Iran: SMS & E-Mail zur Planung von Demos verboten

Handys & Smartphones Um Proteste gegen Präsident Mahmud Ahmadinedschad im Vorfeld verhindern zu können, hat die Polizei im Iran die Nutzung von SMS-Kurznachrichten und E-Mails zur Planung von Demonstrationen verboten, teilte 'Futurezone' mit. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Und dann beschwert sich die ganze Welt wieder, wenn die Amis in diesen Idiotenstaat einmarschieren. Das kann ja noch heiter werden!
 
@tommy1977: Es ist kein Idiotenstaat, sondern eine Idiotenregierung!
 
@tommy1977: Die marschieren wenigstens, und wir schauen aus der vollgeheizten Bude auf die Flimmerkiste wie Menschen jetzt und dann verenden und halten uns für die Bessermenschen und Pazifisten...
 
@FukuokaSensei: Wenn dort kein Öl wäre dann würde auch kein Ami marschieren ! Merke: AMis sind immer 2x da: Einmal bringen sie die Waffen, dann holen sie sie wieder ab (siehe Afghan.). Der einzige Lichtblick in diesem Land ist Obama...
 
@pubsfried: Obama ein Lichtblick? Für die Amerikaner vielleicht ein bißchen, aber für den Rest der Welt wird es nicht besser. Amerikaner bleiben Amerikaner bleiben Amerikaner.
 
@tommy1977: Ja weil es ist egal was Amerikaner machen, es wird immer falsch sein. Wenn die was Spenden um Menschen zu helfen ist es wegen Steuererleichterungen, wenn Sie in ein Land einmarschieren (Selbst wenn viele andere Ländern mit machen) ist es wegen Öl, und wenn ein Amerikaner in dein Nachbarschaft einzieht ist es um deiner Straße zu amerikanisieren um die nächste Fast Food Kette aufzubauen. Ich mein ich als Deutsch-Amerikaner musste mir Sachen anhören das glaubt man garnicht. Fäng ja schon in der Schule an.
 
@SpeedFleX: Das sehe ich ähnlich wie du und bin der Meinung, dass ohne die Amis die Moslemisierung und damit die akute Beschneidung der Rechte freier Menschen in aller Welt schon viel weiter fortgeschritten wäre. Aber es gibt scheinbar immer noch genug Verblendete wie pubsfried, die den Ernst der Lage nicht erkannt haben und mehr auf Parolengröler und Menschenverachter setzen als auf die Stimmen aus der freien Welt. Gerade in Deutschland sollte man aufgrund der eigenen Historie eines Besseren belehrt sein.
 
@tommy1977: Die Menschen dort können doch nichts dafür, dass sie dort geboren wurden. Du siehst ja wie aktiv sie für ihre Rechte eintreten.
Außerdem kannst du mir nicht sagen, dass die Amis in den letzten zwanzig Jahren irgendwo einmarschiert sind und es dort dann Frieden und Demokratie gegeben hat!
Deinem letzten Kommentar entnehme ich aber auch, dass du keine Bildung besitzt. "Moslemisierung" wie lächerlich, erstens heißt es Islamisierung und zweitens haben wir diese Parolen schon in den dreißigern hier in Deutschland genügend gehört, da waren es allerdings die bösen Juden.
 
@Kartoffelteig: "Außerdem kannst du mir nicht sagen, dass die Amis in den letzten zwanzig Jahren irgendwo einmarschiert sind und es dort dann Frieden und Demokratie gegeben hat!" - Es geht aber auch darum, dass sie dort kämpfen, damit DU nicht bedroht wirst. Wären die ganzen Länder, die jetzt in Afgahnistan sind (u.a. auch Deutschland) niemals dort gewesen, gäbe es noch viel mehr Anschläge auf der ganzen Welt. Die Soldaten dort kämpfen, damit es DIR gut geht.
 
@Homer_Simpson: Ich werde von niemanden bedroht! Das ist doch ein Hirngespenst. Was denkst du warum die Amerikaner in den Irak marschiert sind? Wegen der Menschenrecht die dort verletzt werden oder weil dort Bomben lagern die eine Bedrohung für Europa und Amerika sind?
Weder noch! Das Pentagon hat zugegeben, dass sie falsch Infos weiter gegeben haben und es dort nie Waffen gegeben hat. Der einzige Grund war die Sicherung des Öls und der Partner rings um den Irak, die auch Öl haben! Afghanistan war auch nur um von der schlechten Innenpolitik abzulenken, den Fehler des CIA und FBIs wett zu machen und um zu beruhigen. Wenn sie jetzt in den Iran marschieren sollten, dann nicht um den Leuten dort zu helfen, sondern nur um dort Profit zu machen und weil die Iraner nicht nach der Nase der Amis tanzen. Kriege werden nicht wegen idealen ausgetragen, es geht um viel niedrigere Beweggründe, so was sollte man aber als aufgeklärter Europäer wissen. Anstatt in Länder ein zu marschieren, hätte die USA lieber mal die Al-Qaeda nicht mit Waffen beliefert um gegen die Russen zu kämpfen, hätte die USA mal lieber nicht einen Diktator wie den Schah an die Macht im Iran gesetzt. Hätte man vielleicht besser in Bildung und Infrastruktur im mittleren Osten investiert, anstatt nur an den eigenen Profit zu denken etc. Wieso bringt die USA nicht den Saudis Demokratie bei, dort dürfen Frauen nicht mal Auto fahren und 90% der Leute die in den Anschlag vom 11 . September verwickelt waren kamen aus Saudi-Arabien und dem Jemen! Ganz einfach, die Saudis geben den USA ihr Öl günstig und dann kratz es die Amis auch nicht weiter, was die dort mit den Menschen machen.
 
@tommy1977: wenn alle soviel nachdächten wie du ...
 
@Kartoffelteig: Auf Leute wie dich kann die Welt verzichten. Kein sachlichen Infos, kein Beweise... nur scheiße von wegen Verschwörung, Niedrigeren Beweggründen und so weiter labern.
Das DU keine Bildung hast (außer vielleicht aus der BILD) merkt jeder in der 3. Klasse!
Jeder intelligente Mensch erkundigt sich genau und weiß, dass dies was Du da erzählst vielleicht auf einzelne Personen und Firmen zutrifft (ja, einige Firmen profitieren davon), jedoch nicht auf die US Regierung oder gar sämtliche NATO Nationen die anhand des NATO Mandates da drüben sind.
Und ja, ich hab mehr Ahnung als Du. Ich habe Schuldbildung und Lebenserfahrung und ich war beim Bund als alles los ging!
 
@Kartoffelteig: "...Deinem letzten Kommentar entnehme ich aber auch, dass du keine Bildung besitzt. ..." Hm...lass mal überlegen...Abi...abgeschlossenes Studium...seit über 10 Jahren im Bereich Marketing und EDV tätig...hast Recht, ich bin dumm. "...und zweitens haben wir diese Parolen schon in den dreißigern hier in Deutschland genügend gehört, da waren es allerdings die bösen Juden...." Hast du meinen Psot eigentlich nur ansatzweise gelesen und vor allem verstanden? Ok...für dich zur Erklärung: Was in Deutschland geschehen ist, betraf unschuldige Menschen, welche niemandem etwas zuleide getan haben. Hier geht es aber um eine fanatische Regierung, welche die Menschenrecht mit Füßen tritt und trotz allem erstaunlicherweise eine riesige Lobby im eigenen (unterdrückten) Land hinter sich hat. Wenn man solchen Gruppen freie Hand lässt, werden wir noch unser blaues Wunder erleben. Schau dich nur mal in den Großstädten unseres Landes um...überall Völkergruppen, welche nicht anpassungswillig ihre eigene Lebensweise durchsetzen wollen. Kopftücher und dergleichen an jeder Ecke (in Deutschland gibt es ein Vermummungsverbot und ich habe gelernt, in öffentlichen Einrichtungen meine Kopfbedeckung abzunehmen), fremde Sprachen inmitten großer Wohngebiete. Bestes Beispiel sind die andauernden Forderungen, Moscheen und Minarette zu errichten...AUF KOSTEN DER DEUTSCHEN STEUERZAHLER. Dass dies Wirklichkeit werden kann, sieht man an der jüdischen Synagoge in Dresden...ich finde es erschreckend, wie die Unterwanderung in Deutschland mit Staatsunterstützung funktioniert und geduldet wird. Das alles hat nichts mit dem individuelle Glauben oder Religion zu tun. Dies sollte jeder ausleben, wie er möchte, allerdings in Maßen und unter Berücksichtigung der landesüblichen Werte und Normen.
 
@Scaver: "du warst beim Bund als alles los ging" Na und? Deswegen scheinst du trotzdem nichts von dem verstanden haben was Kartoffelteig gesagt hat. Es ist alles korrekt was er gesagt hat. Und die USA ist beileibe kein Unschuldslamm. Und bevor du hier so unqualifiziert mit deiner Schulbildung prahlst, mach die Augen auf und schau dich mal um. Es gibt genügend Beweise für die Aussagen von Kartoffelteig, warum soll er sich dazu noch erklären wenn es offensichtlich und überall nachzulesen ist?
 
@Scaver: "du warst beim Bund als alles los ging" Aha, meinst du damit den 11.09.2001? Was damals wirklich geschehen ist wird wohl nie aufgeklärt werden. Ich traue den Aussagen von Medien und Politikern jedenfalls nicht über den Weg.
 
@Scaver: Von welchen Verschwörungen redest du eigentlich? Natürlich gewinnt auch die US Regierung im mittleren Osten, es geht um Kontrolle, ÖL und Macht.
Wenn du es nicht hin bekommst offensichtliche Informationen im Netz bei Quellen wie der Bundesregierung, Wikipedia, großen Zeitungen uvm. einzuholen dafür allerdings nur unqualifizierte Beiträge produzierst, dann darf man aber schon über dich lachen, oder? Du hast übrigens mit deinem Kommentar genau bewiesen, dass du Leser eines solchen Schundblättchen, wie der Bild, bist,!
 
@tommy1977 und Scaver: Ich habe noch nie in meinem Leben unqualifizierte Beiträge gelesen, wie die von euch, ihr solltet euch schämen euch deutsch zu nennen! Auf der anderen Seite bin ich dann wieder froh Deutscher zu sein, wenn ich Beiträge wie die von Kartoffelbrei, X2, FlyingTiger etc. lese!
Proleten wie ihr, sollten nicht teil des Volkes der Dichter und Denker sein. Wie kann man nur gegen Ausländer hetzen oder unqualifizierte Beiträge über Kriege schreiben?
 
@Artefakt1979: Aber es ist inordnung gegen Amerikaner zu hetzen oder? Das wird akzeptiert, ist man aber andere Meinung soll man sich schämen oder wie? Die meisten hier reden immer über welche Quellen falsch sind sich zu informieren aber nie über die richtige Quellen? Was sind den die richtigen? Meiner Gefühl nach sind die meisten Deutschen Zeitungen, Sender oder sonst was Anti-Amerikanisch drauf und verbreiten Lügen ohne ende, selbst Winfuture schreibt glatte Lügen in manche Artikel. http://medienkritik.typepad.com/
 
@SpeedFleX: Ich will dir mal ein paar simple Fragen stellen! Wer hat denn überhaupt mal eine Atombombe auf ein Land geschmissen? Die Iraner, Iraker oder die USA? Wer führt denn die meisten Kriege und hat momentan die meisten Länder besetzt? Die Iraner, Iraker oder die USA? Wer hat unsere labile Wirtschaft in den Ruin getrieben? Die Iraner, Iraker oder die USA? Wieso führen denn die USA keinen Krieg gegen Nord-Korea, wo Menschen krepieren oder in China, wo es keine frei Meinung gibt, warum auch nicht gegen die Saudis? Ganz einfach, Menschenrechte kümmern die ein Dreck! Es geht nur um Profit und das absichern der eigene Wirtschaft, aber wer so blind ist, mich als Lügner beschimpft und sich scheinbar nur einseitig Informiert hat, der hat es nicht verdient mit einer Antwort gewürdigt zu werden. Ich bin kein Anti-Amerikaner, ich halte nur die US-Außenpolitik für falsch, ich halte auch nichts vom iranischen Regime, versteht mich da nicht falsch, trotzdem gibt es keine Rechtfertigung nur dann die Weltpolizei zu spielen, wenn eigene Interessen verteidigt werden, dass aber unter dem Deckmantel der Demokratie vertuscht wird.
 
@Artefakt1979: Was spielt das für eine Rolle was damals in Japan passiert ist? dann kann ich genau so gut fragen wer hatte Millionen von Juden umgebracht? USA, Nord-Korea oder Deutschland? Ausserdem hatte der böser böser Bush mal was von Achse des Bösen gesagt, und wenn ich mich recht errinere war glaub Nord-Korea ein Teil davon?!? Ausserdem was öfters vergessen wird oder einfach weg gelassen wird dass die USA nicht die einzigen sind in Irak. Wäre Bush damals auch in Nord-Korea einmaschiert wären Leute wie du immernoch nicht zufrieden und hätten irgendwelchen Theorien aufgestellt oder hätten ein Film von Michael Moore gekauft.
 
@SpeedFleX: Was das für eine Rolle spielt, was damals in Japan passiert ist? Nun, die USA beschuldigten andere Länder Atombomben benutzen zu wollen, ich frage mich nur wie scheinheilig das Ganze ist. Selbst Atombomben zu besitzen und benutzt haben, den andere aber vorschreibe solche nicht zu bauen! Irgendetwas ist da dort gewaltig falsch! Und ja, die deutschen habe eine große Schande betrieben, ABER sie haben daraus gelernt, wir sind ein weltoffenes Volk und unser damaliger Bundeskanzler hat gegen den Irak-Krieg gestimmt. Noch was, der "böse böse Bush", so wie du ihn titulierst, hat eine dicke Schlappe einstecken müssen bei den Wahlen, seine Partei, obwohl McCain kein so schlechter Politiker war, hat nun mal verloren. Wenn die Amerikaner es sogar begreifen, sich aus dem Irak zurückziehen wollen, dann bin ich mir sicher, dass du als Europäer den Verstand besitzt das auch nachzuvollziehen, dass dieser Krieg und einige andere auch, falsch waren. Besonders wir Deutschen sollten wissen, dass Angriffskriege mit hohen Verlusten der Zivilbevölkerung miteingehen und keine Lösung bringen! Oder ist es jetzt besser in Afgahnistan oder im Irak? Die Menschen im Irak sind ärmer geworden, dass ist Fakt. Congratulations Mr. USA, go get them and Kill them all, this is the Solution for every Problem!
 
@Artefakt1979: und keiner möchte nochmal sowas erleben was damals in Japan passiert ist, aber trotz dieses Angriffes sind die Japaner Freunde von USA und haben eine sehr Starke Wirtschaft entwickelt. Ob das richtg war gleich eine Atombombe zu werfen und das sogar 2 mal? Nein find ich nicht! Aber leider ist es passiert und Japan hat dann gleich aufgegeben. Ist es besser in Afgahnistatn oder im Irak? Laut Freunde von mir die US Soldaten sind können die jetzt Cola trinken, jetzt dürfen die Menschen Freiheiten genießen die Sie vorher nicht konnte. Die Regierun dort schickt keine Eilpost mehr an Eltern mit Körperstücken ihres Kindes weil er was gegen Sadam auf einen Wand gesprayed hatte. Es ist aber dort nicht zu ende den womit man dort zutun hat ist neu in der Geschichte von Kriegen, Kämpf du mal gegen eine "Armee" die keine Uniforme tragen, die Krankenwagen mit Bombe ausstatten, die Bombe basteln und in ihre Unterhose stecken! Ist es besser dort wie vorher? Ja ist es aber es ist noch nicht zu ende! DIe menschen werden immernoch von Terroristen unterdrückt!

Edit: http://www.youtube.com/watch?v=74zSDKvibkg CNN, eine Medienagentur die tendenz Negative berichtet über Irak , sagt sowas!
 
@Artefakt1979: "...Und ja, die deutschen habe eine große Schande betrieben, ABER sie haben daraus gelernt, wir sind ein weltoffenes Volk..." In Punkt 1 gebe ich dir Recht...über Punkt 2 solltest du nochmal nachdenken! Was heißt denn für dich weltoffen? Gründung von islamistischen, russischen, vietnamesischen, ...etc. Kolonien innerghalb Deutschlands? Schau dich doch mal um in unserem Land. Es gibt bereits viele Gegenden in unseren Großstädten, in denen fremdländische Kulturen inkl. der mitziehenden Probleme Einzug halten und die Deutschen wegziehen, weil sie keine Chance haben. Die Politik setzt alles daran, der ganzen Welt einen Gefallen zu tun, nur ihren eigenen Staatsangehörigen nicht. Es wird in unserem Land vielen zu einfach gemacht, so weiterzuleben, wie in ihrem Heimatland...nur eben mit mehr Wohlstand, welcher durch uns erarbeitet wurde. Das ist alles eine Frage der Integration, warum die Mehrheit der Deutschen (sage ich jetzt einfach mal so aus dem Bauchgefühl heraus) so eine Abneigung gegen alles fremde hat. Und bevor du mir jetzt wieder Ausländerhetze andichten willst...NEIN, ich habe nichts gegen Ausländer. Meine Nachbarn sind ein junges russisches Pärchen. Wir reden oft miteinander und sonst bekommt man von denen nicht viel mit...Traumnachbarn eben. Daher behandel ich die beiden wie jeden anderen...sie leben in Deutschland und nach den geltenden Regeln. Einmal in der Woche gehe ich mir bei Ali um die Ecke einen Döner holen und lausche gern mal seinen Erzählungen über den letzten Urlaub in seiner Heimat Türkei. Er ist Moslem und es ist mir völlig wurscht! Kurzum...wer wen oder was anbetet, ist mir egal, solange es nicht in Fanatismus ausartet und sich der Imigrant nach den geltenden Regeln richtet und zumindest Kultur und Lebensweise des auserkorenen Landes respektiert. Der Islam beinhaltet sehr viel Potential für solchen Fanatismus, nämlich dann, wenn der Glaube dem zwangsweise ungebildeten Volk verfälscht vermittelt wird. Die Christen hatten das gleiche Problem zu Zeiten der Kreuzzüge.
 
@SpeedFleX: ""Laut Freunde von mir die US Soldaten sind können die jetzt Cola trinken..."" NA GOTT SEI DANK! Tut mir soviel Dummheit kann ich nicht ertragen und scheinbar die Anderen, intilligenteren in diesem Thread, auch nicht. Ich verabschiede mich! Wie gesagt, rechter Arm hoch, Tommy, und God save America, SpeedFlex.
 
@SpeedFleX: ""Laut Freunde von mir die US Soldaten sind können die jetzt Cola trinken"" Na dann ist ja die Welt wieder gut! Gott sei Dank können die jetzt auch zum McDonalds gehen und Cola trinken! Empfindest du das als einen Teil deiner Freiheit? Armselig! Haben dir deine "unabhängigen" Quellen auch gesagt, dass dort, seit dem die USA einmarschiert sind, täglich Bomben in Schulen, Kaffees unter Autos explodieren?
 
@Artefakt1979: Du hast echt einen an der Waffel! Nur weil ich Missstände in unserem Land anprangere, meine Meinung dazu darlege und immer wieder erwähnt habe, dass mir nichts ferner liegt, als alte Fehler der Deutschen zu wiederholen, stempelst du mich als Nazi ab...sehr intelligent! Das grenzt an ja schon fast an Rufmord! Machen wir es doch dir Recht und rufen die Narrenfreiheit aus. Das schadet Deutschland mit Sicherheit nicht, da wir uns sowieso schon in aller Welt lächerlich gemacht haben.
 
@Kartoffelteig: Hast du der rest meines Beitrags gelesen? Ich glaube nicht den wieder typisch für die Anit-Amerikanern unter euch hält ihr euch an den Satz mit einem AMerikanischen Produktes. Der Artefakt nennt es dummheit du armseelig, Es waren schon vorher Terroristen die dort die Bevölkerung unter druckt gesetzt haben. Die Menschen zerstückelt haben. Doch das spielt ja keine Rolle. Und ob Gott Amerika retten kann denk ich nicht, manchmal müssen Menschen handeln. Manchmal helfen gebete nicht....Wie man ja auch in Iran sieht, wenigsten versucht das Volk dort zu handeln.
 
@SpeedFleX: Vergiss es einfach! Wie du siehst, gibt es hier viele, die die überwiegend positiven Aspekte ausblenden, um das Negative für Hetzparolen zu verwenden. Das ist das gleiche wie mit der Wiedervereinigung. Alle meckern, dass es ihnen schlechter geht und vergessen dabei, wie es noch vor 20 Jahren war. Das sind dann auch die, die immer nur die schwarze Seite des Lebens sehen, obwohl sie nur einen winzigen Schritt tun müssten, um im Licht zu stehen.
 
Der Iran dürfte langsam am Schneidepunkt stehen - entweder steigt der Protest mit zunehmender Unterdrückung immer mehr bis zur Revolution, oder die Unterdrückung wird immer stärker und stärker bis das Land wie Nordkorea vollständig isoliert ist und Hungersnöte und KZs hochkonjunktur haben. Und der Iran war vor einigen Jahren noch das Musterbeispiel einer Demokratie im nahen Osten. Sollte uns allen ein Mahnmal sein.
 
@lutschboy: Wann war denn der Iran je Musterdemokratie? OK, im Vergleich zu seinen Nachbarn in Zentralasien, dem Irak, Pakistan usw. aber im Großen und Ganzen. Schah und Mullahs nehmen sich da wohl nicht allzu viel.
 
@S.I.C.: Musterbeispiel war das falsche Wort, meinte eher der Vorreiter in Sachen Demokratie.
 
@lutschboy: Wann soll das denn gewesen sein?
 
@Yun: Bevor Achmedinedschad an die Macht kam.
 
@seaman: Hm, also solange bei anstehenden Wahlen zum Amt des Präsidenten ein Wächterrrat über die Zulassung eines Kanditaten entscheiden und damit unliebsame Kanditaten von vornherein auch ablehnen kann, hat das ganze in meinen Augen nur sehr wenig mit einer echten Wahl zu tun.
 
@seaman: Wie yun schon sagte, ein Musterbeispiel in Asien waren Indien und Pakistan, wo sogar schon Frauen das Amt des Präsidenten inne hatten. Der Iran wurde, trotz der Hoffnung aller Bürger, auch nach der Revolution eine Diktatur wie zur Zeiten des Shas.
 
@lutschboy: genau, die französische Revolution des 21. Jahrhunderts. Die Historiker freuen sich schon darauf.
 
Ich denke auch, dass der Iran am Scheidepunkt steht. Häufig ist ja das Töten von Angehörigen einer Gruppe der Startschuss für eine Revolution oder Arbeiten im Untergrund. Im Iran wird es knallen, da bin ich mir sicher. So wie in Nordkorea wird es aber glaube ich nicht werden.
 
@Remotiv: Es wird sich vielleicht das wiederholen, was 1979 geschah, als man das Regime des Schah gestürzt hat. Davor hat es auch so an die 2 Jahre Demonstrationen und Aufstände gegeben, wie man es jetzt im Iran sieht. Geschichte wiederholt sich, nur diesmal sind die Protestierenden von damals auf der anderen Seite...
 
@moribund: Ja, da bin ich mir auch sicher, dass es in den nächsten 2-3 Jahre eine neue Revolution geben wird. Aber danach muss es endlich einen radikalen Schnitt geben, soll heißen, dass Staat und Religion getrennt werden müssen ansonsten ist es nur eine Frage der Zeit bis es wieder eine Revolution gibt. Außerdem hoffe ich, dass die Amis sich militärisch da raus halten. Dank Obama sieht das ja so aus. Der Kriegsgeile Bush und seine machtbesessene Regierung wären schon längst einmarschiert und hätte den Iran in Schutt und Asche gelegt. Dass das aber nicht funktioniert hat zumindest Obama verstanden (siehe Afghanistan und Irak). Hoffentlich kann er sich durchsetzen. Denn in der US Politik gibt es viele Menschen die sich die Kriegs- und Eroberungspolitik von Bush zurück wünschen. Allen voran natürlich die in Amiland mächtige Waffenindustrie.
 
@seaman: Bin ganz der selben Meinung. Jede Einmischung von außen würde der Propaganda von Ahmadinedschad in die Hände spielen, daß die Proteste "vom Ausland gesteuert" wären. Und gerade was Einmischung durch die USA angeht, ist man im Iran sehr empfindlich, nachdem der Schlamassel erst dadurch begann, als 1953 der CIA und der MI6 eine demokratische Regierung stürzte um das Amerika-freundliche Schah-Regime an die Macht zu bringen. (Von daher ziemlich zynisch, wenn sich die USA als Verteidiger der Demokratie aufschwingen...)
 
@moribund: Der Schah war schon vor Mohammad Mossadegh an der Macht (der Schah wurde von den Alliierten ja schon zuvor an Stelle seines Vaters eingesetzt, da dieser während des zweiten Weltkriegs zu deutschfreundlich eingestellt war). Mossadeghs "Fehler" war nur, die Förderung von Öl verstaatlichen zu wollen (so das es nicht mehr in den Händen der BP lag), was ganz und gar nicht im westlichen Interesse war.
 
@Yun: Danke, hab ich inzwischen auch auf Wikipedia nachgelesen :-)
 
Es kommt "zur Bestrafung und auch zur Anklage" - und zwar genau in dieser Reihenfolge...
 
@ZappoB: ja, leckere Verhöre mit Strom und Chemie, dann Androhung von Amputation und Verstümmelung... wenn das nichts bringt, geht es vor den Psychorichter mit politischer Arschspalterei. Ist der Angeklagte immer noch nicht willig, werden die Familienangehörigen exekutiv. So läuft das im fundamentatischem Polizei- und Terrorstaat.
 
Was wäre, wenn die da kein Öl hätten? Wären die dann auch immer in den News?
 
@d4n: Die Ewiglinken mit ihrem sch... Öl! Haiti und Nordkorea kaben auch keins, und jetzt kieckste...
 
keine lust mehr zu leben! dich ödet das leben im iran an! die angst zu sterben ist dir inzwischen egal!.... denn schreib an all deine freunde "DEMO" und der tot steht schon bald vor deiner tür.
 
Ein zweites China, es besagt nur das die Regierung Angst vor Veränderung hat.
 
Stimme zu! Diktaturen jeglicher Couleur, die solche Verbote aussprechen, sind Regierungen die NICHT legal und auch nicht vom Volk legitimiert im Amt oder besser "lediglich an der Macht" sind, sondern die stets Angst haben müssen, irgendwann einer Revolte von unten gegenüberzustehen.
Dahzu zähle ich sämtliche sogenannten "Schurkenstaaten" dieses Planeten, einschliesslich aller Militärdikaturen bzw. "Junta's" die derzeit herrschen (denn "regieren" kann man diese Art von Herrschaft ohnehin nicht nennen, denn eine Diktatur basiert auf Unterdrückung, nicht auf Kooperatives/Föderales Handeln).
Inklusive sind: China, Nordkorea, Kuba, Iran. Diese wären auf meiner Liste die ersten "Wunschkandidaten" die man am besten gleich abschiesst und gegen einer Demokratisch, frei gewählte Regierung ersetzt. Und wisst Ihr was ? Gegen eine gewaltsame Absetzung von Diktaturen sowie die Einsetzung einer Kommission welche im Anschluss eine freie Wahl mit Regierungsbildung abhält, hätte ich nicht im Geringsten etwas!
 
@berndpfe: wie manipuliert bis du denn? Du wirfst mit Worten um dich wie ein faschostischer Südstaatler aus Texas. Und deine Wunschliste zur zwangsdemokratisierung ist wieder ein strafbarer Angriffskrieg vonöten. Hast du vielleicht Lust einen Angriffskrieg zu planen, oder meldest du dich freiwillig für Feldlazarett?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles