Google Docs jetzt als Online-Festplatte nutzbar

Internet & Webdienste Der Suchmaschinenbetreiber Google hat den Speicherplatz in seinem webbasierten Office-Paket Google Docs für beliebige Dateien geöffnet. Damit stellt das Unternehmen seinen Nutzern eine Art Online-Festplatte zur Verfügung. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wer Google als Festplatte benutzt, den lach ich persönlich aus.
 
@EpicFail: dann fang schonmal an. Irgendwelche unpersönlichen Daten werden bei mir sicherlich dort Platz finden.
 
@EpicFail: Und wir dich
 
@EpicFail: Tu das. Aber Google nimmt den Datenschutz ernst. Ich glaube kaum das dort persönliche Daten an dritte weitergegeben werden. Bzw. intern verarbeitet. Ich vertraue lieber Google als einem 0815 Unternehmen.
 
@IceSupra: Du vertraust wohl auch den Banken !
 
@Mad-Evil: Meinst Du, Deine Bank bescheisst Dich bei Deinem Sparbuch?
 
@1. Oktober: Wie feddich Ihr seit! Macht mal....
 
@EpicFail: wir haben heute mit Google Doc ernsthaft angefangen, da man damit gemeinsam an dokumenten arbeiten kann. google docs ist sehr gut, excel funktioniert beispielsweise wie das original von ms und man muss ja keine persönlichen Datensätze hochladen oder sonst wie unternehmensbezogene. mir gefällt es gut und cloud computing wird sowie so kommen.
 
Wie sieht es mit WebDAV-Zugriff aus? 2 GB mit WebDAV bekommen ich schon kostenlos bei einem Anbieter aus der Schweiz. Und jeder GMX-Kunde erhält 1 GB. Alles kein Problem. Ich hoffe, Google bessert nach.
 
@1. Oktober: Dein Anbieter aus der Schweiz ist nicht zufällig "MyDrive" oder? Benutz ich auch, astreine Spitze. :)
 
@XMenMatrix: 50Gb gibt es doch schon kostenlos im netz was soll ich da bitte noch mit googles angebot anfangen?
 
bei mircosoft bekommt man doch schon 25GB
 
@simsoo: Das hat der Autor wohl vergessen zu erwähnen...aber laut "All about Microsoft"-Blog schickt MS schon Erinnerungen an Journalisten aus, eben um an die 25GB zu erinnern :D
 
Und wenn es 1 TB wäre: Ich werde NIE meine Daten auf einer Onlinefestplatte speichern.
 
@TiKu: Aber man könnte es sehr gut verwenden für Dateien etc. die unbedenklich auch wohlmöglich von ungewollten Dritten gesehen werden können und man an andere weitergeben möchte :)
 
@TiKu: Grund? ANgst vor Spionage bzw. Datenklau?

Ich würde es tun und tuhe es auch schon, als Backup, da ich einige brisante Dateien habe (SourceCodes usw.), ich verschlüssle die halt. Hab meine Dateien (die wichtigsten) sicher 4 mal abgesichert man weiß nie :)
 
@GamerSource: Richtig einiges lege ich auch noch extra ab und das wie du sagst vernünftig verschlüsselt.Es kommt natürlich darauf an um was es sich handelt aber verschlüsselt und nicht allzu wichtig habe ich auch kein problem.Edit: Denn das/den raid was 100% ist und mir nie etwas passieren kann möchte ich im privaten bereich mal sehen.Ich kenne keinen der einen extra raum nur für seine backups anmietet privat wohl gemerkt.
 
@TiKu: Man kann die Daten doch vorher mit 1024bit verschlüsseln, - dann braucht selbst ein sehr schneller Rechner einiges an Zeit, um an die Daten zu kommen.
 
Das Problem liegt doch immer noch in den völlig indiskutablern Upload-Geschwindigkeiten, die eine auch nur halbwegs komfortable Nutzung dieser Onliner-Speicher ad absurdum führt. Soll ich meinen Jahresurlaub nehmen, derweil mein PC mal eben 100 Gig ins Web auf meine Online-Festplatte schaufelt? Ansonsten wäre dergleichen ideal für Backups, Datensicherungen jeglicher Art oder derlei mehr.
 
@pbird: Also wenn ich jetzt sagemal mit 100 kb/s die sachen dort paketweise hochladen kann(ich rede hier nicht von google) und 50gb kostenlos nutzen kann wo ist das problem?
Wenn der allzwecksklave eh 24/7 an ist ist das doch auch schwupp die wupp erledigt oder etwa nicht?!
 
@pbird: Da geb ich dir recht. Mittlerweile habe ich zwar 100Mbit Download aber auch "nur" 10Mbit Up. Symmetrisch wäre um einiges besser.
 
@John Dorian: Das musste natürlich unbedingt erwähnt werden. Kriegst von mir ein Keks und einen Minus.
@pbird: *zustimm*
 
@pbird: Mja. Habe hier leider auch keine Möglichkeit mehr als DSL-6000 zu bekommen. Da bringt mir die Google-HDD aufgrund der Transferrate auch nicht viel.
Ausserdem hab ich hier zum daten sichern noch: Free-Webspace, Payed-Webspace, HomeServer, Zweit-PC, Notebook, Netbook, Tablet, externe 3,5" HDD, externe 2,5" HDD, zwei USB-Sticks, fünf SD-Karten, Handy, PDA, Digital-Kamera und MP3-Player.
Dennoch find ichs schön, das Google ihren Speicher so einfach kostenlos zur Verfügung stellt. :)
 
@Xaero_0: Das meiste der genannten Sachen bringt dir aber nichts, wenn deine Bude abfackelt während du auf Arbeit bist :)
 
@eenemeenemu: Die Vorstellung macht mich grad sehr traurig. ^^
 
Sowas ist doof denn nach ein paar Jahren ist schluss und man muss wechseln .
 
Eine weitere Möglichkeit neben Rapidshare und Co für illegales Filesharing.
 
microsoft skydrive __> 25 GB
 
@winman: Da sind aber nur Dateigrößen bis 50 MB möglich. Außerdem nimmt der Dienst nicht alle Dateiformate, soweit mir das bekannt ist.
 
Sagt mal, funktioniert das bei euch? Bei mir steht immer noch, dass nur office, pdf... Dateien gehen und anders kommt ein Fehler...
 
Wenn das global freigeschaltet wird, wird rapidshare einen massiven Downloadrückgang erleiden ^^
 
kostenlos kostenlos - alles kostenlos ... und am ende glotzt man in die röhre ... nach wie vor gilt: you get what you paid for.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles