Brite wurde wegen fremder E-Mail verhaftet

Recht, Politik & EU Ein britischer Unternehmer wurde am Wochenende vorübergehend festgenommen. Auslöser für die Aktion war eine E-Mail, die er nicht einmal selbst geschrieben hatte, berichtete die Tageszeitung 'Daily Mail'. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ein weiterer Fingerzeig darauf, was bei (massenhafter) Speicherung von Daten und deren (falscher) Verknüpfung so alles passieren kann. Einmal erfasst, nimmer verblasst....
 
@Guardian@Geißenweide: Sehe ich exakt umgekehrt. Nachdem die Polizei seine DNA-Probe und die Fingerabdrücke ja vorliegen hat, wird ihm sowas nicht noch einmal passieren. Keine peinlichen Anfragen, keine Polizei vor der Haustür. Der Computer wird beim Datenabgleich logischerweise nicht auf ihn stossen. Außer natürlich, er hat war mit dem Fall zu tun. Ich würde gerne freiwillig eine DNA-Probe von mir und natürlich die Fingerabdrücke registrieren lassen. Leider ist dies offensichtlich nicht möglich.
 
@1. Oktober: Sry, ka ob ich was missverstanden habe, aber wie helfen dir Fingerabdrücke und DNA-Test bei der Polizei, wenn du angeblich irgendwelche Mails verschickt hast?!
 
@1. Oktober: Zitat: "Ich würde gerne freiwillig eine DNA-Probe von mir und natürlich die Fingerabdrücke registrieren lassen." - Dann hole Dir einen neuen Reisepass aus Deutschland. Da wird auch der Fingerabdruck gepeichert. Und wenn Du auf die erste Seite spuckst, dann ist da auch Deine DNA enthalten... btw.: Wie ermittelt man einen Emailschreiber mittels DNA?
 
@1. Oktober: Super, dann lass Dir einen Ortungssender einoperieren, da kann die Polizei und wer auch immer schön immer sehen wo Du bist, dann denken die nicht, dass Du an anderer Stelle bist. Endlich dei totale Umkehr der Beweislast __ Du bist erst unschuldig, wenn Du es bewießen hast oder wenn Du in unserer Überwachungsdatei bist ... Guten Morgen 1984/Stasi ...
 
@1. Oktober: Auch wenn sich später heraus stell dass man unschuldig ist, bleibt meistens was haften.
 
@1. Oktober: Man, du weißt doch, dass man hier bei WinFuture immer Ironie-Tags setzen muss, ansonsten wird man immer ernst genommen!! Egal was man auch für einen Unfug schreibt. Offenbar bin ich bisher der einzige, der die Ironie verstanden hat.
 
@1. Oktober: Was passiert wenn Deine bereits erfassten Daten mit irgendeinem Verbrechen in Zusammenhang gebracht werden? Das führt doch ganz klar zu einer Umkehr der Beweislast...

Ich verstehe nicht warum Du für Deine sachlich dargelegte Meinung soviel Minus bekommst. Leider gibt es genügend Leute mit genau Deiner Ansicht.
 
@Guardian@Geißenweide: Also, wenn jemand über Politiker lästert (mit gutem Grund), passiert nichts, oder? In UK? Aber die Roma müssen ja eine mächtige Lobby haben, daß jemand wegen Meinungsäußerung (wie abfällig auch immer) verhaftet wird.
 
@seaman: Das war keine Ironie
 
@darkalucard: 1.Oktober sucht wahrscheinlich nach Fingerabdrücken am elektronischen Briefumschlag.
 
@darkalucard: Das nennt sich erkennungsdienstliche Behandlung und ist eine ganz normale polizeiliche Maßnahme, welche bei einer Festnahme, egal welches Verbrechen / welche Beschuldigung vorliegt, durchgeführt wird. Damit können und werden unter anderem andere ungeklärte Fälle abgeglichen. _______ Und jetzt kommt mit euren Minusbewertungen, aber ich habe weder diese Gesetze und Regelungen beschlossen, sondern es entspricht einfach den Tatsachen.
 
@1. Oktober: Er hat ja nix zu verbergen, gell?
 
@1. Oktober: man fragt sich wie unwissend man sein kann, von den Gefahren der Datenspeicherung...dies war mal eine freie Gesellschaft oder sollte eine sein, was allein dadurch schon unterminiert wird...
 
Ich behaupte, dass hätte in Deutschland auch genauso passieren können.
 
Die Mail wurde vom Arbeitsplatz aus verschickt... Und der heimische PC wurde zur forensischen Untersuchung mitgenommen. Hm... Mal sehen, welche "Beweise" nach der Untersuchung nachträglich darauf gespeichert wurden. Ein paar nackte Kinder eventuell? Das Datum ist schnell angepasst... Und die Nachbarn glauben nur, was die Polizei behauptet... Bis sie selber mal verdächtigt werden.
 
@Kobold-HH: man ist halt solange schuldig bis die unschuld bewiesen wurde.
 
@Kobold-HH: Du hast wohl auch zuviele schlechte Filme gesehen, was? Verrate mir mal einen Grund warum die Polizei dem Beschuldigten gefälschte Beweise unterjubeln sollte, mit welchem Motiv sollen sie handeln? Damit ihre Gefängnisse voller werden und mehr Steuergelder verbraucht werden? Schwachsinn hoch drei... manchmal habe ich das Gefühl das hier manche scheinbar das Gehirn niemals benutzen, sich dann aber gleichzeitig über das Niveau der Bild aufregen, sie selber aber keinen Deut besser sind.
 
@Schnubbie: Nicht die Polizei will Erfolgsmeldungen vorweisen, sondern die Politiker weiter oben. Der Innenminister gibt nur ungern zu, dass es zwar viele Verhaftungen gab, aber auch viele wieder freigelassen wurden. Da machen sich "Erfolge" viel besser. Und wenn man etwas nachhelfen muss, dann ist das eben so. Wer glaubt schon einem kleinen Justizopfer? Die Obrigkeit irrt sich doch nie. - Klar ist das Schwachsinn! Bis es Dich mal selber trifft. Und kritiklos zu glauben, was von Oben kommt, zeugt noch mehr davon, dass jemand sein Hirn nicht benutzt.
 
@Kobold-HH: Vielleicht solltest du mal in die Realität zurückkehren...
 
die polizei hat sich hoffentlich bei dem mann entschuldigt!
 
@thoemib: Entschuldigt? Diese Typen müßten auf der Stelle vom Dienst suspendiert werden. Es handelt sich hier um einen gravierenden Eingriff in die Persönlichkeit. Dem Mann steht ein angemessener Schadensersatz zu. Mach mal einen kleinen Fehler in deinem Arbeitsbereich. Man wird gefeuert, bevor bis 3 gezählt wurde. Wenn jemand eine übrig gebliebene Maultasche verspeist, wird der gleich entlassen. Die Ungerechtigkeit ist maßlos.
 
@eolomea: Die Beamten die hier gehandelt haben sind lediglich ausführende Kräfte, welche ihre Anweisungen von der Staatsanwaltschaft bekommen. Warum sollte man also Polizisten vom Dienst suspendieren, wenn der Staatsanwalt scheiße baut und den Haftbefehl gegen den Mann erlässt? Als ob die Beamten losstapfen und sagen so jetzt verhaften wir den einfach mal....
 
Ein gutes Beispiel dafür, dass man inzwischen seinen PC/Notebook KOMPLETT VERSCHLÜSSELN sollte (TrueCrypt zB), selbst wenn man unschuldig ist....auch damit nach der Rückgabe nicht mehr drauf ist als vorher, nur damit ein paar Ermittler glänzen konnten ! Das ist die EINZIGE Methode, um über das Passwort sicherzustellen, dass es meine Daten sind, die da drauf sind !
 
@pubsfried: UK ist da leider schon einen Schritt weiter: die Verweigerung der Herausgabe eines Passwortes kann einen dort in den Knast bringen.
 
@der_ingo: Dafür gibt es ja Hidden Volumes.
 
Das einen bei sowas gleich die Fingerabdrücke abgenommen werden finde ich eine riesen schweinerei schliesslich gehtr es dort um private dinge die den behörden nichts angehen gerade wenn fest steht das er damit nichts zu tuen hat.
 
@303jayson: Achso und wenn man seine Ehefrau mit der Axt totschlägt, weil diese einen betrogen hat, dann sind das auch private Dinge? Oder wenn man mit nem Hakenkreuz Pulli draußen rumrennt, sind also auch private Dinge? Wie schon oben erklärt, ganz normale polizeidienstliche Erkennungsmaßnahme.
 
Das hört sich irgendwie alles nach Vorwand an damit die an den Privat-Pc konnten.
 
jo polzei, dein feind und staatsterrorist.
 
Man wird in Great Britain verhaftet, wenn man sich über Zigeunergruppen in einer Email negativ äußert? WTF?
 
@Dr.DuHuSo!: Da wird wohl etwas mehr drin gestanden sein als "Zigeuner sind doof"
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles