, ich kann es fast nicht mehr in Worte fassen. Leute denen die Filme das Geld wert sind, kaufen sie sich und laden sich keine 6. klassige Kopie von Youtube. Die Umsätze der jammernden Filmindustrie bestätigen das! Sein Wiki kostet bei Ama... 15 Euro, viele andere Filme nur 9,95... Warum also sollte ich dein Wiki jetzt kaufen. Ich warte lieber, bis sich der Preis in normale DVD-Preisbereiche begeben hat. Was bei deutschen Filmen und bei Disney-Flimen immer relativ lange dauert. Fettes Daumen runter für Herr Herbig, auch wenn ich seine Arbeit mag!
 
wofür er den preis für wiki bekommen hat ist mir schleierhaft! wenn den preis einer verdient hat dann der jungschauspieler der wiki gespielt hat...herbig ist meines erachtens etwas irloial seinen zuschauern gegenüber: aus geldgier! oder warum ist grade musik und film aus deutschland mit DRM scheiss volgestopft bis zum geht nicht mehr? weil grade solche leute wie er den hals nicht voll genug bekommen. das sie am ende sich selber schaden...merken sie nicht! hochmut kommt vor dem fall!
 
naja ich bin in dieser sache radikal....Filmpiraten sollten hinter Gitter und jeder der sich Filme/musik Illegal downloadet auch bzw sollte saftige geldbussten erhalten oder einfach für immer eine Internetsperre.
Es ist ja nciht so das ein DVD 500€ kosten würde auch wenn sie vlt ein bischen zu teuer sind aber der preis ist sehr gefallen.
Jeder der mir ein Minus gibt sagt das er dies unterstütz aber keiner von denen kann mir eine antowrt geben wie es den laufen sollte wenn die FIlmstudios und Musiklabels kein geld mehr einnehmen...verbringt ihr dann den abend drausen beim Sankastenspielen?
 
ich bin auch radikal...gegen idustrielen content...wenn dann bitte auf gemeinnüziger basis...oder waum erhält er filmförderung? das was er macht ist schlichtweg geldgeilheit!
 
@Edelasos: Aber dann bitte für Mörder & Petofiele die Todesstrafe^^
 
seine Assistentin sollte sich mal besser organisieren. vielleicht wäre ein PC mit Internetzugang besser als so ein konservatives Filmarchiv. Und eine Gehaltskürzung aufgrund der "Wirtschaftskrise" wäre auch angebracht. Und wenn seine Assistenz dann kurz arbeitet dann dauert es noch länger.
 
ich weiss nicht ob irgendjemand das grundsätzliche problem der piraterie in den neuen medien verstanden hat bzw. ob es euch total egal ist aber mit bully und seinen qualitäten hat das nix zu tun. aber wir wollen ja alles sofort und alles umsonst und wenn jemand hinterfragt ob das denn auch weiterhin so funktionieren kann wird gebashed bis es nicht mehr geht. und ich behaupte das geschieht nur weil ihr eigentlich alle wisst das es so eben NICHT weitergehen kann.
 
das is dicker schmarn! kopiert wurde seit es irgendwie gespeichert wurde! diese agumentation das kopien irgendwie klauen wären halte ich für das gleiche an diskussion: wer war zuerst da...die henne oder das ei... es ist eine nutzlos debatte...die immer da sein wird, solange irgendwer was kostenpflichtig veröffendlicht! schau dir wirkliche künstler an...die meisten sind arm gestorben..viele musten betteln!...heutige künstle würde ich nicht zu der kaste dieser "wirklichen" künstler addieren, da sie mehr verdienen als sie zum leben benötigen.
 
@Matico: :-) ja, manchmal zweiflt man an seinem verstand wenn man alle diese kommentare liest!! das muss ja auch schon der pure neid sein! NEID!! n millionär hat gefälligst nichts mehr zu verdienen und soll uns allen etwas abgeben... und wenn alle stricke reißen... ist sowieso alles nur scheiße....filme sind scheiße...musik ist scheiße...alles scheiße... gibt man ja kein geld aus für sowas!!! (und deswegen ist illegal downloaden dann irgendwie ok!?) LOL...
 
@MxH: Zitat: "schau dir wirkliche künstler an...die meisten sind arm gestorben..viele musten betteln!" ... So ein Unsinn! Früher suchten Künstler lukrative Aufträge und nach Möglichkeit auch eine Anstellung bei der Kirche, dem Adel, dem reichen Bürgertum (andere als diese konnten sich nämlich die Werke dieser Künstler erst gar nicht leisten) und falls das nicht möglich war, eben einen wohlhabenden Mäzen und Gönner bzw. einen einflussreichen Fürsprecher, der sie zeitweise oder gar ihr ganzes Leben lang finanziell unterstützte. Künstler, die betteln mussten bzw. arm verstorben sind, waren nicht selten Menschen, die mit ihren Einnahmen einfach nicht umgehen konnten (also mehr ausgaben, als einnahmen) oder die sich zu ihrer Zeit noch nicht als "anerkannte" Künstler durchsetzen konnten (nicht wenige von ihnen wurden ja erst später als Künstler entdeckt).
 
Naja, ich würde mir an seiner Stelle über die YouTube Videos mir keine Gedanken machen sondern es eher als Werbung sehen. YouTube ist ja keine alternative zur DVD wenn man nicht gerade blind ist.
 
@MR.SAMY: Schließe mich deiner Meinung an.
 
In meinen Augen hat Bully schon recht, er und seine Leute setzten sich hin Planen, Organisieren und was weiß ich noch, wass alles zum Produzieren einens Films gehört. Müssen sich das Geld beschaffen und die Unkosten evtl vorstrecken. Sprich, machen sich n Haufen arbeit. Dann kommen paar Leute daher und ziehn sich den Film irgendwo her, für lau. Das kann's nich sein meine ich. Jeder der Arbeitet, egal was und wie, möchte dafür angemessen entlohnt werden, für umsonst arbeitet heute keiner mehr. Oder ihr vielleicht?
 
der bully macht sich jetzt aber keine neuen freunde durch seine aussage :)
 
In meinen Augen soll keiner umsonst arbeiten!!
Aber warum brauchen die die Stars/oder die mal welche werden wollen soviel geld?wird ja am ende doch nur versoffen/verspielt/verbrannt oder was weiß ich nich,was man mit geld anstellt,wenn man grad zuviel davon hat...

So ein "ganz normaler" Mensch mit nem "ganz normalen" Job,verdient doch auch nich soviel geld!!!aber zugegeben ist fast jeder wichtig für die Gesellschafft egal ob Handwerker,Tankstellenangestellter oder,oder,.... könnte man jetzt unendlich weiterführen aber ich denke der sinn ist angekommen
(ausgenommen Anwälte,ohne die wäre vieles einfacher).

Meiner Meinung nach sollten diese ganzen "Stars" ihre ansprüche mal wieder bissle runterschrauben,denn es sind vom Prinzip auch nur "ganz normale" Menschen,nur das deren Handwerk Unterhaltung ist,was wie ich finde NICHT MEHR WERT ist,wie einer der häuser baut,oder auto´s zusammen schraubt... und dadurch könnten dann bestimmt auch die Preise für DVD/CD/BR usw wieder sinken,was dann vielleicht die Verkaufszahlen wieder steigen ließe...
 
@SchöneNeueWelt: Wahre Worte! Ich arbeite, sagen wir mal, hinter der Bühne und hab manchmal mir solchen "Künstlern" zu tun, die sich so unglaublich wichtig nehmen. Die kriegen die Kohle in den A**** geschoben und bilden sich was ein. Aber wenn unsereins nicht will, können die im Dunkeln auf leerer Bühne spielen... Dann sieht man immer, wer auf wen angewiesen ist....
 
ganz ehrlich solche leute die sowas ablassen wie "jeder hat einen job und möchte entlohnt werden", haben einfach den bezug zur realität verloren. hier geht es nicht um normale "jobs" hier geht es um ganz andere beträge. ehrlichgesagt glaube ich sogar dass die bauarbeiter die ihre 40+ stunden abbuckeln um dem bully seine villen zu errichten mehr geld haben sollten als er selbst. ich bin mir SICHER dass keiner , der in dem bereich bekannt ist am hungertuch nagt oder einen VW Golf fahren muss . Und gute Filme fahren eh genug Gewinne ein. Wer scheiße singt oder schlechte Filme macht hat halt Pech wenns keiner kauft. Bezüglich des downloadens (von musik) kann ich nur auf das recht gelungene interview von dieter bohlen verweisen: http://www.youtube.com/watch?v=qpUESyh1L9I
Und bei Filmen kann ich auch nur sagen dass die Preise zu teuer sind und die Geräte/Medien zu restriktiv. ~10€ für nen neuen Blu-Ray film wäre angemessen - Da würde sich das kopieren nicht mal lohnen da der rohling teurer ist, und das ist sogar praktischer, als eine datei die auf fast keinem bluray player läuft. DVDs kauft bald eh keiner mehr, wenn man bedenkt dass man im netz schon 1080p qualität haben kann und blu-rays gleich teuer sind. um zu "erfahren" ob so ein preismodell möglich ist und es die verkaufszahlen erhöht (und mehr gewinn einbringt) müsste die industrie doch einfach nur mal einen neuen film für 10€ rausbringen und das endergebnis vergleichen - ich glaube das ergebnis wäre um welten besser. selbiges gilt auch für pc und konsolenspiele - die preise sind für einen durchschnittsverdiener zu hoch
 
Ein Narr wer einen Narren ernst nimmt.
 
Ich denk mal es hat keiner nötig rum zu heulen-kohle machen se alle genug und piraterie gehört nun mal zum internet dazu, wie auch autofahrer mit alkohol oder unter drogn fahren und immer fahren werden. Wenn ich anfangen würde, wie man finanziell abgezoggt wird und als ottonormalverbraucher verarscht wird-man wo würde ich n ende finden ...den endverbraucher diverser produkte interessiert doch auch keine sau-hauptsache die kassen klingeln.
Und außerdem da wo eine Ursache ist, ist auch eine Wirkung-mal nachdenken warum Piraterie so boomt !

Und wie war das vor ner Weile mit den Autorenstreiks ..??? Die bescheißen sich doch unternander genug-also alle mal fein an der eignen Nase ziehen. Jeder hat seine Leichen im Keller!
 
Aber ich kauf keine DVD, ich schau die eh nie an.. oder 2 mal angeschaut und ich weis ja alles..und schau mir 3. mal gelangweilt an..naja so ist die Wirklichkeit keiner braucht DVD oder sowas..Villeicht nur aus der Videothek.. wir brauchen er ein Lösch-chip für Gehirn..dann können wir ein Spiel kaufen, Info im Kopf löschen, und nächsten tag ist das Spiel wieder neu..hehe jaja
 
Unser armer Bully hat leider vergessen das er Filme für den deutschen Markt Produziert. Nicht Weltweit wie die meisten US Filme. Das da weitaus mehr Menschen ins Kino gehen bzw sich eine DVD etc kaufen ist klar (insoweit der Film gut ist). Gibt auch genügent Hollywoodmist der nicht mal 1 Mio Kinobesucher hat. Da in Deutschland aber nicht 3Trilliarden Menschen leben.. sondern nur ein Bruchteil davon, kann er auch nicht von höheren zahlen ausgehen. Wenn man vergleicht das ein Deutscher Kinofilm 1 Mio zuschauer hat, dann ist das schon ein derber durchbruch... was darüber liegt ist immer beachtenswert.
Schnipsel aus seinen Filmen die auf YouTube etc liegen, was solls. Manche menschen wollen nur 2 oder 3 bestimmte scenen aus dem Film sehen. Ein gag etc und dafür icht immer den ganzen Film raussuchen. Mach ich bei vielen Filmen so wenn bekannte bei mir sind. Haste den Film schon gesehen, den einen gag da ? Nicht ? warte.. You tube und lachen. Geht echt weitaus schneller wie DVD aus Regal suchen, in DVD Player einlegen und dann auch noch genau die Scene finden. Machen viele aus meinem bekannten Kreis so... und ach ja, ich bin dann jetzt wahrscheinlich megaböse und dreisst das viele Stars und filmemacher Rote Zahlen schreiben, ganz zu schweigen vom deutschen Staat mit seinen Steuereinnamen....
Aber mal so am Rande, ich habe hier an die 1000 Original DVD's und Bluerays und das gleiche nochmal an Original MusikCD's und Schallplatten.
 
Tja, wer mit scheiße geld mach sollte sich nicht wundern wenn keiner für blechen will ^^
 
Was der bloß hat? sein letzter Film war anscheinend so grottig das nicht mal die "Piraten" den Film im großen Stil released haben
 
hmm, mein komentar wurde gelöscht...zensur?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles