Telekom: 720 Breitband-Kooperationen im Jahr 2009

Breitband Die Deutsche Telekom hat im vergangenen Jahr bundesweit 720 Kooperationen mit Kommunen für den Breitbandausbau vereinbart. Weitere 50 Verträge liegen derzeit noch zur Unterschrift bei Gemeinden vor. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"Deutschland der Deutschen Telekom." hieß so nicht en Tiel aus diesem verbotenen Lied? ^^
 
@rockCoach: 720 umgesetzt bei 9000 Anfragen, 2010 ÄHNLICH viel. Ja dann dauerts ja nur noch 12-13 Jahre, bis alles erschlossen ist....DAS IST WAAAAHNSINN....HÖLLE HÖLLE HÖLLE !
 
@pubsfried: Ich kann dir einmal ein Beispiel für eine Ablehnung geben: Stadt beantragt von der Telekom DSL "überbau". Telekom überprüft dies und sagt zu. Planung fertig, Kästen bestellt. Leitung muss verlegt werden! JETZT: Stopp! Die Telekom bekommt für ihre großen Fahrzeuge auf denen die mehreren Tonnen Kabel draufliegen keine genehmigung die Straße an einigen stellen aufzureissen. Desweiteren müssen unserer Fahrzeuge min. einen Kilometer von der Altstadt entfernt stehen um das Stadtbild zu erhalten (Der Überbau würde 3 Monate dauern, also auch 3 Monate Fahrzeuge in der Innenstadt). Das würde bedeuten das unsere Bautrupps mehrere Tonnen Kabel per Hand schleppen müssten (Fahrverbot LKW in der Altstadt)... Also hat Telekom alles gecancelt. Kunden sauer, Telekom sauer, Stadtverwaltung verblüfft... Es ist wirklich so passiert, unglaublich!
 
@rockCoach: DDD - Deutschland DEN Deutschen! = Böse zahl: 444. Lern mal Geschichte. Und dazu gabs kein OFFIZIELLES Lied. das warn Spruch.
 
Na bitte! Die Telekom ist in Ordnung. Ich bereue meinen Anschluss nicht. Ohne zu übertreiben, bis jetzt hatte ich noch niemals ein Problem mit der Telekom. Ich denke, dass viele Vorurteile und unsachliches Gelaber die Telekom in ein schlechtes Licht rücken.
 
@eolomea: Ich hatte schon ein paar mal technische Störungen bei der Telekom (sowas kommt vor) und muss sagen das der Support immer schnell, "bequem" und kostengünstig(/los) war. Allerdings ist die Frage ob sich das auch im hohen Preis Rechnet, qualitativ besser sind sie (meiner Ansicht nach) definitiv.
 
@eolomea: ich bereue Meinen Vertrag bei der telekom, habe nur eine Geschwindigkeit von DSL 3000 und zahle 40 euro im Monat. Meine Nachbarn haben o2 oder Alice, haben fast eine geschwindigkeit von dsl 6000 und zahlen viel weniger, obwohl die telekom leitungen genutzt werden.
Leider bin ich noch bis März 2010 bei der Telekom vertraglich gebunden, naja, aus Fehlern lernt man.....
 
@LuZi: leider scheinst du keine Ahnung von der Leitungsdämpfungsbemessung der Telekom zu haben. Die Telekom misst deine Leitungsdämpfung und errechnet daran deine maximale Datenübertragungsrate. Dabei geht die Telekom deutlich vorsichtiger vor als die Reseller. Heisst du kannst glück haben bei der Konkurrenz und bekommst "mehr" Leistung, du kannst aber auch Pech haben und bekommst die gleiche Leistung/Leistungsabfälle/Störungen/Ausfälle etc.
 
@LuZi: Ab Feb. bzw März stellen wir von der DTAG ein neues DSL Verfahrungen in den Betrieb was alle andern auch nutzen und damit geht dann einiges mehr. noch bisschen warten :)
Rate DSL oda so heiß das, gab mal nen Artikel hier auf wifu
 
@LuZi: Dafür haben deine Nachbarn auch nur ransiges VoIP und du ne schöne Festnetzleitung. Wenn also euer Internet mal nicht funktioniert, rate wessen Telefon es trotzdem noch macht... Und dein "leider, leider" Geschwätz schieb dir sonst wo hin, wenn du jetz erst merkst das andere billiger sind, dann gute Nacht. Das war auch schon vor 5 Jahren so und wird auch immer so bleiben. Also is ne Laufzeit bis März '10 wohl ned so schlimm. Wenns dir ums Sparen geht, dann heul dich lieber voll, weil du es die letzten 5 Jahre oder mehr verpennt hast! Oh man, so ein dummes Geschwätz...
 
@Flakes: RAM für alle wäre schonmal was, ich wart auch schon so sehnsüchtig drauf... Aber ich glaubs erst, wenn es geschaltet wird...
 
@darkalucard: Hm, das verstehe ich nicht so richtig. Mein Vertrag beinhaltet Festnetzanschluss, DSL 6000 und Telefonie ins deutsche Festnetz, beides Flatrate. Monatlich zahle ich 39,95 Euro. Jetzt kostet das nur noch 34,95 Euro. Ich versuche in diesen Tarif zu kommen. Gleich mal anrufen.
 
@darkalucard: würde die T-Com mal DSLRAM einsetzen (wie es die Konkurrenz schon LANGE tut !), dann wäre das kein Problem !!
 
@pubsfried: ich kannte wie gesagt bisher nur, dass das durch die Leitungsdämpfungsbemessung kommt (So in der Ausbildung vor 2-3 Jahren gelernt). Gut wenn das jetzt an einem geänderten Verfahren liegt ziehe ich meine Aussage zurück ^^.
 
@Narf!: "ransiges VoIP": VoIP bei Kabel Deutschland ist bei mir GLEICH GUT wie ISDN vorher (Sprachqual.) und stellt die Verbindung SCHNELLER her, vor allem zum Handy ! Außerdem stellt die T-com derzeit hinter der Vermittlung auch KOMPLETT auf VOIP um, dann nützt dir dein ISDN auch nix mehr bei Backbone ausfall !!
 
@pubsfried: Hör bloß auf mit VoIP. Mein Nachbar hat das. Wenn ich mich mit ihm per Telefon unterhalte, dann ist das eine Katastrophe. Ein guter Bekannter von mir hat ebenfalls einen Festnetzanschluß bei der Telekom. Wenn ich mit ihm telefoniere, dann denke ich, er steht neben mir.
 
@pubsfried: Früher oder später wirds eben nur noch VoIP Anschlüsse geben, das steht außer Frage, aber momentan läufts doch noch ned so wirklich rund. Bei vielen Leuten, egal welcher Anbieter, hast damit große Schwierigkeiten, gerade bei LowDSL. Mag sein dass es bei dir und KabelDeutschland gut funktioniert, KD hat generell viele zufriedene Kunden, aber das is bei weitem nicht überall, bzw. bei jedem Anbieter so.
 
@Narf!: Es gibt bei uns (Telekom) fast keine richtige Festnetztelefonie. 95% aller telefongespräche in Deutschland laufen über VOIP ab :) 5% sind nämlich die Örtlichen wo wir nix überbrücken müssen. Der Unterschied ist gjedoch das wir in unseren Hauptverteilern wesentlich bessere Technik benutzen als die Wettbewerber. Es stehen auch wesentlich mehr Glasstränge für die Übertraung zur Verfügung. Wettbewerber müssen die sich mieten, und die mieten NIE mehr als sie brauchen. (Irgendwo auch logisch aber bei Nutzungsspitzen kann es zu problemen kommen)
 
@LuZi: du wirst einer der glücklichen sein, wo das dsl noch geht und andere immer wieder probleme haben! check mal: http://www.heise.de/netze/netzwerk-tools/imonitor-internet-stoerungen/ *sorry für fremdanbieter, aber ihr habt sowas net* - guck mal wieviele dsl'er von den carriern störung melden wegen verbindungsabbrüchen! spätestens wennse sich alle gegenseitig beeinflussen, heulen sie rum und haben auch nur soviel wie du! das wird der fall sein, wenn du auch wechseln wirst.. werden sie auch alle mit 3-4000 laufen. telefonica lassen ihre ports aufs max. laufen, dh. wenn da nen 6000 geht, aber der auf der kotzgrenze laufen würde, was denkst du, machen sie dann? NIX, den doch egal. du hast nämlich dein 6000.. restliche schuld liegt dann lt eigener aussage bei der telekom, weil das kabel so schlecht ist.. logisch, die telekom wählt für die nur die schlechtesten adern raus! *ironie???*
 
@darkalucard: Ich weiß wie das läuft mit der Leitungsmessung, meine Nachbarn schwärmen mir jedenfalls vor von absolut stabiler Leitung mit 6000er Geschwindigkeit, und das ohne einen Knebelvertrag von 24 Monaten.
@Narf!
Sag mal, was habe ich dir getan, darf man hier nicht mal sehr seine Meinung sagen ohne blöd angemacht zu werden? Übrigens ist es nicht richtig dass meine Nachbarn mit Alice VoiP nutzen, die nutzen die ganz normale Festnetzleitung. O2 nutzt ausschließlich VoiP, Alice nutzt aber da wo möglich die normale Festnetzleitung. Außerdem habe ich nicht geheult, ich habe lediglich einen Kommentar abgegeben.
@Flakes hast du dafür mal ne Quelle? Hört sich interessant an. :)
 
@LuZi: www.gidf.de :) http://www.zdnet.de/news/digitale_wirtschaft_internet_ebusiness_telekom_stellt_dsl_anschluesse_auf_rate_adaptive_mode_um_story-39002364-41516029-1.htm
 
@Flakes: Erstaunlich wie wenig Ahnung die Telekomiker haben. Das angekündigte RAM kennt bei der Telekom praktisch niemand und es wird auch nicht kommen. Auch andere Anbieter nutzen nicht nur VoiP, mal davon abgesehen, dass mich nur VoiP weniger stören würde als altertümliche feste Bandbreiten. Die Deutsche Telekom ist der schlechteste DSL-Anbieter weltweit. Bei der Computerbild werden sie natürlich Testsieger. Die Telekom stellt Milionen Kunden völlig grundlos unbauchbar langsames DSL-light zur Verfügung. Die Telekom sollte sofort mit Stumpf und Stiel Zwangsverstaatlicht werden.
 
@kaffeekanne: ist nicht jeder so klug! wenn du 1x schlechte erfahrung gesammelt hast und dir daraus so eine meinung gebildet hast, kein wunder. lol: wenn die telekom den kein dsler bereit gestellt hätte, würdest du noch mehr schimpfen! können doch froh sein auf ihren dorf überhaupt dsl zu kriegen! der rest wird doch jetzt ausgebaut! bevor die telekom verstaatlicht wird, sollte es erst bei der bahn geschehen.. und du gleich hinterher
 
@wrack: Nein, ich muss nicht froh sein, dass mir DSL-light bereitgestellt wird. Ich verlange ja nichtmal einen kostenintensiven Ausbau, nur ganz normale DSL-Schaltung ohne feste Bandbreite. Und da ist die Telekom weltweit einzigartig schlecht. Und wer auf RAM hofft: Darauf hoffen viele seit Jahren. Die Termine werden immer nur verschoben. Das wird auch 2010 nichts.
 
@kaffeekanne: Hallo. Deine Wut kann ich nachvollziehen. 384 ist nicht wirklich schön und kann mit der Zeit nervig werden. Aber bedenke das RAM nicht nur Vorteile bringt. Wir haben Pilotprojekte mit dieser Technik durchgeführt und hatten schon bei den ersten Tagen der Einführung viele Probleme da sich Modems nicht einig wurden mit welcher Geschwindigkeit nun syncronisiert werden kann. Wir benutzen ein etwas anderes Verfahren als die Wettbewerber. Es soll halt vermieden werden das sich die ganzen Anschlüsse untereinander stören. RAM kennen hier leider noch nicht viele. Liegt aber auch daran das es einfach noch nicht existiert, bzw jetzt erst anläuft! Übrigens wurden vor einigen Tagen die ersten Kunden angeschrieben das sie bei uns anrufen sollen um RAM freizuschalten! Also es kommt :)
 
Tja die Telekom macht gute Angebot, nur was bringt's wenn die Gemeinden die Angebote nicht akzeptieren und lieber kurzfristige Übergangslösungen annehmen, die ihnen vielleicht 30% weniger kosten ...
 
@spache: "lieber kurzfristige Übergangslösungen annehmen": Na was würdest DU machen, wenn Dir die Gewerbebetriebe im Ort die Abwanderungen wg. lahmen DSL384 androhen, und die T-com sich KEINEN MILLIMETER bewegt ? Auf die Steuereinnahmen verzichten ?? Und warum "Übergangslösungen" ? Ausgebaut ist ausgebaut, egal, von wem !
 
@pubsfried: dann sollen sich mal die Gewerbebetriebe bei uns (Telekom) melden... Wir geben denen gerne von T-Systems Glasfaserlösungen mit bis zu mehreren GBit übertragungsraten.
 
@gruenewaldfee: Ähm nun ja..zweischneidiges Thema. Du musst auch mal die Kosten sehen. Handwerksbude XY in der Großstadt kriegt VDSL in der Großstadt für ~50 Euro. Handwerksbude YZ im Gewerbegebiet Musterdorf bekommt entweder Satelliten-DSL mit ISDN-Rückkanal oder auch noch UMTS zum ähnlichen Preis. Ein paar Preiskategorien kommen dann eben die Standleitungen, die bei 180€ anfangen? Wo man dann 2MBit hat, wenn auch wenigstens synchron. Es geht wohl auch billiger mit 512kbit, aber wenn man bspws. Mailserver in der Firma zu stehen hat (was kleine Unternehmen mit externen Betreuern gern mal machen in Verbindung mit Business DSL oder SDSL wegen fester IP), surfen/recherchieren muss, dann sind 512kbit auch nicht so toll... Gigabit-Standleitung? Wohl nur was für Großunternehmen, die es auch machen, egal ob DSL oder nicht. Alles in allem, kann ich es nachvollziehen, da Internet durchaus ein sehr geschäftsrelevantes Feld darstellt. Mittlerweile. Ich habe es bei einem ehemaligen Kunden durch, der eben nur die Möglichkeit hatte, sich eine 2Mbit Leitung zu mieten. Für eben 180€. Du hast zwar viele Extras (4h-Störungsbeseitigung usw), aber eben 140€ mehr, was aufs Jahr summiert für ne kleine Firma doch ne Menge Geld ist.
 
@bakerking: Ich weiß, war doch nur eine kline spitze Anmerkung zu meckernden Firmen :) Achso, und du willst gar nicht wissen wieviel Firmen zahlen die wirklich 155MBit oder mehrere GBit haben möchten. Aber dafür wie von dir richtig gesagt auch ganz andere Entstörfristen und Schadensersatzansprüche.
 
@bakerking: nur kriegen firmen kein vdsl anschluss :) wenn dann geht das nur über privat! 2mbit sdsl kostet auch nicht so viel! zu deinen 180€, hast auch 2mbit synchron und du kriegst auch volle 2mbit! kannst sie ja auch auf 1mbit reduzieren lassen, zahlst halt weniger :)
 
@wrack: Ich muss dich korrigieren :) Hier mal ein kleiner Hinweis: Die Verträge zwischen den Filmrechteinhabern und der Deutschen Telekom AG zu Entertain lassen nur die private Nutzung unseres Programmangebotes zu. Dies schließt ausdrücklich auch kleinere Unternehmen mit Kundenverkehr wie z. B. Arztpraxen, Geschäfte u. ä. aus. Entertain darf nur dann verkauft werden, wenn diese als "natürliche Person - Beispiel: Vorname, Name und Geburtsdatum" als Anschlussinhaber bzw. Vertragspartner hinterlegt sind. Eine Anmeldung für das Jugendschutzsystem NetGate ist für Geschäftskunden grundsätzlich ausgeschlossen - auch dann wenn Sie als natürliche Person Entertain erhalten können. (Also keine Schmuddelfilme) :)
 
@gruenewaldfee: hm? steht doch da, das es nur privat geht oder was willst du?^^
 
@wrack: Naja also wenn der Anschluss als Firma eingetragen ist dann nicht. Aber wenn eine natürliche Person mit Name und Geburtstag hinterlegt ist, dann ja. Auch wenn dieser eine Firma hat, bzw der Anschluss auf eine Firma läuft. Verzwickte Sache :)
 
@gruenewaldfee: hab ich doch geschrieben. er kriegt es nur über private bestellung.. sry wenn ich nicht so ausdrücklich war! :)
 
@wrack: Naja ^^ eigentlich haste schon gut geschrieben. Aber wollte halt erwähnen das wenn nen Name drin steht wir den Entertainer nich kündigen auch wenn er eigentlich eine Firma hat ^^
Man sind wir kompliziert nicht wahr?! :)
 
@gruenewaldfee: *gemein on* wichtigtuer *gemein off* :D
 
@gruenewaldfee: GFK-Anschluss für Mittelständler ? Sicher, sicher. Bis er die Unkosten wieder drin hat kann er auch zumachen !
 
und da beklagt sich noch einer über die telekom, das sie nicht ausbauen? da ich auch in diesen unternehmen arbeite, hab ich auch viel mit kunden zu tun, die nur nen 768 oder so kriegen. der eine letztens hat von mir auch die infos gekriegt, hatte danach mit absprache des ob's, nen antrag losgeschickt. telekom hat sich fix gemeldet und nun gehts an die planung. bringt mir arbeit und mein geld! btw mal link für die leute, die ihren OB das auch zeigen wollen: http://www.telekom.com/dtag/cms/content/dt/de/5088
 
Das ich nicht lache!!! Bei uns hat die Telekom einen Ausbau 2009 begonnen (dabei haben wir eigentlich das ach so tolle Glasfaser liegen) und dann einfach abgebrochen und auf unbestimmte Zeit ausgesetzt. 3 von 10 Bauabschnitten wurden fertig gestellt - der Rest ruht. Aber die Fördergelder wurden für den gesamten Bauabschnitt eingestrichen! Frechheit! Telekomkunde werde ich keiner mehr!!!
 
@TinWhistle: Wo isn das genau?
 
@TinWhistle: brauchst dich ja nicht zu wundern, wenn leute wie du schon kein schnelles dsl haben wollen, würd ich auch nicht weiter ausbauen - andere jedoch wollen es :> telekom is watching YOU! btw: mal drüber nachgedacht, das geld noch nicht an bäumen wächst oder andere leute die verträge nicht einhalten (stadt + sparzwang??). jede andere firma bricht auch den bau ab, wenn sie kein geld vom auftraggeber erhalten oder?
 
und wieder einmal werden Millionen Euro ausgegeben, damit drei, vier Bauern auf dem Land schnell durch das Netz hüpfen können. Aber dafür kann man ja dann ein paar Stellen streichen!
 
@Tandorf: schon mal was von Home Office gehört (gerade auf dem Land nötig !) ? Und gerade deine "Bauern", nämlich landw. Betriebe, sind heute mehr denn je auf das WWW angewiesen ! Und auf dem Land sind die Leute weitaus mehr auf Web-Einkauf angewiesen als in der Stadt (auch aus Fahrtkosten-Gründen). Aber gut, wenn man keine Ahnung hat... Les' mal meine alten Beiträge, da gibts noch mehr zum Thema, ist mir jetzt zu dumm, bornierte Städter nochmals aufzuklären, sorry.
 
@pubsfried: wie Du schon gesagt hast, "wenn man keine Ahnung hat!" Daß landwirtschaftliche Betriebe darauf angewisen sind, ist eine Sache, warum deshalb aber jedes kleine Kaff ohne solche Betriebe Hochgeschwindigkeitsanschluß haben sollte, eine andere. Wenn dir die Anfahrtswege zu lange sind, kannst du ja auch umziehen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte