Erste Neuerungen für geplantes HTML 6 stehen fest

Internet & Webdienste Obwohl HTML 5 noch nicht fertiggestellt wurde, machen sich die Mitglieder der WHATWG-Arbeitsgruppe, die zusammen mit dem W3C an der Weiterentwicklung des Web-Standards arbeitet, die ersten Gedanken zu HTML 6. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Da frag ich mich wenn die meisten Browser nachziehen, sonst bringt das alles nix.
 
@pumba: Erstmal 5 richtig fertig machen bevor man mit 6 weitermacht... sonst hat man nachher noch 7 und nix ist richtig fertig :)
 
@pandabaer: Wenn man bereits festgelegt hat was in 5 kommt, dann kann man sich doch schon Gedanken darüber machen oder eine Diskussion über den Nachfolger beginnen. Wenn man paralell arbeitet hat man am Ende wesentlich effizienter gearbeitet als wenn man knallhart eins nach dem anderen macht.
 
@lutschboy: Geb ich dir zum Teil recht. Nur wenn sich das, was man in 5 vorgenommen hat (festgelegt hat) doch nicht so klappt oder immer weiter verzögert, dann wird das in 6 halt auch nichts anständiges (also Teile, die dabei auf 5 basieren). Gut, ich steck da im Detail nicht drin. Aber nicht immer ist parallel arbeiten auch wirklich effizient. Wenn man für Arbeiten am Nachfolgeprojekt Ergebnisse vom Vorgänger braucht, die aber erst gar nicht vorhanden sind, dann wird hat man doppelte Arbeit. Ich vergleich das mal mit dem parallelen Arbeiten einer CPU. Bei machem klappt es, bei anderem nicht. Meinen obigen Post darf man auch nicht ganz ernst nehmen :)
 
@pumba: ebenfalls warte ich noch auf XHTML 2.0 *grumel*
 
@Gunah: XHTML 2.0 wird nie kommen :-p
 
vote 4 modulares HTML. Bevor ein riesiger Standard entwickelt wird, sollte er in mehrere kleine aufgeteilt werden.
 
@zwutz: das wär ja noch schlimmer... die Leute aktualisieren jetzt schon ihre Browser NICHT... wenn ich mir vorstell, dass dann jeder Monat ein neues Update kommt mit ein paar neuen Features und ich als Webdesigner nun auch abfragen muss welche der 20 "Module" der Besucher den benutzen kann... nein danke ^^
 
@Joggie: du (und die Minusgeber) hast mich falsch verstanden. Die ganzen Pakete sind alle fertig standardisiert, aber in mehrere bereiche aufgeteilt. So weiß der Browser schon nach den ersten paar gelesenen Bytes (wenn er die DTDs ausgelesen hat), ob ihn auf der Seite Videos erwarten oder er das Plugin für die Webcam laden soll. Der Webentwickler kann im Gegenzug bestimmte Tags auf seinen Seiten generell ausschließen. Browserhersteller können sich auf bestimmte DTDs konzentrieren. So muss ein Textbrowser nur die für ihn relevanten interpretieren können
 
Wichtigste Neuerung wird ein aktives DRM werden, damit "Geistige Ergüsse" konsequent geschützt bleiben. "HTML darf kein rechtsfreier Raum sein."
 
@Kobold-HH: Von wo hast du das?
 
@Kobold-HH: Hoffentlich wird man dann auch vor deinen geistigen Ergüssen geschützt...
 
@Mudder: Ist nur Spekulation. Aber die Wahrscheinlichkeit ist sehr hoch.
 
@Kobold-HH: LOL ... DRM in einer Seitenbeschreibungssprache. Der war gut.
 
Ich frage mich, woher bekannt ist, was der IE nicht unterstützen wird. Version 9 ist ja laut Beiträgen auf WF in Arbeit.
 
@Kirill: MS hat aber auch gesagt, dass sie erst einen HTML5-Browser raus bringen werden wenn der HTML5-Standard verabschiedet ist. Die neuen Elemente wie video und audio sind jedoch in Zeiten von Youtube und Co wohl auch für MS interessant. (Vielleicht auch um von Adobes Flash weg zu kommen)
 
@Kirill: Dasi st nur eine Momentaufnahme. Was der IE9 unterstützen wird ist unklar. Bisher wurden nur Änderungen am CSS Interpreter und der JavaScript Engine vorgestellt.
 
@Mudder: Das Problem für Microsoft ist aber dass man mit HTML5 nicht nur von Flash, sondern auch ein erster Schritt gemacht wird der mehr Unabhängigkeit von Silverlight bringt. Dass Microsoft die Standards der W3C gegen den Strich gehen sieht man auch daran dass sie nach langem zusehen dann doch in die Diskussionen mit eingestiegen sind.
 
@lutschboy: Komm Silverlight hat sich noch immer nicht wirklich durchgesetzt. Standard für dynamischen Content, Video-Player und Co ist Flash. Und das liegt nun nicht am User oder den Browsern sondern den Entwicklern/Seitenbetreibern.
 
@Radhad: die JS Engine soll wohl deutlich verbessert werden und auch wie andere in Nativen Code gewandelt werden, damit die Verarbeitung besser ist... mit IE8 haben Sie schon einen guten schritt gemacht, dass Sie nur Standards einbauen die Offizell sind kann ich verstehen... zumindest in der Stable, wäre schon, wenn man von MS auch Engine Updates laden könnte und Manuell starten könnte, um zu testen =)
 
@lutschboy: das ist so nicht ganz richtig. ALLEN ging die (X)HTML-Diskussion auf den Geist, warum gibts denn überhaupt die WHATWG? Alle jammern immer um dass Monopole schlecht sind, dann versucht MS Silverlight als Flash-Konkurrent zu etablieren und jetzt ist das schlecht oder was? Und solange nichts offiziell verabschiedet wird bringt MS eben keinen neuen Browser raus. Man könnte also sagen, alle HTML5-fähigen Browser heute, ebenso ACID3-fähig, sind alle nicht standardkonform weil fast nichts davon Standard ist.
 
@Dreadlord: Du siehst das falsch. Silverlight bringt doch (fast) die gleichen Nachteile mit sich wie Flash, Monopol hin oder her. Und es gibt eine Alternative zu Flash, auf die alle anderen setzen: Webstandards (HTML5 und CSS3)._____ HTML5 ist im LAst Call. es wird sich als zu 99,999999% nichts mehr ändern. Und MS hat ja in der Vergangenheit gezeigt wie "schnell" sie Standards in ihren Browser integrieren. Und sowas braucht logischerweise auch Zeit. Oder hat MS auf einmal wesentlich mehr Ressourcen und Know How als alle andere Hersteller? Die werden auch zum Start von HTML5 wieder am wenigsten von allen unterstützen. Bis Webentwickler auf HTML5 setzen können vergehen wieder Jahre, dank MS und ihren Umsteigeverweigernden Kunden.... Im übrigen sind die Browser alle Standardkomform. Sie beherrschen alles was sie müssen. Nur weil man mehr kann macht es die anderen Funktionen ja nicht schlechter.
 
HHHHMMMMHHHH LOL? Internet Explorer unterstützt es nicht. Sollte sich das bewahrheiten, und der IE, und Windows selber, understützen die entsprechenden Codecs nicht, ist das Ganze doch eh für die Katz.
Codecs nachinstallieren, da kann ich auch bei Flash oder so bleiben.
Btw, wenn wir schon dabei sind, sucht mal nach Speex und Theora, den von Jabber verwendeten Codecs, so ganz von der Hand zu weisen sind einige Bedenken dagegen nicht. Diese Bedenken werden bei einer kommerziellen Nutzung mehr werden, nicht weniger. Sollte das wieder so ein eigenes W3C/Firefox/Mozilla Süppchen werden, ohne MS, ist abzusehen dass das zum scheitern verurteilt ist. Sucht mal nach HTML5 datagrid oder HTML5 Microsoft.
 
Ich hab nur irgendwie das dumpfe gefühl das bis HTML 6 fertig ist das es html5 grad mal geschaft hat relativ verbreitet zu sein.
 
Was gibt es eigentlich genau für Änderungen in HTML 5? Ich hör in jedem Artikel einzig und allein die neue Video-Funktion. Aber das ist ja wohl nicht das einzige. Die arbeiten da ja schon ewig dran.
 
@CruZad3r: Die Entwickler haben mehr Auszeichnungselemente. Das wiederum vereinfacht die Formatierung oder auch den Austausch untereinander z.b. mit Suchmaschinen. Dann gibt es ein Canvas Element in dem man Zeichnen kann, also ähnlich wie bei Flash direkt dort zeichnet statt ein Bild zu verwenden. MIt JS oder CSS-Animationen kann man dieses auch animieren, so das Flash-ähnliche Spielereien möglich sind. Dann gibt es neue Formularfelder die direkt geprüft werden (Emailadressen z.b.). Das muss man heute mühselig selber machen als Entwickler. Dann gibt es natürlich noch den Video Tag und auch Audio Tag, bei dem man diese ohne Plu-ins (z.b. Flash) einbinden kann, inkl. Steuerung. Und noch viele weitere Coole Sachen. Natürlich in erster Linie für den Entwickler interessant, aber dem User kommt es dann ja zugute.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter