Google Mail jetzt standardmäßig mit Verschlüsselung

Internet & Webdienste Der Suchmaschinenbetreiber Google hat angekündigt, dass sein kostenloser Mail-Dienst ab sofort standardmäßig die HTTPS-Verschlüsselung nutzt. Seit Juli 2008 konnte dieses Sicherheitsmerkmal manuell aktiviert werden. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Bestimmt auch eine Reaktion auf die Hackversuche der Chinesischen Regierung. Nun, da der Traffic standardmäßig verschlüsselt wird, können sie zumindest nicht ohne hohen Aufwand mitlauschen und Login-Daten der Zielpersonen abgreifen. Als nächstes wird dann wohl der Port 443 in China geblockt und kein Chinese kann mehr Google mit Verschlüsselung nutzen.
 
@DennisMoore: Naja immerhin reagiert Google, aber ich glaube kaum, dass die Angriffe (nur) über mitgeloggten Datenverkehr liefen, sondern auch auf die Datenbank direkt und in dem Fall nutzt https gar nichts.
 
@Memfis: Ich glaube auch, dass die Hackversuche direkt an den Servern von Google erfolgten. Die SSL-Verschlüsselung des Datenverkehrs im Netz könnte man jedoch als zusätzliche Vorsihctsmaßnahme sehen.
 
nur leider ist die Überschrift irreführend, nicht die Mails sind verschlüsselt, sondern die Webseite (bzw. deren Übertragung). Macht das eigentlich Sinn? Wohl doch nur für das Einloggen selbst oder?
 
@humfri: naja - wenn du deine mails an einem öffentlichen hot-spot abrufst - ist eine https verschlüsselung nötig - damit nicht jeder gleich mitlesen kann ...
 
@humfri: Kommt drauf an. Wenn du willst dass keiner deine Logindaten abgreift verschlüsselst macht du Login über https. Und wenn du zusätzlich willst, dass keiner die Mails mit abgreift, machst du auch den Datentransfer über https.
 
@DennisMoore: nur wenn die Mails dann vom GoogleMail-Server verschickt werden, aknn Sie wieder jeder abgreifen. Daher wundert mich das ja.
 
offensichtlich eine reaktion auf die hackerangriffe aus china
 
IMHO überfällig.
 
@Ebukadneza: Wenn man einen Breitbandanschluss hat, ja. War letztens mal bei einem Bekannten mit 56k Verbindung zu Besuch. Gmail ist dort zu lahm, auch IMAP eignet sich für langsame Verbindungen kaum. Squirrelmail und POP ist bei langsamen Internetantschlüssen immer noch vorzuziehen.
 
Wenn das nicht mal einen anderen Hintergrund hatte. Also wer heute nicht Verschlüsselt geht echt nicht mit der Zeit. Egal ob man etwas vor Fremden, Betrügern, der Wirtschaft oder dem Staat verstecken will Verschlüsselung muss sein. Im Internet und auch offline per vollständiger Systemverschlüsselung. Googles Argument https würde die Performance negativ beeinflussen ist schwachsinn.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen