Apple Tablet wird im zweiten Quartal erwartet

Notebook Zwei näher mit dieser Angelegenheit vertraute Personen heizen die Gerüchteküche rund um den Tablet-PC von Apple weiter an. Angeblich soll die Firma AVY Precision Technology im Februar mit der Herstellung der Aluminium-Gehäuse beginnen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Immer diese Gerüchte. Gerüchte hier, Gerüchte da, man weis nicht, ob sie stimmen oder nicht.
 
@.peacemaker.: Aus diesem Grund sind es Gerüchte!
 
@s-e-b: Ich glaube seine unterschwellige Kritik wahr eher etwas wie: "Hört auf, Gerüchte auf einer Nachrichtenseite in Fakten und offizielle Pressemitteilungen einzureihen."
 
@.peacemaker.: Gerade das will Apple ja:
http://www.golem.de/1001/72297.html
 
Oje, könnt ihr nicht endlich aufhören mit den Gerüchten, bis was handfestes vorliegt...
 
ich sehs schon kommen:
10.4.10 : Apple Tablett wird im dritten Quartal erwartet =)
 
@christec: ähm ok? den versteht nu niemand der nicht in deiner paralelwelt wohnt
 
mittlerweile ist wohl klar, dass ein tablet kommt. da braucht man nich noch mehr "fakten" die das "beweisen". man wird ja wohl noch ein paar wochen geduld haben, bis sich apple selbst offenbart. dann kann man weiterstreiten :-)
 
@moniduse: Ich glaube, dann gibt's nicht mehr zu streiten. Ich schätze, das Ding steckt wieder alles, was bis dahin an Tablets auf dem Markt ist, in die Tasche.
 
Ich bin ja auf das touch-optimierte iWork gespannt, darüber gibt es ja seit einiger Zeit plötzlich ziemlich viele Gerüchte. Könnte mir gut vorstellen, dass Apple da was plant. Apple arbeitet ja schon immer nach dem Motto, das Software und Hardware zueinander gehören, also werden sie kaum ein Tablet herausbringen, ohne auch passende Software anzubieten. Genau diesen Fehler haben ja die anderen Hersteller bisher gemacht: Sie bauen einen Tablet-Computer und packen dann ein stinknormales Windows drauf. So wird das nichts! (nicht wegen Windows an sich, aber eben wegen der nicht angepassten Software)
 
@el3ktro: iWork schon aber was ist mit Photoshop usw.? Mir fehlt leider immer noch der Einsatzbereich für solche Geräte...mit echtem OS X, ok von mir aus auch mit Touchoberfläche aber was machen all die Programme die nicht dafür optimiert sind? Mit Stift? Nie, das kann Apple nicht mehr machen...also was wird da kommen das ich brauchen kann und wo ich nicht schon ein iPhone oder das Macbook habe....weil günstig wird das Gerät kaum sein...und ein neues OS für Fingertouch? Na ja, dann ist es unnötig denn damit kann man nur konsumieren...
 
@bluefisch200: Auf dem iSlate wird garantiert kein Desktop-OS X laufen, eher ein iPhone OS für größere Bildschirme. Apps wird es u.U. in einer Art App Store geben. Bisher deutet ja alles darauf hin, dass Apple den Tablet-PC eher als Multimedia-Konsumgerät sieht, also zum Filme gucken, Bücher lesen, im Web surfen, Zeitungen und Magazine ansehen usw. Kein Mensch erwartet ernsthaft dass man auf so einem Gerät Büroarbeiten erledigt.
 
@el3ktro: Dann werde ich wohl eher keines kaufen...denn ein iPhone (bzw. ein Android Handy) zum konsumieren habe ich schon und das passt in meine Hosentasche, ein Tablet wohl kaum...was aber Apple like wäre und was ich mir kaufen würde wäre eine Steuerung per Pointscreen, damit hätte man keinen Stift wäre aber trotzdem so genau wie mit einem...
 
@bluefisch200: Ein Tablet ist doch kein Rechner für einen Grafik-Arbeitsplatz! Warum sollte ich da den fetten Photoshop-Brocken raufhauen? Genauso, wie viele andere große fette Software-Pakete, die - wie el3ektro schon sagt - nicht für die "Handarbeit" geeignet ist. Vergleichbar mit Tablets würde ich eher die Netbooks ansehen. Ich würde mir dort auch nicht solche Pakete installieren. Und ein Netbook passt auch nicht in die Hosentasche. Von daher würde ich da Übereinstimmungen feststellen. Wobei beim Netbook eben die Eingabe der Tastatur im Vordergrund steht und beim Tablet die Hände. Ist doch logisch, oder? Somit steht und fällt, wie damals bei der Einführung des iPhones, die Popularität mit der Art und Weise beim Umgang mit der installierten Software. Es muss ein gewisses Feeling ergeben. Man wird es sehen, wie Apple diese Einheit Soft-/Hardware umgesetzt hat.
 
@bluefisch200: Als Einsatzbereich kann ich mir auch nur "Infotainment" vorstellen. Sowas könnte z.B. im Wohnzimmer aufm Tisch liegen und die Fernsehzeitung, die Fernbedienung und den Videorecorder ersetzen. Darüberhinaus könnte man noch im Internet surfen und E-Mails schreiben. Möglicherweise kann man auch Spiele und Lernsoftware für die Kleinen draufmachen. Sowas würde mich auch interessieren, aber ich warte da doch lieber bis es ein paar mehr solcher Geräte von verschiedenen Herstellern gibt aus denen ich wählen kann.
 
ich hoffe es ist ein grosses iphone mit eigenem OS und nicht ein kleines notebook ohne tastatur. das ist sicherlich alles geschmackssache aber ICH hätte es so lieber. natürlich entsprechend erweitert, multtasking, flash uvm.
 
Tablet wird dieses Jahr seinen großen Durchbruch haben - erschreckend war alles die MS Keynote mit der Vorstellung der Slate PC´s. Hier wurde eigentlich sehr schön gezeigt, wie man es NICHT machen sollte. Es ist mir rätselhaft warum man es hier Apple so leicht macht und die Messlatte so tief ansetzt. Das Iphone hat den kompletten Handymarkt auf den Kopf gestellt. ISlate wird dieses genau so im Computer Bereich auffahren. Erstaunlich, dass es Apple so leicht gemacht wird. Man merkt immer mehr das Apple und Google sich ein spannendes Rennen geben - MS ist nur noch ein innovatiionsloser Nebenschauplatz. Schade eigentlich.
 
@RohLand: Nimm einen Stift und du kannst diese Slate PCs perfekt bedienen...ohne Stift sind sie eh nicht zum arbeiten zu gebrauchen...
 
@bluefisch200: Genau das ist ja das Problem. Kein Mensch will solche dämlichen Stifte haben, das hat Apple erkannt. Und selbst mit Stift ist nicht automatisch eine "perfekte Bedienung" garantiert.
 
@el3ktro: ich wollts gerade sagen - einen Tablet auf den Markt zu werden, ein Win7 reinzuklatschen und dem User einen Stift in die Hand drücken - das ging bei MS schon mal sauber in die Hose - und mit was...mit Recht - leider haben sie nichts gelernt. Das Produkt läuft nur, wenn es a)sexy b)gute Akkulaufzeiten c) ein sehr gutes Display d) sehr gute Konnektivität (Verbindunegn+webbrowsing+AppStore) und e) das wichtigste....eine absolut briliantes intuitiv zu bedienendes UI hat.
 
@el3ktro: Na ja...damit würde sich ein iTablet aber nicht in der Kategorie der SlatePCs befinden und wäre somit in seiner eigenen Region vollkommen alleine...
 
@bluefisch200: so wie das Iphone halt auch - doof nur für alle anderen, das Apple diesen Markt dann gemütlich alleine abgrast. Dann merken es anderen, bauen Iphone artige Geräte nach und hecheln immer hinter her - ein Plan der für die Konkurreznz nicht aufgeht.....des Leuten isses doch total wurscht ob Du von einem Tablet sprichst oder von einem Slate - wenn sie von dem Produkt angefixt sind, weil es so einfach und praktisch ist, wird es gekauft.
 
@RohLand: Nun ja...erst waren da einfache Touchhandys die sich nicht mehr wirklich entwickelten->das iPhone kam und überrollte die Konkurrenz->Android kommt und wird nun langsam aber sicher alle anderen hinter sich lassen (ich gebe nur noch WM7 eine Chance da mit zu spielen)...Apple hat da eine neue Generation von Handybetriebssystemen wie Android und WebOS verpasst...was soll eigentlich an einem Tablet praktisch sein wo man doch schon sein kleineres und portable Smartphone hat?
 
@bluefisch200: die Antwort auf Deine letzte Frage erfährst Du in der letztenJan Woche :-) Ich denke nicht das die Tablets/Slates eine Konkurrenz zu den Smartphones sein werden - beide laufen parallel nebeneinander. Android mausert sich langsam 2.1. hat schöne Fortschritte gemacht. Für mich aber noch nicht interessant - wenngleich man Android verfolgen muss. Windows Mobile hingegen ist tot - MS scheint es nur noch nicht zu wissen. Erschreckend eigentlich -allerdings ist da MS auch gehörig selbst schuld dran.
 
@RohLand: Zum Thema dass Windows Mobile eher nicht tot ist passen Aussagen von Leuten die das OS schon gesehen haben: "says ZDNet's Mary-Jo Foley.

Things will be talked about at MWC(February)... I've seen it and played with it, set the bar forward not in (just) an evolutionary way."
 
@bluefisch200: Hmm naja ich bin wie RohLand eher skeptisch was WM7 angeht, aber vielleicht gibt's ja auch eine Überraschung. Momentan geben aber iPhone OS und Android und technisch gesehen auch WebOS den Ton an. Ach kennt eigentlich noch jemand dieses "Symbian"? :-) Ich könnte mir so ein Tablet schon ganz nett vorstellen. Natürlich nicht als Ersatz für einen Computer, aber darauf auf einer Zugreise einen Film zu gucken, oder im Bett noch etwas zu surfen, oder im Urlaub ein paar Bücher drauf speichern stelle ich mir das schon toll vor. Ein Notebook ist für sowas manchmal zu viel und ein Smartphone manchmal zu klein.
 
@el3ktro: ja wir 2 denken da sehr ähnlich. Ich finde die Vorstellung eines ISlate sehr interessant - vorausgesetzt es ist gut umgesetzt - davon geh ich mal aus - bin gespannt Ende Januar - ich denke es wird innovativ sehr interessant sein.
 
Dass so ein Gerücht heute kommen musste, ist doch klar, da man aus dem heutigen Datum 10.01.2010 wieder mal die Zahl 23 erstellen kann. :)
 
@Alag:
Ich mag blöd sein. Aber ich sehe den Zusammenhang nicht.
Mal als Info für Minusklick Kiddies. Nehmt mal eine Rassel. Meine Frage war ernst gemeint !!!!!
 
@Alag: Wie denn? Als Quersumme? 1+1+2+1=5. Hmm, war wohl nix. Oder meinst du wieder völlig willkürlich, 1+1+20+1=23? Warum dann aber nicht 1+1+20+10=32?
 
@el3ktro: selbst 32 ist umgekehrt 23! 23 gibt es in jeder kombination.
 
@el3ktro: Selbst die 5 hat etwas mit der 23 zutun, denn 2+3 = 5. Es ist schon seltsam mit der 23.
 
@el3ktro: Etwas ganz verrücktes. Der Buchstabe "W" ist der 23igste im Alphabet. Ist es wirklich Zufall, dass es an dieser Stelle steht ? - - Nein, denn 2 Spitzen zeigen nach unten, 3 nach oben, - ergibt 23. :D
 
@el3ktro: Hoffentlich fährst du keinen Nissan, denn die Automarke besteht aus den japanischen Begriffen Ni=2 und San=3, also 23 ^^
 
@Reteibeg red: Solche Spielereien kann man aber mit allen möglichen Zahlen anstellen ...
 
@Alag: ...und Pflaster klebt sogar IM DUNKELN !
 
Ich lach mich kaputt wenn KEIN Tablet von Apple kommt. Dann haben sich die ganzen Applehasser umsonst aufgeregt! Herrlich!!! Bitte Apple, bringt kein Tablet raus, BITTE!!!
 
@alh6666: Ok, machen wir nicht Herr alh6666. Danke für den Tipp.
 
@alh6666: Wär echt lustig. Noch lustiger wäre, wenn gleichzeitig die Gerüchtestreuer vom dadurch hochgetriebenen Aktienkurs profitiert hätten.
 
Ich frag mich ja warum man sich überhaupt einen Apfel kaufen sollte? 1. Zu teuer! 2. Das 70er Jahre Design ist auch langweilig. Selbst die System-Schriftart ist ebenfalls 70er Style. 3. Es gibt kein Blueray für Apple. 4. Es gibt kaum anständige Software. Aber dafür wird ja der Boot Camp Assi mitgeliefert um ein Windows laufen lassen zu können. Fazit: Für so viel Geld kann man sich einen anständigen Windows-PC aufbauen. Und ein Tablet bekommt man günstiger wenn es nicht von Apple stammt, vorausgesetzt es wird erscheinen.
 
@Willforce: 1. Qualität kostet, 2. ist Geschmackssache 4. ist schlichtweg falsch, es gibt für OS X viel bessere, komfortablere Software als für Windows, da bessere APIs. Man kann sich mit dem gleichen Geld zwar vielleicht einen leistungsmäßig ebenbürtigen Windows-Rechner aufbauen, hat aber trotzdem nicht die User-Experience eines Mac-Systems - und wie erfolgreich und beliebt Tablets mit Windows sind, hat man ja die letzten 9 Jahre deutlich gesehen ...
 
@el3ktro: Der Preis kommt eher daher, weil es nur einen Hersteller gibt, der den Kram zusammenbastelt. Mit Qualität hat das weniger zu tun. Und für das gleiche geld einen ebenbürdigen rechner zu bekommen ist ja wohl nicht treffend. Für das Geld kann ich mir das doppelte an Leistung zulegen. Was die Software angeht. Schon mal am Apple Buchhaltung gemacht? :D Ich glaube nicht. Bei Apple sind immer andere schuld wenn etwas nicht läuft oder verfügbar ist. Und wenn es so viele Software gäbe, warum bekommt man dann gleich das zubehör und die möglichkeit ein Windowssystem einzurichten oder seine nichtkompatible Software über ein virtuelles System laufen zu lassen. Apple ist doch nichts zeigemäßes und die die einen haben kommen als erstes mit der dämlichen Aussage "mein Apple kostet ja viel mehr als dein Windows PC.". Schlagkräftige Argumente für einen Apple gibt es kaum.
 
@Willforce: Was du für einen Schwachsinn schreibst. Zeig doch ruhig mal einen Rechner, der die gleichen Specs wie z.b. der neu 27" iMac aufweist und deutlich weniger kostet. Ich wette du kommst nichtmal günstiger weg._____ Da Windows installieren technisch möglich ist, wäre es doch ein wenig unverschämt wenn Apple nichts anbieten würde, oder nicht? Und nur weil ich einmal im Jahr eine Win-Steursoftware brauche, muss ich mich ja nicht das restliche Jahr auch mit diesem inkonsistenten System rumschlagen.... Aber du hast recht, es gibt keine Argumente für ein Apple System. Die Leute sind nur so Zufrieden, weil sie so viel Geld bezahlt haben. Oh mann..... Warum haben denn so viele Leute ein iPhone? Das ist ja nicht wirklich teurer als die Konkurrenz und kann doch nicht mehr, oder?
 
Glaskugel: Apple Tablet wird in diesem Jahr erwartet .... Ok, die Kugel hat nen Sprung, aber die Aussage ist doch mit den letzten "Ankündigungen" aus verschiedenen Quellen in Sachen Qualität und Präzision gleichzusetzen :P
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte