UK: Arme Familien bekommen Laptop & Internet

Recht, Politik & EU Der britische Premierminister Gordon Brown hat angekündigt, dass rund 270.000 arme Familien des Landes ein kostenloses Notebook sowie einen breitbandigen Internetzugang bekommen. Damit soll die digitale Kluft zwischen arm und reich geschlossen ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Und in Deutschland soll angeblich das ALG2 gekürzt werden, - was wohl zu mehr Armut, Gewalt, und Verbrechen führen wird, da die Leute ja jetzt kaum genug zum Leben haben.
 
@EL LOCO: Armut? Sorry...geh mal nach Afrika oder Indien, dann siest du was Armut ist.
 
@lippiman: ... und dann informier dich mal über Kinderarmut in Deutschland. Ich hier gibt es mittlwereile genug Kinder, die hungern müssen. Die Schere in Deutschland wird größer!
 
@satyris:
das hängt aber weniger vom System als viel mehr von den Eltern ab, die ihr Hartz4- und Kindergeld leiber für andere Dinge ausgeben.
in deutschland muss keiner hungern..
 
@lippiman: so ein dummer kommentar -_-
das die armut in z.B. Afrika ein bisschen anders aussieht ist schon klar aber bitte was ändert das an dem Fakt das es hier zulande und anderswo auch arme Leute gibt.
 
@ExtremErnst: Oder daran, dass das Geld vorne und hinten nicht reicht. Mir ist schon klar, dass man bei der Haushaltslage nicht viel mehr hergeben kann, und das es auch einen Anreitz geben muss, arbeiten zu gehen (wenn denn genug Jobs da wären). Aber ich denke, etwas mehr ALG2 wäre schon sinnvoller, als 5 Mrd. Abwrackprämie für ausländische Autos, weil die deutschen zu teuer waren.
 
@lippiman: du scheinst noch nie in den genuss gekommen zu sein von monatlich ca. 350 eur (alg2) gelebt zu haben, sonst würdest du anders reden. wenn wir in deutschland von armut reden, geht es nicht um die armut wie man sie aus der 3. welt oder schwellenländern kennt.
 
@lippiman: Für Jugendliche, die keine Arbeit haben und von zuhause ausziehen, mag es ja schön sein, 350,- Euro monatlich staatliches Taschengeld, und eine warme eigene Wohnung gestellt zu bekommen. Es gibt aber auch Personen, die hatten vorher Häuser, Autos, und ein geregeltes Leben, .... und für die ist ein Absturz in das ALG2 teils sehr dramatisch. Es ist ja nicht nur das Geld, sondern auch das gesamte Umfeld welches sich ändert. Plötzlich wird man nicht mehr als normal angeschaut. Und nicht jeder Arbeitslose ist eine Schmarotzer. Und die 1-Euro-Jobs sind wohl nicht wirklich als weiterbringende Arbeit anzusehen, wenn man da sieht, wie die Laubfegen, usw..! - Im Lebenslauf sieht es nicht besser aus, wenn das steht, - "...ein halbes Jahr lang war ich Laubfeger." Ich finde den Zustand in Deutschland traurig, zumal die Regierung die echten Arbeitslosenzahlen immer zu vertuschen versucht. Irgendwo lass ich, dass es alleine 6,4 Millionen Hartz4-Bezieher gibt. Doch seltsam, wenn die Arbeitslosenzahlen immer mit um 3 Millionen angegeben werden. Oder sind die 3 Millionen nur die arbeitslosen ALG1 Empfänger ?! - Alle die Personen, welche in Maßnahmen stecken, werden aus der Statistik entfernt, und nicht mehr als arbeitslos gezählt, obwohl sie theoretisch in dem Moment sogar noch mehr kosten. Aber wie ich schon mal erwähnte: Der Staat braucht die Arbeitslosen, da er durch diese, und die vertuschen genauen Zahlen, Milliarden hin und her schieben kann, da er so einfach mal eine Million neue Arbeitslosen erfinden kann. :(
 
@EL LOCO: Es gibt auch berufstätige Personen die sich ihren Lebensunterhalt mit ihrem Vollzeitjob nicht finanzieren können. Eine Freundin von mir ist Friseurin und muss trotzdem Hartz IV beziehen, weil sie sich ansonsten gerade mal die Wohnung leisten könnte (wenn überhaupt). Hartz IV muss also nicht unbedingt was mit Arbeitslosigkeit zu tun haben.
 
@satyris: NÖÖ HABEN UNS EIN DEUTSCHES AUTO GEKAUFT ALSO VW ALSO NICHT IMMER SOWAS SAGEN WEIL TOYOTA KANN GENAU SO TEUER SEIN WIE VW USW:
 
@alle Anti-Hartz IV-ler: Hartz IV reicht um ganz gut über die Runden zu kommen! Einige in meiner Familie (die teilweise ein oder auch zwei Kinder haben) beziehen Hartz IV und leben gut. Genug zu Nahrungsmittel haben sie. Meine Cousine mit den zwei Kindern geht sogar mindestens alle zwei Wochen in die Disco. Wenn man sich natürlich Markenklamotten oder teure Produkte aus den großen Handelsketten kauft, wird das natürlich nichts. Und ganau da liegt, wie satyris bereits sagte, das Problem. Die Leute, die in Hartz IV "abstürzen" halten erstmal an ihre alten Gewohnheiten fest und fallen auf die Schnauze. Manche merkens, dass sich in ihrem Leben was ändern muss, andere nicht. Letztere sind die, die man im TV meckern sieht. Fazit bis hierher: Hartz IV ist genau richtig, es darf nicht weniger werden, aber es braucht auch nicht mehr zu werden. Punkt zwei: Die Armut entsteht primär dadurch, dass viele sich verschuldet haben und keine professionelle Hilfe in Anspruch genommen haben. Darum haben sie keinen Durchblick über ihre Finanzlage. Diese leben dann wirklich am absoluten Minimum, wenn sie die Hilfe dann endlich in Anspruch nehmen und ihnen ihre ganzen Luxusgüter (sofern vorhanden) unterm Arsch weggepfändet werden. Letzter Punkt: Ich bin immer noch der Meinung, jeder, der arbeiten gehen will, findet auch zumindest einen kleinen Job. Hartz IV plus 400€-Job oder Hartz IV plus 800€-Job reichen für ein recht bequemes Leben. Zweiteres sogar, um sich ein Mittelklasseauto zu kaufen und dieses zu unterhalten. Das Problem in Deutschland liegt jetzt daran, dass die großen Bosse und Manager wie bescheuert einsparen und die Leute deshalb vermehrt Hartz IV benötigen um ihr Leben zu unterhalten. Was diese nicht bedenken ist, dass irgendwann nicht mehr zu sparen ist, aber dann werden sie erkennen, dass die Menschen sich die Produkte nicht mehr leisten können und sie darauf sitzen bleiben. Bis das global gesehen soweit ist dauert es aber noch eine ganze Weile und ich hoffe, dass das nicht erst soweit kommt, sondern dass die das Prinzip der Marktwirtschaft erkennen und sehen, dass mehr konsumiert wird, wenn die Leute/Arbeiter auch mehr Geld haben.
 
@eenemeenemuu: So sehe ich das auch.

Klar ist es nicht schön, wenn man die Arbeit verliert und zum Hartz 4 Empfänger wird.
Aber in der Zeit, in der man Arbeitslos ist und in gewisser Weise auf Arbeitssuche ist, kann man sich bestimmt ein wenig einschränken.

Es ist doch kein Wunder, dass viele in Deutschland sich mehr und mehr Fragen, ob es sich überhaupt noch lohnt zu Arbeiten.
Gepusht wird das ganze durch die TV Serien.
Wo solche Familien gezeigt werden, die überhaupt nicht mehr Arbeiten wollen und nur meckern das das Hartz 4 Geld zuwenig ist und alles für Zigaretten und Alkohol ausgeben.

Was oben zu den 350 Euro verschwiegen wird, ist das diejenigen eine komplette Wohnung bezahlt bekommen und auch z.b die Heizkosten etc bezahlt werden.

Da kommen manche normalen Arbeiter auch nicht besser weg, die eine 39-40 Stunden Woche haben und mit ca 1100 Euro nach Hause gehen. Wenn man davon die Miete, Heizkosten, Versicherungen etc abzieht schaut es auch nicht viel besser aus und man steht den ganzen Tag in der Kälte.

Am schlimmsten finde ich es ja bei Jugendlichen. Sie finden nach der Lehre vielleicht keine Stelle wohnten bei Ihren Eltern und nur das sie den Staat richtig ausnehmen suchen sie sich eine eigene Wohnung, weil die ist ja bei dem Geld dabei.
 
@satyris: Achtung. Stammtisch!
 
@andi1983: Und dann sparen die Hartz-IV-Pärchen auf einen schönen, großen Flachbildfernseher. Jetzt ratet mal, wer die Stromrechnung bezahlen darf?
 
@ElDaRoN: Hartz IV plus 400E:-Job oder Hartz IV plus 800E:-Job reichen für ein recht bequemes Leben. Zweiteres sogar, um sich ein Mittelklasseauto zu kaufen und dieses zu unterhalten.....
So einfach ist das aber nicht. Der aktuelle Hart IV Satz beträgt m. w. n. 359E und der Hinzuverdienst 160€. D. h., wenn man z.B. Deine 400E hinzu verdient, wird einem gleich mal der überschuss, also 220E, vom Hartz IV Satz abgezogen.
_________________________________-
@andi1983: Zur Information: Man bekommt vom Amt den aktuellen Regeslatz von 359€ + GRUNDMIETE (inkl. Betriebskosten) + 60% Heizkosten. Wie Du siehst, bekommt man nicht mal die volle Miete vom amt, sondern muss für den Rest noch mit seinem Regelsatz aufkommen.
Zu den Jugendlichen: Als Hartz IV bezieher darf mann erst mit 25Jahren von zu Hause ausziehen. Andernfalls bekommt man KEIN Geld vom Amt. Gilt auch für alle, die extra von zu Hause ausziehen, und Hartz 4 beantragen.
__________________________________-
@bgmnt: Grundsätzlich der Steuerzahler. Aber jeder ALG 2 Empfänger muss seinen Stromverbrauch von seinem Regelsatz (s.o.) begleichen. Wer mehr verbraucht, hat weniger Wirtschaftsgeld im Monat. Wehr zu viel verbraucht, muss aus eigener Tasche nachzahlen und Gutschriften werden vom Amt zurückgefordert.
_______________________-
@All: Manchen würde es sicher mal gut tun, mal ein halbes Jahr von Hartz 4 zu leben. Nur so kommen sie von ihrer Ach so rosigen Hartz IV Vorstellung runter... Ach ja: Als Single kann man mit großer Sparsamkeit durchaus von Hartz 4 leben. Als Familie sieht die Sache definitiv anders aus.
__-
p.s.: Alle Angaben ohne Gewähr :)
 
@X-Cut: >Manchen würde es sicher mal gut tun, mal ein halbes Jahr von Hartz 4 zu leben. Nur so kommen sie von ihrer Ach so rosigen Hartz IV Vorstellung runter.

Nun ich denke das hier keiner eine rosige Vorstellung von Hartz 4 hat. Hat auch keiner so geschrieben.

Nur die Forderungen für immer mehr Hartz 4 müssen aufhören.
Das ganze muss ja am Ende dann doch wieder der Arbeitende mit mehr Steuern zahlen.
Die Zeit wo man Arbeitslos ist, muss man sich eben ein wenig einschränken, bis man wieder Arbeit gefunden hat und nicht das gleiche Geld fordern, wie jemand der Arbeitet.

Denn nur so kommen die Klagen der Arbeiter raus, dass es sich in Deutschland nicht mehr lohnt zu Arbeiten, wenn man soviel am Ende rausbekommt, wie jemand der Zuhause sitzt.
 
Und was werden die meisten tun? - Richtig die Laptops verscherbeln um Geld für essen etc. zu haben was auch wichtiger ist !
 
@TobiasGoth: War auch mein erster Gedanke. Ist nur die Frage, was sie mit dem Breitbandinternet machen. Vielleciht über Wlan "vermieten" :)
 
@satyris: Internet vermieten bringts dann ja nicht mehr, hat ja jeder :).
 
@TobiasGoth: mit etc meinst bestimmt Zigaretten.

Mir geht immer die Galle hoch, wenn man die "Serien" im TV sieht, wo z.B Hartz 4 Empfänger jammern das es zuwenig ist, und dann wird ihnen ausgerechnet, dass sie im Jahr 1500 Euro, oder mehr für Zigaretten und Alkohol ausgeben.
 
Warum ist mein erster Gedanke das die das nur tun um die Leute besser überwachen zu können?
 
@tacc: ach sch**sse, gleicher gedanke gleichzeitig, aber meine response hatte wohl irgendwie n'lag :) (+ von mir)
 
@tacc: Der ist falsch
 
ich vermute eher, dass die armen bürger damit besser kontrolliert werden können. mic+spyware+eingebaute cam = du bist terrorist. wie nennt man sowas doch gleich, wenn man jemandem was gutmütiges antut, aber sich im trojanischen pferd böse böse absichten befinden? achja, verrat!
 
@$stealthfighter: Gerade die Armen könnten daher z.B. Ubuntu nehmen. Theoretisch wäre der Betrieb sogar ohne Festplatte möglich, jedenfalls braucht man dafür keine TB-Festplatte, keine 4GB RAM und keine 3D-VGA, keine 550W NT, weniger Energie, weniger CO2. Arm ist eigentlich umweltfreundlich. Arm ist sehr relativ. Ein reicher Mensch kann sehr arm sein, glaube mir.
 
@netmin: worauf willst du hinaus? nur das BS bestimmt bestimmt nicht, wie die sicherheit sein wird. da kann man locker nen chip fest verlöten welcher weiterhin daten spioniert und der regierung mitteilt, ob da irgendwas illegales getan wird. falls nix illegales gemacht wurde vom user, wird ihm eben mal was illegales draufgehauen, alles auf tieferer layerebene, so merkstes als normalo-user wohl kaum, wennde keinen sniffer hast der den traffic überwacht :)
 
@$stealthfighter: Ja kommt, euer "alles was die regierungen machen ist im Vorhinein böse ohne dass man deren handlungen mal betrachten sollte" nervt einfach nur! Warum sollte die regierung denen dann was draufladen um denen was anzuhängen?
 
Und was macht Herr Gordon Brown, wenn kein Breitband-Internet verfügbar ist? Dann kein Laptop? Die Idee an sich ist aber sehr sozial und und eine Anerkennung Wert. allerdings hat El Loco es für uns ebenfalls gut auf den Punkt gebracht. Die liberalkonservative Regierung hat sicher andere "soziale" Ziele. Aber genug Politik.
 
Arm ist man meiner Ansicht nach zum größten Teil durch Eigenverschulden. Man sollte vielmehr den Leuten in den Arsch treten und ihnen klar machen, dass von nichts auch nichts kommt. Ich kenn so verdammt viele die ihr Harz 4 in der Kneipe versaufen oder in den Automaten schmeißen dass ich einfach nur kotzen will. Ich hab 2 Monate lang von Harz 4 gelebt als ich mit der Schule fertig war (Juli) bis ich angefangen hab zu schaffen (September) und die Zeit vermiss ich mal gar nicht. Wenn jemand arm ist, weil er solche Eltern hat, tuts mir furchtbar leid, aber jeder der 16 ist, kann eigenes Geld verdienen und von zuhause ausziehen wenn er nicht arm sein will. Dadurch, dass ein Staat solche Leistungen anbietet, unterstützt er meiner Meinung nach mehr die Faulheit mancher Leute als der Verarmung entgegen zu wirken. Und hätten meine Eltern jede meiner schlechten Noten gewusst, hätte ich das Haus wohl nur noch zum Gang zu Schule verlassen dürfen. Diese Idee ist, mit Verlaub, größtenteil Müll und Geldverschwendung.
 
@borizb: Sehe das teilweise genauso. Als ob die Briten keine anderen Probleme hätten. War sowas nicht auch schonmal in Deutschland im Gespräch und wurde dann einfach fallengelassen? (Schröders Regierung) 1.Ist es schon pervers wenn die Eltern sich immerzu alles über ihre Kinder anschauen können, wird bald so das sie die Gören noch durch öffentliche Kameras bis zur Schule verfolgt werden können. 2. Die Frage ist doch wie die Telekommunikations Konzerne günstige breitband Anschlüsse liefern können (Wer legt den Preis fest). 3. über 300 mio. € für so einen quatsch auszugeben, wahnsinn! Nicht das bei uns kein Geld sinnlos ausgegeben wird, aber das schießt den Vogel ab!
 
@borizb: 1 wenn du mit 16 usw keine Ausbildung bekommst, dan kannst du auch nichts machen. 2 Ausziehen wenn du alg2 bekommst ist unter 25 verboten steht im SGB drin usw, viele wollen einen Job, aber wenn keiner da ist oder so schlecht bezahlt wird. kann man nichts machen.
 
@vistahasser: Das ist wirklich größter Schwachsinn, genauso wie in den USA wo die Eltern schon in einigen Schulen schauen können was die Kinder im Unterricht so treiben...
 
332 Millionen Euro - Wie viele Banken hätte man damit retten können? OK. das sind nur 3% der Aktien einer kleinen Bank.
 
@Kobold-HH: KEINE ! das hauen die in einem Tag raus ! Oder überweisen es "aus Versehen" mal schnell....
 
england, der überwachungsstaat, ist ja so gütig. habt ihr alle das denken verlernt? nichts im leben ist umsonst, die machen das damit jeder natürlich seine privaten gedanken und dinge auf dem pc abspeichern, wie sonst kann man denn die masse überwachen. oder wer mit wem spricht und wie lange oder worüber. wenn die sich keine pcs fürs internet leisten können, kann man auch nichts über die herausfinden. genauso schlecht ist es wenn man über das internet auf schulnoten und was weiss ich noch zugreifen kann. die frage die ich hier habe, wer kann da noch zugreifen?. der staat vieleicht? leider noch zu viele blauäugige menschen da draußen.
 
@QUAD4: oder zu viele paranoide, die besonders auf Winfuture zahlreich vertreten sind...
 
Das ist doch ein strategischer Schachzug für noch mehr wow-suchtis xD
 
Mal nachrechnen: 1230 Euro für jedes Notebook... So ein teures Teil hab ich noch nicht mal...
 
Wie wäre es, wenn man solchen faulen Versager-Familien einen Sex-Robotor, anstatt eines Notebooks schenkt, damit diese nicht noch mehr Evolutionsbremsen auf die Welt bringen? Wäre im Sinne der Menschheit.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles